Erstes Netbook mit Dual-Core-Atom & Ion-Plattform

Notebook In Japan ist jetzt ein Netbook aufgetaucht, dessen Konfiguration sich grundsätzlich von den bisher üblichen Modellen unterscheidet. So wurde ein Atom-Prozessor von Intel mit zwei Kernen auf Nvidias Ion-Plattform verbaut. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nettes Gerät
 
@Mister-X: Recht ordentlich möchte man meinen.
 
Lohnt sich dann irgendwie mehr als ein Barebone mit DC Atom und Ion Plattform, da ein Netbook portabel ist. Könnte also sehr gut als Mediacenter / Server dienen.
 
@Saiba: Als server? Da bekommste leider nur keine Platten hinein :) Ein Note/NetBook als Mediacenter oder Homeserver taugt leider zu wenig.
 
@ThreeM: Mit http://tinyurl.com/atomserver bekommt man an ein Atom Barebone Board bis zu 22 Platten angeschlossen (mit 2xPCIe 8fach SATA Controllern und On Board SATA/IDE). Das kleine Ding in ein großes Gehäuse, z.B. ein Sharkoon Rebel 12 und fertig ist der Mega Home Server.
 
@Thunderbyte: aber nicht im netbook ^^
 
Den eeePC 1000H mit 330er (bzw intel sollte mal nen mobile pedant bauen) - das wär edel
 
Ganz ehrlich, wurd ja auch langsam Zeit finde ich, dass der Atom auch endlich mehrere Kerne hat. Dürfte einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub bringen. Hoffe da kommen noch mehr Netbooks mit.
 
@michael_dugan: Die Atom 300er-Reihe ist schon zwei Monate nach der Vorstellung der ersten Atom-Prozessoren (Z500er-Reihe) erschienen. Das ist jetzt über ein Jahr her.
 
Schade, dass dieses Netbook kein Display hat. :( Klingt sonst toll.
 
@Snaeng: Das Bild angesehen? Wie kommst Du darauf das kein Display vorhanden ist?
 
@neorayzor: Nein, kein Bild gesehen. Aber in der News wird auch nichts von einem Display gesagt, und das gehört zur Austattung. Da die Worte "die restliche Ausstattung" benutzt wurden und es auch dort nicht aufgelistet ist, ging ich der Annahme nach, dass dieses Gerät kein Display besitzt.
 
@Snaeng: Dann gingst Du auch davon aus, daß dieses Gerät weder Tastatur und außer HDMI keine anderen Anschlüsse besitzt?
 
@Snaeng: Wenn die neue Mercedes X-Klasse rauskommt - müssen die dann erwähnen, dass das Ding Räder hat?
 
@Brechklotz: geiler vergleich +
 
Wie viele Jahre soll es denn noch diesen blöden Einheitsbrei aus 1,6 GHz Singlecore CPU, superlahmem Grafikchip und 1 GB RAM geben, aus dem 99% der Netbooks bestehen? Es wird schon lange Zeit, dass sich mal was tut. Angenehmes Websurfen (viele Tabs, Youtube-HD-Videos, etc.) braucht auch eine gewisse Rechenleistung!
 
@GDaD: Für das was er soll ist der Atom270 ok, für ausgiebige Surfsitzungen mit vielen Tabs, massig Rechenleistung usw nimmt man eh besser ein "richtiges" Notebook, allein schon wegen dem großen Bildschirm.
 
@GDaD: Vielleicht sollte man, wenn man die Rechenpower braucht, einfach auf die Geräteklasse der Sub-Notebooks wechseln...
 
@Falcon1: Ein Netbook ist doch dazu da um im Net zu srufen... und da gehören eben Tabs und YouTube Videos dazu! Außerdem kostet ein Sub-Notebook gleich mal mind. das 3-fache!
Ein Netbook wie oben beschrieben mit 2GB ram wäre für mich optimal, wenn die Flasg-Videos von der Grafikkarte gerendert werden könnten
 
@rallef/Falcon1: Sub-Notebooks sind mir meist zu teuer. Ich finde aber z.B. die Timeline-Reihe ganz nett. Gerade die 11"-Version beweist doch, dass man eine gewisse Rechenleistung und eine lange Laufzeit in kleines Gehäuse bringen kann und das zu einem relativ günstigen Preis. Es müsste mehr halbwegs bezahlbare Übernetbooks geben. Durch Konkurrenz würde der Preis vielleicht auch noch mal sinken. Irgendwann sind 1,6 GHz Singlecore und 1 GB RAM selbst für's Surfen einfach zu wenig, denn das Internet braucht im Laufe der Jahre immer mehr Ressourcen. Das Internet besteht eben nicht mehr nur aus Texten, sondern immer mehr aus Multimedia-Inhalten, das sollten imho auch Netbooks problemlos schaffen und Tabbed Browsing empfinde ich schon seit Jahren als absoluten Standard beim Surfen.
 
@GDaD: Hast du überhaupt schon einmal ein derzeitiges Netbook genutzt? Fürs Surfen reicht das allemal, auch für Flashvideos. Selbst ein paar weniger ressourcenhungrige Spiele (zum Beispiel WoW) werden noch gemeistert.
 
Die Laptopsicherung auf dem Bild sieht interessant aus. Nicht so wie die DInger bei die lospiepsen, wenn man das gerät nur anguckt.
 
mit 1GB Ram wird man mit dem Notebook keinen Spaß haben, da die Onboard GraKa Arbeitsspeicher als Grafikspeicher hernimmt. Bei meinem Zotac ION 330 sind das immerhin 768MB! Da bleibt für das OS nichts mehr übrig
 
@JasonLA: boah bist du krass mit 768mb grafikspeicher bei ner onboardkarte... P.S. ich arbeite noch mit nem 1GHz Pentium 3 und 256MB Ram bei XP... und was soll ich sagen, für XP reicht es. P.P.S.: Die Grafikkarte hat 4MB.
 
@gonzohuerth: kann ich nix dafür, macht das Mainboard automatisch so, zumindetst wenn man 4GB verbaut hat. Außerdem ist eine 9400M nicht so schwach wie du denkst!
PS: Freut mich dass dich so alte Hardware glücklich macht
 
Endlich mal ein SINNVOLLES Netbook!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links