Gehaltskürzung bei Oracle-Chef auf 1 US-Dollar

Personen aus der Wirtschaft Auf den amtierenden CEO von Oracle, Larry Ellison, kommt eine Gehaltskürzung auf nur mehr einen US-Dollar zu, teilte CNet mit. Als Anlass zu diesem Schritt wurden erhebliche Steuerabgaben genannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich viertreichster Mensch weltweit wäre, würd ich für meine Arbeit überhaupt kein Geld mehr haben wollen, sondern nur ein wenig Anerkennung.
 
@FloW3184: Berühmte letze Worte...
 
@FloW3184: pfff...wenn ich 4t reichster Mann der Welt wär, würd ich gar nicht mehr arbeiten. Was soll der Unfug mit dem 1 US Dollar. Und hier beklagt man sich über Nieriglohnjobs...ne ne ne ne ^^
 
@FloW3184: Direkt unterm Artikel steht:
News zum Thema:
* Google-Chefs weiterhin mit 1 Dollar Jahresgehalt
*->> Steve Ballmer kassiert 1,35 Mio. Dollar Jahresgehalt<<-
* Deutsche Telekom: Manager verzichten auf Gehalt
* Google-Chefs wieder mit nur einem Dollar Gehalt

Na, wer findet den "Fehler" als Erstes? :D
 
@FloW3184: Also ich würde lieber doch das Geld nehmen.
 
@FloW3184: Das wage ich dann doch mal anzuzweifeln - ich glaube kaum, dass irgendwer von uns hier sagen könnte wie er sich verhielte, wäre er so reich (ausserdem: wie viel ist "ein wenig" Anerkennung - wenn Deine Sekretärin abends zu Dir sagt "sie waren heute ja wieder fleissig, Chef. Morgen werden Sie wieder so gut kostenlos für uns arbeiten!"?)
 
gabs doch bei google auch mal
 
@christec: Artikel überhaupt gelesen?
 
@christec: Steht ja auch so in der News ...
 
@christec: Link gesehen bzw. bemerkt?
 
@christec: ya aber google hat sateliten spione
 
@BitteEinPlus: Um Himmels willen!
 
Sieht danach aus, wie "Seht her, die blöde Regierung hat die Steuern so hoch angesetzt, dass wir nichtmal unsere Spitzenkräfte bezahlen können" - PR
 
@mcbit: Genau! Das sieht mir nach 'ner billigen, geschmacklosen Promoaktion aus. Vielleicht auch in der Art: schaut, was ich für ein anspruchsloser und anständiger Mensch bin, ich verzichte sogar auf mein Gehalt! Mal sehen, ob der das von seinen Beschäftigten dann auch erwartet...
 
@mcbit: Was hat die Bezahlung mit den Steuern zu tun? Die Steuer wird doch eh ans Finanzamt abgeführt, der CEO bekommt die ganze Kohle also nicht. Und er hat eben einfach kein Bock, dass von seinen xx Millionen Jahresgehalt xxx hundertausend ans Finanzamt gehen. Hat er auch recht. Außerdem lebt er ja von seinen Aktienanteilen ganz gut.
 
ich erachte diese arbeitsgehälter von mehreren millionen dollar im jahr als wahnsinn. Diese einnahmen, die er trotzdem hat stehen in keinem verhältnis zu seiner leistung... er ist zwar nen chef geht aber trotzdem morgens zu arbeit und abends wieder nach hause. Das tun viele millionen anderer leute auch auf der welt und verdienen nur einen pups im vergleich
 
@marekxp: sehe ich auch so. Für den Staat und das restliche Volk ist dieses ganz schlecht, da weniger Lohnsteuer dem Staat zugeführt wird. Das ist nicht okay.
 
@marekxp: Er war ein Mann mit den richtigen Ideen zur richtigen Zeit, das sollte man ihm nicht zum Vorwurf machen. Verwerflich sind doch die die, die es auf Kosten anderer machen und trotz riesiger Fehler noch abkassieren.
 
@wieselding: stimme ich dir zu. Na klar, solche Leute haben die technische Entwicklung mitgesaltet und er darf natürlich deutlich mehr verdienen aber mehrere hundert Millionen Dollar im Jahr für einen Arbeitnehmer plus Lohnsteuer frei?
 
@marekxp: Was heisst hier Lohnsteuerfrei? Er muss ja trotzdem auf die Zinsen die er bezieht Steuern zahlen.
 
@zivilist: Zumindest kann unser Statt mit den ganzen Steuergeldern nicht umgehen. Das Motto "Dem Deutschen Volk" hat unsere Regierung nicht kapiert. Unsere Regierung hat das Motto "Denen, Die Uns Am Meisten Zahlen".
 
@wieselding: Aber sicherlich nicht den Satz, den er für Lohnsteuer abdrücken müßte. Wenn ich mal D als Beispiel nehme: Hier müßte er sicherlich 45% Lohnsteuer zahlen, aber nur 25% Kapitalertragsteuer. In den USA ist es sicherlich ähnlich.
 
Hatte bis heute noch nie etwas von dieser Firma gehört ^^
 
@KROWALIWHA: du hast noch nie was von Oracle gehört? Oje...
 
@KROWALIWHA: schwer zu glauben, aber hier ne kleine Hilfe: http://de.wikipedia.org/wiki/Oracle
 
@KROWALIWHA: Oracle ... Eine Firma die Entwicklungen in der IT-Welt vorhersehen kann (Orakel) und deren Ratschläge deshalb natürlich extrem gefragt sind. Kein Wunder das sie so viel Kohle scheffeln, nech? ^^
 
Das ist schon wieder sowas von jenseits der Realität, das einem schlecht werden könnte. Da kommt noch nicht mal Neid bei auf.
 
@Hellbend: Bei mir auch nicht. Solche Menschen leben in sowas von anderen Spähren und, wie du schon sagst, jenseits aller Realität, dass sie einem eigentlich leid tun müssten, wenn da nicht dieses Gehabe wäre. Wieso macht der das nicht einfach, sondern geht damit an die breite Öffentlichkeit? Ich darf offiziell nichtmal mit meinen Kollegen über mein Gehalt reden! Da steckt doch eine bestimmte Absicht dahinter! Will er damit auf die "bösen" Steuergesetze in den USA hinweisen, welche die Reichen ach so benachteiligen?
 
Laut einem Zeitungsartikel aus der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) verdient er über 700 Millionen US-Dollar im Jahr.
Ich kann mich leider auf keine Quelle berufen, aber vor einiger Zeit war eine Gehaltstabelle im Wirtschaftsteil abgedruckt, mit den bestsverdienenden Managern ...
 
@Webchen: Können Sie ja. Meinetwegen auch mehrere Mrd., wenn es nicht immer zu ungunsten der Arbetsnehmer ginge. Wo wäre denn bitte der gute Mann, ohne qualifizierte Arbeitskräfte. Die Realtion stimmt einfach nicht, so wertvoll ist keine Person in einem Unternehmen, außer der Gründer selbst. Der hats sichs verdient. Ist das Risiko eingegangen und hat gewonnen ^^
 
warum nicht 99cent
 
Bei dieser miesen Gerechtigkeit auf dieser Welt, ist das ein "Fürdummverkaufen"! Dieser Mensch bekommt 100e Mal mehr an Zinsen, wie Unsereins mit "8 stündiger Arbeit" verdienen! Dann können wir uns selten die freien Tage aussuchen. Er hat abbezahlte Häuser, wo er keinen Cent mehr zurückzahlen muss. Ein Auto.......
 
@haxy: Er hat nicht nur abbezahlte Häuser, er hat sich ein Privatdorf in japanischem Stil gebaut.
 
Mann, die Bayern werden schon wieder Meister! Und Manager begnügen sich mit ihren 8000 Millionen und brauchen kein weiteres Einkommen! Hurra, wir sind im Paradies! Freut euch und frohlocket!
 
Ich finde die Verdienste und Leistungen von MS besser als die von Oracle! uiii toll Datenbanken. wie ätzend.....
 
@legalxpuser: weißt du in welchem Umfeld Datenbanken wichtig sind?
 
@zivilist: Das Internet in seiner heutigen Form würde auch mit anderen Datenbanken funktionieren aber nicht ohne Windows (sprich viel viel weniger User)....
 
@legalxpuser: Du denkst also die Oracle Datenbanken betreffen das Internet? Wie putzig... Schau mal hier: http://lmgtfy.com/?q=oracle
 
verzichten auf gehalt und was ist mit sonderzahlungen? alles blabla
 
das ist doch alles nur Bilanzschönung und verarsche des Staates ...
bekommt er sein gehalt halt durch bonuszahlungen ... dadurch verdienen die manager eh mehr als durch das grundgehalt.
 
Jemandem, der nicht mal die Zinseszinsen seines Vermögens so schnell ausgeben kann wie sie wachsen muss das ja *unheimlich* weh tun.
 
@all sag mal habe ich was verpasst ? Ihr schreibt oben alle was es für ein toller Mann ist, das er auf seinen Gehalt verzichtet und das er damit ein Vorbild ist, weil er ja sowieso zuviel verdient.

Das ganze ist ganz einfach Umgehung der Steuern !!
Sowas kommt nur dem Kleinen Mann wieder teuer zu stehen, der brav bis zu 50 % von seinem Gehalt an Steuern abgeben muss!
Und die Millionen des Managers fehlen natürlich wieder dabei.

Beim kleinen Mann geht das nicht das er im Monat dem Finanzamt sagt, dass er nur einen Euro verdient und sich den Rest hinterm Rücken auszahlen lässt.

Der gleiche Betrug ist ja der, wenn eine Firma eine andere für einen Euro kauft.

Beim kleinen Mann geht das nicht, dass er dadurch die Erbschaftssteuer oder Schenkungssteuer umgeht.
Da könnte ja auch der kleine Mann zu Lebzeiten jemanden sein Hab und Gut für einen Euro abkaufen um dann die Erbschaftssteuer zu umgehen. Aber da geht es nicht.

Finde das ganze einfach nur Betrug und Geschmacklos was sich diese Managertypen erlauben.
Wer soviel verdient soll sich zufrieden schätzen und genauso Steuern zahlen wie jeder von uns bzw wie seine Angestellten die für die Firma jeden Tag aufstehen und den ganzen Tag lang schuften, für das das diese Typen Millionen/Milliarden im Jahr verdienen und sich eine Villa nach der anderen kaufen
 
Naja... Die Freiheitsstatue haben sie damals ja auch angeblich für 1$ von den Franzosen damals bekommen... Von daher sind die ja solche "symbolische 1 Dollar"-Aktionen ja gewöhnt... :D
 
@Taxidriver05: Entweder ist das ein misslungener Scherz, oder du weißt es nicht besser. Die Freiheitsstatue war ein Geschenk. Wo die zweite Freiheitsstatue steht, sag ich jetzt nicht. Selber suchen.
 
@wolftarkin: Sorry... Vertan... Mir war so, da mal was in der Richtung gehört zu haben... Lass mich aber gern auch eines Besseren belehren... Wo die steht, weiß ich selber (Koordinaten: 40° 41&$8242: 21&$8243: N, 74° 2&$8242: 40&$8243: W). Insgesamt gibt es sogar 6 Stück (siehe dazu http://de.wikipedia.org/wiki/Freiheitsstatue_(Begriffsklärung) ). Sorry... Ich konnt' es mir jetzt einfach nicht verkneifen.^^
 
wir sollten dem folgen. jeder bundesbürger 1€ jahresgehalt :D
 
@hjo: Und jedem Bundesbürger dann auch 10+ Millionen Euro Boni pro Jahr...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles