Bing und Wolfram Alpha wollen zusammenarbeiten

Internet & Webdienste Offenbar spekulieren die Betreiber der Suchmaschinen Bing und Wolfram Alpha über eine Zusammenarbeit. Offiziell ist zwar noch nichts bestätigt, allerdings scheint das Nachrichtenportal TechCrunch über interne Informationen verfügen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn es nur indirekt etwas mit der News zu tun hat,finde ich, dass Bing eine echte Alternative zu Google darstellt. Gerade was die Maps angeht. Ich finde die Vogelperspektive oft extrem hilfirech
 
@HiFive: Also ich mag Bings "Maps" überhaupt nicht. Google Map sfindet ich da besser.
 
dachte immer Wolfram Alpha sei ne rechtsrock band ....
 
@XMenMatrix: Satelliten- und Luftbilder sind bei Bing besser (zu mindestens die Regionen wo ich es mir bisher angeschaut habe). Dafür finde ich bei Google die Darstellung des Straßennetzes eindeutig besser und die Suche von Bing ist teilweise unbrauchbar. HAben halt beide ihre Vor- und Nachteile.
 
@SunBlack: ...also bei uns unterscheiden sich die Bilder von Google und Bing überhaupt nicht .... ist alles genauso alt .... ist aber auch nur eher ländliche Gegend ...
 
bing wird immer geiler... :D
 
Klingt super - war ja von vornherein immer die Erklärung von Microsoft mit Bing vielfältige Ergebnisse direkt auf der Ergebnisseite einzubinden - da wäre eine Zusammenarbeit mit Wolfram nur ein logischer Schritt, also wenn die das echt gut implementiert bekommen werd ich vielleicht bald "ausschließlich" Bing benutzen -Wolfram wäre da wohl echt ein Argument.
 
Na tolle Wurst... Wolfram Alpha hatte so gut angefangen...
 
Ich fänds auch toll, hab im Juli während der Arbeit oft Wolfram Alpha für Umrechnungssachen benutzst, und ich würde es begrüßen wenn Google langsam mal echte Konkurrenz bekommen würde, obwohl ich zugeben muss eigentlich bei Suchanfragen fast nur Google benutz weil mir die Ergebisse da etwas besser gefallen, aber zumindest hab ich fast überall in meinen Browsern Bing als Standard oben rechts festgelegt...^^
 
Der Zusammenschluss wäre sinnvoll. Dann würde man manchmal nicht google als Taschenrechner für einige Nutzen sondern halt bing, da man dann ggf. schöne Darstellungen von Wolfram erhalten würde.
 
also die maps sind bei bing besser, wobei die adressensuche bzw. komplettierung von google besser ist.
 
Stichwort Microsoft / Yahoo.
 
Bing liefert meiner Meinung nach bei dem Großteil aller Suchanfragen die besseren Ergebnisse zu Google, bzw. braucht für gute Trefferergebnisse weniger Schlüsselwörter als Google.
Die Auswertung der Suchergebnisse gefällt mir bei Bing auch besser, vor allem bei Video- und Bilder-Suche. Komforteinstellungen wie, dass Klicks auf ein Suchergebnis den Link im neuen Tab/Fenster heben Bing auch von Google ab.
Zu guter letzt bleibt noch die Tatsache, dass man die Datenkrake Google umgehen kann, was will man also mehr!?
Wolfram hab ich bis jetzt nie wirklich benutzt, was ich aber so gelesen hab, kann Bing davon eigentlich nur profitieren.
Das einzige was sich aus meiner Sicht noch verbessern lässt, ist der Routenplaner bei Bing Maps. Der liefert teilweise noch etwas abstruse Ergebnisse, wenn man mehr als 1 Ziel (Also Strecken mit Zwischenstationen) planen will.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!