USA: Erstes Entzugsprogramm für Internet-Süchtige

Internet & Webdienste Die USA haben ihre erste Einrichtung zur Behandlung von Internet- und Gaming-Sucht. Im US-Bundesstaat Washington bietet das "ReStart" genannte Projekt nun ein 45-tägiges "Entgiftungsprogramm", das allerdings sehr teuer ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@nasty1985: Hätten es auch gleich Reboot nennen können.
 
@Radi_Cöln: Ein "Reboot" ändert ja nichts. Die "Patienten" werden da wohl eher einmal ordentlich durch"formatiert"! :-D
 
@nasty1985: Format C: finde ich besser :)
 
@Storm Inc: Ein Re-BootCamp...
 
@nasty1985: Man hätte es auch CTRL - ALT - DEL nennen können (*_*)
 
quasi etwas für besserverdienende
 
@hjo: Abenteuerurlaub.
 
@Legastheniker: Aber nur in Beirut oder den Golanhöhen!
 
Ist der Name "ReStart" nicht vielleicht zu sehr an das angelegt, wovon die Teilnehmer weg möchten? Okay, Reboot wäre schlimmer, aber ReStart ist doch auch ein Begriff den man mit PC, Internet, neue Medien in Zusammenhang bringen würde.
 
@Legastheniker: Deswegen dürfte der Name wohl gewählt worden sein. Die "Webjunkies" können ihr Leben "restarten" um keine Probleme mehr zu haben. Naja und das Reboot nicht gewählt wurde, liegt wahrscheinlich daran, dass der Ruf eines Boot-Camps sicher nicht dem entspricht was sich die "Veranstalter" erhoffen.
 
@Mudder: Restart versteht doch keiner. Dann doch leider R3s74r7, oder?
 
@MichaW: Nein, |?3$74|?7 !
 
"12-Schritte-Programm zur Entwöhnung an, ähnlich wie es zur Behandlung von Alkoholkranken eingesetzt wird" bedeutet das auch die dürfen wie beim alk nichtmehr an den Computer? Was läuft denn heute noch ohne Computer?
 
@shadow-1991: ne Computer schon :P aber eben nicht mehr ins Inet... :P Naja über kurz oder lang wird sowieso jeder immer und überall mobil im Inet sein...
 
Naja wenn ich das lese muss ich eher an Einrichtungen mit ähnlichem Ziel in China denken... Nur wird dort die Sucht eben herausgeprügelt! Hoff die USA macht das besser...
 
@andreass4: Also dann die Behandlung "nur" mit Waterboarding.
 
Wusste gar nicht dass Guantanamo ausgebaut wird... :-)
 
@acstrobe: Guantanamo hat jetzt auch DSL von Roadrunner ^^
 
für 14.500 US-Dollar nehmen die einem das I-Net weg.... ha das würd ich auch noch machen =D zertrümmern der UMTS Module, die DFÜ Anschlüsse demolieren... ok!
 
@shadowsong: Du darfst nicht vergessen, dass du dann auch jemanden an den Backen hast der dich erst versucht mit der Faust anzuklicken, weil er sauer ist. Dann in deinem Zimmer überall Postits anklebt, weil er zwanghaft Comments posten muss und dich schließlich im Bad beobachtet, weil er kein You... Tube mehr hat, wo er sich witzige Furzgeräusche anhören kann.
 
Ohne gezielte Nachsorge fallen die meisten wieder zurück in ihre alten Verhaltensmuster. Das weiß man bereits von anderen Suchterkrankungen. Die Resozialisierung nach der stationären Behandlung ist m. E. wichtiger als die Spaziergänge in der näheren Umgebung.
 
Am besten die machen es so wie in China, "Patienten" (ist man Patient wenn man garnicht krank ist?) einfach töten, dann sind sie nichtmehr "süchtig".
Wo sind die Camps gegen Fernsehsucht? Oder gegen die Sucht nach Dummheit...
 
ReStart hört sich an als würde man das Leben neustarten nur weil man vllt. zu lange vor dem PC sitzt - lol. Immer noch besser als Alkoholsucht oder Drogensucht Oo.
Und 14.500 US Dollar? Viel zu teuer meiner Meinung nach oo....
 
ein Programm (N)ur (F)ür (S)üchtige - NFS :)
 
lol wo iss das problem ?,einfach nen gruppenzimmer ohne i-net und pc's nur spielzeug brettspiele oder sowas in der richtung und fertisch, das kostet viel weniger, oder was soll der mist ? wer kein i-net hat oder kein pc dreht der dann durch ? muss ich mal probieren, vileicht komm ich dann auf en insel im pazifik umsonst :-)
 
In DE würde ich es Formatieren nennen :) . In China heisst es Head Crash :)
 
@overdriverdh21: nein.. RRoD (Red Ring of Death) :)
 
@Mudder: Oder Kernel Panic :)
 
Gehören zu dem 12-Punkte-Programm auch Vergewaltigtwerden und Elektroschocks?^^
 
@Ensign Joe: Ja und Knüppel damit du weisst wie hart die realität ist .
 
Wenn ich 14500$ auf der Tasche liegen hätte würd ich mich heute Nachmittag nicht mehr vor meinen Rechner setzen sondern das RealLife in vollem umfang genießen..
 
@Liqiud: wenn du auf so kurze Genüsse stehst bist Du aber sehr genügsam!
 
@The Grinch: http://www.miet24.de/mieten/Fahrzeuge:Sportwagen:Lamborghini:Lamborghini-Gallardo-Spyder:217498.html, noch fragen?
 
Für den Preis kann man auch einfach süchtig bleiben :-)
Da bin ich mit einer Komplett-Flat günstiger dran (Internet, Handy, Festnetz) UND kann mir sogar noch einen neuen Rechner und VIELE Spiele holen :-)
Alles natürlich nur rein rechnerisch gesehen nicht psychologisch :-)
 
@Massel06: ...und dazu noch ein Jahres-Abo für den Pizza-Service. :)
 
mit 14500$ hätte ich mir nen neuen Rechner zusammen gebaut, mit quad Monitoren, dann noch paar neue Games und gut ist... Würde dann nur 9 Stunden am Tag zocken... Ich bin ja nicht Süchtig
 
Wer noch einen guten Standort für ein Internet Café sucht, direkt gegenüber von "ReStart" könnte ein ziemlich profitabler Platz sein! Kohle haben die Leute die mal eben so 14.500 US-Dollar verprassen ja ohne Ende, um sich etwas austreiben zu lassen, dass irgend jemand diesen Leuten zuvor eingeredet hat. Denen kann man also alles verkaufen und unverschämt viel Kohle dafür verlangen !11
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles