YouTube-Gründer steigt in die Formel 1 ein

Internet & Webdienste Chad Hurley, einer der Gründer des Videoportals YouTube, will mit dem ersten US-amerikanischen Team seit 40 Jahren im kommenden Jahr in die Formel 1 einsteigen. Er wird als Hauptgeldgeber aktiv, sagte er gegenüber US-Medien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@BlackFear: wieso, ist doch ne interessante news, hat zwar nich direkt was mit IT zu tun aber immerhin :D . was ich lustig finde, nennt sein team US F1 und dann nutzen sie britische motoren xD , also nicht das es schlimm wäre oder so, aber ich finds amüsant
 
@BlackFear: muß wohl so sein. Frage mich gerade was das mit Windows in irgend einer Form zutun hat .....
 
@I Luv Money: das war bedingung von der fia um 2010 an der formel 1 teilzunehmen
 
@BlackFear: Also an Supercomputer werden ja Berechnungen durchgeführt, die in diesem Rennsport wichtig sind. Vielleicht kann es sein, dass deren Supercomputer ein Windowsbetriebssystem benutzt.
 
Hab ich nicht mal gelesen das die mit diesen Namen"US F1" nicht in der Formel 1 fahren dürfen, oder irre ich mich da jetzt?
 
@Jack21: Sie druften nicht US Formula 1 heissen. Daraus wurde dann US F1.
 
@Barin ah, danke für die Info, wusste da war doch was :-)
 
lol die Amis in der Formel 1....

ich kann mich noch sehr gut erinnern wie ein sehr guter Freund von mir Mechatroniker und studierter Elektrotechniker in Chicago auf Montage war. Der hat mich 2 Stunden nach dem er gelandet ist angerufen und meinte nur "Die waren nie auf dem Mond" dumm wie Brot die Jungs.
 
@rush: vermutlich setzen sie deshalb auf britische motoren, auch wenn der kerl sagt es soll auch viel technik aus den usa eingesetzt werden, ich behaupte mal der motor spiel ansich die größere rolle als der rest der technik.
 
@I Luv Money: Der Tiger im Tank bringt nix wenn ein Esel am Steuer sitzt :)
 
@rush: Das gleiche habe ich von einem Amerikanischen Freund gehört als er hier in DE war und im Bereich Netzwerktechnik/Glasfaser gearbeitet hat.
 
@John Dorian: Wir waren ja auch nie auf dem Mond :P
 
@Hannibalector: Aber die Technik, die dazu führte, dass die Amis auf dem Mond waren kam aus DE.
 
@OttONormalUser: wenn nun die amis dumm sind wie brot ...und behaupten die deutschen seien es auch dann folgt daraus wohl das sie tatsächlich nicht auf dem mond waren^^
 
gestern in zug eingestiegen
 
@ergun der harte: wayne?
 
@ergun der harte: Aber Handy mit Bushido MP3s vergessen?
 
Diese News ist schon sehr alt (wurde im Mai schon bekannt gegeben!!). Insgesamt gibt es 5 neue Teams in der Formel 1 im Jahr 2010 (US F1, Prodrive, Lola, Campos und Litespeed). Frage mich warum eine solche News nach fast 5 Monaten kommt :D (doch vielleicht Sommerloch ^^). EDIT: Mittlerweile sind es nur noch 3 Teams wenn die Infos richtig sind (US F1, Manor und Campos).
 
@Sirius5: litespeed (aka lightspeed) is nen cooler name für nen rennteam :D
 
@I Luv Money: ACHTUNG FLAME! Es heißt "das Rennteam".... :P
 
verkommt das jetzt zum Board für Millionäre und Ihre Hobbies?
 
Interessant ist ja, dass der so viel Geld hat um als Hobby ein F1-Team zu sponsern, wo Youtube noch nicht ein einzigen Cent Gewinn abgeworfen hat.
 
@Mudder: Für die Gründer schon ^^ 1,31 Milliarden Euro
 
Die amerikanische Technik besteht aus folgenden Bauteilen: Kabel, Kabel, Kabel,... ein paar Schrauben und Aufkleber die nach ansicht der Amis eine spezielle beschichtung haben und das weniger Wiederstand erzeugt= schnellere Rundenzeiten
LOL
 
Spielkind.
 
Wenig Ahnung und dumme Sprüche, so liebe ich das.
 
Ich habe 1973 meinen ersten Formel 1 GP auf dem Nürburgring (Nordschleife) erlebt,viele weitere folgten.Es gab immer einige die viel Geld hatten,aber im Haifischbecken der F1 untergingen,samt dem Geld.
 
"Künftig will er seine Erfahrungen aus dem Aufbau von YouTube und mit sozialen Services im Allgemeinen in die Arbeit für US F1 einfließen lassen." - Wie hat man sich DAS vorzustellen? Bloggt der Fahrer live auf Youtube? Twiittert er beim Fahren? Findet die Kommunikation mit dem Team während des Rennens über Facebook statt???
 
@johannsg: Witzige Vorstellung :D
 
@johannsg: zB. Er bietet Plattformen, damit die Werbekunden sich besser präsentieren können. Durch die bessere Präsentation gibt es mehr Geld.
 
@floerido: Vielleicht verschachert er auch Anteile vom Team an "private" Kunden. Quasi Mitbestimmungsrecht wie das Beispiel des engl. Fussball Clubs zeigt, welches nur durch die Community "agiert".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube