Microsoft Windows Live Movie Maker 14 erschienen

Video Microsoft hat die neue Version der Filmschnitt-Software Windows Live Movie maker veröffentlicht. Es ist das erste Mal, dass die Software nicht mehr als Teil des Betriebssystems Windows angeboten wird. Die neue Ausgabe wurde für Windows 7 optimiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dafür, dass es kostenlos ist, hat es einen recht guten Umfang. Und nun auch mit HD-Support :)
 
@sibbl: man merkt, dass Du iMovie nicht kennst.
 
@RohLand: Danke dass du mich an iMovie erinnert hast...jetzt fuehlt sich der Live Movie Maker noch besser an...
 
@sibbl: Toll HD nur für Windows 7? Das iss ja mal extrem dümmlich.
 
@Shiranai: Lies mal richtig. Vista bekommt es auch. Nur XP ist halt ausgeschlossen.
 
@SunBlack: "Diese Funktionalität bleibt allerdings nur den Nutzern von Windows 7 vorbehalten. Das gleiche gilt auf für das Speichern von HD Videos."
 
@Shiranai: "Während die Nutzer von Windows 7 und Vista davon profitieren, werden XP-Anwender ausgeschlossen". Die neue Version ist Vista-tauglich - allerdings mit eingeschränkten Funktionsumfang.
 
@SunBlack: Dann hast du meinen Text nicht richtig gelesen. Von daher gebe ich das "Lies mal richtig!" zurück. Ich schrieb von der *HD*-Funktionalität.
 
@Shiranai: Ja ok :). Ist halt nur die Frage: vlt geht ja nur das Speichern nicht aber das öffnen und das konvertieren in niedrige Auflösung funktioniert - was ja auch im gewissen Sinne HD-tauglichkeit ist - aber das geht aus dem Text nicht hervor. Nunja, ich geb mich geschlagen
 
@SunBlack: Das probiere ich gleich mal, bins gerade am runtersaugen :-) EDIT: Okay hier steht mal wieder Dummfug. Man kann auch unter Vista von Geräten importieren und in HD speichern.
 
@Shiranai: naja der in vista integrierte movie maker 6.0 kann so und so schon HD videos erstellen.
 
@Erazor84: Vista hatte laut Wikipedia nicht Version 6.0 sondern 2.6 :). Ich frage mich gerade nur wie die auf Version 14 kommen: http://en.wikipedia.org/wiki/Windows_Movie_Maker
 
@Shiranai: Habe s auch gerade getestet man kann auch unter VISTA HD-Filme erstellen und speichern. Auswahl zwischen 480,720 und 1080p, die etnspricht ja HD-Qualität!
 
@RohLand: da wir hier auf einer Windows Seite sind und wir uns alle für Programme für Windows interessieren, will iMovie keiner !
 
@andi1983: Achso, wir sind hier auf einer Windows Seite....lol...woher kommst Du denn angeflogen?...das sind Winfuture Nachrichten von gestern.... "Apple dominiert weiterhin den digitalen Musikmarkt","Schweinegrippe: Dubiose Hotline gesperrt", "Zu klein: Kein Update für das Android-Handy G1?", "Heavy Rain: Neuer beeindruckender Trailer", "China: Junge in Websucht-Camp schwer misshandelt", "Neue Playstation 3 ohne Linux-Unterstützung", "Playstation 3: Sony verrät Details zur Firmware 3.0","Minis: Sony bringt Online-Game-Store für die PSP"...stimmt hast recht...Windows an allen Ecken und Enden....:-)
 
@RohLand: Der war gut gekontert...^^ Zumal es hier fast mehr Apple-News als Windows-News gibt...
 
@SunBlack: Wiki ist zwar eine gut gemeinte Sache, aber kein Garant für Tatsachen! Version Angabe stimmt schon, wenn du unter MovieMaker Optionen gehst, siehst du die Version Angabe 14.0.8091.0730! Es sollte dir klar werden, dass Wiki niemals, aber wirklich neimals als Bezugquelle genommen werden soll! ICh habe wirklich nichts gegen Wiki, aber habe selbst schon zahlreiche Fehler gesehen und viele denken, dass dort immer alles stimmt.
 
@tk69: Danke - es entspricht den Fakten - das Wort "win" ist bei Winfuture schon lange überholt.....die berichten über ALLES, was Klickraten verspricht - folglich finde ich es auch ok, wenn ich mich im Kommentar über ein Apple Produkt auslasse (schließlich berichten sie selber permanent über Apple) - auch wenn das keiner lesen/hören mag. Aber man sollte auch über den Tellerrand schauen.
 
@SunBlack: Vielleicht passend zum neuen Office?
 
Respekt , ist immernoch kostenlos!
 
Während die Nutzer von Windows 7 und Vista davon profitieren, werden XP-Anwender ausgeschlossen - Windows XP wird von Windows Live Movie Maker in der neuen Version nicht unterstützt.
Da will jemand das man sich von XP trennt :) Windows Movie Maker is niemals ein grund aber so wirds immer weiter laufen schätze ich mal so :)
 
@Currywurst: Ist ja auch net anders zu erwarten, Windows 98 wurde schließlich auch 2007 nimmer unterstützt,
 
@Eddies UDDR: Ja, aber Windows 98 nutzt auch nicht den selben Kern wie XP/Vista/7. Ich denke Currywurst hat hier schon recht, insbesondere weil einige Funktionen ja nur mit Windows 7 funktionieren! Aber ist natürlich auch ihr gutes Recht.
 
@Currywurst: nein, da will jemand, das man sich alternativen für die windows live dienste sucht. rein technisch gesehen gibt es keinen grund xp auszusperren. codecs usw. lässt sich alles nachrüsten. daher unverständlich.
 
@Big_Berny: XP und Vista haben auch nicht den gleichen Kernel. 2000 & XP und Vista und Win7 sind vom Kernel Recht ähnlich (Kernel v5 & v5.1 und v6 & v6.1) - von daher ist die Trennung an der Linie schon sinnvoll. Und man darf nicht vergessen: auch wenn XP noch viel verwendet wird hat es doch schon fast ein Jahrzehnt auf dem Buckel. Wenn alle Softwarehersteller XP weiter zu 100% supporten würde, wäre der Schnitt von MS den Support für XP 2014 abzuschalten um so schmerzhafter. Irgendwie muss man ja anreize schaffen irgendwann mal auf ein neues System zu upgraden - und schließlich wird XP hier nur von einer neuen Version ausgeschlossen udn nicht komplett von dem Programm.
 
@Eddies UDDR: Windows 98 hat ja auch nicht 70% Marktanteil.
 
@SunBlack: Ist mir schon klar, dass es sich um verschiedene Kernels handelt. Aber trotzdem sind sie sehr ähnlich. Ich glaube deshalb nicht, dass die Limitierungen in XP durch das Betriebssystem selbst bedingt sind. Besonders sichtbar ist das ja daran, das HD nur in Windows 7 funktioniert - dafür gibt es null Grund! Vom technischen Standpunkt aus betrachtet.
 
@Currywurst: also wenn du dich von XP wegen Movie Maker entfernst, dann kann man dir wirklich nicht weiterhelfen.
 
BAH! Das linke Bild sieht aus, aus wenn der/die sich die Hautabzieht... Hab eben den Film geschaut. Sind viele schönere Fotos dabei. Das ausgerechnet dieses Bild gezeigt wird, ist wohl von euch nicht ganz ungewollt... PS: da hält sich jemand drei Finger am Fuß(?)gelegt und zieht an einem -warum auch immer.
 
@knoxyz: Das ist mir auch in den Sinn geschossen
 
Das Programm macht einen wirklich guten Eindruck. Selten so etwas einfaches, schnelles und intuitives gesehen. Es muss halt nicht immer Premiere Pro sein :-)
 
@borbor: Adobe sollte sich mal das Ribbon genauer ansehen. Das würe die ganzen 50.000 Toolbars und Fensterlein die Premiere, inDesign und Co aufmachen, etwas entschärfen
 
@borbor: Sieh dir mal iMovie an. Dann siehst du was intuitiv, einfach, schnell & vor allem STILVOLL ist. http://www.apple.com/de/imovie
 
@iAaron: Geschmackssache. Apple setzt mir in letzter Zeit zuviel auf Spiegelung - mir reicht schon ein spiegelndes Display :). Abgesehen davon finde ich die Farben von MS freundlicher (bei Bildbearbeitung ist Grau i.O. wegen Farbneutralität - aber bei einem einfachen Videoprogramm reichen helle Farben auch, was freundlicher wirkt)
 
@borbor: Da muss ich dir zustimmen. Da gelingt sogar einem Video-Dau wie mir innerhalb von Minuten etwas Ansehliches zu produzieren
 
@Ensign Joe: Bloß nicht! Erstens hat man da keinen Überblick mehr, weil immer wieder alles verschwunden ist (also nix mit eigenem Workflow anlegen): zweitens ist die Gibbon, äh Ribbon-Leiste so fett, dass es bei einem 16:9/10-Monitor gerade für Layout-, Photo-und Videotechnische Dinge ungünstig ist. Da sind mir die schmale Leiste oben und die Paletten rechts (weil breiter Monitor) wesentlich lieber.
 
@SunBlack: Freundliche Farben (weiß?) mag sein. Aber für Video und Photobearbeitung bevorzuge ICH eher dunkle Hintergrundfarben. Ich kann mich dann eher auf das eigentliche konzentrieren.
 
Vielleicht sollten die den Namen noch länger machen....
 
Also bei der Install-File finde in der Liste ich alle WL-Dienste AUSSER WMM!
 
@KROWALIWHA: Ich habe eben noch einmal die WLES drüber laufen lassen und er hat mir unter Windows 7 den Movie Maker installiert ( kp ob er davor auch schon drauf war ) - den WLM hat er mir noch aktualisiert.
 
Die Übergänge der iMovie-Kopie in dem Film sehen genauso unkreativ aus, wie die von Powerpoint. Die anderen kann ich noch nicht beurteilen. MS gibt sich ja Mühe, muss man ihnen lassen, aber heranreichen können sie nicht. Hinzu kommt noch die Ribbon-Oberfläche, die sehr gewöhnungsbedürftige ist. Wird wohl jetzt durchgängige Praxis bei denen...
 
na endlich ist es draussen. *Freu* gleich laden und testen :D
 
@SunBlack: Office 2010 ist "intern" Version 14.. Etwas weit hergeholt, aber...
 
@nikivista2005: Welche Version hat denn die Live Suite aktuell? Moeglicherwiese ist da was dabei...
 
Sieht gruselig aus und was da als großartige Features gezeigt wird, ruft bei einem iMovie Kenner nicht mehr als ein müdes Gähnen hervor.
 
@GlennTemp: Ich wollte es nicht so drastisch sagen, aber muss die zustimmen. siehe [o8]
 
Interessant, wie viele Leute hier mit iMovie kommen - Zweck erfüllt :-)
Das freut mich...und...was die News angeht. Schön, dass man mit dem MovieMaker Clips von Geräten wie vor allem iPhones übertragen kann :-)
Schließlich ist das das wichtigste Video-Aufnahmegerät, was man hier nennen könnte...
Die WF-Redaktion mist mir irgendwie sympathisch...
 
@cmaus: vor allem paradox, da das iphone bis vor kurzem noch gar keine videos aufnehmen durfte... äh konnte, naja wie auch immer... und was hier immer imovie als gegen argument gebracht wird. glaubt wirklich jemand, nur wegen imovie steigt einer auf apple um?
 
An die iMovie ist besser Leute...und wenn ihr das auch glauben wollt(was ich ja selbst nicht mache)...es ist nicht kostenlos und hier ist schon der Punkt wo man aufhören muss zu diskutieren...
 
Ich weiss nicht, was an dem Produkt neu sein soll, aßer der nervigen Ribbon GUI. Typisch M$, Jedes Produkt mit einer neuen Verpackung ausstatten und dann als neu deklarieren.
 
@kfedder: Also ich empfinde die Ribbon-Steuerung als sehr angenehm. Aber ich glaube MS geht es bei Ribbon nicht sooooo sehr um Bedienbarkeit. Die wollen ein Alleistellungsmerkmal kreieren.
 
Diese Ribbons sind allerdings schon im Design von Office 2010 und nicht mehr im Office 2007 Design...
 
@der_ingo: Es ist ein Zwischenschritt...Office 2010 sieht dann nochmals ein wenig moderner aus...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles