Wikipedia bringt kostenlose Anwendung fürs iPhone

Handys & Smartphones Die Betreiber der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia haben eine kostenlose Anwendung für Apples iPhone veröffentlicht. Mit ihr lassen sich die zahlreichen Artikel des Web-Lexikons künftig auch komfortabel mit Apples Smartphone abrufen und einsehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cooles Ding! Nu brauch ich nur noch nen iPhone :/
 
@Layor: Und wenn du eins hast leg dir immer einen plan zurecht wo die nächste steckdose zu finden ist.Denn die akkulaufzeit nervt so tierisch.Nettes gerät aber jeden tag laden ist einfach nur ätzend :(.
 
@Carp:
Das hat aber auch damit zu tun, dass man ein iPhone meistens mehr benutzt, sei es Musik hören, SMS schreiben, telefonieren oder mal eben in der Sbahn ins Internet gehen. Mein altes k770 Telefon reicht eine Woche, das wird aber dafür auch wesentlich seltener benutzt.
 
Nicht schlecht... sone app hab ich schon seit Monaten auf meinem G1
 
@GlennTemp: Sicher da stimme ich dir vollkommen zu! Nur hätte ich 2 tage schon erwartet und ich denke 2 tage ist wirklich nicht zuviel verlangt oder? Denn jeden abend ist man am hoffen das der akku noch für das nächste gespräch durchhält und das ist für mich irgendwie nicht akzeptabel.
 
@Carp: So kannst du das aber nicht sehen. Das iPhone hält auch ne Woche durch. Es kommt einfach darauf an was du damit machst. Man schafft es auch innerhalb von nem halben Tag den Akku zu entleeren. Also mit "1 Tag" oder "2 Tagen" kannst du die Akkulaufzeit nicht messen :) Aber dafür gibts ja Docks. Eins am Computer, eins am Nachttisch, eins im Auto (angeschlossen an die Anlage) und du hast immer Strom :) "Bewusst" lade ich mein iPhone fast nie. Also nach dem Motto "Mist schon wieder leer, wo ist hier ne Steckdose"
 
@Rodriguez: Ich gehe einfach davon aus das funktionen auch genutzt werden was ich auch mache und ich bin einfach enttäuscht von dem durchhaltevermögen.Ich kaufe ja kein gerät um es dann nicht zu nutzen wie du auch sagtest man macht halt viel damit.Naja muss man sich mit abfinden oder ich schaue mich mal nach etwas anderem um was dem nahe kommt.Und ich messe die akkulaufzeit für mich halt einfach in tagen ohne ladezyklus :).
 
@Layor: oder nen Ipod Touch
 
@derberliner06: "Sone app" bzw. tausende davon gibt es auch schon seit dem Start des AppStores. Aber die kamen alle nie offiziell von Wikipedia, so wie diese eben jetzt, Und darum geht es, nicht darum dass es "irgendeine App mit Wikipedia-Schnittstelle" gibt.
 
und wo sind android, symbian usw. usw.?
 
@Rikibu: Die sind zu uncool, sie bringen es lieber für Smartphones raus, die nur 10% Marktanteil haben aber dafür drecks-cool sind.
 
@Rikibu: Lern lesen - kommt noch. @Shiranai und fühlst du dich nun wie ein Revoluzer weil du gegen das iPhone gewettert hast? Fein hier ist nen Keks!
 
@Shiranai: tja überleg mal lieber dass Apple nur 1 (in Worten EIN) Smartphone auf dem Markt hat, nämlich das iPhone. Und trotzdem bringen sie es auf 10 %. Die Marktanteile der Konkurrenz beziehen sich nämlich auf die gesamte Produktpalette! Und dann sieht das ganze nämlich schon wieder ganz anders aus.
 
Ich hab schon seit einiger Zeit das ebenfalls kostenlose Wikipanion auf meinem iPod, das macht genau das gleiche?!
 
@GlennTemp: Das dachte ich mir auch gerade...
 
@cH40z-Lord: Denke schon... hab auch Wikipanion und bin vollends zufrieden damit.
 
@GlennTemp: wikipanion ist laut rezensionen sogar um einiges besser. deshalb bleibe ich auch dabei.
 
"Die Wikimedia Foundation will bald auch Varianten der Software für andere Betriebssysteme wie Palms WebOS oder Google Android anbieten."

Mir fällt da spontan noch ein OS ein..... WAS BITTE IST MIT WINDOWS MOBILE?
 
@borbor: Gibts das überhaupt noch?
 
@Rodriguez: Jep, alive & kicking. IMHO das beste mobile OS aller Zeiten :-D
 
@borbor:
Ich halte das alte Amiga OS auch für das beste OS aller Zeiten aber es ist trotzdem veraltet und nicht mehr zeitgemäß :P
 
@borbor: Guckst du hier: http://de.m.wikipedia.org/ (PDA Version). Ich frage mich jetzt, warum man dafür ein extra App brauch?

PS: Für Handys: http://de.mobile.wikipedia.org/
 
@creutzwald1105: "Ich frage mich jetzt, warum man dafür ein extra App brauch?" Offline-verfügbarkeit??
 
@borbor: Windows Mobile wird es nicht mehr lange geben. Die frickeligen Zeiten sind endgültig vorbei :)
 
@creutzwald1105: Weil ein natives Programm auf mehr APIs zugreifen kann, welche den Funktionsumfang vergrößern und man nur die Informationen und nicht immer das ganze Programm (Layout) mitladen muss. Das bedeutet WESENTLICH weniger Traffic.
 
@borbor: 1.) war das bisher auf dem Spitzen-Hyper-iPhone nicht komfortabel?
Mir persönlich reicht der Opera des Touch HD, um Wikipedia-Artikel abzurufen, da brauch ich keine extra-App dafür. Das einzige Argument von Euch, was wirklich akzeptabel ist, ist die Traffic-Geschichte, aber die wird glaube in Zukunft vernachlässigbar sein!
@Turk_Tukleton: Die Person, welche Dir Deine Glaskugel verkauft hat, würd ich verklagen!
 
habe schon vieles gelesen darüber, soll total langsam sein, also lieber bei Wikipanion bleiben
 
An sich ja nicht schlecht das Programm. Aber leider lässt sich nicht einstellen auf der deutschen Wiki zu suchen und entsprechende Ergebnisse anzuzeigen
 
cool. nur kommt diese news etwa 1 monat zu spät. das programm wikipedia ist am 21.7. erschienen. ausserdem gibt es schon länger wapedia oder wikipanion. die machen das selbe. auf jedenfall sind das für mich nützliche tools. :-)
 
die app taugt zur zeit nicht viel! sie greift zur zeit nur auf das englische wiki zu, es gibt keine automatische such vervollständigung und schnell ist sie auch nicht wirklich. es gibt bessere kostenlose alternativen wie z.b. wikipanion oder wikiamo!
 
da gibts besser apps die wikipedia nutzen... sehr langsam und unkomfortabel das ding
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich