Schweinegrippe: Dubiose Info-Hotline gesperrt

Telefonie Die Bundesnetzagentur hat eine 0900-Rufnummer, über die sich Anrufer angeblich persönliche Informationen zur Schweinegrippe holen konnten, abgeschaltet. 1,99 Euro pro Minute hat der Anruf für die besorgten Verbraucher gekostet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer sich von den Medien so große Angst einreden lässt, ist selbst schuld (und ich freue mich über jedes -).
 
@namronia: wieso minus? hast doch voll kommen recht. aber was will man bei der dummen gesellschaft erwarten? bekommen ihre "neuigkeiten" nunmal nur aus der bild und n24
 
@namronia: dann geb ich dir dafür eben ein +
Schuld sind halt die Medien, die den Leuten immer so ne Angst machen...
 
@namronia: Hey, stopp mal...die Medien übertreiben es ja...aber es ist nicht so man deswegen diese Grippe ganz vernachlässigen darf denn man wird immer noch davon krank und für gewisse Bevölkerungsgruppen(Alte, Schwangere usw.) ist die Krankheit sogar Lebensgefährlich. Wenn du also nicht auf deinen Schutz achten möchtest so mache es bitte diesen Menschen gegenüber. Die Medien übertreiben es zwar wirklich(denn diese Grippe ist aktuell weniger schlimm als die normale) aber der Virus ist wie gesagt nicht für alle so ungefährlich und zweitens kann er wie jeder andere mutieren...stell dir mal vor wir haben eine H1N1 + H5N1 Mischung...ja dann würde ich wirklich Panik machen...
 
@namronia: Nur weil alle dumm sind soll man das Ausnehmen dieser Leute auch noch durchgehen lassen? Die sind arm genug dran...
 
@XP SP4: Besonders die Medien, die von sich selbst behaupten, dass sie angeblich "Qualitätsjournalismus" betreiben würden, nutzen Gelegenheiten zur Panikmache. Besonders gerne werden von denen auch Verschwörungstheorien verbreitet, um ihre Rezipienten in Angst und blinde Panik zu versetzen. Immer wieder gerne ganz vorne beim Panik verbreiten mit dabei: Bild- und Spiegelzeitung, sowie die "Öffentlich Rechtlichen". Erst kürzlich hat doch der Zierke sich da wieder mal so eine Verschwörungstheorie aus dem Ar**h gezogen, ungefähr so in der Art: "Erhöhte Anschlagsgefahr in Deutschland". Wie lange mag es wohl dauern, bis Abzocker auch auf kostenpfichtige Terror Info-Telefonlines zum Abzocken aufspringen? Wir dürfen gespannt sein.
 
@bluefisch200: Die spanische Grippe war ein H1N1 Virus und ist wohl die größte Pandemie in den letzten 100 Jahren, mit etlichen Millionen Toten gewesen.
 
@namronia: Das ist eine ziemlich dumme und mehr als kleingeistige aussage.
 
@zaska0: Und darauf bin ich stolz, denn sie spiegelt die Medienwelt meiner Meinung nach perfekt wieder.
 
@namronia: das kommentar in der Klammer am ende hättest du auch einfach weglassen können ....
 
@namronia: ist doch lächerlich... wir waren auf der weltweiten pandemie stufe 5 im märz - das ist schon einiges. Im normallfall heißt dass dass sehr viele menschen von dem virus befallen sind und nachweislich VIELE Menschen an DEM virus ERKRANKT sind. (und zwar durch infektion DURCH einen anderen MENSCHEN)

Wenn man die scheine / neue Grippe hat, bekommt man mittlerweile von den Krankenhäusern eine packung Tamiflu und bettruhe verordnet..
 
@Ludacris: joa... wieder einer der DIESEM Hype anheimgefallen ist... Mit 'nem einst gelernten Dreisatz ließe sich die Belanglosigkeit all jener Zahlen sofort als Banalität erweisen... wir bewegen uns da im Promille-Bereich und darunter. . .
 
@Fusselbär: Rufen Sie jetzt die Terrorinfoline 0900/900900 an (1,99€/Min.) und erfahren Sie, wo als nächstes gebombt wird.
 
@zaska0: warum ? hast etwa schon dein sixpack impfungs spritzen vorbestellt?
 
Das betrifft nur Mitarbeiter von Microsoft und Politiker.
 
@Sir @ndy: virusbefall... :-)
 
http://www.wahrheiten.org/blog/2009/08/17/vorsicht-vor-schweinischer-ansteckungsgefahr-und-laecherlichen-massnahmen/

http://info.kopp-verlag.de/news/neue-studie-beweist-nebenwirkungen-bei-schweinegrippe-medikament.html
 
@Zero-11: Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder? Dass die Sensationspresse mit ihren "Todesvirus"-Meldungen vollkommen übertreibt (bzw. übertrieben hat), dürfte jedem einigermassen vernünftig denkenden Menschen klar sein. Aber gleich wieder mit solchen völlig abstrusen Verschwörungstheorien zu kommen... Das finde ich persönlich dann noch schlimmer.
 
@skylight: Natürlich, du musst es mit dem Wort Verschwörungstheorie gleich wieder ins lächerliche Ziehen.
 
@Zero-11: So'n Blödsinn... Nur weil Du die Untersuchungen und Publikationen nicht kennst (oder verstehst) ist die Mexikanische Grippe also ein Fake... Internet ist ein schönes Medium für Informationen, aber auch für Mumpitz, schade wenn man das nicht auseinanderhalten kann.
 
@Zero-11: Ich muss es gar nicht ins lächerliche ziehen. Mit folgendem Zitat hat sich die Seite selbst schon dahin befördert: "Ist es nicht lustig, wie hier vorgegangen wird? Da werden Mundschutz und Flüssigseife empfohlen, um angebliche Viren der Größe von durchschnittlich 0,000225 Millimeter fernzuhalten – lachhaft. Gäbe es diese gemeinen Viecher wirklich, würden die sich garantiert nicht von einem so grobporigen Zellstofflappen aufhalten lassen." ... Übrigens widerspricht dieser Satz irgendwie dem gesamten vorhergehenden Text, aber das nur nebenbei. Lies dir doch mal den Viren-Artikel auf Wikipedia durch, der ist einigermassen verständlich.
 
@skylight:

Der Satz ist kein Wiederspruch.

Und nun zu Wikipedia, "Der Ursprung der Viren ist nicht bekannt. Es gibt dazu nur Vermutungen, aber keine definitiven Beweise."
 
@Zero-11: Logisch ist der Ursprung nicht bekannt. Genauso gibt es zum Ursprung von Bakterien, Pflanzen, Mehrzelligen Lebewesen, Menschen,... eigentlich zu allen Lebewesen keine definitiven Beweise, sondern nur Hinweise. (Wie soll man dazu schon Beweise finden? Du kannst ja nicht die ganze Entstehung in einem Zeitraffer-Video ansehen.)
 
@Zero-11: Noch zu deinem zweiten Link, den du inzwischen noch im ersten Post angefügt hast: Jedes Medikament hat Nebenwirkungen, das ist also nichts neues... Ausserdem würde ich mir etwas seriösere "Wissenschafts"websites suchen als solche, die einen angeblich so ernsthaften Artikel mit so einem Satz beenden. Oder auf denen eine Astrologin die Finanzkrise erklärt. :P
 
@Zero-11: Fort Dix ist der Ursprung? http://www.cdc.gov/ncidod/EID/vol12no01/05-0965.htm
 
...es ist doch immer wieder erbaulich, wie töricht manche zu sein scheinen . . . Ob jedoch SOLCH "Nachrichten" in so 'nem Forum wie diesem "erörtert" werden sollten, bleibt fraglich... Womöglich droht uns früher oder später auch noch die Problematik bei SMS-Bestellungen zu FastFood-Drive-Ins __mutmaß__ :-D
 
Komisch, dass oben in den Google-Adds gerade Reklame für diese Abzocknummern geschaltet sind!
Winfuture und Google, ab in die Ecke und schämt Euch.
 
"kein Problem, scharfe Bilder in Graustufen zu liefern. Aber die Monster gibt es nicht in diesem Universum!! Die Pharmabande hat Euch betrogen. ES GIBT KEINE KRANKMACHENDEN VIREN. Niemand hat sie jemals gesehen. Wäre es anders, dann gäbe es Millionen von REALEN, ECHTEN Fotos im Internet…"
 
@Zero-11: (Benutz doch bitte das nächste Mal den blauen Pfeil...) Übersteigt es wirklich deine Vorstellungskraft, dass es Dinge gibt, die du nicht sehen kannst? Lichtmikroskope haben aus physikalischen Gründen eine maximale Auflösungsfähigkeit von ca. 0.2µm. Influenza-Viren sind aber nur etwa 0.1µm gross. Deshalb muss zur Untersuchung auf andere Technologien zurückgegriffen werden, die schlussendlich eben "nur" ein Graustufenbild liefern... Aber natürlich sind alle Patienten mit Windpocken, Hepatitis A,B,C,E, Mumps, Masern, Röteln, Influenza (Grippe), AIDS, Pocken, Ebola,... gar nicht wirklich krank sondern bilden sich nur ein, dass sie von Viren, welche die "Pharmabande" erfunden hat, infiziert wurden.
 
@skylight:

Mit der indirekten PCR-Nachweismethode, die heute als idrekter Virusnachweis behauptet wird, kann beliebig manipuliert werden: Ja nach Art der verwendeten Nukleinsäure, ob DNA oder RNA als Ausgangsquelle, kann man Mensche, wie es beim HIV-PCR TEst geschiegt, beliebig "positiv" oder "negativ" testen.
 
@Zero-11: Die PCR-Methode ist der einzige HIV-Test, der die Viren direkt nachweist (der funktioniert also nicht indirekt). Und natürlich kann durch die Wahl einer falschen Nukleinsäure ein falsch positives Resultat entstehen. Allerdings werden die Tests so entwickelt, dass die Rate solcher Resultate möglichst klein ist. Und nochmals: Du glaubst doch nicht wirklich, dass die von mir oben aufgelisteten Erkrankungen gar nicht existieren?
 
@Zero-11: soll ja Leute geben, die in ihrer ganz eigenen Welt leben...
 
@skylight: kannst du mir bitte nochmal schnell erklären wie HIV AIDS auslöst??? also nur mal aus interesse, da es so aussieht, dass du auf dem gebiet sehr bewandert bist
 
@klausbronski: Zuerst zur Vermehrung von Viren: Viren sind keine wirklichen Lebewesen, sondern bestehen nur aus Erbinformationen und einigen Eiweissen. Das heisst sie haben keinen eigenen Stoffwechsel (Energiegewinnung durch Nahrungsaufnahme etc.) und können sich auch nicht selbstständig fortpflanzen. Zur Fortpflanzung dringen sie deshalb in bestimmte Zellen ihrer Wirte (also beim HI-Virus u.a. beim Menschen) ein und bauen ihre Erbinformationen in die DNA der infizierten Zellen ein. Da die DNA den gesamten Bauplan der Zelle enthält, welcher (z.B. zur Produktion bestimmter Stoffe, welche die Zelle benötigt) in gewissen Bereichen immer wieder abgelesen wird und die darin beschriebenen Eiweisse immer wieder hergestellt werden, wird daraufhin auch das Virus vervielfältigt. Die Kopien (sehr viele) dringen dann durch die Zellwand hindurch wieder aus und infizieren weitere Zellen. Die Zellhülle der Zelle, die sie verlassen, wird dabei oft "durchlöchert" und die Zelle stirbt dadurch... Nun zu HIV: Dieses Virus infiziert Zellen, die auf ihrer Hülle einen bestimmten Rezeptor (CD4) tragen. Blöderweise sind das vor allem T-Helferzellen, welche in verschiedenen Bereichen der Immunabwehr eine wichtige Rolle spielen. Wie oben beschrieben, werden die Zellen beim Austritt der Viren oft zerstört. Zusätzlich funktionieren Zellen, welche den Austritt überleben nicht mehr richtig, da ihre DNA verändert wurde. Ein weiteres Problem entsteht durch das Immunsystem selbst: Dieses versucht nicht nur die Viren selbst, sondern auch infizierte Zellen zu eliminieren. Dabei geschieht es aber auch, dass gesunde T-Helferzellen getötet werden... Nach etwa 10 Jahren (während diesen kann das Virus jederzeit weitergegeben werden, obwohl man "von aussen" eigentlich keine Anzeichen der Krankheit erkennen kann), ist das Immunsystem dann so stark geschwächt (das ist dann AIDS="Erworbenes Immundefekt-syndrom"), dass es selbst gegen bei gesunden Personen harmlosen Krankheiten nicht mehr wirklich ankommt. Dadurch kommt es zu teilweise schweren Erkrankungen, die meistens zum Tod führen... Ich hoffe, das war einigermassen verständlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles