Windows 7: XP-User begeistert & skeptisch zugleich

Windows 7 Viele Nutzer von Windows XP sind von dem, was Microsoft mit Windows 7 entwickelt hat, durchaus positiv beeindruckt. Noch haben sich viele aber nicht entschieden, ob sie tatsächlich ein Upgrade vornehmen wollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich find es auch "Very positive" =)
 
@SteifesEis: ich auch, warte nur noch bis die Intel 80GB Postville wieder verfügbar ist, und dann installier ich Win7
 
@SteifesEis: Ja ich finde meinen Win7 RC im vgl zu XP rundum besser und comfortabler - bei vista hingegen war das noch nicht der fall.
 
Jop ich bin auch sehr zufrieden mit Windows 7... Vista war zwar auch nicht ganz so schlecht wie es jeder macht(e), dennoch muss man schlicht und einfach sagen das es kein Betriebsystem mit so billigen, zwar schönen, aber dennoch billigen Funktionen wert ist soviel Leistung in anspruch zu nehmen... Da sieht man doch das MS da mächtig versagte, besonders wenn man sich Linux mal anschaut... Aber ich fide bei Windows 7 haben sie alles wieder gut gemacht womit sie bei Vista versagten...
 
@SteifesEis: Ich hab grad das Win7 auf meiner neuen Corsair CMFSSD-128GBG2D hochgezogen... eine unglaublich geile Kombination. :D Sozusagen der feuchte Traum eines jeden performance-Fetischisten. :)
 
@SteifesEis: ja. definitiv sehr positiv. ich sitze gerade vor meinem eigentlich nicht für win 7 geeignetem laptop mit einem leistungsindex von 1,0. aber dennoch ist alles sehr sehr positiv. es läuft jetzt seit der veröffentlichung der RTM sehr stabil und sogar verwunderlicherweise sehr schnell (natürlich bis auf ein paar abstriche).
 
Solche die es noch nie getestet haben, können es auch nicht beurteilen. Vom Hören Sagen lernt man lügen...........
 
@Ruderix2007: Man lernt nicht lügen, sondern man hat dann keine eigene Meinung mehr. Aber das sollte nun wirklich keinem der auf dieser Seite Kommentare postet überraschen. Viele User hier erzählen nur das weiter was sie irgendwo von anderen aufgeschnappt haben und das schlimme dabei ist, sie sind fest davon überzeugt.
 
@ProSieben: Dies ist nur ein Sprichwort in der Schweiz. Hat aber auch was, viele hören was und erzählen es dannach als wäre es ihre eigene Erfahrung und oftmals stellt es sich (die Aussage) als Blödsinn heraus. Somit war es eine Lüge. Edit: Ja deine Aussage stimmt, siehe nur die Behauptungen un Bezug auf MS.
 
@ProSieben: Das ist das problem von vista das zuviele es einfach schlechtreden ohne es wirklich produktiv genutzt zu haben.Ich wollte von anfang an nicht mehr zurück zu xp denn vista (ulti) hat bei mir in der ganzen zeit keine probleme gemacht.Win7 habe ich mir den rc angeschaut ca 2 wochen und hatte massig probleme mit verschiedener hardware und software.Außerdem hat es genauso die "kiste" belastet wie vista es macht von daher zieht das argument vista braucht soviel resourcen und win 7 nicht bei mir überhaupt nicht.Mag sein das sich an der final noch was getan hat müsste ich mir nochmal genau ansehen wenn es raus ist.Aber bis jetzt ist für mich persönlich kein grund als zufriedener vista nutzer einen wechsel auf 7 zu vollziehen.Und nun warte ich auf die win7 "schönredner" die mich mit minus bombardieren nur weil ich meine persönlichen erfahrungen gepostet habe :).
 
@Carp: zja und ich habe es getestet über 3 wochen und finde vista nicht gut
 
@Nippelnuckler: Tja und es ist immer noch ein unteschied ob man es nicht gut findet oder ob hard- und software nicht funzt meiner meinung nach.
Beim wechsel von xp auf vista hatte ich nicht ein programm oder spezielle hardware die nicht funktionierte.Beim "rc" von win 7 sieht das bei mir dagegen ganz anders aus.Wie gesagt evtl hat sich da ja noch was getan aber bei mir war win 7 im vergleich zu 7 gefühlt träge.Und ich teste gerne was neues und lasse mich auch überzeugen wenn es wirklich vorteile bringt.Aber thumbnails oder die "wunderbar" sind für mich keine überzeugende sache.Und die extreme verschachtelung einiger funktionen hat mich bei 7 schon sehr verwundert.Mir kam es fast so vor als wenn es ich sage mal "dau" sicher versteckt wurde damit nicht jeder sein system "zerstören" kann.Ich habe aber keine lust 10 min. zu suchen um an wichtige funktionen zu kommen die dann auch nochmals umständlich zu konfigurieren sind.
Naja muss jeder selber wissen wie immer.
 
@ProSieben: Das schlimme ist das du absolut recht hast!!! Aber ich denke mir: "Ist doch jeder selbst in Schuld!" Sollen sie das tun was sie für richtig halten und das glauben was sie für richtig halten!!! Gibt genug Leute die sagen: "Das Essen schmeckt mir nicht!" Obwohl sie es noch nie gegessen haben, so ist das eben!^^
 
@Nippelnuckler: 3 Wochen auf dem Rechner - 5 Stunden vieleicht genutzt. Was sind den schon 3 Wochen.
 
@Ruderix2007: "Vom Hören Sagen lernt man lügen" jap: merkte man ja an dem schlechtgerede von Vista. Ich fands von anfang an besser und stabiler als XP. aber alle sagten Vista sei so schlecht etc, aber sie selbst hatten es alle nochnie genutzt. Und eigentlich auch nur, weil es mehr RAM verbraucht..
 
@Ruderix2007: Nicht jeder Anwender hat die Zeit oder Lust oder Kenntnisse einfach mal eben ein neues Betriebssystem in Betaversion zu installieren dass man nur nach Anmeldung auf einer Entwicklerseite von Microsoft bekommt und sich dann monatelange Praxis anzueignen bevor er sich eine Meinung über ein BS bilden kann. Die meisten lesen einfach darüber und bilden sich ihre Meinung durch die Erfahrungen Dritter, und das ist ja wohl auch völlig legitim.
 
@Ruderix2007: Und was willst du uns damit sagen ? Das Linux oder Mac OS besser ist ? :-)

Ich habe Windows 7 auch selber getestet und bin auch super zufrieden. Werde mir auf jeden Fall die Professional oder Ultimate Version holen.
 
@andi1983: Was ich sagen wollte habe ich deutlich geschrieben, was du grundlos hinein interpretierst ist dein und NICHT mein Problem! Ich habe die Final Ultimate schon..........und was sagt dir das?
 
@lutschboy: Legitim ist es vielleicht bedingt, wohl eher unsachlich, wenn man sich dannach als Kenner ausgibt. Du kannst unabhägig vom Produkt drei Leute befragen, bekommen wirst du aber 5 verschiedene Meinungen. Welcher du glauben willst ist deine Sache und somit legitim, aber welche die Wahreit ist, weisst du deswegen immer noch nicht!
 
@Ruderix2007: Solche die es noch nie getestet haben, können es auch nicht beurteilen. Vom Hören Sagen lernt man lügen...........

Das hast du geschrieben bei dem Artikel das Windows 7 sehr gut aufgenommen wird.

Ich persönliche lese aus deiner Antwort das du damit sagen willst das das Ergebnis nur positiv ausgefallen ist, weil viele es einfach nur nachplappern das Windows 7 gut wird bzw ist.

Also wo ist dein Problem. Darst halt dann nicht so ein Sprichwort in den Raum werfen
 
Also ich für mich finde Windows7 einsame spitze! Bestes Betriebssystem das Microsoft jeh heraus gegeben hat!
 
@PimpR: Auf jeden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich will auch nix anderes mehr. XP is für mich schon seit Vista gestorben
 
@Viceinator: Noch n paar Ausrufungszeichen, und ich würde dir glauben... :-P
 
@Viceinator: Weisst du, dass die Wichtigkeit einer Aussage reziprok zur Anzahl der in ihr kumulierten Ausrufezeichen ist?
 
@LostSoul: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! sorry musste nun sein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@LostSoul: *verneig, ehrfurchtsvoll schnief* :-)) (+)
 
@PimpR: auf jeden fall! bestes system bis jetzt! werde bei release sofort alle rechner aufrüsten!
 
Bin auch zufrieden, hab auch so ein Sparpaket für 50 eus ergattert, werde aber est ein wenig warten bevor ich endgültig umsteige, bzw. parallel arbeiten.
 
@PimpR: Mist, hatte doch den blauen gedrückt (oder vll dann doch nur drücken wollen). sry
 
Im Unterschied zu Windows XP, Linux, OpenSolaris und viele andere Betriebssysteme läuft Windows 7 aber nicht stabil, das stürzt ab und zwar ziemlich leicht. Zumindest die Testversion von Windows 7 war auf dem PC, auf dem ansonsten Windows XP, Linux, OpenSolaris, ja sogar QNX rocksolide liefen, extrem wackelig und crashte immer wieder weg! Ich warte mal lieber gemütlich ab, bis all die gröbsten Fehler geflickt wurden und mit Servicepack 2 oder 3 auch Windows 7 halbwegs stabil werden könnte, in einigen Jahren.
 
@Fusselbär: Komisch was machen nur immer diejemigen die es schaffen Windows Abstürzen zu lassen??? Ich habs seit Vista nich mehr geschafft...Weiß gar net mehr wie nen Bluescreen aussieht^^ Ich muss wohl mal wieder bisschen XP spielen^^
 
@Fusselbär: Das heißt nicht umsonst Testversion
 
@Fusselbär: War das der RC, Die Final aoder so ein geleakter zwischenbuild vom I-Net ? Ich frag nur da ichweder mti meinem RC noch mit der Final vom Technet abstürze hatte.
 
@Fusselbär: Kannste mal genauere Angaben machen, was du mit "Linux" meinst? Dachte immer Linux wär nur ein Kernel und kein vollständiges Betriebssystem :P :D ... ENDLICH konnte ich diesen schwachsinnigen Hinweis (Linux ist nur der Kernel) auch mal bringen ^^
 
@Fusselbär: du verallgemeinerst leider und denkst noch, das deine meinung allgemein gültig wäre! falsch!!! win7 läuft sehr stabil auf all unseren rechnern und es gab nicht einen einzigen bluescreen bis jetzt! das selbe höre von vielen leuten in meinem business, die sich ebenfalls die mühe machen ausgiebig zu testen!
 
@TN: Es war die offizielle legale Windows7 RC 32-Bit von der offiziellen Microsoft Webseite. Ist schließlich das, was ohne Abo öffentlich und legal von Microsoft offiziell angeboten wird (noch bis morgen). MD5 oder SHA256 wurden zwar nicht angeboten aber SHA1: http://blogs.technet.com/sieben/archive/2009/01/10/wie-verifiziere-ich-einen-sha1-hash-oder-den-iso-crc.aspx und das war übereinstimmend. So das trotz der damals ziemlich unzuverlässigen Microsoft Download-Server für Windows7 das ISO-Image überprüfbar Fehlerfrei geblieben ist.
 
@Fusselbär: Win 7 im Einsatz (als Beta und RC): 5 Monate. Abstürze: Null. Muss ich nicht verstehen deine Aussage...
 
@MaloFFM: Eben, die meisten haben keine Probleme...

Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen.

Meine USB Sachen funktionieren jedenfalls ohne Probs.
 
@MaloFFM: Windows 7 beim Kumpel auf seinem PC... stabil ist was anderes. Jedenfalls funktioniert das Netzwerk bei ihm eher sporadisch und seine USB-Maus funktioniert nach dem Ruhezustand nur manchmal. Und wenn man glück hat, dann funktioniert der Ruhezustand überhaupt. Aber naja, bei mir auf dem PC hat sich die damalige Build 6801 erstaunlich selten mit einem Bluescreen verabschiedet (bei meinem Kumpel die RC1 nie mit einem Bluescreen... es friert manchmal einfach ein. Liegt dort aber wohl an der Hardware). Aber brauchen tu' ich Win7 nicht, weil es in meinen Augen immernoch viel zu aufgebläht ist... hat ja kaum Platz auf meiner Festplatte... und auf einer SSD auch nicht. Ich bleibe bei XP bis auf weiteres, bis man Win7 mit vLite so weit anpassen kann, dass es meinem XP ähnelt, allerdings inklusive der neuen Sachen, die mir gut gefallen.
 
@sebastian2: Ich schließe ganz genau Null auf Andere, mir ist nämlich schnurzpiepegal wie andere ihr Geld ausgeben, das Einzige was für mich zählt, ist die Vorstellung die Windows7 auf der Testkiste abgeliefert hatte und die war unterirdisch. Wenn Andere ihr Geld für Windows7 ausgeben, bitteschön, ich werde mir allerdings das Geld ausgeben für Windows7 so lange sparen, bis ich sicher sein kann, das es auch auf der Testkiste wenigstens genau so stabil wie das Windows XP läuft, oder so stabil wie Linux, OpenSolaris und QNX. Vorher rücke ich keinen Cent für Windows7 raus und mein Portemonnaie bleibt so lange für Windows7 geschlossen! Wenn Andere ihr Portemonnaie für Windows7 aufmachen und ihr Geld ausgeben, juckt mich das nicht, sollen die doch machen. Ich halte auch ganz lässig aus, mein Geld einfach zu behalten, wenn ich beim testen fesstellen musste, dass mich das Produkt nicht überzeugen konnte.
 
@Fusselbär: Das bestreitet auch niemand, nur deine "Test" Probleme machst du hier nun in fast jedem Kommentar zur allgemeingültigkeit. Sonst würdest du schreiben "bei mir macht es probleme" und nicht "ist inkompatibel zu usb geräten"...
 
@Fusselbär: ein beispiel von mir dazu: win7rc1 bei erscheinen auf dell xps installiert. medium: usb-stick, installation 10min. alle treiber sofort installiert, fehlende über win-update sofort nachgeladen. seit dem alles mögliche an office, banking, produktivsoftware (2d-,3d-grafik), games und zusatzhardware (zb umts-stick) installiert. bis zum heutigen tag nicht ein problem gehabt, kein absturz, kein einfrieren oder bluescreen. das system läuft wie am ersten tag. keine spur von verlangsamung oder inkompatibilitäten. der rechner läuft jeden tag an die 12 bis 18 stunden. ich werde win7 aus überzeugung und guter testerfahrung sofort kaufen, da ich schon von der rc1 restlos begeistert bin!
 
@Fusselbär: Lustig. Für etwas was dich angeblich nicht interessiert erwähnst du es 5mal hintereinander? *grins* _ _ _ PS. Mir sind Diskussionen über Religionen und Betriebssysteme einfach zu unsachlich, emotional und deshalb zu blöd. Warum muß ich jemandem immer meine Meinung und meinen Geschmack aufzwingen? Wenn jemand Ferrari gut findet dann lass ich ihn, zumindest wenn er mich nicht nervt dass es das einzige gute Auto on planet ist.
 
@DennisMoore: War das jetzt Ironie oder bist du echt der Meinung mit "Linux" wird nur der Kernel bezeichnet? oO
@Fusselbär: was heisst den "Testkiste". Uralte Hardware von 199X? Windows 7 hat keine hohen Systemanforderungen was aber noch lange nicht heisst das es überall läuft. Installier es mal in ner VM. :)
 
@Fusselbär: ist es dir eigentlich nicht Peinlich in einer einzigen News 9 mal zu schreiben das win7 bei dir nicht richtig funktioniert? Immer das gleiche, frage mich nur warum du hier überhaupt kommentare abgibst nachdem du ja eh nur Linux und co Benutzt und ab und zu Winxp zum daddeln da ja win7 nicht geht...... RC sind Testversionen und wenn da etwas nicht Funktioniert dann kann man nicht gleich davon ausgehen das das Endprodukt genauso schlecht Arbeitet. Kannst dir ja die 30 Tages Version der RTM besorgen und dann auch 30 Tage testen. Oder einfach mal nen Ordentlichen TestPC besorgen der nicht aus 4-10 jahre alten einzelteilen besteht....
 
@nireex: Linux ist der Kernel. Mehr nicht. Das wird dir hier jeder Linuxtaliban gerne bestätigen. Ich selber durfte mir das auch schon einige 1000 Mal (gefühlt) anhören.
 
ich habs seit 2 Wochen drauf (vorher XP), sogar die x64-Version, und es ist das beste Betriebssystem ever von Microsoft.
 
@JägerMeister: Ich finde Win 3.11 war das beste (8bit Version), da kommt bis heute nichts heran.
 
@JägerMeister: Da magst Du nicht falsch liegen. Aber Vista war auch nicht so der Reißer und XP (so gerne ich es auch habe) kommt eben in die Jahre... Da aber das Grundprinzip bei Windows gleich geblieben ist (es ist nichts dabei, was man unbedingt braucht, haben will) werden wieder einige zu Apple wechseln (die haben ja die durchdachten Ideen die auch ankommen-so schwer mir das auch fällt es hier zu schreiben). Mir fehlen bei MS einfach so Knaller wie z.B. eine Wii auslöst, ein iphone und das Konzept dahinter! Wirklich gerne beschäftigen sich mit Windows nur Läute wie wir und für den Rest ist es einfach nur ein Ding, das kompliziert ist, ständig irgendwas will, das man nicht versteht und eher Stress auslöst (das ist die Erfahrung aus meinem Umfeld). Ob 7 das lösen wird bezweifle ich, aber 7 in 64 bit werde ich mir nächstes Jahr wohl auch anschaffen.
 
@Pistolpete: Also wenn die jetzt erst mitm iPhoen c&p anbieten, ist das nicht gerade neu, bzw. eine durchdachte Idee, da andere das schon laenger koennen. Das die das in der TV-Werbung anpreisen, als haetten die es erfunden, finde ich ein bischen erbaermlich, da andere Telefone es schon laenger koennen.
 
"55 Prozent der Teilnehmer, die bisher nur darüber gelesen haben, teilten diese Auffassung" -> Das ist echt der Hammer. Jeder zweite findet Windows 7 gut weil er positives darüber gelesen hat. Da kann man bei MS ja die Champagnerflaschen öffnen. Das Marketingprodukt Windows7 funktioniert!
 
@Rodriguez: Ja und ^^ Ich finde auch Autos toll, von denen ich nur gelesen habe und die ich nie gefahren bin. Solange die Infos aus Artikeln gesichert und halbwegs objektiv sind, ist daran nichts verwerflich. Außerdem heißt das nicht, dass die Leute Windows 7 nicht erst noch vor dem Kauf testen oder nach einem Test sogar ihre Meinung ändern.
 
@Rodriguez: Genau dasselbe "Marketing" hat dann aber in anderer Richtung auch bei Vista funktioniert, da ja verdammt viele das System schlecht finden, weil sie das so gehört oder gelesen haben, ohne selbst jemals einen einzigen Blick drauf geworfen zu haben.
 
@GDaD: Das ist vollkommen richtig, ich rede aber vom Vergleich mit Vista. (In puncto Marketingprodukt)_______ @DON666 Jup, aber das war ja nicht von MS so gewollt :) ... Deswegen ja auch die Bezeichnung "Marketingprodukt". Im Prinzip unterscheiden sich Win7 und Vista nur minimal voneinander (sie haben ja sogar die selben Hardwareanforderungen), aber das Image der beiden System könnte Unterschiedlicher nicht sein. Ob das Image von Vista gerecht ist sei mal dahingestellt, aber in das Image von Win7 hat MS extrem viel Arbeit reingesteckt.... Wobei Böse Zungen behaupten, sie sollten diese Arbeit mal ins OS selbst stecken :)
 
@Rodriguez: wo ist das problem? ist doch genaso wie z.b. bei apple! da wird bei der werbung rumgebläht und über windows gelästert, das sich nur so die balken biegen! und irgendwelche daus rennen los, um sich einen apple zu kaufen, weil sie gehört haben, die wären ja so toll. das win7 aber ein geniales system ist (ich setze es zur zeit schon produktiv ein und teste seit erscheinen der rc1 mit jeder software die wir nutzen!), trifft diesmal sogar zu! jeder kann ohne sich sorgen zu machen, win7 nach hörensagen kaufen! ich war erst skeptisch, aber meine eigenen tests haben mich von win7 absolut überzeugt! bestes ms-system was es bis jetzt gab! und vorsicht mit den änderungen! blinkblink ist nur oberflächlich! die meisten änderungen und massiven optimierungen stecken unter der haube. bitte erst informieren! google ist dein freund!
 
@Flint_Ironstag: Hä? Also erstmal: Der Apple Vergleich ist sauschlecht. Leopard hat einen hervorragenden Ruf und die hohe Kundenzufriedenheit (Wo Apple bei jüngsten Untersuchungen wieder mit Abstand auf Platz 1 ist) kommt bestimmt nicht durch irgendwelche Testberichte..........Dann: IRGENDWAS muss doch dran sein an Vistas ruf oder nicht? Ein hervorragendes System bekommt niemals einen schlechten Ruf, wie soll das denn gehen?! Also müssen diese negativen Berichte ja irgendwo herkommen. Das sich viele davon beeinflussen lassen ist wiederum was anderes. Aber selbst hier in den Kommentaren liest man ja von welchen die Vista/Win7 getestet haben und unzufrieden sind. Und die Umfrage im Artikel sagt ja im Prinzip auch dasselbe. Also deine Meinung ist nur deine Meinung und kein Fakt. Vor allem: Wenn "blinkblink" nur Oberflächlich ist, warum hatte Vista denn einen so schlechten Ruf? Haben die Leute da unter die Haube geguckt? Die Oberfläche ist doch bei Win7 fast die gleiche?!?! Meine pers. Kritikpunkte an Vista sind in Win7 übrigens alle noch enthalten bzw. sogar schlechter geworden (Benutzerfreundlichkeit, Konsistenz, etc). Einzig die Geschwindigkeit und die UAC sind ein stück besser geworden. Die haben sich von Ungenügend auf mangelhaft hervorgearbeitet.... Wie gesagt: Meine Meinung.
 
@Rodriguez: ich kann deine kritikpunkte leider nicht nachvollziehen und bin komplett anderer meinung! vista wurde meiner meinung nach ( ich habe damit lange genug gearbeitet!) von bashern schlecht geredet! der vergleich mit apple war nur ein beispiel von mir! und meiner erfahrung nach (seit 1993 apple user!!! bis heute sitze ich 10 stunden am tag an einem mac pro und lass mir schon lange nix mehr von apple-fanboys erzählen wir toll das system ist!) ist osx lange nicht so gut, wie es immer hingestellt wird. darum ziehe ich da den vergleich! was ist daran sauschlecht??? nix!!! es passt nur nicht zu deinem glauben, das ist alles! :D
 
@Flint_Ironstag: Der Vergleich ist sauschlecht, weil du behauptest, die Mac-User würden sich nur einen Mac kaufen weil die Werbung sie beeinflusst oder weil sie es irgendwo gehört haben wie toll das ganze ist. Aber warum bleiben sie dann alle dabei? Vista haben viele probiert und wieder runtergeschmissen, es ist ja nicht so das der schlechte Ruf sich bei den Leuten gebildet hat die Vista nie genutzt haben und alle anderen es ganz toll fanden/finden. Und meiner Meinung nach ist Win7 das gleiche Produkt (ein paar Details sind anders) wie Vista (SP3). Aber es hat ein komplett anderes Image. Das ist für mich das faszinierende. Das jemand Win7 toll findet der Vista toll findet, ist nichts überraschendes. Alles andere schon, weil bisher konnte mir niemand der Vista schlecht fand erklären warum er Win7 auf einmal gut findet. Alles reines Marketing. Und das sehe ich bei OSX nicht so. Denn Kundenzufriedenheit hat nichts mit Werbung, Testberichten oder Marketing zu tun....... Für mich ist OSX allerdings so gut wie es "überall hingestellt wird". Es gibt zwar auch eine Menge Kritikpunkte aber im Vergleich zu Windows ist es meines Erachtens (vor allem was Benutzbarkeit angeht) Jahre voraus. Wenn mich das für dich zum Fanboy macht, bitte. Einer Neuentwicklung von Windows würde ich übrigens absolut neutral gegenüber stehen. Und sollte sie mich überzeugen würde ich auch wieder wechseln. Das passt allerdings nicht ganz zum FAN. Wobei diese Situation aufgrund von MS Arbeitseinstellung wohl in den nächsten 20 Jahren nicht zutreffen wird :)
 
@Rodriguez: sei mir nicht böse, aber es wird irgendwie sehr langweilig mit dir! du hast offensichtlich 0 (!!!) ahnung von der materie. für mich bist du einer von vielen kleinen bashern, die sich absolut ausgelutschte argumente pro-osx und anti-windows zusammenbasteln, wie es grad in den kram passt. du schneist ab und zu hier rein um aus irgendwelchen meldungen wieder einen anti-windows-thread zu basteln, und deine persönliche apple-fixierte meinung los zu werden, um hier im windows-forum ein wenig unruhe zu stiften! das ist armselig!!! deine argumente sind sowas von "low-end" das man dich kaum ernst nehmen kann! es gibt genügend webseiten, auf denen man sich informieren kann, welche technologiesprünge 7 im vergleich zu vista gemacht hat! davon weist du scheinbar gar nichts! der rest von dir ist geblubber und persönliche meinung ohne faktische grundlagen! z.b. habe ich in 15 jahren apple in der produktion extrem schlechte erfahrungen gemacht (support, hardware qualität, os bugs, beschissene treiber, langsames system, inkompatibel, grottig adaptierte software, usw,usw,usw...) und arbeite im moment besser auf windows! ...dann deine mär von der kundenzufriedenheit! :D absolut lächerlich! wieviel zufriedene osx user gibt es? absolute zahlen vom weltmarkt bitte !!! wenn win nur 50% zufrieden user hätte, wären das absolut gesehen immer noch 10x user als es überhaupt mac-user gibt! also brabbel mich nicht mit geschönten apple-statistiken voll, an die vielleicht deine mutter glauben würde! danke!!! ...ich empfehle dir doch bitte lieber in zukunft z.b. mal die apfeltalk.de-foren zu besuchen und den ganzen leuten dort mit ihren krüppeligen apple-problemen auf windows95-problemniveau zur seite zu stehen, als hier sinnlos und schwach gegen windows rumzunölen! ...und jetzt trink ich das bier, welches draussen auf mich wartet... :)
 
@Flint_Ironstag: Sag mal wovon redest du? Ich habe 0 Ahnung? Ich sage meine Meinung. Was habe ich denn an Fakten erwähnt? Das der Ruf von Vista schlecht war und der von Win7 sehr gut. Und das der User ansich keinen großen Unterschied merken dürfte. Wo habe ich geschrieben das sich nicht viel getan hätte unter der Haube? Ich sagte nur, das der normale User ja eben nicht unter diese Haube guckt und dass das deswegen auch nicht der Grund für Vistas schlechten Ruf sein kann. Genau so wenig wie der Grund für Win7 guten Ruf. Es sei denn es geht nur um Geschwindigkeit.... Habe ich bezweifelt das du besser unter Windows arbeiten kannst? Liest du zwischen den Zeilen? ........ Jetzt versuchst du aber die Statistik schön zu reden. Also ich hätte als Firma lieber 99% sehr zufriedene Kunden als 50% unzufriedene, selbst wenn die absolute Anzahl wesentlich niedriger liegt. Nicht zufriedene Kunden sprechen doch gegen die Qualität des eigentlichen Produkts, egal ob es sich um 5000 oder um 5 Mio Leute handelt. Das einzige was dagegen sprechen würde wäre der Umsatz, aber da macht Apple bekanntlich nichts falsch :)___ Klar, wenn DU das so siehst, dann lass ich dir deine Meinung, schliesslich bist du ja der Typ mit Ahnung, weil du schon so viele Jahre mit Macs arbeitest :D Sorry, aber was du gerade für einen Schwachsinn schreibst habe ich hier auf Winfuture selten erlebt. Aber fühle dich ruhig mal als der allwissende Clevere, ich habe ja von meiner Meinung keine Ahnung :) .... Oder stimmt der Punkt mit dem Image nicht?
 
@Rodriguez: ...es ist immer noch langweilig, darum steige ich auf deine lowlevel-argumentation nicht ein! ich hatte dich ja schon mal gefragt: was willst du hier eigentlich??? das hier ist eine windows-seite, falls du das noch nicht gemerkt hast. ich habe nichts gegen sachliche diskussionen über windows-probleme, die es mit sicherheit geben kann, aber du praktizierst hier lediglich bashing bei jeder möglichkeit die du gegen windows findest ,startest in irgendeiner weise ausschliesslich grundsatzdiskussionen gegen windows und versuchst ständig deine negativ-meinung zu verbreiten! das interessiert hier nicht wirklich jemanden und es nervt nur. egal was du hier versuchst, meine meinung begründet auf erfahrung und angeeignetem wissen wirst du mit deinem flachem bashing-geplapper nicht ändern können! falls du wirklich interesse oder probleme haben solltest, steht dir natürlich ein forum voller netter winfuture-user zu verfügung, die dir sicher bei jedem windows-problemchen helfen würden! aber das ist, denke ich, gar nicht in deinem proapple-antiwindows-interesse. darum ist es einfach unter meinem niveau noch weiter auf dich einzugehen und punktuell deine an den haaren herbeigezogenen schein-argumente durchzukauen. DU TROLLST HIER NUR RUM!
 
@Flint_Ironstag und Rodriguez: Wie schön die Welt doch ist wenn man sich gegensetig ein Minus gibt mh? :D
 
@nireex: willst du auch noch eins? :D
 
Ich teste Win7, seit der Beta, auf meinem Notebook und werde es am 22.10. dev. auch auf meinem PC zu hause installieren! Einige meiner Kollegen haben 7 auch getestet und werden umsteigen sobald es erschienen ist. Dem 49 Euro pre-sale sei dank :D.
 
@Dozoo: Aha, am 22. 10. also. Welches Jahr? Sag dann mal wie's läuft, vielleicht installiere ich mir's dann auch irgendwann.
 
mir hat Win7 nicht gefallen - bin nun komplett auf Konkurrzenz umgesattelt.
 
@RohLand: Und dann immernoch bei Winfuture unterwegs?
 
@RohLand: es gibt bis dato noch keine konkurenz. darüber sollte man sich im klaren sein
 
@Ein_Neugieriger: Ne er ist nun bei www.linfuture.de :).

@RohLand: Das ist eher ansichtssache...
 
@RohLand: auf was denn genau?
 
@RohLand: Mir auch nicht, denn Windows 7 war für mich der Grund mir einen Mac zuzulegen.
 
@anteck4: Win 98 war für mich schon nen grund mir nen Mac zuzulegen.
 
@John Dorian: Naja, hätte ich eher gewusst wie genial so ein Mac ist, hätte ich auch schon wesentlich eher gewechselt. Aber besser zu spät als nie :)
 
@RohLand: tja, und bei uns ist win7 grad der grund, warum wir in zukunft ganz langsam unsere mac-pros wieder abstossen/verkaufen werden. die 3d arbeitet eh schon seit ewigkeiten mit xp64 und alle 2d artists kommen bei uns auch bestens mit win7 klar und sind begeistert. für unseren workflow braucht kein mensch mehr einen mac. und schneller war noch nie jemand auf dem mac bei uns mit jobs fertig! naja, vielleicht behalten wir einen alu-mac, falls mal wieder so ein werber-depp auftaucht und das schicke rechner-gehäuse erwartet... :D
 
Konkurrzenz, konkurenz... hat jemand noch eine Variante? www.Wikipedia.de
 
@Fusselbär: warum werden solche leute nicht direkt gebannt, auffälligere negative Meinungsmache gibts ja wohl nicht. Entweder hast du keine Ahnung von gar nix oder du willst hier nur en bisschen mist labern, was anderes kanns nich sein...
 
@JägerMeister: Sag mal, spinnst Du? Das sind nun mal die Erfahrungen die Windows 7 geliefert hat, das sind schlichtweg die Fakten, das Windows XP, Linux, OpenSolaris und sogar QNX auf der Kiste stabil liefen, Windows 7 jedoch nicht, das stürzte immer wieder ab und hatte besonders Probleme mit USB Tastatur und Maus, die verlor es nämlich zu allem Überfluss auch ständig. Wenn ServicePacks für Windows7 veröffentlicht werden kann ich Windows 7 mir ja noch mal anschauen, aber in dem Zustand, in dem ich Windows7 erleben musste, kommt so ein unzuverlässiges und instablies Windows7 ganz bestimmt nicht auf eine Produktivkiste!
 
@Fusselbär: tja, da bist du wohl leider die ausnahme, hast irgendwelche gurken mit schlechter hardware, oder sonstwas! ich habe win7 bis jetzt auf den unterschiedlichsten rechnern in der firma getestet. von der workstation zum laptop bis zum netbook. es läuft bis jetzt überall perfekt. ich muss dazusagen, das wir stark auf neue schnelle dell rechner setzen und da gibt es selten probleme.
 
@Flint_Ironstag: Nein, Windows7 ist bloß dermaßen inkompatibel mit Hardware, die mit Windows XP, Linux, OpenSolaris und sogar QNX rocksolide rennt. Das ist also kein Hardwarefehler, sondern das sind deftige Windows7 Nachteile, dass Windows7 ständig crasht und USB Tastatur und Maus verliert. Weiter unten berichtet ja noch jemand von Problemen wegen Windows7. Also einfach abwarten, ob Microsoft die Windows7 Probleme irgendwann mit Servicepacks in den Griff kriegt, das mag zwar dauern, ist aber besser, als unnötigen Ärger wegen Windows7 zu haben.
 
@Fusselbär: Aha weil es bei DIR und EINEM anderen Probleme macht, ist es also gleich generell "inkompatibel"? Na denn...

Wenn ich mich hier so umhöre auch in den foren, überwiegen diejenigen ohne gravierende probleme jedenfalls.
 
@sebastian2: Das "generell" kommt von Dir, nicht von mir! Das würdest Du mir wohl gerne andichten? Das Einzige was für mich zählt ist nun mal, ob Windows7 auf der Testkiste hier stabil und zuverlässig läuft oder nicht. Ob Du behauptest, das es stabil laufen würde, das ist mir schnurzpiepegal, denn ich habe es selbst getestet und feststellen müssen das Windows7 einfach nicht funktioniert, ich mir also ganz lässig sparen kann, mein Geld beim Windows7 Release auszugeben. Die Situation mag sich möglicherweise in einigen Jahren ändern, wenn Microsoft seine Probleme mit Windows7 dann mit kommenden Servicepacks in den Griff kriegen sollte. Bis dahin kann ich ganz lässig verkraften, dass ich mir das Geldausgeben für Windows7 erspare. Es gibt schießlich genug andere Betriebssysteme die meine Mindestanforderungen erfüllen, denn ich bin völlig unabhängig von Windows7 und das ist gut so!
 
@JägerMeister: Es ist definitiv die Kombination aus beidem.
 
@Fusselbär: sorry, es gibt bei mir kein einziges problem mit win7! es läuft seit ca einem halben jahr perfekt ohne absturtz oder hardware/softwareprobleme! ms hat diesmal einen absolut guten job gemacht! es kann also nur an deiner komischen hardware liegen, weil es ja bei mir perfekt läuft! :D (QNX ! ich lieg auf dem boden!!! :D :D sag mal, was bist du denn für'n laberkopp??? hahaha) ...ich hoffe der rest hat die ironie meiner hirnrissigen argumentation erkannt und schmunzelt über fusselbär! :)
 
@Flint_Ironstag: Mag ja, sein, das dich QNX "zu Boden wirft" aber es ist kürzlich ein frisches QNX rausgekommen, genauer am 6. Juli 2009, QNX 6.4.1, hier: http://www.qnx.com/developers/articles/inst_3552_4.html Ich hatte QNX schon vor vielen Jahren auf meiner Kiste, sogar schon bevor ich dann auch vor vielen Jahren mein erstes Linux installierte. Lief wunderbar das QNX, gegenüber dem damals zeitgenössischen wackligem Windows 98 und später auch nicht wirklich stabilerem Windows ME war QNX rocksolide. Windows XP ist inzwischen nach den ganzen Servicepacks eigentlich ziemlich stabil geworden, für Windows Verhältnisse. Windows XP ist darum für mich eine brauchbare Unterlage zum daddeln, ergänzt sich ideal mit Videospielchen aus der "Pyramide" & Consorten für 10 Euro oder weniger, denn das ist es, wofür Windows wirklich da ist. Selbst wenn Windows7 überhaupt stabil gelaufen wäre, so wäre der Unterschied nur kurz beim booten in der kurzen Zeit vor dem Spielstart zu sehen gewesen. Ärger mit diesen schon etwas älteren Spielen mit großer Wahrscheinlichkeit vorprogrammiert, denn die sind ja auf Windows XP ausgelegt, zufällige Komaptibilität wäre reine Glückssache. Aber soweit ist es ja zum Glück gar nicht gekommen, Windows7 hat ja schon nackt ohne Anwendungen, ohne Spiele als Nutzlast völlig versagt, ist also immer wieder gecrasht schon beim öffnen auch nur eines einfachen Fenster und das dann mit der Maus verschieben und hat obendrein ständig die USB Tastatur und Maus verloren. Schätze den Chipsatz kann Windows7 einfach nicht. Ist ja auch nicht schlimm, so lange man das noch vor dem Geldausgeben merkt. Linux und noch viele weitere Betriebssyteme, ja auch Windows XP, kommen mit dem Chipsatz klar und rennen da prima drauf. Nur eben Windows7 nicht, das hat eben einige Fähigkeiten gegenüber seiner Vorgängerversion Windows XP verloren. Da machste nix!
 
@Fusselbär: haha, ich muss gestehen auch mal qnx getestet zu haben. aber das war noch im letzten jahrtausend von einer diskette. aber mal ehrlich, was zum teufel tust du damit? das kann ja mal gar nix!!! baust du einen sateliten? programmierst du deine waschmaschine mit display? :D (kopfschüttel) mit windows dagegen, verdiene ich jeden tag meine brötchen ...und das trotz wirtschaftskrise sehr gut! :D ich kann deine probleme nicht nachvollziehen und es scheint, du versuchst win7 auf nicht kompatible hardware zu installieren, was du mit sicherheit schon vorher wusstest. wie intelligent oder zeitfressend solch sinnlosigkeiten sind, lass ich jetzt mal aussen vor. hast du aber aktuelle standard pc-hardware, der vielleicht letzten 5 jahre, ist 7 ein sehr gutes system mit der grössten hardware-erkennung zur zeit auf dem markt der betriebssysteme und sollte sofort loslaufen! ...aber du scheinst mir generell der etwas komplexere nerd mit hang zum anders-sein zu sein. na, dann lass ich dich mal... :D
 
@Flint_Ironstag: Da ist alles mit dabei, Browser, Musikplayer usw. also kann ich das QNX als ganz normales Desktop System verwenden und natürlich aus neugierde. QNX ist aber nicht das einzige Betriebssystem, ich wechsel öfter mal, soll ja nicht langweilig werden. Bundestrojansierer dürfen bei der unübersichtlichen Betriebssystemvielfalt von mir aus gerne im stehen kotzen.
 
Win7 läuft bei mir schön und gut in der Virtualisierung. Da wird es auch bleiben, so lange ich mit Win arbeiten muss. Abgesehen davon ist Win7 schon ein Fortschritt im Vergleich zu XP und erst recht zu Vista. Diese Leistung(?) kann man MS nicht absprechen.
 
Dann sollen diese Leute halt bei XP bleiben,aber nicht rumheulen. Wenn irgendwann die Updates auslaufen, müssen sie eh umsteigen und ich werde es genießen, wenn dann Sachen kommen wie: Wo finde ich Arbeitsplatz? Warum gibts keine klassische Ansicht mehr? Und Und Und..

Wer es innerhalb des XP-Release nicht fertigebracht hat, bis zum Release von Win7 oder bis gar 2014(Ende des Supports für XP) einen neuen PC zu kaufen, der sollte sich wirklich überlegen, ob er in diesem Bereich weitermachen möchte. Mit der Zeit sollte man, wenn es um PC´s geht, immer gehen. Natürlich ist keiner gezwungen alle 3 Jahre einen neuen PC zu kaufen, aber ich denke, dass 6-8 Jahre durchaus ein Zeitraum ist, wo ein Solcher in Frage käme.

I´m confortable with it______Irgendwann muss man sowieso umsteigen, man sollte ein neues BS nicht scheuen.
Compatiblity Concerns____Sind großteils die Hersteller verantwortlich, es wird aber weniger Probleme geben, da Win7 auf Vista basiert und viele Hersteller nicht grundlegend neu entwickeln müssen, Treiber stellt MS aus reiner Kulanz zur Verfügung.
 
"Die grundlegend positive Einstellung der überwiegenden Zahl der Anwender spiegelt sich auch darin wieder, dass das neue Windows 7 auch in der IT-Industrie insgesamt als gutes Produkt angesehen wird."

Es heißt widerspiegeln.

Ansonsten bin ich auch gespannt auf das neue Windows. Mal sehen.
 
@pellewolf: süsser schau mal oben unter dem beitrag steht: "Hinweis einsenden"
 
@Nippelnuckler: Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die eingesendeten Hinweise leider fast genauso unbeachtet bleiben...
 
Ich muss wohl die Final abwarten, da weder Beta noch RC bei mir funktionierten. Die installation hängt sich regelmäßig bei dem Punkt "Datein extrahieren" auf, direkt bei 0%. Maus und Tastatur reagieren nicht mehr. Die Rohlinge sind langsam gebrannt worden, die Checksum stimmt und in VirtualBox funktionieren die DVD's prima. Von USB Stick ging es dann zu installieren, allerdings kommt direkt beim ersten starten ein Bluescreen :( Irgendetwas mag mein Computer nicht an Win7. Nein, der Computer ist nicht alt und hat auch keine besondere Hardware verbaut. Er ist knapp über ein Jahr alt, ein Intel QuadCore, 4GB DDR3 usw usw. Auch das abklemmen überflüssiger Laufwerke und Hardware bringts nicht weiter, eine andere Festplatte auch nicht. Vista, XP und Linux verrichten aber tadellos ihren Dienst auf dieser Kiste. Merkwürdig, also erstmal die Final abwarten. :-/
 
@stenosis: Das dachte ich auch am Anfang bei mir, scheint an meinem alten DVD-Laufwerk zu liegen, dauert einfach 10 min bis der Balken auf 1% rutscht und sich dann langsam füllt, versuch es mal einfach mit warten, wie gesagt war bei mir auch so.
 
@Steiner2: Ich habe fast eine Stunde lang gewartet, es tut sich nichts. Auch das BIOS ist aktuell. Ich weiss erstmal nicht weiter und einen neuen PC schaff ich mir so schnell nicht dafür an. Vielleicht tritt dieses Problem ja noch bei mehreren auf, sobald die Final raus ist.. wodurch das Problem ernster genommen wird. Naja, oder es ist in der Final behoben.. ich weiss es nicht, also erstmal abwarten.
 
@stenosis: Hm, das ist natürlich unschön, dann drück ich Dir mal die Daumen.
 
@stenosis:
Bei mir hängt er auch, kommt dann aber dann doch irgendwann...
 
@Steiner2: Danke
 
@stenosis: Installation von Windows7 fand ich zwar nicht toll, aber die lief bei mir auf der Testkiste. Jedoch bot dann Windows7 ein sehr ungutes "WOW" Erlebnis, also dass USB Tastatur und Maus dem Betriebsystem ständig verloren gehen und das System so oft crasht, wie ich es erleben musste, das ist einfach nur ein unzumutbares Trauerspiel. Ich warte dann mal Windows7 Servicepacks ab, was wohl wieder mal Jahre dauern wird und schaue Windows7 mir dann wohl noch mal an. Ach ja Windows XP, Linux, OpenSolaris und sogar QNX liefen auf der Kiste stabil!
 
@Fusselbär: War das noch eine Beta Version???

Lad dir doch mal irgendwo die Final runter :).
 
@sebastian2: Ich werde mir nicht Windows irgendwo illegal runterladen, habe nämlich ganz genau Null Bock auf Gratisviren und Abzocker! Das Windows7, was ich testete, war das, was von Microsoft selbst öffentlich und legal zum Download angeboten wird, übrigens noch genau bis morgen! Wer Windows7 also selbst legal downloaden und ausprobieren will, sollte sich ranhalten: http://www.golem.de/0908/69172.html Edit: hier sind noch die legalen Windows7 Download Links über Winfuture: http://winfuture.de/news,46916.html
 
@Fusselbär: Dann beschwer dich nicht und warte weiterhin unnötig auf ein SP :).
Im übrigen dank den Hashwerten die Microsoft veröffentlich hat, braucht man auch keine Angst vor Viren und co haben :).

Ohne Grund gibt es diese 30 Tage ohne Key Sache jedenfalls nicht :).

Ich war jedenfalls mit der RC sehr zufrieden und bin mit der deutschen Final die ich nun nutze auch sehr zufrieden, und das übrigens ganz legal. Trotz deutschem Download.

Und das übrigens auch mit USB Tastatur und Maus :).
 
@Fusselbär: was hat das bitte für einen sinn, das du dich hier ständig wiederholst und über das ach-so-schlechte win7 mit usb-problemen (rofl) auslässt? in der selben zeit hätte dir schon längst jemand nettes im forum helfen können, die probleme zu lösen und du würdest vielleicht auch zu den zufriedenen win7 usern gehören. stattdessen ziehst du es vor, hier rum-zu-whinen!? mimimi...armer schwarzer kater! :D ich glaube du wärst besser im QNX-forum aufgehoben. da lästert es sich auch bestimmt mit den milliarden anderen QNX-usern sehr gut über windows7. :D
 
Eine Umfrage das für "normale" Hände noch nicht mal erwerbbar ist... super :)
 
@n00n: Naja viele konnten aber auch den RC testen...
 
ich kann jene leute nicht verstehen, die immer noch bei xp bleiben wollen... seit vista hab ich das olle xp nicht wirklich vermisst, und ist lediglich nur noch ein relikt aus längst vergessenen zeiten!
technischer fortschritt muss sein und zwar nicht nur bei hardware sondern auch bei software.
ich finds immer wieder lustig wie manche auf ihren core2dou pc mit 4gb ram noch xp laufen lassen.
auf jeden halbwegs aktuellen pc gehört vista oder windows 7, xp bremst moderne hardware nur aus!
 
@darkangel88: das sind leuts die sich kein quadcore leisten können
 
@darkangel88: Das ist Gechmackssache, habe Vista auch "ausgesessen", sicherlich ist der umstieg für dich jetzt leichter weil sich die Strukturen von Vista und 7 ja sehr ähneln, persönlich denke ich nichts verpasst zu haben mit Vista.
 
@Boskops: Man braucht definitiv weder für Vista noch für 7 einen QuadCore. Wer hat dir denn den Floh ins Ohr gesetzt?
 
Selbst ich als XP-Sturkopf bin inzwischen angetan von Windows 7
 
Gabs da nichtmal vor einigen Monaten das "Mojave"-Project? Hartnäckige XP User wurden von nen PC gehockt und denen wurde gesagt das Mojave ein neues Windows ist. In wirklichkeit war "Mojave" Vista. Die waren doch großteils alle begeistert davon. Was passiert nur wenn man das ganze auch mit 7 machen würde? Würden die dann zu 99% auf 7 umsteigen?! Aber sonst: weg mit XP! Wobei XP ja auch 2001/2002 stark kritisiert wurde :D
 
@Blubbsert: Man hat zufällig ausgewählten Menschen auf der Straße auch schon KDE4 gezeigt und die gefragt, was sie vom diesem "neuem Windows" halten würden. Die waren alle von dem KDE4 als "neues Windows" sehr begeistert, die wollten auf das KDE4 umsteigen, das sie für ein neues Windows hielten! :-) Info: http://www.ubuntu-center.de/804/ist-das-windows-7-oder-doch-kde-4/
 
@Fusselbär: Ja, die haben bestimmt nicht versucht gehabt, den Winamp o.ä. zu installieren. :-)
 
@Dario: Bei KDE sind die Anwendungen nach Kategorien eingeteilt, da werden Neugierige also wohl unter Multimedia mal rumklicken und dort auf die große Auswahl an Programmen zum Abspielen stoßen. Die Verwandschaft die da so zur Verfügung stehen könnte wäre dann zum Beispiel XMMS, der auch dem Winamp zum verwechseln ähnlich sehen kann und sich ähnlich bedient. Richtig fett ist dann der Amarok, ein vergleichbares Super-Programm für die Musiksammlung gibt es für Windows überhaupt nicht! Amarok kann nicht nur die Lyrics zu den Liedchen finden, sondern Amarok bietet auch gleich umfangreiche Hintergrundinfos zu den Bands via Wikipedia an. Die Tags lassen sich selbstverständlich editieren, das ordnen auf Klick nach Genre ist möglich, Wertungen vergeben oder automatisch nach der Häufigkeit des Anhörens bewerten lassen kann Amarok, außerdem gibt es Anbindungen an MySQL und Postgresql Datenbanken, Magnatune und Jamendo Anbindung und Anbindung an einen Torrent Clienten: http://amarok.kde.org/blog/uploads/jamendo_ktorrent.png Da sehen Musikplayer unter Windows aber ganz alt aus, bei den überlegenen Features von Amarok. Puristen ziehen aber möglicherweise Beispielsweise "cmus" vor oder wenn das noch zu "fett" sein sollte "mpg123" oder "ogg123".
 
@Fusselbär: ich lieg auf dem boden! amarok??? prust! :D wenn's denn mal irgendwann stabil läuft. 98% deiner aufgezählten punkte kann der windows media player schon ewig, was mich vermuten lässt, das du mal gar keine ahnung hast, was der aktuelle wmp kann. nutzt du z.b noch das k-lite codec pack unter windows, hast du alle formatgrenzen eingerissen. dazu kommt unter windows noch die transparente funktionalität des wmp mit dem media-center und dem windows home server (nutze ich alles in verbindung mit meinem home-cinema, home- und web-streaming von zu hause aus). sorry, aber dagegen sind alle linux-player und linux-htpc-versuche schrott aus dem letzten jahrhundert mit dreimonatiger frickel-garantie (und da weis ich ziemlich genau wovon ich rede! ich habe es erst mit linux versucht aufzubauen...nach 2 monaten gefrickel habe ich absolut entnervt aufgegeben. das windows system war in ca 3 tagen komplett installiert und läuft bis heute perfekt und schont meine nerven!). mein tip: komm mal zu uns nach 2009, mach dich schlau und dann, ja dann vielleicht trau dich noch mal etwas sinnvolles zu posten. bis dahin lache ich dich mit deinem amarok, xmms oder ogg123 leider nur aus und rufe den nerd-alarm aus. :D
 
@Flint_Ironstag: Windows Media Player kann OGG? Wohl eher nicht. Jedenfalls nicht ohne Frickeln in der Registry, denn mit dem angeblich "inuitiven" Frickeln in der Registry lässt sich in mühselger Frickelei dann händisch der Windows Media Player mühselig auf OGG aufrüsten. Windows Media Player schlägt gerade abgespielte Band auf Wikipedia nach? Wohl eher nicht! Torrent? Kann der Windows Media Player wohl auch eher nicht. Mein Amarok läuft übrigens rocksolide und das nicht nur bei Rock! Wo Du gerade ogg123 nochmal hervorhebst, da fällt mir die Universität der Ägäis ein, die streamen feinsten OGG Stream in sehr hoher Qualtät, ca. 256 kb/s, zur Zeit gerade Beispielsweise Trumpets Of Dawn: Discordia, welcher dem gemeinen Windows Media Player User gänzlich unzugänglich ist. Obendrein funkt da keinerlei Digitales entRechtungs Management (DRM) in Störabsicht dazwischen, da ist man noch Herrscher über das eigene System! :-)) Nerd-Alarm, haha, das ist ja alles noch gar nichts, Du kennst wohl Plan9 noch nicht, mit Plan9 wird echter Nerd-Alarm ausgerufen, Glenda FTW !11 http://plan9.bell-labs.com/plan9/glenda.html
 
@Fusselbär: von welchem registry-frickeln redest du bitte??? >>> http://www.codecguide.com/about_kl.htm drei mausklicks und windows kann alles an audio und video was es zur zeit auf der welt gibt! ...aber ich muss gestehen, das ogg auch nicht das mass aller dinge für mich ist. aber gut, jeder jeck ist anders... :D ...und rumnerden ist für mich leider kein "dicke-hose-attribut" ...rumposen damit grenzt auch schon eher an peinlichkeit. ich bevorzuge systeme, die eingermassen userfreundlich funktionieren und das tut win7 sehr gut! ich hab schliesslich auch ein leben, wenn ich mal mit arbeiten fertig bin! :)
 
@Flint_Ironstag: http://windowsxp.mvps.org/ogg.htm Im Vergleich zu einem einfachen und bequemen"pkg_add -r vorbis-tools" finde ich das verdammt aufwändig.
 
@Fusselbär: hahaha, du zeigst mir ernsthaft eine webseite aus dem jahr 2005 ??? :D du musst öfter mal raus aus deinem qnx-keller! heute ist der 20. August 2009! nur falls du da was verpasst hast! :D heute geht das einfacher mit ogg, falls denn dann wirklich noch jemand glaubt ogg nutzen zu müssen! schau dir nochmals meinen link an, dann geht dir vielleicht ein licht auf und du merkst, das du mit deinen ansichten und meinungen leider etwas hinterherhinkst. macht ja nix, kann ja mal passieren. dafür sind die netten user bei winfuture ja da! :)
 
@Flint_Ironstag: Natürlich geht das viel einfacher mit OGG: einfach Amarok, XMMS, cmus oder ogg123 benutzen. Meine Musiksammlung vertraue ich doch sowieso keinem Windows an, schon vergessen, dass Windows 7 zwischendrin mal ordentlich mit Hilfe deines geliebten Windows Media Players alle mp3 Dateien zerstört hat, die es irgendwie erwischen konnte? Selbst wenn Microsoft zur Abwechslung die Musiksammlung nicht selbst zerstört, so ist die Musiksammlung beliebtes Angriffziel auf Windows durch heimliche Schadsoftware. Das solche heimtückischen Schadsoftwareangriffe allzu offensichtlich wohl aus der Musik Mafia Ecke kommen, macht es nicht besser, darum keine Musiksammlung auf Windows! Bekannt für so was ist da zum Beispiel der "Nopir" geworden, bekanntlich gibt es aber immer wieder neues in der Windows Virenwelt.
 
@Fusselbär: sorry, ich bin dann jetzt mal raus, weil du jetzt nur noch müll laberst, der scheinbar komplett aus einer scheinwelt stammt, die irgendwo in der vergangenheit liegt. lernresistenz scheint noch eine weitere eigenschaft von dir zu sein. bei mir hat win7 nicht eine einzige datei zerstört. viren habe ich zuletzt vor vielleicht 8 jahren mal auf einem unserer win-systeme gesehen. dieses argument ist totaler bullshit! linux kann leider nicht das, was ich gern hätte oder brauche! punkt und aus!
 
@Flint_Ironstag: Leugnen ist sinnlos: http://winfuture.de/news,44449.html
 
@Fusselbär: es geht doch hier nicht darum das dir Linux besser gefällt. Also lass das doch bitte. Zu der Studie, du kannst Menschen vor alles mögliche setzten und sie dazu zu bringen am Ende das zu sagen was du möchtest. Mir gefällt das neue Win7 jedenfalls auch ganz gut, wobei ich irgendwie wenig Unterschiede zu Vista sehe, aber ich habe bisher wohl auch nur an der Oberfläche gekratzt.
 
Ich bin relativ zufrieden mit Windows 7, muss mich aber wundern, dass es immer noch viele Dinge gibt, die einfach schlecht sind. Notepad ist nach wie vor ein Witz. Es kann nichts, ist aber der einzige mitgelieferte Plaintext-Editor. Es unterstuetzt kein CR oder LF als Zeilenumbruch. Es zeigt nicht einmal die aktuelle Zeile an. Farbprofile sind nach wie vor kaputt (fing mit Vista an, in XP war noch alles in Ordnung). 7 will mein ICC-Profil einfach nicht laden, dabei ist es dem richtigen Monitor zugewiesen. Jetzt muss ich das dauernd manuell mit einem Third Party Tool machen (das nebenbei seit 2005 nicht mehr weiterentwickelt wird, aber das kann, was MS einfach nicht hinkriegt). Auch andere Tools, die ich als Standard bezeichnen wuerde, fehlen. Z.B. Hashprogramme. Oder eine gescheite Shell. Ja, die PowerShell kann einiges, aber das PowerShell-Fenster ist unbenutzbar, genau wie cmd. Ausserdem kann man jetzt bei mehreren Soundkarten die Lautstaerkebalken parallel anzeigen lassen. Allerdings laesst sich das Default-Device in genau dieser Anzeige nicht aendern. Da wurde nicht mitgedacht. Das absurdeste ist allerdings, dass der Stromverbrauch auf meinem Thinkpad von 7 Watt unter Vista auf 9 Watt angestiegen ist (das sind ca. 30%!). Da muss ich naemlich sagen war Vista (zumindest auf diesem Notebook) einfach vorbildlich was die Akkulaufzeit angeht. Abgesehen davon gibt es natuerlich auch viele Verbesserung bei 7. Insgesamt ist es so wie Vista haette sein sollen, allerdings nach wie vor mit vielen fuer Windows typischen Schwaechen.
 
@bolg: Ähm, es gibt bei Win 7 kein Notepad mehr. Und nein, die PowerShell ist nicht unbenutzbar, du kannst sie anscheinend nicht richtig benutzen. Dafür gibts jedoch genug Technet-Artikel (siehe Scripting-Guys). Das sich das Default-Device im Lautstärkemixer (!) nicht einstellen läßt, ist doch nur logisch. Dafür gibts die übergeordneten Optionen für die Lautstärkeregelung. Da wurde sehr wohl mitgedacht.
 
@CitrixOlm: Wie es gibt kein notepad mehr?

Und was kommt beim klick auf editor?
Richtig das alt bewährte "notepad"....
 
@CitrixOlm: Da du Windows 7 anscheinend nicht benutzt hast, werde ich auf deine Aussagen nicht eingehen.
 
@bolg: Notepad zeigt durchaus die aktuelle Zeile an, du musst nur unter "Ansicht" die Statusleiste einblenden (was jedoch nur geht wenn "Format" die Option "Zeilenumbruch" nicht gewählt ist). Zudem finde ich es gut dass Notepad so absolut minimalistisch ist. Grade deshalb ist es im alltag immer wieder ein unverzichtbares Werkzeug. Dass es jedoch toleranter gegenüber CR und LF Zeilenumbrüchen sein sollte stimmt jedoch. In solchen Fällen öffne ich es meist mit Wordpad und kopier es dann rüber zu Notepad, was natürlich unsinnig umständlich ist und keine Option wenn man häufiger mit solchen Dateien zu tun hat.

@CitrixOlm: Kein Notpad? So ein unsinn. Wie kommst du auf die komische Idee?
 
Meingott.... Win'98 besser als '95... Vista "besser" als XP und Win7 nunmal "besser" als Vista. Wundern tut mich das eigentlich nicht....
 
@DARK-THREAT: Echt? Wieso?
 
"55 Prozent der Teilnehmer, die bisher nur darüber gelesen haben, teilten diese Auffassung, heißt es." Ich kann mir doch keine Meinung über etwas bilden, wovon ich nur gelesen habe.
 
@CanisLu: wieso das denn nicht? was machst du denn, bevor du wählen gehst? politikerbilder ansehen? :D
 
@Viele von ihnen wünschen sich außerdem, dass Microsoft das inzwischen in Jahre gekommene Windows XP weiterhin anbietet.

welch lustige aussage oder :-)
und an die merkerer, wer ein xp noch am laufen hat, und keine probleme damit hat kann warten bis win8 kommt das vollkommen neu aufgebaut sein soll, und sich dann nen neuen pc kaufen wo alles drinn und drann iss.
nur weil viele nicht mehr vor die tür gehen um sagen zu können ( Mein Haus, Mein Boot, Mein Auto usw.. ) höre ich nur noch Ich hab nen Quadcore, Ich hab 2 grakas, Ich hab 10 terrabyte usw.. und was machen die meisten damit ?? Gamen, oder in WF rumhängen :-). ok an die die auch was vernüftiges damit mache SORRY.
 
Denke, Windows 7 ist das erste Betriebssystem seit Jahren welches vom Start weg stabil und schnell läuft. Allerdings ist es vom Ressourcen Verbrauch in keinster Weise mit XP zu vergleichen, eher mit Vista, denn 2 GB Ram sollten schon im PC stecken, was es für mich zu einem, nur in der Oberfläche leicht modifizierten, Betriebssystem macht. Vista war von Start her unstabil, hat sich meiner Meinung nach aber nach dem ersten SP gemausert. Heute läuft es in meinen Augen genauso gut wie Win 7. Mit XP ist es aber, wegen der benötigten Ressourcen, nicht zu vergleichen.
 
@Dario: Mein Tipp für den 0815 User: Umstieg auf Linux mit KDE oder Gnome und WINE. Das ist resourcenschonender, billiger und schneller.
 
Ich reg mich nicht mehr über diese "XP-Ist-Das-Geilste-Was-Es-Gibt" Leute auf. Die sind selber Schuld und verpassen winiges, wenn sie nicht upgraden.
 
@spanky2200:
Verpassen? Was denn? Immer diese Pauschalaussagen ...
Ob jemand etwas verpasst oder nicht, entscheidet jeder nach eigenen Maßstäben. Wenn du der Meinung bist, dass du was verpasst, wenn du nicht upgradest, dann sollte man das genauso tolerieren, wie diejenigen, die es aus diversesten Gründen nicht tun.
 
Flashvideos in Firefox 3.5.2 sind sehr leise obwohl der Regler von Windows 7 auf maximal steht. Ist das (noch) ein Treiberproblem?
 
@Shadow27374: Nein, das ist ne optische Täuschung
 
@SkyScraper: Du meinst eine akustische :)
 
@Shadow27374: darin lag eigentlich der Witz ....
 
Soooo gigantisch viel neues ist in Win7 aber nicht, was in Vista auch schon ist. Nur weil Hersteller keine Treiber für Vista bereitstellen, haben die Endkunden rumgeheult "vista ist schrott". Dann kommt der nächste an "uuh, ich hab gehört vista ist schrott, erzähl das mal weiter". Auf XP haben auch fast alle Treiber funktioniert die mit win2000 liefen! Treiber für Vista sollten wohl jetzt raus sein und für Win7 gilt dann das selbe. Jetzt finden Win7 alle toll... und natürlich ist Microsoft daran schuld, das die Hersteller zu faul sind Treiber zu programmieren. - >>Finde den Fehler im rechten Bild ( Btw: In ALLEN Adobeprodukten außer Photoshop kann man immer noch nicht mehr als 3GB des Arbeitsspeichers nutzen. 64 Bit Vorteile und so, wär z.B. für After Effects toll, aber psst! Microsoft ist schuld..)
 
@Pineparty: Die Leuten mochten Vista nicht aufgrund der schlechten Performance. Wieviele davon jemals selbst Vista probiert haben kann ich nicht sagen ich habe es jedenfalls getan und kam zu dem selben Schluß. Jetzt teste ich Windows 7 um wieder mitreden zu dürfen und momentan erkenne ich eine eher schlechtere Performance als unter XP. Das kann aber an noch "falschen" Treibern liegen ich warte es ab.
 
@Shadow27374: Das ist genauso ein toller Vergleich wie es so Leute wie du mit win98 und XP gemacht haben.
 
nö nö nö ich bleib bei XP, mit Win 7 habe ich das gleiche prob. wie mit Vista, Spiele ruckeln und ich sehe es nicht ein für ein OS nach dem Start gleich 800 MB Ram zu Verbraten... XP braucht da grad mal 250 MB RAM ...
XP 4 EVER zum zocken und Ubuntu für den Rest!
 
@HookZ: ich muss dich leider darauf aufmerksam machen, das du die neue speicherverwaltung von vista und 7 leider nicht verstanden hast. beide systeme brauchen nicht den speicher, sonder nutzen den vorhandenen speicher sinnvoll aus! unter 7 resultiert das in ein sich sehr fluid anfühlendes system! was nützt dir denn 4gig ram, wenn dein system das nicht sinnvoll nutzt? das wäre ja technik von gestern! :D mein tip: les dich noch mal ein > google, speicherverwaltung, windows 7 z.b
 
Eigentlich bin ich mit meinem XP ganz zufrieden und bisher sah ich keinen Grund zu wechseln. Seit Anfang 2009 habe ich verschiedene Win7 Builds auf meiner zweiten Festplatte ausprobiert. Probleme mit meiner Hardware hatte ich keine. Sogar auf meinem alten PC von 2002 mit Athlon XP 2400+ und 1 GB RAM lief Windows 7 gut und fast alle Treiber waren schon dabei (Audio Treiber gab's dann noch über Windows Update). Natürlich muß man sich als XP User erstmal zurecht finden, aber so nach und nach kam ich immer besser klar. Auch die 64 bit Versionen habe ich getestet (natürlich nur auf meinem neuen Rechner). Keine Probleme mit Treibern, meistens gehen nämlich die Vista Treiber auch bei Win7. Meine Lieblingsprogramme funktionierten fast alle, daher könnte ich mir einen Umstieg auf Windows 7 durchaus vorstellen.
 
Es "fühlt" sich wesentlich besser an als Windows Vista. Vista war mir persönlich zu aufdringlich und man war von diesen ganzen Meldungen einfach nur verwirrt und überfordert. Bei Windows 7 sieht das schon ganz anders aus. Man kann klare Strukturen sofort erkennen, Da wurde mal nicht nur wild drauf los programmiert, da steckt mehr dahinter. Ich denke Windows 7 ist ein würdiger Nachfolger von Windows XP. Vista war meiner Meinung nach einfach nicht reif genug. Was mir auch auffiehl... ich bin ja eigentlich ein Linux-user und überzeugter KDE-Fan und vieles ist ähnlich aufgebaut. Vielleicht hab ich mich deswegen gleich zurecht gefunden. Vielleicht wird Windows 7 irgendwann gekauft. Bisher ist das aber nicht notwendig, mein kleiner Laptop läuft super mit XP und Ubuntu. Na ja, von dieser Bewerung halte ich persönlich gar nichts. Man sollte es schon vorher nutzen und Microsoft gibt das Produkt ja frei für solche Zwecke.
 
Also... Ich muss sagen, Ich hatte die Möglichkeit, XP, Vista und 7 im Parallelbetrieb nutzen zu können. Virtueller Rechner sei dank. Und ich kann sagen, dass bei mir (!) keines der 3 Systeme dadurch irgendwelche Leistungseinbußen einstecken musste. Lediglich der Einsatz aller 3 Systeme (Vista als Host-System und 7 und XP als virtuelles System) war für meinen Prozessor zu viel. Allerdings hat mir dieser Dreier-Test die Möglichkeit gegeben, die Systeme miteinander vergleichen zu können. Und ich muss sagen, dass sich in meinen augen ein Direktumstieg auf Win7 nur von XP auszahlen würde. Die meisten Neuerungen kamen bereits mit Vista und wurden in 7 optimiert und erweitert. Sicherlich bringt Windows7 auch einige neuerungen mit sich. Allerdings sind diese kaum so umfangreich und tiefgreifend wie die in Vista vorgenommenen Änderungen. Ein Grund, warum Vista so einen schlechten Ruf bekommen hat, war eben der, dass das System trotz der neuen technologien so früh auf den Markt gebracht wurde. Wer die Entwicklung von Vista (Codename "Longhorn") verfolgt hat, sollte allerdings auch nachvollziehen können, warum MS mit dem Release von Vista nicht länger warten konnte.
 
mal ne ganz enst gemeinte frage: was kann ich mit windows 7 machen, was ich mit xp nicht machen kann?
 
@der_primat: directx 11 benutzen ansonsten nix.
 
@Shadow27374: Nee, kannst auch mit Windows7 zur Zeit noch gar kein DirectX 11 wirklich benutzen, denn dafür fehlen schlichtweg die Spiele und meist wohl auch die Hardware. Also wird es Spiele die DirectX 11 unbedingt vorraussetzen auch nicht in großer Menge allzu schnell geben. Denn da würden die Spieleprogrammierer am Bedarf vorbeiprogrammieren, wenn ihre Produkte nicht auch mit Windows XP funktionieren würden. Auch würde das Managment über ihre Verkaufszahlen für das Spiel heulen und die Aktionäre steigen denen wütend aufs Dach. In ein bis zwei Jahren mag das anders aussehen,, dann mag es möglicherweise eine Handvoll Spiele geben, für die DirectX 11 zwingend nötig sein könnte. als Aushängschild für Microsofts DirectX 11. Aber die Mehrzahl der Spiele wird immer noch prima unter Windows XP laufen und mit der Masse wird das Geld verdient.
 
@der_primat: ich weis nicht genaus was DU machen willst, oder brauchst. ich persönlich freue mich z.b. über das neue mediacenter, welches ich im dauerbetreib habe. nach einer kurzen eingewöhnungszeit gefällt mir der neue win7 desktop sehr gut und ich nutze alle features intensiv beim täglichen arbeiten und empfinde sie als optimierung und ich bin damit schneller. es läuft einfach besser. darauf will ich nicht verzichten. es macht einfach spass. da ich auch mit dem system jeden tag arbeiten muss, ist der kaufpreis eher nebensächlich. unter 64bit ist die treibersituation scheinbar auch noch besser. auch das ist für mich sehr wichtig.
 
@der_primat: im Prinzip kannst du auch fragen, warum brauch ich nen Auto, das selbe kann ich doch mit nem Esel auch haben. Wozu nen PC, meine Office Sachen mache ich mit der Schreibmaschine. Ich würde dir einfach empfehlen, es dir einfach anzusehen und dann selbst entscheiden ob es dir gefällt oder nicht. Meine Vorredner haben auch schon ein paar gute Anmerkungen gemacht.
 
@Yogort: der vergleich passt imho überhaupt nciht. wozu auch immer ich einen pc benutze - zum arbeiten, spielen, grafikbearbeitung, surfen, musikproduktion etc. etc. - win7 ist (im moment) für alles in keinster weise irgendwie besser (im sinne von schneller, produktiver, effizienter) geeignet als xp...
 
@der_primat: hm, komisch. ich sehe das anders. xp bringt schon lange nicht mehr das, was ICH von einem os erwarte. technisch läuft es natürlich immer noch sehr gut. aber ganz ehrlich, ich steh nicht so auf oldtimer. die arbeitsweise (haptik, optik, neue explorer features, bibliotheken, usw,usw,usw,...) unter win7 empfinde ich als riesen schritt nach vorn und da will ich einfach nicht mehr mit einem uralt-system wie xp arbeiten. ich sehe im moment keinen nachteil mit win7 zu arbeiten, aber eine menge vorteile. einige hatte ich schon genannt.
 
In Gegensatz zu Vista wo mein Laptop alle naslang eingefroren ist sobald man auch nur in die Nähe der Netzwerkeinstellungen kam, läuft Windows 7 echt rund. Für das neue Betriebssystem löse ich mich gerne vom Xp, allerdings auch nur weil ich es von meiner Arbeit her kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme, da meine nötige Software ihren Dienst auch unter XP verrichtet hat (und ich von daher keine Notwendigkeit gesehen hätte extra Geld auszugeben).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles