Apple dominiert weiterhin den digitalen Musikmarkt

Musik- / Videoportale Obwohl der digitale Musikverkauf immer beliebter wird, bleibt die CD weiterhin das beliebteste Medium auf dem US-Markt. 65 Prozent der im ersten Halbjahr 2009 verkauften Musik ging als CD über die Ladentheke. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Frag mich wie die das mit iTunes schaffen... ich finde das Programm sowas von unter aller .... Ich bin selbst Entwickler und wenn ich die Benutzerführung, Ergonomie und den Funktionsumfang betrachte wird mir einfach nur schlecht.
 
@KainPlan: nun Itunes ist zwischenzeitlich leider maßlos überladen geworden - wenigstens läufts auf dem Mac noch schneller als aufm Win PC. Ich denke Itunes hat eigenfach deshalb den Erfolg weil es für sämtliche Ipod und Iphone das Standard Sync Programm ist. Ich nutz Itunes eigentlich viel mehr um meine Audio und Video Podcasts zu Abonnieren, verwalten und syncen. Ansonsten lass ich automatisch meine aufgenommenen DVBT Sendungen ins Ipod Touch Format exportieren die dann selbstständig über Ituns gesynct werden. Das ist ziemlich praktisch.
 
@RohLand: Jo kann ja nur sein. Ist wie mit dem IE.. Trozdem, als Leiter des Projekts würd ich mir lieber die Kugel geben als soetwas zu releasen.
 
@KainPlan: Es gibt aber kein anderes Programm, mit dem es so einfach ist, eine große Musiksammlung zu verwalten.
 
@DeltaOne: Mediamonkey.
 
@DeltaOne: ...+ iTunes-Ansicht (MediaMonkey->"Song-Browser") - Voilá!
 
@KainPlan: 80% alle in der USA verkaufte "mp3 players" sind iPods.
 
@pco: Jo der Mediamonkey ist ein sehr gutes beispiel für einen gelungenen Musik-Browser. (Obwohl das wohl ein wenig unterbetitelt ist.)
 
@KainPlan: Wenn der noch die Video-Formate abspielen könnte, bräuchte ich den MediaPlayer bzw. VLC garnicht mehr...
 
@DeltaOne: zune software? echtzeitdatenbank und um ecken schneller als itunes. einfach selbst ausprobieren :)
 
@KainPlan: Hast du iTunes schonmal unter OSX gesehen? Und Benutzerführung? In welchem Programm/Store kommt man denn schneller und einfacher zum Download/Kauf? Warum Sie Erfolg haben? Sie waren einfach die Vorreiter des Online-Musikverkaufs. Jeder iPod User kennt iTunes, jeder iPhone User ist sogar sicher angemeldet und MacUser kennen/nutzen iTunes sowieso. Und dort ist halt der praktische Store dabei den man auch vom iPod/IPhone aus bedienen kann. Wenn ich mir Musik lade, wohin gehe ich dann? Einen Klick auf "Store" in der Seitenleiste oder erstmal im Internet suchen? Zumal der iTunes Store immer noch die mit Abstand größte Auswahl bietet. Und so Festures wie Genius einem die Suche nach Guter Musik erleichtern. UND vor allem habe ich mit einem Klick die Musik in meiner Sammlung, mit Cover und allen Daten. Und sie ist überall wo ich sie erwarte, auch auf meinem iPod/iPhone. Wie gesagt, mit EINEM Klick. Achja, und ich brauche keine Kreditkarte sondern es reichen PrePaid Karten di es in jedem Supermarkt gibt. Ich denke das sind ein paar Gründe für den Erfolg :)
 
@Rodriguez: Alles gut und schön, aber als ich die Musik vom iPod auf die HDD spielen wollte (versehentlich gelöscht) musste ich feststellen, das: 1) Die Musik getrennt vom Tag gespeichert wurde, 2) Die Dateinamen und Formate verändert wurden (XYZA.xxx). Da findest Du nichts mehr. Sowas ist das Allerletzte (find ich jetzt persönlich).
 
@Rodriguez: Ums ganz kurz zu halten: versuch mal bitte deine in iTunes gepflegten Musikdateien zu sichern weil bspw. dein Rechner abgeschmiert ist. :) [EDIT] Bösa Bär sagt es.
 
@Bösa Bär: Jo, aber wen interessiert wie die Musik auf dem iPod/iPhone gesichert wird? An iTunes anschliessen und fertig. Und dann aus iTunes per Drag&Drop raus, wenn es sein muss.
 
@KainPlan: Was verstehst du unter sichern? itunes speichert meine Musik auf der Festplatte ebenfalls als MP3 ab. In welchen Ordner und mit welchem Dateinamen ist mir egal, mit einem MP3Tag Programm bekomme ich die dank den Tags in 2-3 Klicken in jede erdenkliche Ordnerstrukur mit den Dateinamen wie ich sie will. Oder ich ziehe sie wieder in iTunes rein, sollte meine Datenbank mal zerstört sein (von so einem Fall habe ich allerdings noch nie gehört). Wenn die Datenbank nicht zerstört ist, bleibt mir zusätzlich noch Drag&Drop und die Exportfunktion. Alles mit wenigen oder gar keinen Klicks. Und für solche Fälle gibt es unter OSX ja noch Time Machine. Da hat man dann sowieso wieder den letzten funktionierenden Stand... Wie gesagt, WENN sowas mal auftreten sollte.
 
@Rodriguez: tolles argument, dass jeder ipod/iphone user itunes kennt. Offiziell gesehen hat der Benutzer dieser Geräte doch gar keine Alternative. Er wird ja dazu genötigt, sich mit dieser Software anzufreunden, ob er will oder nicht. Und da Itunes so gedongelt vermarktet wird, und es bei der Onlinedistribution eine marktbeherrschende Stellung hat und eigene Hardware bevorzugt, sollte hier mal eingegriffen werden seitens der EU. Mein mp3 player lässt sich nämlich nicht mit itunes syncen und somit sind andere Hersteller die nicht apple heißen unangemessen benachteiligt...
 
@Rodriguez: Wie gesagt, hatte es gelöscht und mit iTunes-Store habe ich nix am Hut. Habe es über den Windows Media Player gelöscht (wer lesen kann is besser dran - Warnmeldung einfach weggeklickt und weg wars). Nur noch aufm iPod. Blöd is auch, das man den iPod nicht über den Explorer bestücken konnte, so wie diese blöden HDI-Geräte (heisst doch so?), die man nur über einen Player syncronisiert. Aber Geschmackssache. Muss jeder selber wissen, wie er es gern hätte.
 
@Rikibu: Meiner Meinung nach ist der iPod ein "iTunes 2 Go" und somit macht er ohne iTunes auch keinen Sinn bzw. er wäre nur ein gewöhnlicher MP3-Player. Und warum sollte das Argument nicht zählen? Es stimmt doch das die Leute iTunes deswegen kennen und nutzen. WARUM ist doch erstmal zweitrangig. Fakt ist, das sie ihn kennen und deswegen wohl auch nutzen, oder?
 
@Bösa Bär: Mit dem iTunes Store hat das auch nichts am Hut. Wenn du den iPod das nächste mal wieder anschliesst, sind die Lieder weider in iTunes und du kannst damit machen was du willst. Wenn man den iPod manuell bestücken könnte würde das ja bedeuten das er kein Datenbankbasierter Player und somit ein Stinknormaler MP3 Player bzw. ein "Datenträger mit MP3 Abspielfunktion" wäre. Dann bleibt im Prinzip noch das aussehen und das ClickWheel. Dafür muss man dann aber auch keinen iPod kaufen.... Wer zu viel Zeit hat und seine Musik selbst sortiert, für den gibt es ja zum Glück viele Alternativen :) ____ Übrigens: Es gibt genug Tools (für OSX und Win) mit denen man auf den iPod zugreifen kann um die Musik dort manuell runterzuladen :)
 
@Rodriguez: " [...]bzw. er wäre nur ein gewöhnlicher MP3-Player." Er IST nur ein gewöhnlicher MP3-Player. Ganz gleich, wie viele ihn anbeten.
 
@Slurp: Ein gewöhnlicher MP3 Player ist für mich ein USB-Stick mit MP3 Abspielfunktion, bei dem man durch seine Ordner hängelt und das Ding jedesmal manuell befüllen muss. Der iPod ist aber dantenbankbasiert, dort mache ich mir EINMAL Gedanken übers befüllen und danach schliesse ich ihn nur noch an bzw. stell ihn ins Dock, und ich habe meine Musik an 10 verschiedenen "Orten" ohne das ich etwas mache und ohne das eine Datei doppelt wäre. Ich muss mich nicht -wie beim normalen MP3 Player- vor dem Befüllen entscheiden was und wie ich es hören möchte sondern ganz einfach vor dem hören. Da ist für mich der Unterschied. Es gibt natürlich noch andere Player die das können, der iPod ist nicht der einzige. Er hat dann halt noch das Design, das Scrollwheel und die Benutzerführung. Andere haben dafür einen besseren Klang. Muss jeder selbst entscheiden :) Aber zwischen einem gewöhnlichen (dateibasierten) MP3-Player und einem Player alá iPod liegen Welten.
 
@Bösa Bär: Bezgl. Sichern. Bei mir verwaltet iTunes meinen Musikordner. Das heißt, wenn ich neue Musik in iTunes öffne, wird es automatisch in den Musikordner kopiert und für den richtigen Tag ein Unterordner für Band+Unterordner für Album erstellt. Konvertiert wird dabei gar nix, es sei denn ich importiere ein Album oder kopier ein .wma rein. Und selbst dann kann ich einstellen, in welches Format konvertiert wird. Wenn ich sichern will, kopiere ich den ganzen iTunesordner, der wunderschön sortiert ist auf ne andere Festplatte.
 
@Rodriguez: Oje oje das hört sich aber wirklich nach einem Fall für die EU an :-)

Wie kann es sein das sowas gleich im Betriebssystem integriert ist und das die Benutzer nicht auf andere Quellen hingewiesen werden ?

Könnte ja auch sein das daher der Erfolg kommt....

Muss ja mal gesagt werden :-)
 
@andi1983: Was ist denn im Betriebsystem integriert?
 
@Ijob: Ich hatte den iPod-Nano. Da ging nach nem halben Jahr der Akku kaputt. Der fällt zwar unter Garantie, aber das Einsenden kostete damals 70 Euro. Da hatte ich die Schnauze gestrichen voll. War ein Geschenk, hätte ich nicht gekauft. Der Archos-Player wäre mir lieber gewesen. Aber gut. Und ich verwalte meine Musik auch "händisch". Immer schon. Das mit dem WMP war eigentlich nur ein Ausrutscher, weil ich zu hektisch war. Die händisch angelegte Bibliothek bleibt. Player kommen und gehen. Ich mach das genauso, wie Du es beschrieben hast. Und vierteljährlich wird auf extern gespiegelt.
 
@KainPlan: Also wer iTunes nicht verwenden kann ist selbst schuld. Ich weiß gar nicht ob man dort Fehler machen kann und was an der Benutzerführung auszusetzen ist. Es ist einfach Klasse, wenn iTunesDJ eingeschaltet ist und bei einer Party sich mit iPodTouch oder iPhone Songs gewünscht werden können, oder dass man seine ganze Bibo sehr leicht(!) auf andere Geräte (Pod oder Books) streamen kann. Die Handhabung iPod/iTunes ist einmalig leicht. Wenn man natürlich Fricklermentalität hat, dann muss man iTunes das beibringen, was wiederum nicht Sinn von iTunes ist. ___ Das gleiche beim Sichern: Ordner nehmen, auf eine externe Platte geschoben, fertig. Lasst den Rechner (iTunes) für euch arbeiten! Dazu ist er da! _______________ Diejenigen, die hier Minus vergeben, gehören zur Fricklerfraktion und sind auch diejenigen, die iTunes nicht verstehen. :-) Aber das muss ich ja hier bei WF nicht besonders hervorheben...
 
@Bösa Bär: Lass mich raten: Du hast den nano weder zu einem authorisierten Service Provider gebracht, noch dich mit Apple in Verbindung gesetzt. Dann geschieht dir das mit den 70 Euro auch Recht.
 
@Rodriguez: naja du sagtest doch einfach unter Programme/Store gehen und dort kannst du Lieder kaufen.

Das finde ich schon EU verdächtig :-) Weil es ja noch viele andere Anbieter von Musik gibt.

Also ich meine im Bezug auf den Internet Explorer und die EU.

Könnte ja dann Amazon oder Musicload etc auch kommen und wollen sich in Programme/Store verewigen lassen
 
@andi1983: Nicht Programme/Store. IN iTunes auf der linken Seite unter "Store". Sonst hättest du recht :)
 
@Rodriguez: achso ok dann ist ja alles in Ordnung :-)
 
die CD/DVD/Blu-Ray -ein mittelfristig sterbendes Medium. Grad das Nachfolgeformat der DVD hättet man sich getrost sparen können.
 
@RohLand: Wie stellst du dir das vor? Willst du 40 GB Video saugen?
 
@RohLand: Nicht, wenn man auf brillianten Sound steht. Die DVD-A hatte schon ihre Daseinsberechtigung, nur eben keinen Erfolg. Auch die SACD wäre für audiophile Ohren schön gewesen. Nur sind die Player bis zum letzten Tag ekelhaft teuer geblieben. Die CD ist auf 44,1Khz bei 16 Bit limitert. DVD-A konnte da mehr. Wollte nur keiner. PCO
 
@RohLand: Aus meiner Sicht war DVD noch gut und brauchbar. BluRay wäre so das, was man sich mittelfristig sparen könnte (man braucht erstmal ein bezahlbares Internetgerät am Fernseher und die entsprechenden, qualitativ hochwertige HD-Angebote, das gibts ja noch nicht soooooo lange).
 
@w00x: Ich denke, wir bleiben mal bei Audio. Aber auch hier können bei hoher Qualität die Datenmengen zunehmen (7.1-Sound, 96khz und 24Bit sind für eine CD oder iTunes etwas "viel verlangt"). Und wer solche Ansprüche hegt, "saugt" sich seine Musik auch nicht. PCO
 
@w00x: Streamen mit hoher Bandbreite. Wozu brauch ich noch ein Medium, das schaut man sich vielleicht noch ein zweites Mal an und dann verstaubt es im Regal. Selbst 5 Jahre Filme werden uninteressant, da die Filmtechnik/effekte soweit fortgeschritten sind, das einem der alte Kram nur noch in den Augen weh tut.
 
@Bösa Bär: streamen überall auf jedes gerät - schöne abhängigkeit gegenüber irgend nem provider. man muss ja unbedingt überall always on sein, sonst ist man ja nicht im trend... was is, wenn ich mal nicht connected bin? muss ich dann auf den content vom server verzichten? fakt is, solange man den stationären handel brauch um Endgeräte für online distribution zu verkaufen, wird es auch tonträger oder physische datenträger mit medien allgemein geben. wer nur medien konsumiert, um das stets neueste sich einzuverleiben, weil derjenige denkt neu ist grundsätzlich immer besser als alte klassiker, der kann ja seine seele an so nen online moloch verscherbeln, aber ich mag meine filme und auch musiksammlung. die läuft ohne digitale lizenzen, ohne internet und ist nicht an irgend so ne sch... software wie itunes gebunden...
hab einmal audible ausprobiert wegen hörbüchern - nie wieder...
 
@Rikibu: Da magst Du auch recht haben. Bestimmte Filme (sind aber wenige) will ich in meiner Sammlung durchaus haben. Und dieses "always online" regt mich schon bei "Games for Windows" & XBox auf. Da ist was dran. Aber für das 0815-Zeugs geht das schon (Serien, Nachrichten usw.). Es gibt ja mehrere Provider und nicht nur einen. Ausserdem bist ja eh an einen örtlichen "Fernseh-Übertrager" gebunden. Das macht dann auch keinen unterschied mehr. Auch Geschmackssache, der eine wills so, der andere so.
 
@Bösa Bär: für dieses 0815 Zeug gibts ja auch noch DVBT Sticks. Elgato liefert die Sticks noch mit ner brillianten Software aus http://www.elgato.com/elgato/int/mainmenu/products/software/EyeTV-3/product1.de.html . So hab ich des am Mac gelöst. Nimmt automatisch alles auf was ich mag, merkt sicht auch Serienaufnahmen selbstständig. Ich brauch dann nur noch zu sagen, was mit der Aufnahme passieren soll. a) er soll es mir auf den Ipod Touch ziehen, oder b) ich mag es an meinem TV über die dort angeschlossene Festplatte anschauen. (dazwischen hängt ein WD Media Player http://www.wdc.com/de/products/products.asp?driveid=572 )..alternativ kann man noch auf div. andere Formate wie PSP und co exportieren oder halt brennen.
 
@RohLand: Ich kann mit den Sticks nix anfangen, da mein Rechner im Keller wohnt (zwecks lauter Musik, "Killerspiele" die mein Nachwuchs nicht sehen soll und natürlich für heftigen Surround-Sound...) da ist Essig mit Empfang. Habe mir auch eine Multimedia-Platte gebastelt, die am TV hängt. (Gehäuse von Raidsonic und frei wählbare HDD, die sowieso rumgelegen is). Schont die Originale ungemein.
 
@Bösa Bär: Dein Keller mag ich gern mal sehen :-) Wo ich wohn hab ich übrigens mit normalen DVBT Antennen 5 bis 10% DVBT Empfang, also kein Bild. Dank ner aktiven Antenne, für drinnen oder draussen hab ich nun 100%. http://www.amazon.de/Philips-DVB-T-Verst%C3%A4rkerantenne-innen-au%C3%9Fen/dp/B000WIJLOG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1250673568&sr=8-1
 
@RohLand: Das ist der geilste Keller überhaupt, Mediazentrale, alles inkl.!!! Schöne Logitech Z5500 Anlage mit THX-Zertifikat usw. Habs mir schön gemacht, mit Couch, XBox1 usw. und das für billig. Das Beste: Die sommerlichen Temperaturen schlagen nicht durch, ist wie eine Klimaanlage.
 
@Bösa Bär: lol, ja selbst Logitech hat Ihren Slogan bei der Anlage auf Deinen Keller angepasst....Slogan auf der HP: Wenn der Weg nur nach oben führen kann, ist Z-5500 die richtige Wahl..."
 
@Rikibu: Meine Filme und Musiksammlung befinden sich in iTunes. Trotzdem habe ich KEINE digital Lizenzen, bracuhe KEIN Internet zum abspielen und bin auch NICHT an iTunes gebunden, da ich jederzeit innerhalb von wenigen Minuten alles in Ordnerstrukturen unterbringen KÖNNTE.
 
@RohLand: is ja geil! *rofl*. Ja, die Anlage ist weltklasse, war ganz überascht, für 280 Piepen mit THX. Und der 2x Stereo-Modus - genial. Habe noch NIE einen guten Stereo-Ton auf einer 5.1-Anlage gehört, bis ich die gekauft habe. Der Bass reisst Wände ein, genau das Richtige, für son wilden Vogel, wie mich. Bin jetzt mal auf den Link von Dir gegangen, bin schwer am Überlegen, ob ich nicht doch ein Loch in Wand bohren soll. Die Antenne muss ja fantastisch sein, wenn man sich die Kundenrezessionen anschaut. Hm........und mein Receiver ist kürzlich von mir geschieden. Teuer is es auch nicht. Hm.....
 
@Bösa Bär: nun wenn der Bass Wände einreißt kannste Dir das sparen mit dem Loch bohren....:-)Spass beiseite......hab auch bei ner Kundenrezession gelesen, dass einer das Teil mit einem Flachbandkabel betreibt um sich das Loch zu sparen....k.a wie gut das aussieht bzw. funktioniert.....aber ja, die Antenne ist weltklasse - hab die im Freundesbereich auch bereits mehrfach weiterempfohlen. Und der Elgato Tuner Stick kostet so um die 60 EUR. Habe einige Sticks ausprobiert.....gescheitert sind sie alle an lausiger Software dazu. Die Eye TV 3 Software hier ist aber das beste was ich bisher gesehen habe, wirklick genial praktisch, einfach und unkompliziert mit ner Menge guter Features. Aber wie bereits weiter oben schon mal geschrieben, die Elgato Software ist ne reine Mac Software.
 
@RohLand: So langsam brauch ich auch mal so ein Mac-Spielzeug. Und das aus purer Neugier. Das schreib ich auf den Wunschzettel fürs Christkind (ja Süden, da kommt kein Weihnachtsmann). Ich will ja nicht den Einfachsten - wenn schon, denn schon! Das Geld fehlt mir nur.....,-)
 
@Bösa Bär: kann ich Dir nur empfehlen - bin seit 3.11 Win User. Nachdem ich Vista schrecklich und Win7 nicht sehr fortschrittlich fand, hab ich damals auch auf Mac gewechselt. Mit Leopard hats mir die Freudentränen in die Augen geschossen. So einfach, so praktisch, so elegant kann ein OS sein. Echt genial. Dachte am Anfang, ok machste halt Boot Camp, dass Du auch mal auf Win springen kannst.....ich habs nie gebraucht. Würd never ever freiwillig wieder zurück auf Windows. Das einzige was ich bereut habe ist, dass ich nicht schon früher gewechselt hab. Sollte sich das Macbook Touch bewahrheiten, wird dies def. auch gekauft :-)
 
@RohLand: Wie siehts mit PC-Spielen aus? Sind die immernoch für MAC knapp, oder gibts schon genügend? (Ich muss auf dem PC spielen, der Fernseher ist ständig in beschlag, und den Komposter habe ich für mich allein - allein!!!)
 
@Bösa Bär: Kommt drauf an was du für Spiele meinst. Der Spiele-OSX-Markt ist schon deutlich kleiner, aber man kann ja auf jeden neuen Mac auch Windows nativ installieren. Also als eine art Spielepartition :)
 
@RohLand: Ich will auch endlich das neue Mac Book Pro und Freudentränen. Ich bin nach 7 Jahren Win Mobile auf Iphone 3GS umgestiegen und liebe mein Iphone über alles. Wenn das Mac OS auf meinem Asus Laptop laufen würde, wäre es schon lang installiert. Mit Vista fristet mein Laptop eher in der Ecke unbenutzt und mein Asus eePc vergammelt im Rucksack.
 
gibt es eigentlich eine Möglichkeit, im itunes store zu schauen was es gibt, ohne die software zu installieren? ich ärgere mich jedes mal, wenn ich mal ein lied haben will was dort exclusiv angeboten wird und ich dann in der Systemsteuerung zig apple einträge sehe die automatisch mit installiert werden, aber bei der Deinstallation im System bleiben...
 
@Rikibu: musst Du das nicht sowieso installieren, um dann diesen Exclusiv-Song runterzuladen?
 
@Bösa Bär: ja, dann natürlich, aber wenn ich nur schauen will was es gibt, bzw. die frage klären will, ob es sich überhaupt lohnt zu installieren/zu kaufen, da wäre eine möglichkeit nich schlecht. nich das ich installiere und merke, oh es gibt ja gar nix bzw. der stationäre handel is ja viel attraktiver... kam bisher nur 1 mal vor das ich bei itunes was gekauft hab.
 
@Rikibu: Wie sieht es denn aus, kann man iTunes in eine virtualisierten Umgebung (Thema: Sandkasten) auch laufen lassen? Da kenne ich mich nicht so aus, aber bestimmt weis hier der eine oder andere Profi bescheid?
 
@Rikibu: naja eine Möglichkeit gibt es wenn auch nicht ganz so übersichtlich

http://www.apple.com/de/itunes/ aber wenn man weis was man sucht reicht es.
 
@Bösa Bär: hm, bei ner Bits und So Podcast Folge hat dort einer mal sowas angesprochen, der nen Itunes mal virtualisiert hat laufen lassen - klappte ohne Probleme. Selber hab ich es aber nie ausprobiert.
 
@Rikibu: Habe mal gegoogled (nur für Dich!!!,-)). Einige meinen Foobar wäre ganz gut, aber es gibt noch das: http://www.ephpod.com/ Edit: Sorry, las gerade, das es hier anscheinend nur um die Syncronisation von Player/PC geht. Das können fast alle.
 
@Bösa Bär: nein es ging vorrangig darum, in den store zu schauen, was es für ein Angebot an Musik gibt, ohne sich die schäbige Software raufzuschaufeln. Klar können alle synchronisieren, die meisten sogar besser als itunes...
 
@Rikibu: Ja deshalb ja mein Edit. Aber [re:5] macht Mut. Das könntest Du mal probieren, oder?
 
Also ich bin mit iTunes sehr zufrieden und möchte es nicht mehr missen wollen. Okay bin auch ein OSX Benutzer. Alle meine Lieder, Filme, Serien in einem Programm und falls ich was suche ist mir mittels Spotlight sehr schnell geholfen. Einziger Hacken sind die Filme, die nicht alle Funktionieren wegen den verschiedenen Codecs. Aber mit Snow Leopard kommt ein neues Quicktime, welche auch die gängigen XVID Codecs und Co. unterstützen soll, ohne das ich aktiv was installieren muss. Solche All in One Programme sind allgemein einwenig überladen. Aber ich finde Apple hat bei iTunes einen guten Mittelweg gefunden.
 
@tatata: Du hast Mac User geschrieben, deshalb haste schon ein Minus von wem bekommen...echt lächerlich hier....so, nun biste wieder auf 0 :-) Kennst Du Perian? Ist Open Source und hilft Deinem Quick Time außerordentlich auf die Sprünge. Tolles Teil. http://perian.org/ File formats: AVI, DIVX, FLV, MKV, GVI, VP6, and VFW
Video types: MS-MPEG4 v1 & v2, DivX, 3ivx, H.264, Sorenson H.263, FLV/Sorenson Spark, FSV1, VP6, H263i, VP3, HuffYUV, FFVHuff, MPEG1 & MPEG2 Video, Fraps, Snow, NuppelVideo, Techsmith Screen Capture, DosBox Capture
Audio types: Windows Media Audio v1 & v2, Flash ADPCM, Xiph Vorbis (in Matroska), and MPEG Layer I & II Audio, True Audio, DTS Coherent Acoustics, Nellymoser ASAO
AVI support for: AAC, AC3 Audio, H.264, MPEG4, and VBR MP3
Subtitle support for SSA/ASS and SRT
 
@RohLand: Also ich bevorzuge Plex. Schnell, sieht gut aus und kann alles abspielen. Vollwertiger Frontrow / QuickTime Ersatz!
 
@RohLand: vielen Dank. Werde ich mir mal genauer ansehen. Eventuell sollte ich in Zukunft auch erwähnen, dass ich W7 auf meinen PC benutze und vollstens zufrieden damit bin.
 
monopol, monopol!!! da muss die EU was gegen tun! ich wäre dafür, dass man in itunes songs bei amazon kaufen kann =)
 
@jim_panse: ich bin dafür das ich beim bmw händler um die ecke einen fiat kaufen kann
 
@jim_panse: Der Witz entzieht sich der Realität, da es um den US-Markt geht.
 
iTunes ist NICHT überladen, nur SCHLECHT auf Windows programmiert (würde ich auch machen)... Ich kenne momentan keine KOSTENLOSE Musikdatenbank die 500'000 Lieder flüssig abspielen und verwalten kann. iTunes ist FREIWILLIG es gibt genug ALTERNATIVEN im Netz! Was ich aber von Apple verlange: Einsatzbereitschaft in 1 sec. nicht in 3-5 sec. bei einer solchen Anzahl von Liedern! Modulare aufbauweise wie im SAP, was man nicht braucht, installiert man nicht. Alle Lieder müssen kopierschutzfrei und mit einem Wasserzeichen versehen sein (den Künstlern zuliebe). In den AAC's sollte es sicher noch Platz für die Songtexte haben, erbärmlich dass dies in der heutigen Zeit noch nicht Standard ist! Für das audiophile Publikum sollte es FLAC geben, AAC mit 256 kBit/s ist einfach Schrott für eine 40'000 Euro Anlage!
 
@AlexKeller:
Du kannst du Lyrics in AAC's und MP3s doch selber manuell einfügen oder benutzt so etwas wie "gimme some tune" oder iClip Lyrics dazu.
 
BEINDRUCKEND, WELCHE DISKUSSIONEN APPLE BEI WINFUTURE.DE AUSLÖSEN KANN - DAS SCHAFFT NICHT EINMAL MICROSOFT.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles