Google wird zum Orakel und sagt Suchtrends voraus

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat heute seinen im letzten Jahr vorgestellten Dienst "Insights for Search" um eine Prognosefunktion erweitert und bietet das Analysewerkzeug nun auch in Deutsch und weiteren Sprachen an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin ich jetzt bei WinMatrix das ich das Orakel treffen darf? man man man...
 
@mschatz: sollte wohl lustig sein, isses aber nich :D
 
@I Luv Money: sollte nicht lustig sein, nur finde ich "Googel wird zum Orakel" etwas gewagt. Wenn ich die Häufigkeit der Suchbegriffe in einem bestimmten Zeitraum der letzten Jahre vergleiche kann man halt sagen, was nächstes Jahr in dem gleichen Zeitraum vermutlich wieder gesucht wird. Was soll daran zukunftsweisend sein? Ist halt nur eine Auswertung der gesammelten Daten...
 
@mschatz: und rausreden bringt auch nix mehr, Der war halt einfach schlecht :)
 
@mschatz: dein kommentar hättest du dir sparen können, am besten probierst du den angegebenen link von googel, stellst eine anfrage zB. Deutschlan+Kriesen, dann bekommster eine Zeitleiste, sowie eine Top-suche liste (aktuell am häufigsten gesuchte begriffe), eine Tendens suchanfrage ( Schweine grippe ect.), so können zb Online Händler Ihre HP´s sowie ihren aktuellen Katalog bla bla nach den zukünftigen suchanfragen optemieren, damit spart man Zeit und eine menge eigende "Trend forschung" mfg Alpha :)
____________________________________________________
@Tyndal : stimme dir ja zu, ich meinte lediglich das es für bestimmte Gruppen interessant ist (referate ect...), ob und wie WF berichte darüber bringt sei mal dahergestellt, es fällt mir leider auf das es kommentare wie von mschatz die ganze Community auf WF dem N I V E A U von "Bild, Chip ect." gibt. grade bei Themen wie in den letzen Tagen
( Internetzensur), soo jetzt muss ich aber ins bette :)
wünsche allen eine gute nacht zusammen, paka
 
@alpha1001: Trotzdem ist das keine "Vorhersage". Dass im nächsten Frühjahr wieder vermehrt nach "Bikini" und "Badeanzug" gegoogelt wird, sollte jedem Badebekleidungshersteller/verkäufer klar sein - nur nach welchem Begriff nächstes Jahr gesucht wird, dass entscheiden die Modedesigner im Winter. Pünktlich dazu wird auch wieder die Anfragehäufigkeit nach "Diät" steigen - nur nach was genau entscheiden DANN die Frauenmagazine. Schau dir doch mal die "Analysen" zu den Worten "porn" und "sex" an... Hauptinteresse der Suchanfragen aus den Ländern Pakistan, Bangladesch, Eritrea (?), Vietnam und Sri Lanka... USA und Deutschland nichtmal in den Top10 vertreten... nach Osama bin Laden wird am häufigsten in Kenia und Nigeria gesucht und der Haupttrend dort ist die Suche nach "oBama bin Laden". Das Interesse an "winfuture" ist seit 2007 stetig fallend - wobei hier die Suchtrends das erste Mal eine Richtung angeben... aber auch nicht mehr, als die Serverlogs schon verraten. Hm... ich kann den Sinn und die Vorhersagefähigkeit nicht erkennen
 
Ich weiß gerade nicht genau was lächerlicher klingt, die Überschrift oder die News dahinter...
 
@MasterFaßel: Kann ich dir auch nicht beantworten... frag doch mal Google? :-)
 
Und ich hatte schon Suchttrends gelesen :D
 
@saimn: lern lesen
 
"......in denen man wiederkehrende Muster erkannt hat." - Sobald irgendwo verbreitet wird, dass es einen neuen Porno von Paris, Britney, oder sonst einem Star gibt, ......... :D
 
Wenn ich in einem Unternehmen die Produktion, das Produktportfolio, den Einkauf, den Verkauf, den Vertrieb oder andere Abteilungen möglichst bedarfsgerecht ausrichten möchte, dann werde ich versuchen, Instrumente zu nutzen, die in der Lage sind, mir die Nachfrage der potentiellen Kunden nach Region, Saison oder Thema gegliedert auszuwerten. Kann ich dabei nicht nur auf meine eigenen Verkaufszahlen (oder die der Konkurrenz) zugreifen, sondern den Markt auch dahingehend beobachten und analysieren, wonach bei der weltweit größten Suchmaschine am häufigsten gesucht wird, dann habe ich mit diesem Dienst ein sehr mächtiges Werkzeug in der Hand. Insofern können Dinge auch einen durchaus großen Nutzen haben, auch wenn er sich Euch nicht immer sofort erschließt.
 
@Indiana Horst: Das hat wohl jeder verstanden. Vorhersagen kann Google trotzdem nichts. Siehe o1re5... klar kann Google die Prognose ausgeben, dass nächstes Frühjahr die Suchanfragen nach "Bikini" steigen werden (weil sie in den letzten 3 Frühjahren gestiegen sind) - entscheiden sich die Modedesigner diesen Winter aber dazu nur Badeanzüge zu designen, dann sucht nächstes Jahr keine Frau nach "Bikini" und du sitzt auf nem vollen Lager voller Bikinis. Mit diesem "in der Vergangenheit war es immer so, deswegen ist der Trend auch für die Zukunft zu erwarten" sind erst kürzlich ganz ganz ganz viele Geldanleger auf die Schnauze geflogen. Gerade Google sollte wissen, dass sich im Internet nichts vorhersagen lässt und Trends über Nacht entstehen und vergehen können.
 
@Tyndal: Das die obere Nachricht hier von jedem verstanden wurde, möchte ich stark bezweifeln, wenn ich als erste Kommentare Worte wie "lächerlich" oder "nicht zukunftsweisend" lese. Das Google nicht wirklich "hellsehen" kann, sollte wohl auch jedem klar sein und wurde von mir auch nicht behauptet. Nichts desto trotz können Prognosen eine wichtige Orientierungshilfe sein, die man als einen Faktor von vielen mit einbezieht. Wer sich blind auf sie verlässt geht sicher ein großes unternehmerisches Risiko ein. Und wer bei der großen, zu erwartenden Nachfrage nach Bikinis als Modedesigner ausschließlich Badeanzüge entwirft & produziert, der hat entweder ein sehr gutes Marketing oder wird scheitern. Das dann aber auch ohne Google :-). Wenn Du Hersteller von Grippeschutzimpfstoffen wärst, in welchen Ländern würdest Du dann für das erste Quartal 2010 am ehesten investieren?
 
Hmm.. ist doch eigentlich ganz simpel. Wenn in den USA der Verkauf von farbstoffhaltigen Kaugummis steigt, dann kann man sich darauf einstellen, dass die Suchanfrage nach: "why is my poo blue" steigt.
 
@Mudder: Was hat das speziell mit USA zu tun? Oder wolltest du nur nen dummes rassistisches Kommentar loswerden?
 
"Beispielsweise häufen sich Anfragen zum Thema "Ski" im Winter" - das hätte ich jetzt aber nicht gedacht.
 
@CanisLu: melde dich als Orakel :), mach ich auch. Ich sage, im Frühjahr wird öfter "Heuschnupfen" gesucht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen