Kreditkartendaten von 130 Mio. Konten gestohlen

Spam & Phishing Die US-Behörden haben am Montag einen Mann wegen des bisher größten Falles des Diebstahls von Kreditkartendaten angeklagt. Der Angeklagte war einst für die Regierung tätig und soll versucht haben, sich Zugang zu rund 130 Millionen Konten zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ist wohl die neue geldmachmethode der zukunft -_-
 
@wertzuiop123: ...der Vergangenheit und der Gegenwart.
 
@wertzuiop123: Tchja... hätte der Secret Service mal mehr Kohle rüber rücken sollen... Aber er sollte lieber ne Belohnung bekommen dafür das er ne Sicherheitslücke entdeckt hat... Denn nach den Aussagen, könnte sich ja jeder irgendwo hinstellen und fleißig Datensammeln
 
@derberliner06: genau, belohnen wir ihn dafuer, dass er mit dem Vorsatz der Geldbeschaffung Millionen Kreditkarten klaute :)
 
Am besten an den Galgen.
Schäuble GO nach Amerika
 
@Winfuture: Unterste Schublade. Warum wird solch ein Kommentar nicht gelöscht?
 
Ist zwar eher OT, aber ich bin nach wevor froh, brauche und will ich keine Kreditkarte! Solange ich vernünftig E-Banking betreiben kann (https, auf einem sauberen PC, Brain 1.0 eingeschaltet) und ich meinen Fuffi in der Tasche hab, werde ich auch Keine brauchen!

Gruss Lobsi
 
@LOBSI: Das mag für dich gelten. Aber denk nur mal an die Leute die ständig auf Montage sind. Die bezahlen mit Kreditkarte, bekommen das Geld vom Arbeitgeber auf ihr Konto überwiesen und am ende des Monats wird der Betrag von der Kreditkarte abgebucht. Standardvorgang als Monteur. Ohne Kreditkarte wär das auf jedenfall schwerer.
 
@LOBSI: spätestens wenn du das erste mal ins nichteuropäische ausland fährst kannst du dir dann mit deiner Ec karte den popo abwischen und denkst...hätte ich man ne kreditkarte,denn selbst bargeld wird ungern genommen in grösseren läden.
 
@rotti1970: Unsicherer Quatsch, das ganze, genau wie dieser Mist mit dem virtuellen Geld, sowas löst Finanzkrisen aus
 
@Ensign Joe: warum unsicherer quatsch? es ist realität,selbst grössere scheine als 50 dollar werden dankend abgelehnt,oder willst du damit sagen das man z.b. mit EC karte in den usa zahlen kann?und dein minus int. mich nich die bohne.
 
@Ensign Joe: Finanzkrisen werden nicht durch Kreditkarten ausgelöst. Es ist das Spiel der Banken und Fondsmanager mit fremden Geld ohne Verantwortung und Reue im großen Stil! Dadurch, dass diese nach einer Finanzkrise vom Staat (Steuerzahler) auch noch mit Milliarden unterstützt werden, wird sich dieser Stil mangels Konsequenzen leider auch nicht ändern.
 
@~quelle~: vor allem geht es damit schon munter weiter,da helfen auch keine ermahnungen von der ach so netten bundeskanzlerin,da helfen nur taten die niemand macht von der regierung,weil sie dann am eigenen stuhl sägen .
 
@~quelle~: Das mit den Kreditkarten meinte ich doch garnicht, ich meinte eher das virtuelle Geld. Geld vermehrt sich einfach so oder wird plötzlich weniger und so weiter und sofort. Ein 50 Euro Schein bleibt ein 50 Euro Schein und wird auch nie "einfach so" verschwinden, sondern ihn hat dann höchstenfalls jemand anderes. Nicht so an den ganzen M.... wo das Geld munter durch Zinsen vermehrt wird und an anderer Stelle einfach so verringert. DAS löst solche "Krisen" aus.
 
Alles restlos klären, Hintermänner feststellen, an die Wand und Peng. Alles andere kostet nur sinnlos Geld.
 
@222222: Deine notwendige Betreuung wird wohl den Steuerzahler auch was kosten. Entschuldige die klaren Worte! Du solltest nach China oder Birma auswandern, dort kannst du bei dem An-die-Wand-stellen-Spielchen mitmachen...
 
@~quelle~: aber er hat doch recht damit.
 
@rotti1970: Ich verstehe ja viell. noch was ihn wütend macht, aber Menschen ohne Gerichtsprozess zu erschießen ist meiner Meinung MINDESTENS genau so kriminell wie Kreditkartendaten zu stehlen! Wenn ich mit meiner Meinung alleine bin, dann ist das zwar schon traurig aber erstmal egal, denn darum schreibe ich das hier (u.a. aber auch, weil mich solche Kommentare nerven), um auch anderen möglicherweise etwas Moral (welch großes philosophisches Wort :-) näherzubringen.
 
@~quelle~: (+) Du hast absolut recht, genauso schlimm wie die Schwanz-ab-Fraktion. Stammtischparolen, nichts weiter.
 
@~quelle~: Dank Deiner Hilfe weiß ich jetzt wohin ich gehöre. Übrigens: von ohne Gerichtsprozess hast Du geschrieben. Deine Phantasie ist überreizt. Nebenbeigesagt: ich wollte das im übertragenen Sinn verstanden wissen. Aber sicherlich hast Du damit auch Deine Schwierigkeiten.
 
@222222: Sehr schön, wir sind hier im Internet und stehen uns bei der Unterhaltung nicht gegenüber! Das solltest du bei angeblich "im übertragenem Sinne" gemeinten, ironischen oder sonstigen Äußerungen bedenken! Hier sieht man nur dein geschriebenes Wort und das ist, ehrlich gesagt, dumm und kurzsichtig. Das du dich (und man sich allgemein) hier im Netz mal eben schnell rausreden kannst (uns auch machst), habe ich fast erwartet. Wenn ich aber deine anderen Kommentare lese, nehme ich dir das leider nicht ab. ...PS: von "mit Gerichtsverhandlung zum Tode durch Erschießen verurteilen" stand jedenfalls nichts in deinem Post. Denk doch einfach mal nach bevor du schreibst, dass ist besser als sich im Nachhinein rechtfertigen zu müssen.
 
@222222: Versuch doch nicht deine Aussage zu relativieren. Was du geschrieben hast bedarf keines Kommentars, damit hast du dein Niveau ausreichend dokumentiert und dich als Gesprächspartner disqualifiziert.
 
@~quelle~: und @all die anderen: was regt ihr euch den so auf ? Moral ? schon in der Bibel steht Auge um Auge, Zahn um Zahn ...

Schwanz-ab wenn ich das schon höre ... einzig richtig... Täter müssen nicht geschützt werden!

Immer schön Moralapostel spielen bis du selbst mal zum Opfer wirst ... sicher muss nicht immer gleich die Todesstrafe her ... aber wenn Täter besser dastehen als ihre Opfer hörts auf ...
 
@serra.avatar: Scheiße Moralapostel! Leute die mich kennen, wissen, dass ich nicht auf dem Trichter bin! Aber egal, mich regen manchmal einfach solche großkotzigen Stammtischkommentare von Leuten, die, wenn sie mal sowas wie 'ne Hinrichtung miterleben würden, sich in die Hosen scheißen, auf und dann sag ich das! Jedes Land hat seine eigenen Strafgesetze und ich hab meine eigene Moral und Ethik, da kann mir gestohlen bleiben, was in der Bibel steht. Leute die sich auf solche Bücher berufen, waren in der Vergangenheit nicht einen Deut besser als die Täter heute. Ich bin nicht FÜR die Täter oder GEGEN die Opfer, ich bin nur dagegen irgendwelche Leute gleich umzubringen, dann sind wir nämlich wieder da wo keiner (kein normal Denkender) hin will. Wer hat das Recht wegen Datendiebstahl jemand zu töten? Du? ...naja lassen wir das.
 
also wenn ich mir hier so die hirnlosen Kommentare einiger durchlese, fällt mir doch wieder der Spruch "jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient" ein.
 
@RohLand: Meinungsbildung funktioniert aber mit Schweigen nicht. Fehler machen und dazulernen. Und wenn Dir die Kommentare hier nicht passen, es zwingt Dich niemand hier zu sein. An Deiner sozialen Kompetenz musst Du auch noch arbeiten.
 
@RohLand: Wir werden es bei der nächsten Wahl erleben (befürchte ich). Wobei ich denke, dass die Hirnlosen dort gar nicht hingehen werden...
 
@RohLand: Ungeziefer muß möglichst schnell ausgemerzt werden. Je schneller und konsequenter, desto besser für die Allgemeinheit. Denk mal drüber nach bevor Du Deine Sprüche los wirst.
 
@222222: Solche Sprüche hörte man schon mal von nem Österreicher....wo das endete darfste jeden Abend bei ntv Reportagen heute noch "bewundern".
 
@222222: Du solltest unbedingt mal über dein Vokabular nachdenken, bevor du deine Sprüche loslässt! Du bezeichnest gerade Angehörige deiner Gattung als schädliche Tiere. Mit dieser Bezeichnung wurden schon in vielen Diktaturen unerwünschte, systemkritische Bürger diffamiert! Sagt keiner, dass diese Leute nicht bestraft werden müssen, aber solche Äußerungen sind einfach unheimlich dumm und krank. ...PS: und da geben wirklich noch welche ein Plus - naja, was soll man erwarten...
 
@~quelle~: Solche Mitmenschen wie 222222 gibts leider. Die muß man aushalten können, auch wenn es schwer fällt. Ich bin ein absoluter Gegner von Zensur, aber in seinem Falle sollte Winfuture unbedingt mal tätig werden.
 
Ach ja.. damals überfielen Gangsterbanden noch Banken mit Maschinengewehren und fuhren in einem schwarzen Hudson Terraplane davon. Heute werden Datenbanken mit Tastaturen überfallen und der Proxy-Server gewechselt.
 
Mit Geld von anderen kann man heutzutage sein Geld verdienen :)
 
@Übertakter: Ha ha ha! Heutzutage ist gut! Das gesamte Bankensystem basiert auf diesem Prinzip und das schon etwas länger!
 
Erst Datenhandel und nun sowas. Kriminelle müssen bestraft werden.
 
@jediknight: Datenhandel.....gerne....viel Spass....http://www.schober.de
 
Also was jetzt? Die Überschrift sagt, dass "Kreditkartendaten von 130 Mio. Konten gestohlen" wurden. Im Text steht im ersten Absatz, letzte Zeile, dass der Typ versucht hat die Daten zu stehlen. Bitte nochmal genauer erläutern, Danke.
 
ich frag mich, wie man Kreditkarten je einführen konnte - das wahrscheinlich unsicherste Zahlungsmittel überhaupt! nur blöd, dass manche eben nur Kreditkarten akzeptieren...
 
@toasd: Deswegen soll man die Kreditkarte auch wie Bargeld behandeln.

Der Unterschied ist aber, dass man bei Missbrauch der Kreditkarte sein Geld meistens wieder zurück bekommt. Klaut jemand dein Bargeld ist es weg...

Ich will meine KK jedenfalls nicht mehr missen.
 
Aus dem Grund habe ich so einen Mist nicht, ist einfach viel zu unsicher!!
 
@lordfritte: Yup, früher konnten die Leute auch vorher zur Bank gehen und Bargeld abheben. Findes es immer lustig, wie cool und stolz sich manche Leute vorkommen, wenn sie an der Kasse mit ihrer Kreditkarte bezahlen ...
 
Also wenn mein Bargeld geklaut wird, ist es weg. Wenn meine Karte missbraucht wird, kriege ich das Geld wieder...

Tja, manchmal kann ich schon verstehen warum einige kaum noch Bargeld mit sich führen...
 
@holom@trix: also wenn du in den urlaub gehst welcher dich ca. 2000 - 3000 Euro kostet (zB roadtrip), läufst du dann zu Beginn mit 3000 Euro rum?das würde ich als dumm bezeichnen. wenn meine Kreditkarte wegkomt sperre ich sie und ich bin abgesichert. Wenn sie missbraucht wird bekomm ich mein geld zurück.
 
@sebastian2: mit angst schüren kann man menschen kontrollieren. wenn ein meteorid auf dich drauf fälllt bist du auch weg :) wenn du einen teleporter hast dann kannste dich weg teleportieren. *hmm, ich sollte endlich versuchen diese dinger zu verkaufen, scheint ne menge kohle zu bringen.* zur zeit werden mehr daten gesammelt und natürlich geklaut als das man überfallen wird. natürlich wenn ich gegen mitternacht irgendwo im ghetto mit geld um mich schmeiße kann es passieren das man überfallen wird. die warscheinlichkeit das meine daten aber gespeichert/überwacht werden und geklaut werden ist nunmal höher bzw. tatsache.
 
@QUAD4: Und was hat das nun mit "Angst schüren" zu tun?
Ich finde die KK jedenfalls bequem und genau deswegen nutze ich sie.

Wie gesagt, mir ist es egal wieviele Daten davon geklaut werden, ich habe dadurch zu 99 % keinen Schaden, im Gegensatz zum Diebstahl meines Bargeldes...

Wenn man "Angst" wegen seinen Zahlungsdaten hat, sollte man auch anfangen seine Konten aufzulösen. Gerade die Automaten Manipulationen sind ja immer mehr vorhanden, und da hat man dann auch meistens ein Problem. Weil sich viele Banken quer stellen. Und solange Banken Überweisungen nicht überprüfen und "XXX" als Unterschrift reicht, etc, ist gar nichts sicher.

Am besten man lässt sich wieder einen "Geldsack" geben von seinem Arbeitgeber, das ist zwar auch nicht sicher, aber man kann keine Daten klauen :).
 
tja, daten speichern/sammeln weckt begehrlichkeiten. wer ist wohl dran schuld?
 
@QUAD4: In dem Fall leider unvermeidbar.
 
Die von vielen US-Gerichten verhängten Strafen zeugen von ungebändigtem Hang zur Übertreibung. Sollte dieser Straftäter für den Rest seines Lebens hinter Gitter müssen, ist das zwar hart für ihn, wäre angesichts des zu erwartenden Schadens aber gerechtfertigt. Viele Leute haben jetzt schon genug Angst ihre Kreditkarten zu benutzen oder sich überhaupt welche ausstellen zu lassen. Wenn unser Vertrauen in unsere Zahlungsmittel- und Systeme weiter so erschüttert wird nimmt das kein gutes Ende. Der Mann hat sicher nicht die geringste Ahnung, welchen Schaden er damit anrichtet, auch bei denen deren Datensätze er nicht verkauft hat.
 
Nur Bares is Wahres! Das war schon immer so und wird noch weiterhin so sein!
 
Könnt ne Klasse Story für nen Politthirller werden ^^ Hollywood verhandelt sicher schon mit dem Täter :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles