Navi-Software von TomTom jetzt auch fürs iPhone

Handys & Smartphones Die bekannte Navigationssoftware von TomTom steht ab sofort auch für das iPhone zur Verfügung. Sie bringt Kartenmaterial von TeleAtlas mit, nutzt die Funktion IQ Routes und kennt stationäre Blitzer in 11 europäischen Ländern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aha. Und das hat jetzt genau WAS mit WINfuture zu tun ???
 
@Yoshi5000:
Wenns dich nicht intressiert, lese es auch nicht.
 
@Yoshi5000: Winfuture sucht sich nicht die Artikel, die was mit Windows zutun haben(was schade ist)....sondern die die hohe Klickraten versprechen...deshalb auch gern so dämliche reizerische Überschriften.....allerdings ist dieser Artikel wohl eher Sommerloch bedingt zu betrachten :-)
 
@captainjkirk: ...ja steinigt Yoshi, er äußerte sich kritisch gegenüber Winf. Ja junger Mann - eine Tüte Kieselsteine?...sehr gern. Hier bitteschön. Kindergarten hier.
 
@RohLand: Diese Überschrift ist aber ganz i.O. @Topic: Wow... Echt jetzt? Navigation auf dem Handy? Wow... Is ja n Ding...! :-O *Ironie*
 
ich nutz lieber Navigon Geräte, bzw. die Software.
 
@RohLand: Ich habe auf meinen G1 Nav4all diese Software biete zwar keine Blitzerdatenbank aber die ist ja eh nicht in D. zugelassen... Der größte Unterschied ist wahrscheinlich der Anschaffungspreis... Nav4all ist kostenlos!!!!
 
@RohLand: Ich nicht, nutze lieber IGO 8
 
@derberliner06: Wenn ich mich recht erinnere waren bei den Win Mobile Lösungen doch der Blitzwarner für Deutschland erhalten. Verstehe ich nicht warum die Software fürs Iphone beschnitten wurde. Ich kann doch selber entscheiden ob ich das Risiko eingehen möchte oder nicht. Ganz klar Daumen runter :)
 
Weiß jemand ob sowas auch für android handys in planung ist?
 
@funkstardeluxe: schau mal nach nav4all... das teil kann dann auch sprechen.... ansonsten gibt es noch google maps, AndNav! bzw. AndNav2! (unterschiedliche Versionen[Kartentyp])
 
@derberliner06: ich vermute aber das die alle eine dauerhafte internetverbindung voraussetzen, das wird im ausland ziemlich teuer :)
 
@funkstardeluxe: Ich benutze auf meinem Android von Alk die Software CoPilot Live 8. Funktioniert sehr gut bietet auch POIs, Blitzerdatenbank (allerdings nicht in deutschland standartmäßig zugelassen). Und eben NAviagtion für Auto, Motorad, Fuß/Rad.
Kostet 29 Euro für die Offlinemaps von Deutschland, Schweiz und Österreich. Ganz europa warens glaub ich so 70-80 Euro.
Lohnt sich aber sehr.
Edit: Läuft selbstverständlich ohne Datenverbindung. Nachdem du gekauft hast kannst du bequem die Maps entweder direkt im Programm per Wlan ziehn, oder auch per PC und dann nachträglich auf die SD-Karte kopieren.
 
Ich finde es gut und begrüsse es das immer mehr Hersteller mit wirklich (teilweise) guter Navisoftware auf's iPhone kommen. Ich selbst hatte ne halbe Ewigkeit iGo 8 Auf meinem PDA laufen. Habe zwar auch im Auto ein fest eingebautes Navisystem von Audi, aber dennoch nutze ich echt gern iGo auf dem iPhone. Für mich persönlich mit die beste Navisoftware.
 
Anmerkung: Der Preis von 62,99 € bezieht sich auf TomTom Australien - TomTom D-A-CH kostet 69,99€! Es sind auch weitere Karten verfügbar zu anderen Preisen.
Bin selber gespannt ob es besser funktioniert als die Navigon-SW.
 
in Holland sind Blitzerdatenbanken NICHT erlaubt. Das wird da seeehr teuer
 
@Tofte: In Deutschland sind die auch verboten, und Geräte die sowas bieten KÖNNEN von der polizei eingezogen werden!
 
@I Luv Money:

Beim navigon kannst du die Blitzerdatenbank separat deinstallieren, somit kann auch dein Gerät nicht eingezogen werden! weiss nicht wie es bei tomtom aussieht.
 
@acstrobe: Beim TomTom sind das zwei Dateien pro Land. DIe kann man einfach löschen.
 
@Tofte: Es sind keine "Radarwarner", sondern _Gefahrstellen-Warner_ ! nach der Argumentation der Polizei wird ja nur an Gefahrstellen geblitzt :-) Und vor Gefahrenstellen zu warnen ist ja nun nicht Unrechtes, oder ??
 
gäähhn - na sowas, kann das Eierphone jetzt auch navigieren ?? das kann mein WM schon seit - ich weiss gar nicht mehr wie lange schon - mind. 5 Jahren. wie schaut das dann jetzt aus mit dem "Single-Tasking-Eierphone" ? wenn man navigiert dann kann man es nicht als Telefon benutzen ?? oder umgekehrt ? ich würde mich in den Allerwertesten beissen wenn ich so ein Teil mein eigen nennen müsste :)
 
@Gosinga: deinem allerwertesten tut es gut, dass du stattdessen so ein stück steinzeitsoftware wie WM benutzt. da kann man deinem allerwertesten ja gratulieren :-)
 
@Gosinga: Telefonieren, Musik hören, im Messenger Online bleiben und Nachrichten empfangen, alles während der Navigation möglich. Und TomTom ist auch nicht das erste Navi fürs iPhone.
 
@Rodriguez: allerhand :-)
 
@Gosinga: Jup. Also alles möglich, wie bei WM. Jetzt muss WM nur noch stabil laufen, eine ordentliche Oberfläche bekommen und vor allen Nutzerfreundlich werden. Dann wären die beiden Systeme gleichauf.... Mit reinen Funktionen kann WM nicht mehr punkten und das Argument "hat es aber schon lange" interessiert den Käufer nicht im geringsten :)
 
@Rodriguez: also ich hatte ein Qtek8080, einen T-Mobile SDA, ein HTC MTeoR und jetzt das HTC Wings - also alles keine Touch-Screen Geräte (wollte ich nie, vielleicht wirds die Zukunft ändern), und die sind bis dato alle stabil gelaufen, die Oberfläche hab ich mir an meine Bedürfnisse angepasst und ich hab alle Programme drauf die ich für notwendig halte bzw. brauche. den Hype vom Eierphone halte ich persönlich schön langsam nicht mehr aus, da wird alles was bei anderen SmartPhones schon seit Ewigkeiten funktioniert (sei es WM oder Symbian) als die überdrüber-Neuigkeit angepriesen - und die breite Masse glaubts, naja - die Werbung beim Apfel stimmt wenigstens, da kann man nicht meckern ...
 
@Gosinga: Ja, total grausam... genau wie die Leute die sich tolle Namen für "verhasste" Produkte einfallen lassen. Darauf pochen, dass ihr altbewährtes Gerät besser ist. Jedem seinen Geschmack, aber lass doch Anderen ihren Spaß mit dem iPhone.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich