Microsofts Fake-Video erntet internationalen Erfolg

Internet & Webdienste Im Zuge einer viralen Marketingkampagne hat Microsoft die Erstellung eines amüsanten Fake-Videos in Auftrag gegeben. Mehr als 1,9 Millionen Mal wurde das Video mit dem Hauptakteur Bruno Kammerl alleine über YouTube aufgerufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, dieses virale Marketing ist langsam aber sicher auch schon ausgelutscht. Vor paar Jahren, als es neu war, konnte man damit vielleicht noch einen "oho"-Effekt erzielen, aber heute, nachdem es schon zig Firmen versucht haben.... Ausserdem war dem Video zu deutlich anzusehen, dass es ein Fake ist. Ihr seid mal wieder zu spät, Microsoft.
 
@Zebrahead:
Ja und? Der Wille war da. Es kann nunmal nicht alles neu sein.
 
@Zebrahead: Warum, es funktioniert doch scheinbar ausgezeichnet? :)
 
@Zebrahead: Nenn mir mal die zig Firmen, die einem durch einen viralen Marketingspot in Erinnerung sein müssten. Also mir fällt da spontan nix ein. Virales Marketing ist noch in den Kinderschuhen.
 
@Shiranai: Gut in Erinnerung ist mir z.B. der Telekommunikationskonzern Sunrise, die 2007 diverse Videos auf Youtube veröffentlichten mit dem Schriftzug "FreeInternet.ch". Es war allerdings nie ein Firmeneblem zu sehen, niemand wusste was es damit auf sich hatte bis es aufgedeckt wurde. (http://tinyurl.com/2anf9w, http://www.youtube.com/watch?v=cpVDd1p2dpY, http://www.youtube.com/watch?v=jTDYgRx5BFU). Oder ein Bierkonzern, der ein Bild von einem Einhorn ins Internet stellte, ebenfalls ohne Emblem... da wurde auch diskutiert ob es wirklich echt ist etc. Dann natürlich die grosse Internetkampagne um den Film Cloverfield. Gibt wirklich viele Beispiele.
 
@Zebrahead: ich muss ehrlich sagen von den Werbungen die du aufgezählt hast ........... sagt mir keine einzige was
 
Habe daraufhin scho nmal das "umworbene" Office Project 2007 geordert um ähnliches zu projektieren.
 
Typisch Industrie halt, sich in irgendeinen Trend einzumogeln und unterschwellig die Jugend zu manipulieren. Erinnert mich auch an diese Spray-Tags in großen Städten, bei denen auch irgendwelche Firmen kamen und "Fake-Tags" zu werbezwecken an Häuserwänden anbrachte, denen man auf den ersten Blick nicht ansah dass sie Werbung sind. Und wie [o1] schon sagt - von Firmen gefakete YouTube-Vidos sind ein uralter Hut, und es gibt wesentlich bessere als das von Microsoft, dem man in jeder Sekunde ansieht dass es nicht echt ist (Pseudo-Verwackelte Kamera als wär ein Erdbeben für den Amateur-Effekt, Kamera zoomt soweit raus dass der Stuntman nurnoch ein kleiner Punkt ist, man sieht den Pool nur von unten). Da haben einige kleine Brillenhersteller aus Argentinien ja authentischere Fakes produziert. ^^ Aber naja ich red grad drüber insofern hat Microsoft auch bei mir sein Ziel erreicht.
 
Erinnert mich irgendwie an, "Virales Marketing auf dem Todesstern" - ab sofort geben wir unseren ganzen Werbeeta in Virales Marketing .... ^^
 
Irgendwer muß aber Microsoft mit dem Spot in Verbindung gebracht haben? Wer war's? Sonst hätte die ganze Sache nicht funktioniert.
 
das vido ist sehr lustig, aber bei 2 Wassereimern wäre er in der Hälfte der Bahn zum stehen gekommen und wäre auf dem letzten Weg wie ein alter Radiergummi davon geschmettert.

wer macht eigentlich so nen wahnsinnsstunt ? wegen S ? ...
mal angenommen, es wäre in wirklichkeit kein fake.
 
Ich frage mich immer noch wie man dieses Video (was zugegebenermaßen lustig ist) mit MS Office assoziiert?
Das erste Mal hab ichs auf Rofl.to gesehen und wäre nie im Leben darauf gekommen dass da Winzigweich hintersteckt...
 
Öhm... langsam... warum soll das Video von Microsoft sein? Soweit ich das sehe, ist Microsoft einfach nur Sponsor, nicht mehr und nicht weniger. Der Typ hat doch explizit auf seiner Seite mit einem früheren Video nach Sponsoren gesucht und hat doch neben Microsoft auch noch nen zweiten gefunden, sieht man doch auf der Seite. Was hat das nun mit viralem Marketing zu tun? Ist dann die Abizeitung auch virales Marketing von ner Sparkasse, nur weil deren Werbung drinen abgedruckt ist!?
 
@Lofote: Ganz einfach, guck dir das Video nochmal an und achte mal auf die Internetadresse, welche an der Schanze zu sehen ist (wenn näher zur Schanze gezoomt wird) und jetzt rufe diese Website mal auf und gucke sie dir mal ganz genau an! Und, was siehst du? ( www.megawoosh.com )
 
@seaman: Das spricht aber nicht gegen ein Sponsoring. Das alles kann Teil einer Abmachung sein. "This show was brought to you by Pepsi" bei ner Serie is auch nicht wirklich was anderes, auch wenn hier ne extra Domäne zusätzlich reserviert und gezeigt wurde.
 
Vielleicht sollte M$ einfach mal wieder mehr Geld in die Entwicklung von vernünftigen Produkten stecken, anstatt die Leute mit nerviger Werbung zu vera... Ein gutes Produkt benötigt keine oder kaum Werbung. Bestes Beispiel hierfür ist der Monitorhersteller "Eizo". Dessen monitore verkaufen sich fast ohne Werbung, obwohl sie nicht zu den günstigsten Monitoren gehören. Hier stimmt einfach die Qualität und der Service.
 
@kfedder: Erzähl das mal den Leuten von Opera. Die sind da ganz anderer Meinung.
 
@kfedder: (Zum Beispiel EIZO) Bitte? Jede c't der letzten Jahre hat meist auf zwei Seiten verteilt eine Werbung für Eizo gehabt -> also machen die sehr wohl Werbung, und das sogar bei ihrer Zielgruppe (professionelle Administratoren)!
 
@kfedder: Naja. Reichlich lahmer Versuch des viralen Marketing für Eizo. Kleiner Tipp für's nächste Mal: Man darf den Hersteller nicht sofort nennen, sonst isses nicht spannend...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen