Gegen Monopolisierung: Eine Woche ohne Google

Internet & Webdienste Der "Verein zur Förderung der Suchmaschinen-Technologie und des freien Wissenszugangs e.V.", kurz SuMa-eV, hat dazu aufgerufen, eine Woche ohne die Dienste des Suchmaschinenbetreibers Google auszukommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich versuchs mal! Muss aber zugeben, dass ich google jeden Tag nutze...
 
@Nelson2k3: geht mir genauso.
 
@Nelson2k3: Ich nicht.
 
@Cheatha: Ich auch nicht, aber ich bin auch nicht täglich am PC.
 
@Nelson2k3: der verein ist echt lustig, da kann er auch gleich dazu aufrufen windows eine woche nicht zu benutzen. beides geht im berufsleben nicht.
 
@OSLin: Wieso sollte das nicht gehen? In meiner Firma läuft garnix mit Google, und wenn man selber ins Netz geht zum Suchen kann man auch andere Dienste benutzen. Aber falls du wirklich der Ansicht bist mit Arbeit nicht um Google rumzukommen stützt das grade ja die Kritik am Monopolismus! Du bist abhängig.
 
@Nelson2k3: Für manche ist Google mittlerweile wohl wichtiger als Sex. Die würde wohl eher eine Woche auf Sex verzichten :D
 
@OSLin: Gerade für Suchen zu Spezialgebieten, wie Sie im Berufsleben häufig vorkommen, gibt es doch gute Alternativen. Auch andere Googledienste werden zumindest in meinem Unternehmen (wie auch in lutschboys) noch nicht genutzt. Aber vielleicht liege ich falsch... Nenn doch mal ein Beispiel (bevorzugt aus deinem Berufsleben), bei dem es keine Google-Alternative gibt. Das wäre dann auch direkt ein Ansatz für (m)ein neues Projekt :D
 
@lutschboy: als webdesigner passe ich mich mit der optimierung an die am meisten benutze suchmaschine an, in diesem fall google. ich selber bin nicht abhängig aber meine kunden. nach unzähligen vergleichen und tests kam stets das gleiche raus, es gibt derzeit nichts, was google das wasser reichen könnte und darum verwenden auch 98% der suchenden die auf webseiten meiner kunden kommen google.
 
@OSLin: Eine Webseite für Suchmaschinen zu optimieren ist etwas ganz anderes - damit nutzt du keinen Google Dienst. Du nutzt Google indem du selber auf Google suchst oder Programme von Google verwendest. So ist das gemeint. Außerdem wirst du ja sicherlich deine Webseite auch allgemein für Suchmaschinen optimiert haben und somit eh Alternativen zu Google ansprechen.
 
@thomas.live: was für alternativen? wenn es eine gibt dann ist es vielleicht bing, aber die wird bei uns in österreich kaum benutzt. den rest kann man vergessen da sie entweder die suche von google benutzen oder keine gescheiten ergebnisse bringen.
 
@EL LOCO: Aber nur wenn du von der eigenen frau redest :).Da kann man auch mal eine woche verzichten*hehe* und zu google wie eine woche ohne ich nutze es nie also bin ich schon ewig dabei darauf zu verzichten :).
 
@Carp: "kann verzichten", oder doch eher "muss verzichten" :o)
 
@lutschboy: wenn sie für google optimiert ist, passt sie auch für bing. alle anderen sind nicht der rede wert.
 
@OSLin: Genau so werde ich das machen. Eine Woche Google UND Windows UND sogar alle anderen Betriebssysteme ignorieren.
Dann ist der Urlaub allerdings vorbei :)
Werde aber in 2 Stunden schon damit anfangen *gg*
 
@Nelson2k3: Ich nutze es täglich und ich sehe auch nicht ein, eine Woche darauf zu verzichten. Ich suche damit nach Webseiten und ich finde es gibt keine bessere Suchmaschine. Daher mir egal ob Google ne Monopol Stellung hat, Hauptsache ich finde was ich suche (und das tue ich).
 
@lutschboy: Ich bin aber der Meinung das das Monopol von Microsoft und Google nur dadurch entstanden ist, weil sie die besten sind.

Wenn beim Handymarkt plötzlich alle versagen und nur noch ein Hersteller gut wäre z.B. Nokia und dadurch alle ein Nokia Handy haben kann man ja im Prinzip auch nicht von Monopol sprechen nur weil die Kunden das beste Produkt kaufen. Da kann ja der Hersteller nichts dafür.

Und so hat sich Google auch durchgesetzt und Microsoft mit Windows auch. Die ganze Software und Spieleindustrie sind einfach auf Windows eingestellt.
Seit es PC´s gibt ist Dos und Windows drauf.
Und jetzt nach dutzenden Jahren klagt plötzlich jeder ?
 
@Nelson2k3: Ich fahre morgen für 'ne Woche in den Urlaub :-)
 
@lutschboy: gmail >> keine konkurenz .. googleearth >> keine konkurenz .. googlemaps >> keine konkurenz... google ist nicht nur eine suchmaschine.. google ist ein riesen unternehmen welches innovationen an den tag bringt die durch leute wie dich und dem komischen "EV" irgendwo unterbunden werden. hauptsache "anti" und gegen die großen!
 
@Nelson2k3: LOOOOOL
WIE WÄRS MIT EINE WOCHE OHNE STROM. DAMIT DIE MENSCHHEIT MAL KAPPIERT DAS DANN NIX MEHR GEHT !
ALLES NUR NOCH ELEKTRONISCH, KEINE ALTERNATIVEN.
 
@Homeboy23do: ich benutz dynamo im nofall von mein bike zumj prodezieren
 
@Nelson2k3: Und warum nutzen wir es? Weils prima funktioniert. Übersichtlich funktional, und die meißten/besten Suchergebnisse. Fireball, Altavista, yahoo, msn, alles nich so meins. Alle ausprobiert (einige schon bevor es Google gab) und dennoch für Google entschieden. Google hat ein Monopol weil wir User es dazu gemacht haben, nicht durch miese Taktiken, und vor allem: Weil Google es durch jahrelange gute Arbeit auch mehr als verdient. Man kann viel schlechtes über die Leuts sagen, aber das was sie tun, machen sie richtig.
 
@BitteEinPlus: wieviele dynamos brauchste denn für ne tankstell oder nen supermarkt, lool.
das fahrrad ist zwar vieleicht ein bahn und autoersatz, aber wat willste beim supermarkt mit deinem fahhrad ???
die werden dir ohne kassensystem nix verkaufen (warenbestand, buchhaltung etc.pp) !
 
Gegen Monopolisierung: Eine Woche ohne Google, is gemacht ^^
 
@ohooo: Gegen Monopolisierung: Eine Woche ohne Metro Gruppe... keine Media Mark, Saturn , zahlreiche Lebensmittelkonzerne usw... Eine Woche ohne S-Bahn und DB, die haben auch ein Monopol... Eine Woche ohne Microsoft... Eine Woche ohne Menschen, die haben auf der Erde auch irgendwie ein Monopol... und das kann man ewig so weiter machen... am besten Ihr erschießt euch alle...
 
@ohooo: Habs schon 5 Wochen geschafft -> War einfach im Urlaub
 
@derberliner06: Langsam mein Guter, die Alt-'68er sind nicht mehr aktiv und Rudi Dutschke weilt auch schon länger nicht mehr unter uns...
 
@ohooo: War ein Monopol nicht nur ein Markt bei dem es nur 1 Anbieter gibt? Und nicht ein Markt, bei dem es mehrere Anbieter gibt aber einer kanns besser?! Oder täusche ich mich?

Edit: Ein Monopol nennt man eine Marktsituation (Marktform), in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter oder nur ein Nachfrager existiert.

Heisst also das Google kein Monoplist wäre ...
 
@CologneBoy1989: Ja da hast du Recht. Das Wort "Monopol" wird meiner Meinung nach immer wieder herangezogen, um die ganze Sache noch negativer aufzuzeigen. Im zweiten Absatz steht auch das zutreffende Wort: "Quasi-Monopol"
 
@derberliner06: Eine Woche ohne S-Bahn -> Kein Problem! Unbequeme unpünktliche unklimatisierte Gammelzüge.. dann lieber Qualitäts-DB(!)-Bus :)
 
@lutschboy: HAHA... SELFOWNED!!! schau dir deine (-) im gegensatz zu seinen (+) an... merkst was?!
am besten wir lassen das mit dem erschiessen und leben so weiter wie gehabt.. also so, wie wir am besten klarkommen. und wenn dazu nunmal google gehört ist das nunmal so. wenn wir was anderes nutzen sollen, müssen erstmal andere diese qualität bringen. ich zumindest werde wegen irgendeinem dahergelaufenen "EV" meine gewohnheiten ablegen.
 
Als wäre Google der Teufel persönlich. Meiner Meinung nach haben die Leute ein psychisches Problem.
 
@Necabo: quatsch, ist ne gute aktion. denn wenn alle infos nur von einer firma kommen, kann diese firma leicht manipulieren. wie erst im text schon gesagt hat, es geht darum sich gedanken zumachen. das hat nix mit psychischen problemen zu tun
 
@Necabo: Nee zuviel Freizeit am Arbeitsplatz
 
@Necabo: definitiv, das ist ein Massenphänomen. Wird eine Person, eine Firma, egal was, von einflussreichen Seiten negativ dargestellt und FUD verbreitet, dann kann es sein, dass sich eine Art Mytos, oder besser gesagt, eine Verschwörungstheorie oder ein Gerücht mit 0,01% Wahrheit manifestiert. Google hat einen Weltmarktanteil von ca. 60% !!!! Und die Google-Dienste sind allesamt unabhängig und frei zu nutzen. Keiner wird dazu gezwungen. Kein Monopol !
 
@Rich83: Manipuliert werden wir sowieso. Ich finde das auch nicht schlimm, denn jeder Einfluß von Außen verändert unser Denken. Und daß Google Informationen verändert... das ist Quatsch. Google kann auch nicht Tausende von Seiten verändern oder einfach aus dem Index löschen, ohne daß es auffällt.
 
@NoName!: da hast du allerdings recht! den text sollte man mal auf einflußreichen seiten veröffentlichen. die meisten werdens zwar auch dann nicht begreifen, aber wenigstens ein teil davon. und das, was du schreibst, sollte uns mal zu denken geben. nicht dass google ein Marktanteil von 90% hat?! was?! seit wann und in welchem bereich?! ca. 60% sinds dann schon, wie du geschrieben hast. aber dann kommen solche schön gemachten videos , die zeigen sollen, dass google ja soo böse ist. und wie Alter Sack schon geschrieben hat, dass google informationen manipuliert ist quatsch! könnten sie sich auch niemals erlauben. denn wenn man erstmal auf die gefundene seite geht, sieht man ja was da steht und diese seiten wird google selbst ja sicher nicht alle manipulieren können. alles propaganda. auch mit den angeblichen 90% marktanteil, könnte sich google sowas nicht erlauben. solche aktionen und news sind auch nur wieder weitere manipulation, genau wie alles andere über google.
 
@Alter Sack: Google _könnte_ aber einfach die Suchergebnisse nach ihren belieben Verändern und damit durchaus Leute beeinflussen... Kritische Seiten zu Google werden dann gar nicht mehr gefunden usw... Damit will ich nicht sagen, dass es so weit ist, sondern nur zeigen, was ein Monopol auf diesem Gebiet bedeuten kann!
 
Warum höre ich sowenig über das illegale und verbrecherische Verhalten von Microsoft. Google ist genial, vieles kostenlos und Google unterstützt offene Formate bis hin zu ODF! Microsoft ist die Firma, die alles selber besitzen und kontrollieren will, auch Informationen und Daten !!!!
 
@NoName!: Aber bei Microsofts Hotmail muss ich nicht zustimmen das alles was ich schreibe oder bekomme ausgewertet werden darf.
 
@cathal: dafür is des imap halt umsonst. Mei es gibt immer vor und Nachteile bei den Anbietern. Am besten is halt eigener Rootserver =)))
 
@cathal: und woher weißt du, dass MS das selbst nicht auch macht? nur weil die es nicht in den nutzungsbedingungen schreiben? kannst doch niemandem garantieren, dass MS da nichts auswertet, oder?! ich will jetzt damit nicht sagen, dass MS es macht, ich hab nämlich keine ahnung. nur solltest du dir bewusst machen, dass du da eigentlich auch nicht 100%tig richtig liegen kannst. betrifft jetzt eigentlich auch nicht MS speziell, sondern alle firmen. MS könnte sogar (und nicht nur MS) mails auswerten, ohne die darin enthaltenen informationen _direkt_ in form von werbung auszugeben.
 
@laboon: Das Risiko hast du bei jedem Anbieter, sogar beim ISP, erstaunlich, dass Google aber der Koonzern ist, der den Hauptgewinn über Werbung macht, auch einer der wenigen ist, die es in den Lizenzbestimmungen drin haben.
 
Als mündiger Surfer, weiß ich selber was für mich gut ist.
 
@noComment: so und nicht anders...
 
Egal was der Typ bzw der Verein bezwecken will.
Was kann Google dafür wenn es 90% Marktanteil hat, wenn viele diesen Dienst nutzen.

Kann ja auch nicht sein das man eine Automarke meiden soll für eine gewisse Zeit wenn zu 90% der Bevölkerung diese Marke Fährt.
 
@Starfros: allerdings! ist ja nicht so, dass google die suchmaschine irgend jemandem aufgezwungen hätte. Bei windows siehts ja anders aus, auch wenn ich dafür wieder negative bewertungen einfange. heute würden vllt tatsächlich nicht sonderlich viele von windows absteigen, wenn mehrere alternativen z.b. bei media markt oder saturn angeboten werden würde, weil die ja unter anderem auch schon mehr oder weniger auf ein Quasi-monopol angewiesen sind. aber bei Google?? man kanns auch übertreiben.
 
Wow! Wenn das funktioniert, dann hätte ich Google ja eine Woche lang ganz für mich allein! Da geht die Post ab ... :-)))
 
@pbird: Die Seite lädt dann eine Millisekunde früher. Einfach geil :P ^^
 
Ich bin dafür, dass alle einmal eine Woche ohne benzinbetriebene Fahrzeuge auskommen sollten, dass die Benzinpreise sinken. Wiedereinführung des autofreien Sonntags.
 
@Sehr-Gut: Das würde ich sofort unterschreiben :) Kenne ich noch aus meiner Kindheit in den 80ern^^
 
@Aeleks: hatte damals doch schon nicht wirklich geklappt
 
@Sehr-Gut: sinkende benzinpreise wären schon ne feine sache, dafür würd ich sogar nen monat mim radl fahren =))
 
@hjo: Ein Grund mehr es diesmal besser zu machen...gut für die Umwelt wärs allemal.
 
Leider findet man ja kaum jemand, der da mitmachen würde. Nicht mal eine kleine Gemeinde, kein Bundesland, und schon gar nicht das ganze Land. :(
 
@Mad-Evil: weil das gar nicht so einfach ist... man möchte das auto stehn lassen und gerade dann wirds gebraucht wegen notfall. man würde gern mal 1 tag nicht rauchen, aber gerade dann bekommt man eine zig angeboten, kostenlos... und man sucht sich dumm und dämlich im inet wegen notfall und findet nichts und benutzt doch mal google, um vielleicht dort etwas zu finden .... :D
 
@ratkiller: Wenn du es einen Monat kannst: Dann mach es doch einfach immer?! Dann können dir die Benzinpreise doch völlig egal sein?! :)
 
@Mad-Evil: stimmt nicht ganz, eine nachbargemeinde hat ein paar autofreie sonntage übers jahr verteilt... das is wohl eher ein tropfen auf den heißen stein, aber immerhin etwas
mehr dazu: http://www.upi-institut.de/upi37.htm
 
Was für eine bescheuerte Aktion..da kann er noch so oft einen Boykott dementieren...die Leute nutzen was sie nutzen wollen! Wenn ihnen jetzt jemand sagt: Nee, nehmt mal was anderes als Google...und hier habt ihr noch ne tolle übersicht von anderen Anbietern...was soll das sonst sein wenn kein Boykott??? Mir egal ob Google ne Monopolstellung in dem Sektor hat, benutze es seit vielen Jahren und sehe nicht ein, wegen so einem Typen plötzlich was anderes zu benutzen.
 
@Aeleks: Oh ja diese bescheuerten Idealisten denen diese doofe Unabhängigkeit und dieses bescheuerte freie Wissen so wichtig ist. Wie dumm muss man sein um andere Leute zum denken anzuregen, stimm dir voll zu.
 
@lutschboy: Öhm schlechter Tag oder wie? Ich weiß sehr gut worauf du mit deinem Sarkasmuss hinaus willst, aber so engstirnig sehe ich das einfach nicht. Wegen mir soll doch jeder die Suchmaschiene seines Vertrauens nutzen...wir reden hier ja nicht über das Ende der Menschheit!
 
@Aeleks: Ja eben, jeder kan machen was er will, aber wenn man Aktionen um Bewusstsein für Monopolismus (und dadurch einhergehende Macht) als bescheuert bezeichnet weil man selbst nicht nachdenkt und Google einfach toll findet dann kann man dem ja nurnoch mit Sarkasmus entgegnen. Und ein Boykottaufruf ist eh etwas ganz anderes, die Alternativen sind nur dafür da damit man in der Woche in der man Google nicht nutzt um sich bewusst zu werden wie sehr man davon abhängig ist nicht ohne irgendeine Möglichkeit Dinge zu suchen oder eMails zu schreiben usw dasteht. Keiner fordert dass alle Leute Google nie wieder benutzen sollen. Es geht darum dass Google überall seine Finger im Spiel hat und mit einem *schnipp* Firmen in den Bankrott treiben kann (siehe [o1][re:3], da bekommt eine Firma 98% aller Seitenaufrufe durch Google - stell dir mal vor die Firma wird aus dem Index geschmissen weil sie Google nicht mehr lieb ist) oder Sachen zensieren oder ändern/verfälschen ohne dass es der Allgemeinheit auffällt und pipapo. Darum geht die Aktion. Google mag ja klasse Dienste haben, aber man sollte sich bewusst werden dass es nicht gut ist wenn eine Firma fast allein das Internet kontrolliert.
 
Ich such weiter mit Google. Monopolisierungen sind geil :)
 
@Jamie: Nicht im Falle von Intel...
 
@Necabo: Natürlich. Es gibt nichts tolleres als eine Monopolstellung und die Leute, die sich dagegen aufregen!! Hach, die Welt, sie ist toll.
 
was kann google dafür das alle anderen suchmaschinen schrott sind im vergleich ???? google ist einfach genial . is halt so
 
@siko: Genial, wie du keine Ahnung von anderen Suchmaschinen hast.
 
Wüsste nicht warum ich da mitmachen sollte... Google tut niemandem weh und beutet niemanden aus, bietet gute Software und Mail etc.
ich verzichte bestimmt nicht eine Woche drauf :-)
 
Dann funktioniert mein Smartphone aber nichtmehr :(
 
In wie fern schadet Google dem Nutzer in einer Monopolstellung?
 
@TheVoodoo: Monopole sind nie gut...
 
@sebastian2: Nun ja, die Antwort die ich erwartet hatte, aber nicht die Begründung die ich mir gewünscht hätte :)
 
@TheVoodoo: Warum muss man immer was begründen?
Einfach mal gucken was andere "Monopolisten" so anstellen...

Einschränkung von Konkurenz, Puschen von Standards oder Programmen etc. sind nicht gut. Egal ob der "Kunde" nun direkt was davon merkt oder nicht.
 
Ich brauch bei der Aktion nicht mehr mitmachen :).

Ich bin schon seit Jahren google frei und bin schon seit Jahren auf die von der e.v. eingerichtete suchmaschine umgestiegen :). www.metager2.de

Google ist doch im Grunde auch nur so erfolgreich wegen den ganzen Zusatzfeatures und nicht unbedingt nur wegen der Suchmaschine.
 
@sebastian2: ne es ist erfolgreich weils einfach ist !!
suchwort eintippen und fertig :)
 
@sebastian2: sorry aber wenn ich mit einem keyword bei google, bing und yahoo auf der ersten seite an erster stelle steh und www.metager2.de reiht mich als 12 ein , dann kann ich gerne auf diese suchmaschine verzichten.
 
@Dr-Gimpfen: Suchwort eintippen und fertig kann jede suchmaschine :).

@OSLin:
Komisch nutzt diese Metasuchmaschine doch auch yahoo...
 
Naja für mich ist Google im Bereich Suchmaschinen kein Monopol, sondern einfach nur Markführer... Ein Monopol kann eigentlich nur existieren, wo es keine oder kaum Alternativen gibt. Bei den Suchmaschinen könnte man höchstens von einem Oligopol sprechen. Etwas anders seh ich es zB. bei Windows. Hier gibt es zwar auch Alternativen, aber ich muss es quasi schon nutzen, wenn ich die meisten Spiele oder Programme nutzen will (jetzt mal allgemein ausgedrückt als blödes Beispiel). Bei Suchmaschinen entscheidet aber höchstens die Qualität des Suchergebnisses darüber was ich bevorzuge und hier hat sich Google wohl einfach etabliert. Aber ein Monopol ist es deswegen finde ich nicht.
 
@DuK3AndY: Ein Oligopol wäre aber eher ausgeglichen...

Google hat einen MA von 90 %. Das ist zwar noch kein "echtes" Monopol, aber durchaus schon in den Begriff "Quasi Monopol" einzuordnen. Oder auch in die Kategorie "marktbeherschende Stellung" etc. Die Probleme die daraus entstehen können, sind jedenfalls die gleichen. Egal ob als alleinige Firma, oder als marktbeherschende.
 
@sebastian2: und was kann google dafür das es nen MA von 90% hat ?
sollen sie mit absicht ihre suche schlechter machen ?
 
@sebastian2: Marktbeherrschende Stellung finde ich durchaus hier besser angebracht als Monopol, weil die Auswahl an Alternativen ist ja durchaus vorhanden. Google hat sich aber einfach diese Stellung am Markt verdient durch eine gute Suchmaschine. Punkt. Die Bildersuche von Bing finde ich zB. besser, also nutz ich da jetzt immer öfters Bing. Wer die Wahl hat...
 
@Dr-Gimpfen: Habe ich das behauptet? Trotzdem ist unsere marktwirtschaft nunmal so aufgebaut, solche stellungen zu verhindern...

@DuK3AndY
Sicherlich haben sie sich das aufgebaut, aber sicherlich nicht nur weil sie besser sind.
 
@sebastian2: ... sorry - aber du erzählst nicht ganz die Wahrheit! Google hat einen MA von ca. 68% ...
 
Naja ... ist ja nicht so das ich Google NUR als Suchmaschine nutze .... es bietet mehr als nur das und jetzt auf die schnelle irgendwie auf was umzustellen, fehlt mir die Zeit und Lust dazu. Ich nutze deren Kalender, Mail, Blogger, Bilderdienst, usw ...
 
Lustig, dass sich hier so viele über Google beschweren, weil sie quasi ein Monopol haben, selbst aber die größten MS-Fanboys sind.....
 
@Emperor1982: Wenn du genauer lesen tust, siehst du das hier einige auch eine Microsoft freie Woche wollen. Ich hätte nichts dagegen ^^
 
@Emperor1982: Hier regt sich doch eh immer jeder gegen alles auf, sind halt alles die Insider die nur von den grossen Firmen noch keine Angebote bekommen haben :)
 
@Jamie: LOL...besser konnte man es wohl nicht sagen :D
 
@USA: Diese ganze Auflistung zeigt eierseits, wie notwendig ein Boykott mal wäre, aber andererseits auch, wie aussichtslos, weil 99,9% aller User nicht wissen würden, wie sie das alles blocken...
 
wie währs mit eine woche gegen lohndumping,macht alle urlaub.
 
Ich schalt jetzt sicher Adsense nicht wegen denen ab... :)
 
Sind wir alle nicht ein bisschen GOOGLE!?!
 
Eine Woche ohne Google Dienste?? Nein danke... das wären viel zu viele RSS-Feeds auf einmal, die ich danach lesen müsste...
 
Der komische Verein wollte halt mal wieder in die Presse, vermutlich um neue Mitglieder anzulocken. In der Vergangenheit sind die schonmal negativ aufgefallen als sie angeblich herausgefunden haben wollten daß Firefox alle URL direkt zu Google sendet. Obwohl sich herausgestellt hat daß dies nicht stimmte wurde die Meldung von allen Newsmedien (Heise usw.) ungeprüft übernommen. Die Leute dort haben wohl ein persönliches Problem mit Google und sollten mal zum Arzt gehen ... http://tinyurl.com/mbo2x8
 
Startseite ist schon umgestellt - bing :-)
 
@Sebastian: Startseite ist bei mir auch Bing, wegen des täglich wechselnden Bildes. Zum Suchen nutze ich aber meistens die Suchleiste im FF, und die sucht bei Google :)
 
Ich versuchs mal mit Bing - wobei man sich echt an Google gewöhnt.
 
find ich nicht gut!
 
ich sehe es schon kommen

"Verein setzt DDoS gegen Google wegen Monopolisierung ein"

Lächerlich kann ich nur sagen. Wenn wir uns informieren wollen suchen wir eben im Internet oder in anderen Dingen. Und mir ist es persönlich egal ob eine Suchmaschiene Daten speichert.
Passwörter kriegen sie sowieso nicht herraus und einen Katalog DDoS hab' ich in der Zeit des Internets - seit ich Google benutze - auch noch nie erlebt.
Erreichen werden sie sowieso nix damit. :)
 
ich glaube nicht, dass ich das hinbekomme... ich muss auf arbeit immer wieer die verschiedensten dateien/treiber/whatever suchen und mit google hatte ich bisher immer die besten ergebnisse...
 
auch ich bin täglicher Google-Nutzer, aber den Denkansatz/Denkanstoß finde ich mal ganz richtig. Denn wer glaubt, dass Google in bestimmten Bereichen die Suche nicht einfach "lenkt", der liegt wohl total falsch. Und somit finde ich es mal spannend zu sehen, wie man ohne auskommen würde. Eigentlich ist es ja auch ein einfaches dies zu machen. Einfach alle Standardsuchen auf eine Alternative packen und schon ist es geschehen. Natürlich greifen viele auf Google zurück, da die einfach die meisten Daten haben und damit auch viele und genaue Treffer.

Doch sollten wir uns wirklich mal den Gedanken erlauben, wie Google seine Position ausnutzen könnte oder dies vielleicht sogar schon tut. Denn mit knapp unter 90% Marktanteil könnte man Such-Informationen schon sehr gut lenken!
 
Google hat sich einfach viel zu gut eingeprägt, bietet für mich die schönste und übersichtlichste Oberfläche und is schnell. Wieso verzichten?
 
@Drikkes: seh ich genauso. Ich hab schon ein Begründung wieso ich Google benutze und nicht die kopierten Alternativen.
 
Das ist wie mit Autofahrern->Benzienpreise->Tanken ! Jeder könnte aus dem Stand mal einen Tag oder länger nicht tanken und trotzdem tun es alle und fahren fleißig 50m mit dem Auto Brötchen kaufen, weil ja das Benzin so teuer ist! Eine Woche kein Google und statt dessen Bing etc. oder ob in China ein Sack Reis umfällt WAYNE wenn Andere die Monopolisierung nicht aufreiben können und die Leute gut mit Google können, warum sollte man sich das antun.
 
Einfach Suchfeld im Browser auf Bing umstellen. Bei uns in der Firma wegen IE sowieso Standardeinstellung.
 
Das einzige was die Aktion bringt, ist dass die Leute sich klar werden wie wichtig ihnen Google ist und dass sie nicht ohne können. Und wenn ich "Compiler Error CS12345" suche ist mir egal was da gefiltert wird, wenns keine Lösung gibt wird halt jemand anderes als Google gefragt. Haben andere Suchmaschinen eigentlich inzwischen was gegen Google zu halten? Habe meine Informationen da bisher immer gefunden. Ich habe bei der Konkurrenz immer diese Empfehlung vermisst, ist nicht immer perfekt (dann kann mans auch ignorieren) aber hilft oft.. von der Geschwindigkeit mal ganz abgesehen.
Google erhöht die Produktivität.
 
Google-Lied mal dichten ? ... tausend mal bei Google probiert, tausend mal ist nichts passiert, mit Microsoft nur eine Nacht, und es hat Bing gemacht *rofl* :-))
 
Solche Aktione sind doch sinnlos! Ich habe die grösste Mühe mit dem ewigen Gejammer wegen den "Monopisiten". Man sollte hier doch die Angelgenheit sachlich betrachten. Wenn ein Produkt gut ist, oder halt besser als die Konkurrenz ist dies für den Vrbraucher kein Nachteil. Man sollte die Energie und Mittel dafür einsetzen etwas besseres zu entwickeln. Ist sicher nicht immer einfach, aber meiner Meinung nach viel nützlicher als sich ständig aufzuregen über den Erfolg anderer. Mir ist schon klar, dass eine Monopol auch missbraucht werden kann und es anderen verunmöglicht auf dem Markt zubestehen, aber wenn man es genauer betrachtet, sind die Alternativen (meistens) nicht deswegen erfolglos, sondern weil sie nicht auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen. Siehe nur Bing, wär hätte ernsthaft noch vor wenigen Monaten daran geglaubt, dass sie so "erfolgreich" starten. Nichteinmal MS glaubte daran. Sicher nicht immer, aber oftmals wird der Vorwurf des Monopols nur dazu missbraucht um sich selbst nicht einzugestehen, dass das eigene Produkt nicht ausreichend ist. Es gibt sicher überall und bei jedem grossen Thema Leute, die dies nicht wegen des eigenen Produkts bekämpfen, sondern weil sie es als ihre Aufgabe betrachten, meist haben sie sich diese aber selbstauferlegt. Verschwörungen und Unterstellungen gibt es immer und manchmal sind sie auch wahr, aber öfters zeigt die Geschichte, dass dem doch nicht so war. Wenn ihr etwas gegen Marktführer habt, dann macht es doch einfach besser..................., es gibt unzählige Beispiel wo ein Produkt uneingeschränkter Marktführer war, bis einer kam und aufzeigte, dass es doch noch besser geht. SEGA, FORD usw. waren alle auch mal Marktführend und heute?
 
Gut. Nehm ich Bing. Googles Datenschutz kotzt mich eh schon seit langem an.
 
@Pac-Man: Bei Bing gibts das ganz sicher nicht? oO
 
@Pac-Man: Kinderpornographie gehört verbannt!
 
@bakerking: Schlimmer als Google ist ganz einfach nichts.
 
Gegen Monopolisierung: Eine Woche ohne Milch! Gebt Kühen keine Chance!
 
GENAU das habe ich letzte Woche gemacht. Urlaub ohne Internet. War schrecklich. Musste sogar MENSCHEN fragen, wo der nächste Supermarkt ist, weil ich ihn sonst nicht gefunden hätte. Grausam. Ach und für die Leute, die denken, ich meinte das ernst </ironie>
 
probiern kammers ja mal ^^
 
Was hat das mit Monopolisierung zu tun!? Es gibt genügend Alternativen auf dem Markt. Monopol ist für mich, wenn ich der einzige Anbieter bin.
 
Eine Woche ohne Windows fände ich sinnvoller...
 
@chrott: Oder einen Tag ohne SourceForge...
 
Und mit was soll ich jetzt "Google" suchen :(
 
Was glaubt der eigentlich? Meinetwegen soll Google nen Monopol aufbauen. Ich benutze die Dienste weil sie gut funktionieren und ich noch NIE Probleme mit Google hatte. Das kann ich von anderen Diensten nmlich nicht behaupten!
 
Sinnlose Aktion. Und wenn jetzt schlagartig alle zu Ask oder Bing wechseln würden, würde man auch wieder jammern. Ich jedenfalls verwende das was mir am besten gefällt und meinen Wünschen entspricht und das ist nunmal Google.
 
Ich zitiere: "und welche Bedeutung dies für die Medien- und Meinungsfreiheit hat."
Ja welche denn bitte? Dann fangen Sie doch mal bitte an die negativen Aspekte auf zu führen!! Bisher gibt es auschliesslich positive. In erster Linie wurden durch Google in der ganzen Welt neue und sichere Arbeitsplätze geschaffen. Weiterhin ist Google schlicht, einfach und hervorragend was die Suchperformance betrifft. Google hilft mir zu erkennen ob mich einer versucht zu betrügen oder nicht. Egal ob ich Angebote, allgemeine Informationen oder einfach nur fachliches Wissen ersuche. Ein Mensch kann vor mir stehen und mich anlügen.
 
...wenn mir BING bessere Ergebnisse liefern würde: Gerne ! Tut es aber nicht...
 
Ich benutze Gmail jetzt seit fast 2 Jahren und weiß mit großer Sicherheit, dass ich auch dabei bleiben werde, denn bisher hat mich nur selten etwas so überzeugt, wie Googles Software. Mir ist es ziemlich egal, dass diese Firma von mir ein Benutzerprofil angelegt hat. Gmail ist der einzige Mailanbieter, bei dem man bei der Registrierung nicht seinen ganzen Lebenslauf angeben muss. Mit Grausen denke ich da noch an frühere GMX-Zeiten zurück ^^ Jedem sollte bewusst sein, dass er, sobald er IRGENDETWAS IRGENDWO ins Netz stellt, es von diesem Augenblick an keiner Geheimhaltung mehr unterliegen KANN. Da ist es auch völlig egal, welchen Mailanbieter man bevorzugt. Der Unterschied ist nur, dass Google es ZU GIBT, Mails nach Keywords zu scannen.... ^^
 
Google hat sich über die Jahre zu meiner Startseite qualifiziert und stellt mich in allen belangen voll zufrieden. Ob Google, Amazon oder Microsoft...solange mir solche Unternehmen das geben was ich brauche, so ist es mir Wurscht ob sie Monopolisten sind oder nicht. Ich werde mit Sicherheit nicht eine Woche auf Google verzichten...im Gegenteil: www. Google.de + F5 Taste!
 
Pseudoreligiöse Eiferer! Einfach dumm.
 
wv milliarden menschen nutzen google jeden tag? so ein schwachsinn, das kann eh nicht mehr ändern das wird immer so sein :D seit denn google geht down. das wäre ja so als wenn man sagt eine woche ohne maus arbeiten... FAST unmöglich..
 
Jetzt weiß ich, dass es diesen "Verein zur Förderung der Suchmaschinen-Technologie und des freien Wissenszugangs e.V." gibt, das wusste ich vorher nicht. Das wusste ich vorher nicht und es hat mich auch nicht interessiert. Aber zumindest konnte er auf sich aufmerksam machen und andere dadurch in den Dreck ziehen...
 
Gut und schön, dieser Aktionismus. Aber wenn man mal ehrlich über das tägliche Nutzungsverhalten des Internets nachdenkt und die Aspekte auf die reine Suchmaschine beschränkt, dann wird man schnell feststellen, dass man um die Treffergenauigkeit von Google nicht herum kommt. Ich bin immer offen für neue Dienste und Technologien, gerade wenn es um die zeitraubende Suche nach Infos geht. Die einzige Alternative, die mir zu Google einfällt, ist BING und das mit zunehmendem Erfolg. Zum anderen stelle ich mir die Frage, warum Google so einen riesigen Marktanteil hat? Richtig, der stinknormale Nutzer hat das Unternehmen zu dem gamacht, was es heute ist. Jeder hatte zur Zeit der "New Economy" die Chance, etwas ganz Großes zu werden...die einen haben es mehr, die anderen weniger geschafft. Warum wird einem erfolgreichen Unternehmen, welches noch nie wirklich Bockmist verzapft hat, jetzt ein Strick aus seinem geschickten Handeln gedreht? Ich kann diese Diskussionen über Google, Microsoft und dergleichen echt nicht mehr hören! Wer den alternativen und durchschlagenden Gedanken hat, der soll ihn umsetzen, aber ansonsten die Klappe halten.
 
naja nette sache. aber was kann google dafür, dass z.b. bing nicht mal annähernd so viele hits liefert wie es google nun mal tut. und ich arbeite jeden tag intensiv mit google. gebt mir eine ECHTE alternative, die gleich GUT ist oder nur unmerklich schlechter, dann bin ich auch bereit es zu nutzen.
 
Ich hab das seit ca 2 Jahren so.... :D
 
Ich verstehe die Aktion dieser EV nicht ... ich verstehe ihren Gedanken nicht ... welchem zweck es dienen soll.
Ich nutze Google aber auch andere Online Dienstleistungen. Es ist mir egal wie der dienst Leister heißt oder von wem er stammt ... es ist mir nur wichtig das ich das machen kann was ich möchte ... und da Google nur rein zufällig das bietet was ich möchte und das in großen Umfang verstehe ich diese Aktion nicht.
wen es MS oder ein andere Online Servis Anbieter wäre der an der Spitze stehen würde dann würden wir ihn wohl auch bestrafen wollen nur weil er die meisten Nutzer hat ??? Ich SCHÄTZ das sich Google den Status hart erkänft hat und das man ihn lieber danken sollte das er uns über ein Jahrzehnt das WWW einfacher und übersichtlicher gestaltet hatt und uns die Möglichkeiten bietet uns mit Zahlreichen nützlichen Funktionen versorgt. es zwinkt uns niemand sie zu nutzen aber wir tuen es . Und warum ? Weil es Bequem ist. Zu dem ist Google kein Wirklicher Monopolist da er Zahlreiche Funktionen mit Unabhängigen Portalen und angeboten vernetz mit den Google selbst nicht mal et was zu tuen hat und dessen Service wir warscheinlich erst durch Google gefunden haben. Es ist also meiner Meinung nach unfehr Google für ihre Leistung zur verurteilen oder gar zu bestrafen so mal die Begründung der EV etwas unscharf formuliert ist.
 
... für mich kein Anlaß, meine Startseite zu ändern ...
 
Gegen Monopole habe ich nichts. Gegen Monopolmißbrauch aber schon.
 
liebes wf-team, ist es möglich diese beschränkten minus klicker für eine woche oder am besten ganz auszusperren und ihre mehrfach accounts zu löschen.?
 
nicht möglich nutze Googlemail
 
Eine Woche ohne WF ist anregender.
 
Naja ist schon wahr dass man ziemlich abhängig von Google ist.
Allein in der Schule wird schon Google als Unterrichtsmittel im Informatikuntericht selbstverständlich eingesetzt.
Aber andererseits muss ich auch sagen dass ich über Google nicht klagen brauche. Denn Google fnktioniert als Suchmaschine ganz gut. Es ist schnell und man findet in der Regel was man sucht.
Mir als User ist im grunde genommen soweit egal ob Google als Suchmaschine Monopolstellung hat da ich andere Suchmaschinen schon versucht habe aber nie derartige unterschiede fand welche mich überzeugt hätten dorthin zu wechseln.
Auf der anderen Seite ist es erschreckend dass immermehr Google auf heimische PCs kommt.
Denn ich traue dem Frieden nicht da ich nicht gern von mir Informationen ins Internet sende ohne zu wissen was, denn ich mag es nicht wenn ich dann irgendwie analysiert werde was ich am PC mache welche gewohnheiten ich im Netz habe oder welche Krankheiten ich wohlmöglich mal hatt etc. Somit würde ich wenn ich etwas Boykottieren würde dann wenn Googel irgendwann ein Betiebssystem auf dem Markt hat.
Also alles in allem denke ich nicht dass ich auf etwas im Prinzip gutes verzichten möcchte nur weil es Monopolstellung hat.
Erst wenn es jemanden gibt der zum Bseispiel eine WESENTLICH besser funktionierende Suchmaschine mache ich bei sowas mit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles