Netscape-Gründer unterstützt neuen Browser

Browser 15 Jahre sind vergangen, nachdem Marc Andreessen mit Netscape einen Browser vorgestellt hat, der Millionen Menschen zum ersten Mal ins Internet brachte. Jetzt unterstützt er die Entwicklung eines neuen Browsers, der vieles anders machen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann wünsch ich mal viel Glück beim Gelingen.
 
@DARK-THREAT: kannst di kaum vorstellen, was ich mir als webdeveloper wünsche, wenn ich "neuer browser" höre... 0,1% marktanteil wäre aber shcon mal eine gute sache :D
 
Es wäre einfach schön, wenn es mal einen Browser gibt der einfach nur im Internet Browsed und den User vor Werbung und Popups effektiv schützt - und das von Hause aus. Dieses "du musst Dir noch mehr Addons besorgen" nervt so langsam ... und der Firefox wird mit jedem wichtigem Addon echt träge ...
 
@Iceweasel: Für das was du willst brauchst du beim Firefox gerademal ein Add-On (AdBlock Plus) und dadurch wird er nicht träge...
 
@Iceweasel: Sei froh, dass viele Browser standardmäßig noch keine AdBlocker integriert haben. Ohne Werbung wären viele Seiten schon längst pleite oder müssten sich anderweitig durch z.B. Abos etc. finanzieren. Ich bin auch kein Freund von Werbung, aber sie ist notwendig damit sich das Internet weiterentwickeln kann. Irgendjemand muss ja Domain, traffic, admins bezahlen ^^
 
@puttee: Mag ja sein, aber wenn diese Industrie ihre schwarzen Schafe nicht aussortiert und man die eigentliche Internetseite vor Werbung nicht mehr sieht, oder man mit fast schon pornografischen Seiten belästigt wird, muss sich diese ewig jammernde Industrie nicht wundern, wenn man Gegenmaßnahmen ergreift, Das ist vollkommen legitim.
 
@puttee: Ich halte es eh schon so, dass ich auf Seiten die ich häufig bzw. regelmäßig besuche Adblock+ deaktiviere.
 
@DeltaOne: vielen dank, das weiß ich aber ... und doch, weil man heutzutage nicht mit einer sondern gleich mehreren Listen abonieren muss. Es bläht sich mit der Zeit auf.
 
@Iceweasel: Hast du etwa mehrere Listen für ABP abonniert? Kein Wunder wird die Kiste langsam, wenn sich die Inhalte überschneiden. Schau mal auf camp-firefox und abonniere die Liste von MonztA.
 
@Iceweasel: Das ist Quatsch. Ich habe seit Jahren nur die eine Filterliste von Dr. Evil abonniert und habe auf keiner Webseite, bei der Adblock+ aktiviert ist, Werbung. EINE Filterliste reicht vollkommen aus!
 
@Iceweasel: Safari.
 
@Iceweasel: Naja, Google, IE scheiden da schonmal aus, warum sollten die Browser entwickeln die ihre eigene Werbung blockt? Safari, wenn ich mir die Webseite von Apple so ansehe, wohl auch. Opera? Ich weiß nicht ob diese ganzen Zusatzgeschichten von Opera so gut mit Werbefilter laufen. Dieser neue Browser RockMeIt? Na wenn der prrimär f+r Facebook, Twitter und Co gedacht ist, wird das mit einem Werbeblocker wohl auch nichts. Da bleiben also nicht viele Hersteller übrig, die einen Browser mit einem guten Werbeblocker überhaupt anbieten könnten.
 
@DeltaOne: Stimmt, er wird sogar schneller, weil der ganze Flash- und JavaScript-Müll nicht mehr geladen wird. Adblock Plus ist somit der inoffizielle Nachfolger von Fasterfox.
 
@Lastwebpage: Nur mal am Rande: Opera bringt bereits einen sehr guten und mächtigen Werbeblocker von Haus aus mit. Man kann sich eine Filterliste selber anlegen, oder man läd sich eine runter. Das einzigste was er nicht hat, ist ein automatische Aktualisierung der runtergeladenen Liste(n). Aber das finde ich jetzt nicht so wichtig. Wenn mal ein Weberbanner nicht geblockt wird, fügt man ihn entweder einfach der Filterliste hinzu oder man lädt sich eine aktuelle Filterliste.
 
@seaman: Das war aber nicht so ganz das was "Iceweasel" sich vorstellte, wenn ich richtig interpretiere.
 
@Lastwebpage: Das galt auch nicht "Iceweasel", sondern sollte eher ne kleine Ergänzung zu deinem Beitrag sein. Opera ist der einzige Browser (soweit ich weiß) der bereits von Haus aus einen sehr guten Werbeblocker mitbringt.
 
@puttee: erkennen das die Seiten überhaupt ob man die Werbung effektiv sieht ?

Wird die Werbung nicht einfach pro Seitenaufruf bezahlt ?
 
@andi1983: Das geht zumindest bei google Adsense nach einem ganz ausgeklügelten Algorithmus, Zusammengesetzt aus Seitenaufruf UND Klicks. Ja es gibt auch Leute die wirklich aus Interesse auf Werbung klicken (nicht nur ausversehen) ^^
 
Heißt der Browser/das Projekt nicht eher RockMelt als RockMeIt (also mit einem kleinen L anstelle vom I) ??
 
@DeltaOne: Dem Logo nach zu Urteilen müsste es ROCKMELT heißen (wegen der angedeuteten Lava in dem Stein). Melt = eng. für schmelzen. :)
 
@Knut Skywalker: Danke schon klar- am Anfang ist im Artikel RockMeIt gestanden :-)
 
Das heisst aber RockMelt und nicht RockMeIt.
 
@wieselding: und ich dacht schon "wasn komischer und bescheuerter name". danke für die info :)
 
Mir gefällt schon mal das Icon :-)

Viel Glück...
 
@Stressmaker: Den Namen haben sie im Logo schonmal wirklich gut umgesetzt! Gefällt mir ebenfalls sehr gut.
 
@Stressmaker: Das Icon erinnert mich stark an Firefox. Der Globus statt mit dem Fuchs mit Lava-Fissuren...
 
Zusammengefasst wird er also einen super Browser machen der alles besser macht und viel toller wird als alle anderen... aber auf Fakten wird erstmal verzichtet. Hui, bin platt.
 
wenn er bestimmte Funktionen hat um soziale Netzwerke effektiver zu nutzen, hat er dort drin sind, hat er dort einen Vorteil. Ich wuensche mir aber, falls sowas moeglich ist, gruppentabs, wo man tabs in tabs hat oder so xD weil ab 10+ Tabs wirds viel und unuebersichtlich, weil man von manchen Seiten 4Versionen offen hat(bsp. Foren, NewsSeiten), sodass dort die Tabs gruppiert werden.
 
@StefanB20: So was hat der Firefox doch schon längst und zwar hier: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/10254 . Es kann durch einen neuen Browser eigentlich ja nur besser werden von daher wünsche ich seinem Team gutes gelingen :)
 
@StefanB20: Versuchs mal mit TreeStyleTab, wenn du den FF benutzt, ist ne feine Sache!
 
Armes Opera, wieder eine doofe Firma die einen der 3 Kunden klaut. Ne aber mal ehrlich, diese Versprechen sind doch altbekannt und man hört es von jedem Hersteller egal ob Browser, Spiel oder Auto. Aber letztlich ist es nur ein Standardbrowser der ein "Special-Feature" hat, wie eine Schnittstelle zu Social Networks (aber da auch nur zu den amerikanischen!), Etwas revolutionäres wie eine komplett neue Steuerung und Oberfläche wird man alleine wegen Windows-Oberfläche nicht erreichen und dank der Addon-Vielfalt ist FF derzeit in Sachen Individualität auch nicht zu überbieten.
 
ooooccchhhhh nööööö, wieviele Browser mit "Mit unserem wird alles anders!" brauchen wir denn noch? Sicher ist bei Chrome und Safari (Das waren die letzen mit diesen Aussagen) einiges anders, aber weltbewegend neu und einzigartig? Und wenn ich mir http://tinyurl.com/pqmxlv so durchlese sieht das für mich eher aus wie ein spezieller Facebook browser, also etwas ähnliches wie dieser Netscape Communicator oder sogar wie dieser AOL Browser.
 
"Netscape von Microsoft im Browser-Krieg der 90er-Jahre besiegt" ... jaja die Netscape Lüge. Fakt ist, dass der IE damals einfach viel schlanker und besser programmiert war als Netscape. Den Untergang haben sie selbst zu verantworten, und sollte nicht MS in die Schuhe geschoben werden.
 
Der erste Web-Browser nannte sich Mosaic und war nicht der Netscape Communicator...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles