CPUs: Intel & AMD wegen Embargoverstößen befragt

Prozessoren Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hat im Mai die beiden Prozessorhersteller AMD und Intel wegen angeblicher Lieferungen ihrer Produkte an Länder befragt, die von der US-Regierung als "Sponsoren des Terrors" bezeichnet werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich dachte immer diese Länder nutzen haufenweise die PS3 als PC...bzw. nutzen die Rechenpower der Konsole ?!
 
Kuba, Iran, Sudan und Syrien werden von der US-Regierung als Staaten eingestuft. woher kommt diese einstufung? Antwort: die wissen ja wem sie früher waffen verkauft haben.
 
@arOx: früher direkt..heute indirekt *g*
 
Nur weil ne jeweillige regierung probleme mit ein bestimmtes land hat darf ein unternehmen wohl keine geschäftlichen beziehungen haben. Was ist das den für ein scheiß. Das die jeweilligen Länder sich nicht kaum weiter entwickeln scheint den obrigen Herrn wohl egal zu sein oder wie finde esganz schön krass wie da mit Menschen umgegangen wird die in den Ländern sitzen.
 
@303jayson: Nunja, verständlich ist es schon. Würden sie aufhören mit ihren A-Bomben zu pralen und zu drohen, sähe die Welt sicherlich anders aus. Aber gerade was Prozessoren betrifft solltest du bedenken, dass zur Entwicklung von (Militär-)Technologien Unmengen Rechenpower benötigt werden. Da Rechenpower selbstverständlich auch zum ökonomischen Vorrankommen genutzt werden kann ist klar, aber hier stehen sich die jeweiligen Länger wieder mit ihrem Gepose selbst im weg.
 
@Chemist: "Würden sie aufhören mit ihren A-Bomben zu pralen und zu drohen, sähe die Welt sicherlich anders aus." Welches der Länder hat denn Atomwaffen? Das einzige als böse eingestufte Land mit Atomwaffen ist Nordkorea. Mit den restlichen Atomwaffen-Staaten Rußland, Großbritannien, Frankreich, Israel, China, Indien und Pakistan macht man fröhlich Geschäfte.
 
@Chemist: Kuba besitzt Atomwaffen? Es ist mir sowieso ein Rätsel, mit welcher Begründung die USA das Handelsembargo gegen Kuba aufrechterhalten.
 
@Chemist: Kuba besitzt keine Atimwaffen. Kuba ist nie wwegen Terrorismus in Erscheinung getreten, Kuba provoziert die USA nicht - also was soll das Gelaber? Und warum dürfen di einen Staaten Atomwaffen haben und die anderen nicht?
 
@tamandua: Ein paar Gedanken dazu... Es gibt keinen Grund, außer, extrem ausgedrückt, Rache. Rache, weil sich Kuba der Erlösung durch die Heilslehre des US-Kapitalismus vehement verweigert. Auch hat die USA die Demütigung durch die sowjetischen Raketenstationierungen auf Kuba, zu Zeiten des kalten Krieges, noch nicht überwunden. usw. usf. *Edit: Bedrohung statt Demütigung wäre richtiger.*
 
@mcbit: Ah, frech werden kannste gut, wa?
Syrien:
aufbereitetes Uran verwandt
Iran:
IAEA: umfassender Aufbau der nuklearen Infrastruktur, angeblich zur zivilen Nutzung, das trotz hiesiger, jahrzehntelang reichender Gas- & Ölvorräte, das ganze weder politisch noch ökonomisch sinnvoll.
Schön und gut, Kuba nicht! Hab ich explizit auf Kuba angesprochen oder warum fahrt ihr alle so darauf ab?
Und für alle die es interessiert, selbst Brasilien arbeitet an einem Einstieg in ein Atomwaffenprogramm.
Im übrigen heiße ich es auch kein einziges Atomprogramm gut, es ist eher beängstigend. Dennoch finde ich gibt es Länder, die noch viel weniger ne A-Bombe besitzen sollten!
 
@Chemist: aha... wer "sollte" denn eine besitzen? Die länder die du als "gut" ansiehst? Ich bin der Meinung jeder hat ein recht darauf sobald es einen staat gibt mit solchen Waffen. Iran ist nicht besser oder schlechter als USA. Nur anders.
 
@ratkiller:
Ich schrieb ausdrücklich, dass ich kein einziges Atomprogramm gut finde!
 
@Chemist: Es ist aber da. Leb damit. Ich finds ok, dass Iran und Nordkorea sowas machen. Grad an Stelle vom Iran würd ich mich vor Israel schützen wollen.
 
Auf den Raketen von Nordkorea stand sicher auch "Intel Inside" drauf :p
 
@BlackFear: Und als Sprengkopf war ein Pentium 4 verbaut... ^^
 
@BlackFear: oder powered by AMD
 
"Hintergrund war hier der Bau eines neuen Supercomputers im Iran, bei dem Prozessoren von AMD zum Einsatz kommen." Finde ich gut. Das Ding muss ja nicht zwingend zum simulieren einer Atombombenexplosion verwendet werden.
 
@Necabo: es KANN aber, und genau das ist der springende Punkt!!
 
@Chemist: Selbst wenn, mir ist eine simulierte Explosion lieber. ^^
 
@Chemist: Was ist mit den ganzen Supercomputern, die in den USA rumstehen?
Mal im Ernst: Ich finds auch beängstigend, dass Staaten wie Nordkorea oder Pakistan Atomwaffen besitzen. Aber ich kann nur immer wieder ungläubig mit dem Kopf schütteln, wenn der Staat, der mit die meisten Atomwaffen besitzt und keine Anstalten macht, auf diese zu verzichten, ständig gegen Nordkorea oder den Iran poltert, beide Staaten mit Sanktionen überzieht, und von ihnen allen Ernstes einen Verzicht auf Atomwaffen fordert.
 
@Necabo: Sowas ist den USA vorbehalten?
 
@TiKu: Ohne mit den Säbel (Atomwaffen) zu rasseln, wären die USA schon längst im Iran und in Nordkorea einmarschiert. Durch Embargos leiden nicht die Regierungen, sondern das Volk.
 
@TiKu: Man sollte aber auch erwähnen, dass zumindest Herr Obama um eine Abrüstung wettert. Nach ihm wirds sicherlich wieder wie unter Bush weiter gehn, doch zumindest hier schiene Besserung in Aussicht!
 
ja.... Deutschland ist einer der größten Waffenhersteller. Die US-Regierung selbst, ist der größte Waffenschieber überhaupt..... AMD u. Intel dürften also niergendwohin liefern.
 
Kurdische Terroristen sind auch nur mit Ami Waffen bestückt...
 
Na ja, solange sie nur Celerons liefern :D
 
@Destructor2202: Die sind nicht zu unterschätzen, durch ihre langsamkeit ist so mancher schon vor dem PC durch den zu langen Bart gestorben... ^^
 
@Necabo: Ja, weil sie wegen des langen Bartes in die Lüfteröffnungen gezogen wurden. :-)
 
@noComment: ZACK, Genickbruch. ^^
 
Also kein zusätzliches Geld mehr in die Portokasse, durch den Verkauf von veralteter Technik. Wenigstens zum Schein. Denn die US-Regierung wird euch schon behilflich sein, wenn es darum geht, den nicht-offiziellen Handelsweg zu beschreiten.
 
@noComment: Dann verkauft AMD/Intel halt ihren Ramsch nach Lampurgistan oder so und die schieben es den sogenannten Terrorstaaten zu... kein Ding.
 
Aja die spinnen doch die Amis.... Am ende verklagen die noch die Hersteller wegen Terrorismus, für die ist praktisch ein Land voller Terroristen und ganz egal wieviele normale Menschen dort leben. Als nächstes schicken sie Leute aus diesen Ländern auf den Mond damit die ja nicht versuchen Terroranschläge zu planen. Traurige Welt.
 
JEDES HANDELSEMBARGO IST EIN UNSOZIALER AKT GEGEN MENSCHEN DIE SICH NICHT WEHREN KÖNNEN (KINDER, ALTE LEUTE, BEHINDERTE, KRANKE etc).
ein embargo ist IMMER ein inhumaner agressiver akt um regierungen zu erpressen! daran beteiligt sich sogar die UN mit ganz normalen agessiven staaten wie ISRAEL/USA/RUSSLAND/CHINA/ENGLAND/FRANKREICH. eigendlich ist die UN menschrechtskonvention genau dafür da sowas zu echten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links