Chinas Filtersoftware vorerst doch nur freiwillig

Internet & Webdienste Anscheinend reagiert Chinas Regierung auf die heftigen Proteste der Bürger und will die geplante Filtersoftware Green Dam nun doch nur freiwillig einsetzen lassen und sie nicht zwangsweise auf jedem PC vorinstallieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erm, hab ich das nicht schon vor einem Monat gelesen? Oder habe ich grade ein Déjà-Vue?
 
@BlackFear: lol auf jedenfall... :D Ich glaube es war sogar der selbe Wortlaut nur auf ner Seite die garantiert nciht Winfuture hieß... SOMMERLOCH!
 
@TrustMe: Und ob sie Winfuture hieß ^^
http://winfuture.de/news,47871.html
Und is nochnichmal sooo lange her xD
 
Ich lese es grad zum ersten mal und bin ziemlich amüsiert^^
 
Selbst wenn diese Software zu Pflicht wird, ist es wohl kaum ein Hinderniss für die Chinesen...

So viel zum Thema feiheit... Sowas kommt in Deutschland auch noch :-)
 
@diablo*: Male den Teufel bitte nicht gleich an die Wand es gibt ja noch ein paar Unterschiede zwischen China und Deutschland.
 
@diablo*: Auf jedem 2. Rechner ist zumindest eine Internetsecurity-Suite vorinstalliert. Es ist zwar nicht staatlich angeregt, aber hast recht, das kommt noch.
 
@diablo*:
Ich denke das diablo weniger den Schutz des Rechners als mehr die Filterung von Inhalen meinte, oder? Und das wird in D kommen. Von der Leyen, Guttenberg und BKA sei Dank. Die geplanten Block- und Sperrlisten werden das ja bewirken. Gut gemeint, huft aber wie ein Pferd kräftig nach hinten aus.
 
@Bakemono: Was hat Guttenberg damit zu tun?
 
@mcbit: Er macht zumindest Lobby dafür. "Das macht mich schon sehr betroffen, wenn pauschal der Eindruck entstehen sollte, dass es Menschen gibt, die sich gegen die Sperrung von kinderpornografischen Inhalten sträuben. Das ist nun wirklich einer der wichtigsten Vorhaben in vielerlei Hinsicht." - 08.05.2009
 
Also wählt die PP!! :-)
 
@floerido: Ah danke, wußte ich nicht. Naja, Parteidisziplin halt:-)
 
@mbit: Hr. Guttenberg war direkt an der Front als es darum ging Kooperationspartner in der Industrie zu finden. Er war doch derjenige der recht schnell einige Große ISP fand die die Sperren umsetzen wollen. Oder habe ich da falsche Gesichter in den Pressekonferenzen in Erinnerung?
 
Hier wird über eine Software diskutiert, die in D schon fast Standard ist, wenn man einen rechner kauft. Was soll die Aufregung darum? In D darf ich wegen dem "Jugenschutz" nicht mal Inhalte für meine FSK18-Spiele aus XBL runterladen, das ist erstmal krank. Darüber regt sich kein Schwein auf. In D sind sogar die FSK18-Spiele zensiert. Und was spricht dagegen, dass auf Rechner, die öffentlich zugänglich sind auch für Kinder, Sperren für bestimmte Inhalte installiert sind?
 
@mcbit: FSK ist für Filme und USK für Spiele.
 
@mcbit:
Bei öffentlichen Rechner? Nichts, da hast Du vollkommen Recht. Bitte, da darf der Bund oder das Land gerne bestimmen was gefiltert und was angezeigt wird. Ist heute ja eh schon teilweise so. Kannst ja in gut eingerichteten FoyerPCs bestimmte Inhalte nicht anzeigen lassen. Aber nicht auf meinem PC.
 
@Bakemono: Die Richtlinie der chinesischen Regierung besagt, dass die Software beiligen soll, evtl vorinstalliert. Das dem Deinstallieren/Deaktivieren Strafen folgen soll, habe ich bisher nicht gelesen.
 
@cH40z-Lord: Ja danke. Ändert aber nichts am Sachverhalt.
 
China reagiert auf Proteste der Bürger? Wo gibt's denn sowas?!
 
@Ensign Joe: In China -.-
 
@Ensign Joe: In D jedenfalls nicht.
 
@mcbit: Hoch lebe China zumundest in dieser beziehung .
 
das ist echt ne schlimme nachricht. ich mein, china gibt nach wenn die bevölkerung gegen protestiert. sowas gibt in deutschland nicht. ich bin schockiert. jetzt weiss ich ganz sicher das china keine diktatur ist. ich bin echt geschockt. mir fehlen die worte....
 
@QUAD4: Da habe ich noch was für Dich: http://erdgeist.org/archive/46halbe/Picture_5.png
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.