AMD bringt neue Overclocking-CPU & senkt Preise

Prozessoren AMD hat heute einen neuen Prozessor für Overclocking-Fans vorgestellt. Im Zuge der Einführung des neuen AMD Phenom II X4 965 Black Edition Prozessors fallen zusätzlich offenbar auch die Preise einiger bereits erhältlicher CPUs von AMD. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ich mich bei AMD frage, warum sie die CPUs nicht von Anfang an dann höher Takten, wenn dies möglich ist? Man sollte doch von einer Hardware verlangen, dass sie von Start an ihre 100% ausspielt... PS. Und bevor gleich die Minus-Klickerei kommt, ich habe meinen 3. AMD CPU und bin noch zufrieden damit.
 
@DARK-THREAT: Schon mal dran gedacht, das ein Stepping dauernd verbessert wird? Das kommt nicht einfach raus und ist dann da.
 
@DARK-THREAT: Und was hast du dir bei der Frage an dich selber geantwortet? :-)
 
@DARK-THREAT: Weil die Prozessoren dann mehr Strom verbrauchen, ggf. höhere Spannung brauchen um stabil zu laufen und auch heisser werden. Die Boxed-Kühler kommen dann an ihr Limit.
Ich persönlich merke subjektiv keinen Unterschied zwischen einem Phenom-II mit 3 und 3,4 GHz. Im Benchmark sind es dann ein paar Prozent.
 
@DARK-THREAT: Wenn man eine 4,0 GHz CPU anbietet, muss man diese auch in ausreichenden Stückzahlen liefern können, sonst wirds lächerlich. 4,0 GHz werden aber nicht sehr viele CPUs erreichen. Also bietet man stattdessen ein 3,4 GHz Modell an und gibt den Kunden die Möglichkeit, selbst höher zu takten. Eine Garantie, dass die CPU sich nennenswert höher takten lässt, muss man dabei wohlgemerkt nicht geben. Ein weiterer Grund: Abwärme. Höherer Takt = höherer Stromverbrauch = mehr Abwärme. Übertakter greifen zu HighEnd- und Wasserkühlung. Für den Massenmarkt darf die Kühlung aber nicht zuviel kosten, sonst schnellt der Preis der CPU in die Höhe. Da muss man natürlich die Abwärme im Zaum halten und auch ein exorbitanter Stromverbrauch ist schlecht fürs Image. IMHO sind 140 W schon soviel, dass man die CPU meiner Meinung nach nicht verkaufen dürfte. Andererseits braucht AMD ein Modell, das die Core 2 Quads in die Schranken verweisen kann.
 
@TiKu: Bei 140W darf man sie nicht mehr verkaufen? Wo liegt dann deine Grenze? Bei den 130W der Core i7 Reihe?
 
@Patata: Eine feste Grenze gibt es da für mich nicht, die ist gleitend. 95 W find ich noch okay. Darüber finde ich einen Verkauf umso weniger verständlich, je mehr Strom verbraten wird. Meine persönliche Obergrenze liegt bei 95 W, darüber kaufe ich nichts.
 
@DARK-THREAT: Sie es mal so, lieber nen AMD mit freien Multi anbieten (Käufer anreiz) als ne CPU mit 400Mhz mehr und gelockt. dann jammern wieder welche, öh da kann man ja nicht verändern.
 
@DARK-THREAT: Ganz einfach, weil die Hersteller in der Fabrik nicht je CPU x Stunden haben um zu testen wie hoch man den takten kann, sondern nur einige Sekunden mit einem BurnIn-Tests. Und diesen zu optimieren dauert eben seine Zeit und zudem werden, wie schon erwähnt, fortlaufend die Prozesse optimiert. Deshalb schafft man anfangs pro Quartal etwa 100-200 MHz mehr.
 
@TiKu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Thermal_Design_Power____

ich kann nur für den phenom 955 sprechen, da ich mit diesem nun n bissl erfahrung gesammelt habe..

da ich nich so "hardcore" bin, hab ich lediglich n prime95 stresstest gemacht....alle 4 kerne 100% auslastung...da haben die Kerne insgesamt rund 62W verbrutzelt. (kein overclocking, alles standardeinstellung 3,2Ghz)

also...wichtig ist der stromverbrauch.....nicht die angegebene TDP :-)

im normalbetrieb (internet seurfen, bildbearbeitung, defrag..."standard-applikationen" sind maximal zwei kerne in betrieb (0 und 3)....und der stromverbrauch liegt bei rund 48W

von daher versteh ich das gelaber um die 140W tdp nich wirklich...
die werden von otto normal sicherlich NIE erreicht....?!
 
This is netburst :D
 
@Screenzocker13: This is schissgeschwätz :D
 
@Screenzocker13: wieso so Minusig, hab selber AMD, also ruhe hier
 
Jetzt müssten sich noch der Stromverbrauch senken...
 
@sibbl: das sind die maximalen tdp's welche erreicht werden können bei voller auslastung. für sparer bzw. solche die ihren rechner auch nicht immer fürs zocken benötigen, könnten undervolting und underclocking (oder gar kerne abschalten, weis aber nich wie das möglich ist) auch noch möglichkeiten sein die stromrechnung im griff zu halten.
 
@sibbl: ...wer sich nen BMW X5 holt fragt auch nicht nach dem Spritpreis. Die CPU is nicht für "green IT-Fans" gedacht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr