Patch-Day Teil 2: Neun neue Updates von Microsoft

Sicherheitslücken Wie jeden zweiten Dienstag im Monat ist heute wieder Patch-Day bei Microsoft. Angekündigt waren neun sicherheitsrelevante Updates für Windows und Office, die teilweise als kritisch eingestuft wurden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es ist wirklich erstaunlich, dass selbst bei so alten Bekannten, wie z.B. Remotedesktop, immer noch Lücken zu finden sind. Wurde alles schon x mal gepatcht. Da müssen sehr kreative Köpfe auf der Suche sein...
 
@Schließmuskel: Danke für den Lacher des Abends. Wenn man vom programmieren keine Ahnung hat sollte man lieber die ... halten, bevor man sich absolut lächerlich macht. Ich bin auch kein Programmierer und habe davon auch keine Ahnung. Aber zumindest habe ich soviel weitsicht, um mit Hilfe meines logischen Denkvermögens sagen zu können, dass jeder Patch wieder eine potentielle Sicherheitslücke beinhaltet. Es wäre gleichbedeutend mit einem Perpetuum Mobile wenn es MS schaffen würde, dass in ihrer Software keine Sicherheitslücken mehr vorhanden wären.
 
@seaman: "Wenn man vom programmieren keine Ahnung hat sollte man lieber die ... halten"____Warum hälst du dich nicht dran?
 
@seaman: Andersrum wird auch ne Art Schuh draus: Wenn es keine Leute geben würde die es irgendwie "brauchen" nach Sicherheitslücken zu suchen bzw. die einfach finden zu MÜSSEN (und das dann auszunutzen) gäbe es keine Sicherheitslücken.
 
KB968389 fehlt. Es wird als wichtiges Update deklariert. http://tinyurl.com/ouh64c
 
boa ey, voll fett alter!!!!
 
@supersaffer: Du schwörst ja garnicht.
 
@lutschboy: Dann mach ich das: ich schwör :-)
 
@supersaffer: ya man dachte ich mia auch hehe
 
ES gibt nun einmal keine perfekte programmierte Software.
 
Unglaublich... voller Computerzugriff durch AVI? Mai'Fress... schon unglaublich :D
 
@Pac-Man: "Wenn ein Benutzer mit administrativen Benutzerrechten angemeldet ist..."
 
korrekte sache aba was is eingtl. TelNet????
 
@BitteEinPlus: https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Telnet
 
@lutschboy: ne absolute Rarität. Wird das heute eigentlich noch genutzt?
 
@sTr: Rarität? Natürlich wird das noch zu Hauf genutzt. Z.B. die Konfiguration vieler (professioneller!) Netzwerkkomponenten, wie Switche, Firewalls, Access Points und Router. Aber auch das Testen von einem SMTP-Mailserver ist z.B. mit nem Telnet-Client leicht möglich. Nur weils du (zuhause) nicht einsetzt, heisst das noch lange nicht, dass es ne Rarität ist.
 
... betrifft alle... außer Windows 7. Schon ein gutes Gefühl, mit einem modernen und scheinbar noch recht sicherem OS unterwegs zu sein. Weiter so.
 
@Kugelsicher: Liegt wohl eher an der Verbreitung von Windows 7 dass noch keine Sicherheitslücken entdeckt wurden. Wart mal ab wenn Win7 Marktanteile über 0,1% hat.
 
@lutschboy:
Wenn von einer Sicherheitslücke alle Versionen außer Windows 7 betroffen sind hat das erstmal nichts mit der Verbreitung zu tun.
 
KB973869 lässt sich zwar in WinXPx64 installieren, wird aber weiter bei Microsoft Update angezeigt. Woran könnte dass liegen?
 
@rasie: Das Problem kenne ich auch. Hatte auch mal Windows XP x64 drauf, bin wieder auf 32Bit XP zurückgegangen. Auch an meine CAM von ich keine Treiber. XP 64 ist sonst recht gut und schnell, aber genau diese Fehlermeldung hatte ich auch mal. Müsste man mal bei MS nachfragen...
 
omg telnet... des kommt direkt aus der hölle und sollte auch wieder dahin zurück. aba schön von ms dass sie des auch noch mitupdaten. bitte begründung wenn schon n minus.
 
@schumischumi: Du wirst es nicht glauben, aber TelNet kommt heute noch sehr häufig im Embedded Bereich zum Einsatz. Gerade im Maschinenbau kommen sehr oft Microcontroller-Systeme zum einsatz, die sich meist nur über TelNet konfigurieren lassen. Weiterhin lassen sich mit TelNet linuxbasierte Router sehr einfach modifizieren. Somit hat TelNet noch eine Daseinsberechtigung.
 
@kfedder: ich will ja nicht sagen dass es nciht mehr eingesetzt wird. ich kenn sogar leute die stetzen des professionel über inet ein und ohne pw verschlüsselung. finde des grob fahrlässig. auch auf linux embedded routern sollte es doch möglich sein openssh laufen zu lassen um wenigstens aes zu nutzen.
 
Vorsicht! Bei mir wurde der Benutzer, mit dem ich die Updates installiert hatte, deaktiviert. Zum Glück hatte ich noch einen Administrator zur Verfügung um die Deaktivierung wieder aufzuheben. Dann sind es eindeutig mehr als neun Updates. Auf diesem PC waren es 12 (ohne Office) und Zuhause 14 (mit Office 2007).
 
Das Update KB973869 macht auf WinXP x64 und Win2003 x64 Systemen Probleme! Es wird immer wieder als Update angezeigt. Ich denke, dass die nächsten Tage ein gefixtes Update kommen wird.
 
@MisterX1980: Wie ich erfahren habe soll dies nun behoben sein und über die üblichen Quellen (Windows Update, WSUS, ...) verfügbar sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte