Bill Gates trennt sich von weiteren Microsoft-Aktien

Microsoft Microsoft-Gründer und -Vorstandsmitglied Bill Gates hat sich jüngst erneut von rund einer Million Aktien des weltgrößten Softwareherstellers getrennt. Allein im August gab er somit bisher bereits 8 Millionen Microsoft-Aktien ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der kann mir ruhig mal ne Million seiner Aktien abgeben ... :)
 
@voodoopuppe: Soweit ich weiß, gibt der gute Mann genug von seinem Geld ab. Z.B. für gute Zwecke usw!
 
@Zeusal: Der gute Zweck ist eine Steuererleichterung in Washington mit einem scheinbar humanitären Vorwand.
 
@Zeusal: Bill & Melinda Gates Foundation, Vermögen rund 29 Milliarden Dollar, damit fast die Häflte seines Vermögens
@ayin: Ich bezweifel, dass der Mann fast 30 Milliarden spendet um ein paar Millionen Steuern zu sparen...
 
@chou: Das mit den Steuern die er angeblich sparen möchte, ist auch in meinen Augen Unsinn. Dass die Gates-Stiftung jedoch in Unternehmen investiert, die beispielsweise in Afrika, mit wohlwollender Unterstützung der herrschenden Potentaten die Bodenschätze ausbeuten und die dortige Bevölkerung durch die Finger schaut, ist eine Tatsache. Das lässt nur zwei Schlüsse zu: Entweder sind die Verantwortlichen vollkommen unsensibel, oder aber es geht bei der Gates-Stiftung zu einem nicht unerheblichen Teil darum, das Vermögen eher stark zu vermehren, als damit einfach nur Gutes zu tun. Ich persönlich traue mir kein Urteil zu, ein übler Beigeschmack bleibt für mich aber bei der Sache.
 
@chou: Der olle Billy ist vielleicht manchmal ein fieser aber schlauer Fuchs gewesen und hat sicher nicht immer fair gespielt, was jedoch die Hilfe für schwache Länder angeht ist ihm in nichts nach zu stehen. Oder habt ihr shcon von nem Dubaianer gehört dass er ein paar Milliarden spendete? Ja ok... in Hochhäuser und so, aber nicht zur Hilfe schwächerer Gesellschaftsmitglieder. Zudem hat er ja auch gefordert wenn ein Anti-HIV mittel dank seiner Spenden gefunden wird, will er dass es dann gratis an die Aermeren verteilt wird, ich verbeug mich Billy, du bist eigentlich der Einzige der es wirklich sehr weit gebracht hat!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Richtig "sauber" wird das garantiert nicht sein...das wäre ja mal was ganz neues...Wäre Bill so sauber, hätte er so jemanden wie Ballmer auch nie eingestellt, bzw. ihn sofort entlassen.
 
@ayin: Ob Steuererleichterung oder nicht... Er spendet und hat imho sogar eine eigene Stiftung, dass ist schon mehr als viele andere "Reiche" machen...

Allein das angeblich 95 % seines Vermögens in die Blutkrebsstiftung gehen sollen, wenn er stirbt zeugt von einem guten Menschen.

Auch wenn ich MS nicht unbedingt mag, aber Bill schätze ich.
 
@cmaus: Warum soll er sich noch mit Bescheisserle Mühe geben. Der hat bis zum jüngsten Tag genug Kohle und ist offiziell aus dem "big Business" ausgestiegen. Ich an seiner Stelle würde mich wahrscheinlich ausschließlich karitativen Projekten widmen und ansonsten schön wohnen, meine Kinder lieben und meine Frau befriedigen. PCO
 
@sebastian2: Wenn die Stiftung wirklich so förderlich wäre wie man liest, dann würde man auch etwas davon hören.
 
@chou: .... und selbst wenn er damit ein paar Millönchen Steuern spart...die würden irgendwo versanden und mit den Stiftungsmillarden glaub ich kann er bei wirklich wichtigen Dingen helfen... über sein früheres Geschäftsgebaren kann man streiten, aber sehts doch mal so: mit jeder Office und Windows-Lizenz habt ihr auch was gespendet (jaja, ich weiß, weit hergeholt, aber mit einem Fünkchen Wahrheit):
 
@pco: ... aber nicht in der Reihenfolge :-)))
 
@Der_Heimwerkerkönig: Bill Gates gibt keinen Cent für Unternehmen aus, die Bodenschätze ausbeuten und anderes Unrecht tun. Seine Stiftung unterstützt nur humanitäre Projekte. Mir fällt gerade ein, dass Bill vor kurzem in Indien die höchste Auszeichnung erhielt, die dieses Land zu vergeben hat. Und die Inder sind die Letzten, die Ehrungen einfach so vergeben.
 
@ayin: uncool.
 
@ayin: Eine Stiftung muss nicht PR machen um gut zu sein...

Meistens sind Stiftungen ja auch nur in Erwähnung wenn sie Mist bauen :).

Wenn man mal nach der stiftung sucht, findet man jedenfalls genug.
Aber wie gesagt eine Stiftung die in der Presse vertreten ist, ist nicht unbedingt die beste.
 
@ayin: Wenn man Nachrichten schauen würde, eine Tageszeitung lesen oder sich über die Entwicklungshilfe von UN und Weltbank informieren würde, dann hätte man schon oft von der Gates-Stiftung gehört. Immerhin ist es die größte Stiftung der Welt mit mehr Budget als Entwicklungshilfe der UN oder der EU. Alle Projekte werden übrigens öffentlich dokumentiert, Projekte die Bodenschätze ausbeuten sind nicht darunter. Da hat wohl der Heimwerkerkönig wieder blöde Polemik verbreiten wollen.
 
er wirds jetzt verkaufe - später sind vielleicht nicht mehr so viel wert
 
@bst265: ja dann kauft er sie sich wieder :D
 
Geld und Aktien des Bill Gates - Was soll ein Mensch mit so viel Kohle?Selbst wenn er 99% seines Vermögens spenden würde, bliebe genug für ihn, seine Kinder und seine Enkel. Ferner ist Gates in "Frührente". Der wird jetzt in eine Phase kommen, in welcher er sich einfach nicht mehr mit so viel Mist belasten will. Der kann sich allein von den Zinsen jeden Monat ne Villa kaufen. Ballmer und Gates sind Freunde von der Uni und Ballmer ist nach Abschluss (Bill hats ja geschmissen) zu Microsoft "gestoßen". Den feuert man nich einfach so. PCO
 
@pco: so in etwa schauts auch aus, seine kinder sollen 'nur' 5% erben. so hat er das zumindest vor ein zwei jahren verlautbaren lassen.
 
@pco: Schrecklich! Kann man noch ruhig schlafen, wo jeden Tag tausende, unter schrecklichsten Schmerzen verhungern. Ich jedenfalls nie!
 
Ob da wohl jemand mehr weiß :)
Die Börsenaufsicht wird ihn auf jeden Fall im Auge behalten ^^
 
Himmel nochmal - diese Stiftung war ursprünglich gegründet worden, um sein Image und damit das Image von MS aufzupolieren. Microsoft und Billy haben in den letzten 20 Jahren durch massives Ausnützen des Windows- und Officemonopol vielfach negative Schlagzeilen gemacht. Schon vor 15 Jahren gab es Klagen gegen das Verhalten von MS. Und die Milliarden in dieser Stiftung sind nicht sein Privatvermögen. Sondern auch Spenden, z.B. von Warren Buffet oder erwirtschaftet mit teilweise dubiosen Geschäften mit noch dubioseren Firmen !!!!!!!! Wer Microsoft undBill Gates kennt, weiß, dass man alles erst hinterfragen muss, um an die Wahrheit zu kommen.
 
Zuviel "Der Aktionär" (die BILD im Börsenhandel) gelesen?
 
@NoName!: Deinen Kommentar sollte man auch hinterfragen.
 
@NoName!: Ja, Du "ZumHimmerSchreier" Der Spiegel schreibt immer die Wahrheit:)
 
Gates unterstützt das TRIPS-Abkommen (Agreement on Trade-Related Aspects of Intellectual Property Rights, Übereinkommen über handelsbezogene Aspekte der Rechte am geistigen Eigentum), wodurch es zu einer Verteuerung von Medikamenten in Entwicklungsländern kommen kann und die Herstellung von Generika erschwert wird. Dieser negative Effekt kann den finanziellen Transfer seiner Stiftung übersteigen. Ausserdem wurde bekannt, dass seine Stiftung auch Investmentgeschäfte tätigt und somit neben den Spenden zum Allgemeinwohl auch profitabel arbeit. Er erhält von Buffett fast 30 Milliarden um z.B. eine Impfung gegen Tuberkulose zu entwickeln Jedoch ist seine Stiftung investiert: in Rüstung? Pharma?, Retail? Banking? wenn das raus käme wäre es nicht so gut.
Trotzdem hat er sich verdient gemacht, ich denke das ist unumstritten, anscheinden gibt es für alles in dieser Welt 2 Seiten einer Medaille... Wer würde anders handeln und wie hat Bruce Lee mal gesagt: Wer wird denn kritisiert? doch nur der der den Ball hat!
 
@filewalker1: sehe ich genauso...soo seriös wie er imma tut ist er nicht.
das sieht man an der gängelung der user bei MS produkten.
 
@filewalker1: Das Trips-Abkommen der Welthandelsorganisation WTO regelt Dinge wie die internationale Anerkennung von Urheberrechten und Patenten. Damit schützt es z.B. deutsche Erfinder gegen chinesische Raubprodukte, regelt gleichzeitig auch, dass diese Länder selber ein Urheberrecht gewähren müssen, also hat ein Musiker auch das Recht an seiner Musik. Das Trips-Abkommen soll Handelsbeschränkungen verhindern. Der von Dir beschriebene negative Effekt wäre durch dieses Abkommen auch möglich, da hst Du recht. Aber schon 2005 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO berichtet, dass diese Möglichkeiten des Trips-Abkommen NICHT ausgenutzt werden. Zudem fördert die Gates-Stiftung sehr viele Gesundheitsprojekte IN den betroffenen Ländern. In dem Fall würde das Trips-Abkommen sogar eher vor der Ausbeutung durch die Industriestaaten schützen.
 
die ratten verlassen das sinkende schiff...mehr is das nicht!
 
@MxH: Du bist schlecht informiert. Er verkauft jedes Jahr einen Anteil seiner Microsoft-Aktien. Die jährliche Menge schwankt jedoch.
 
..keiner dreht sich vom saulus zum paulus...auch billy-boy nicht, er macht auch gute dinge-keine frage-aber lasst euch davon nicht allzusehr blenden...er ist auch ein gewissenloser geschäftemacher...und es fällt mir schwer zu glauben er sei jetzt heiliger als das weihwasser..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr