Eigene Anwendungen: Windows 7 Code Pack fertig

Windows 7 Nachdem Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 7 seit wenigen Tagen via MSDN und TechNet zur Verfügung stellt, steht nun auch das dazugehörige Code Pack in der Version 1.0 zur Verfügung, das diverse APIs mitbringt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wunderbar. Dann kann Firefox mit Jumplists, Tab-Preview und Statusbar ja endlich kommen =)
 
@Slurp: Hätte ich mir auch schon von der 3.6-Alpha gewünscht...
 
@Slurp: Seit wann nutzt Firefox .NET?
 
@Slurp: Für Jumplists gibt's schon was: https://brentf.com/blog/software/winfox-ndash-firefox-and-windows-7/
 
@lutschboy: ja, aber das hat noch ein extra Programm laufen, und funktioniert noch nicht ganz so gut wie es sollte
 
@DeltaOne: Stimmt, native Unterstützung wär sicher wünschenwert.
 
Ich frag mich, warum ich ein Minus bekommen habe. Das Windows 7 Code Pack ist für .NET-Anwendungen. Da Firefox kein .NET verwendet, bringt das Code Pack für die Entwicklung von Firefox 0,garnix.
 
@TiKu: Du bist seit 6 Jahren hier angemeldet und hast immernoch nicht gelernt mit der Minus-Willkür zu leben? ^^
 
@TiKu: Nun, man muss nicht zwingend .NET verwenden, siehe hier http://msdn.microsoft.com/en-us/windowsserver/dd187216.aspx "The Microsoft Windows SDK is a set of tools, code samples, documentation, compilers, headers, and libraries that developers can use to create applications that run on Microsoft Windows operating systems. The Windows SDK combines and replaces two formerly separate SDKs: the Platform SDK and the .NET Framework SDK. You can use the Windows SDK to write applications using managed (.NET Framework) or native (Win32) programming models."
 
@tienchen: In dieser News geht es aber nicht um das mir wohlbekannte und von mir selbst verwendete Windows SDK, sondern um das .NET-only Windows 7 Code Pack.
 
@TiKu: Habe mich auch gefragt woher du diese Information hast. In der Quelle (Danke WF) ist es aber nicht zu übersehen. Ein Punkt und drei Buchstaben hätten in dieser News sicher auch noch unterkommen können...
 
@Slurp: Das wird wohl so nicht kommen, zumal unter Linux usw. keine solchen kompatiblen Bibliotheken zur Verfügung stehen.
 
@F98: Und warum sollte man unter Linux eine Bibliothek zum Zugrif auf Win7 Funktionen brauchen? Die Oberfläche von Firefox muss doch immer auf native Funktionen des jeweiligen OS zugreifen, um Fenster darzustellen. Funtionen die es in einem OS nicht gibt, werden einfach nicht implementiert oder man muss ein workaround dafür Programmieren. JumpList unter Linux wären ja auch keine schlechte Idee....
 
@F98: Ja nee ist klar, aber bitte zeige mir erst einmal das Betriebssystem Linux, ich kenne keines das so heißt. Zumindest, wo eine einheitliche API vorliegt, nur 500 verschiedene Distributionen wo es mit der Einheitlichkeit sehr weit her ist, bzw. gar nicht vorhanden. Und die Windows API / SDK hat in Linux nichts verloren, fertig.
@TiKu: Firefox muss .NET ja nicht verwenden, die ganzen Sachen wie JumpList können wie gesagt über die API / Win SDK verwendet werden.
 
@tienchen: TiKu ist kleinlich und hat auch streng genommen recht, ihm geht es darum dass das Code Pack dazu da ist, die neue Win32-API von Windows 7 im .net benutzbar zu machen. Für Firefox braucht man das Code Pack gar nicht. @F98: Das wird kommen... Die Entwickler gehen sinnvoller- und notwendigerweise ja durchaus auf Eigenheiten verschiedener Plattformen ein.
 
@Slurp: es gibt bereits im Bug-Tracker Code für Tab-Preview und auch der Rest wird sicher bald umgesetzt werden. Immer mit der Ruhe :)
 
@lutschboy: Wie denn auch, die Bewertungen gits doch erst seit ein paar Monaten...
 
Was meint Ihr denn wie viele Winfuture-Kiddis diese Meldung überhaupt verstehen?
 
@timecop: hier ich! wobei fürn kiddi bin ich schon bissl zu alt.
 
@timecop: Was gibt es da nicht zu verstehen? -.-
 
@D-from-HH: Siehe negative Bewertung zum Kommentar [1-2]. Allerdings wird nicht, wie es in der Quelle angegeben ist, darauf hingewiesen, dass dieser Code Pack "nur" für das .Net Framework geeignet ist.
 
@timecop: Außerdem ist die Meldung wieder sehr aktuell, das Codepak gibt es schon genauso lange als Release, wie Windows 7 und das dazugehörige SDK, nämlich seit dem 06.08.09
 
@timecop: Ham, kann mir einer die Meldung mal bitte so übersetzen, das ich sie auch verstehe? API?? Ich weiss was 'ne APU ist, aber API, nie gehört. Daselbe mit dem ominösen Code-Pack. Ist da evtl. 'n Codec-Pack gemeint? Ich raff's nimmer.
 
@Spyder_550_A: You made my day.
 
15 Kommentare und nur so wenige haben die Reife sich auf das Thema zu beziehen. Jedenfalls habe ich darauf gewartet, ich hoffe nur dass es keine allzu großen Unterschiede zwischen VB/C$ und ++ gibt, was die Steuerelemente oder die DirectX-Optionen angeht...*hoff*
 
@T.C.F: Die Bibliothek liegt im SourceCode vor und ist zum Teil in c++ geschrieben. Da es sich um .Net Code handelt, sind die Unterschied in VB/C$ Code nur auf Sprachabhängige Features zurück zuführen, nicht aber auf die implemntierung. Und in C++ kommt es natürlich daruf an, ob du die NET Erweiterungen nutzen willst oder lieber direkt auf die Windows API zugreifst, um z.B. die neuen Datei Dialoge oder JumpList zu Programmieren. Soweit ich weiß, ist bisher z.B. die MFC noch nicht auf die neuen Funktionen erweitert worden, dass wird wohl erst in VS2010 geschehen. Als MFC Programmier muss man also zwangsweise auf die zugrunde liegenden API Funktionen zu greifen. Allerdings hilft die Bibliothek zu verstehen, wie man die neuen Funktionen aufrufen muss.
 
@torweh: Ah danke für die gute Erklärung! :D Ich schaue einfach mal wie sich das Pack mit meiner VS2010 Vorabversion verträgt...notfalls macht man sich einfach bissel mehr Arbeit, aber ich will die Jumplists für meine Programme... :P
 
@T.C.F: Jemand der C$ spricht, spricht von Reife? oO
 
@T.C.F: Inwiefern meinst du denn da auf unterschiede zu stoßen? Die API ist API egal aus welcher sprache?! (EDIT: Öhm kam wohl n bissl spät? ^^ )
 
@KainPlan: C$? Das ist doch C$.... oder hab ich bisher was falsch verstanden? :O EDIT: Toll, WinFuture Kommentarsystem^^. Minus bitte für diesen absolut sinnlosen Kommentar meinerseits.
 
@mibtng: Also 1.) ist es ziemlich sinnlos, die Reife eines Menschen an einem Zeichen (siehe dazu Punkt 2) festzustellen, wohl aber an dem Verhalten, also denk an die Sache mit dem Glashaus und den Steinen :-)
Das $ ist dadurch entstanden, dass, egal ob wegen Winfuture oder meiner Tastatur, das $ durch $ ersetzt wurde, sobald ich auf "Abschicken" geklickt habe :-)
 
@T.C.F: Ok, es hat sich nun mal bei einigen Microsoft-Kritikern eingebürgert, von C-Dollar zu sprechen... Naja, wenn das Kommentarsystem aus C-Raute eben C$ macht, kannst natürlich nichts dafür :-)
 
Cool, ging ja schnell
 
@pc_doctor: Wirklich? Um für Windows 7 zu programmieren braucht man doch die API. Also sollte die API und das SDK doch eigentlich fertig sein, bevor es die endgültige Windows Version gibt. Aber immerhin kamen sie gleichzeitig.
 
@torweh: Die API ist immer zeitlich fertig... schließlich wird sie ja vom Betriebssystem implementiert. die Bibliotheken/Framewoks/SDKs für die API vielleicht nicht. Aber hier geht es auch nur um den .net-Wrapper für die neuen APIs...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles