Dell stellt Produktion von 12-Zoll-Netbooks ein

Notebook Der Computerhersteller Dell hat die Fertigung von Netbooks mit 12-Zoll-Display vorerst aufgegeben. Nach Angaben des Unternehmens lohnt die Produktion derartiger Geräte nicht, weil die meisten Kunden Netbooks mit 10-Zoll-Display erwerben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Stimmt wirklich die Nachfrage ist nicht mehr so groß.
 
@pc_doctor: Na, hatte Steve J. doch recht?
 
@BlackFear: Nen GIG reicht doch für Unterwegs... du sollst darauf ja keine Video oder Grafikbearbeitung darauf machen... sondern eher mal schnell von Unterwegs was nachschauen können... bissel surfen und E-Mail kram...
 
@pc_doctor: Die Aussage ist schlichtweg falsch. Die Netbooks sind jetzt immer noch im Steigen, informiere Dich bitte in Zukunft bei MEHREREN Quellen. Bestes Beispiel ist "Ursprungsland" Taiwan (ASUS ist taiwanesisch): dort ist inzwischen jeder zweite verkaufte Laptop ein Netbook!
lg
 
@derberliner06: Dafür nehme ich dann lieber ein Smartphone, weil 1. nur ein Gerät zum Mitschleppen und 2. genau dafür die Apps entwickelt worden sind und somit keine Probleme mit dem Lesen habe.
 
@pc_doctor: Wer einmal mit nem 10" geschafft hat und mit nem 12" wird sich kaum für das kleinere Entscheiden. Wenns schon eng wird wenn man nur das Startmenü aufmacht, kann man nicht wirklich produktiv schaffen. Und ja, mit nem Atom kann man mehr machen als nur eMails schreiben!
 
Naja,... also so schwachbrüstig ist die Plattform garnicht. Arbeite auf meinem LG X-110 absolut einwandfrei. Ofiice und Co,... Bildbearbeitung,.. alles ohne Prob´s.
Und bitte jetzt keine Minuse von den Netbookhassern.
 
@onlineoffline: Gibt es nichts zu widersprechen, der Atom reicht für die meisten Aufgaben ganz gut.
 
Wie kann man an so einem kleinen Bildschirm vernünftig arbeiten?
 
@Ensign Joe: Das gerät ist nicht zum arbeiten gedacht, sondern eher zum surfen oder mailen für unterwegs. Dafür eignet es sich ganz gut. Es soll kein Ersatz für ein richtiges Notebbok sein.
Man kann damit sicher besser surfen als mit einem wlan-Handy aber mit einem richtiges Notebook kann das Gerät nicht mithalten.
 
@Ensign Joe: Netbook und arbeiten :) 2 verschiedene Welten. Ausser wenn du gut mit dem Terminal bist, dann geht auch 5 Zoll :)
 
@Ensign Joe: Ich finde es immer wieder Lustig. Bei jeder News über Netbooks, kommt mindestens ein Kommentar von jemanden der das Netbook-Konzept nicht verstanden hat. Hast du schonmal an Studenten gedacht? Ausserdem sind Netbooks in aller erster Linie Zweitgeräte.
 
Surfen auf 800x600, viel Spaß! Und wozu brauche ich einen PC _nur_ zum Surfen?! Nicht mal richtig Briefe schreiben kann man mit so einem Bildschirm unterwegs, geschwiege denn nebenher chatten.
 
Meiner Wenigkeit wäre 10 Zoll zu klein. Ich finde mit 12 oder 13 Zoll, lässt es sich noch gut arbeiten, denn da hat die Tastatur noch eine vernünftige Größe und die Schrift am Bildschirm, ist auch ohne Brille gut zu lesen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: es geht um Netbooks, du solltest dir lieber nen Notebook kaufen... der unterschied ist ob du das Teil von deiner Frau in der Handtasche tragen lässt oder ob du nen Rucksack oder ne extra Tasche brauchst die du selber tragen musst :-)
 
@Der_Heimwerkerkönig: mir wäre ein 10 Zoll Gerät auch zu klein. Andererseits möchte man ein richtiges Notebook nicht überallhin mitnehmen. Entweder ist es zu unhandlich/schwer oder die Gefahr dass es geklaut wird ist zu hoch. Ein Netbook auf dem keine wichtigen Daten gespeichert sind scheint mir hier eine sinnvolle Alternative zu sein.
 
@derberliner06: Na zum Glück bin ich ja noch nicht verheiratet und wenns nach mir geht darf das auch noch ein paar Jahre so bleiben :-) Und ob so ein Gerät nun 12 oder 10 Zoll hat, ist punkto Abmessungen und Gewicht glaube ich eher nebensächlich - der Unterschied ist da wirklich nicht so groß. Allerdings ist der Arbeitskomfort im Vergleich zu einem 10-Zoll-Gerät doch ein besserer. Noch dazu wo sich ja bei vielen Netbooks durchaus ein größerer Bildschirm im jeweiligen Gehäuse ausgehen würde, aber stattdessen hat man dann diese unschönen dicken Balken rund um den Bildschirm.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Als Heimwerker sollte man aber wissen das 2" immerhin 5,08cm sind und die machen sich in einer Tasche schon bemerkbar...
 
Netbooks sind äußerst praktisch....klein, handlich, sehr gut für nebenher. Wollt mir eigentlich noch einen kaufen, warte nun aber aufs Itablet.....der wird dann gekauft - freu mich schon sehr drauf.
 
@RohLand: Subnotebooks (12") sind auch äußerst praktisch. immer noch klein, handlich, relativ leicht und in der Regel mit einer vernünftigen Leistung.
 
@kubatsch007: Aber im Vergleich sehr teuer.
 
"Wahrscheinlich geht die Entscheidung aber auf Druck vom CPU-Lieferanten Intel zurück" - warum bringen sie dann keine AMD-12"-Notebooks heraus? Ich fand die Große von 12/13 Zoll eigentlich bisher sehr angenehm.
 
Ich finde 12 Zoll Notebooks, vor allem im günstigen Segment sehr attraktiv. Hätte es alternative Akkus für den Dell-Rechner (12") gegeben, dann hätte ich mir zu 100% einen zugelegt.
 
@voodoopuppe: Hätte hätte Fahrradkette.
 
Schade eigentlich, wenn ich so überlege, hätte ich wohl lieber ein Netbook mit 12" als aktuell mein IdeaPad S10e mit 10", weil ich 12" schon von meinem alten iBook G4 gewohnt war und 12" doch für mich das beste Laptop/Subnotebook/was auch immer-Format ist: Nicht zu groß und nicht zu klein :)
 
Weiß einer ob jetzt alle 12" von Dell davon betroffen sind? Was ist mit den wirklich guten 12" Latitude E4200, oder dem Tablet XT2???

Weiß jemand mehr?
 
@fred8: Genauer lesen :) betrifft nur die Netbook Sparte und nicht Notebooks^^ e nicht gleich o
 
... wer lesen kann ist klar im Vorteil! ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte