iTunes 9 mit Blu-ray-Support und Social Networking?

Audio Kaum ein anderes Unternehmen legt so viel Wert auf Geheimhaltung wie Apple. Kein Wunder, dass es zahlreiche Leute gibt, die diese Geheimnisse lüften wollen. Diesmal geht es um die nächste Version der Multimedia-Software iTunes. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bitte nicht. ich will einfach nur ein übersichtliches, nicht überladenes und simples itunes....
 
@BitteEinPlus: Ich möchte ein von Grund auf neu programmiertes iTunes! Fur OS X full Cocoa und 64 bit, für Windows ein aufgeräumter Code (keine andere Codebasis nötig), und Linux Support! Also Alles Open-Source Code, ausser den App, Music & Film-Store (wegen Sicherheit)
 
@AlexKeller: was is Cocoa??? ich kenn nur Coala...........
 
@BitteEinPlus: Soweit ich weiß eine Programmierschnittstelle unter MacOS.
 
@BitteEinPlus: da liegt er nun der Burli auf dem Windows Teller und weiß nicht was sonst so herum um ihn passiert.
 
@BitteEinPlus: Warum nimmst du dann nicht Foobar2000?
 
@BitteEinPlus: entweder YamiPOD oder CopyTrans Manager benutzen, wenn man was auf den iPod machen will. Und sonst, iTunes nicht benutzen :). >> persönliche Meinung (dafür braucht ihr kein Minus geben): Unter Windows 7 hat der WMP mein iTunes abgelöst. Startet wesentlich schneller. Zufallswiedergabe anmachen und fertig. iTunes fand ich früher toll, aber jedesmal das Teil zu installieren nur wegen meinem iPod.... kein bock mehr drauf. <<
 
@Pineparty: Und was ist mit der Musikverwaltung? Dem automatischen Anlegen von Ordnern und Verzeichnissen? Wenn du mir dafür eine Alternative noch nennst, die am Besten auch noch einen iPod ansprechen kann, dann steig ich um^^
 
@AlexKeller: Rischtisch! Cocoa wäre mal was Feines...
Mit SnowLeopard wäre iTunes da echt ein herausstechendes Sorgenkind
 
@AlexKeller: OpenSource kannste bei Apple auf jeden Fall knicken. Ich bin wirklich ein Freund der Hardware aber man hat ständig das Gefühl bevormundet zu werden :/
 
@BitteEinPlus: dachte du brauchst Social Networking wegen GirlZZZ
 
@schrittmacher:
Wir war das nochmal mit Darwin?
 
@schrittmacher: zu opensource und apple... http://www.opensource.apple.com/
 
@BitteEinPlus: Was ist bei iTunes überladen? Was verstehst du nicht? Brauchst du wirklich dafür Tutorials wie bei Illustrator oder Photoshop?
 
@tk69: Die meisten verstehen das Prinzip von iTunes einfach nicht, oder sie denken zu kompliziert wie sie es von Windows gewöhnt sind.
 
@glumada: nur twitter facebuk is schwul
 
BlueRay wird von iTunes auch in der aktuellen Form unterstützt!? Unter iTunes->Über iTunes (OSX) oder über ?->Infos... (Windows) teilt iTunes einem das auch mit :)
 
@Rodriguez: Schonmal versucht ne BlueRay mit 8.2.1 zu brennen? /Edit: Zudem was du wahrscheinlich meinst ist Gracenote. Das hat mit Brennen nichts zu tun.
 
@ Rodriguez @Sm00chY: Blu-ray *hust* Sorry für's Klugscheißern!
 
@BuZZer: *hust* fürs *hust*
 
@BuZZer @Kanda: BILD: Schweinegrippe bei WF ausgebrochen, mindestens sieben Tote! Ursula von der Leyen dazu im Interview: "STOPP"!
 
Eine echte x64 Version für Windows, Jumplist à la WMP (Safari hat sie ja auch schon) für Windows 7, und vielleicht eine Möglichkeit automatisch Lyrics über iTunes zu suchen, so wie's auch mit der Album Art funktioniert. Last.fm sehe ich noch ein, aber bitte kein anderes Social Networking Zeugs!!!
 
@DeltaOne: Eine x64 Version wäre in der Tat nicht schlecht, also eine richtige, dann noch ein wenig weniger Resourcenhunger. Wo wir schon bei Jumplists sind - wie wäre es noch mit Aero Support? : )
 
@max.: Im Gegensatz zum alten Safari 3 gefällt mir zwar der Look von iTunes unter Windows ganz gut, aber Aero wäre echt mal klasse. Dann würden auch endlich mal die Apple-Apps konsistent unter Windows aussehen. QuickTime lasse ich mal bewusst außen vor, das hat ja immer noch den Brushed-Look.
 
@DeltaOne: Und was genau würde eine x64-Version bringen?
 
@DeltaOne: Ich hab noch was: Die Musikvideos sollten wieder in eine eigene Kategorie, so wie in iTunes 7. Es nervt, dass die beider normalen Musik dabei sind...
 
@el3ktro: Daß es überhaupt mal unter XP64 läuft! Das macht es nämlich leider nicht, Pech für den Anwender!
 
@DeltaOne: also ich habe windows 7 x64 und die x64 version von itunes trau und es leuft super auserdem bietet appel schon seit version 7 eine x64 version an!!!!
 
@Luxo: Natürlich läuft iTunes auf x64 Betriebssystemen. :)
 
@darkey1991: nein - wenn du mal in den x64 Ordner schaust, wirst du feststellen, dass es nur der iTunes Miniplayer ist. Der Rest ist im x86 Ordner...
 
@DeltaOne: Für Lyrics gibts unter OSX herrliche Widgets, die dann auf Wunsch gleich in den mp3-Tag reinkopieren. Gibts sowas nicht unter Win?
 
@darkey1991: Nein, da sind nur die Treiber 64 Bit, der Rest ist immer noch 32 Bit. Kann man ja auch im TaskManager ganz einfach sehen.
 
Ich redete nicht generell von 64bit, sondern speziell von XP64!!!
 
Eine Anbindung an den Windows-Kalender und anderen EMail-Programmen ausser Outlook wäre auch mal was Nettes. Aber das wäre ja zu praktisch.
 
@Islander: Wozu denn das? iTunes ist doch meines wissens immernoch ein Multimediaprogramm, oder? Wozu benötigt ein Multimediaprogramm Zugriff auf einen Kalender und eMail? Kannst du mir mal erklären was daran praktisch wäre?
 
@seaman: Um Kalender und Emails mit dem iPod zu synchronisieren
 
@SparkleX: In meinem Fall mit dem iPhone, aber im Prinzip richtig.
 
@SparkleX: Achso, ok danke.
 
eine verbesserte aktualisierung der bibliothek wäre nicht schlecht.
 
@all: Nur schade, dass niemand von Apple die Kommentare hier lesen wird. Wir hätten ja alle gute Ideen XD
 
@DeltaOne: http://www.apple.com/feedback/itunesapp.html
 
@Sm00chY: Thx, ich werd's probieren :-)
 
Allgemein wäre ein etwas "leichteres" iTunes sehr wünschenswert
 
Ich wäre froh schon froh, wenn ich iTunes aus meinem Musikordner rausbekäme, es ist ja wirklich nett das man sich den Ort für seine Musiksammlung aus suchen darf, ich will aber nicht die Musik(-Bibliothek) aus meinem Musikordner haben sondern den anderen Müll(Filme,Programme, iTunes-Einstellungen), den iTunes ungefragt einfach in Eigene Musik\iTunes reinwirft.
 
@Tjlostbob: Das schaft iTunes ja noch nichtmal unter MacOS, Filme liegen dort auch unter "Musik" statt im Ordner "Filme". Der Vorteil auf der anderen Seite ist aber, das man den iTunes Ordner einfach auf ein anderes Laufwerk verschieben kann und damit von verschiedenen Windows Installationen (XP/Vista/Win7) auf die gleichen Daten zugreifen kann, ohne die Dateien x-mal auf dem Rechner liegen zu haben. Auch das wiederherstellen nach einem System Crash oder ein wechsel das OS macht damit viel weniger ärger.
 
@torweh: Filme in iTunes gehören auch in den iTunes-Ordner und nicht woanders hin.
Wenn du die Dateien gerne woanders in alle möglichen Ordner verstreut haben willst, dann solltest du die automatische Verwaltung des iTunes-Ordners in den iTunes-Einstellungen deaktivieren.
Dann musste dich aber mit den Verweisen der iTunes Datenbank auf die Original-Dateien selbst auseinandersetzen. Genauso wie mit der Datei-/Ordner-Struktur.
Denn iTunes legt dir dann KEINE mehr an.
 
@Tjlostbob: http://support.apple.com/kb/HT1589
 
@cmaus: Ja. Das ist wahr. It's nothing missing, it's a feature?? Wenn ich eine normale Musikverwaltung nehme, dann kann ich da die Dateien mit verschiedenen Filtern in verschiedene Ordner einsortieren. Ich habe z.B. in meinem "Medien" Ordner einen für Filme, einen für Hörbücher, einen für Musik. Aber stimmt ja, wenn Apple iTunes ohne diese Features bringt, dann ist das vollkommen zurecht: Beschränkung auf das (für wen auch immer) wesentliche. Und sobald es eingeführt wird werden es alle plötzlich als DAS neue Killerfeature preisen. Hallelujah!
 
@johannsg: Diese Diskussion gab es schon vor ein paar AppleNews. Die Sortierung der Dateien findet nicht ausserhalb von iTunes statt, sondern in der Software drinnen, da ueber die Software auch auf diese Daten zugegriffen wird, nicht ueber den Explorer/Finder.
 
"Steve Jobs hat gegen BluRay auch persönliche Abneigungen" - Bullshit! Stichwort PR. Natürlich klingt das besser, wenn er "persönlich was dagegen hat". Dann ist der Verzicht auf BluRay nicht einfach nur der Angst Apples zuzuschreiben, es könnten eventuell Probleme mit dem neuen System auftauchen bzw. v.a. aufgrund der teuren Laufwerke wären die Margen zu klein (man müsste 100 EUR auf die Macbooks aufschlagen, was die Jünger nicht verstehen würden). Also wird schnell das persönliche Empfinden des Propheten herangezogen. Und manche fallen drauf rein.... Macht mal ein Praktikum bei einer PR Agentur! Da lernt man was!
 
@johannsg:
Wir sind hier auf Winfuture, das bisschen Hetze bringt Klicks und viel Kommentare. Hier übrigens das weitaus harmlosere Originalzitate: "Blu-ray is just a bag of hurt. It's great to watch the movies, but the licensing of the tech is so complex, we're waiting till things settle down and Blu-ray takes off in the marketplace."
 
@johannsg: Jemand, der sich ein Macbook kauft, dem kommt es auf 100Euro mehr oder weniger sowieso nicht an *hust*
 
@johannsg: als würden 100 EUR mehr beim MacBook noch irgendwie ins Gewicht fallen. Immerhin als Extra sollte man es so langsam mal anbieten.
 
@der_ingo: Ja stimmt, bei 900€ machen 100 mehr oder weniger keinen Unterschied....WTF???
 
@tobias.reichert: Nein, es macht keinen Unterschied. Wenn sich jemand entscheidet ein Produkt zu kaufen (vor allem einen Mac-PC) dann wird er es auch tun.
 
angeblicher Screenshot: http://www.benm.at/wp-content/uploads/2009/08/itunes9.jpg
 
@Malawe: Sieht für mich eher wie ein selbst erstelltes Konzept aus, man beachte nur die grauen Buttons. Aber von der Idee her gefällt mir der Ansatz gut.
 
@Malawe: Was da noch fehlt ist, dass man die Programme sortiert nach installiert/nicht installiert und die installierten in iTunes per Drag&Drop ordnen kann.
 
rhytmbox ftw
 
was für ein Blödsinn ... wieso sollte iTunes Blue Ray unterstützen? iTunes unterstützt ja nichtmal DVDs ... HALLO, iTunes ist hauptsächlich für die MUSIKWIEDERGABE gedacht und unterstützt somit CD-Medien - nix weiter! Wenn, dann müssen der Apple-DVD-Player oder Quicktime X Blue Ray unterstützen!
 
@Der_da: Ja schon, aber bei Filmwiedergabe wird jedesmal QuickTime aktiviert.... hoffe, dass alles mit dem NEUEN QuickTime X besser läuft. Der Code wurde erst jetzt NACH 10 JAHREN wieder verändert!
 
Ohje! iTunes ist der Grund, warum ich mir leider keinen iPod zulegen kann, auch wenn ich den iPod touch sehr gut finde (Ich mag die Oberfläche von Mac am iPod, aber irgendwie nicht am Rechner selber). Naja, vielleicht bekommt Apple es in 10 Jahren mal hin, nicht jeden Scheiß ins Autorun reinzuschreiben. Nach der Installation von iTunes haste erstmal 50 neue Prozesse (AppleUpdateService, iPodHelperscheiß usw.), die zwar sicherlich alle deaktivierbar sind, aber den Stress muss ich mir doch nicht machen. Außerdem benötigt iTunes Quicktime -> Absolutes No-Go!
 
@Ensign Joe: hast sicher recht, wenn itunes von mircosoft wäre, wärens nicht 50, sondern 500 prozesse, die nur mit abstzürzen zu dektivieren wären. bitte leg dir einen richtigen KIller zu: ZUNE....
 
@bst265: Deshalb boykottiert einfach jegliche Geräte (Mp3-Player, Handys, ...) welche unnötige Zusatzsoftware benötigen und man nicht einfach im Explorer als Wechseldatenträger Dateien draufziehen kann. Geht ohne Probleme! Bei 'ner Digicam brauchst i.d.R. auch kein Zusatztool um da Bilder rüberzukopieren, oder?
 
Ein Gerücht fehlt hier noch zu iTunes 9 - es soll wohl nun auch mit der Version ein Linux-Support eingeführt werden... Also abwarten und Tee schlürfen... (http://tinyurl.com/ls4c2q) und, dass es eventl. schon im September (also wie dann auch Snow Leopard) erscheinen wird...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles