SpeedFan 4.39 - Lüftersteuerung und mehr

Tuning & Überwachung SpeedFan ist ein kleines Tool, das Spannungen, Lüftergeschwindigkeiten und Temperaturen in Computern mit Monitor-Chips überwachen kann. Die Lüftergeschwindigkeit kann dabei an die Prozessortemperatur angepasst werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
geht das auch mit water kühlerz?
 
@kwisi: Theoretisch, Ja. Sofern du nicht gerade passiv kühlst, oder das Kühlwasser durch mehrere Teile geleitet wird.
 
@kwisi: Die Pumpe hängt doch direkt per Molex am Netzteil - fällt das schonmal flach. Es gibt Eheim Pumpen mit USB und Aquacomputer Steuerinterface die sich dadurch Überwachen und regeln lassen. :) (Oder gibt es Pumpen die 3pin und 4pin PWM Stecker auswerten und sich dementsprechend einstellen :S ?) EDIT: oder meinst du die Lüfter am Radiator/den Radiatoren?
 
@kwisi: Ehrlich gesagt würde ich dir empfehlen, den Lüfter für die Wasserkühlung mit der "vollen" Power zu betreiben, wie es vom Hersteller vorgesehen ist. Die Flüssigkeit ist zwar eine sehr gute Kühlung, - aber wenn sie sich dann mal langsam erhitzt, und du mehrere Komponenten (CPU, Grafikkarte, usw....) dranhängen hast, hättest du auch einen u.U. fatalen Ketteneffekt.
 
@Sehr-Gut: lol, was für ein käse. kaufst du komplett-sets? herzliches beileid...klar kann man lüfter runterregeln. dass ist doch eine der zentralen vorteile einer wakü ggü einer ohrenkrebsluftkühlung @kwisi der lüftersteuerung ists egal, wofür der angeschlossene lüfter verwendet wird. somit dürfte das gehen. aber besser sind externe lüftersteuerungen ala aquaero, t-balancer etc
 
@muesli: Physik und Chemie sind/waren wohl nicht deine Lieblingsfächer ?! - Sicherlich ist eine Flüssigkeitskühlung effizient,- allerdings ergibt sich ein Problem dann, wenn sich die Temperatur der Flüssigkeit erhöht, da sie diese Wärme auch wieder nur verhältnismäßig langsam abgibt. Und wenn der Lüfter des Radiators zu langsam läuft, kann es schnell zu einer Erwärmung des Kreislaufs kommen. Wenn einem selbst der Lüfter eines Radiators zu laut ist, sollte man entweder auf einen größeren Lüfter umsteigen, oder eine spezielle passive Kühlung wählen.
 
@muesli: sachlich zu bleiben ist auch eine Kunst, die man lernen kann...
 
Irgendwie funktioniert das net o.o was mach ich falsch?
 
@Logitechi: Kannst du dein Problem vielleicht noch etwas ungenauer beschreiben damit dir auch garantiert niemand helfen kann?
 
@unwichtig: ja,trotz hilfe versteh ich nicht ganz wie ich meine lüfter einstellen kann und wenn ich die prozente ändere tut sich nichts...
 
@Logitechi: Hast du vielleicht mal auf der Internetseite von Speedfan anchgeschaut ob deine Hardware unterstüzt wird? Und wenn du ein Laptop besitzt kanst du es in 60% alles Fälle gleich vergessen. Ansonsten ist es ein super Tool!
 
@Logitechi: hier ist eine Anleitung.
http://tinyurl.com/kkode2 oder
 
never change a running system
 
@hjo: Never touch a running system. :)
 
@Knut Skywalker: Never stop a running System :-)
 
Nett, aber irgendwie finde ich Speedfan 'hässlich', besonders wenn man es zur Langzeitüberwachung der Temperaturen einsetzen will sind die Graphen nicht wirklich brauchbar. Wer es dafür einsetzt, der sollte mal einen Blick auf 'Argus Monitor' werfen:
 
http://www.argusmonitor.com/de/
 
Das Teil ist echt gut (leider gibts davon noch keine 64bit-Version). Außerdem kann es die CPU-Kerngeschwindigkeit anzeigen, Grafikkartentemps überwachen und warnt, wenn sich kritische SMART-Attribute verschlechtern.
 
@mrmag: www.argusmonitor.com/de: ...regelt aber nicht die Lüfter, oder hab ich was übersehen ?
 
@pubsfried: Nein, macht es nicht (dafür habe ich noch einen extra Controllerin Hardware verbaut). Aber deshalb schrieb ich auch: 'besonders wenn man es zur Langzeitüberwachung der Temperaturen einsetzen will' :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen