Erste Alpha-Version von Firefox 3.6 veröffentlicht

Browser Mozilla hat eine erste Alpha-Version von Firefox 3.6 zum Download freigegeben. Die neue Ausgabe des beliebten Browsers, die den Codenamen Namoroka trägt, bringt vor allem Änderungen unter der Haube mit sich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wann kommt denn das neue Design rein?
 
@bluewater: das neue Design kommt doch erst mit Firefox 4.0... bei 3.6 wird wohl nichts großes am Design geändert!
 
@bluewater: Ich hoffe eher die machen diese Horroreinschnitte nicht am Design. Die ersten vermeintlichen Screenshots sahen ja echt zum fürchten aus.
 
@bluewater: Laut https://wiki.mozilla.org/Firefox/Namoroka ist der Release von Firefox 3.6 im November 2009 geplant.
 
@bluewater: das neue design kommt mit 3.7http://img.winfuture.de/button_abschicken.gif
 
@bluewater: designs kannst doch ändern, schonmal Themes angeguckt ??

hauptsache das endlich eine 64 bit version kommt, wird echt zeit.
 
@Homeboy23do: Ja mach du mal mit nem Theme die komplette Menüleiste durchsichtig und platzsparender.
 
@bluewater: Hey Kiddie, die GUI ist doch in einem so frühen Stadium völlige Nebensache. Es kommt doch in erster Linie auf die Funktionalität an. Naja, M$ würde ein Produkt in diesem Stadium schon als Final deklarieren und die User dann mit den div. Fehlern ärgern.
 
@Shiranai: Den Firefox durchsichtig zu machen geht doch schon: <http://is.gd/29x3t> // Und dann noch folgendes Theme und schon sieht der Firefox aus wie 3.7: <http://is.gd/29x7V> :-)
 
Ich bleib zwar weiterhin bei Opera aber schön zu hören, dass sie an der Startzeit schrauben, die mit fast 10 Sekunden beim "Kaltstart" zumindest bei mir völlig inakzeptabel ist.
 
@Talaron: Japp. FF ist irgendwie sehr instabil bei der Startzeit. Bis gestern hat er bei mir z.T. 1min zum starten gebraucht. Jetzt nachdem ich Win neuinstalliert habe, überholt er selbst Opera. Während Opera 2-3 Sek. braucht benötigt FF gerade 1-2Sek. Liegt bestimmt an dem einem Zufallsgeneraror oder was das letztens war (was sie gefixt haben wollten), wo FF den kompletten Temp-Ordner "untersucht".
 
@Talaron: bei mir dauert es immer genau 3 sekunden.
 
@BitteEinPlus: bei mir sind es 2,43 Sekunden :P. Ne mal ehrlich, Firefox hat seit dem Update zu 3.5.1 mächtig an der Startzeit zugelegt und ist viel schneller als je zuvor. Opera dauert genauso lange wie Firefox
 
@SunBlack: Will ja nix sagen...aber du beantwortest dir das zum Teil selbst..."...nachdem ich Win neuinstalliert habe..."
Nichts desto trotz ist Firefox ein schäbig speicherfressenssender Browser, der kaum System-Integration aufweist und fur vieles viel zu lange braucht (in der GUI)
Man merkt richtig, dass das keine native Cocoa-Anwendung ist.
Und dass Mozilla nun auch noch GEWOLLT die Bedienelemente (die sie GERADE mal ans System angepasst haben und dadurch etwas flotter gehen) den Browser selber zeichnen lassen wollen, lässt bei mir jede Hoffnung darauf, dass dieser Browser mal nutzbar ist, schwinden.
 
@cmaus: Du verstehst das nicht oder? Die Bedienelemete von firefox selber bleiben vom Betriebsystem abhängig. Es geht um HTML bedienelemente wie Buttons etc auf Websites. Die Sollen Standardisiert bei allem BS gleich aussehen statt bei jedem BS mal breiter, länger oder kleiner zu sein.
 
@cmaus: Es ist schon schade dass sie mit der Auslagerung von XULRunner so langsam vorankommen. Dann würde der Speicherverbrauch gleich ganz anders aussehen, vorallem wenn man mehrere Programme die auf XUL basieren gleichzeitig offen hat. Aber ich muss sagen ich mag es bei einem Browser wenn die Oberfläche 100% anpassbar ist und dafür nicht nativ. Wenn ich mir K-Meleon anschaue dass ja auf Gecko basiert also praktisch ein Firefox mit nativer Oberfläche ist, dann bin ich doch richtig froh dass Firefox zwar mehr Speicher verbraucht und subjektiv etwas träger reagiert, dafür aber höchst anpassbar ist. Bei K-Meleon kann ich nicht Leisten genau so platzieren wie ich will, nicht jeden Button dahinsetzen wo ich mag und sie so klein machen dass ich soviel wie möglich von den Webseiten sehe. Bei einem Browser find ich das also in Ordnung, mal ganz abgesehen von anderen Vorteilen wie der Interoperabilität, eine Cocoa-Anwendung könntest du nicht ohne weiteres unter einem anderen BS nutzen. Und mal ganz ehrlich - der IE sieht auch nicht mehr nativ aus, zumindest nicht unter XP, der MP und andere MS-Anwendungen ebenso nicht, Opera und Safari schon 3x nicht.
 
@Talaron: Bei mir auch 3 Sekunden Starzeit direkt nach dem Windows start. Und das mit 30 installierten Addons.
 
@Talaron: 10s? ich würd mein mal system neu aufsspielen, ich kann da nicht mal bis 2 zählen in er zeit wo fx startet. und ich hab nur 2gb ram und nicht grad die neuste HDD
 
Jemand sollte die bewertungen hier mit -1 multiplizieren >_>
 
Endlich 64 Bit :)
 
@bluewater: Wirst den Unterschied bestimmt sofort merken.
 
@bluewater: Ich habe sogar im Kühlschrank 16 Bit ^_^
 
@bluewater: Und? das gabs inoffiziell doch schon länger, nur was bringt es? es gibt ja nichtmal Flash als 64Bit Plugin. Und vile Websites schmeißen mit Flash nur um sich.
 
@Nero FX: Naja wenn es verbreitete 64bit-Browser gibt wird Adobe selbst schuld sein wenn es das verschläft und somit der Konkurrenz Chancen gibt aufzuholen, die nur darauf wartet dass Adobe schläft. Wobei ich damit nicht sagen will dass ein 64bit-Browser irgendwie groß Sinn machen würd.
 
@Nero FX: Es gibt von Adobe nen 64bit Flash Plugin in der Alpha Phase. Hab ich hier sogar unter Debian am laufen.
 
@bluewater: Unter Mac OS irgendwie nicht...
 
@TamCore: Ich habe das Plugin unter Ubuntu problemlos am Laufen. ich weiss nicht genau warum sich hier alle über eine 64 bit Version von Firefox so freuen, die gibts doch schon lange unter linux... Unter Windows müsste man sich das Programm auch nur selber komplieren.
 
@MarZ: haha ich hab deine /irony rausgelesen haha 64 bit merkt man einfach mal garkeinen unterschied hehe
 
@tobias.reichert: Wieso gibt's für ne Tatsache mal wieder ein Minus. Sowas lächerliches.
 
Ich freue mich schon auf den x64-Support. Das zwingt endlich mal auch Adobe Flash als x64 anzubeiten. Dann falle ich nicht mehr jedesmal darauf rein, wenn ich mir Java x64 runtergeladen habe anstatt x86 und mich wudnere, warum der Browser es nicht kann (Java kommt ja bloßgut ziemlich selten auf Websiten vor). Schade nur das MS den WMP12 bei WIn7 x64 nicht als x64 standardmäßig startet, denn Codecs für x63 ist inzwischen eigentlich kein Problem mehr (nicht so wie beim Start von Vista)
 
@SunBlack: Java braucht man nicht wirklich zu installieren. Dies ist nur notwendig, wenn man z.B. Programme wie OOo benutzt. Genauso gut sollten alle auf den Flash Player verzichten, damit die Webseiten ihre Videos nicht über einen Codec wie Flash abspielen müssen.
 
@ProSieben: Auch für OOo ist es nicht zwangsläufig erforderlich, da es weitestgehend auch ohne Java lauffähig ist.
 
@SunBlack: Java, oh Graus.. in den Browser lass ich das sowieso nicht. Da hängt der erstmal schön eine halbe Minute wenn sich ein Applet lädt. Java ist so langsam und träge, und es gibt nur sooo wenige Seiten die davon gebrauch machen (zb wegen IRC-Chats), darauf kann man doch echt verzichten. Genau wie auf das WMP-Plugin dass auch nur Probleme macht, gibt da ja Alternativen wie das VLC-Plugin oder MediaConnectivity. Diese "Plugin-Bomben" kommen mir jedenfalls auch bei 32bit nicht in den Browser ^^
 
@lutschboy: Naja der IRC Chat lässt sich aber meistens nicht anders realisieren :).

Ich hab Java nur für tvbrowser installiert und bin damit ganz zufrieden.
 
@sebastian2: Warum lässt er sich nich anderes realisieren? Gibt doch genügend alternativen. z.B. cgiirc oder qwebirc.
 
@Strt: Welcher Depp hat mir jetzt ein Minus reingedrückt? OpenOffice läuft auch ohne Java, verdammt! Was gibts an dieser Tatsache bitte abzuwerten?
Oder mal wieder schlecht informiert, wie?
 
@Strt: ka...ich hab OpenOffice schon ewig und schon immer ohne Java benutzen können.
 
@sebastian2: Na, ich meinte Java als Browser-Plugin. Für TVBrowser hab ich auch Java installiert, oder für den JDownloader. Aber Java-Applets im Browser sind halt echt gruselig.
 
@lutschboy: Man merkt, das du keinerlei Ahnung hast. Java-Applets sind ja wohl die sichersten binären Seitenerweiterungen, die es gibt. Alle Java-Applets wirden in einer sog. Sandbox ausgeführt, also in einem eigenen Speicherbereich, aus den keinerlei Zugriff nach außen auf das System und SystemAPIs möglich ist. Im Gegensatz hierzu kann jedes ActiveX Element und jedes Silverlight Objekt auf das System und seine APIs zugreifen. Ich habe übrigens noch keinen Virus gesehen, der sich als Java-Applet verbreitet. Allerdings gibt es genügend Viren, die sich als ActiveX Element verbreiten. Weiterhin ist Java eine Programmiersprache mit einem vernünftigen Konzept, was man von dem M$ Gefrickel VB und C$ nicht behaupten kann. Was Java besonders auszeichnet, das ist seine absolute Plattformunabhängigkeit.
 
@kfedder: Hab ich von Sicherheit geredet?! Solltest vielleicht Kommentare richtig lesen bevor du deinen deplatzierten Senf zu welchen abgibst. Dann wär die aufgefallen dass ich von Verbreitung und Geschwindigkeit von Java-Applets gesprochen hab, und nicht von Sicherheit.
 
@lutschboy: Du hast gesagt, Zitat: Aber Java-Applets im Browser sind halt echt gruselig. Also absolut alles ohne Begründung. Ich bin selbst Softwareentwickler und habe auch schon einige Javaapplets entwickelt. Im Übrigen werden in sehr vielen Bereichen Java Applets eingesetzt, wo du es nicht einmal bemerkst. Auf Internetseiten von Banken werden z.B. In Bezug auf geschwindigkeit kann man Java Applets entsprechend programmieren
 
@kfedder: "Gruselig" bedeutet für dich "Sicherheitsloch"? Wo hast du deutsch gelernt? o.O Und beim besten Willen, ich hab auf noch keiner Onlinebankingseite Java-Applets gefunden. Onlinebanking sollte sich niemals auf externe Browser-Plugins stützen! Auch wenn sie kfedder aus den Winfuture-Kommentaren noch so toll findet. Und Java-Applets brauchen auch wenn sie nur aus einer einzigen Zeile Code bestehen schon lange zum laden, weil im Hintergrund erstmal die Java-Umgebung gestartet werden muss die schon 10 Sekunden braucht bis sie das Programm abspielt. Jedenfalls wenn man wie ich die Laufzeitumgebung nicht mit Windows startet.
 
@lutschboy: Man merkt, das du ein kleines Spielkiddie bist, der von der Materie keinerlei Ahnung hat. Vielleicht solltest du einfach mal lernen, richtig mit dem PC umzugehen.
 
Für mich ist a2 übrigens Alpha 2 und nicht Alpha 1 :)
 
@Mister-X: und was ist o5 für dich, oder re:1?
 
@CruZad3r: Will damit sagen, dass es bereits Alpha 2 gibt.
 
@Mister-X: Was nicht stimmt. Es gibt eine Alpha2pre Version, so wie's vor der Alpha 1 die Alpha1pre Versionen gegeben hat...
 
Wieso rendern sie jetzt die Bedienelemente selbst? Sinn dahinter?
 
@bluefisch200: mit js.. ff hat schon immer js in der gui verwendet...
 
@CruZad3r: Alles Unsinn.
Mit "native widgets" sind diesmal keine Bedienelemente gemeint, sondern Darstellungsmechanismen für die Inhalte einer Webseite z. B. scollbare Bereiche und Plugins. Bisher wurden hier die Mechanismen des jeweiligen OS verwendet, was zu zahlreichen Fehler und Limitierungen führte. Dieses System wurde nun stark vereinfacht und zum Teil von Gecko selbst übernommen. Das behebt Fehler und ist eine kleine Beschleunigung des ganzen. Es ist geplant, später auf dieser Basis das System völlig von Gecko ausführen zu lassen, was deutliche Geschwindigkeitsvorteile bringen soll.
 
x64 <3333333333333333333333
 
Was hier nicht steht ist, dass es auch die "neue" Ctrl-Tab Vorschau wieder gibt - einfach in about:config den Wert browser.ctrlTab.previews auf true setzen!
 
MINUS klicker unterwegs...sind wohl noch ferien....
 
Firefox wird leider immer schlechter.
 
@HansF: Begründe deine Aussage doch mal.
 
ich hoffe mal das FF 3.6 besser wird als 3.5,hatte mit dem letzten nur abstürze und Hänger.
 
@tobiask: Ich hab keine Abstürze und verwende 3.5 seit der 1. Beta. Deinstallier mal ein paar inkompatible Add-Ons :-)
 
@tobiask: Bei mir läuft 3.5 besser als 3.0. Habe auch nur ein normales Update über die Updatefunktion gemacht. Profil ist auch dasselbe. Ich glaube das hängt sehr stark vom jeweiligen System ab.
 
diese Version erreicht ein Punkt mehr in ACID3 Test. 94 / 100.
 
@Vodalex: Echt? Waaaahhhhhhnsinn. Der ACID3 Test wird sowieso total überbewertet. Es ist absolut egal, ob man da nun 90 , 92 oder 95 Punkte erreicht. Zumal ich ehrlichgesagt auch ein bisschen an der Glaubhaftigkeit des testes zweifle.
 
@seaman: Lol Genau das hört man oft seitdem die anderen Browser an Firefox vorbeigezogen sind vorher wars umgekehrt *gg*
 
Gibt es den schon in Deutsch oder noch Englisch bis zur Final Version ?
 
@W2KAti: In der Regel sind die Alphas nur in Englisch verfügbar. Mehrsprachige Versionen gibts erst ab den Betas. Wobei man sich das Sprachpaket auch selber zusammenbasteln könnte.
 
@Impact:: Dank dir, für die Info.
 
@W2KAti: Für Nightlies der 3.6 gibt es hier ein deutsches Sprachpaket: http://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=7&t=64234
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles