Ninjawords Wörterbuch: Apple klärt Zensur-Vorwürfe

Handys & Smartphones Der Marketingchef von Apple, Phil Schiller, versucht für Aufklärung im Zusammenhang mit der angeblichen Zensur des Ninjawords Wörterbuchs zu sorgen. Seiner Meinung nach sind die Entwickler selbst dafür verantwortlich. Bei der Ninjawords-App handelt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde vorschlagen das man Kindern erst mit 18 Jahren lesen und sprechen beibringt. Dann werden sie auch die bösen Wörter nicht benutzen. Zusätzlich sollte man noch die Ohren abdichten damit sie die Wörter gar nicht erst aufschnappen.
 
@tacc: Ich stimme dir zu. Das würde dann auch verhindern, dass Leute ILLEGAL unter der Dusche Musikstücke singen, ohne Abgaben zu zahlen.
 
@tacc: Ist das wirkliche deine Idee oder hast du das von Ursula?
 
@tacc: Zumindest das Internet sollte ab 18 Jahren sein .
 
@John Dorian: zensi, zensa,... :-)
 
@overdriverdh21: Jap, Scheißkommentare wie meinen hier wird es dann nicht mehr geben.
 
@tacc: So einen gescheiten Kommentar habe ich auf der Page schon lange nicht mehr gelesen (keine Ironie!). Auf die Idee wäre vor 20 Jahren als ich zur Schule ging gar keiner gekommen, den Duden zu zensieren. Gut einige heute gängige Wörter gab es da noch nicht... aber was es da noch gab war die Verantwortung der Eltern und Lehrer, die einen einen relativ gescheiten Umgang mit solchen Wörtern beigebracht haben. Da musste man auch nichts zensieren.
 
@tacc: Also mein Bruder ist 15 und der hat mit ziemlicher Sicherheit genausoviel böse Wörter auf dem Kasten wie ich. Wir haben diese Wörter erfunden und in Umlauf gebracht, jetzt müssen wir damit leben. Verstecken können wir sie eh nicht, Zensur ist zwecklos denn es gibt für jeden Inhalt genug Quellen auf die man ausweichen kann.
 
Hehe ich hab gestern vorgeschlagen auch Internet Access in unsere App einzubauen da meinte mein Kollege auch sofort: "Ne du, dann sind wir auch 17+!" Naja uns kann es egal sein, die Zielgruppe ist sowieso Erwachsen. Aber ich frage mich ob das normal ist das a) soviele Kinder ein iPhone besitzen b) anscheinend diese auch noch die Kreditkarte von Papa im Appstore benutzen duerfen.
 
@Falcon: Zu a) Gibt ja schließlich noch nen iPod Touch :) zu b) Gibt ja auch kostenlose Apps!
 
Gut das Apple wenig Marktanteile hat .
 
@overdriverdh21: Lieber Dennis, statt hier zu trollen, solltest du lieber deine "Haupt Web Präsenz" in Sachen Deutsch korrigieren. Ist ja gruselig. *schauder*
 
@klein-m: Dazu von mir ein Geschenk: ................................................,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
(bitte mittels copy&paste nach Belieben einfügen). :-)
 
@klein-m: Ja wird der kleine ja persöhnlich ich habe Popcorn und Cola
 
@overdriverdh21: Wenn es dir beim Korrigieren hilft...
 
@klein-m: Ne habe da ein Rechtschreibprüf Programm drüber laufen lassen .
 
@overdriverdh21: Falls es stimmt, bin ich von dessen Qualität äußerst enttäuscht!
 
@klein-m: Tja musst du halt wieder die Person angreifen die das entwickelt hat .
 
@overdriverdh21: wieder?
 
@klein-m: Auf Menschen die etwas falsch machen !
 
In meinem "Super Mario Super Englisch" Wörterbuch, von Langenscheidt (ja, es ist schon etwas älter), steht auch "fuck", "fuck off", "shit" und "bitch" drin, ganz ohne Alterskennzeichnung. Warum man da immer so einen Unterschied zwischen Software und Büchern machen muss, vertsehe ich nicht. Von den Wörtern im "Oxford Advanced Learners Dictionary" mal abgesehen.
 
Solche "vulgäre Begriffe" gibs bei MS Office gratis von Haus aus. Habt ihr schon mal "pernod" in Word eingegeben und dann die Vorschläge angeschaut? *immer noch darüber lachen muss*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich