HanseNet/Alice: Hälfte der Arbeitsplätze ist bedroht

Wirtschaft & Firmen Beim Telekommunikationsunternehmen HanseNet, das unter der Marke Alice auftritt, soll die Hälfte der Arbeitsplätze gefährdet sein. Das will die 'Welt' aus unternehmensnahen Kreisen erfahren haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Quantität ist nicht gleich Qualität

Schade um einige Mitarbeiter, jedoch ist das groh der CallCenterAgents eigentlich nichts besseres als wie die Musikeinspielung "Hold the Line"
 
@DPA: Das Problem ist auch das diese Callcenter nach so nem JA/NEIN Schema gehen. Ist es das nicht wird B ausprobiert. Wenn B nicht dann C. Aber sie hören halt nicht auf den Kunden und haben zum Teil auch kein wirkliches Fachwissen (wer Fachwissen hat sitzt nicht für den Hungerlohn 800-1200 Brutto im Callcenter). Jedes mal wenn ich da Anrufe muss ich denen begreiflich machen das ich als Fachinformatiker schon einschätzen kann ob es nun am Modem liegt oder an der Verbindung zu meinem Haus. Aber nein sowas wird erst nach 2 Wochen in Betracht gezogen und nach 4 Wochen durch einen Telekom Techniker (ach welche Ironie) behoben.
 
@DPA: Seit dem aus Hansenet Alice geworden ist, ist die Qualität wirklich sehr viel schlechter geworden.
 
@Pucko: Du als "Fachinformatiker" solltest da allerdings nicht "jedes Mal" anrufen müssen.
 
@johannes66: Ja ne ist klar. Ich als Fachinformatiker gehe auch spontan malö die Straße aufreißen oder an den Verteilerkasten der Telekom, da ich Telekomtechniker und auch och vom Straßenbauamt bin.
 
Na, wundert doch keinen bei dem Service das die Kunden ausbleiben.
 
@Jack21: Bitte was???? Alice hat TOP Service: sowohl per Email als auch am Telefon wurde mir immer schnell und kompetent geholfen. Und die Verbindung ist sehr stabil. Ein Reconnect in 24 Stunden ( und das nur zur Wechsel der IP Adresse).
 
@Vodalex: naja TOP Service ist übertrieben...ich habe schon viele Mails geschrieben und angerufen. Sie mögen mir doch mit SRA (Seamless Rate Adaptive) schalten (Aushandeln der DSL Geschwindigkeit im Betrieb) weil meine Leitung stark gestört ist und sich die Gegebenheit unregelmäßig ändern (wenn jemand sein Modem anschaltet fallen mir mir ganze Frequenzblöcke weg). Die Hotline und auch die Technik: kennen wir nicht (die Technik ist Bestandteil von ADSL2+), per Mail nie eine Rückmeldung.
QSC der Technikanbieter hier schaltet auf wünsch sofort diese Funktion ein. Nur müsste man dazu bei denen (Geschäfts) Kunde sein da man nicht "neu" bestellen kann als Privatperson.
 
@Jack21: Das kann man auch anders sehen. Wenn alles prima funktioniert muss man nicht bei der Hotline anrufen. Also braucht man da nicht so viele Mitarbeiter.
 
Mir fällt dabei auf, dass nahezu alle Provider in letzter Zeit von größeren Providern aufgekauft werden. z.B. Arcor von Vodafone. Bei Alice verliert man ja total den Überblick. Hansenet kauft Alice und Hansenet gehört Telekom Italien und wird dann von Telekom Spanien geschluckt..

Die deutsche Telekom wiederrum bekundet Interessen an Vodafone (Aber in Italien)... Also normal ist das alles nicht. Vor allem ist das doch total ungesund für die freie Marktwirtschaft. Neue Gesellschaften haben bei so großen, finanzstarken Konkurrenzunternehmen keine Chance.

<vermutung>Dauert nicht mehr lange, dann wird es mit den Zugangsprovidern genau so ne Abzockerei wie mit den Stromanbietern...</vermutung>
 
@z0ika: Du in deinem Vergleich was verwechselt. Die Abzocker sind nicht die Stromanbieter! Die geben nur die Preise weiter die von den Stromerzeugern gemacht werden. Und da wird abgezockt. Die halten die Preise künstlich hoch und verdienen Milliarden (Siehe E.ON) der kleine "Unabhängige" Händler kann da aber oft nichts für!

Und wer dann zu E WIE Einfach als E.ON Tochter geht und diese Sauerei damit noch unterstützt ist selber schuld... Da zahlt er dann ne halben Cent weniger zuviel als bei allen anderen aber stärkt den Großen noch den Rücken.. Soweit..
 
@BigGreen: Mit Stromanbieter meine ich doch die ganzen Vattenfalls und RWEs. E.ONs, NUONs und wie sie alle heißén sind nur noch tochtergesellschaften der großen. Wobei NUON in Deutschland immernoch NUON ist, da sich das Kartellamt eingeschaltet hat. Im Ausland ist es jedoch nun Vattenfall..
 
@z0ika: Ja das Kartellamt sollte sich da viel öffter einschalten! Wenn man bedenkt warum E.ON seine Kraftwerke verkaufen will/"musste" aber das ist ein Typisches beispiel für die negativen Auswirkung von Lobbyisten, hartcore Kapitalismus und Frei ("fast") sozialer Marktwirtschaft. Wenn man nur die Lobbyisten endlich abschaffen würde währe der rest wohl nicht so schlimm...
 
Technisch ist Alice einfach mangelhaft. Ich jedenfalls konnte bisher keinen Kunden finden, der bei Alice dauerhaft die vollen 16.000 kbit/s erreicht. Wenn man dann die Kunden noch mit der Verteilerknoten-Lüge beschwindelt, verliert man eben Kunden. Bezeichnend für Alice, dass man klammheimlich eine Mindesvertragslaufzeit von 24 Monaten eingeführt hat. Steht natürlich NUR im Superkleingedruckten ...
 
@holom@trix: Ich erreiche 16Mbit dauerhaft. Also haste schon mal einen gefunden. Was ist die Verteilerknoten-Lüge?
 
@holom@trix: Bist Du Dir sicher, daß die 24 Monate Mindestvertragslaufzeit nicht nur für bestimmte Mobilfunktarife gilt ?
 
@holom@trix: Ich hatte bis jetzt wenig Probleme mit Alice. Und immerhin bekomme ich bei Alice eine doppelt so hohe Geschwindigkeit als sie mir die Telekom bereitstellen konnte. Die Telekom konnte mir bei einer 6000er Leitung nur 3000 Liefern, bei Alice habe ich ca. 7000er DSL und das noch deutlich billiger. Wer von beiden hat nun mit der Verteilerknoten-Lüge beschwindelt?
 
@holom@trix: wenn alice an deinem standort keine 16mbit liefern kann, dann kann es auch kein anderer dsl anbieter. eigentlich kann man froh sein, dass man bei alice "so viel die leitung hergibt" für einen fixen preis bekommt und nicht, wie bei anderen anbietern, in freudiger erwartung mehr kohle für "bis zu 16.000" ausgibt :-)
 
@Dario: Für bestimmte Mobilfunkverträge und für Angebote bei denen einem z.B. für 6 oder 12 Monate eine günstigere Grundgebühr angeboten wird. Allerdings heißt dies nicht, dass man "klammheimlich eine Mindesvertragslaufzeit von 24 Monaten eingeführt hat", denn für die normalen Tarife gilt ja nach wie vor ein Monat. Ach ja und ich hatte auch nie weniger als 16Mnit
 
@holom@trix: Das mit den 24 Monaten Vertragslaufzeit gilt bei Aktionsverträgen.
Ich hab mich gerade wieder da angemeldet, ud zwar gerade wegen der guten Kündigungsfrist von nur 4 Wochen. Wenn man da einfach mal nachfragt, erfährt man sehr schnell, dass man nur für 2 Jahre gebunden wird, wenn man irgendein Promo Paket nimmt. Also mit kostenlosem Router, mit reduzierter Grundgebühr usw.
Bei dem ganz stunknormalen Standardpaket (das man aber ausdrücklich verlangen muss) ist man weiterhin frei!
Ich war früher schon mal bei Alice und hatte nie Probleme mit dem Speed. Die damalige 4k leitung brachte kosntant 510kb/s also besser gehts nich.
Mal sehen was die 16k Leitung ende des Monats bringt... solange es mehr ist als ich jetzt bei 1und1 hab (7k) bin ich absolut zufrieden. Es heißt ja schließlich immernoch "bis zu 16k" ich kenne kaum jemanden, der bei irgendeinem Anbieter wirklich konstant die 16k hat. Da muss man schon im Verteiler wohnen^^
 
@pcfan: unter 1km bei gutem leitungsqueerschnitt sollte reichen :D
 
@holom@trix:
Dass du keine 16000 erreichst hängt nicht von Anbieter sondern von deiner Leitung. Ich habe 12000 in Haus meiner Eltern und bei Telekom war es nicht schneller.
 
@holom@trix: Also ich habe ebenfalls die volle Leistung was geworben wird. Habe auch eine stabile Verbindung und der Kundenservice war bis jetzt auch korrekt...
Ich mag Alice :)
 
@holom@trix: Meine 16MBit Leitung bringt grad mal 6MBit. Alice hatte mir Hoffnung auf eine höhere Geschwindigeit bei Vertragsumstellung und höheren Kosten gemacht, worauf ich einging, danach ist allerdings die Geschwindigkeit nicht gestiegen. Und ich wohne im Herzen von Berlin, in Friedrichshain, wo bestimmt viele Leute Alice haben. Aber umso mehr Leute man auf eine Leitung packt, umso mehr Gewinn springt dabei für den Verein raus.
 
das es heute nicht wirklich einen provider mehr gibt mit dem man 100% zufrieden sein kann, das wissen wir doch alle. ich komme auch aus der dienstleistung und bin der felsenfestenüberzeugung, wären wir deutschen mal wieder bereit für quallität auch geld auszugeben und nicht ständig dieser geiz ist geil mentalität hinterher rennen. würde es auch vernünftige löhne geben und nicht permanenten preiskampf. klar sagt man ich wechsel zu dem da bekomme ich das gleich für weniger, aber das ist eine spirale die sich nie aufhört zu drehen...... und irgendwo müssen die kampfpreise herkommen und ausgefochten werden. und das im endekekt nicht unbedingt auf dem rücken der mitarbeuter, sondern auf dem dem der kunden. da sind wir doch alle ein kleines stück selber dran schuld!!!
 
@janvolt: Das nennt sich Marktwirtschaft. Und die Wirtschaft selbst trimmt doch den Bürger durch seine zum Teil aggressive Werbeart zum "Geiz ist Geil".
 
@janvolt: Recht hast du, es werden aber auch leider von den Anbietern Pakete geschnürrt in denen Dinge drin sind die man nicht benötigt und trotzdem bezahlen muss. Wenn ich bei der Telekom 16000er DSL haben möchte habe ich gleich Hot-Spot nutzung, besonders tolle Telefoniepreise usw. mit dabei die ich garnicht haben möchte.
 
@K!ll3R: dann informiere dich mal. Es gibt den Call und Surf Comfort (DSL6k ohne schnickschnack) für 5€/Monat mehr auch mit 16k ohne HotSpotflat etc.
...............................@janvolt dann nenne mir einen Provider wo alles past, kann auch teurer sein....Ich will aber ADSL2+ Rate Adaptiv Schaltung->Telekom raus (DSL384 ist hie max, laut Telekom, Alice und co über QSC/Plusnet->1,5( bis 3Mbit wenn alle Nachbarn Ihre Router/Modems abschalten).Außerdem: Seit 15Jahren gibts hier nur Überland Leitungen, absolut überbucht (DSL Schaltung>70%).
 
Schade. Gut fand ich bei ALICE bisher, das ich immer wenn ich einen Mitarbeiter am Telefon gern sprechen wollte, auch schnell eine *richtige* Person an Telefon bekommen. Auch das war Grund für mich ALICE vielen zu empfehlen.....
 
@tomsan: Naja, das ist aber nichts neues, o2 hat das auch vor ein paar Monaten eingeführt. Jetzt läuft alles nur noch Face2Face oder Ohr2Ohr besser. Da geht auch kein Automat mehr dran.
 
@djharty: Was genau ist nix neues? ALICE baut doch die Stellen ab.... dann ist wohl wieder die Maschine dran => schlecht!
 
Also ich bin auch Alice Kunde. Also von der Leistung der Leitung habe ich immer meine vollen 16 Mbit. Dafür ist die Hotline und das mitgelieferte Modem bei NGI Anschlüssen totaler Mist. Dort kann man nichts einstellen und wenn man z.B. bei Steam gerade nen Spiel/Patch sonst was saugt mit voller Leitung ist auch nichts mehr mit Telefonieren. Die Fritzbox damals hat wenigstens Loadbalancing betrieben und hat so etwas der Leitung bei einem Anruf frei gemacht. Leider kann man die Fritzbox net benutzen um das Alice Voip zu benutzen und das macht die Sache unglaublich ätzend.
 
@Pucko: Das blöde Alice-Modem nervt mich auch tierisch. Da hat man schon nen gescheiten Router mit Modem und kann ihn nicht richtig nutzen.
 
@Pucko: hat die box kein QoS? störungsfreie telefonie bei voip sollte damit eigentlich auch gewährleistet sein, hast du mal beim support angerufen deswegen? evtl firmware problem?
 
@fishy: Das ist ein bekanntes Problem. Alice zwingt einem ja die diese Router auf weil Sie angeblich bessere Qualität gewährleisten. Dazu wird (außer bei Telekom Resale/Bitstream 5€ Regiogebühr, da läuft alles über eien Verbindung) eine 2. PPPOE Verbindung aufgebaut die der Internet PPPoE Verbindung eine höhere Priorität gewährt. Problematisch ist es nur wenn der HVT/DSLAM überbucht ist dann Fehlt selbst für die Telefonie schnell die Bandbreite. Oder wenn viele CRC Fehler auf der Leitung auftretten passiert sowas ebenfalls. Dazu kommen dann die überlasteten VoIP/NGN Server.
..................@K!ll3R fordere von Alice das IAD 5140 das ist ne Fritz!Box.
 
Deren Hotlines sind jetzt doch schon total fürn Eimer, kostet ordentlich und lange Wartezeiten.
 
Da freuen sich ja bestimmt die Armen-Supporter von SNT bei Potsdam! Und Berlin darf sich dann wieder um ca 300 neue Arbeitslose kümmern, die zu kaum etwas anderem zu brauchen sind als die Arbeit am Telefon. Aber wie weiter oben schon gesagt wurde, ein qualifizierter Mitarbeiter bleibt bei dem Gehalt und dem Leistungsdruck eh nicht lange bei dem Unternehmen. Die Arbeitsbedingungen erinnern dort eh mehr an Massentierhaltung als an irgendetwas was mit Arbeit zu tun hat.
 
@strichcode: Ich hab zwar keinen genauen Überblick mehr, da ich schon länger als ein Jahr nicht mehr für das Unternehmen HanseNet arbeite aber Duisburg und Saarbrücken sind sicher auch betroffen, ich glaube Rostock war das einzige Callcenter dass keine Outsourcing Mitarbeiter beschäftigt und Saarbrücken waren glaub ich die Ex-AOL Kollegen. Aber denke auch dass SNT Mitarbeiter zu erst entlassen werden bzw. nicht mehr für Alice arbeiten "dürfen".
 
Würde man bei Alice die Voip Daten bekommen, um auch andere Hardware benutzen zu können, anstatt den mitgelieferten Mist, gäbe es sicherlich mehr Kunden, bzw weniger würden schon nach 1 Monat kündigen... wie ich!
 
Ich frage mich ernsthaft. Wo gehen die Kunden denn bloß hin? Doch nicht etwa zu 1&1 oder zu Vodafone? Welcher Anbieter hat dieses Leistungsspektrum (Internetflatrate, Festnetzflat, Mobil und Festnetz von Alice zu Alice umsonst, 1 Monat Kündigsfrist) für 35 Euro? Mir würde ja noch Willhelm.Tel einfallen, aber das ist ja auch zu Standort bezogen. Was mag es sein? Kabel Deutschland? Hach, ich würde das so gerne wissen. (Zumall ich echt keine Lust hätte auf 24 Monatsverträge, in dem Bereich passiert einfach zu viel und ich würde gerne flexibel bleiben).
 
@Kammy: Ich bin seit 3 Jahren zufriedener Alice Kunde. HAbe vor kurzem auch meine D1 Handy Nummer zu Alice portieren lassen. Ging reibungslos. Ich hoffe das O2 dieses Modell bestehen lässt.
 
@Kammy: gibt viele Möglichkeiten. Congstar ist einer davon. Monatl. Kündbar (wenn man einmal 60€ berappt) freie Routerwahl, echtes VoIP mit allen vor und nachteilen.
Und 1und1 ist auch nicht sooo schlecht, die haben jetzt X Garantien, 0800 Supporthotline etc nur die 24 Monate MVLZ nerven einfach,
 
@Nero FX: Jo, Congstar ist mit 34,99 bei DSL 1600 in der selben Preislage. Biete aber viele der von mir genannten Leistungen nicht. Und dabei hab ich vergessen das sogar 30 MB Datenvolumen für Alice-SIM Karten inklusive sind. Gut, das ist für intensiv-Nutzer nicht viel. Aber durchaus nett ohne Aufpreis. Bin wahrlich kein Fanboy aber finde eben kein besseres Angebot zu dem Preis. Zumal Kabel Deutschland sogar in den Stoßzeiten die Bandbreite für Peer to Peer senkt. Hab ich bei Alice noch nie erlebt(und selbst bei der Telekom nicht).
 
Also ich bin seit 2005 bei Alice und bin bis auf die jetzt Kostenpflichtige Hotline zufrieden. Zahle mit 2x Flat und 2 Simkarten und ISDN gerade mal 31.90€.
Dann 4 Wochen Kündigungsrecht.Welcher Anbieter ist da noch günstiger???
Um gleich ganz schlaue den Wind ein wenig aus den Segeln zu nehmen:T-Com,Vodafone,Kabel Deutschland usw. können hier bei mir angeblich alle nicht liefern. Da ich weiter vom Verteiler wegwohne bekomme ich allerdings auch nur DSL 3000. Aber immer noch weit besser als mit einem ISDN-Modem von T-Com.
 
Heute stand im Hamburger Abendblatt, dass man Gewinn machen würde. Super.
 
Alice hat überhaupt keinen Service. Das habe ich zu spüren bekommen, als ich letzten Winter meinen DSL-Anschluss bei Alice bekommen sollte. Es gibt zwar eine Kostenfreie Hotline, bei der darf man aber nur Anrufen, wenn man Kunde werden will. Ansonsten wird man unhöfflich aus der Leitung geworfen. Bei der Kostenpflichtigen wartet man dann schonmal eine ewigkeit, dafür das die Mitarbeiter ziemlich inkompetent sind und selber keine Ahnung haben, was die da eigentlich machen. Schade eigentlich dafür das die immer so tolle Werbung machen wie toll die doch auch sind...
 
@silentdrk: das ist natürlich immer nur die erfahrung eines einzelnen. genauso können viele (wie ich) nur positives berichten. mir hat die hotline in einem fall sehr gut weiterhelfen können - und ich hatte nicht den eindruck, dass dort nur dämliche, unausgebildete telfefonis arbeiten. ich bin zufrieden mit service, leitung und preis. für mich war eigentlich nur die kündigungsfrist das kaufargument.. gute/schlechte erfahrungen wird man bei jedem provider finden.. komme aus hamburg (vllt. ein vorteil?!) ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum