Windows '8': Release laut Roadmap für 2012 geplant

Windows 8 Microsoft hat sowohl Windows 7, als auch Windows Server 2008 R2 vor kurzem endgültig fertiggestellt. Inzwischen beschäftigt man sich bereits mit der Planung für die nächsten Versionen der beiden verwandten Betriebssysteme. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt kommen bestimmt gleich die Kommentare, dass man ja dann Windows 7 überspringen kann :o)
 
@EL LOCO: ^^ Ja ich finde aber MS bringt in zu kurzen abständen neue BS raus .
 
@EL LOCO: Ich bin mir sicher, dass dies einige (privat sowie geschäftlich) die momentan mit XP oder Vista unterwegs sind, tun werden. Aber mal abwarten: wenn es DIE Hammertechnologie bis dahin gibt und diese nur in Win8 (oder wie es schlussendlich heißen soll) implemetiert wird, sieht es ganz anders aus...
 
@overdriverdh21: Nicht unbedingt, schaue dir andere Betriebssysteme an. Das Problem ist, da wenn Unternehmen umstellen es tausende zu Rechner umzustellen gibt mit etlichen auf das neue OS funktionierenden Programmen/Hardware, muss dieses nunmal ausführlich getestet werden. Das dauert Zeit und die Firmen steigen dann später erst auf das neue um oder halt gar nicht (getreu nach dem Motto: "never change a running system")
 
@overdriverdh21: Deshalb würde ich mir Windows demnächst gerne im Abo bestellen...
 
@Klitschko: bei 150 EUR (DSP Preis) macht dies über 3 Jahre berechnet 14 ct am Tag. Klingt gut. Die Frage ist: a) Führt sowas Microsoft ein und b) nehmen das auch eine Vielzahl von Kunden an
 
@EL LOCO: Windows 7 überspringen, Nein.
Ich besorg´s mir xD
 
Da Windows XP noch bis 2014 supported (Sicherheitspatches usw.) wird muß man doch auch nicht auf Windows 7 wechseln, oder?
Ich brauch dazu eh erst einige neue Hardware (Mainboard, Soundkarte) im PC bevor ich wechseln kann. Für meine jetztige gibts keine Windows 7 Treiber mehr weil die Modelle nicht mehr supported werden.
Mommentan hab ich dafür aber kein Geld und mit Windows XP läuft auch noch alles wunderbar. Also kann ich doch auch auf Win 8 warten :-D
 
@overdriverdh21: Ja finde ich auch, alle 5 Jahre wäre ein besserer Zeitraum.
 
@overdriverdh21: ???? Was ein Blödsinn....sollen doch täglich ein neues OS präsentieren, niemand zwingt dich zum kauf. Und andererseits, meinst du doch nicht wirklich , dass das Projektteam fürs OS, jetzt mehrere Jahre Urlaub bekommt....Entwicklung geht weiter!
 
@Pah-Geist!: du brauchst auch nicht 2014 zu wechseln, dann aber bitte nicht mehr ins Internet gehen :)
Windows hast du gekauft ohne Zeitkontingenz.
 
@EL LOCO: Mein Huptrechner bekommt Win7 Ultimate, und behält es bis zum Ende der Support-Zeit. Der Laptop kann meinetwegen alle zwei Jahre ein Update auf Win 8,9,10 usw. Home bekommen. Aber alle zwei Jahre ein neues Ultimate - das ist Geldverschwendung.
 
@overdriverdh21: Alle 3 Jahre ist zu oft? Ich wünschte, dass andere Systeme so langsam aktualisiert würden. Mein parallel genutztes Linux 'hält' nicht so lange, Anwendungen schon gar nicht und Hardware erst recht nicht. Nach 3 Jahren sind Rechner im Schnitt 2-3 mal so schnell geworden und damit kann man dann deutlich mehr machen. Und warum soll ich den Leuten dann nicht entsprechend etwas Passendes anbieten. Aber man ist ja nicht gezwungen umzusteigen und kann problemlos 1 oder 2 Versionen auslassen.
 
@overdriverdh21: Windows 3.1: 1992, Windows 95: 1995, Windows 98: 1998, Windows XP: 2001, Windows Vista: 2006, Windows 7: 2009, Windows 8: 2012 - Na, wo steckt hier der Ausreißer? Richtig. Irgendwie fehlt da was zwischen XP und Vista. Der Dreijahreszyklus ist also völlig normal.
 
@Hancoque: du hast aber noch einige zwischensysteme vergessen.
hier mal eine timeline wann was erschienen ist. wenn man sich das ansieht kann man froh sein das es jetzt einen 3jahreszyklus gibt :) http://www.winhistory.de/more/timeline.htm
 
@EL LOCO: Wozu überspringen, wenn man es für umme kriegt. Wenn ich dafür zahlen müsste, würd ich mir das wirklich überlegen, aber so ^^
 
@localhorst0815: Ich habe nur die Systeme aufgezählt, die im Heimbereich relevant waren. Das war die DOS-basierte Linie bis Windows 98 und die heutige Linie ab Windows XP, die aus der Fusion zwischen DOS- und NT-Linie hervorgegangen ist. Windows ME und Windows 2000 könnte man noch dazuzählen, aber sie waren nie so relevant wie 98 oder XP und man hätte sie damals gut überspringen können ohne Einbußen.
 
@Hancoque: Und wenn man es ganz genau nimmt, dann war XP erst ab dem SP2 der Renner und das erschien 2004.
 
@Hancoque: ist ja richtig, me und 2k waren nie so erfolgreich wie der mainstream der über elektonikketten und supermärkte verkauft wurden. privatanwender die ernsthaft mit ihrem system arbeiten mussten, kamen aber um 2k nicht herum, deswegen würd ich das doch mit dazu zählen und für die dos basiernde systeme gab es aber nahezu jedes jahr ein kostenpflichtiges upgrade. mal ganz ehrlich ein os was mehr als 3 jahre alt ist, ist heutzutage schon tatol veraltet. wenn ich mir die änderungen und fortschritte alleine nur bei ubuntu in den letzten 3 jahren ansehe, liegen da welten dazwischen. microsoft muss spätestens alle 3 jahre ein upgrade bringen, alleine um konkurenzfähig zubleiben.
 
@W2KAti: OSX kommt alle 1 1/2 bis 2 Jahre neu raus und niemand beschwert sich darüber das es zu oft wäre. Alles andere wäre mir viiiel zu lang. Überlegt doch mal bitte, was 3 Jahre in der Technikwelt sind !? Und das OS ist der Grundstein für alles weitere....
 
@Rodriguez: es beschweren sich weniger, da 1) es weniger Leute als Windows nutzen 2) es deutlich billiger als Windows ist
 
@EL LOCO: Hey das stimmt aber. Die Abstände von Betriebssystemen werden immer kürzer.

Ich finde, dass sie irgendwann dann mit dem Preis runtergehen müssen.

Wenn man die volle Ultimate Version kauft zahlt man über 300 Euro und auch bei der SB Version 160 Euro und dann gibts nach 2-3 Jahren schon wieder ein neues, dass auch nicht viel anders aussieht.

Und ich frage mich auch was im Bild das Minus vor 2012 bedeutet.
Vielleicht kommt es ja schon 2011 ?
 
@andi1983: Es ist kein Minus sondern eine Tilde. Es bedeutet in der Mathematik "ähnlich" also hier im Kontext "etwa".
 
@overdriverdh21: lass MS doch machen.Wenn Win8 so`n Baukasten wird wie Vista,dann ist es doch ok,wenn man 2015 auf den Win9-Zug draufspringt.Ich könnte gut 6 Jahre mit Win7 verbringen,mir gefällt der RC1.
 
@zivilist: warum sollte er nicht ins netz gehen dürfen. ich werde xp so lange verwenden bis die kiste hier ihren Dienst aufgibt. Wenn man xp schön aufm neusten Stand hält und sich um das Sys kümmert, dann ist es auch im Jahr 2014 ein sicheres System... wenn nicht sogar sicherer als Vista und 7.
 
@Hancoque: Ich kann dir sagen was fehlt...Longhorn...es war geplant aber ist nicht rechtzeitig fertig geworden...also haben sie XP kosmetisch veraendert und als VISTA angeprisen und veroeffentlicht...das Win7 was jetzt kommt ist das fehlende Longhorn (weiterentwikelt) nachgereicht...das ist die selbe geschichte wie Win 98 und XP...sie kamen mit XP nicht aus dem ar*** und haben ein modifiziertes 98 als Milenium Edition zwischen geschoben damit die meute erst mal was zu fressen hatte...
 
@marekxp: er meint aber nach 2014, wenn keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung gestellt werden und somit auch keine weiteren Lücken gestopft werden können.
 
@EL LOCO: nicht halb so cool wie das etwas eingestaubte "Bis dahin kommt bestimmt der Quantencomputer".
 
@Tomtom Tombody: Ich hab vielleicht schon größeren Unsinn als deinen hier gelesen, aber ich kann mich nicht erinnern, wann...
 
@Klitschko: du kannst dir windows mit software assurance kaufen, da bekommste solange das läufti mmer die neuste version.... ist aber soweit ich nur über firmen möglich.
 
@Pah-Geist!: Ich weiß zwar nicht welche Hinterwäldlerhardware du hast, aber meiner Meinung nach findet Windows 7 mehr Treiber als Windows XP. Sogar für ne alte Chinesenwebcam ohne Hersteller wo es nur einen Treiber auf ner CD gab der nicht 64-Bit-Fähig war hat Windows 7 64-Bit einen generischen Treiber gefunden!
 
An Windows 7 sieht man, dass es doch besser ist, wenn sich Microsoft etwas mehr Zeit lässt! Wer brauch denn auch alle 2-3 Jahre ein neues Betriebsystem? So lange dauert es meistens bis überhaupt mal ein Servicepack 1 oder 2 herauskommt. Lieber ein gutes OS das man lange nutzen kann.
 
@gigges: Und du glaubst wirklich, Microsoft ist daran interessiert , dass du ein OS möglichst lange nutzt?
 
@gigges: Die Hardware/Softwareentwicklung allgemein geht schneller, daher passt sich auch Microsoft an.
 
@gigges: wünscht sich jeder, nur das spielt es nicht, da update liefern auch geld kostet und sie dabei nichts einnehmen.
 
@gigges: das prolem was du sagst ist richtig. jedoch muss man bedenken das ständig neue Technologien entwickelt werden, die nicht nur einfach per ServicePack reinpatchen kann, weil diese ein grundlegendes Redesign beispielsweise brauchen. ausserdem wäre microsoft ja blöd wenn sie sich das nicht bezahlen lassen würden. Sowie man bei Apple für jeden Furz blechen darf
 
@zivilist: Ich nutz XP und mit ist noch keine einzige Hard- oder Software untergekommen die damit nicht funktioniert hätte. Ich denk also nicht dass Microsoft sich an die Hard/Softwareentwicklung anpasst, wenn dann eher umgekehrt, und auch das nur sehr träge.
 
@Ronin: Und du glaubst wirklich, dass die Kunden von Microsoft daran interessiert sind alle 2 jahre 100-200 euro für ein neues Betriebsystem zu zahlen? Klar es gibt immer neue Technologien, aber zuerst muss man sich mal einen neuen Pc bzw die neue Hardware leisten können und ich glaube dass 90% der nutzer sich nicht alle 2 jahre einen neuen Pc kaufen wollen, also die meisten die ich kenne kaufen sich alle 5 jahre einen neuen Pc, mal von den Gamern abgesehen.
 
@gigges: Du kannst ein OS doch auhc lange nutzen. Niemand verlangt von dir alle 3 Jahre Windows upzugraden. Bei jeder Windowsversion gibt es immer recht lange Supportzeiträume. So wie es jetzt aussieht (Feature- und Preismäßig) werde ich Windows 7 in der Tat überspringen. Vista reicht locker bis 2012. Von den Features und vom Preis.
 
@lutschboy: http://de.wikipedia.org/wiki/Windows_Vista$Service_Pack_2 :
Bluetooth 2.1, Beschreibungsfunktion für Blu-ray-Medien (nativ im OS), DX10 Spiele.
Das alles gibt bei XP nicht.
 
mich würd mal interessieren, ob MS ebenfalls mit einem SBS 2008 R2 nachrückt... darüber finde ich bislang nix in Roadmaps...
 
Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich bei Windows 8 wieder um etwas wirklich Neues handelt - so wie Vista im Vergleich zu XP (nur dann eben ohne die Macken, die da auftraten)
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Ich jedenfalls freu mich schon auf eine überarbeitete Taskleiste und Geschwindigkeitsverbesserungen.
 
@GlennTemp: Du meinst jetzt aber Windows 7, oder?
 
@DON666:
Tu ich das? :)
 
Mal sehen ob diesmal der NT-Code verworfen wird und man von Grund auf ein neues System schreibt. Vielleicht ist 2012 dann der große Auftritt der MinWin-Kernel oder gar die Einführung Midori oder von Singularity und wie sie alle heißen. Aber erstmal am 22. 10 Windows 7 erwerben : )
 
@max.: wird in drei Jahren kaum realistisch machbar sein !! Und warum soll ich als Entwickler bewährten Code verwerfen und ständig ALLES neu coden ?! Ist das Rad nicht Rund genug ?! Manchmal frage ich mich wirklich, was Otto-Normal-User meint, wie Software entwickelt wird... Greetz, Flo
 
@flo76: Weil an beiden Projekten schon seit Jahren geforscht/gearbeitet wird und MS selbst gesagt hat, dass man neu anfangen müsste, da Windows langsam zuviel Altbalast mit sich rumschleppt. Ständig alles neu coden? Im Prinzip nimmst du den NT-Code und entwickelst ihn weiter. Außerdem ist es deine Arbeit etwas neues zu machen^^ also mal ehrlich "ständig ALLES neu coden" hört sich schon ein wenig faul an - nichts gegen dich! :)
 
@flo76: Microsoft arbeitet tatsächlich an einem Windows das mit dem derzeitigen Grundgerüst überhaupt nichts mehr zu tun hat. Hab darüber mal einen Artikel in der ZDNet gelesen, da ist nichts mehr von NT drin.
 
@shadowhawk: angeblich an einem geteilten kernel.
 
@shadowhawk & @max: das ist soweit schon richtig, nur die Realität sieht noch ein bisserl anders aus. MS entwickelt selbstverständlich "alten" Code weiter, passt ihn an neue Anforderungen/Gegebenheiten an, so muß es ja auch sein. Nur der Schritt, der NT Architektur endgültig den Rücken zu kehren, ist noch in entfernter Zukunft. Zugrundeliegend ist hier die Tatsache, das einfach die komplette internationale Unternehmenswelt und deren IT-Infrastrukturen auf NT basieren und eine Portierung auf eine Nachfolgearchitektur mit Sicherheit eine sehr sehr lange Zeit andauern wird !! Weiter finde ich es immer noch erstaunlich, welches Bild der hundsgemeine "Softwareentwickler" in den Köpfen der "Unerfahrenen" hat... und Faulheit ?! Hehe... der ist gut !! Wenn man eine "Kompetenzstelle" inne hat, ist Faulheit ein Luxus der sich vll. mal am Wochenende gegönnt werden kann... aber wie will man (zb. ich) adäquate Arbeit leisten, wenn man sich solch Tugenden wie der Faulheit hingibt ?! Applikationsentwicklung Branchenanwendungen (mein Hauptaufgabenstrang) ist ein "Knochenjob", da ist (leider) kein Platz für Faulheit, erst wenn der Code final ist... Greetz
 
@flo76: Schon klar, war ja mehr spaßig gemeint und nichts gegen dich :) Ja das Problem ist die komplette Abwärtskompatibilität, wobei ganz ehrlich, auf 64bit Systemen laufen Programme, welche ich vor der Jahrtausendwende hatte auch nicht mehr. Von daher denke ich mal wird sich das doch langsam aber sich durchsetzten. Erstmal der Umstieg auf 64bit und dann sollte mal der Zug losfahren. Jedes mal nur die NT-Kernel umzuschreiben und zurechtzustutzen und neuanzupassen ist denke ich auf Dauer auch keine Lösung, erst recht keine Zufriedenstellende (ich rede von den Nächsten 10 Jahren, dann wäre der Code 23 Jahre alt, das wäre nun echt nicht mehr feierlich) gruß max.
 
@max.: brauchst dich net zu rechtfertigen, hab das nicht innen falschen Hals bekommen !! Dafür ist heut einfach zu schönes Wetter... hehe !! Also meine Prognose tendiert in die Richtung, das vll. in 10 Jahren MS soweit ist, verkünden zu können, eine radikal neue Architektur marktreif vorstellen zu können !! Und das ist noch ne vorsichtige Schätzung... in Bezug auf 64 Bit stellt es sich nicht anders dar : der einzige Grund, warum der Wechsel 32/64 Bit so gefühlt lange dauert, ist die Tatsache, das zb. zu 16 Bit Zeiten weniger PCs weltweit vorhanden waren, deren User auf 32 Bit portieren mussten !! Heute ist das Gebölke, wenn's um 64 Bit geht, das gleiche wie zu 16/32 Bit Zeiten... demnach denke ich, das Unternehmen frühestens in 15 Jahren einen Wechsel auf eine mögliche Nachfolgearchitektur überhaupt in Betracht ziehen, bedenke mal, wie lange zb. Serversoftware läuft bzw. auf welchen Nutzungszeitraum konzipiert wird !! Da wirds mit 2012 mehr als nur mächtig eng... Greetz
 
@max.: Ganz sicher wird man nicht komplett neu anfangen, dass ist 1. sinnlos und 2. überhaupt nicht machbar. Dafür dauert die Entwicklung eines OS viel zu lang. Was aber denkbar ist, dass man neue Technologien einbaut, das kann auch eine Änderung des Windows-Kernel beinhalten (Achtung: Win-Kernel ist nicht vergleichbar mit einem Linux-Kernel). MS Research forscht ausgiebig an neuen Technologien, aber was davon jemals in das Produkt einfließen wird ist fraglich. MS Research ist völlig unabhängig von der Produktentwicklung. Ein Beispiel ist das OS Singularity, das für Lehrzwecke sehr interessant ist, aber so niemals als Windows-Ersatz erscheinen wird.
 
@flo76: Bei welcher Firma arbeitest du denn und für wen entwickelst du so?
 
@max.: WinMin ist NT ,-)
Und wieso von NT weg?
Die Konzepte von Singularity sind genial aber die IT-Welt dazu zu bringen zu wechseln ist mehr als schwierig...sieh dir mal die Geschichte von DirectX an und wie schwer es war Leute davon zu überzeugen....
 
@voodoopuppe: Firma möchte ich nicht nennen, zumindest nicht öffentlich in einem Forum !! Aber wir entwickeln verschiedenste Software für die Lebensmittelbranche... dazu gehören : Warenwirtschaftssysteme, Produktionssoftware, FiBu/BiBu sowie "maßgeschneiderte" Lösungen im Personalwesen !! Greetz
 
@bluefisch200: Warum die daovn weg wollen weiß ich doch nicht :P Ging meines Wissen um den Ballast der alten Versionen. Praktisch etwas neues zu konzipieren. Das ist immer die Sache - das selbe wie mit Ribbon z.B. warum vom alten Design weg wo es doch seit Anbeginn der Office Zeit funktioniert hat? Um es zu verbessern? Directx, ich erinnere mich noch an Zeiten wo OpenGL eine wesentlich bessere Grafik hatte als Directx, ist aber schon ein paar Jahre her :P Ich denke aber, dass der Wechsel heutzutage einfacher sein wird, da ein Großteil der User offener ist (Enthusiasten etc.) andrerseits gibt es auch mehr User, womit sich das ganze schneller verbreiten wird. Office wird nächstes Jahr mit 64bit ausgeliefert. Evtl wird es schnell voran gehen, wer weiß...
 
Windows 8 wird bestimmt soooooooo toll, und genau das was windows 7 und vista sein sollten! :D
 
@SuperDuperDani: Das was Longhorn hätte sein sollen... das wäre schön gewesen! Stichwörter "WinFS, Avalon" und noch dieses Securitycenter, mit dem tollen Namen, welches leider der größte Reinfall war :(
 
@max.: Ich vermisse immernoch meine Toasts ._. (Die coolen Benachrichtigungen, die die Sprechblasen ablösen sollten in der Tray) :D
 
ich wage zu bezweifeln, dass es nach Windows 7 überhaupt noch ein Desktop-Betriebssystem gibt, wie wir es heute kennen. M.E. wird die Entwicklung hin zu einem Cloud-Computing-System gehen. PS: ob dies allerdings eine begrüßenswerte Entwicklung sein wird, das steht auf einem ganz anderen Blatt!
 
@Bengurion: sehr gut möglich. Interessant zu sehen wie Microsoft dann darauf reagiert. Das Betriebssystem steht dann immer mehr im Hintergrund, somit kann dann die Applikation auf Linux und co. laufen.
 
@Bengurion: Die meisten Cloud Computing Konzepte sind ja in Theorie ganz interessant, aber in der Praxis meist einfach nicht zu gebrauchen. Dafür ist die verbreitung von wirklich schnellen Breitband Internet einfach nicht gegeben. Ich finde diesen Trend zum Cloud Computing um erlich zu sein aber auch total bekloppt. Damals ist man bewusst von solchen Konzepten weg gegangen und heute finden es auf einmal alle wieder total toll und jeder Hersteller will etwas machen. Ich denke aber das dieser Trend ganz schnell wieder verschwinden könnte wenn erste Firmen Millionen in den Sand gesetzt haben.
 
Irgend welche screenshots ? :-)
 
@FreewayGR: Was gedenkst du da sehen zu können? Das schaut dann erstmal aus wie Windows 7. Bevor du irgendwie irgendwelche Dinge erkennen können wirst, die vielleicht anders als Windows 7 sein, haben wir das Jahr 2011 (vllt. grad so noch Ende 2010) erreicht... :)
 
@Fraser: hehe
 
@FreewayGR: der ist nicht schlech :)
 
Früher ist alle zwei Jahre ein SP erschienen. Künftig wird dies als neue Version deklariert, und Geld dafür genommen.
 
@JanKrohn: Früher kamen auch alle 2-3 Jahre neue Betriebssystemversionen, der einzige längere Sprung war zwischen XP und Vista.
 
Mal gucken wie dann Windows 8 aussehen wird.
 
Ich hab mir erst mal windows 7 gekauft (vorbestellt für 50 euro).
 
@fgamer: Glückwunsch. Find ich geil!
 
Also ich glaube Microsoft entwickelt für sein Claudcomputing System einen neuen Kernel. Für Windows 8 werden sie den NT Kernel ehalten. Auf ClaudC. werden am anfang sowieso nur Geschäftskunden umsteigen, da nicht alle Privatanwender ihre Daten auf die Server von M. laden wollen. Außerdem muss man monatlich zahlen.

Warten wir ersteinmal ab was so kommt! Dann sehen wir weiter
 
der eine meckert es ist zu lang bis 2012, der andere sagt es sei zu kurz. Ich finde es genau richtig, solange sich die Entwicklung nicht hinzieht und es nur schlechte Nachrichten gibt. Lieber jetzt Anfangen und ein gutes OS produzieren als kurzfristig und eine Notlösung, weil es der Markt so verlangt. Guckt euch Ubuntu z.B. an, da kommt man mit dem Neuinstallieren nicht hinterher und Upgraden ist auch für die Tonne.
 
@raphaa: ich finde Microsoft solle doch den Singularity weiter entwicklen und daraus ein Betriebsystem machen. Desweiteren sollte es nur als 64Bit Variante erscheinen. Denn ich finde solangsam könnte man sich doch von 32 Bit verabschieden. Big M. denkt ja schon mit und bringt das neue Office auch als 64 raus. Ich werde nur noch 64 bit systeme verwenden. Auch wenn ich jetzt 7 als 32 bestellt habe werde ich vllt. mir ultimate als 64 bit holen
lg fgamer
 
@fgamer: es ist egal welche du bestellt hast du kannst dir die 64bit version bestellen (ein paar € ohne key) oder runterladen: beide kannst du mit deinem key nutzen. Ich weis nichtmal welche version mir amazon mir dank der vorbestellprämie liefern wird: ist mir aber aus oben genannten gründen egal.
 
@glumada:
Soweit ich weiß bekommt man beide, zumindest hab ich das schon mehrmals so gelesen :)
 
Da steht nicht "2012" sondern "bis 2012" auf der Grafik. Das heißt es kann auch schon 2011 rauskommen oder wie auch immer. Sprich ist diese News falsch.
 
Ich musst ja lachen als es im Internet hieß das Windows 7 das fertige Windows Vista ist....

Bald heißt es Windows 8 wird das fertige Windows 7 :D
 
windows 8 werden viele überspringen. von daher sollte ms kein windows 8 rausbringen, sondern direkt windows 9 oder wie auch immer :D
 
Für "normale" User sind die Abstände sicherlich zu kurz, aber für die Profis unter uns sind diese aber in Ordnung. Die Entwicklung auf dem Markt ist nun mal so wie sie ist, alles geht schnell, da kann MS nicht 5 Jahre warten.
 
Ich sag nur eins: Release Update (aka "R2") - Windows 7
:P
 
@Black-Luster: genau, musst ich auch schmunzeln, dass es MS eingesteht dass Win7 ein Vista R2 unter neuen Namen ist :D Aber die WF Leute werden es trotzdem kaufen und sich freuen wie cool sie sind.
 
@MagicAndre1981: für 49,- hab ich das gerne getan.. mehr hätte ich aber auch nicht ausgeben wollen...
 
War Oggy nicht der türkise Kater da mit seinen Kakerlaken?
 
@Ensign Joe: Ja, aber in dem Fall heisst Oggi (italienisch) halt "heute"
 
Mir ist gerade aufgefallen, das in der Grafik oben Windows Vista nicht erwähnt und Windows 7 unter "Release Update" geführt wird :-). Ja das ganz große "Mojave-Experiment" *he he*
 
@DarkKnight80: Windows 7 ist praktischerweise Vista R2. Klingt aber für den Endverbraucher ziehmlich doof, oder?! Auserdem verkauft sich ein Windows mit völlig neuem namen besser. mit mojave hat dsa nix zu tun.
 
@notme: Deswegen auch die signifikanten Veränderungen gegenüber Vista. MAn man man, immer diese Nachplapperei von Ahnungslosen.
 
@mcbit: Auf der Win7 Pre-Release Veranstaltung hat der Typ sooo oft gesagt "Aber das gab es auch schon unter Vista". War oder ist halt alles bissel versteckter! Und bitte urteile nicht über Andere und betitel sie als "ahnungslos" weil sie eine andere Meinung haben als Du!
 
Und schon wieder...
Dass die es im Laufe ihrer gesamten Existenz noch nicht einmal geschafft haben, erstmal EINE Sache zuende zu bringen... :-/
 
@cmaus: Jo. Die 80.000 Mitarbeiter sollten sich natürlich alle auf Win7 konzentrieren!
 
@cmaus: Klar, wieso sollte MS auch vorplanen? Pffff, reicht doch aus wenn sie sich drei Monate vor dem geplanten Releasedate zu einer Brainstorming-Runde zusammensetzen und danach alles beschlossene kurz in den Windows-Code schreiben! Also echt...hey, wo ist dein @mac.com eigentlich hin? na ja...
 
@cmaus: Apple entwickelt übrigens noch nicht an OS X 10.7...
 
@bluefisch200: Doch, da die Kernel-Entwicklung für den Snow Leopard Kernel abgeschlossen ist. Wer hat eigentlich überhaupt was von Apple gesagt? :P
 
@bluefisch200: Da kannst du aber mal ganz schwer von ausgehen!
 
@bluefisch200:
Vor dem Intel switch hat Apple mal auf irgend ner Keynote gezeigt welche Versionen von OSX schon für Intel x86 mit produziert worden sind und das war nicht erst OSX 10.4 alias Tiger. Man kann also davon ausgehen, dass Apple schon an der nächsten Katze arbeitet.
 
@GlennTemp: Das war Ironie ,-) Jeder Hersteller arbeitet schon vor der Vollendung seines letzten Produktes am Nachfolger(ausser du bist Hobbyentwickler)
 
Der Grafik nach ist Win 7 nur ein Release Update.
 
@njinok: Ja, ein Update von Vista. Aber das wussten wir alle schon. Ich bin froh das Windows 7 endlich released wird.
 
@njinok:
XP war auch nur ein Update und das hat keinen gestört :)
 
Was an der Sache am meisten stört ist das schon von Win8 geredet und ein Termin angegeben wird bevor 7 drausen ist.
In der Autoindustrie wird auch schon am übernächsten Typ gearbeitet.
Aber die werden tunlichst verhindern dafür schon einen veröffentlichungs Termin zu sagen bevor der Vorgänger auf dem Markt ist.
Es ist einfach schlechtes Markenting einen Nachfolger anzukündigen
bevor das aktuelle unter's Volk gestreut wurde.
 
Solche internen Planungen sind meiner Ansicht nach immer mit viel Vorsicht zu genießen. Schließlich handelt es sich auch dort nur um Schätzungen. Es kann ja immer eine Entwicklung eintreten, die eine Sache beschleunigt bzw. verlangsamt. Schön finde ich aber, dass die Versionen durchnummeriert werden, anstatt immer wie tolle Namen zu finden. Der einfache Anwender will leicht erkennen, was die neuere Version ist. Und da ist ganz klar und gut zu erkennen, dass windows 8 nach windows 7 kommt. so tolle namen wie Vista könnte man sich meiner Meinung nach auch komplett sparen.
 
Ich spar mit W7 direkt ein und warte auf W8. Ist mit Sicherheit das beste OS aller Zeiten. Da lohnt der Umstieg von XP wirklich. W7 ist sogar laut der aktuellen C't S. 2 nur ein Vista SE (lächel). Echte Inovationen darf man erst ab W8 erwarten. Alles andere ist Geldverschwendung und die Marketing-Abteilung von MS hat mal wie immer wieder gewonnen - zumindest bei 95% alles WF-Leser *kopfschüttel* .
 
@Ice-Tee: da muss ich dir vollkommen recht geben...ich teste win7 gerade und stelle genau das fest! win7 ist fake! die "superbar", wie erwartet, der letzte müll...ms sollte endlich aufhören, rumzuspielen und stattdessen nützliche features in seine betriebssysteme zu implementieren. ich kann nur jedem abraten, win7 zu kaufen - ms muss endlich merken, das es so nicht laufen kann!
 
@Ice-Tee: Also dass Windows 7 eine Art überarbeitetes Vista ist, mag sein. Aber im Vergleich zu XP ist mittlerweile schon die eine oder andere nützliche Funktion hinzugekommen.
 
@: Windows 8 wird wohl wieder dann als das verbesserte Windows 7 raus kommen so wie Windows 7 als das verbesserte Windows Vista kommt

P.s: Was das Überspringen von Windows versionen an geht jedem das seine ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles