Chrome OS: Erste Bilder der Alpha nun wohl online

Linux Nachdem sich kürzlich einige angebliche Screenshots von Googles Betriebssystem Chrome OS als Fälschung herausstellten, wurden nun neue Bilder öffentlich, die das Produkt wohl wirklich in Aktion zeigen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich fand das gefälschte Logo schöner... Meiner Meinung nach aht da wieder jemand sich amüsiert... und wenn nicht, sieht es bis jetzt net besonders "extra" aus. Abgespecktes Windows mit Tools die es schon lange gibt...
 
@BlackFear: Mit einem wesentlichen Unterschied, zum einen wird es wahrscheinlich völlig kostenlos sein und zum anderen mit reichlich Spionage Werkzeugen bestückt. Was davon zutrift und nicht wird sich natürlich noch zeigen.
 
@LastSamuraj: Das OS was du gerade beschrieben hast heißt LINUX... (völlig kostenlos und es gibt reichlich Spionage Werkzeuge)
 
@derberliner06: naja, google ist aber doch dafür bekannt, dass chrome ordentlich daten gesammelt hat und diese google desktop search ist denke ich kein stück besser.
 
@topix: basiert dein gebrabbel auch auf irgendwelchen Fakten?
 
Irgendwie wird bei den Screenshots doch eher Chrome präsentiert als das OS - oder habt ihr bisher was neues entdeckt, was einen Umstieg rechtfertigen würde, sobald es rauskommt (also ein K.O.-Kriterium gegenüber den anderen)?
 
@SunBlack: Was denkst du denn, wass der Kern ist? Chrome! Der Linux-Kernel wird nur das Framework für die Interaktion für die Hardware werden.
 
@shiversc: Wenn es aber nur um Crome geht, braucht man kein eigenes OS (also keine eigene Linux-Distr.). Irgendwann müssen die am System ja so ändern, dass die sich sagen, es reicht nicht nur einen alternativen Desktopmanager anzubieten, den andere Distr. mit zur Aufwahl bieten können (Google bräuchte dafür sicherlich einigen Distr. nur ne kleinere geldliche Unterstützung zusichern, damit die es auch mit anbieten).
 
was sind das für screenshots? sind die zum pixelzählen gemacht worden?
 
@SunBlack: Wenn du nur Chrome hast, kann auch nur Chrome spionieren. Wenn du aber ChromeOS auch noch hast, können beide spionieren. Z.B. durch eine fest integrierte Desktopsuche. Zudem hat ein eigenes OS für Google noch den Charme, dass die Firma selbst entscheiden kann was für Pakete es gibt, was da drin ist und was besser nicht angeboten wird. Bin mir z.B. sicher dass es im Standard-Repo keine Alternativbrowser (außer vielleicht Firefox) gibt.
 
Das war bestimmt ein Profi... LOL... das sind keine Screenshots sondern Monitor Fotos... Bei Adobe gab es mal einen Kunden der hatte mit nem normalen Fotoapparat nen Bild gemacht und dieses dann beim Fotografen entwickeln lassen um es dann einzuschicken... DAU... ansonsten würde mich noch interessieren ob Chrome OS auch eine Auswahl der unterschiedlichen Browser anbieten muss oder ob das nut für Microsoft gilt?
 
@derberliner06: Denk mal scharf nach, hat google ein OS Monopol?
 
Sehen echter aus, als die vorherigen Bilder.
 
@DeltaOne: Es ist echt komisch, bei geheimen Beta-Versionen und bei Bildern von Aliens ist die Qualität immer sau beschissen....was ist nun mit dem Mega-Pixel wahn???
 
@Sam Fisher: Nix Beta-Version, ist noch eine frühe Alpha-Version. Und in der ist offensichtlich noch kein Programmcode enthalten um Screenshots zu verarbeiten, demnach gibt's auch erstmal nur Fotos.
 
Gefällt mir überhaupt nicht. werds trotzdem in ner VM austesten aber kommt glaub ich nicht weit.. Tja man bekommt keine 2. chance für den 1. eindruck. und diese screenshots waren der erste eindruck...
 
@shadowsong: du sprichst doch hoffentlich nur für dich. ich bin da offener und warte erst mal ab bevor ich denen den todesstoß gebe.
 
@willi_winzig: ich hab dem OS nich den todesstoss gegeben. ich werds sehr wohl testen aber der erste Eindruck ist eben - naja....
 
anhand dieser bilder jetzt schon zu urteilen wäre auch der absolute todesstoß. im grunde genommen hat man doch noch gar nichts gesehen, also abwarten und tee trinken. den eindruck kann man sich jeder persönlich für sich selbst wegen der übertriebenen paranoia immer noch schlecht reden.
 
@laboon: sry das sehe ich nicht ganz so. Die Screenshots sollen einen ersten Eindruck vermitteln. Dazu sind diese News da. Tja und das was da auf den Screens zu sehen ist... gefällt mir nun mal überhaupt nicht!
 
@shadowsong: Es handelt sich um Fotos einer frühen Alpha-Version, die sollen lediglich unterstützend über den Entwicklungsstatus informieren und nicht als Werbung oder als aussagekräftige Vorab-Version gelten!
 
@shadowsong: Bild Leser oder ? Anders kann ich mir nicht erklären wie man sich mit inoffiziellen Shots eines nicht releasten Alpha OS einen ersten Eindruck machen kann ??
 
na, ob opera da auch so nen schicken auswahlbildschirm haben wird wollen? nur ein browser... und nicht opera... das geht ja garnicht...
 
@LoD14: nein es wird selbstverständlich ein EU-Kartell-Verfahren geben. Das betrifft dann auch noch die ganze Linux_Gemeinde, was dann dazu führt das man in Zukunft wieder selber coden muss, bzw bei der Installation den Kernel und jegliches Systembestandteil auswählen muss.
 
@CHAOS.A.D: richtig, ein browser ist ja auch so betriebssystemnah und irgendein systembestandteil (der IE als browser ist übrigens kein systembestandteil von windows, allerhöchstens dessen engine bzw bibliothek) und deswegen kann man ja gleich wieder abheben und man schreibt sich den kernel sogar selbst. klar, viel spaß, vllt gibts dann endlich mal schnelle und stabile systeme...
 
Windows wird seit vielen Jahren entwickelt. Nun will Google die lange Zeit mit einem Gewaltakt wett machen? Bis Google bei der Benutzerfreundlichkeit von Windows gelandet ist, fließt noch viel Wasser durchs Klo^^
 
@Antiheld: wo bitte ist denn Windows benutzerfreundlich? Schau Dir mal Leopard an und überdenke Deine Aussage :-)
 
@Antiheld: das ist nix anderes als ein linux unter vielen. am OS selbst wird da nicht soviel entwickelt worden sein, das steht schon alles, das wurde nur noch angepasst und mit ner neuen GUI versehen
 
@LoD14: Also ich hab gelesen, dass die eine TIEFGRÜNDIGE Überarbeitung des Codes durchführen werden. Hört sich für mich aufjedenfall nach weit mehr an als nur neue GUI und so.
 
@LastSamuraj: "tiefgründig" kann heißen, dass 2-3 sachen am kernel geändert wurden, "tiefgründig" kann auch heißen, dass bei assembler angefangen wurde und von da aus aufgebaut wurde... "tiefgründig" ist auch die nordsee. also auf ein "tiefgründig" verlasse ich mich nicht, solange ich nichts darüber gelesen habe. für mich klingt es so und sieht so aus, als ob das einfach nur ein linux mit 2-3 modifikationen (von mir aus auch tiefgründig, whatever das heißen mag - meiner meinung nacht heißt das nix) und ner google GUI. aber kannst mir ruhig zeigen, was "tiefgründig" heißt.
 
@LastSamuraj: Quelle?
 
@LoD14: das würde ich so nicht sagen... da auch erwähnt wurde das windows software ebenfalls laufen wird, und mit wine glaube ich nicht, da hier die performance ja nun wirklich zu wünschen übrig lässt.
 
@RohLand: Wer auch mal vergleichen will: http://www.apple.com/macosx/ Ok ich hab es mir jetzt mal genauer angeschaut und muss sagen dass du schon recht hast...und auch wenn er seine Aussage noch nicht überdenkt hat werde ich es wohl machen. Windows ist anscheinend nicht benutzerfreundlich sondern sehr benutzerfreundlich...
 
@RohLand: ist vllt das falsche Board um deine "wo_ist_denn_Windows_benutzerfreundlich?"-Sprüche abzulassen. Wenn dich Windows stört, geh zu deinen Apfelfreunden und mountet weiterhin eure sehr "benutzerunfreundlichen" .drm's PUNKT (auf deine Stufe stell)
 
@Antiheld: irgendwann fängt jeder an, auch google. sowas kann sich durchaus zu einer ernstzunehmenden alternative entwickeln, denn google ist sehr ambitioniert und hat viel geld um das auch umzusetzen.
 
@LoD14: na wenn das sooo einfach ist...machs doch besser.
 
@CHAOS.A.D: die performance ist gut bis sehr gut unter wine. einziges manko ist direkt x.
 
@willi_winzig: warum sollte ich? ich hab auch nicht behauptet das es einfach ist, sondern nur, das einfach ein bestehendes grundgerüst genommen wurde was erweitert/angepasst wurde. ich hab nicht gesagt, dass die modifikationen einfach sind. | zu Wine: Naja, Wine, schön und gut, aber wenn man bedenkt, wie lange sie gebraucht haben, bis zb Office 2007 vollständig drauf lief,... naja, mal sehn, was das gibt.
 
@RohLand: was ist an windows nicht benutzerfreundlich ?

Wenn dein Leopard benutzerfreundlicher wäre, würde es 90 % Marktanteile haben...
 
@CHAOS.A.D: die performance unter wine soll schlecht sein? schonmal ausprobiert? teilweise schneller als nativ unter windows. (was ja einem zu denken geben sollte) wobei es aber auch teilweise gleich oder langsamer ist, aber liegt wohl eher noch daran, dass nicht alles zu 100% implementiert ist usw.
 
@lemminge: Seht her Lemminge - ein windows Kritiker - Drückt alle auf den Minus Button um sämtliche kritische Meinungen zu vernichten....klick klick klick...und jetzt alle....auch der Selbstmordlemming......buuum :-)
 
@andi1983: die 90% marktanteile bei windows kommen wo anders her. auch wenns wieder wleche geben wird, die das nicht sehen wollen und mich damit verteufeln und ganz plausible argumente vorbringen...
 
@laboon: klar du meinst wieder das Quasi Monopol, aber seien wir mal ehrlich, wenn Windows so schlecht und Benutzerunfreundlich wäre, dann würden sich die PC´s damit nicht mehr verkaufen und auch Firmen würden dazu NEIN sagen.

Aber das tun sie nicht, weil Windows wirklich gut ist und damit ein gewisser Standard für Software, Spiele geschaffen wurde und jeder der einen PC einschaltet fühlt sich sozusagen Zuhause
 
@andi1983: ja, ich habe aber nirgendwo gesagt, das windows benutzerunfreundlich ist, oder? sonst würde ich es selbst ja auch nicht benutzen. aber trotzdem hat sich windows nicht durch seine benutzerfreundlichekit durchgesetzt. wie soll ich das jetzt nur schreiben *grübel* durchgesetzt durch die geschäftspraktiken seitens MS, klar. wäre windows benutzerunfreundlich gewesen, dann hätte sich windows auch so nicht durchsetzen können. durch die benutzfreundlichkeit, die windows besitzt, hätte allein dadurch niemals ein marktanteil von ca. 90% erreicht werden können, denn andere systeme wie Mac und linux sind nicht weniger benutzfreundlich, (ja linux auch, bin gerade unter ubuntu und habe keine probleme diese seite hier mit einem browser, den ich erst aufrufen musste, aufzurufen^^) dass windows also mehr oder weniger benutzfreundlich ist, war nur passiv. will damit sagen, kam nach dem eigentlichen grund der großen verbreitung eigentlich nur als positiver fakt nachträglich nebenbei hinzu.
 
das Teil setzt auf Linux auf, hat Chrome als Browser und ist noch lange nicht fertig....wo ist die News....Bilder, bei denen man nen paar Icons sieht - und dann hauptsächlich vom Browser. Beeindruckend.
 
Das eine sieht aus wie Windows XP, zumindest der abgebildete Button...
 
Fake,
sowas baut man doch schnell in PS zusammen (oder Gimp :) )
Ich denke nicht, dass die Entwickler als erstes ein schönes Hintergrundbild für das OS gestalten, mit Herstellerlogos drin...
 
@blisss: Doch, so wird es heute gemacht, Mehr Schein als Sein.
 
@blisss: Naja wenn Bilder ins Internet kommen, sollte es nach was aussehen... evtl. beginnen die mit dem Hintergundbild und dann mit den Icons für die Programme... und der desktop gibt ne richtung an oder so... a keine Ahnung *selfconfused*
 
@blisss: ich denke eher, dass sie sich zuerst um die anpassungen am linux kernel kümmern und vielleicht noch gar keine gui haben.
Der Kernel von OSX ist ja auch mal ein BSD 4.4 kernel gewesen - die werden sicher EINIGES anpassen (wollen)
Wären sie schon bei einer GUI gäbs bestimmt schon nen public developer preview oder so - ausserdem sind das ja keine ofiziellen screenshots, also _abwareten_
 
Na die GoogleOS gibt´s doch schon im Internet zum Laden.... :-)
 
Also ich bewerte anhand dieser Screenshots noch gar nichts, es ist immerhin eine extrem frühe Alpha!!! Mal abwarten bis die öffentliche Beta kommt, dann werde ich testen.
 
@m.schmidler: eine sehr gute einstellung. schließlich hat sich von der Longhorn Beta bzw den Milestones bis zu 2007er Vista noch viel viel getan. und ich würde nicht unbedingt sagen das sich damit alles zum besseren gewendet hat.
 
@CHAOS.A.D: Naja, also einige gute Ansätze gingen von Longhorn auf Vista schon verloren, aber Vista war für mich immer ein super OS, nicht wahnsinnig schnell aber sehr stabil, schön anzusehen und sehr sicher.
 
"Als Browser kommt wie erwartet Googles Chrome zum Einsatz." Nene, wenn dann muss schon eine Browserauswahl her - sonst sind die die Jungs von Opera wieder traurig und weinen sich vor der EU aus.
 
@Special: Thema nicht verstanden. Setzen sechs!
 
Naja ob das nun die Viren- und Malware-Freie Zone wird, wie versprochen bin ich ja mal gespannt..
 
@Mudder: warscheinlich stürzen sich die ganzen hacker..cracker und wie sie sich alle nennen: sich erstrecht auf das Chrome OS :)
 
Sieht sehr billig und chaotisch aus und irgendwie nicht na Google. Dass die echt sind möchte ich eigentlich gar nicht glauben ^^
 
naja ob google damit erfolg haben wird
ist echt noch fraglich.
denn ich hab keinen bock meine Daten irgendwo online abzulegen,
und Google Enterprise nachher damit machen kann was Die wollen.

Aber so ein BS wird die SPD & die EU besonders gefallen.
 
immer wieder witzig unqualifizierte kommentare über eine Alpha zu lesen :D
 
bin schon sehr gespannt auf das OS.
 
Also ich möchte kein System haben dass haupsächlich aus einem Browser besteht und die lokalen Ressourcen nur als Dateiablage benutzt. So sieht das auf den Bildern aus. Das mag für jemanden der den PC nur als I-Net Kommunikator benutzt schön sein, aber wer wirklich mit dem Gerät arbeiten will kann so etwas nicht gebrauchen denke ich. Damit würde ja Hardware Weiterentwicklung fast überflüssig. Zusätzlich ist man komplett abhängig von der Verbindung zum Internet und Google sieht alle. Nee, ich glaube nicht das ich das jemals will :-)
 
what a grits
 
Warum wird so ein Arschaufreißen um eine weiterer Linux-Distri gemacht? Oder was soll das besondere daran werden?
 
@mcbit: Microsoft ist nicht sehr beliebt, ich denke da wird sich so lange "der Arsch aufgerissen" (um es auf winfuture Niveau auszudrücken), bis Microsoft am Boden ist und das ist auch gut so.
 
@njinok: Wenn MS nicht so beliebt ist, warum ist Windows und Office das meistkopierteste Produkt? Ich verstehe, dass viele leute sich nach Alternative umsehen, aus welchen Gründen auch immer. Ich habs auch mehrfach versucht, bin aber wegen diverser Probleme imer wieder zu Win zurück. Die probleme wären sicherlich mit viel zeit und Geduld behebbar gewesen, aber die Zeit habe ich nicht. Und so gehts offenbar vielen. Oder warum saugen und cracken die leute Windows, statt sich einfach Ubuntu oder ähnliches drauf zu tun? Und meine frage bleibt trotzdem: Was ist das besondere an Google OS?
 
@mcbit: warum windows und andere software cracken, weil es eine art sport in der scene ist wo leute nach ruhm und anerkennung lächtzen. nur wenige dieser genialen köpfe benutzen windows als produktiv system. was das besondere an google os ist wird dir noch keiner zu 100% sagen können, aber nach ein paar sekunden im netz seine, ohne ein monster hochzufahren ist doch schon etwas.
 
Das Wine Icon ist tatsächlich sehr interessant. Wozu bräuchte ein solches BS Wine? Ich denke das ist sehr unglaubwürdig, google würde sicher versuchen Fehlerquellen wie Windows Programme unter wine gar nicht erst zuzulassen. Viele Anwendungen die der Windows DAU (winfuture-fanboy) dann benutzen wollte, würden falsch dargestellt, hätten Fehler bzw. würden gar nicht erst anlaufen.
 
@njinok: Google ist ein Unterstützer und Sponsor des Wine Projekts. Würde mich nicht wundern, wenn die Wine in ihr OS einbauen.
 
Googles Vision von einer Welt, in der die Apps im Internet liegen und man von überall auf seine Daten zugreifen kann, wird nicht wahr werden. Davon bin ich fest überzeugt. Dazu müsste unsere Welt wirklich überall mit einem HighSpeed-Netz ausgestattet sein. Das ist technisch jedoch nicht möglich, weil es sich für viele Landstriche auf dieser Erde finanziell nicht lohnt. Ich wundere mich, warum Google nun auch noch ein OS auf Linux-Basis nachschiebt. Was soll das? Wie oft will man noch beweisen, daß Linux die Massen nicht begeistert?
 
@Alter Sack: ich würde selbst mit einer Gigabyte-Verbindung nicht auf Apps im Internet setzen. Und bei Google schon gar nicht, die bringen es glatt fertig und scannen die Dokumente durch und werten sie aus.
 
@Alter Sack: Ich finde die Vorstellung genial. Zuhause sitz ich dann an meinem 10W Stromspar PC mit Linux und gerechnet wird dann in einem Rechenzentrum, egal was ich mache, ich hab dann immer genug Rechenpower weil das ja die Superrechner übernehmen. Das mit der Internetverbindung ist ja in den nächsten 1-2 Jahren durch Long Term Evolution absolut kein Problem mehr.
 
@njinok: Welche "Rechenpower" braucht man wohl für seine lokalen Apps? Und wer sitzt mit seinem Rechner eigentlich nur noch zu Hause rum? Bei mir ist das Netbook immer im Rucksack dabei.
 
@Alter Sack: ob linux die massen begeistert oder nicht wird in der zukunft keine rolle spielen, sie werden es einfach verwenden müssen. microsoft kann nur überleben wenn sie umdenken und ein mini betriebssystem entwickeln das überall läuft, egal welche cpu da werkelt. dein gewohntes windows wird es dann nicht mehr geben, du solltest dich mehr informieren.
 
@OSLin: Mit Win7 hat MS einen Schritt in diese Richtung gemacht. Was Win7 um Längen besser auf meinem Uralt-laptop läuft, spricht Bände.
 
@Alter Sack: das apple system basiert auch auf unix - und straft nicht so sehr seine user wie ein windowssystem
 
@bst265: mit was straft windows seine user? mit dem uac? also wenn ich was installiere, bzw. ein programm starte, welches rechte benötigt, dann klicke ich halt einmal auf "Fortsetzen"... ich weiß nicht wo das Problem liegt... bei Apple musst du sogar das Root-Passwort eintippen, bei Windows reicht ein klick auf "Fortsetzen", da es ja weiß, dass DU administrator bist und das darfst.
 
die screens sind ja mal so richtig vielsagend
 
Na dann viel Glück mit dem neuen OS
 
@pc_doctor: kann net schlimmer wie ein windows system sein. würde dann ins "minus"gehen.
 
@bst265: Der war gut :D
 
Unter Eigenschaften steht bei Kameramodell NintendoDS. Schon bischen komisch.
 
@ein Mensch: Inwiefern kann man denn von der verwendeten Kamera auf die Echtheit eines Fotos schließen?
 
WinFuture hats mal wieder drauf, bringt News über "Originalbilder" während der Watchblog sie schon lang entlarvt hat.
 
@Forger7: Aber nicht der "richtige" Blog, sondern nur der von Google Deutschland. Scheinen aber recht zu haben.
 
Wo bleibt eigentlich Opera mit der Forderung einer Browser Auswahlliste für Chrome OS?
 
@Flagg: Wie oft kommt diese sau dumme Frage eigentlich noch?
 
Ich verstehe nicht, warum man denn nicht Android modifiziert... dafür gibt es schon einen "AppStore" usw... das wäre doch einmal total praktisch, Entwickler können so für Andoid Handys und halt Android "Chrome OS" gleichzeitig entwickeln. Die Logik das ganze über Linux zu machen, nebenbei aber immer noch Android zu haben ist für Produktpolitisch gesehen schwachsinn.
Zudem sehen diese Fotos ganz stark nach einem Fake aus von einem "Hobby-Photoshopper".. ich meine schaut euch mal die Fonts an, die Scroll-Bar usw. vor allem, da bei den Fenster eigentlich KEIN Rahmen da ist, bzw. kein Abstand zu den Controls und überall "(c) Google" dran steht fällt schon sehr auf, dass man es hier mit einem Hobby-Faker zu tun hat, ich meine was macht den die Adressleiste, wenn ich ein zweiten Tab öffne, die hat gar kein Platz mehr....Noch eine Anmerkung, das Wallpaper schaut 1. gar nicht nach Googles Corporate Design aus und zweitens, ist diese "Wolke" etwa im Paint mit PaintBrush gezeichnet?!? Haha =) und dann hat aber die Google-Seite die silbernen XP-Button-Controls :P schlecht, seeehr schlecht gefaked =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles