Windows 7: EU noch unsicher wegen Browserwahl

Windows 7 Die Europäische Kommission ist nach eigenen Angaben noch nicht zu einer Entscheidung über Microsofts jüngste Pläne bezüglich der von der EU und verschiedenen Browserherstellern geforderten Integration eines Menüs zur Browserwahl in Windows 7 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ES REICHT!!!!
 
@glumada: ABER ENTGUELTIG!!!
 
@glumada: JA ABER SOWAS VON!!!
 
ich meinte damit weniger winfuture als die EU und opera
 
@glumada: Von Opera steht hier nicht einmal ein Wort in der News. Ich finde dieses komische Opera-Geflame (was anscheinend durch bewusst verdrehte Worte geschürrt wird) eh total dämlich, immerhin haben sich Mozilla & Co. dem Ganzen angeschlossen.
 
@glumada: UND WIE ES REICHT! Ich würde das ganze ja noch verstehen, wenn man den IE nutzen müsste mit Windows, aber jeder User hat doch ausnahmslos die Wahl welchen Browser er verwenden möchte. Ein Hersteller von Autozubehör verklagt doch auch nich BMW, weil ein Standardlenkrad oder Auspuff verbaut is, obwohl das/der eigene besser sei.
 
diesmal nich die nächste news in diese richtung wird sein: Windows 7: EU verlangt das Opera vorinstalliert wird
 
@glumada: @glumada: Microsoft sollte den Kanal endgültig dich machen und W7 NICHT in der EU ausliefern, bis sich diese Kasperköpfe endlich ihre Meinung gebildet habe. Bis dahin wird es in US zwar schon Win10 geben, aber was solls? Dauerhaft verarschen lassen würde ich mich als SW-Hersteller auch nicht! - Scheinbar geht durch die unerwartet flexible Reaktion eine bei der EU geplante Einnahmequelle flöten. - Wasn Pech. :D

BTW: Opera sollte MS definitf ganz weglassen! :)
 
@glumada: EU das Werk Hochreicher Kapitalisten zu demütigung anderer bevorzugt anderer Länder .
 
@Bru-ba: Selbst MS kann es sich nicht leisten, 27 wirtschaftsstarke Staaten nicht zu beliefern... gerade Deutschland hat ja einen riesigen PC-Markt.
 
@glumada: Aber wirklich. Ich hatte mich so darauf gefreut, dass es Win7 ganz ohne Browser geben wird und MS somit der EU und den anderen Herstellern mal zeigt, wo der Hammer hängt. Ich finde es echt schade, dass sie nun doch eingelenkt haben und tun, was gefordert wurde.... und TROTZDEM wird jetzt wieder auf MS rum hackt.
....
@DeepBlue: Lern lesen! Er hat nicht mal was von Opera geschrieben! MS Muss nur die Version ohne IE ausliefern und schon kann niemand MS mehr was.
 
@DeepBlue: Oh doch, das könnten sie. Bedenke mal das auf jedes Windows Mehrwertsteuer fällig wird. und nun rechne mal :-)
 
@Bru-ba: sehe ich genauso und dann würde ich es so machen, dass in allen Versionen die Sprachwahl frei einzustellen ist und man so leicht die Version aus Amerika importieren kann.

Dann haben die auch noch Steuerliche Verluste.

So ein Schwachsinn was die Eu da vollzieht passt auf keine Kuh-Haut mehr :-)
 
@glumada: Die Idioten in Brüssel sollen sich lieber wieder Gedanken um etwas machen, wovon sie was verstehen: die zulässigen Maße von Bananen und Gurken!
 
@Scaver: Doch, hat er, siehe Re:4
 
Kann gelöscht werden - hab's oben eingefügt.
 
@glumada: Agree. Was will die EU eigentlich. Die kommen mir so vor, als wissen sie nicht was sie tun. Wenn es um eine kleinere Firma ging, wäre diese kleine Firma schon pleite weil die EU nicht weis was sie will. *kopfschüttel*
 
@Bru-ba: ... mir soll es recht sein - Windows 7 wird eh überbewertet ...
 
@glumada: Aber echt.... Naja EU will ja weiterhin Geld von Microsoft pumpen und da muss man sich irgendwo klammern.... Ich bin immernoch dafür, dass MacOS auch solche Auflagen bekommt.
 
@glumada: Aber nein, die EU braucht Argumente um neue (Strafgeld-)Zahlungen generieren zu können, die letztlich von den MS-Kunden beglichen werden.
 
...hat dieser laden nichts wichtiges zu tun? so ne wirtschaftskrise bekämpfen? faulen banken geld in den aller wertesten schieben? uns überwachen? gurken auf krümmung kontrollieren - ah moment, da sind ja jetzt arbeitskräfte frei geworden...
 
@LoD14: Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, auch in der EU gibt es verschiedene Bereiche, wie bei unserer Deutschen Regierung auch.

Das heißt, nur weil der eine Bereich sich nun den Bruch eines Marktgesetzes widmet, heißt das ja nicht, dass andere sich nicht um die Wirtschaftskrise kümmern.

Geld für faule Banken kommt übrigens von unserer Regierung, nicht vom EU Parlament...
 
@sebastian2: ach, sowas wie die änderung der bilanzierungsregeln (hat die eu gemacht) bringt den banken kein geld? die EZB ist keine EU behörde?,...
 
@LoD14: Die Änderung der Regeln bringt aber ALLEN Banken Vorteile und nicht nur den "faulen"...

Die EZB ist im Grunde keine EU Behörde, sie ist eher vergleichbar mit unseren Landesbanken bzw. mit den Zentralbanken der einzelnen Länder. Jedenfalls hat das EU Parlament keinerlei Stimm- oder Vetorecht wenn es um Entscheidungen in der EZB geht.

Die EBU ist ja z.B. auch keine EU Behörde.
 
@sebastian2: nen mir mal ne nicht faule bank... da bleiben dir vielleicht 2-3 banken über :D
 
@LoD14: Und? Es wird ja egal wieviele nicht faul sind, trotzdem keine benachteiligt :).

IM Gegensatz zu dem Zeug was unsere Regierung hier macht...
 
Was will EU noch? Sogar Opera hat sich etwa zufrieden gegeben.
 
@femmison2002: Opera hat aber nix zu melden
 
@Kalimann: Normalerweise nicht, sie tun aber so als ob.
 
Ich bin wirklich kein EU-Kritiker (sondern eher ein Befürworter), aber mit dem Auswahlmenu müsste doch alles geklärt sein. Jeder wählt sich einen bevorzugten Browser aus und fertig. Warum sollte das "unrechtmäßig" sein? Das ist einfach Unsinnig.
 
@Megamen: Weil bereits ein Browser drauf ist - der Internet Explorer - um die Browserauswahl anzuzeigen. Der Gedankengang ist: wenn schon ein Browser da ist, warum einen downloaden?
 
@jaja_klar: Vielleicht weil der IE Kern ohne Oberfläche nicht brauchbar ist?

Habt ihr eigentlich die letzten News zu dem Thema mal gelesen? Und wenn ja, warum habt ihr das überlesen, dass die Demo nicht das endergebniss entspricht?
 
@sebastian2: Nein, ich habe die letzten News zu dem Thema nicht gelesen, danke für den Hinweis, anscheinend haben sich ja doch ein paar Dinge geändert. Für die EU scheint es jedenfalls noch Grund genug zu sein, diese Lösung zu prüfen.
 
@Megamen: Einen Milliarden verschlingenden trägen bürokratischen Wasserkopf kann ich bspw. nicht befürworten.
 
Wie wäre es, wenn Win 7 einen nicht auch noch die Wahl lässt, ob man Linux oder Mac OS installieren will ? Damit wären doch alle Probleme aus der Welt geschaft.
 
@Klartext: Man kann keinen Mac auf einen PC installieren. Da hätte Apple was dagegen. Aber eine Liste mit einigen hundert Linux-Distris und anderen Betriebsystemen (BeOS, Zeta...), wär doch was tolles und Windows sollte ganz hinten im Auswahlmenü stehen. Schlagen wirs doch mal der EU vor, die nimmt sich der Sache sicher gerne an :) Schließlich verzerrt MS den Wettbewerb, wenn sie auf IHRER Installations-CD nur IHR Betriebsystem drauf haben!!!1 [/ironie]
 
@Anton90:
Die Frage war auch nicht ernst gemeint. Aber trotzdem, wieso sollte Apple was dagegen haben, das sich der Marktanteil ihres BS erhöhen könnte ?
 
@Klartext: Weil sich sonst keiner mehr überteuert Mac-Hardware kaufen würde... vielen (wenn nicht sogar den meisten) geht es beim Mac kauf nämlich nicht um die Hardware (welche sich nun eigentlich kaum noch vom PC unterscheidet), sondern um das BS!
 
@Klartext: Weil sie dann eben auch Support für Hardware ausserhalb ihrer selbst geschaffenen kleinen Zauberwelt liefern müssten. Zudem würden Apple Einnahmen durch die Entkoppelung von der überteuerten Design-Hardware entgehen und MacOS wäre statt eines Lifestyle-Objekts plötzlich nur noch ein Massenprodukt. Letzteres wollen sie am allerwenigsten.
 
O.K. Danke für die Antworten.
 
@Anton90: Man kann MacOS auf einen stinknormalen Intel-PC installieren, da die neueren Macs selber welche sind.
 
@Ensign Joe: Nein kann man nicht, weil MacOS erstens ein EFI Bios braucht, was es auf PC's bisher kaum gibt, zweitens jeder Mac einen Chip enthält, der Verhindert das man MacOS woanders installiert und drittens die Lizenz von MacOS noch nicht mal die Installation in ein Virtuelle Maschine (außer für die Server Version) erlaubt.
 
@torweh: EFI gibts schon. Das mit dem Chip lässt sich cracken. Und das mit der Lizenz ist doch sowas von scheißegal?!
 
Die haben echt den Schuss nicht gehört - was wollen die noch? Etwa, dass MS den IE NICHT ausliefert und nur Browser von Mitbewerbern? Ich verstehe die Welt nicht mehr...
 
Nein, also wenn man schon seine direkte Konkurrenz bewirbt ist das nicht unsicher! Das ist nur dumm von Microsoft, sich darauf einzulassen. MS hätte einfach selber weiter Druck machen müssen. Ich hoffe, dass die Wahl so fallen wird, dass sie im Endeffekt nichts bringt im Browsermarkt.
 
@DARK-THREAT: Da die Bewerter meinen Kommentar anscheind nicht verstehen. Ich mein, dass MS sich nicht inms Betriebssystem quatschen lassen darf. Es ist ihr Produkt. Oder schreibt man der Bahn vor, für jedermann die Schienen zur Verfügung zu stellen?
 
@DARK-THREAT: Ähm die Bahn ist wie die Telekom dazu verpflichtet ihre Netze auch für die Konkurenz zu öffnen :).
Rate mal warum z.B. die Eurobahn da fahren darf? :).

Das Problem ist (oder eher nicht), dass wir in einer sozialen und nicht in einer 100 % freien Marktwirtschaft leben, in dieser ist der Missbrauch von marktbeherschenden Stellungen nicht erlaubt. Und genau das tut man, wenn sich andere benachteiligt fühlen... Folglich bleibt nichts anderes übrig als einzuschreiten.

Es blieb also nur eine Änderung der Marktgesetze, die "Monopolstellungen" vernünftig erlauben... Das Problem wäre dann, dass z.B. die Absprachen der ÖL Konzerne auch nicht mehr strafbar wären, aber da will komischerweise fast jeder, dass dort mal mehr eingeschritten wird :).
 
@sebastian2: Richtig. Quasi-Monopolstellungen gehören u.U. eingeschränkt. Jedenfalls wenn es um Grundbedürfnisse (wie Mobilität bei der Bahn oder Kommunikation bei der Telekom oder Wärme bei Ölkonzernen) geht. Trotzdem sollte die EU hier imho ganz klar nicht weiter einschreiten. Mein Vermieter stellt auch einen Stromanbieter mit der Wohnung bei der Anmietung bereit. Hinterher kann ich wechseln wie ich will. Das reicht m.E. auch im Browserbereich völlig aus. Die Microsoft-Lösung ist schon sehr angemessen.
 
@thomas.live: Naja Monopolstellungen sollten immer eingeschränkt werden... Aber das ist ein anderes Thema.

Sicherlich sollte die EU hier keinen grund mehr haben, nur um das herauszufinden muss das eben nochmal überprüft werden und nichts anderes tut man...
 
@sebastian2: Stimmt, von mir gabs auch kein Minus :-) - die Überprüfung ist sicher angemessen und auch nicht zu beanstanden. Aber zum Monopolthema: Ich finde es absolut okay, wenn Firmen wie Segway ihre Monopolstellung im Markt für zweispurige Stehroller ausnutzen. Niemand muss dieses Produkt verwenden. Auch MS sollte sich an Wettbewerbsvorschriften halten müssen, aber doch sein OS beliebig ausstaffieren dürfen - niemand muss den IE nutzen oder wird gar gezwungen Windows zu kaufen.
 
@thomas.live: Naja jemand der mehr als surft, braucht meistens schon windows...

Indirekt gezwungen wird man schon.

Benzin und strom braucht man im Grunde auch nicht :).
 
Jetzt reicht es doch wirklich............! MS ist doch allen Forderungen nachgekommen, oder irre ich mich da? Opera hackt zwar immer nach, wie jüngst mit dem Logo, aber dies war nicht Bestandteil der Klage und erscheint mir auch übertrieben. Ich glaube eher, der EU geht es nicht mehr, oder gar nie um die Sachlichkeit, sondern um eine Möglichkeit zu finden MS eine Busse anzuhängen. Es wird langsam aber sicher lächerlich!
 
@Ruderix2007: Richtig. Genau das will die EU nur bezwecken. Damit "böse" Microsoft eine Strafe zahlen muss, egal mit welchem Grund. Das war von Anfang an der Plan und Opera war ein guter Grund dem nachzugehen... Wie die EU das nun erklären will bin ich gespannt...
 
@Ruderix2007: Wer hat mir ohne Grundangabe ein Minus gegeben? Was ist falsch an meiner Vermutung!
 
Nur weil MS jetzt allen Forderungen nachgegangen ist, muss doch trotzdem nochmal überprüft werden...

Erstmal abwarten, ich wette es wird nichts für Microsoft nachkommen...
 
@DARK-THREAT: MS ist sicher kein Lamm, aber hier fehlt es mir am Verständnis!
 
@Ruderix2007:
Habs dir mal weg gemacht weil ich deiner Meinung bin
 
@EmKa262: Danke, mir geht es aber nicht um das Minus in sich, sondern, ich finde es unsachlich jemanden negativ zu bewerten ohne Argumentation!
 
@Ruderix2007: wieso sollte die EU (bin kein freund der EU) firmen einfach nur strafen aufbrummen? glaubst du, die machen das mit allen firmen die bissel geld haben? und dann auhc noch immer wieder? die würden damit doch nur die firmen schwächen und somit der wirtschaft (gut, hier im fall quasi-monopol könnte man das tatsächlich so sehen) aber bist du wirklich der meinung, dass die so vorgehen. selbst ich denke nicht so, obwohl ich finde, dass die politik schon eine schweinerei ist.
 
@DARK-THREAT: Stimmt nicht ganz, die Strafe wird letztlich immer von den MS-Kunden bezahlt.
 
Ich weiß gar nicht wieso ihr euch so aufregt, die EU Leute müssen sich doch mit irgendwas beschäftigen, jetzt wo tausende EU Mitarbeiter nicht mehr bei jeder Gurkenfarm nachmessen müssen ob die Gurken grade genug sind. </ironie>
 
@pluiert: Die Gurken wurden doch eh nicht nachgemessen, außerdem wollten die Firmen das so :).

Außerdem sind diejenigen die für die Marktgesetze verantwortlich sind, andere wie die die für die Einfuhr verantwortlich sind...
 
@sebastian2: Ja blos leider weiß von den EU-Politikern keiner wie man Gurken anbaut und selbst hinzugezogene Fachleute scheinen das nicht zu wissen. (Um bei dem Vergleich Browserauswahlmenü und Gurken zu bleiben)
 
Bei den Gurken ging es um Verpackungsgrößen und Güteklassen, diese Vorschriften gab es schon vor der EU und wurden nur für Europa vereinheitlicht und jetzt wieder abgeschafft und durch Internationale Vorschriften ersetzt. Wenn man das ganze aber so Oberflächlich wie ihr betrachtet, hört es sich lustig und unsinnig an, und man kann auch Nachvollziehen warum hier nur wenige die Thematik überhaupt verstehen.
 
Da MS den IE mit WIndows 7 als Standardbrowser ausliefert, hat sich MS, Auswahlmenü hin oder her, damit schon bevorteilt. Was, wie ich finde, die bedenken der EU gerechtfertigt.
 
@Kalimann: Lies doch bitte nochmals die News, du hast die Auswahl welcher Browser als Standard installiert wird! Zitat:" Um die Auflagen der EU zu erfüllen, integriert der Konzern im Gegenzug ein Menü, mit dem die Anwender den IE8 oder einen von zahlreichen Alternativ-Browsern als Standard installieren und auswählen können." Für mich klar verständlich, da hat niemand einen Vorteil, jeder kann es selbst entscheiden, welcher Browser installiert wird!
 
@Kalimann: Wo tut Microsoft das?

Die Demo des auswahlmenüs war nur ein Beispiel... Das auswahlmenü kommt mithilfe von "windows update" und das ohne erkennbaren IE...
 
@Kalimann:
Wenn man das so sieht, dürfte MS nur ein nacktes BS (was immer das sein soll) rausbringen. Also kein Browser, Mediaplayer, Editor, Paint, Defragprogramm u.s.w.
 
@Klartext: Das wäre mein absoluter Traum. Ein Modulares Windows, eine Grundbasis welche man dann nach eigenen Wünschen aufbauen kann
 
@Kalimann: Soll doch schon in Planung sein. Angeblich soll Windows 8 das letzte Windows sein, dass im komplett Paket kommt.
 
@Ruderix2007: Angeblich sollte Windows 7 keine x86 Version mehr enthalten. Ich glaube noch lange nicht an ein modulares Windows. In Windows 9 wird sich sicher was verändert, welches aber in keinem anderem Verhältnis stehen wird, wie die bisherigen Windows Versionen.
 
@Kalimann: DU hast leider Recht... Zitat aus der Pressemitteilung MS http://tinyurl.com/ma9vne:
"(8)The Ballot Screen will give those users who have set Internet Explorer as their default web browser an opportunity to choose whether and which competing web browser(s) to install in addition to the one(s) they already have. ... Microsoft shall ensure that in the Ballot Screen users will be informed in an unbiased way that they can turn Internet Explorer off." Dieser Ballout screen entspricht also genau dem Screenshot oben, sprich der IE ist installiert.
 
@Lastwebpage: Komisch, woanders klang das anders.

Das der IE Kern genutzt wird ist ja nichts ungewöhnliches... Aber die Oberfläche sollte dafür eigentlich nicht verwendet werden?

Naja wir werden sehen...
 
@sebastian2: Tja, auf der EU Webseite finde ich darüber nichts. (Gut, irgendwie finde ich auf dieser Seite sowieso gar nichts, aber das ist ein anderes Thema), was man sonst so findet sind auch nur Foren wie Winfuture, da muss man sich also an die MS Pressemitteilung, bzw. Brief an die EU halten.
 
@Kalimann: Dann hol dir irgend eine Linux Distribution, Schlaubischlumpf oder Linux Gentoo. Das dürfte genau das sein, was du wolltest. Oder noch besser du schreibst dein eigenes modulares Betriebssystem.....Gruß Cmdr Nemesis
 
Mein Gott, diese alberne Diskussion ist mittlerweile sowas von laaaangweilig geworden, ich fass es nicht. Irgendwie kann ich diesen haarspalterischen Mist wirklich nicht mehr hören. Die sollen Windows wie immer ausliefern, meinetwegen auch mit dem ollen Auswahlbildschirm, wenn denn jemandem dabei einer abgeht, und gut ist. Von der benutzten Browserversion wird wohl kaum die Zukunft der Menschheit abhängen, denn die ist eh absehbar... Außerdem sollte man sich mal bei den Normalo-Usern umhören. Wir führen hier seit Monaten eine reine Fachidiotendiskussion, für die sich der Rest der realen Welt nicht die Bohne interessiert, und von der auch außerhalb unserer Kreise niemand jemals irgendwas gehört hat. Und das ist gut so.
 
@Lastwebpage: (re:9) http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=MEMO/09/352&format=HTML&aged=0&language=EN&guiLanguage=en
 
Diese Verzögerung kann man sinnbildlich mit einem Hand aufhalten vergleichen. Höhere Beamte und EU-Kommisare sind nicht nur bestechlich. Sie erwarten, dass man sie bestechen möchte, sonst kommmt das einer Beleidigung gleich. Man fühlt sich gegenüber Kollegen zurückgesetzt, wenn man nicht in den erlauchten Kreis aufgenommen wird. Da ist noch nicht genug unter der Hand geflossen.
 
Ohha die da oben werden immer bekloppter.
die sollen sich echt mal um Ihre Scheisse kümmern.
Banken und die SPD sollten mal ueberwacht werden von den Verein,
und nicht wir kleinen normalen Bürger.
EU = Einheitliche Ueberwachung.
 
@djxside: Wer, wo oben? Jeder kann in eine Partei eintreten und sich als Volksvertreter bewerben.
 
Ganz klar, wer sein Betriebssystem erstellt und ausliefert hat das Recht über sein Produkt zu bestimmen. Daimler liefert doch auch keine BMW-Sitze mit Volvo-Lenkrad aus. Für mioch ganz klar, Opera als Rädelsführer kommt mir nie drauf und müsste sie Kosten dieser "Verwaltungsreform" bezahlen.
 
@Novalis69: Und was hat das nun mit dem gestzesbruch zu tun? Den es nunmal definitiv gibt?

Auf der einen Seite fordern sie alle, dass man die strom und ölkonzerne wegen ausnutzung einer marktbeherschenden dran kriegt. Aber bei Microsoft ist dass dann wieder nicht in Ordnung.

Wenn dann alle und nicht nur einzelne... Und wenn sich eine oder sogar mehrere Firmen benachteiligt fühlen, kann man nicht einfach augen zu machen, sondern muss einschreiten.

Verstehe nicht warum die EU wegen Verfolgung von strataten so unnötig angemacht wird, vor allem weil ohne die EU eben die Länder selbst einschreiten müssten....
 
@sebastian2: Das liegt daran, dass hier keiner versteht, was die eigentliche Tat und die daraus resultierende Folge ist, nicht mal "unsere WF-BWLer" können dem Folgen, wundere dich also nicht über diese Auto-Vergleiche.
 
Da muss ich mich reumütig und einsichtig OttONormaluser anschliessen. Es ist wirklich nicht einfach zubegreiffen. Es geht hier um Gesetze, die erstens nicht so alt sind und zweitens, gibt es dafür nicht zuletzt Spezialisten die sich mit teurem Geld für ihr Wissen bezahlen lassen, damit wir es auch begreiffen. Es gibt das menschliche Rechtempfinden, dass sich "meistens" mit den normalen Wirtschftsrecht deckt und es gibt eben die Wettbewerbsgesetze der EU die "manchmal" sehr schwer nachvollziehbar sind, aber immer noch Rechtens sind. Die wir alle zu respektieren haben. Ich glaube aber nicht, dass selbst diejenigen die in diesem Fall von Anfang an Recht hatten, dies rechtlich, faktisch nachvollziehen konnten. Sondern wohl eher zu begründen ist/war, dass die Angelegenheit zufällig ihrem persönlichen Rechtempfinden entsprochen hat. Ausgenommen er/sie ist Führsprecher für das Internationale und EU Wettbewerbsrecht. Da ich mich schon mal geirrt habe, bin ich in diesem Fall vorsichtig, aber es würde mich nicht wundern, wenn die EU das Auswahlsystem von MS nicht akzeptieren wird. Sehe persönlich keinen Grund dafür, lass mich aber gerne eines Besseren belehren. Habe auch den Anstand für meine Fehlansichten einzustehen, wenn man mir sachliche Gründe liefert.
 
@Rumulus: Ich hab gute Hoffnung, das sie es akzeptieren werden, kann mich aber auch irren. Reumütig brauchst du auch nicht sein, Fehler macht jeder, man muss nur bereit sein sie auch einzugestehen, das rechne ich dir übrigens sehr hoch an, denn es zeugt von Charakter. ,)
 
Das kann doch nicht wahr sein . Die sollen mal endlich eine Lösung finden , anstatt immer auf Ms rumzuhacken ,die sollen sich mal andere Sachen vorknüpfen und lösen , die in dieser Gesellschaft wichtiger sind als bescheurte Wettbewerbsregeln!
 
@pc_doctor: Jedes Gesetz ist wichtig...

Wie ich oben schon sagte, gibt es aber auch beim EU Parlament verschiedene "experten Gruppe" nur weil sich eine diesem Thema widmet, heißt das nicht das andere Themen "vergammeln"...
 
@sebastian2:
Gesetze sind wichtig. Aber wenn es zuviele Gesetze gibt, hat man immer weniger Freiraum. Das ist auch nicht ideal.
 
@Klartext: Welcher Freiraum wird dir denn in diesem Fall genommen? Vielen wird die Freiheit gegeben bewusst ein Produkt aus Vielen auswählen zu können, wo sie vorher gar nicht wussten, das es eine Auswahl gibt.
 
@OttONormalUser:
Denken und informieren !!!
 
@Klartext: Dann tu das! ,)
 
Jeder hat langsam die Schn... voll !
 
@pc_doctor: ... ich nicht ...
 
Ich bins langsam Leid, immer dieses gemotze an MS egal wie sie was verändern es ist nie richtig für die "liebe" EU. Naja jedenfalls ist meine Endscheidung jetzt gefallen. Ich werd mir die US Version Importieren. Da wieß ich dann genau was ich bekomme. "Es sei denn die EU will den Import der US Variante auh noch aufhalten".
 
@Koji: Aktuell ist es nur eine Überprüfung ob das ausreicht. Was ist dadran so schlimm, nochmal genau zu überprüfen ob es nun 100 % zum Gesetz passt?

Woanders wird das leider meistens vernachlässig...
 
EU: Schnauze halten und durchwinken, ich will meine Vista Installation ohne Hindernisse auf Seven upgraden können. Wenn nicht komme ich mit meinem Schweizer Sturmgewehr mal in Brüssel vorbei!
 
Eine Weltweite Umfrage zu diesem Thema wäre sicher interessant. Was wollen die Nutzer :-)
 
@Sydney: Tolle Idee, lassen wir doch immer die Bevölkerung Richter spielen, wenn jemand gegen ein Gesetz verstoßen hat.
 
@OttONormalUser:
Wäre garnicht so schlecht. Schließlich heisst es doch immer "Im Namen des Volkes". Dann sollte man auch in dem Sinne die Urteile fällen. Oder den Zusatz streichen.
 
@OttONormalUser: Wäre aber manchmal sinnvoller! Meine ich jetzt nicht pauschal, aber muss man wirklich für alles Richter und Gesetze haben? Schränkt dies uns nicht auch in unserer Wahl/Entscheidungsfreiheit ein?
 
@Rumulus: Manchmal ja, aber wo will man da die Grenze ziehen? Schau dich doch in diesem Fall mal um, man kann das ganze nur Beurteilen, wenn man sich (sehr) viel Hintergrundinformationen dazu beschafft. In dem Fall erhöht es doch sogar unsere Wahl/Entscheidungsfreiheit oder nicht? (Ich meine jetzt nicht dich oder mich, bzw. die, die das auch alleine können).
 
@OttONormalUser: Zugegeben, es erhöt in diesem Fall die Wahlfreiheit. Sehe darin aber gerade ein Paradoxum in unserer Diskussion. Wollen die Mesnchen in diesm Fall die Wahlfreiheit (auf diese Weise)? Sind diejenigen für die, die Wahlfreiheit gedacht ist, meine nicht diejenigen, die ihrem Browser selbst installieren können, überhaupt in der Lage die für sie die richtige Entscheidung/Wahl zu fällen, oder ist es eher eine Lotterie? Für jemanden der die verschiednen Browser nicht kennt und auch nicht weiss, dass er je nach Wahl selbt für die Sicherheit zuständig ist, sehe ich darin den Vorzug der Wahlfreiheit eher als Nachteil und Bürde an. Die Folgen dieser Wahlfreiheit könnten auch trastisch sein. Gerade einen Browser sollte man immer aktuell halten. Nun ja, die Entscheidung ist gefallen und weder ich noch du wissen genau wie es sich auswirken wird. Wir hoffen wohl beide, dass es besser kommen wird, als von mir zuerst gedacht war.
 
@Rumulus: An der Stelle sind wir dann wieder gefragt, denn ich sehe schon die Fragen aus dem Bekanntenkreis, welchen Browser man denn nehmen sollte und warum ,) Mittlerweile funktionieren aber die Updatemechanismen der einzelnen Browser auch recht gut, gebe dir aber insoweit Recht, sehe oft genug ungepatchte Rechner, obwohl diverse Hinweise dauernerven.
 
Die EU will mal wieder eine Extra Wurst für ihre tolle Märkte.. oO So werden die nächsten Europawahlen nicht mehr Beteiligung haben...
 
Was ich bei der ganzen Sache nicht verstehen kann ist, dass Apple solche Auflagen nicht gemacht werden. Wenn, dann gleiches Recht für alle. Und es gibt wirklich wichtigeres in der EU was es zu regeln gäbe, als so einen Quatsch. Was ich letztendlich für einen Browser benutze, entscheide immer noch ich.
 
Ja schon kurios, als Windows 7 E ohne IE noch ein Thema war, zeigte sich die EU auch eher skeptisch und unzufrieden, dann das Auswahlmenü, was die EU erst begrüßte und nun muss sie doch wieder prüfen :). Nachvollziehbar ist das für mich alles schon lange nicht mehr...
 
Ich verstehe bis heute nicht, was es die EU angeht, welche Browser oder was auch immer überhaupt vorinstalliert sein soll/darf. Es bleibt JEDEM doch selber überlassen, es später für sich zu ändern, wenn es ihm nicht passt. Wird eigentlich heute jeder irgendwie gegängelt? Das kommt mir vor wie bei den Netzsperren. Irgendwer setzt da so einen Schwachsinn in die Welt und jeder weiss, dass es totaler Käse ist, aber sie sind zu stolz das zu zugeben und reiten immer weiter drauf rum........
 
Einfach mal der EU sagen das Windows 7 vorerst nicht in der EU erscheinen wird. Dann mal schauen wie stark sie die fehlenden Steuergelder vermissen.
 
Ich halte mir die Ohren zu und mache "LALALAlalalaLALALA" und renne mit zusammengekniffenen Augen an der News vorbei...
 
@Hellbend: Heeeey wart auf mich......zu spät, schon weg :)
 
Langsam gehen mir beide auf den Kecks! MS _UND_ EU mit ihrem bescheuertem Machtgeplänkel!
Denn die einzigen, die darunter leiden werden, sind die Anwender in Europa! Sowohl durch Einschränkungen, als auch durch erhöhte Preise!
 
Irgendwie versteh ich die Eu nicht wirklich. Erst wollen sie das es ein Auswahlmenu gibt, dann lenkt MS ein und es gibt eins. Und dann reicht es nicht aus? Was wollen die denn nen Windows ohne IE aber mit allen anderen Browsern an Board? MS sollte Windows doch ohne IE und ohne Menu ausliefern.
 
Die EU ist wirklich ganz großes Kino...
Deshalb habe ich mich dieses Jahr auch der Wahl entzogen.
(und innerlandes wird die Piraten-Partei schon aus Protest gewählt!)
Wenn ich alleine an diesen ganzen Schwachsinn mit den Glühbirnen denke. Ok, wir haben bald nur noch Energiesparlampen, aber sind die wirklich wirtschaftlicher=? Sage nur Quecksilber = Sondermüll...
Und ja, war auch ne gute Idee den Standart für Verpackungsgrößen von Lebensmitteln zu ändern- geschweige denn dass wir jetzt gepanschten Wein trinken dürfen. Danke EU!!!
Die Krönung überhaupt ist aber, dass man sich erst mal durch einen undurchsichtigen Dschungel bewegen muss, wenn man sich per Mail bei der "tollen" EU für irgendetwas beschweren möchte.
Und dann muss man auch noch in gepflegtem Englisch schreiben, da unsere EU-Politiker anscheinend nicht der deutschen Sprache mächtig sind. Einfach lächerlich...

Genau wie Opera... :)
 
@Willimane: Ich kenne jemanden, der sich auf Deutsch beschwert hat und auch eine Deutsche Antwort bekommen hat. Es ist nicht alles toll, was die EU macht, aber man kann doch nicht eine ganze Institution anhand ein Paar absurd erscheinender Gesetze in Frage stellen.
 
@OttONormalUser: Vernüftige Ansicht. Es ist sicher nicht alles falsch was die EU macht, manchmal kommt auch was vernüftiges raus. Die EU ist noch sehr jung und hat noch nichteinmal eine akzeptierte Verfassung. Lassen wir doch der EU die Zeit die sie braucht. Sowas entsteht nicht einfach in ein paar Jahren. Bis sich alles eingependelt hat vergehen Jahrezhente und erst, wenn die EU eine Verfassung hat, können Gesetze auch vernüftig erarbeitet werden.
 
@Rumulus: Vor allem muss man mal sehen, das alle EU Länder bestimmte Gesetze/Richtlinien haben, die nun EU weit vereinheitlicht werden müssen, das ist mit Sicherheit keine leichte Aufgabe, und es kommt dann auch mal zu Fehlern oder absurd erscheinenden Regelungen.
 
@OttONormalUser: Da gibt es auch uns Schweizer, wir haben ja einen Sonderstatus. Wir können zum Teil ohne dass wir der EU ahngehören mitreden und Wünsche anbringen, worin die EU auch Rücksicht nehmen muss. Das Ganze ist viel kompilzierter als viele meinen.
 
@Rumulus: Um dies zu können, bezahlen die Schweizer ein Menge Geld an die EU.
 
@IT-Manager:
Die Deutschen zahlen aber immer noch das meiste. Und als Gegenleistung gibts einen blauen Brief.
 
Yeah, Operaflame-News, auf WF und die Kommentartrolle ist halt Verlass.
 
@ OttONormalUser

Nur noch so BTW:

http://www.welt.de/wirtschaft/article2111197/Kruemmung_der_Gurke_wird_weiter_penibel_geregelt.html

Ein Gurken-Laden eben...
 
@Willimane: Hast du den Link auch gelesen? Die EU wollte es abschaffen, aber die meisten Mitgliedsländer nicht. Es ist für Aussenstehende immer einfach etwas ohne Hintergrundwissen ad absurdum zu führen, nur weil es sich so anhört. Aber danke für den Link.
 
Es wird Zeit, dass kein OS mehr mit einem Browser ausgeliefert werden darf!
 
Lol! Als wenn es keine anderen Sorgen auf der Welt gäbe...
Echt arm... Sry!
 
Hi, ich frag´ mal in die Runde: Kennt jemand überhaupt eine Firma im Businessbreich mit mehr als 500 Rechnern die nicht den IE nutzen?
Ich nicht! Firefox und Co. sind nur für die Freaks, die glauben damit Sicherheit zu bekommen, aber der Glaube daran hilft ja bei vielem. :)
 
@IT-Manager: Die Bezeichnung Freak dafür ist fast noch geschmeichelt und auch die meisten Firmen unterhalb 500 nutzen selbstverständlich den IE. MfG
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles