Nikon bringt kompakte Digitalkamera mit Projektor

Foto & Digitalkameras Nikon hat eine neue kompakte Digitalkamera vorgestellt, die mit einem eingebauten Projektor ausgerüstet ist. Sie soll so das Betrachten der Aufnahmen in einem größeren Format ermöglichen. Das eingebaute Display ist dafür angeblich aufgrund seiner ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@[pr0trate]: weit ists nicht mehr bis zur eierlegenden wollmilchsau :-)
 
Habe ich doch gestern schon was gelesen da drüber....
 
@Klitschko: wayne...
 
geniale erfindung! das haben bald alle digicams
 
Da wird man aber immer das Ladegerät dabei haben müssen, - sonst wird es wohl ein kurzer Spaß mit dem Projektor.
 
Sicher interessant um Abends nach dem Cocktailabend noch schnell ein paar Fotos mit seinen Freunden anzuschauen. Allerdings darf sich dies nicht zu sehr auf das Gewicht der Kamera niederschlagen.
 
mit 429 dollar ist es eh nicht so teuer, wie ich es mir vorgestellt habe... mich wundert nur, dass diese technologie zuerst bei den handys eingesetz wurde
 
@MF333: Es wundert dich, dass es NICHT zuerst bei Mobiltelefonen eingesetzt wurde. Gell?
 
@StiXX: Handy ist schon richtig, War glaube ich zur CeBit letztes Jahr.
 
Einfach nur LOL. Mit 640x480 auf 40 Zoll. Aber das ist nur der Anfang
 
@LostGhost: Besser als betagtes PAL! PCO
 
@LostGhost: Haste gedacht ein Röhrenfernseher dieser Größe hat mehr Zeilen?
 
@LostGhost: Wollt auch grad sagen, bei 40 Zoll versursacht 640x480 Augenkrebs
 
Ich lebe in der stillen Hoffnung, dass hierdurch irgendwann einfache Projektoren möglich werden, bei welchen man sich nicht adlig bezahlt, nicht sauteure Lampen nachkaufen muss und die für den "normalen Hausgebrauch" reichen. Einfach mal einen Urlaubsfotoabend in der "Hemdtasche" zu haben, ist doch cool hoch 10! Wenn die Fotoleistung der Cam stimmt, ist sie imho nicht zu teuer. PCO
 
@pco: von Texas Instruments (?) gibts sowas schon seit ca. 1 Jahr, war hier in den News (war glaube ich im Handy integriert)
 
Also inovativ ist das schon, wobei 1. die Auflösung des LCOS mit 640x480 Pixel eh nur für etwa max. 19" Bilddiagonale reicht sonst wird das Bild "klötzig" (siehe doch Youtube Videos) 2. Wahrscheinleich wird nur 1 LED als Lampe eingesetzt und die bei Tageslicht garnicht und selbst bei Dammerungslicht nicht ausreicht um ein vernüftiges Bild darzustellen. Dazu mus man dann schon den Raum ganz abdunkeln. Das sieht man doch an hochmodernen LED Beamern deren Helligkeit auch nur in abgedunkelten Räumen genügt. Und da die einstellung der Bilddiagonale nicht über eine Objektiv erfolgt sondern über den Abstand des Beamer/Projektor zur Projektionswand geht bei mehr Bildiagonale immer mehr Lichstärke verloren. Ich sehe das eher als Spielerei als das es ernsthaft Sinnvoll ist. Um die Lichtstärke zu erhöhen mussen mehrere LED´s verbaut werden. Als nächstes werden die LCOS Chips größer mit mehr Pixel und schon ist es keine Pocket Camera mehr und wird auch mehr kosten, logisch
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen