Bing: Microsoft-Suche als Helfer für Web-Betrüger?

Internet & Webdienste Microsofts neue Suchmaschine Bing stellt nach Auffassung von Verbraucherschützern einen idealen Nährboden für Betrüger dar, die versuchen, über das Internet gefälschte Medikamente zu vertreiben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht nur das. Auch wenn man Programme sucht, sind die Hersteller-Seiten meist weit hinten. (zumindest so weit ich Bing getestet hab) Da besteht die Gefahr, dass der DAU sich da schnell mal nen Virus runterlädt oder auf ne Bezahl-Seite kommt...
 
@sibbl: Kann ich jetzt aber nicht bestätigen, mit Bing komme ich um einiges schneller zu der Herstellerseite der Software die ich suche, als mit Google. Bei Google lande ich zuerst immer bei Ebay und Co. (Drittanbieter)!
 
@Ruderix2007: das varriiert irgendwie recht stark, manchmal finde ich bei google absolut garnichts vernünftiges, dafür bringt bing mir gute ergebnisse und manchmal ist es auch genau anders herum. zZ benutze ich beide suchmaschinen parallel. bei den herstellerseiten ist mir das auch schon aufgefallen. in einigen wenigen fällen ist mir bei Bing aber auch aufgefallen das die herstellerseiten erst so der 3. oder 4. sucheintrag sind - scheint aber wohl eher die ausnahme zu sein.
 
@Ruderix2007: Das kann ich auch nicht bestätigen, bei mir sind beide Suchmaschinen gleich auf, wie es DOCa Cola schon beschrieben hat. Bing bringt mich halt oft zu den Englischen Seiten, Google zu den Deutschen. Bsp. Flashplayer.
 
@OttONormalUser: Dies mit den englischen Seiten kann ich auch bestätigen. Ein Kollege von mir hat desewegen bei MS nachgefragt, die Antwort war kurz aber nachvollziehbar. Die Bing Suche ist noch nicht für alle Länder optimiert und freigegeben, selbst wenn man Bing.de umstellt, läuft im Hintergund immer noch US Version, darum auch diese Ergebnisse. Soll aber angeblich in den nächsten Wochen auch in der EU angepasst werden und für alle sämtliche Funtkionen freigeschalten werden. Ich muss zugeben, dass ich davon zuwenig verstehe und mich halt nur auf meinen pers. Eindruck und auf Aussagen von Dritten verlassen kann. Warten wir es ab............
 
@Ruderix2007: stimmt, Bing ist derzeit noch nich so eBay verseucht wie Google. Mal sehen, wie lange das so bleibt.
 
@Ruderix2007: Das hab ich mir fast gedacht, trotzdem Thx. für die Info.
 
@chronos42: Für Goolge gibt es einen Filter, der "alle" Ebay und Co. rot kennezichnet. Bekannte Betrügersetien werden damit gar nicht mehr angezeigt. Finde ich sehr hilfreich, hier kannst du ihn runterladen, geht auch mit Fx und IE:http://www.filtertechnics.de/gf2/
 
na dann bin ich ja mal gespannt, wie das dann bei google ist.
 
Ja und bei Google ist das anders, wenn man nach Viagra oder Cialis sucht oder was
 
Man muss aufpassen was man über illegale Medikamente sagt... nachher geht das Gerücht um dass Michael Jackson seine Medikamente über Bing gefunden hat... [/dummes Gerede]
 
@BlackFear: definitiv nicht lustig. Last ihn doch wenigstens in ruhe sterben.
 
@BlackFear: Dummes gerede muss auch mal sein, gestern hat meine Freundin gesagt "hey Schatz Michael is im Fernsehn" darauf hab ich auch nur geantwortet "muss nen Video sein, der is Tod", also von daher passt das schon. Is eh gefasel was keinen interessiert dieser Artikel.
 
@Blub.: Wie, - der stirbt immer noch ? - Ich dachte der wäre bereits tot.
 
@Blub.: Du meinst wohl "in Frieden ruhen", weil gestorben ist er ja schon.
 
Klingt irgendwie so dass MS bei jedem der Werbung für Medikamente schaltet überprüfen sollte, ob die Angaben der Firmen stimmen.
 
Bing der Suchanbieter/Dealer Ihres Vertrauens ^^'
 
so ein Schmarn - Doping Mittel die nicht nachweisbar sind findest du überall, bei allen Suchmaschinen...da eine vor den Pranger zu stellen ist lächerlich. Schönen Beitrag gibt da aktuell von Monitor.
 
Also im Gegensatz zu einem anderen großen Web-Service-Anbieter und Anbietern von Messengerdiensten, reagiert MS relativ rigeros und schnell wenn man auf "report abuse" klickt, oder E-Mail Spam meldet. Da landen z.B. relativ schnell ganze Domänen im Server-Spam-Filter von Hotmail oder man ist seine LiveID sehr schnell wieder los.
Wie schnell MS auf Spam, Betrug usw. in den Suchergebnissen reagiert weiß ich zwar nicht, aber wenn das so geht wie bei anderen Angeboten von MS, halte ich die Aussage für fragwürdig.
 
is denen doch egal, hauptsache die kasse klingelt.
 
Sogesehen ein Sinnfreie "Studie". Ich kann auch via Google Torrent Dateien finden von neuen Spielen, Filmen usw. Ich kann via Bing einen Auftragsmörder finden und bei Yahoo findet man auch illegalen Kram. Und bei allen 3 wird es nicht wenig sein. Genauso Suizid Anleitungen. Und bei jeder suchanfrage kann ich über eine Seite stroßen die einen illegalen Hintergrund hat. Selbst wenn man nach "Wattebäuschen" sucht.
 
Vielleicht wird bald dann ja Dr. House für Bing. *g*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!