Microsoft: Tastatur und Maus mit Windows 7-Support

Peripherie & Multimedia Der Software-Konzern Microsoft hat ein neues Paket aus Tastatur und Maus vorgestellt, das speziell verschiedene Features des neuen Betriebssystems Windows 7 unterstützt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht nice aus, 55,5864562 Euro ist auch ein guter Preis für beide Peripherie Geräte. Hätte ich keinen MAC, würde ich mir sogar vielleicht sowas kaufen für ein Windows 7 system. Auf Arbeit wird zurzeit noch eine Logitech G11 benutzt ,-)
 
@TonyMontana: wie siehts denn mit der G11 unter 7 aus? Läuft die?
 
@TonyMontana: Kostet in D lt. Amazon 71,99 € und ist zum 7. Sept. vorbestellbar... Also fast der Dollar-Preis in €. Trotzdem ein ganz schönes Set.
 
@TonyMontana: Also ich habe Logitech-Hände^^ Nee, also sieht ja ganz schnieke aus aber mit diesem Schnick-Schnack an Funktionen den Usern 79,95 Dollar aus den Rippen leiern, dazu gehört glaub ich mehr, wobei der Preis ja noch verträglich ist.
 
@fazeless: ja klaro läuft die, gehen alle Tasten problemlos.
 
@TonyMontana: und wieso schreibst du Mac "MAC" ? Meinst du etwa das MAC-Verfahren oder die MAC Adresse? Laut Wikipedia gibt es noch 12 andere Begriffe für MAC, weswegen ich ein wenig verwirrt bin.
 
@pluiert: genau, er hat eine Mac-Adresse, darum braucht er auch keinen PC mehr. Ist doch logisch...
 
@pluiert: puh das war aber hart kluggeschissen^^
 
@pluiert: jap mein Mac book pro hat auch einen MAC adresse. Und sogar mein XBOX 360 Controller hat eine MAC adresse stell Dir das mal vor.
 
@K!ll3R: Ist er denn dann über WLAN oder über Kabel mit seinem Netzwerk verbunden? *kopfkratz*
 
@TonyMontana: das BS ist vom Ursprung eigentlich kein MAC denn so heisst es nähmlich nicht .
 
@TonyMontana: Ui, nach einer so sinnvollen Diskussionskette, merke ich mir den Beitrag hier vor um Werbung zu schalten.
 
@TonyMontana: ich habe einen Gateway auf dem win7 läuft XD
 
@Re4per: das alles Bluetooth Geräte auch eine Hardware ID haben, die wie eine MAC-Adresse aussehen kennst du wohl nicht?
 
schade das die nicht mal in Richtung Apple gehen, mit dem Design.
 
@RoyalFella: Apple-Design am Windows System - bah! Dann lieber 'ne Triumph-Adler mit wechselbaren Kugelkopf.
 
@RoyalFella: Die Apple Tastaturen und Mäuse sehen aber auch nur gut aus, ergonomisch ist was anderes...
 
@K!ll3R: die mäuse sind auch nich so wirklich toll zu bedienen (zumindest nicht die, wie wir sie in der berufsschule haben)
 
@shadow-1991: Wenn du die Applemäuse meinst, die sind echt scheisse. Der Scrollball oben funktioniert ständig nicht und die rechte Maustaste funktioniert nur wenn man die Maus nicht mit den Zeigefinger berührt. Zudem liegt sie noch sehr bescheiden in der Hand.
 
@RoyalFella: Ich mag auch nicht die bis ins kleinste Detail ausgeformte Mäuse. Mit der Mighty-Mouse habe ich keine Probleme - auch nicht mit dem Scrollball. Der hat mir schon gute Dienste geleistet. Und an die flache Tastatur habe ich so gewöhnt, dass es mir schwer fällt, an einer mit normalen Taste rumzutippen. (Geht mir auch dort, wenn einer eine alte Apple-Tastatur hat.) Fazit: ich möchte beide Sachen nicht mehr missen.
 
@K!ll3R: der Ball funktioniert schon soweit. Mein Problem sind mehr die Tasten, wenn man sie vorn drückt, kann man sich nie sicher sein ob man jetzt die rechte oder linke Maustaste drückt. Am bessten man drückt nicht mit den Fingerspitzen sondern viel weiter hinten und da noch so weit wie möglich an der Seite ......... Diese "-" wieder ... wenn ihr andere Erfahrungen habt is doch gut, ich kann aber nur von meinen ausgehen [so jetzt sind mal noch eine Satzzeichen hinzu gekommen]
 
@tk69: Hat halt jeder so seine vorlieben. Ich bin immer froh wenn ich abends wieder an meiner Logitech-Kombo vorm PC sitzte, nachdem ich den ganzen Tag bei der Arbeit am Mac gesessen habe.
 
@shadow-1991: Bitte, bitte, such das Komma auf deiner Tastatur. Deinen Text hab ich immer noch nicht verstanden, weil du alles kreuz und quer schreibst und das komplett ohne Interpunktion. Beim nächsten mal will ich Schadenersatz... :)
 
@shadow-1991: Bitte, bitte, such das Komma auf deiner Tastatur. Deinen Text hab ich immer noch nicht verstanden, weil du alles kreuz und quer schreibst und das komplett ohne Interpunktion. Beim nächsten mal will ich Schadenersatz... :)
 
@Knarzi: punkt punkt komma strich fertig ist das Mondgesicht ^^. Ok für dich werde ich versuchen mir Satzzeichen anzugewöhnen und sogar noch GROSS und kleinschreibung ok ^^? Mit Schadenersatz kann ich leider nicht dienen, wie du selbst gesehn hast kann ich mir nichtmal Punkte und Kommas leisten :-(
 
sry nix für mich.
 
wahnsinn andere machen extra teuer nen Microsoft Certified Desktop Support Technician und hier is das in die maus-tastatur-kombo schon eingebaut^^ gibts die auch in aero-transparent und zwar die farben, die auch zur auswahl unter win7 stehen? spaß beiseite, etwas mehr mut zu farbe könnten aller vertragen...
 
@Fallguy: is aber schwer da die mitte zu finden das es nicht kindisch aussieht ....... da nimmt man eben lieber weiß und schwarz das schlichte gefällt der breiteren masse
 
@shadow-1991: Wie wäre denn die lösung von Roccat? Einfach Leuchtbänder rund um die Tastatur und jeder kann sich über die Software die gewünschte Farbe einstellen.
 
@tommy1977: an sowas hab ich auch gedacht, gut bei ner wireless sicherlich nicht so batterieschonend aber naja. oder wechselcover :)
 
@Fallguy: Ja gut, wer auf ne wireless Wert legt, für den ist das nix. Bei Roccat bezieht sich das allerdings auf die Maus und die sollte für mich als Zocker schon ein Schwänzchen haben.
 
Seltsame Produktvorstellung.. Programme kann ich auch mit meiner 5-Euro-Tastatur unter XP per Shortcut starten und mit ALT+TAB durch geöffnete Fenster navigieren (ok, unter XP braucht's für Thumbnails zb TaskSwitchXP, aber das liegt ja am BS und nicht an der Tastatur.).
 
@lutschboy: Hier wird von komfortabel gesprochen und nicht von Zweckerfüllung. Nicht jeder ist so versessen drauf, seine Finger für ein paar Shortcuts zu verknoten oder diese erstmal entsprechend zu konfigurieren. EDIT: Du hast wirklich ne 5-Euro-Tastatur? Du tust mir leid. :o)
 
@tommy1977: Ich brauch dir nicht leid tun, ich komm mit billigen Tastaturen sehr effizient und unproblematisch zurecht. Ist halt alles Geschmacks- oder Gewöhnungssache. Ich fänd es für mich auf jeden Fall unkomfortabler irgendwo am oberen Rand der Tastatur nach dem richtigen Knopf zu suchen (der auch noch mit der Taskleiste abgeglichen werden muss bzw sich leicht verändert durch Installationen die nicht fragen und einfach neue Verknüpfungen anlegen und ähnliche Probleme) als dass ich einmal etwas konfiguriere und dann einfach zb STRG+NUM5 drücke um ein fest definiertes Programm zu starten. Und das ist echt keine große Fingerverrenkung. 50 Euro investier ich jedenfalls lieber in Hardware die mir mehr Nutzen bringt. Für mich sind Tastaturen und Mäuse so ab 15 Euro einfach nur Teenie-Rumgepose, Makros und Shortcuts krieg ich auch sehr effizient auf Standardeingabegeräten hin - "Kreativität" und Erinnerungsvermögen natürlich vorrausgesetzt.
 
@lutschboy: Sehe ich ähnlich, für Windows7-Taskbar-Overload jetzt auch noch die passende Tastatur mit Taskbar-Overload-Knöppen. Und dann nur 60 Öcken für sooo viel Komfort. BTW: An meiner jetzigen MM-Tastatur (war beim Rechner dabei) nutze ich auch nur den Browser-Knopp (oben links) und den Mute-Knopp (oben rechts) gelegentlich. Bei den 17 anderen Knöppen ist mir jedesmal die Sucherei viel zu umständlich. Also kann ich deinen Tastatur-Purismus durchaus verstehen.
 
@lutschboy: sehe ich genauso. bis jetzt bin ich mit alten gebrauchten tastaturen von anderen leuten super ausgekommen. ich kauf mir doch nich für XX€ irgendeine highend gamer tastatur die im endeffekt den nutzen einer 0815-Billig tastatur gleichkommt. genauso bei mäusen. ich bin mit 15€ mäusen bis jetzt super ausgekommen aber die achso tollen Razor mäuse liegen in meiner hand wie nen haufen scheiße.
 
@lutschboy: Den ersten Teil lass ich mal so stehen. Ab dem Satz mit dem Rumgepose muss ich entschieden widersprechen. Ich wüßte nicht vor wem ich mit teurer Hardware posen sollte (außer auf unserer jährlichen LAN-Party bekommt meinen PC niemand zu Gesicht) und zweitens bin ich mit knapp 32 Lenzen aus diesem Alter längst raus. Ich weiß es eben nur zu schätzen, dass ich auf meiner G15 separate Funktionstasten habe, die ich nach meinem Guste belegen kann. Der Rest, der mich zum Kauf überzeugt hat, sind Dinge wie das Display, die Beleuchtung, die allgemeine Haptik und extrem gute Verarbeitung und Haltbarkeit der Tastatur. Sicher mag das für dich Quatsch sein...du scheinst aber auch kein Zocker zu sein.
 
@Predator92: Für die Büroarbeit und dergleichen gebe ich auch nicht mehr als 20 Euro aus. Fürs Zocken sollte man sich allerdings schon eine Maus kaufen, die ergonomisch der eigenen Hand angepasst ist und da gibt es riesige Unterschiede. Da kann eine Copperhead & Co. schon mal in der einen oder anderen Hand wie ein Haufen Fäkalien wirken. Dafür ist dann vielleicht eine Logitech- oder Roccat-Maus besser geeignet.
 
@tommy1977: Oh, doch, ich bin Zocker.. aber eher die gemütlichere Sparte, Wirtschaftssimulationen und so :D Und wie gesagt - Makros für Spiele kann ich auch auf normalen Tastaturen einrichten und benutzen. Ich will ja aber auch garnicht alle Nutzer von diesen GXX-Keyboards runtermachen - wenn man mir eine schenken würde, fänd ich diese sicher auch nicht übel. Wenn man die Tasten wirklich konfiguriert und nutzt hat die sicher ihre Daseinsberechtigung die über bloßes Rumgepose hinaus geht. Aber da ich für gewöhnlich grade beim spielen meine Augen doch lieber auf dem Monitor denn auf dem Tastaturdisplay habe wär das halt für mich eher nichts - und zusätzliche Tasten vergrößern nur die Tastatur, lassen einen suchen, lenken ab, bilden die "Gefahr" sich zu verdrücken. Und die Haltbarkeit - naja, ich hatte noch nie 'ne Tastatur in meinem Leben die kaputt gegangen ist. Ich denke auch dass grade eine Billigtastatur ohne 300 Tasten und anfällige Monitore und Elektronic wie Dioden und so ein Käse wesentlich länger lebt als diese Hightech-Monster - was soll denn bei einer Standardtastatur schon kaputt gehen. Und ich könnte zig neue billige Tastaturen kaufen bevor ich den Preis einer einzigen GX erreiche. Also wenn man das Geld hat für sowas - jeder wie er will - aber prinzipiell find ich gibt es keine schlagkräftigen Argumente für eine teure Tastatur, der Firlefanz lenkt eher ab denn er hilft - muss aber zugeben dass ich so eine Tastatur nie lange benutzt habe und mich insofern auch täuschen könnte.
 
@lutschboy: OK...du bist eher Simulationsspieler...das ist der Grund, warum du eine teurere Tastatur wahrscheinlich wirklich nicht brauchst. Wenn du aber eher im Shooter-Genre unterwegs bist, weißt du einen stabilen und präzisen Tastenanschlag zu schätzen. Die Haltbarkeit offenbart sich auch nur unter Extrembedingungen wie dem Traktieren von "WASD". Diese Tasten haben jetzt noch das gleiche Feeling bei mir wie am Anfang, sind also nicht ausgeleiert oder dergleichen. Bei "Billigtastaturen" hatte ich das Problem, dass häufig beanspruchte Tasten geklemmt haben oder gar ausgefallen sind...aber wie gesagt, ist auch von Genre abhängig.
 
Die "Taskbar Favorites" habe ich auch...[Windows] + 1-9
 
Ich hab bisher nur gute Erfahrungen mit Microsoft Hardware gemacht. Logitech ist nicht so mein Fall. Was mich an meiner jetztigen MS Tastatur stört ist der Lautstärkeregler, die Taste ist so schwergängig :P
 
@Marwin: Hatte früher auch einiges von MS, bin dann aber auf Logi (G15 blue) und Roccat (Kone) umgestiegen, da sich MS zum Golf unter den Peripheriegeräten entwickelt hat...solide aber stinklangweilig. Außerdem legt man als Spieler sowieso ein wenig mehr Wert auf die passende Ergonomie und ein klein wenig auffälligen Schnickschnack. :o)
 
@tommy1977: ich leg keinen wert auf GEKAUFTEN auffälligen schnickschnack und zocke mit ner uralten apple tastatur bzw. jetzt mit ner noch älteren cherry (13jahre alt oder so). aber in games hab ich damit absolut keinen nachteil.
 
@Predator92: Eben, DU nicht. Ich mag das, wenn es auch was fürs Auge gibt. Und wenn du in Games keinen Nachteil hast, solltest du vielleicht mal gegen richtige Spieler spielen. Ich hatte bis vor einigen Jahren auch noch deine Einstellung zum Thema...bis mich eine LAN-Party eines Besseren belehrt hat.
 
Naja, meine derzeitige Microsoft-Tastatur hat sich ziemlich schnell ausgenudelt (Digital Media Keyboard 3000). Aber das liegt wohl eher an mir :D
 
@Pac-Man: hmmm net unbedingt. meine hats auch nur 2 monate mitgemacht. die G15 shcon wesentlich länger, obwohl gebraucht von nem kumpel übernommen :)
 
Als Microsoft vor einer gefühjlten Ewigkeit die Multimediatasten auf Tastaturen eingeführt haben, hat es Jahre gedauert, bis Linux nachgezogen hat. Bin mal gespannt, wie lang solche Sachen auch unterstützt werden.
 
@Kirill: Ach die "Firma" Linux stellt neuerdings auch Tastaturen her? Interessant, äusserst interessant. Ich bin regelrecht begeistert über diese freudige News, an der du uns teilhaben liesest.
 
@tekstep: ja die kaufen im großen stile tastaturen auf, überkleben sie windows-tasten mit pinguin-stickern und verkaufen die dann. ziel ist es, eine verbreitung von 70% unter allen computer-nutzern zu erreichen. noch dazu nehmen sie einen großteil der aufgekauften tastaturen und hinterlegen per unter windows kaum aufzufindende command-line-scripts für die windows-taste die befehle "install bundestrojaner" und "open all ports as wide as possible". diese verkaufen sie dann unter dem decknamen cherry wieder an den handel. manche tastaturen nehmen sie auch komplett auseinander, bauen sie in designgehäuse, hinterlegen jede zweite taste mit dem befehl "play stupid funky sounds" und verkaufen sie an mac user. also das weiß doch jeder.
 
@MaloFFM: Dein Kommentar schreit ja förmlich nach einer Art Abwrackprämie für alte Eingabegeräte. Vorsichtshalber! :)
 
@noComment: liest du aktuelle nachrichten? frag nicht, was die pinguine da im großen stil draus machen würden... ^^
 
Wieder so ein großer Bollo-Humpen... :-(
 
NAJA... 1) Also ich hatte früher die G15, jetzt die MS 4000 und die Logitech MX Revolution. Also jede Menge Zusatztasten. Um ehrlich zu sein verwende ich nur +/-, Mute Lautstärke auf der Tastatur und Seitenanfang/Seitenende bei der Maus. Für den Rest verwende ich die Maus auch wenn mir die Zusatztasten auf der Tastatur und Maus sicherlich einiges an Zeit sparen würden. 2) bei der Windows-Taste kenne ich spontan nur WIN+E und WIN+L (letzteres auch nur von Arbeit). Ich kann mir das leider irgendwie nicht merken.
2)MS Hardware. Finde ich persönlich gleich hochwertig, oder sogar besser als Logitech, die Software hat auch nur kleinere Macken. (Da finde ich Logitech besser). Nur bitte keine schnurlose Tastatur! Ich beobachte aber leider das sowohl MS als auch Logitech einige interessante Produkte nur in diesen Schnurlospacketen anbieten. :(
 
nicht schlecht... leider funk
würds mir ja kaufen wenns kabelgebunden währe, aber funk ist einfach nur nervig
 
@darkangel88: in gewisser weise hast du recht, hatte mit meiner Maus von Microsoft nur probleme mitm Wlan, da die im selben Frequenzbereich gefunkt hat, ist direkt wieder zurückgewandert und geld zurück verlangt. aber sonst ist funk ne angenehme sache falls man mal nicht direkt vorm pc sitzen will und trotzdem volle kontrolle außerhalb der kabellänge haben will...
 
Off-Topic, aber interessant: Unter "http://blogs.zdnet.com/BTL/?p=22006" gibt's einen Benchmark zw. XP, Vista und 7. Windows 7 schlägt Vista u n d XP in allen Belangen, bis auf einen Spielebenchmark, wo erstaunlicherweise Vista (!?!) am schnellsten war. Mäuse und Tastaturen waren da aber kein Thema, Hardwareunterschiede gab's nur zw. Lowcost (Atom-CPU), Mobile und High End.
 
@departure: herzlichen glückwunsch die news des tages-.-
 
letzten endes entscheidet bei mir eigentlich nur der Tastenanschlag, aber vom Design her finde ich die Tastatur durchaus gelungen. Leider bin ich dann doch wohl etwas altmodisch und bevorzuge ein Kabel.
 
Hier gabs schon wieder allerhand Zensur! Grausam! Schlimmer als in China!
 
is auch nur wieder son versuch die leute auf ner marke einzuchwören und nur einem betriebsystem. sieht nicht besonders schön aus und der nutzen ist wohl auch eher fragwürdig.
 
Ich zimmer in einem Jahr ne Tastatur "weich". Da muss neu neue her. Am kürzesten lebte (man höre und Staune) ein Logitech Wireless Desktop, der Microsoftsche Mediadesktop fing schon nach wenigen Monaten an zu klappern. Am zufriedensten war ich bisher mit Genius Slimstar Solargize 810. Für 30 Euro Maus + Tastatur kabellos und kratzfest. Davor hatte für ein Jahr eine Slimstar 300. Auch eine sehr gute Tastatur, welche noch "lebt" und nur wegen des störenden Kabels ausgetauscht wurde. Die Maushersteller habens bei mir schwer. Ich bin Linkshänder. PCO
 
das mit der weichen Unterflaeche fuer die Handgelenke hoert sich gut an und koennte ich gut gebrauchen neben meiner Laptop Tastatur, wenn sie wirklich so leise ist. Die Maus ist mir eigentlich fast egal, werde wohl eher mal nach was anderem umschauen, da ich schon ne einfache Maus habe und die auch vollkommen ausreicht.
 
@StefanB20: ja das wird das selbe Material sein wie bei meiner 4000 von MS. Wei soll ich das beschreiben? ist eben so eine dünne Schicht weicher Kunstoff. So ähnlich wie die Unterseite einer Mausmatte, nur fester. Auf jeden Fall viel angenehmer als das harte Plastik was viele andere Tastaturen haben. Im Gegensatz zu anderen Tasturen ist diese Handauflage auch nicht abnehmbar.
 
generelle Frage (nicht Microsoft basierend): warum muss eine Tastatur/Mouse 9 m oder mehr an Reichweite haben? Da sieht man auf einem 24 Zoll Monitor eh nix (größere eher auch schlecht bzw. wird weniger als Monitor am PC momentan genutzt). Das bedeutet doch nur erhöhter Strombedarf (Akkus schneller leer) und die Sicherheit (abhören) wird dadurch auch vermindert (Verschlüsselung oft nicht vorhanden oder mangelhaft).
Zudem: warum gibt es nicht mehr Bluetooth Mäuse/Tastaturen für Windows und Mac?
Viele neuere PC/Notebooks haben doch nun Bluetooth. Ich mag keinen USB Port (für den Empfänger) dafür verschwenden.
 
@zivilist: günstige lösung halt mit IR. freund von mir nutzt es für sein mediacenter, einige meiner kunden haben plasmas an der wand hängen und mouse + keyboard liegt aufm konferenztisch davor. naja und IR abhören... weiß ja nicht wie das technisch ist, glaub aber das macht keiner :D
 
Na, da muss MS wieder etwas Hardware verkaufen, da eine Softwarefirma mit ihrer Software nicht genug verdient und die Hardware der Software anpasst" oder umgekehrt?. Was soll ich mit den vielen Zusatztasten, die kann ich mir eh nicht merken. Es reicht schon wenn die SPACE und die Enter Taste immer kleiner werden und ich beim Schreiben auf die falschen Tasten komme. Mich stört schon diese Windows Taste und die Taste für das Menue, ohne die man keine gescheite Tastatur mehr bekommt und sich alles nur um Windows dreht. Oder die CapsLock, die ich bei jeder Tastatur mechanisch verriegel die dann auch in Windows gegen unbeabsichtigtes feststellen überprüft wird. :-) Ich benutze lieber eine echte Lasermouse, die geht auf allen Untergründen und nehme eine einfache Tastatur dazu. Da kann ich auch jedes Teil einzeln tauschen, wenn was defekt ist.
Aber für die Mauseschubser und Leute, die nicht 2 Tasten auf einmal drücken können und MS was verdienen lassen wollen, für die ist das genau richtig. Bei denjenigen die nur noch 1 Finger haben ist das genial, die brauchen jetzt wenigstens nicht mehr mit den Füßen über der Tastatur zu hängen. Vieleicht bundelt MS ja die Tastatur mit Win7.
 
Ich finde die Diskussion über eine solche Tastatur/Maus Kombination wirklich lächerlich. Im Grunde genommen wird jede Tastatur und Jede Maus vom Betriebssystem problemlos als HID (Human Interface Device) erkannt. Dies gilt sowohl für Windows, Linux, als auch Mac. Jedes dieser Systeme bietet beim Tastatur- oder Maustreiber die Möglichkeit, zusätzliche Tasten über eine sog. Hook-Funktion in den bestehenden Standard HID Treiber zu integrieren. Die Standardfunktionen stehen daher bei jedem Betriebssystem immer zur Verfügung. In meinen Augen ist dieser Artikel nichts weiter als billige Werbung für ein teures Microsoft Produkt. Auch die Verwendung von 2,4 GHz Frequenzen zur Funkübertragung bei diesem Produkt ist sehr fraglich, denn in diesem Bereich, dem ISM-Band (Industrial, Scientific and Medical Band) funken auch WLAN, Bluetooth und auch in einigen Ländern DECT-Telefone. Dieses könnte bei Umgebungen mit hoher Funkabdeckung in diesem Bereich zu massiven Störungen führen.
 
@kfedder: Mit dieser Maus-/Tastatur-Kombi lassen sich Editoren aber hervorragend bedienen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles