Deutschland: Licht & Schatten bei Internet-Nutzung

Internet & Webdienste In Europa sind die Deutschen führend, wenn es darum geht, Computerspiele aus dem Internet herunterzuladen. Mit einem Anteil von 18 Prozent nutzte nahezu jeder fünfte Bundesbürger diese Möglichkeit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann man da auch iwo für andere länder nachguckn?
 
@!Mani!: Das geht aus einer heute veröffentlichten >*blau*>UNTERSUCHUNG<*blau*< der EU-Kommission hervor...
 
@!Mani!: ja indem du auf den Link im text klickst und das PDF öffnest. Dort stehen dann alle Länder im Inhaltsverzeichnis.
 
@rapid2008: ...ist ihm wohl nicht aufgefallen, da Winfuture sonst NIE eine Quelle angibt - leider !
 
Kein Wunder! Man bedenke mal die überteuerten Preise für Konsolentitel und Secure ROM... Ich lade mir selbst für original gekaufte Spiele NO-CD cracks runter nur damit ich in ruhe zocken kann und nicht immer Daemon und meinen Prozess Explorer ausschalten muss.
 
@W4RH4WK: Ging es nicht eher um online gekaufte Titel?
 
@DonBonzo: Jepp...hat er wohl ein wenig missverstanden. Aber mit den NoCD-Cracks für original gekaufte Titel muss ich ihm zustimmen. Ich nutze diese Möglichkeit bei allzu nervigen Mechanismen ebenso. Hinzu kommt, dass man als Zocker mit weitem Spektrum den ewigen Datenträgerwechsel leid ist. An diser Stelle setzen die online geladenen Titel an, da dies hier etfällt. Wenn dann irgendwann die Preise gegenüber den LAden-Version noch atraktiver werden, werde ich diese Möglichkeit bestimmt noch öfter nutzen...Steam hat hat es in diesem Bereich sehr gut vorgemacht.
 
@tommy1977:

Steam? In den Valve von US $ auf Teuro wechseln "musste"? Vorgemacht, wie man globales Marketing gekonnt unterwandert. Genau ..
 
@Spooky: Sorry, ein bißchen missverständlich ausgedrückt...das war nicht auf die Preise bezogen, sondern auf die Plattform ansich. Daher auch mein letzter Satz...weil eben oftmals die Steampreise denen der Laden-Version entsprechen.
 
Dass 18% aller Spiele über Internet gedownloaded werden heißt noch lange net, dass des jeder 5. Bundesbürger macht!!!
 
@Alien51: Ich versteh deinen Kommentar, aber mich irritiert was, es wird weder erwähnt obs 18% der Bundesbürger, noch obs 18% Spiele sein sollen. WF nen Hinweis wär nicht schlecht.
 
@DionysoZ: Ich denke er meinte diesen Absatz "Mit einem Anteil von 18 Prozent nutzte nahezu jeder fünfte Bundesbürger diese Möglichkeit." Würde mal sagen das bedeutet 18% aller Deutschen Bundesbürger
 
@Alien51: Lass die reden, ich habe hochwohllöbliche Paketverwaltungen, die laden nicht nur Spiele automagisch aus dem löblichen Internetz, sondern einfach alles, vom Bootloader, Sicherheitsupdates über Dokumentationen, Browser und Multimedia bis zu den Office Anwendungen !11 Beugt das Knie und neigt das Haupt, huldigt dem apt, zypper, urpm, portupgrade und dem ips !11 OpenSource, legal und frei, wir sind die Guten FTW !!!
 
@Alien51: wegen den Games: ich will das nicht rechtfertigen oder ok heißen, aber nur weil 18% der leute Games laden würden sie die games nicht auch kaufen wenn es die Möglichkeit nicht gäbe zum runterladen, was ich damit sagen will ist das das geheule der Musik / medienindustrie über Raubkopieen etwas hinkt, sie sollten es eher als """Werbung"" sehen und wenigerSchrot (auf EA zeigt) sondern mehr vernünftige Games entwickeln.
 
@Alien51: sorry aber hab ich was verpasst? wo wird denn erwähnt das damit gleich illigale inhalte gemeint sind? mittlerweile ist das ja auch völlig legal möglich (siehe steam) und ich geh mal stark davon aus das damit eben diese offiziellen downloadangebote gemeint sind
 
@Kawaii-Tora: Es ist doch sehr wahrscheinlich, das die Spiele-Demos ebenfalls dem 18% Spiele Anteil bei den Downloads zugerechnet werden. Spiele-Demos sind ein wichtiges Werbe-Instrument für kommerzielle Spiele, wenn es die Spiele-Demo Downloads nicht gäbe, würden viele Spiele wohl auch nicht gekauft werden. Oder wie der Volksmund gerne sagt: "ich kauf doch nicht die Katze im Sack!"
 
@Kawaii-Tora: Jepp, nicht einmal wurde was von illegalen Spielen gesagt... Nun ja, aber wie schon gesagt wurde. Wenn sich einer ein Spiel runterlädt, hätte er es bestimmt nicht gekauft. Er hat es ja runtergeladen, weil er es nicht kaufen würde. Aber moment mal, wenn er es trotzdem hat, ohne es kaufen zu wollen, wär es das selbe, als würd ich in ein Geschäft gehen, und was mitnehmen, ohne zu bezahlen und sagen, "Ich hätts mir so oder so nicht gekauft, (du verdienst nichts an mir) aber ich nehms trotzdem mit!" ÄÄÄhmmm.... :D na ja, man kann illegale Downloads als gerechtfertigt ansehen, oder eben nicht. Je nach Ansichtsweise.
 
@Kawaii-Tora:
du sagst es, erst dachte ich zwar auch, dass es sicher negativ = illegale downloads gemeint sind. aber im Endeffekt ist das der "Licht-Teil", weil es fortschrittlich ist, Spiele aus dem Internet zu laden. Und in der Untersuchung geht es (ohne sie komplett gelesen zu haben), sicher nicht um illegale Inhalte.
 
@Kawaii-Tora: Das hab ich nie behauptet...
 
Also für Deutschlands Technik-Status ist Platz 17 ab 2 Mbit gerechnet ziemlich schlecht im Vergleich. Der Ausbau hingt da ma ordentlich hinterher.
 
@DionysoZ: Er macht WAS ?
 
@Wildsau: der hingt, standartmässig. weist du dass den nicht? (du plenkst!)
 
@DionysoZ: Ich glaube nicht, daß er "...hingt..." , dann würde er allenfals hängen, wenn es von hing kommt. Und wenn etwas hing, dann ging es wohl garnicht weiter. Was Du aber meinst, kommt wohl von "hinken", einer körperlich bedingten beeinträchtigten Vorwärts-Bewegungsweise, die in der Regel langsamer ist als die normale Fortbewegungsweise. Und dann müßte es korrekterweise "...Der Ausbau hinkt da ma ordentlich hinterher..." heißen.
 
@Uechel: Feine Abhandlung zum Thema "Deutsche Sprache", Thematik Usprungsverhältnis Verb/Substantiv. Ich verleihe dir hiermit den Ehrendoktortitel der Germanistik. :o)
 
Naja ich denke mal die meinen die möglichkeit Online-Bezahl-Games zu nutzen - nicht das illegale Downloaden ôÔ

Und ich weis nich ich finde Deutschland /od. jedes andere EU Land mit Luxembourg zu vergleichen recht sinnfrei, dass dort seit 2004 100% der Bürger mit DSL on gehen is ja kein wunder - bei der Einwohnerzahl....aber naja was solls....
 
Ich hab ca 50 Spiele und Mods bei STEAM erworben und nur 2 im Laden gekaufte Spiele....ist einfach Praktischer, online Plattformen...Spiele sind immer up to date ....online zocken und die Community sind Top und ich kann sogar mir spät in der Nacht Games kaufen und einfach installieren....NACHTEIL: Ich kann die Games nicht mehr verkaufen, nach Betriebsystemwechsel laufen die Älteren evtl. nicht mehr und keine tolle Verpackung zum in die Vitrine stellen.....
 
@Taleban: umso trauriger ist es wenn dein account mal nicht geht oder gesperrt wird wenn du nicht brav bist oder wenn demnächste killerspiele verboten werden usw.
 
@QUAD4: Dafür gibts ja Cracks =)) Dann sind die böhsen Raubkopierer plötzlich wieder gut hu?...
 
@QUAD4: Steam bietet inzwischen die Möglichkeit, die Spieldateien auch lokal zu speichern. Außerdem täte es so manchem gut, auch mal an die frische Luft zu gehen...da ist so ein vorübergehender Steam-Ausfall eine gute Gelegenheit für. Wer sagt eigentlich, dass "Killerspiele" (was ist das eigentlich...ich kenne kein Spiel, das jemals jemanden getötet hat) verboten werden? Die entsprechenden Politik-Graukappen laufen mit diesem Thema doch regelmäßig gegen die Wand.
 
hab mir mal von österreich die statistik angeschaut (könnte bei andren ländern auch so sein) ______ % population who have never used the internet 2005: 40 __ 2006: 34 __ 2007: 28 __ 2008: 25 bis hierhin glaubwürdig doch 2009: 33 äh wie soll diese zahl zunehmen, die älteren leute die das internet nochnie benutzt haben sterben, junge leute "kommen nach" welche das internet nutzen, also wie ist das möglich? ______ edit, hab gesehen bei deutschland ists genauso, nur mit andren zahlen ___________________ Traue keiner studie die du .....
 
@glumada: Es liegen doch noch keine Zahlen für das Jahr 2009 vor, es handelt sich hier vermutlich um den Durchschnitt der EU >>> EU 27
 
Nachdem nun auch die EU festgestellt hat, das Deutschland im europäischen Vergleich nicht besonders gut abschneidet, wird sich ja dann mal was TUN. Solange unter den Augen der EU alles fine ist, gabs ja nie Gründe, nicht wahr. Mal sehen was in diesem Bereich nun auf den Steuerzahler zukommt? Der EU MUSS man es ja Recht machen und sich ins rechte Licht rücken.
 
@Hellbend: "wird sich ja dann mal was TUN": Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann, oder ?
 
@pubsfried: Du meinst ich kann meine kindliche Naivität endgültig begraben und soll mir nen richtig guten Therapeuten suchen? Jetzt bin ich völlig fertig *schniff*
 
was soll jetzt diese offiziell abhängige studie von der eu bedeuten? brauchen wir weitere gesetze zur überwachung? ist das das ziel dieser statistik? "traue keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast", ist das was mir als erstes eingefallen ist nach dem ich das gelesen habe.
 
@QUAD4: In diesem Falle scheint es aber mehr oder weniger den Tatsachen zu entsprechen. DL ist nun mal nicht das bestabgedeckteste Land in Sachen Breitbandanschlüsse. Ich vermute aber dass dies weniger mit den Kosten (zumindest nicht direkt) zusammenhängt, sondern mit der allgemein vorherrschenden Bürokratie, welche die Anbieter behindert.
 
ich wette in punkto Abzocke der Bürger liegt Deutschland in der Galaxy an 1.Stelle :-) Zum Thema Internet fällt mir nur " Deutschland sucks ein"
 
Reden wir jetzt hier eigentlich von illegalen / grauzone / open source / f2p / etc. pp Spieldownload? Oder worauf soll sich das Ganze beziehen? Sollen sich mal etwas genauer ausdrücken in ihrer Statistik. Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. In diesen Sinne.. alles gesagt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles