Intel bringt Grid-Computing-Projekte auf Facebook

Social Media Der Chiphersteller Intel hat das bereits länger bekannte Prinzip des Grid-Computing erstmals in einer Anwendung für die Social Networking-Plattform Facebook umgesetzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einerseits hyped man Cloud-Computing, niemand braucht mehr Rechenleistung da alles in "der Wolke" läuft, andererseits soll man Verfügbare kapazitäten zur Verfügung stellen .... na was den nun? :) Ich finde die Idee trotzem super :)
 
@ActiveX: Ich nehm auch schon etwas länger bei dem BOINC Projekten teil :)
 
@ActiveX:
Es gibt einfach verschiedene Anwendungsbereiche für GRID und Cloud-Computing. Bei Cloud-Computing steht dir eine zugesicherte Rechenleistung zur Verfügung, die dir in Rechnung gestellt wird und die du abrufen kannst. GRID bietet zur Lösung bestimmter Probleme eine bessere Effizienz und eine höhere Rechenleistung (bei genügend Teilnehmer). So hat Folding@Home z.B. bereits eine Marke von 8.1 Petaflops erreicht.
 
gabs so nen ansatz nicht schon mit seti? btw hahahah lol rosetta@home^^
 
@schumischumi: JA SETI@home, habe das heute immer noch manchmal laufen
 
Ich finde das Projekt klasse und eine sehr gute Idee. Auf meinem Rechner läuft es (fast) immer im Hintergrund (:
Bin froh, dass das Projekt auch unterstützt wird.
 
Und wie soll das ablaufen? Dass dabei Rechenoperationen auf dem jeweiligen Clienten durchgeführt werden, wenn dieser sich "langweilt", ist mir schon klar, aber bildet die Online-Anbindung nicht immer den Flaschenhals?
 
@tommy1977: nein, es wird eine relativ kleine Menge an Daten heruntergeladen, mit denen sich der PC für mehrere Stunden beschäftigen kann (bei rosetta@home z.B. bis zu 24 Stunden, je nach Einstellungen) und am Ende wird das Ergebniss, welches meistens wesentlich kleiner ist hochgeladen.
 
@Link: Ach so rum läuft das. Danke, dann klingt es schon wieder logisch für mich.
 
...."Ein verfügbares Projekt ist Rosetta@home, dass die Faltung von Proteinen untersucht"....ich dachte, dass nennt sich Folding@home....oder gibt es da auch Konkurenzprodukte....na ja 'ne "Rosetta" hat ja eh jeder zu Hause... =-))
 
@DavyJones: es gibt mehrere Projekte, die sich mit Proteinfaltung beschäftigen, siehe die Liste unter http://www.boinc-wiki.info/Folding@Home. Sie sind nicht unbedingt als Konkurenzprodukte anzusehen, da die Schwerpunkte der Forschung jeweils anders sind (wenn du dich da durch die Wiki etwas durchklickst, ist das dort zu jedem Projekt erklärt).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check