iPhone: T-Mobile erwirkt Verfügung gegen Vodafone

Handys & Smartphones Das Landgericht Hamburg hat auf Antrag T-Mobiles eine einstweilige Verfügung gegen den Mobilfunkbetreiber Vodafone erlassen. Hintergrund ist die Vermarktung von Apples iPhone in Deutschland. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde mich nicht wundern wenn diese Vorgehen dazu führt das T-Mobil ihr Exclusiv Recht verliert...
 
@futufab: warum ? Das ist genau das vorgehen womit Apple seit Jahren bei seinen Fanboys punktet.
 
@futufab: Wieso das haben die schließlich teuer kaufen müssen, stell dir mal vor überall gäb es den Mc Chicken zu kaufen. Wo bleibt denn dann das Exclusiv Recht?
 
@futufab: hier gilt immer noch die freie marktwirtschaft, das heißt ich darf meine produkte mit wem, an wen und wie ich will verkaufen... nur weil es bekannt ist und viele es haben wollen heißt es nicht, dass es auch überall verkauft werden muss. muss halt vodafone ein konkurrenzprodukt anbieten ... ganz einfach, o2 hat jetzt das neue toshiba smartphone z.b.
 
@Rollyxp: Der Name McChicken ist aber geschützt. Deshalb dürfen aber trotzdem überall Chickenburger verkauft werden.
 
@patrick_schnell: http://www.moblack.de/iphone-tarif-festnetz.html :Konkurrenz- Tarif mit iPhone. Für den Kunden ist das nur gut.
 
@patrick_schnell: So ist es. Wenn Äppel mit T-Mobile einen Vertrag macht, ist das ihr gutes Recht. Wenn Madonna mit BMG einen Vertrag hat, darf PirateBay auch nicht die Tracks vermitteln.
 
@wieselding: Es darf aber niegens ein Burger so ausehen und schmecken wie der Mc Chicken. Kopien sind natürlich erlaubt. Vodafoon hat aber keine Kopien vermittelt.
 
@gauron: ist zufällig hochwasser?
 
@Rollyxp: Natürlich darf es das. Ich darf halt nur nicht den selben Namen verwenden.
 
@Strappe: steht da zufällig ein doofer Kommentar?
 
@patrick_schnell: oha, da hat jemand aber im Sozialkundeunterricht nicht aufgepasst. Seit wann haben wir in Deutschland "Freie Marktwirtschaft"? Das hätte die Bonzenpartei FDP gern, da geb ich Dir Recht, aber noch haben wir keine "Freie Marktwirtschaft" und das ist auch gut so!
 
@Rollyxp: Um beim McChicken zu bleiben: Das wäre wie wenn der Burger King dann McDonald's-Burger via Import verkauft... natürlich darfst du die für dich importieren, kein Ding, aber hier ist es so, dass der Burger King für dich den Kauf arrangiert...
 
@Bengurion: Richtig! Wir haben hier keine freie Marktwirtschaft, sondern eine soziale Marktwirtschaft. Da gibt es kleine Unterschiede. :)
 
@wieselding: McChicken ist aber leckerer, weil da keine so eklige Currysoße drauf ist :P
 
@Bengurion: Wohl selbst nicht aufgepasst. Auch die FDP rüttelt nicht an der Sozialen Marktwirtschaft, auch wenn uninformierte Polemiker gern etwas Anderes behaupten.
 
als ob deshalb die Leute zu tiemobeil gehen...
schon deshalb, weil mir diese künstliche verknappung und pseudo exclusivität eines geräts auf den sack geht, ist mir a) der provider unsympathisch und der gerätehersteller des telefons ebenso. wer hat also was gewonnen? richtig, weder apple noch die roas mobil fraktion jedenfalls nicht... gibt so schöne alternativen ohne die ganzen zwänge... schlimm genug das man nicht mit leistung und attraktivität allein überzeugen kann und mit rechtsmitteln andere mitbewerber ausstechen muss, exclusivität hin oder her...
 
@Rikibu: Ähm wenn eine Firma gegen verträge verstößt sollte man das auch zur anzeige bringen. und andere mitbewerber ausstechen? Wie arm ist denn bitte eine Firma die es nur hinbekommt ein paar geräte zu verkaufen indem sie sich über geltendes Recht hinwegsetzt?
 
@cycro: Ja sollte man, wozu sonst das exclusivrecht, wozu dann Patente.
 
@Rikibu: jede menge leute haben gewechselt... udn wenn du meinst du müsstest bzw. willst das nicht... deine sache... ich war immer bei t-mobile hatte nie probleme (ja ok einmal is das netz für einen halben tag ausgefallen) und über mein iPhone kann ich mich auch nicht beschweren... ich frage mich wo ich hierbei ein problem sehen bzw. mir selbst eins machen sollte...
 
@Rikibu: Wo wir schon bei "Pseudo" sind... Was ist das für ein Pseudo-Deutsch von dir? Und mal ehrlich: Das was Vodafone macht ist meiner Meinung nach nicht rechtens... Ich wurde am Telefon nach der Kündigung gefragt "Wenn Sie ein iPhone hätten, könnten Sie sich vorstellen bei Vodafone zu bleiben?" - "ja" - "Gut, das gebe ich weiter... in Kürze wird sich jemand bei Ihnen melden".... Edit: Ich bin auch alles andere als ein Apple-Freund, aber mich würden gerne mal die Alternativen interessieren, die du meinst... man könnte bei den meisten allerdings meinen, "Alternative" käme von "sieht alt aus gegen iPhone"...
 
@cycro: Opera bekommt es doch auch nur hin, ihren Browser zu vermarkten, indem sie gegen das Recht Microsofts verstoßen, in ihr BS einbauen zu dürfen, was sie wollen.
 
@CanisLu: Bei Opera und Microsoft geht es um andere Dinge. Da geht's um eventuelle Monopol-Missbrauche. Weder Apple noch T-Mobile besitzten irgendeine Monopol-artige Vormachtstellung auf dem Markt, außer dass Apple wohl momentan die beliebtesten Handies baut... aber dennoch gibt es noch genug Leute, die nach wie vor kein iPhone haben...
 
Was für ein exklusivrecht? ist doch egal.. omg.. das geht die nix an.. odeR? ich kann doch meine kartoffeln kaufen und verkaufen wo ich will.. ich zahle eben ein bisschen zoll und so weiter und dafür verkauf ich dann schweizer kartoffeln in berlin woot?
das find ich mal richtig assi was da geht.. t-mobile wird direkt beliefert.. aber wenn diese andere firma Advance Systems das auch tut.. dann sollte sich apple an Advance Systems wenden.. o.ä
 
@Sackmaus: genau so ist es nicht! wenn apple T-Mobile den vertrieb als einzigstes genehmigt ist das eben nicht egal!
 
@Blair: So einfach ist das in der EU nicht. In Deutschland selbst mag das mit dem Exklusivrecht von der Telekom gelten, aber es ist doch nicht verboten ein IPhone aus Italien hier "einzuführen" und hier zu verwenden (das ist so ähnlich wie bei den KFZ-Grauimporten). Wahrscheinlich darf Vodafone mit dieser Grauimportmöglichkeit nicht mehr "werben", die Verwendung dieser Grauimport-IPhones sollte aber rechtlich hier möglich sein.
 
@drhook: so sehe ich es auch... Apple hat mit der T-Com einen Vertrag wo steht dass die mitm T das IPhone als einzige Firma zugeschickt bekommen und es OFFIZIELL vertreiben dürfen.
Nur weiss icht nicht was jetzt daran verboten ist? is doch das selbe wie wenn die USK GTA 4 nur geschnitten zulässt.. man bestellt es uncut aus UK.. und da wir in der eu sind.. hat mans danach trotzdem :) Super.. dann soll doch einfach vodafone son schönen banner auf ihrer seite hinbasteln
 
ist schon richtig so. Wenn nur T-Mobile die rechte erworben hat, dann sollte es auch einzigst T-Mobile erlaubt bleiben die geräte zu vertreiben. Ich hab schon immer das gefühl das vodafon etwas hinterlistig ist. Dieser Fall beweist es mir mal wieder.
 
@Blair: Ich bin kein Freund von T-Mobile und erst recht nicht von dem iPhone-"Monopol", aber hier ist T-Mobile nun mal absolut im Recht, Im Übrigen wurde mir vor kurzem von Vodafone auch mehr oder weniger ein iPhone angeboten, also die hätten mich zu ihrer Firma "vermittelt".. aber naja, denke dass ich aufgrud der Verfügung nichts mehr gehört habe... naja, geht's vielleicht sogar zu T-Mobile...
 
in meinen Augen nicht mehr als richtig diese Verfügung. T-Mobile hat nun mal die Rechte zum anderen wurden die Geräte den Vodafone Kunden verkauft ohne Hinweis das eine Reperatur im Garantiefall nur in Italien möglich ist.
 
Man sollte nach meiner Meinung sich den Anbiter aussuchen dürfen, ohne eine solche Bindung. Exclusivrechte verlangsamen die Weiterentwicklung und die Verkaufszahl der Geräte. Im Grunde genommen ist es negativ für Apple, es nur über T-Mobile es anzubieten.
 
@DARK-THREAT: Kommt darauf an wieviel Apple von T-Mobile bekommen hat und weiter hin bekommt. Apple macht es ja "fast" überall so. Ich glaube das lohnt für die schon sehr gut.
 
@DARK-THREAT: Warum verlangsamen Exklusivrechte die Weiterentwicklung? Warum sind trotz Exklusivrechten die Verkaufszahlen für Apple und T-Mobile akzeptabel? Warum ist es negativ für Apple, bei T-Mobile anzubieten?
 
@DARK-THREAT: Auch wenn ich kein Freund dieser Geschäftspraktiken bin, ein Handy nur von einem Anbieter vertreiben zu lassen, so ergibt aber dein Wunsch bei genauerer Betrachtung keinen Sinn. Klar, nun hagelt's bei mir gleich Minuse weil der Pöbel das anders sieht und alle ja nur nen iPhone wollen das nicht von T-Mobile kommt (will ich übrigens auch!). Aber T-Mobile bringt nun mal das Produkt hier auf den Markt, und das nur zusammen mit ihrem Tarif. Wie die Firmen ihre Produkte anbieten, steht ihnen - mit Ausnahmen wenn Wettbewerbsvorteile missbraucht werden, werden sie hier aber definitiv nicht - frei. Ob eine Firma sagt "Wir vertreiben selbst" oder sie sagt "Wir vertreiben Produkt X nur über Firma Y" ist absolut legitim. Aber warum die Weiterentwicklung verlangsamt werden soll ist mir nicht ganz klar... und klar, könnte Apple vielleicht echt mehr Geräte an den Mann bringen, aber wenn man Geld von T-Mobile in den Popo geschoben bekommt für die Exklusivitä, wieso nicht? Vielleicht verdienent Apple ja dann genauso viel wie wenn sie es jedem Anbieter geben würden, aber dafür müssten sie auch mehr Geräte herstellen... Kam ja schon so zum Engpass.
 
@mcbit: Warum gibts jetzt schon Minus fürs Fragenstellen? Beantwortet die doch einfach mal.
 
@mcbit: Weil die Frage dämlich ist und du sie dir selber beantworten kannst... und allgemein weil du gerne bullsh*t schreibst =)
 
@ratkiller: Aber es gibt auch Leute - wie mich - die die Fragen gerne beantwortet sehen würden, wenn Leute diese so negtiv bewerten, werden sie sicher die Antworten kennen.
 
@DARK-THREAT: Ich bin nur heilfroh das das Palm Pre über O2 mit dem O2o-Vertrag vertrieben wird. :)
 
Sehr merkwürdig. Das ist schliesslich eine Vereinbarung zwischen Apple und T-Mobile. Vodafone hat die nicht mit unterschrieben denke ich mal, und muss sich somit auch nicht dran halten. Re-Importe sind im übrigen absolut normal. Wenn man in der Apotheke Medikamente kauft, sind diese auch oft re-importiert und mit einem deutschen Etikett versehen. Im Sinne des freien Handels finde ich die einstweilige Verfügung lächerlich.
 
@michael_dugan: Nein da ist nichts merkwürdig. Ich bin selbst Zeuge wie Vodafone das macht... Ich hab gekündigt, kurz danach Anruf von Vodafone, ich meinte "Ich gehe wegen dem iPhone zu T-Mobile", der Mitarbeiter "Wenn Sie ein iPhone hätten, könnten Sie sich dann vorstellen bei Vodafone zu bleiben?" - "Klar könnte ich mir das dann vorstellen" - "Gut, das gebe ich so weiter"... eine Woche später nochmal nen Anruf von nem Vodafone-Mitarbeiter, der fragte nochmal nach ob ich ein iPhone wolle, ich bejahte das, nach bissl hin und her (der meinte sei noch früh, ich meinte aber will planen können) sagte er, er würde meine Daten an das Partnerunternehmen weitergeben... ________ Sorry, aber diese Geschäftspraxis ist, bei all meiner Abneigugng gegen T-Mobile und das iPhone-Monopol, schon extrem dreist, mich hat es gewundert, dass die Verfügung nicht schon früher kam... wobei sie zu früh kam, als dass ich noch ein Angebot bekommen hätte ^^
 
Ich persönlich finde Exklusivrechte ziemlich Marktschädigend. Ich finde es traurig das dies in DE legal ist. Für mich ein absolutes No-Go! für die Telekom.
 
@Kalimann: ähm wieso sollte das denn nicht legal sein können? So lange ich nicht sage "nimm die Produkte aus dem Angebot sonst darfst du unser Zeugs nicht verkaufen" ist dagegen nichts einzuwenden. Oder sollte es illegal sein, dass ich die Fußball-Bundesliga bei Liga Total nur mit einem T-Home-Anschuss buchen kann?
 
@mibtng: Die Bundesliga an sich gehört verboten. Aber das ist ein anderes Thema. Jeder sollte das Recht haben, ein jedes Produkt verkaufen zu dürfen. Vodafone bekäme die Dinger ja nun auch nicht geschenkt.
 
@Kalimann: Intoleranz gehört verboten... Sag mir mal ein vernünftiges Argument, warum sie verboten gehört?
 
@Kalimann: Du möchtest Verträge abschaffen, die zwischen 2 Firmen abgeschlossen werden? Geh doch ein Stück weiter, warum lassen wir nicht das Zentralkommitee entscheiden, welche Produkte wo ud wie verkauft werden. hat ja zwischen 1949 und 1990 auch bestens funktioniert.
 
@mcbit: Naja dem Herrn Kalimann scheint nicht klar zu sein, dass Firmen in gewissem Maße selbst über den Vertrieb ihrer Produkte entscheiden können...
 
Sorry aber das Rechtsdenken, dass hier machen an den Tag legen, bereitet mir echt schmerzen. Ich fordere eine bessere Schulbildung für alle
 
@Azthel: Erst mal solltest du schon sagen, welches Rechtsdenken du als richtig erachtest. Zum Anderen hat Rechtsdenken weniger mit Bildung als viel mehr mit Einstellung zu tun. Ach ja, wenn ich deinen Grammatikfehler anschaue, kann ich deiner Forderung dennoch nur zustimmen. Ach ja, apropos Schulbildung: Wenn dann forderst du nur "bessere Schuldbildung für alle" ohne unbestimmten Artikel.
 
Ich find das mehr als lächerlich von Vodafone. Erst zankt man sich vor Gericht, damals, als das iPhone exklusiv erschienen ist, und nun will man es über Lückern doch an die eigenen Kunden bringen. So viel zum Thema "Wir machen den Prozess nur, um Klarheit für die Zukunft zu schaffen. An sich interessiert uns das iPhone nicht" Pah, is doch ein Witz... Und jene, die hier auf T-Mobile rumhacken... Wenns doch nur ein iPhone is, wieso muss es dann unbedingt über Italien rangeschafft werden, damit die eigenen Leute es nutzen können? Wieso nehmen die nicht einfach ein Vodafone Exklusivhandy? Selbiges gilt natürlich auch für Kunden aller anderen Netzbetreiber...
 
@Narf!: Das ist einfach nur lächerlich was du hier schreibst, genau so wie diese "Exklusivrechte". Nach deiner Ansicht müsste es also für jeden Provider Exklusivhandys geben... aus welchem stock bist du denn damals gefallen?! Hinterher sichert sich t-mobile alle handys und womöglich noch als einziger das recht auf mobilfunkübertragung... Aber in D is das anscheinend möglich... hier wird alles für die Firmen und nichts für den Bürger getan.
 
@ratkiller: Das Exklusivrecht ist kein Witz... Wieso auch? Apple steht es frei ihre Produkte von den Firmen vertreiben zu lassen, von denen sie es wollen. Und warum musst du Leute persönlich beleidigen? Fehlen dir einfach Argumente?Und geht es dir wirklich um die Bürger, oder geht es dir nur um dich selbst? Die Firmen sind genauso egoistisch wie die Menschen selbst, daran ist nichts verwerflich. Der Bürger ist ja nur zufrieden wenn alles kostenlos ist...
 
Schlimm genug, dass manch einer so verrückt ist, genau dieses eine, einschränkende Handy haben zu wollen.
 
@der_ingo: Wenn Du ein anderes besser findest - gut. Fühl Dich wohl! Aber Du mußt nicht die Leute schlechtreden, die nicht Deiner Meinung sind! Schlimm ist das nicht und vielleicht sind die einfach auch nur glücklich mit ihrer Entscheidung!
 
Ich mach mir da keine grossen Gedanken um Monopolstellung.
Meine Devise ist halt: Freischalten und geld sparen (telefonieren und so)...
 
So richtig möchte sich mir die Logik hier nicht erschließen. Auf der einen Seite hat T mit A einen Exklusivvertrag für Deutschland, was also bedeutet daß A an keinen anderen in Deutschland liefern darf. Auf der anderen Seite hat A in einem anderen Land Geräte an AS verkauft, welcher sie nun ebenfalls nach Deutschland liefert.
Schließen die Verträge A und AS(!) einen Export aus, und falls nicht, hat sich AS an Verträge zu halten bei denen sie noch nicht mal Partner sind?
 
@Johnny Cache: AS darf Geräte nach Deutschland verkaufen, daran ist nichts auszusetzen. Der Punkt ist nur, dass Firma V, welche kein iPhone verkaufen darf, die Kunden direkt an die Firma AS vermittelt, dass sie ihr iPhone bekommen. Und das ist nun mal schon fast, als wenn V die Geräte selbst verkauft. Zudem wäre es mal interessant zu wissen, zu welchen Preisen die Dinger verkauft wurden dann.. ich hab leider das Angebot von AS nicht mehr erhalten, kann dazu also nichts sagen.
 
Könnt mich ja wecken wenn die Apfelgemeinde sich einig ist wer ihr teures Spielzeug wo verkaufen darf.
 
Die EU stresst Microsoft an wegen angeblichem Monopolmissbrauch. Aber warum tut die EU nicht mal was gegen Dinge, die den Verbrauchern wirklich schaden?
 
@Kirill: Das ist eine gute Frage...
 
Überall gibt es Exklusivrechte. Nahezu jedes Unternehmen schließt solche Verträge mit anderen ab.(siehe Verläger, die Bücher publizieren, siehe Filmstars, die ein"exklusivrecht" mit einer Film- und Fernsehgesellschaft abschließt) Das alles nichts anderes wie in diesem Falle - Nur wegen dem Beliebtheitsgrad des Iphones rückt es halt häufiger in den Mittelpunkt.
Für Vodefone ist halt der Zug abgefahren...
Bitte mehr von solchen News.....
 
Ach wie ich iPhone Threads liebe ... von allen Seiten bekommt man nur Neid und Anerkennung, das schmeichelt doch jedem iPhone Besitzer. Wie schön ist es doch einfach das beste Gerät weit und breit auf dem Markt zu haben und sich nicht gedanken machen zu müssen das ich wegen 5 Euro im Monat auf Apple verzichten muss. Und das sagt jemand der sich 2 jahre lang mit Windows Mobile und SE K750i rumärgern musste und jetzt die erlösung gefunden hat. Also an alle Neider, danke dafür das ihr immer wieder unser Ego pushed auch wenns nicht umbedingt nötig wäre. Das Vodophone und die ganzen anderen Noob Provider was vom Kuchen haben wollen ist eh klar, aber nur T-Mobile ist eben der Chief bei den iPhones und das auch gut so. Bestes Handy, bestes GSM Netz passen eben doch irgendwie zusammen.
 
@Fishburn: Wo bekommt irgendein Apple-Kunde Neid oder gar Anerkennung? oO Ich glaube eher da kommt die Arroganz hoch. Auch danke für deinen Beitrag, man sieht, Apple-Kunden heben sich intellektuell nicht von der Masse ab.
 
@mibtng: Na hier z.b und in so vielen anderen Foren wo die ganzen Leute sich über Preise über fehlende Funktionen beschweren um nur eins nicht offen sagen zu müssen. Wir sind zu arm und einfach das Beste Handy leisten zu können, hätten es gerne aber da es ja soooviele Macken hat wollen wir es natürlich niemals ausser wir hätten die Kohle aber haben wir nicht drum ist es scheisse und T-Mobile sind verbrechen zu denen gehen wir nicht, ok wenn wir das Geld hätten dann schon haben wir nicht drum sind es Schweine und Verbrecher ... Und das iPhone ist ein Gottesgeschenk von unserem Steve! Wie lächerlich wirken die anderen Handies hat man sich einmal ans iPhone gewöhnt, obwohl ich persönlich es ja total hasse das iPhone als "Handy" zu bezeichnen ... aber ist wohl bei Autos auch so. Nen Lambo bleibt wohl auch nen Auto. Egal eins ist klar, das iPhone vernichtet alles um längen und wie gerne ich mein WindowsMobile Handy auf dem Müll geschmiessen habe kann ich euch gar nicht sagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles