Webseite des Geheimdienstes MI5 war angreifbar

Sicherheitslücken Der britische Geheimdienst MI5 hat rechtzeitig eine Sicherheitslücke in seiner Webseite schließen können, bevor diese von einem Angreifer ausgenutzt werden konnte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Angreifer die selbst angegriffen werden könnten. hehe
 
@Toidi2k: Na da wird doch nicht etwa Google selbst hinter Sicherheitslücke stecken, damit man demnächst die Geheimnisse des MI5 googeln kann (-:
 
@Toidi2k: Toll das der britische Geheimdienst die Lücke auf Ihrer Web-Seite schließen konnte, aber das ist glaube ich nicht die einzige Seite die es im weiten Internet gibt. Also gehe ich mal davon aus das der Fehler auch auf anderen Seiten auftauchen wird, muss ja so sein. Ansonsten wäre er ja nur auf die Lücke gestoßen wenn er Sie direkt beim MI5 gesucht hätte, was wiederum heißt er muss ja vorher versucht haben auf die Seite zuzugreifen weil aus heiterem Himmel hat er den Fehler sicher nicht gefunden. ____________________- Zum letzten Abschnitt: Die würden es wohl kaum zugeben wenn da jemand Zugriff auf sensible Daten hatte...
 
Die Britten bilden die Speerspitze des effektiven Datenschutzes....
 
[sarkasmus]Ja, bei Firefox weisen sie auf eine Sicherheitslücke hin so das viele Hacker das ausnutzen und beim MI5 berichten sie erst nachdem die Sicherheitslücke geschlossen wurde! :D[/sarkasmus]
 
IE8 nutzen, dann hebelt man XSS aus :)
 
@Essbaumer: Der IE schützt dich aber nicht gegen alle XSS-Methoden...
 
Puh.. ich dachte schon das MIB....
 
UK und Datenschutz? Das schliesst sich doch aus :o)
 
@Bobbie25: Genauso wie dein Nick und ein sinnvolles Posting
 
Wenigstens sind die so schlau und trennen die Systeme wo sensible Daten drauf sind von ihren Systemen für den Internetauftritt ^^
 
Geheimdienst...öffentlicher Auftritt...hmm wofür steht nochmal geheim?? geh heim? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen