Microsoft will sich dauerhaft auf rigorose 'Diät' setzen

Microsoft Microsoft will sich selbst auf eine Art "Diät" setzen, um die derzeitig schwierige wirtschaftliche Lage zu überwinden. Dabei soll Sparsamkeit zum höchsten Gut erklärte werden, so der Finanzchef von Microsoft Chris Liddell gegenüber dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Reiner Calmund als neuer Diätcoach?
 
"Verlagerung von Support-Arbeitsplätzen in Billiglohnländer"-eine Super-Idee!
Olga und Jelanka und Pablo von der WindowsAktivierungsline, oder der HTC-Hotline, oder DELL haben mir immer so töfte geholfen, dass ich dort NIE mehr anrufen werde.
 
@Addicted2mame: Also wirklich verständlich haben die Damen am Aktivierungs-Telefon bisher schon nicht gesprochen.
 
@Addicted2mame: "dass ich dort NIE mehr anrufen werde".... Ignorant, der Support war auch qualitativ so gut, dass du dort nie wieder anrufen MUSST....!
 
@Addicted2mame: http://www.metacafe.com/watch/733816/call_center/ ^^
 
@Addicted2mame: oja, ich weiss wovon du redest^^ ich meine aber dass man mittlerweile ohne servicekontank aktivieren kann über ein computersystem :)
 
lol , Cali macht das schon ! dann kommt die nächste Kochsendung aus der Kantine von ms !
naja , in dieser Zeit muss eben jeder sparen !!
 
Um zu sparen haben sie ja anscheinend auch schon den richtigen Mann, mit dem Herrn Lid(d)el(l)
 
@Webchen: Das "e" gehört auch noch in die Klammer. ^^
 
"Software über das Internet anstatt von optischen Medien" DAS finde ich mal eine sinnvolle Geschicht. Ich habe die Russischen und Kroatischen Versionen aus dem MSDN eh selten benötigt :-) Und bis die CD ins Haus kam waren die interessanten Programme eh schon längst selber geladen.
 
@satyris: Aber für das MSDN-Abo muß man doch zahlen. Da macht MS noch einen Schnitt, auch wenn du 10 CDs im Monat bekommst.
 
@DennisMoore: Ja, aber warum sollen die gepresst und per Post verschickt werden, wenn sie unnötig sind. Im Keller stapeln sich die ganzen überflüssigen CD's die zur Rohstoffverwertung kommen. Da sammelt sich einiges an. Und nötig wars nicht. Sollen sie die Kosten für MSDN etwas senken, dann spende ich die Rohlinge für die Programme, die ich wirklich brauche!
 
@satyris: Die ISO-Datei von W7 Final von Lenovo gibt es ja schon im Internet, also braucht M$ jedem W7-Kaüfer nur die entsprechenden Codes per EMail zukommen lassen und ferig. Diese ganzen Verpackungen, DVDs usw. könnte man sich bei W7 schon mal sparen.
 
@satyris: Vielleicht ist das immer noch billiger als die Bandbreite für zigtausend Downloads bereitzuhalten.
 
@DennisMoore: Das glaube ich kaum, dann sonst würde jede Linix-Distri dir ja auch anbieten, die CD's zu schicken. Bei MSDN bekommst du ja jede CD/DVD x-mal mit verschiedene Sprachen zugeschickt.
 
@satyris: Rohstoffverwertung für CDs? Ich weiß, dass das eigentlich bei dem Material sinnvoll ist und auch einfach geht - aber leider gibt es ja seit Ende der AOL CD-Schwemmaktionen keine Gebt-uns-eure-AOL-CD-Stapel-und-wir-geben-die-denen-zurück-Boxen mehr... Wo also CDs abgeben? Habe kürzlich erst wieder 50 gehabt. Kleinvieh macht auch Mist.
 
@johannsg: Kommt auf die Gemeinde drauf an, hier kannst du CD/DVD/BlueRay bei der Wertstoffstation deines Vertrauens kostenfrei abliefern.
 
@PowerPyx: Oder aus dem Auto auf hässliche Fußgänger werfen =))
 
@satyris: Bei den Linuxdistributionen ist der FTP-Speicherplatz doch fast immer kostenlos. Sind meist Unis die die Dateien hosten. Und wenn nicht gibt es Bittorrent-Downloadangebote. Microsoft will ja alles selber machen, also brauchen sie auch eigene Kapazitäten. Ich glaube kaum das MS irgendwann nen offiziellen Torrent bereitstellt oder z.B. Rapidshare nutzt.
 
Die ~1 Billion am Konto von Gates würde reichen für ein paar Ponis!
 
Wenn die jetzt erst merken, dass alle Kosten gegeneinander abgewogen werden müssen, was haben sie dann vorher die ganze Zeit gemacht?
 
@GlennTemp: Investiert, investiert und wieder investiert. Wenn etwas nicht so gut läuft, wurde es später als Verlustgeschäft eben eingestampft. Nun wird im vorraus abgewogen ob die Investitionen überhaupt wieder reinkommen sind. Zudem werden Produkte die vllt. weniger Gewinn erwirtschafteten als sie an Umsatz wieder reinbringen nun eingestampft (könnte mir denken das Flight Simulator solch ein Produkt war) ... hab den Fachbegriff dafür leider grad nicht im Kopf. Aber ich denke mal das wird schon ein großteil solcher Dinge sein.
 
@GlennTemp: Sie haben versucht Arbeitsplätze zu erhalten und Supportmitarbeiter im eigenen Land zu beschäftigen. Aber irgendwann gehts halt nicht mehr so weiter wie bisher.
 
@DennisMoore: Klar geht es noch, nur das passt nicht in "unser" Konzept der Marktwirtschaft...
 
@Elandur: Wenn die Kosten zu hoch werden, oder die Einnahmen schrumpfen, dann gehts halt irgendwann nicht mehr. Das müßte eigentlich jeder einsehen können.
 
"weniger Gewinn erwirtschafteten als sie an Umsatz wieder reinbringen"
Der satz macht irgendwie.... ne, macht keinen sinn :D
 
@DasGensu: Umsatz =! Gewinn.
 
oh da tut sich ja ne lücke auf für 1 euro jobber. als gemeinutz lizenzen von ms verteilen. ist halt so, wer geld hat wills halt net wieder verlieren. geiz ist geil :-)
 
Das wird ein Flop für Microsoft. Die Telekom will auch mit Billig-Callcentern die große Mark machen aber die 5 Euro Call-Agenten zerstören nur den Ruf der Telekom.
 
Wie jetzt? Windows auch online beziehen? Wusste gar nicht, dass es das auch im Laden gibt :)
 
Wenn die unbedingt DIAT halten wollen, dann doch bitte bei der Software! Es muss ja nicht eine DVD voll mit Müll sein, es reicht auch wenn man ein "Betriebssystem" ohne flüssigen Schnick-Schnack bekommen könnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles