Windows 7: Aktivierung ist offenbar schon geknackt

Windows 7 Der Aktivierungsprozess von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 7 ist offenbar schon kurz nach der Auslieferung der ersten finalen Kopien an die OEM-Partner geknackt worden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jaja dagegen kann man nichts machen :D
Ich sag nur DRM Kopierschutz war Angeblich nach 5 Min geknackt :D
 
@Kane1706: Da versteht man dann wieder warum ein solches System ständig über das Internet "Kontakt nach Hause" sucht...
 
naja, verstehen... es ist nun mal so das konsumgüter auch illegal genutzt werden. früher gabs auch piraten die schiffe geentert haben. sich das dann schön zu reden, das es legitim ist das ein legal erworbenes produkt ständig bei mama nachfragt ob es denn legal sei, ich weiß ja nich. die bestrebungen seitens microsoft sind zwar ansatzweise nachvollziehbar. trotzdem bin ich der meinung ein dauerhafter preis von 50 euro für privathaushalte würde da durchaus wirkungsvoller der piraterie entgegentreten als die produktaktivierung an sich die ja noch nie unknackbar war.
 
@Rikibu: Es gibt Spiele für die du 50€ ausgibst. Und wenn nicht du dann andere. Ich finde die Preise für ein Betriebssystem welches man 3-4 Jahre nutzt vollkommen legitim. Man sollte dem Endkunden nur besser kommunizieren, dass es aus SB-Versionen gibt die für deutlich mehr Geldbeutel geeignet sind. Dann muss auch keiner 300 Euro für nen BS ausgeben.
 
@paris: Wenn Windows erstmal als "genuine" durchgeht, dann nützt auch der Kontakt nach Hause nichts mehr.
 
@Kane1706: Naja, also "geknackt" ist ein weiter Begriff. So richtig geknackt ist vieles nicht. Umgangen, das ist eigentlich das bessere Wort. Also die Sicherheitsmechanismen sind schon eigentlich sicher, bloß die Umgebung in der sie eingesetzt werden (schon alleine BIOS, Bootvorgang, überall gibts Möglichkeiten dem System was vorzugaukeln) ist einfach nicht sicher und wird es nie sein.
 
@f!R: Aber der Genuine-Status kann doch wieder aufgehoben werden, oder nicht?
 
@Nickel: So sehe ich das auch. Die SB-Versionen sind eine super Alternative und der Preis für mehrer Jahre der Verwendung sind auch in Ordnung.
 
@Rikibu: Das ist doch dasselbe Thema wie bei bei Premiere/Sky. Wenn die Preise günstiger gemacht werden würden, würde es auch mehr Abonnenten und weniger Schwarzseher geben.
Obwohl ich den Preis von MS eher als fair empfinde.
 
@Nickel: 50 Euro für die Home-Promo waren durchaus OK. 130 Euro für die Windows 7 Business ist mir aber glaube ich zu viel, denn mein Vista läuft auch vollkommen problemlos.
 
@Rikibu: Das mit den 50 Euro ist ne Milchmädchenrechnung... Und ich versteh die Leute nicht, 300 Euro für ne Grafikkarte ausgeben, aber kein Geld fürs Betriebssystem...
 
@mibtng: Ich versteh die schon ... die kann man nämlich nicht so einfach aus dem Internet laden :) Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht.
 
@Nickel:
naja, das argument mit den spielen hört sich zwar immer gut an, aber du hörst sicherlich auch keinen sagen, dass das spiel günstig ist, oder?

von daher sind in vielen augen beide sachen zu teuer!!!

die aussage, dass man ein BS länger nutzt, ist in den meisten fällen auch korrekt, aber im endeffekt läuft das BS nur vor sich hin, damit ich andere programme (die ich auch noch kaufen muss) nutzen kann. von daher ist es für viele sachen auch nur mittel zum zweck, nicht mehr, nicht weniger.

ich besitze Vista (2x) Original, 1x vom PC-Kauf, 1x über die Schule (15EUR) ... Ich werde auch gucken, dass ich 7 irgendwann bekomme, aber weder für 300EUR, noch für 50EUR.
 
@d13b3l5: Na wenn es nur so vor sich hin läuft, dann kannst du ja auch gerne drauf verzichten. Ich kann es jedenfalls nicht. Und ich denke anhand der regen Diskussionen hier, kann es wohl auch kaum einer.
Und wenn du schon das Beispiel mit den Spielen anführst: Wenn es danach angeht, ist alles zu teuer ... ob es jetzt ein Spiel, das iPhone oder der Sprit um die Ecke ist. Aber dennoch wollen es alle haben ... und leisten es sich auch.
 
@Kane1706: Du sagst es. Und ganz nebenbei geht es auch ganz einfach ohne das Bios zu Patchen. Soviel zum neuen Patch. Und das gilt für jede Version, 32 Bit 64 Bit, Home, Premium, Ultimate oder Pro.
 
@Kane1706: Geknackt oder nicht, mir Wurst. Windows 7 ist seine Kohle wert, und MS wird sie von mir bekommen. Wer so massiv auf die Kritik der User eingeht und so viel besser macht, soll das auch honoriert bekommen.
Und in Zeiten, wo jeder auf jeden Rechner kommt, fühlt man sich einfach sicherer wenn man ein komplett legales System hat.
Ich hab die 49€ Aktion mitgemacht, das ist es definitiv wert. MS hat seinen guten Willen mehr als deutlich gezeigt, jetzt sind wir an der Reihe.
 
@Nickel: was spricht dagegen, alle Versionen zum SB-Preis zu verkaufen? Den Support kann man dann On-Top dazubuchen. Die zwei Supportanrufe, die bei der Kaufversion inklusive sind (oder jedenfalls waren) sind definitiv keine zweihundert EUR wert!
 
Ging ja recht schnell, war aber auch nicht anders zu erwarten. Aber das ein Maserkey publik wird wundert mich schon etwas.
 
@Le Professional: Es ging nur so schnell, weil es der selbe Weg ist, wie Vista gecrackt werden konnte. Nur ist es jetzt SLP2.1 und es gibt halt einen neuen Key, der erst gefunden werden musste.
 
schon blöd für MS die sitzen ewigkeiten an ihrem OS und nach paar Woche ham es schon welche geknackt .......
 
@shadow-1991: ich denk mal des wird sie im ersten moment nicht sooo interessieren. sie wollen ja mit win7 erst mal wieder bei den firmen einsteigen die vista(vollkommen zu recht) nicht angenommen haben. und die werden auch das orginal kaufen und keinen crack/unlocker/jailbreaker runterladen. für die privatanwender wird ms schon noch nachziehen. iwann. spätestens aba zum ersten sp wie bei xp.
 
@shadow-1991: Für die RTM Version gibts schon lange einen Crack :)
 
@warphead: Es gibt noch keinen Crack für Win7!! Das was da geschildert wird ist entweder ein Re-arm (Testzeit auf 120 Tage verlängern) oder man "aktiviert" sein Win und wird sich dann aber im März 2010 wundern. Dann wird Windows nicht mehr starten. Das sind beides keine Cracks.
 
@EuSo: das soll jetzt eben bei der in der News erwähnten Methode nicht so sein. Die alten RC->RTM Hacks hatten das Problem, dieser nicht.
 
@EuSo: Sicher ist das ein wirkungsvoller Crack. Das gabs bei Vista auch schon. Das war ein simpler installer, der nach dem Start so ein OEM Bios (oder einen Teil davon) dem OS vorgaukelte und schon war es aktiviert. (Und ja, alle meine Betreibssysteme wurden legal gekauft und bezahlt. - Bis auf Windows 7 natürlich)
 
@beide :)
Ja ich hab mich doof ausgedrückt oder es jetzt falsch verstanden. Ich meine jetzt nicht die aktuellen News sondern die Aussage das es schon lange einen Crack gibt :)! Die Szene würde ja deshalb nicht in ihre NFO's schreiben das sie an einem Crack oder OEM Aktivierung arbeiten! Einen richtigen Crack gibt es daher noch nicht.
Das mit dem gepatchen BIOS um diesen Crack zu nutzen ist für mich kein saubere Lösung. Ein Crack muss in der Art Copy&Paste funzen, ohne groß noch das BIOS zu patchen. Das wird in der Szene eh nicht anerkannt und auch nicht als Lösung akzeptiert. Windows originial zu haben ist eh besser :)
 
@EuSo: Wenn man keine Ahnung hat... Den Crack gibt es seit 2 Tagen und funzt 100% bei 32 und 64 Bit! Wie unten schon geschrieben... Hazar Activator ziehen und dann mal winver eingeben. Ist kein Schund wie Timernuke oder Oribit30 Activator Toolkit etc. :)
 
@root_tux_linux: Das ist auch bloß ein neuer Bootloader, der ein BIOS emuliert. Hab ihn mir schon angeschaut. Nix besonderes. Er installiert halt den Bootloader, fügt den Productkey ein und die Zertifikatsdatei von MS. Für mich wär das keine gute Lösung, obwohl sie anscheinend funktioniert.
 
@DennisMoore: Hauptsache es geht? http://www.loaditup.de/files/385918.png
 
@EuSo: schon mal was von OEM Activation gehört :) und wie einfach man dies auf jedem Mainboard einsetzen kann :P
 
@root_tux_linux: Nö. Hauptsache es geht auf Dauer. Nicht das beim ersten Servicepack oder Update der WGA-Mechanismen das Ding anfängt zu meckern.
 
@DennisMoore: Lies den Artikel bei heise. :)
 
für den ehrlichen Kunden unschön. Ich würde mir wünschen das es Microsoft langsam hinbekommt die "wirklich" illegalen Kopien zu verhindern. Wenn nun jemand privat eine Lizenz doppelt verwendet dann finde ich das jetzt nicht so besonders schlimm, diejenigen die jedoch überhaupt gar nichts zahlen und dann am besten noch mit der Ultimate prahlen....
 
@tavoc: ich denke man kann mit den heutigen mitteln keinen effektiven kopierschutz erstellen der das produkt noch nutzbar lässt. sieht man an spielebrache. die schränken mit ihrem kopierschutz auch eher die legalen käufer ein.
 
@schumischumi: richtig, und dann wird wegen umsatzeinbrüchen gejammert. auf der anderen seite sind illegal genutzte kopien nach microsofts eigener aussage, denen lieber als ein anderes betriebssystem.
 
@schumischumi: Hardware-Dongle mit zyklischer Abfrage im Kernel und schon ist Feierabend.
 
@schumischumi: Sagt mal, wieso istz Steinberg Wavelab 6 eigentlich noch nicht gecrackt? :) Die haben soweit ich weiss auch ein Hardware-Dongle. Allerdings würde das mMn bei Windows trotzdem relativ schnell gecrackt, weils einfach so weit in Umlauf ist.
 
@Rikibu: ja bei den privatleuten bekommen eh die meisten des os mit dem pc mit. da kassiert ms sowieso gleich bei den herstellern/resellern. @f98 und gonzohuerth: hw dongle is natürlich schon ne möglichkeit. allerdings kommt er meistens nur bei firmenprodukten oder spezialsoftware(wavelab) zum einsatz. wenn es für die breite masse interessant wäre, wäre es auch crackbar. könnt mir vorstellen, dass man nen hw dongle über ne vm die den dongle emuliert bzw des teil einem system vorgaukelt umgehen könnte.
 
@tavoc: ich geb dir in soweit recht das man wenn man eine lizenz hat auch das recht habe sollte sie auf mehreren rechnern zu installieren aber warum schadet das den ehrlichen Kunden? ich glaube nicht das MS mit den Preisen WEIT runtergehen würde wenn jeder MS-user auch ne legale Lizenz hätte
 
@F98: hmm es gibt doch genügend Software mit HW-Dongle, die ebenfalls geknackt wurde. Ich würde mir da nicht zu viel versprechen. Und HW-Dongle für Notebooks ist sowieso keine Lösung, das nimmt zuviel Platz weg...
 
@Lord eAgle: denke das einzige ws wirklich hilf ist anwendugen aufs web auszulagern. so wie viele pc spiele(street fighter) den multiplayer modus nur über web betreiben und so den user zwingen das spiel zu kaufen falls er das feature nutzen will. zz is leider die leistung der hw noch zu schwach um dies für jede sw umzusetzten. und selbst dann wird sich sicher wieder ein findiger finden ^^
 
@F98: Was ist denn ein Hardware Dongle ???? Nix anderes wie nen Stück Elektronik welches irgendwelche Daten bereit hält. Diese kann man recht einfach tracen und simulieren. Es gibt genügend Cracks für eben auf solche art geschützte Software.
Einen richtigen Schutz vor illegalen Anwendern wird es nicht geben.
 
@shadow-1991: weil sich der normale Kunde dann bescheuert vorkommt, wenn jedes Kiddy sich die Version crackt, und zwar ganz ohne Schwierigkeiten etc.

Die Sache liegt doch mal wieder an den OEM Volumenlizenzen, wie schon bei Vista. Dort sollte man sich ein anderes Konzept überlegen.
 
@F98: Leider lässt sich ein Hardwaredongle nicht realisieren. Dadurch würde dann ja der Gewinn gemindert, da MS ja Hardware zu legnen müsste.
 
@schumischumi: mit dem aufs web auslagern hast du auch nich viel gekonnt dann zock ich die spiele eben nich übers web und wenn man das so macht das die spiele immer ne internetverbindung wollen egal ob man lokal spielt oder nicht (gibts ja dachte ich auch 2 - 3) macht man sich recht unbeliebt bei spielern in ländlicheren gegenden wo das DSL noch nicht so gut ausgebaut ist
 
@shadow-1991: wow funktioniert schon so und is riesen erfolg. bei sf isses halt so dass der multiplayer schon ziemlich cool und das beste feature am ganzen spiel. auch so spiele wie das neue diablo oda starcraft werden offline rel schnell langweilig und nur online richtig erfolgreich.
 
@schumischumi: wow muss man aber nicht über die blizzard server spielen, sogesehen ist das auch nicht sonderlich sicher.
Nur kann halt nicht jeder mal schnell einen pserver aufmachen, da dort schon ein wenig wissen voraus gesetzt wird.
 
@tavoc: aba is des nciht so dass die eigenen chars dann nicht verfügbar sind. wär ja sonst rel dumm da cheaten ziemlich einfach wär.
 
@schumischumi: die chars liegen immer auf dem server. Wenn man nun den Server wechselt muss man natürlich auch neue Chars erstellen.
Cheaten können nur die GMs, gegen Bots kann auch Blizzard nichts unternehmen. Ausserdem kann es lustig sein ständig mit 3 x höherer Exp Rate, Heal rate oder Drop Chancen zu spielen.
Nur hat man halt nicht 1000te Spieler auf der Welt, sondern meist weniger...
 
@tavoc: is dann also ähnlich wie open battle net. zumindest bisschen^^
 
@tavoc: Versteh garnicht warum du im ersten Post soviele negative Bewertungen bekommen hast?! Aber ich kann mir schon fast vorstellen, wer hier gevotet hat :)
 
@tavoc: Was eine besch... Doppelmoral!!!Für mich kann ich ja gerne Kopien ziehen, aber die bösen Cracker, denen sollte die Hand abgehackt werden was?
Im Grunde ist an dem BIOS-Patch +SLIC 2.1 nichts illegal und das weiß auch MS!
An der Software selber wird nämlich NICHTS verändert!
Wollen sie das verhindern dürfen sie keine OEM Versionen mehr ausgeben!

S
 
@F98: selbst dies lässt sich umgehen.
 
@tavoc: Für den ehrlichen Kunden wäre eine kopierschutzfreie Variante die ware Lösung!
 
@Schlaky: Wenn das legal wäre, dann würden die Chip & Co. in der aktuellen Ausgabe mit einer "Anleitung zum kostenlosen und legalen Windows 7" geworben. Aber dem ist halt nicht so ... und ist auch gut so. Kann ja nicht sein, dass derjenige der findig genug ist eine Aktivierung etc. zu umgehen, das OS umsonsten haben kann. Dann wird das Wissen weiterverteilt und jeder Möchtegern-Hacker, der eine Maus bedienen kann, macht es nach. Dann kannst du ein Windows 8 vergessen ... und das zurecht.
 
@Schlaky: warum Doppelmoral? Es gibt Leute die nutzen nicht alle Rechner gleichzeitig... Immerhin habe ich wenigstens EINE Lizenz gekauft, im Gegensatz zu vielen anderen.
Dein re19 ist argumentativ nichtssagend. Warum sollte MS nicht an Software verdienen? Womit verdienen sie denn dann Geld? Wenn sich jetzt jedes Kiddy eine OEM Version illegal freischalten kann, dann entgeht MS sehr wohl Umsatz. Entsprechend Leute hätte sich ja eine Lizenz kaufen können. Aber für die Generation "ICH MUSS ULTIMATE HABEN 11!!1!1!" aber nicht den Sinn davon kapieren ist dieses Argument natürlich nichtig.
__________-An die Leute die mich "geminust" haben, ich hätte gern eine Erklärung. Findet ihr diese Raubkopien gut, oder bezieht sich das eher auf meinen Satz mit dem privaten Gebrauch?
@schumischumi: ja so in etwa
 
@Croft: Quark. Z.B. kostet bei Matrix ein USB-Dongle (ca. 2cm lang) mit 128Bit Verschlüsselung ab 10000 Stück 9Eur. Bei größeren Kontingenten sicherlich noch weniger. Der Gewinn würde durch die geringere Anzahl von illegalen Kopien mit Sicherheit nicht geschmälert. Noch was Anderes: Ich kenne bis dato niemanden, der schon mal eine stabil und vollständig laufende Version einer geknackten Dongle-Software a la Wavelab o.ä. vorzeigen konnte.
 
Microsoft will das doch so - ohne Schwarzkopierer wär der Marktanteil von Windows um so manches Prozent kleiner. Und Marktanteile bringen dem Unternehmen viel mehr als die Erträge durch die Windows-Verkäufe an Endkunden.
 
@lutschboy: "[...] Marktanteile bringen dem Unternehmen viel mehr als die Erträge durch die Windows-Verkäufe [...]"??? Bestimmt! Ich lebe auch nur von Luft und Liebe.
 
@lutschboy: Heute stimmt das nicht mehr so ganz. Zu Win95 Zeiten als Windows noch nicht so verbreitet war hat dies die attraktivität des BS erhöht und mehr Entwickler dazu verleitet Software für gerade Dieses BS herzustellen. Aber mittlerweile hat ja quasi jeder schon Windows.
 
@lutschboy: LOL!!Habe noch gar nicht gewußt, dass Raubkopien als Marktanteil erfasst werden können.
 
@Florator: Nuja indirekt stimmt seine Aussage schon. Wenn viele das BS benutzen, kennen die sich ein wenig aus damit(Anwendung). Wenn die nun in einer Firma arbeiten wo Rechner gebraucht werden, dann sagen die dort, "Ah Windows das kenn ich" Dann braucht man diese Leute nicht extra einarbeiten und zieht dieses OS evtl in der Planung vor. Denn wenn ich meine User erst auf den Umgang mit dem OS einarbeiten muß, kostet es die Unternehmen weit mehr Geld als ne Lizenz für Windoof.
 
@skyjagger: du bringst es auf den punkt. wenigstens einer hat den kommentar von lutschboy verstanden.
 
@skyjagger: Genau, und deswegen ist dies der beste "Schutz" vor Linux...
 
@Lord eAgle: lutschboy vergleicht äpfel mit Birnen. Marktanteile bringen nicht MEHR als Verkaufserträge. Marktanteile bringen schlicht weg Verkaufserträge! So gesehen hat sich lutschboy zumindest sehr undeutlich ausgedrückt. Der Bekanntheitsgrad, der sicherlich durch Raubkopien unterstützt wird, muss schließlich in Geld umgewandelt werden.
 
@tann: Naja je weiter ein OS verbreitet ist umso mehr Marktanteile hat es. Mehr Marktanteile bringen einen indirekten Zwang dieses OS zu nutzen. Hätte Microsoft nicht soviele Marktanteile würden viele Software Hersteller auch deutlich mehr für andere Betriebssysteme entwickeln und es ginge Microsoft nicht so gut. Im Endeffekt je mehr Leute es nutzen, desto mehr Nutzen bringt es Microsoft, auch wenn die für die ilegale Versionen kein Geld direkt bekommen, kriegen die es hinterher durch Verträge mit anderen Firmen und was auch immer.
 
Ich werde nie verstehen wie man Tausende Euro in Hardware investieret und jedes Jahr aufrüstet (Gibt ja solche Leute) aber nichteinmal 50-100 Euro in das Betriebssystem steckt.
 
@mich selbst: Und dann rumheulen wenn was kaputt ist oder nicht geht und das OS schlechter machen als es ist. ^^
 
@Morbus: Wenn man Hardware saugen könnte...ich würd's machen!
 
@Morbus: Es gibt einfach Leute, die sich aus Prinzip an der Aktivierungs-Zwängerei stören und aus Protest eine gepatchte Version verwenden.
 
@Morbus: und das BS hält dann auch noch 3 Jahre. Also max. 33 EUR pro Jahr.
 
@Devcon3: Naja, ich denke diese Leute wollen einfach nur ihr illegales Betriebssystem schönreden.
 
@Morbus: ich glaub es liegt oft daran, dass software nix zum anfassen ist und deswegen im kopf vieler leute keinen materiellen wert hat. man kann ja zum beispiel nicht sehn was an geld reingesteckt wurde anders wie bei hw wo man sieht "aha, da ham die also eine metallplatte verbaut". wobei ms an diesem denken nicht ganz unschuldig ist. man bekommt ja bei jedem saturn pc windows kostenlos dazu.
 
@Morbus: Wenn man wirklich so viel ausgibt dann kann kann man es nicht verstehen. Armer Student ohne MSDAA, der lieber in gute Hardware investieren will, der kommt schonmal auf den Gedanken..
 
@schumischumi: Aha, da hamm sie also eine DLL reinkopiert :D
 
@schumischumi: oder man geht in saturn und schreibt sich den key von den pc ab so habe ich illegal eine legale copy^^ nein ich mache es nicht da ich mir schon eune home p. version ergattert habe und mir noch ein ultimate für meinen hauptrechner holen werde
 
@Morbus: Versteh ich auch nicht. Der Stundenpreis liegt im Centbereich, wenn überhaupt. Und regelmäßig hagelt es hier auch Kritik für Leute, die die Windows-Aktivierung nicht schlecht finden. Bei dem Preis für ein legales OS von MS kann wirklich niemand was sagen.
 
selbstverstaendlich ging das so schnell
die gesamte akivierung wurde unveraendert von vista uebernommen, da brauch sich dann keiner wundern
 
iapala grp rls gibts ja schon, naja funktioniert einwandfrei. Trotzdem habe ich mir win7 bestellt für 49€ , und snow leopard für 8,90€ bei apple direkt. Os muss man orginal haben so einfach ist das.
 
@TonyMontana: Mal abgesehen von Linux, das darf auch kopiert sein...
 
Das war ja abzusehen.
Es gibt nichts,was nicht zu knacken gibt.
Es wird immer eine möglichkeit geben,das BS zu aktivieren,bzw.zu knacken,da kann MS machen was sie wollen.
Es gibt nicht nur bei MS Speziallisten.
 
@Fat Tony: MS hat Spezialisten? Warum lassen sie die nichtmal am OS arbeiten? ^^ Joke ok JOKE ^^ musste aber sein. *g*
 
@Fat Tony: naja .. deine alles-knackbare-sache ist aber auch nur in der theorie...
 
@Morbus: Lassen die doch,schließlich sorgen Sie dafür,das der arme Endverbraucher,die möglichkeit hat,das BS kostenlos zu aktivieren,indem er die in den Tauschbörsen kursierten Tools nutzt.
Im prinzip könnte man alles,was aus dem Hause Microsoft kommt,verschenken,bzw.kostenlos zum Download anbieten,da es ja eh zu aktivieren ist.
 
Da sieht man mal wieder wie unnötig die Anstrengungen in Kopierschutzmechanismen sind! Hinausgeworfenes Geld und den Ärger haben nur die ehrlichen Kunden.
 
@Manuel147: Kann ich bestätigen. Schon mehrfach bei Spielen erlebt. Ich kaufe mir das Original und schlage mich mit dem Registrieren und Kopierschutz herum un der Illegale Kollege daddelt fröhlich vor sich hin. Die Firmen müssen hier langsam mal andere Wege gehen. Nur welche?
 
@Morbus: Freie Lizenzen um den Privatgebrauch zu legalisieren. Kommerziell muss dann weiterhin gezahlt werden. Piratenpartei
 
Wird das dann die Windows 7 Cooperate Cracked Edition geben?
 
@-adrian-: nein die Asiaten verkaufen dann auf der Straße wieder Windows 7 Ultimate All Inclusive Coporate Maximum Edition. Echt wenn man manchmal im Internet guckt was es für schwachsinnige Releases gibt, ist nur zum Kopfschütteln
 
Wen interessierts? Mal ehrlich, wen interessiert es ob Windoof geknackt wurde oder nicht? Jeder entscheidet selber über seine Zukunft. Ob er ein "geknacktes" oder ein ehrlich erworbenes Windoof benutzt. Ob er vll. in Funktionen eingeschränkt arbeiten oder den vollen Funktionsumfang nutzen möchte.
Ich bin der Auffassung MS lebt von den Unternehmen mit ihren SELECT-Verträgen und nicht von dem kleinen Manne der mal für 100 Euro eine Lizenz erwirbt.
 
@shottiii: oh das denke ich nicht das MS das Privat-Kunden Geschäft vernachlässigen kann/wird. Denn wenn (angenommen) es Weltweit 100Mio User für Windows gibt, dann sind das vielleicht 50Mio ehrliche Nutzer. 50Miox100€ o. $ = 5Milliarden Euro oder Dollars. Ich denke dass das ne Menge Geld auch für MS ist. Und dazu kommen dann noch die Einnahmen welche durch den Support entstehen ,....
 
Diese ganze Kopierschutzgeschichte ist eh völlig umsonst. Konzerne wie Microsoft verdienen da keinen Cent dran sowas einzubauen (wie manch andere Firmen). Das das alles geknackt wird, kann man heute schon für die nächsten 5 OS sagen. Daran wird sich auch nie irgendwas ändern, außer der Weg dorthin.

Microsoft trägt mehr schuld als mancher glauben mag, dass viele Menschen eine Kopie des OS besitzen.
Als damals Apple und Microsoft an einem OS arbeiteten, das für den Markt auf jedem Computer funktionieren sollte, waren beide gleich auf. Da Microsoft schon immer etwas hinterlistiger war, haben sie es sich so einfach gemacht, dass die ersten Versionen von Windows verschenkt wurden mit der Bitte, dass sich dies doch alle kopieren dürften usw. usf. Geld verdienten sie mit der Methode zwar kaum, aber jeder hatte es. Und als die Mehrheit aller Firmen und Endverbrauchern "Windows" hatten, produzierten sie ein Windows das plötzlich Geld kostete. Apple konnte mit dem Vermarktungskonzept nicht mithalten und verlor seine Position. Das war auch deren einziger Grund.

Ergo: Microsoft wollte es damals so und wenn man Menschen an einer Sache gewöhnt und man weiß wie zu faul viele sind, wechseln zu wollen, dann sollte man sich nicht wundern, wenn diese Leute alles versuchen werden, daran zu kommen, egal ob legal oder nicht.
 
@Crmk: Nunja, wer erinnert sich denn heute noch an das erste Windows?. Das Argument hinkt etwas. Aber richtig ist sicherlich, dass die weite Verbreitung von Windows erstens mit der hohen Kompatibiltät mit verschiedenster Hardware zusammenhängt und zweitens das es Cracks gibt, die jedem erlauben sich das System für Lau aufzusetzen. Ist sicherlich nicht unbedingt von MS gewünscht aber wirklich dagegen, dürften sie zumindest beim Privatanwender nicht sein.
 
@Le Professional: Die Geschichte ist natürlich nur grob aufgesetzt. Aber im großen und ganzen kann man das genau so sehen. Microsoft hat damals unsummen in die Entwicklung und Werbung reingesteckt "Windows für jedermann" und das sogar noch für lau. Wer greift da nicht zu? Es geht ja so um die Windowsanfänge für den Privatverbraucher.
 
@Crmk: wieviel Jahre ist das jetzt her mit den MS Anfängen?.. hier mal bitte NICHT back to the roots. Oder hat der damals 16Jährige der dann heute 40 ist immer noch die Eiegenschaft Dinge zu stehlen? Ich glaube eher nicht.. die Generation von Heute die soetwas tut kennt diese Vergangenheit gar nicht! Oder wird soetwas weitervererbt? Dann ist es nur noch nicht bei mir angekommen..
 
@Crmk: nix mit kostenlos, kuck dir das an: http://www.youtube.com/watch?v=tGvHNNOLnCk ____- außerdem kenne ich da noch jemanden, der sein OS auch jetzt tatsächlich kostenlos anbietet um in umlauf zu kommen. - wer würde sich schon Linux für 100 Euro kaufen?!^^
 
@notme: Linux ist kein Unternehmen und kostenpflichtige Linux-Lizenzen gibt es auch.
 
offenbar ? ganz sicher , und das schon seit wochen ! und sogar tadellos , ohne nebeneffekte...
 
Der Hazar Loader funzt nach dem gleichen Prinzip wieder Vista Boot Loader und den hat M$ auch nicht kleingekriegt. :D
 
Schade dass das bereits passiert ist. Ich hatte eigentlich gehofft, wir erfahren nun endlich was über die wirkliche Verbreitung von Windows7, also über legal verkaufte Lizenzen. Nun wird es wohl wieder Hinz und Kunz via PirateBay und Co. installieren und die Statistik versauen. Schade...
 
Der Dank gebührt Microsoft und nicht den Raubkopierern. Die haben schon eh gewonnen, noch bevor irgendetwas angefangen hat. Das zeigt sich, weil kein Kopierschutz wirklich funktioniert und noch nicht geknackt ist. Ausbaden dürfen dann die, die zb. ein Windows kaufen. In den gecracten Windowsen muss man sich nicht mit codes oder WGAs, und dem flehen nach eine aktivierung per telefon ärgern. Das ist dem waschechtem und ehrlichem Kunden vorbehalten. Na dann, wohl bekommst ...
 
@kinterra: Ich glaube nicht das es das Ziel von WGA ist, Raubkopien komplett zu verhindern. Das hat noch keiner geschafft. Es dürfte viel mehr darum gehen die Kopiererei möglichst schwer zu gestalten. Und ich finde ne BIOS-Manipulation, Systemdateien austauschen, nach jedem Patchday wieder auf neue Cracks warten, usw. ist doch schonmal nicht schlecht.
 
@DennisMoore: Stimmt schon. Man wiederholt das ja auch nur, wenn man in der gecrackten Windows Version Patches einspielt. Nur ich kenne da niemanden der es macht. Warum auch. Falls neu installiert werden muss, lädt man sich die neueste Windows Version runter samt dem aktuellstem SP. So schwer wie du oben es beschreibst, machen sich nur die wenigsten. Wenn ich aber mit meiner original XP Lizenz bei Microsoft ein neues tool runterladen will, so muss ich meist einen WGA Test machen. Und die sind bei mir auch schon mal schief gegangen, deshalb nochmal WGA downloaden, installieren und zusehen damit das geht.

Echtmal, die Richtung der Windowswelt schlägt für mich immer mehr in die unattraktive Richtung...
 
@kinterra: Ich kaufe mir seit XP originale Lizenzen (JA, vorher habe auch ich illegale Windowsversionen benutzt) und muß auch öfter mal durch die WGA-Prüfung. Finde es aber nicht besonders schlimm und es stört auch nicht weiter. Mag aber auch daran liegen, dass ich noch nie irgendein Problem mit dieser Prüfung hatte.
 
Lol, Euer "Update" ist ja echt zu lustig...anscheinend will WinFuture die Verbreitung von nicht rechtmäßig erworbenen Windows 7-Kopien begünstigen :-D
 
@cmaus: ja,das update is echt lustig.da muss kein bios gepatcht werden damit windows aktiviert wird.schwachsinn ^^
 
@cmaus:

Wurde doch kein Name genannt und das ist doch alles bekannt, war doch schon bei Vista so mit dem BIOS Patchen (was sehr riskant ist) bzw. der Emulation
 
Naja das mit dem BIOS Patch war am Anfanf so aber Winfuture schläft halt immer noch. GUTEN MORGEN
 
Diese Keys hat Microsoft für Vista auch ausgegeben und zwar per direkt-download über deren Downloadcenter.
Das Wichtige an 7 ist, dass es weiterhin die SLIC-Bios-Aktivierung V.2.1 verwendet, die in Vista etwa seit SP1 enthalten ist. Das auf der DVD enthaltene Zertifikat zusammen mit einem gepatchten BIOS und dem Key müsste 7 auf jeden Fall bis zum nächsten SP aktivieren.
 
Hmm alos ich hatte mein Windows Build 7600 nach 3min geknackt... Ohne so einen Bios Patch. Nur zum Test!!
 
@Arnagos: tja, jetzt interessiert uns nat. auch alle, wie das gemacht haben willst....
 
@Arnagos:
Du bist der Größte! Darf ich Obama zu Dir sagen?
 
@Arnagos: Wenn du gerne patchst. Viel Spaß. Beim nächsten Update für GeniueAdvantage ist das sowieso wieder hinfällig...
 
@Arnagos: Du bist der Held vom Erdbeerfeld!
 
Zitat "Das Unternehmen warnte lediglich davor, unrechtmäßig Kopien über Tauschbörsen zu beziehen, da dies einerseits illegal sei und andererseits das Risiko erhöht, eine Fassung zu erhalten, die mit Trojanern versehen ist." Ja dann MS, gogo dann lasst es uns jetzt Kaufen. Den dann muss man nicht so einen Stress daraus machen.
 
Die sollens so machen wie früher: Dem "Normalo" User das kopieren bis zum Abwinken erlauben - und den Firmen die Software verkaufen - hört sich bescheuert an? Naja irgendwie schon aber - je mehr Leute sich privat auf Win7 einschießen, umso größer wird der Wunsch, das Teil auch auf der Arbeit zu benutzen - und umso eher wird bei den Firmen ein Umdenken erfolgen.
Kein Mensch würde Windows - Photoshop - und soweiter heute noch kennen - wär´s damals nicht so simpel gewesen, den Krams zu kopieren - und jede Firma die diese Software nicht hatte - war nicht up2date.
Ich sehs ja heut schon an meiner Frau - zuhause hat sie die Vorzüge des RC von Win 7 - und schon nach paar Wochen wünscht sie sich, dass sie auf ihrer Arbeit auch Win 7 hätte. - Sicher hör ich mich bissel bekloppt an - aber wie gesagt - damals wars noch schlimmer mit dem Kopieren - und heute ist MS immer noch Marktbeherrschend - und auch Adobe spielt immernoch ganz vorne mit - oder ? :)
 
@BigFunny: Erinnert er sich an einen Computer namens C64? Auch dort wurde kopiert was das Zeugs hielt, ich für meinen Teil kannte keinen einzigen, der ein Original besaß, Ende vom Lied war, das Commodore pleite gegangen ist, da die Spiele/Softwarehersteller ihre Lizenzen nicht verlängern wollten, da zu wenig Umsatz für C64, im Gegensatz zu der kaum kopierbaren Konsolensoftware...
Ich halte nicht viel vom Cracken bzw Benutzen nicht legal legal erworbener Software, denke, das soetwas auch kein Kavaliersdelikt ist und sollte daher weit mehr unter Strafe gestellt werden. Schwierig wird es nur die Leute dabei zu erwischen :-)
100€ für ein Betriebssystem inklusive 5-10Jahre Updates ist glaube ich nicht zuviel, da verrauchen einige Menschen (ich glaube ich auch) ja mehr im Monat.
Und wie schon zuvor geschrieben ist es auf den neueren Komplettrechnern/Laptops dann ja sowieso im Preis enthalten, ausser man kauft die Linux Version :-)
 
@narsenmann: Jo hatte auch mit dem Brotkasten angefangen - aber du schießt dir da ja grad selbst ins Knie - weil du die Lizenzgebühren von Commodore erwähnst. Ich will ja auch nicht das Cracken usw schönreden - ich find nur - das es auch ohne Kohle geht - wie zb bei Linux - aber da die Standart-User halt seltenst Linux nutzen - steigen auch wenig Firmen auf Linux um - wäre Linux auf jedem Heimrechner - könnte MS in paar Jahren einpacken - denn dann würden die Firmen sicherlich mit Kusshand umsteigen - einfach weil ihre Mitarbeiter sich damit auskennen würden.
 
@BigFunny: Darum (und wegen vieler anderer Themen) 27. September Piratenpartei
 
Vista sollte ja einst so sicher sein und fast nicht zu knacken. Da dauerte es nicht lang und es war geschehen trotz vollmundiger Reklame zu dem Thema. Bei 7 hat man zum Thema Sicherheit nicht viel gehört. Da verwundert dann diese News auch nicht. Wahrscheinlich hat man sich bei MS damit abgefunden das nichts sicher ist und deren BS eh immer geknackt wird da spart man sich dann den Aufwand was neues zu stricken. Kostet ja alles Geld :-)
 
@Skysoft2000:

Durch einen Trick (OEM BIOS) wird Windows aktiviert, geknackt ist da nix und Vista wird durch das Mod BIOS bzw. die Emulation auch nicht unsicher solange kein Trojaner/Virus mitgeliefert/installiert wird aber damit muss man bei sowas immer rechnen und dagegen kann kein BS was ausrichten!
 
Marktstart sofort ist wohl einfach besser. Irgendwie war damit zu rechnen. Für die Vorlaufzeit bezüglich DVD pressen, Treiberentwicklung abschließen etc. ist der 22. Okt. schon ok. Dennoch glaube ich, dass eine Sofort-Einführung via download-Portal besser gewesen wäre. Viele die sich nun eine Kopie ziehen die dann womöglich auch rund und aktiviert läuft, werden am 22.Okt keinen wirklichen Grund mehr sehen, warum man kaufen sollte -"läuft doch alles".....
 
Hat das schon jemand erfolgreich getestet? Ich glaube nicht dass ich z.B. auf meinem Laptop irgendwas im BIOS emulieren kann...
 
@netwolf: es wird kein bios emuliert mit dem besagten HAZAR activator
 
TPB __-> HAZAR Activator __-> Schönen Tag noch :)
 
@root_tux_linux: Du alter raubmordkopierender Softwaredieb :P
 
@root_tux_linux: Ich sage nur BIOS Patch mit SLIC 2.1 + Zertifikat und dem schönen SLP Key = Genuine LOL
 
@DennisMoore: Icke? Niemals! :)
 
ihr habt einen fehler im artikel. man muss das bios nicht zwingend patchen. wenn ihr schon über sowas berichtet dann richtig. oder ihr nutzt falsche cracks :P
 
Was ich krass finde ist das das BS noch nicht mal zum verkauf frei gegeben und schon geknackt aber war irgendwie klar
 
@303jayson:

dagegen kann MS auch nicht viel tun ausser sie nehmen den Systembuildern die Möglichkeit voraktivierte Images zu erstellen/vorzuinstallieren
 
Hm ich warte immer noch auf den Download Link + Anleitung...
 
@Motti: http://yfrog.com/51manualj da haste ihn...
 
@Motti: Also wenn du ned lesen kannst tust du mir leid. Es wurde schon mehr mals gesagt wie der Crack heisst und woher man ihn bekommt. -.-'
 
Es ist wie bei allen Kopierschutzverfahren. Sie sind sinnlos, kosten Zeit und Geld und vorallem sie stören nur den ehrlichen Kunden. Zu dem beschränken die aktuellen Patentregelungen Fortschritt. 27. September Piratenpartei!
 
das so viel gecrackte soft die runde macht, liegt unter anderem daran, dass die leute für jedes kleine etwas ein heidengeld ausgeben müssen...der preis für win7 mag gerechtfertigt sein oder nicht (ich finde es aufgrund der "vista zu win7-story" ne riesen-verarsche seitens ms), jedenfalls macht der spruch: "because we are not millionaires" für mich sinn :-) - solange der staat, die konzerne, banken und was weiss ich nicht wer solchen raubbau an der gesellschaft treiben, wundert mich jedenfalls überhaupt nichts mehr. - happy go lucky!
 
windows 7 = ready to go :-)
 
Also ich frag mich echt, warum man für seine Software kein Geld ausgeben will. Ich mein, 50 EUR für Win7 ist doch echt mal sau günstig....?
 
Na ja, wenn ichs eh nutzen will, also nicht nur reinschauen, kauf ichs mir natürlich. Wäre mir zu aufwend und moralisch ist das auch nicht in ordnung.
 
@Sesamstrassentier: moralisch kauf ich dir vielleicht ab, aber was an ein paar klicks aufwendig ist versteh ich nicht :)
 
Es wird immer wieder leute geben die so was machen .Aber das will auch MS so wegen der Marktanteile und was ich auch lustig finde Ms schreibt man sollte keine aus tauschbören beziehen wegen virus .Aber wissen wir was Ms Drin hat um von uns daten zubekommen?
Wer ist schlimmer frage ich ?
 
OEM Crack funzt super, dank OEM master key. Wieder Geld gespart! Danke, ihr Hacker! Und danke auch an Lenovo, für den Leak.
 
@Du kriegst Minus!: Kann ich bestätigen Windows 7 OEM 32 Bit installiert, activator von Hazar als admin ausführen taste drücken warten neustarten, Deutsche LP draus Have Fun.
 
Das ist exakt die gleiche Methode wie bei Vista. Die Frage ist, wie lange die Updatefunktion da mitspielt, bis der Schlüssel gesperrt wird. Also mir wäre das definitiv zu blöd. Aber gut, ich weiß aus meiner frühen Jugend, dass man in dem Alter sein weniges Geld lieber für andere Dinge ausgibt. Deshalb verurteile ich diese Leute auch nicht scheinheilig, wie das leider oft üblich ist. Denn schon die Bibel sprach davon, dass jener den ersten Stein werfe, der.....
 
@Der_Heimwerkerkönig: Lies mal bei heise. Dort steht geschrieben das dank fehlendem Treiber das "entdecken" und "sperren" unter Win 7 garnicht so einfach ist, wenn nicht sogar unmöglich. :)
 
@root_tux_linux: Und wenn macht das nichts aus an neue Keys kommt man immer. Ein Austauschen ist wärend des Betriebs auch kein Problem.
 
Schade, eigentlich! Wenn Microsoft sein System nun genauso kostenlos verteilt wird, wie Linux & Co, werden sich weniger Leute aufraffen und umstellen wollen. Tja, wirklich schade, dass diese Aktivierungen so wie jeder andere Kopierschutzquatsch so völlig für den Popo ist.
 
@Fusselbär: Bin zwar kein Spezi, aber wieso liefern die Win7 nicht einfach mit einem Dongle aus. Wäre doch vermutlich die günstigere und sicherste Wahl, um sich vor illegalen Kopien zu schützen.
 
@KlausM: 1. Notebooks/Netbooks mit Dongle? Ich bitte dich...
2. Können auch Dongles emuliert werden.
 
@DeepBlue: hmmm ok, daran hat ich nicht gedacht, aber die emulation eines Dongles würde ich als Laie einfach mal schwieriger enschätzen als irgendwelche Softwarebridges zu umgehen.
 
Schon mal was von Windows 7 Toolkit 1.8 gehört? Das ist doch schon lange raus und Hersteller unabhängig :-)
 
@skulltor: Das Toolkit 1.8 von Orbit30 ersetzt die Daten der RTM gegen die der RC und nutzt den Key der RC! Windows ist dann nur bis 2010 freigeschaltet! Gib einfach mal winver ein.
 
Der Masterkey ist auch schon Blacklisted...so einfach kann das sein....
 
@DavyJones:

Laber nich da is nix blacklisted.
 
@DavyJones: Einen Masterkey kann man nicht einfach sperren, da Win 7 mit dem Key schon legal auf etlichen Systemen installiert wurde.
 
@DavyJones: Der Masterkey wird per Patch gesperrt (heise.de), aber das wird MS nix bringen. Man muss nur Autoupdate deaktivieren und warten bis ein neuer Masterkey auftaucht und am besten einer der von hundertausenden PC/Laptops genutzt wird, dann kann MS diesen Masterkey nicht mehr sperren weil sonst die Käufer und Hersteller MS lynchen würden. Ich bin zuversichtlich das noch vor SP1 so ein Masterkey erscheinen wird. :)
 
was haben sie erwartet - das läuft doch immer so ...
 
lol nen freund hat schon die neueste version mit nem Crak klar geht das schon.Genau so leicht wie bei allen Windows versionen.
 
@RomanGV1: Genau, der Freund hat den Crack, du sicher nicht. P.S. Dafür ist meiner länger.
 
das war doch logisch, ich selber benutze auch solche cracks, nicht weil ich illigale kopien benutze, sondern weil mir dieses phone home aufn sack geht.
und WGA ist auch kein problem, gibt imma diese gepatchten dll für die ms page.
bei privat diese ganze scheiße zu machen halte ich eh für hirnrissig, da das endprodukt ohne diese maßnahmen 30-50% für den endverbraucher billiger sein könnte. wie mehrfach geschrieben, der 100% ehrliche ist immer der angeschissene in diesem system. solte aber win7 so belieben wie die beta rc...werde ich auch dann nicht echseln, da win7 nur ein vista se ist.
 
Ich patch doch nicht irgendwo am Mainboard rum um ne gecrackte Version zum laufen. Wer nach der 50€ Vorverkaufsversion immer noch ne gecrackte Version verwendet, den kann ich echt nicht verstehen, 50 Euro sind wirklich ein Schnäppchen.
 
@fanboy: Tja, da muss man erstmal eine ergattert haben, sind sehr viele leer ausgegangen... was natürlich trotzdem nicht den Einsatz von Kopien rechtfertigt.
 
Einfach den Loader von Orbit30 nehmen und nach zwei Clicks ist Windows7 aktiviert. Simpler gehts echt nicht. Total genial und von MS auch nicht aufspürbar...und SLIC 2.1 ist nichtmal nötig...
 
@Ich mach dich Minus!: Das Toolkit 1.8 von Orbit30 ersetzt die Daten der RTM gegen die der RC und nutzt den Key der RC! Windows ist dann nur bis 2010 freigeschaltet! Gib einfach mal winver ein.
 
@root_tux_linux: nein, der 7Loader ist nicht das Toolkit. Such mal nach 7Loader Release 5
 
Der OEM key der im umlauf ist wurde von MS auf der Blacklist gesetzt.

http://blogs.msdn.com/wga/archive/2009/07/30/windows-7-oem-product-key-leak.aspx
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles