Bericht: Microsoft & Yahoo einigen sich auf Such-Deal

Wirtschaft & Firmen Laut einem Bericht des 'Wall Street Journal' haben sich Microsoft und Yahoo auf eine Kooperation in den Bereichen Websuche und Online-Werbung geeinigt. Keines der Unternehmen wollte sich bisher dazu äußern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt wie ein Horrorstreifen
 
@Oruam: *BLUT GEGEN DIE WAND SPRITZ* :)
 
@Oruam: Eher wie: 2 Unternehmen mit gleichgelagerten Geschäftsfeldern schließen sich zusammen um über die Synergie-Effekte erfolgreicher in ihrem Geschäftsbereich zu wirtschaften^^
 
@Oruam: Klingt ehr wie eine gute Konkurenz zu Google um mal wieder frischen Wind rein zu bringen.
 
@Oruam: Warum?
 
@Oruam: In der Wikipedia steht (und die ist recht aktuell) dass Google einen Marktanteil von 80% hat. Da können auch 20 Unternehmen zusammenkommen, 30% sind deswegen trotzdem nicht übrig wenn man von 100% 80 abzieht.
Und wenn man 2 nicht ganz so gute Suchmaschinen kreuzt, muss deswegen noch lange keine bessere dabei rauskommen. Ein fauler Apfel + ein gesunder Apfel ergibt irgendwann 2 faulige, aber nicht 2 gesunde, nur mal am Rande.
 
Na jetzt wissen wir auch warum sich die Yahoo Chefin lobend über Bing geäußert hat (News vom 24. Juli)
 
so eine Kooperation find ich gut, denn Yahoo & Bing sind für mich eine tolle Alternative zu Google wenn es mal nicht nach meinen Wünschen fündig wird =')
 
Bingoo! :)
 
ich bin ohne hin dafür, dass google auf der Seite Werbung für Bing, Yahoo, etc. machen MUSS
 
@richardf: Ja, oder wie wäre es mit einem monatlich auftauchenden Auswahlmenü á la Browser Ballot? "Wollen Sie wirklich mit Google suchen? Nutzen Sie bitte auch folgende Alternativen: Yahoo!, Bing, Ask, etcpp..." Täte dem Wettbewerb sicherlich gut. - Ich wäre dafür! :)
 
Hier die PM: http://www.choicevalueinnovation.com/thedeal/pressroom/Default.aspx
 
Klar, Google hat nirgends ein Monopol, wird aber ständig als Monopolist betrachtet. Microsoft, ein mehrfach verurteiltes, machtsüchtiges und paranoides Unternehmen wird positiv wahrgenommen. Wie wäre es mit einer ernsthaften Konkurrenz zum Windows- und Officemonopol. Google unterstützt offene Standards und gibt viele Entwicklungen in die OpenSource Community. Microsoft hält alles geheim, verlangt überhöhte Lizenzgebühren, sogar für das lächerliche FAT-Patent für lange Datei namen !?!?!?, drängt Konkurrenten aus dem Markt, gibt Schnittstellen nict frei, ect. ect. ....
 
@NoName!: Du hast in deinem Klischee-Post (-) noch einschlägige Phrasen wie "Microsoft strebt Weltherrschaft an", "Windows 7 ist scheiße", "Win Mobile taugt nix" sowie "bei anderen ist eh alles besser" vergessen. :)
 
Bing ist der vergebliche Versuch von M$, mal wieder ein Produkt in den Markt zu drängen, welches aufgrund von absoluter Inkompetenz zum Scheitern verurteilt ist.
 
@kfedder: wundert dich das? siehe zune, xbox, etc... jetzt bing. selbst nichts neues zu stande kriegen aber so lange geld in lukrative märkte pumpen, bis man "dazu" gehört
 
@kfedder:
Inkompetenz spiegelt eher dein "Beitrag" wieder.
Du solltest einfach mal aus deinem jämmerlichen Alltag ausbrechen und etwas anderes versuchen, als jeden Tag den gleichen Scheiss zu tätigen.
 
@LuluPower: Ich bezweifle das Bing zum scheitern verurteilt ist. Und warum das Wort "Inkompetenz"? Nur weil du weist wie man das schreibt? Dein Bezug zur XBox passt auch nicht, die Marktdaten spiegeln eher das Gegenteil wider, immerhin ist die Xbox an zweiter Stelle der Verkaufszahlen.
 
@Dr. Alcome: Upps, Sorry, ich meinte mit dem ersten Punkt nicht LuluPower, sondern kfedder!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr