Firefox 4.0: Erste Entwürfe für verbessertes Design

Browser Die Entwickler des freien Browsers Mozilla Firefox haben einige erste Entwürfe für eine mögliche Umgestaltung der Benutzeroberfläche in der kommenden Version 4.0 veröffentlicht. Erst in der letzten Woche hatte man Entwürfe für Firefox 3.7 gezeigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde die Entwürfe genial!
 
@john-vogel: dann nimm Chrome oder Iron :P sieht schon heute genau so aus. Google macht's vor - andere nach!
 
@john-vogel: Das oberste Bild ist fatal gut, aber die Titelleiste benutz ich circa 10-20x am Tag, die würde ich wohl vermissen, es sei denn, man kann sie mit Tastendruck (z-B. Shift+STR) wieder einblenden.
 
@borizb: hm also ich bevorzuge ein design mit schönen standard windows schaltflächen und grau, ausserdem muss alles so klein wie möglich gehalten sein weil ich will keinen platz verschwenden.
 
@john-vogel: ohne statusleiste zusurfen wäre mir zu unsicher...die lesezeichen-symbolleiste finde ich auch sehr praktisch...und in der menueleiste sind neben den standart- auch noch viele zusatzfunktionen bei mir...also design durch weglassen praktischer funktionen funktioniert so nicht...und jedesmal mit der linken hand ne tastenkombi damit ich mit der rechten klicken kann is mir eindeutig zu blöd
 
@Rulf: Lol hier ist ein Firefox Mitarbeiter im Forum aktiv der meinen Vorschlag zum letzten Entwurf geklaut hat ^^ Siehe letzte News zu dem Thema: "Ja ich bin ganz auch ganz hin und weg! Gerade durch das umlagern der Menüleiste sparen sich Netbooknutzer und Notebooknuter wie ich mit einem 16:9 Display wertvolle Pixel in der Horizontalen! Jetzt nur noch den minimize, maximize, close Button eine Ebene runter legen und die oberste leiste löschen und man ist fast anderer Perfektion (So wie Chrome, hab noch keinen Browser gesehen der effektiver den Bildschirm nutzt) Nicht zu vergessen das wegblenden der Statusleiste :-)"
 
@ChaosMädchen: wo er recht hat... is mir auch als erstes dazu eingefallen. trotzdem gefällt mir die änderung am design sehr gut.
 
@john-vogel: Finde ich nicht. Die Icon Leiste direkt über den Tabs ist der Hauptgrund, wieso ich FF nutze (klar nicht nur, aber halt der Hauptgrund).
Ebenfalls brauche ich täglich etliche mal die Menü Optionen Datei, Bearbeiten, Lesezeichen und Extas. Diese vermisse ich auf den Screens komplett.
Sollte es nicht möglich sein, das Design ans alte Format dann anzupassen, werde ich den FF4 niemals nutzen, denn ein Verzicht auf die Icon Lesezeichen sowie dem Datei-Meü (Also BEIDES!) kommt für mich nicht mehr in Frage.
 
@Scaver: Ich bin mir zu 99,9% sicher, dass diese Leisten in den Screenshots nur abgeschaltet sind :) (Siehe zB den IE ab Version 7, da isses genauso)
 
@ChaosMädchen: Stimmt, Chrome ist ja das Browser-Urgestein...
 
@john-vogel: weiß noch nicht was ich davon halten soll - gerade den refresh button habe ich lieber auf der gewohnten linken Seite. Das Zusammenlegen auf einen dynamischen button ist sicher sinnvoll.
Das mit den Tabs ganz oben gefällt mir überhaupt nicht, wäre auch umständlicher da der weg für die maus um tabs zu wechseln unnötig länger wäre.

Naja und dass die Dateileiste fehlt daran wird man sich bei win7 wohl immer mehr gewöhnen müssen ob das nun gut oder schlecht ist weiß ich nicht so recht.
 
@mibtng: ist er nicht, aber schon beachtlich beim ersten Versuch den besten rauszubringen. Vor allem der Design ist so gut, dass andere ihre Browser komplett umkrämpeln, damit sie genauso aussehen (mit einem Hauch corporate identity im Hintergrund). Eigene Ideen haben die wieder nicht. Es wird wieder google sein, der allen zeigt, was noch alles möglich ist. Chrome wurde einfach nur noch nicht populär - mir spart er ungemein viel Zeit, die ich für die Kommentare hier verbrate.
 
Hallo Chrome....

BTW WTF gibt mir meine lesezeichen symbolleiste wieder lol
 
@LittelD: Stimmt, war auch mein erster gedanke
 
@LittelD: die lesezeichenleiste soll sich optional an gewohnter position einblenden lassen. hab den text entsprechend ergänzt.
 
@LittelD: Da ich selbst den Iron seiner schlanken Gestaltung wegen gern benutze, begrüße ich Firefoxs Entscheidung nachzuziehen, auch wenn es nur die ersten Entwürfe sind. :)
 
@LittelD: Auf jeden das ist voll mies... Wehe man kann sie nicht wieder einstellen... Dann bleib ich bei FF 3.x^^
 
@davidsung: iron hat meiner meinung nach keine schlanke gestalltung, die leiste mit den button ist riesig und leer, wenn ja wenigstens was da drauf wäre... sone platzverschwendung ist ekelhaft
 
@nim: ah ok danke =)
@davidsung: im moment benutze ich Firefox 3.5/Iron, Firefox wenn ich wirklich am surfen bin und Iron wenn ich nebenbei am zocken bin und nur ma schnell irgendwo eine news wie auf winfuture oder so lesen will oder sonstwas was mal eben schnell gehen muss. Design hin oder her finde ich Firefox fürs viel surfen doch angenehmer als Iron. Vor allem wegen der Lesezeichen symbolleiste. Schlank mag gut sein aber zu schlang ist auch schwachsinn wenn man viel am surfen ist.
 
@LittelD: Nun, ich habe aus diesem Grund auf "Lesezeichenzeile immer anzeigen" geschaltet. :)
@DataLohr: Welche "Leiste mit einem Button" meinst Du?
 
@davidsung: An alle Lesezeichensymbolleistenfetischisten.... Die kann man jetzt auch schon ausschalte... probiert es mal nur um zu sehen wie gut es euch geht! Ansicht/Symbolleisten... Und so kann man sie auch wieder anmache... die werden so ein Feature sicher nicht ganz kürzen...

@LittleD Bei chrome gibts auch eine Lesezeichensymbolleiste... die kann man auch auf dauerhaft ein schalten, somit ist sie 1zu1 wie die von FF... Ich hab mir selbst gesagt, wenn Chrome Adblock und Rechtschreibprüfung bekommt wechsle ich... jetzt nehm ichs zurück ^^ Wen nnnns fehlen darf sie gern einfügen ^^
 
@emitter: wieeeeeeeeeee geht das in chome? ^^
 
@LittelD: Ich installier ihn jetzt nicht extra wieder... Aber von Standart ist es bei Chrome so das, wenn ein neuer Tab offen ist (leere Seite) die Tab leiste da ist... sobald man eine Seite anwählt ist sie weg... und die Leiste kann man irgendwie "immer Anzeigen"
 
@LittelD: Ok ich habs doch getan... rechts-klick auf die Leiste und "Lesezeichenleiste immer anzeigen"
 
Wieso Verschwindet das Drop Down Menü überall..... Finde das grausam, und hat mir schon beim IE nicht gefallen.
 
@ThreeM: Weil die meisten Leute sie so selten nutzen, dass man den Platz besser für was anderes verwenden kann.
 
@ThreeM: Da ist MacOS im Vorteil, da hat man bei jeder Applikation ein Drop Down Menü in der oberen Leiste.
 
@borbor: Kann ich nicht bestätigen. Ich benutze die Locker 2-3/Woche. Das reicht für mich die zu behalten. Außerdem - WENN man sie mal braucht möchte ich die nicht unnötig suchen wollen sondern schnell drauf zugreifen. Außerdem ist das Optisch einfach angenehmer wenn man da oben die ganze "Kontrolle hat".
 
@John Dorian: Das Konzept von MacOS hier finde ich auch gut gemacht. Die Umgewöhnung fällt jedenfalls leichter als dieser gesonderte Button.
 
Leute das lässt sich garantiert mit einem Häckchen zu setzen einstellen :)
 
@Si13nt: Im Notfall auch mit nem Hack oder Addon.
 
@ThreeM: Weil die Menüleiste Vista aus allen Programmen verschwindet. Man kann die Menüpunkte auch über einen einzelnen Knopf aufrufen und spart so viel Platz.
 
@DeltaOne: Der Firefox ist aber nicht Windows only....
 
Den vollständigen Seitentitel für 32 Pixel (vertikal) zu opfern, naja fragwürdig.
 
@GordonFlash: auf netbooks aber durchaus sinnvoll :-)
 
@Fireblade310: Nur weil im Moment ein dämlicher Netbook-Wahn ist, der wie jede Modeerscheinung schnell wieder aufhören wird, muss man doch nicht den ganzen Browser verschandeln...
 
@namronia: Netbooks sind keine Modeerscheinung, der Trend geht einfach hin zu kleineren und leichteren Geräten. Die Argumentation von Mozilla ist deshalb falsch, weil Netbooks inzwischen auch hochauflösende Displays (HD-Ready) bekommen und die paar Pixel dann schon wieder egal sind!
 
@GordonFlash: Am besten wäre wohl die Lösung die Titelleiste in der about:config optional deaktivieren zu können, dann sind alle glücklich (mich würde es auch eher stören, wenn sie weg wäre).
 
@GordonFlash: Ich brauch den Namen oben auf nie. Es reicht mir, wenn ich ihn in der Startleiste habe.
 
@namronia: Netbooks sind eine Geräteklasse für sich. Sie sind aufgrund ihrer Kompaktheit für Studis und Schüler gut geeignet (nicht jeder Hörsaaltisch ist für ein echtes Notebook geeignet), auch für unterwegs im Cafe, oder auf diesen kleinen Tischen in der Bahn. Sie sind preiswert und es weit weniger schlimm, ein 300EUR Netbook geklaut zu bekommen, als bspw. ein 1000 EUR Notebook. Die neue Generation bringt ne 1300px Auflösung auf 11"Displays. Da passen Sites dann schon wieder gut "rein". Da ist es aber wichtig, dass man die Elemente gut lesen kann, denn kleines Display, hohe Auflösung. Demnächst gibt es sonst Displays mit Nasenabdruckabweisender Oberfläche. PCO
 
@namronia: Und schon wieder einer, der das Netbook-Konzept nicht verstanden hat. Schließe also bitte nicht von dir auf andere. Wenn du Student sein würdest, dann würdest du dankbar für solch ein Netbook sein.
 
@seaman: Er versteht das Netbookprinzip ja nicht falsch. Er mag nur nicht, dass Software aus diesem Grund geändert wird. Die Titelleiste ist aber eher etwas, was man im Allgemeinen nicht braucht (also ich).
 
ja, aber ohne meine geliebten Lesezeichen Symbolleiste ist das nix wert, obwohl das Design sehr hübsch ist...
 
@joe200575: Da gebe ich dir recht.
 
Bitte nicht die Tabs oberhalb der Adresszeile!
 
@CampLazlo: Das ist doch genial. Spart Platz, sieht gut aus, und ist leicheter/schneller zu erreichen (alte HCI Regel).
 
@borbor: finde ich nicht, den ich brauche die Tabs wesentlich häufiger als die Adresszeile.
 
@borbor: Inwiefern ist sie schneller zu erreichen? Am oberen Rand des Browsers bin ich mit der Maus nie, ich bin mitten auf der Seite und will den Tab wechseln. Ich müsste nun über die Adressleiste hinweg zu den Tabs fahren. Das finde ich nicht so genial.
 
@CampLazlo: Die sind mit der Tastatur sowieso schneller zu Steuern als umständlich mit der Maus.
 
@x2on: Genau, und an die Tabs kommst du nun leichter (wenn sie tatsächlich bis zum oberen Bildschirmrand klickbar sind, was ich schwer hoffe). Die Idee ist, dass du mit dem Cursor nicht mehr so genau zielen brauchst (auf x und y Achse), sondern nur noch auf der x-Achse, da du die Maus einfach gegen den Bildschirmrand schieben kannst.
 
@kron: genau, ich versteh auch die Argumentation nicht das man die Tabs so schneller erreichen könnte?! Am oberen Bildschirmrand bin ich maximal wenn ich mal das X anklicke.
 
@Nigg: Die Entfernung ist nicht so entscheident, was die Geschwindigkeit beim anklicken angeht. Es kommt auch auf dir größe des Buttons an. Und Dinge die am Bildschirmrand angeordnet sind haben in dieser Richtung eine "unendliche läge". Damit sind sie sehr schnell zu erreichen. Aus diesem Grund findest du z.B. die Menüleiste beim Mac oben am Rand, die Taskbar bei Windows unten am Rand, den Start button sogar in einer Ecke (noch besser), genauso wie das X zum Schließen oder den Desktop Button bei Windows 7. Da steckt jahrelange HCI Forschung hinter :-)
 
@Nigg: Vll weil du so einfach nur schnell mit der Maus ganz nach oben musst anstatt unterwegs anzuhalten und den Tab zu treffen xD.
 
@borbor: Und wenn das Fenster nicht maximiert ist? Und überhaupt: Wenn ich die X-Achse anpeilen muss, dann sind meine Augen doch eh auf dem Tab oben - für die Y-Achse müßte ich also weder Blick noch Maus korrigieren, da meine Augen eh auf den Punkt gerichtet sind wo der Tab ist den ich anwählen mag. Du bewegst die Maus ja auch frei und nicht in 90°-Bewegungen.
 
@lutschboy: Ich versteh dich nicht so ganz. Driv3r hats aber erfasst, genauso isses :-D
 
@borbor: Ich meine: Egal ob X oder Y - du musst so oder so den richtigen Tab aussuchen! Auch wenn du mit der Maus einfach nach ganz oben brauchst (Vorraussetzung dafür dass das Fenster maximiert ist und der Tab auch wirklich ganz oben anfängt, was er sicher nicht wird da normal ein paar Pixel Padding und/oder Rand sind) musst du ihn immernoch "anzielen", da du ihn ja auf X kriegen musst. Aber wenn du mit der Maus auf X fährst, fährst du automatisch auch auf Y, da du die maus ja FREI bewegst und nicht auf in einem Raster angeordneten Schienen. Verstehst du? Egal ob du die Maus "nur nach oben" bewegst, da du auch die X-Achse anwählst musst du die Maus sowieso frei bewegen. Insofern haben Tabs in der Titelleiste absolut keinen Vorteil.
 
@ lutschboy: Ne, das stimmt so nicht :-) Grad ist mir wieder eingefallen wie's heißt: "Fitt's law". Einfach mal Bingen (oder Googeln).
 
@borbor: Wat für'n Law? Aber egal, du hörst mir ja eh nicht zu: Die Tabs sind in keinem Fall ganz oben. Da ist immernoch eine Lücke. Wenn du einen Tab oben Rechts mit der Maus anvisierst, dann MUSST du das mit einer freien Bewegung machen (vermutlich ein runder Bogen). Und du musst den Tab -punktgenau- treffen, also auf X UND Y. Genau wie bei der jetzigen Tableiste. Einziger Unterschied ist dass die Tabs jetzt ein paar Pixel höher sitzen. Aber anvisieren und treffen musst du sie ganz genau wie vorher auch. Nur dass deine Augen jetzt noch höher schauen müssen. Da braucht's auch keine Gesetze zu um das nachzuvollziehen. Schalt mal deinen maximierten Firefox in den Fenstermodus und schieb in so nach oben dass du irgendein Objekt ganz oben rechts hast (ein Tab, Button oder ähnliches). Und dann versuch ihn zu treffen im Vergleich zu einem anderen Objekt weiter unten. Es wird genau so schwer/einfach sein.
 
@borbor: Mal ganz davon abgesehen, dass man sich beim Handling umgewöhnen muss, habe ich das Argument "schneller zu erreichen" nie verstanden. Ich bin mit meiner Maus innerhalb weniger Millisekunden am oberen Bildschirmrand. Spielt ihr alle Formel1 mit eurem Browser, dass jeder Bruchteil einer Sekunde zählt? Man kann es auch übertreiben!
 
@lutschboy: hör mal auf Onkel borbor und Driv3r! Einfach mal ausprobieren: an das Gute gewöhnt man sich schnell. Du läufst dann auch weniger Gefahr irgendwo in die Lesezeichenleiste oder in die Adressleiste zu klicken und kannst die Tabs größer machen. Mitten drin wäre es dagegen störend.
 
@CampLazlo: Ohh nein nicht die Tabs nach oben verschieben! Safari hats doch auch erkannt das das Mist ist! Da verklickt man sich ständig! Wobei ich beim Firefox eh das "TreeStyleTab" Addon benutz!
 
@Driv3r: Wenn jemand nicht fähig ist eine Maus zu steuern, dann sollte diese Person am besten nie wieder vor dem Computer sitzen!!
Für mich macht das auch keinen Sinn, wenn die Taps ganz oben sind, bei anderen Programmen kommt man auch nicht herum, dass die Symbolleiste drei oder vier Reihig ist und da trifft man auch alle Buttons.
 
warum muss alles geändert werden? jetzt hat man sich so schön drann gewöhnt .... ok 2 3 sachen sind schon gut aber so starke änderungen?
 
@shadow-1991: früher war alles besser gell...als es noch keine bananen gab und man durch eine Mauer vor den bösen Westmächten beschützt wurde...als Berlin noch grau und langweilig war...
 
@shadow-1991: Probier mal Chrome/Iron aus... Der ist wirklich einfach zu handhaben, was mir nur fehlte sind die Addons. Wenn das also jetzt in Firefox implementiert wird, dann ist der Firefox für mich echt ein perfekter Browser. Die Suchleiste ist auch weg, das ist schon toll.
 
@Fireblade310: sag ich das amn nichts ändern soll? man sollte es nur langsamer angehen version für version immermal was die oberste leiste beachte ich persönlich zB nichmal, oder noch besser ....... eifach irgendwwo das alte design mit einspielen können
 
@shadow-1991: Du bist doch kein Opa oder doch?
 
das design find ich schick!
 
Total bescheurte Kürzungen auf Kosten der Usability. Das sieht aus wie ein schlechtes Kind von Chrome und Safari!
 
@Nigg: Ist es doch auch :-)
 
Ich denke mal das sich die Tableiste so wie die Lesezeichensymbolleiste beliebig verschieben lassen werden. Ich hoffe es einfach mal xD
 
@So_yC: das wäre mal schön, dafür brauch man nämlich momentan noch ne Extension
 
@So_yC: Ja bitte. Und am liebsten auch noch eine Möglichkeit, die Tableiste an den links oder rechts an den Rand zu schieben. Damit man dafür kein Addon mehr braucht. Ist bei grossen (Widescreen-)Monitoren nämlich seeehr praktisch.
 
Ich find die Transparenz sooo häßlich. Im Rahmen die 3D- und Glaseffekte und Transparenzen und dann voll die grauen 2D Buttons wie Fremdkörper. Ist in meinen Augen extremst unästhetisch. Und Tabs in der Titelbar find ich auch grausig. Überhaupt "vermact" mir die Optik von Programmen in letzter Zeit zu sehr, ich steh immernoch auf den guten alten Classic Skin.
 
@lutschboy: Dabei handelt es sich ja noch nicht um die Final Version.
Ich hoffe einfach mal das die Entwickler evtl. noch schicke 3D-Buttons einbauen oder wenigstens mit dem Design vernünftig anpassen.
 
@lutschboy: die Buttons und das alles sollten sich an den nativen System-Theme halten, eben immer das was gerade gewählt ist. Glass grundsätzlich halt ich für ne Option, wenn du allerdings nen schwarzen Theme und nen schwarzen Hintergrund hast siehst du garnichts mehr. Und die hässlichen Buttons sind ein Verbrechen und haben nichts mehr mit Windows gemeinsam.
 
@So_yC: Schaut doch mal genau hin, die sind 3d. Und haben schöne Schatten. :-)
 
@lutschboy: /sign - mein Interesse liegt eher bei 32/64bit aber wenn das Design weiter so verhunzt wird, alles hat sein Grenzen, reißen es die 64bit auch nicht mehr raus.
 
@Nigg: Ist auch meine Hoffnung, dass wenn ich in 7 (falls ich es kauf) den klassischen Skin anhab Firefox wieder ganz normal aussieht wie jetzt in XP Classic. @borbor: Selbst wenn einem der minimale 3D-Effekt auffällt - die Webseite an sich ist immernoch ein fetter Fremdkörper in meinen Augen. Ein Nichttransparentes Objekt in einer Transparenten Umgebung braucht (für meinen Geschmack) einen klar definierten, nicht-transparenten Rahmen. Ansonsten sieht's für mich aus als würden Hintergründe fehlen und das Fenster kaputt sein.
 
@lutschboy: ist nur eine anpassung an den vista/7 stil. bisher sieht firefox dort aus wie eine winxp-applikation.
 
Keine Menüzeile??? Dann hoffe ich mal das es ein Add-On geben wird, welches sie zurückholt. Ansonsten wechsel ich zu einem Browser der eine bessere Bedienbarkeit hat (außer zu Opera). Gibt ja mittlerweile mehrere Alternativen (außer Opera)
 
@DennisMoore: Mensch Leute! Einfach die ALT-Taste drücken, und schon ist die Menüzeile eingeblendet. Funktioniert übrigens beim Windows-Explorer auch...
 
@borbor: ich verstehe es auch nicht, jeder regt sich auf, aber nen PC komplett mit der Tastatur bedienen kann niemand.... Dabei geht so vieles soo viel schneller
 
@borbor: Wieder mal... weil es so viele Trottel gibt, die nicht wissen, was sich hinter der Menüleiste verbirgt muss ich als etwas interessierter Benutzer immer wieder eine Extrataste drücken oder ein Addon installieren? Das kann nicht die Lösung sein.
 
@borbor: Kannst gerne die ALT-Taste drücken wenn du die Menüzeile nicht haben willst. Ich will die immer sehen. Beim Windows-Explorer allerdings nicht, weil ich den nicht benutze. @gonzohuerth: Ich bediene meinen PC fast nur mit der Tastatur (Total Commander als Shell), aber beim Browser hab ich die Maus in der Hand. Da möchte ich nicht nebenbei noch irgendwelche Tastenkombinationen drücken, wenn ich z.B: ne Seite speichern oder ausdrucken will.
 
@DennisMoore: Tja, ich denke das wird ganz demokratisch über einen Mehrheitsentscheid geregelt. Und wir gewinnen :-)
 
@borbor: Wie gesagt: Gibt ja noch mehr Browser außer FF und Opera. Nehm ich halt den IE8. Außerdem kann man ja auch bei einer älteren Firefox-Version bleiben.
 
@DennisMoore: "Nehm ich halt den IE8"... Hast du den schon mal geöffnet? :P... Zudem gibt's bestimmt eine Möglichkeit, die wieder zu aktivieren.
 
@skylight: Klar hab ich den schon geöffnet. Er funktioniert auch sehr gut. Aber ich vermisse ein paar Plugins die ich beim Firefox habe.
 
@DennisMoore: Es ging mir darum, dass auch dort die Menüleiste ausgeblendet wird...
 
@skylight: Bei mir nicht. Hab sie einmalig eingeblendet und seit dem wird sie immer angezeigt. Wenns der FF4 auch kann, ok. Wenn nicht, dann halt nicht.
 
Ich hoffe, man kann die Tabs auch wieder an eine vernünftige Stelle schieben
 
Weiß jemand schon ob es dir auch noch für XP geben wird?
Ich nehme an ja oder??
 
@legalxpuser: Nach Acht Jahren und zwei Generationen zurück wäre es keine Schande für Mozilla den Support für Firefox weiterhin zu gewährleisten. Wenn man aus Prinzip kein Vista oder Win7 einsetzen will sollte man wenigstens andere aktuelle Betriebsysteme wie MacOS oder Linux benutzen.
 
Ich würde die Suchleiste sehr vermissen: es fehlt sowieso seit langem die Möglichkeit, mehrere Suchleisten gleichzeitig zu benutzen. Das wäre mit dem neuen Design so oder so unmöglich.
 
Der soll erstmals schnller werden @ Start etc..

was ja bei jeder version versprochen wurde.. aber nie wirklich durch kam..

Schon krass wenn ich mir den Sekunden Start von opera angucke..
nur so als Beispiel oder sogar dem IE ^^

Das schon traurig bis besch...

Naja hoffen wir mal auf Besserung^^

PS: DESIGN dem IE + CHROME anzupassen ist mal garnicht so GEIL !
 
Ich find's witzig, dass nun alle richtigen Browser-Entwickler unter Windows diese "Seite"- und "Einstellungen"-Buttons rechts neben die Adressleiste platzieren. Und wer war diesmal der Innovator? Nicht Apple, aber Google...Nach Safari dürfen wir also auch Firefox im neuen Einheitsgewandt begrüßen. LOL
 
@cmaus: Da muss ich dich enttäuschen, den "Seite"-Button und alle ähnlichen hatte der IE7 schon zu Vista-Betazeiten, da dort die Menüleiste geopfert wurde.
 
Safari 4 Beta sah genauso aus, also wie Chrome, und jetzt FFX auch noch? euda
 
Also ich finds eigentlich ganz nett vom Design her... Was ich nicht mag ist das kombinieren von Adress-und Suchleiste. Ich würde da ein gesondertes Suchfeld bevorzugen. Aber okay, vielleicht einfach alles Gewöhnung
 
@Slurp: Kann man in der jetzigen Version auch schon nutzen. Warum sollte es 2 Felder geben, wenn es auch eins tut?
 
Alle machen jetzt Apple nach und setzen ihre volle energie aufs design. Hauptsache es sieht gut aus, egal was dabei unter der haube rauskommt.
 
Die Favoritenleiste würde ich allerdings vermissen. Weg ist sie. Damit mehr von der Webseite Platz im Browser hat. Naja... scrollen ist wohl out.
 
@ninakalenkow: Mich würde vielmehr interessieren, ob diverse Toolbars (in meinem Fall Google-Toolbar) vernünftig eingebunden werden können. Die Favoritenleiste interessiert mich in dem Fall nicht wirklich, da ich meine kompletten Lesezeichen in dieser Toolbar und somit auf mehreren Rechnern zur Verfügung habe.
 
Das Design wäre für mich perfekt *_*
 
Ich fiände es schon schön, wenn sich Firefox nahtoser in die Oberfläche integrieren würde. Die Screens lassen hoffen. Bin mir sicher, die vermissten Leisten lassen sich schnell einblenden (per Einstellungsmenü, Kontextmenü, whatever...). Seh' ich nicht so dramatisch. Den Trend die Tabs in die Titelleiste zu ziehen finde ich irgendwo zwischen egal und okay. Mir erscheint die Anordnung "Tab über Adresszeile" irgendwie logischer. Ob dafür die Titelleste büssen sollte ist Geschmacksache. Ich mag vor allem daran, dass es sehr aufgeräumt und deppensicher bedienbar wirkt. PCO
 
Tabs ganz oben??? Eine "Meisterleistung" der Visuellen Gestaltung. Kann sich Mozilla kein richtigen Layout Designer leisten, oder wie? Keine Titel mehr. das Layout ist einfach grauenvoll. Fox mit Chromifox Theme, sieht am besten aus, warum kann mozilla den Fox nicht nativ so gestalten, sehr aufgeräumt, klar strukturiert, Minimalismus pur, so wie es sein soll.
 
@Laika: Danke für den Hinweis. Hab mir Chromifox mal installiert und es sieht echt gut und aufgeräumt aus.
 
@tommy1977: Gerne, wie heißt es doch so schön, Ordnung ist das Halbe Leben.
 
Gefällt mir gut. Wird Zeit, dass auch Firefox mal weniger Platz in der Vertikalen verschwendet. Würde gern mal die Entwürfe für Mac OS X sehen. Hoffentlich ist da der Bereich hinter den Tabs nicht blau wie bei Chrome *würg*
 
Wieso bringen die laufend eine neue version raus?! Anstatt die eine version mal fertig machen. Aber sieht gut aus! Ich wills haben :D
 
Der Firefox bring seid der Version 3, nicht mehr die Leistung wie es soll, also versucht Mozilla jetzt, mit einem aufgeblähtem und zu dem sehr schlecht durchdachtem Design dies auszubügeln. Ich möchte mal alle fragen, die hier diese Layout Verschlimmbesserung so gut finden, wo ihr alle noch so ein Reitersystem gesehen habt, wo zwischen dem Content und den Reitern, noch irgendwelche Elemente zwischen sind. Wo ist hier die Logik?
 
@Laika:
Also Firefox 3.5 hat dank neuer Renderingengine bei mir einiges mehr an Leistung. Der Seitenaufbau ist schneller und ich bilde mir auch ein, dass Firefox schneller auf meinem Mac startet. Ist also nicht nur bling bling was neu dazu kommt.
 
Na, das Design erinnert mich mal stark an IE7/8... :)
 
hoffentlich gibt es dann noch eine userchrome.css ...
 
Ich krieg die Krise. Erst diese kotzhässlichen Apple-mäßigen Icons und nun auch noch Tabs in der Titelleiste. Das geht ja mal gar nicht. Ich glaub es ist Zeit, sich einen anderen Browser zu suchen.
 
@TiKu: Ist wieder Zeit sich künstlich aufzuregen? Beide Dinge sind Marginalitäten, die sich mit wenig Aufwand abändern lassen. Man ist auch nicht ans Default-Theme gebunden. Mal ganz abgesehen davon, dass es sich hierbei erst um erste Entwürfe handelt und nicht um das finale Design. Wegen sowas gleich nen anderen Browser zu suchen, ist nicht nur überstürzt, sondern in diesem Fall auch noch ziemlich dämlich. Vielleicht einfach mal abwarten und dann urteilen?
 
@Barnz: Klar, für brauchbare Icons wird es Themes geben. Aber ob Firefox so flexibel ist, dass sich per Add-On die Tabs aus der Titelleiste dahin rücken lassen, wo sie hingehören? We'll see. Aber selbst wenn es geht, gefällt mir das nicht so recht, da es wieder ein Add-On mehr ist, das man installieren muss. Solange das Add-On vom Entwickler gut gepflegt wird, ist das ja kein Problem. Aber wehe wenn nicht...
 
@TiKu: Es gibt doch jetzt schon Themes, die die Tabs nach oben setzen (Chrome Theme), also dürfte es umgekehrt genausowenig ein Problem darstellen.
 
Tja, da sagt wohl Goolge den Firefox-Entwicklern, wo es lang geht... Kein Wunder Goolge zahlt, also diktiert auch Google das Design... Gibs noch irgendwo ne Ecke auf dieser Welt, wo Google nicht seine Finger im Spiel hat?
 
@marekxp: Google ist Geldgeber (als Gegenleistung existiert ihre Suchmaschine als Default-Eintrag im Firefox), hat aber keinen Einfluss auf die Entwicklung.
 
@Barnz: Und das weißt du woher ... ? o_O
 
@voodoopuppe: Einfachste Antwort: Weil Mozilla der Entwickler ist und nicht Google. Außerdem hatte Mozilla bereits in einer News hier betont, dass sie nicht abhängig von Google sind und sich auch nicht ins Handwerk fuschen lassen.
 
@Barnz: Was irgendwer wann mal gesagt hat ... du Bundesregierung würde auch NIE zugeben, sich von den "global playern" manipulieren zu lassen ... dennoch ist es so :)
 
Wo ist denn das Menü hin?
 
Ich finds schick wenn das wie bei Chrome die Tab Leiste oben ist. Wäre echt eine Feine Sache.
 
Firefox...ja war mal gut, aber...naja, opera ist halt schneller und sicherer. Aber jaja, da die meisten FF benutzen rede ich bestimmt nur mist und FF ist eig. das aller beste! Dannach kommt gleich IE
 
Warum achten die Leute hier immer nur auf Äußerlichkeiten und nicht auf die Qualität von Programmen? Es mag wohl daran liegen, das M$-Fanatiker von M$ nicht anderes gewohnt sind. Im Übrigen hadelt es sich sowohl bei 3.7, als auch bei 4.0 um einen Designentwurf, der nur einen geringen Einfluß auf das Endprodukt haben wird. Von daher ist diese Diskussion völliger Schwachsinn. Eine Diskussion über die neuen Funktionen würde mehr Sinn machen. Aber, was will man von Leuten erwarten, die über das Aussehen von Softwareverpackungen diskutieren und nicht über die Qualität dieser Software?
 
@kfedder: Schon abgestürzt? So weit, wie du dich aus dem Fenster lehnst, würde mich das nicht wundern! Hast du nur anstzweise eine Vorstellung davon, dass es auch Menschen gibt, die Wert auf Ästhetik und Aussehen legen? Du läufst wahrscheinlich in Sandalen und weißen Tennissocken rum...hochfunktionell und effektiv im Einkauf. OMG...browse doch einfach in der Kommandozeile, da kannst du jedes Kommando nach deinem Gusto anpassen und mit Enter bestätigen.
 
@tommy1977: Ich bin Softwareentwickler und zu einem so frühen Zeitpunkt macht das Design absolut keinen Sinn. Es kommt im moment NUR auf die Funktionalität an. Aber, das verstehen hier einige nicht.
 
@kfedder: moin ich bin auch software entwickler wenn auch nicht im pc bereich aber erklär mir mal wieso du alles doppelt machst. ich achte beim programmieren sehr darauf das auch die optik stimmt. so erspar ich mir es alles doppelt zu machen. und was meinst du mit frühem zeitpunkt?
 
@kfedder: Jajaja...dass du Softwareentwickler bist, wissen hier bereits 90%. Das hast du ja bereits bei den Editor-Themen ausführlich in den Vordergrund gedrängt. Ich möchte dir deine Kompetenz in Sachen Softwarekenntnis auch nicht absprechen, aber mit dem Thema bist du hier an der falschen Adresse. Hier zählen News "about new new tools"...und da ist die reine Funktionalität primär fehl am Platz. Das Programm nützt dem reinen Endanwender im Endeffekt überhaupt nichts, wenn es von der Optik her nicht ankommt. Wie sagt man so schön...mit Speck fängt man Mäuse. Wenn die Usability und Funtionsoptimierung dann auch noch stimmen, reihe ich mich gern in deine Gruppe ein und sage: "Danke, das passt!"
 
@Eistee: Was bringt das design, wenn später die Funktionalität nicht ins Design passt? In folgender Reihenfolge sollte Software entwickelt werden. "Programmkonzept -> Programmfunktionen -> Bildschirmergonomie -> Design". In einer anderen Reihenfolge macht das keinen Sinn. Ein solches Konzept setzt aber Modularität voraus, was man bei M$ Produkten nicht erkennen kann. Da regiert der Spaghetti Code.
 
@kfedder: Du kennst den Quellcode von Microsoft-Produkten?
 
@tommy1977: Sorry, aber mit Design kann man auch schön von Fehlern in einer Software ablenken. Bestes Beispiel sind heir mal wieder M$ Produkte (besonders Windows). Wie heißt es schon im Bereich Marketing. Mit einer bunten Verpackung kann man jeden Mist verkaufen. Im übrigen würde man hier sehr viele Kiddies geistig überfordern, wenn die Redaktion z.B. einen Artikel über die Funktionsweise von guten Sicherheitsmechanismen schreiben würde, was ich sehr begrüßen würde. Oder einen Artikel über die Funktionsweise von MP3, was auch sehr viele Leute interessieren könnte. Dabei könnten auch viele hier noch einiges Lernen. Der geistige Nutzen von Artikeln über bunte Verpackungen erinnert mich sehr stark an die "Pisa Polizei" und ist für die Welt so wichtig, als wenn ich China ein Sack Reis umfällt. Das ist einfach Fakt.
 
@TiKu: Wer Windows APIs nutzt und sich mit den seltsamen M$ Konstrukten auseinander setzt, der muss sich zwangsläufig auch mit den größtenteils grausamen Sources in der MSDN auseinandersetzen. Wenn ich mir dann noch das Gefrickel in den VC++ Includefiles von M$ anschaue, dann wird mir wirklich schlecht. Aber die größte Spaghetticodequelle liefert M$ ja mit VB. Noch schlimmer ist es, das M$ von Version zu Version die API Calls ändert und diese somit inkompatibel zu sich selbst macht. Bestes Beispiel ist hier .NET und DirectX. Und dann die permanente Änderung der Treibermodelle der verschiedenen Windowsversionen. Ein Drucker stellt under Windows NT die gleiche Funktionalität zur verfügung, wie unter Windows 7. Und dann der Docx "Standard". Den hat M$ ja selbst nicht verstanden und unterstützt den Standard in Office 2007 selbst nicht richtig.
 
@kfedder: Ich weiß echt nicht, wie man es dir auf eine höfliche Art und Weise beibringen soll...halt dich ein wenig mit deinen hochnäsigen Äußerungen zurück. Winfuture erhebt nicht den Anspruch, hochgeistiges Detailwissen über Schnittstellenprogrammierung und Quellcodestrukturen zu vermittteln, sondern soll täglich, für die Allgemeinheit verständlich, News aus der IT-Welt in kompakter Form zusammentragen. Für deine Ansprüche gibt es andere Seiten, welche sich mit den Spezifika einzelner Fachbereiche beschäftigen und dir jeden Qellcode-Tag im einzelnen aufschlüsseln. Warum glaubst du, ist diese Community so aktiv jeden Tag? Ganz einfach...weil hier für die Masse interessante Themen stehen, welche oft genug Anlass für Diskussionen und Meinungsaustausch bieten. Was interessiert mich die Funktionsweise eines MP3-Files? Für sind Tools interessant, welche bei möglichst hoher Kompressionsrate eine möglichst gutes Klanbild erzeugen. Um es kurz zu machen: Auf Winfuture liest der Endanwender.
 
@kfedder: Du kannst mit VB genauso sauberen Code schreiben wie mit anderen Sprachen. Und du kannst mit anderen Sprachen genauso unsauberen Code schreiben wie mit VB. Aber das interessiert dich ja eh nicht, du willst ja eh nur hochnäsig herumtrollen (sonst würdest du z. B. mal mit diesem kindischen M$-Geschreibe aufhören). P.S.: Aus der Codequalität von MSDN-Beispielen würde ich nicht auf die Codequalität von Windows oder Office schließen.
 
Wer einen Widescreen-Monitor hat, kann Menüs, Toolbar, Adressleiste und Google Suchfeld in der obersten Leiste von Firefox und die Tab-Reiter darunter unterbringen. Dann hat man einen Haufen Platz im Browser. Dazu braucht man kein Redesign, sondern nur die Symbolleisten anzupassen.
 
Kann man eigentlich wirklich nicht mehr die Lesezeichen in seine Favoriten ziehen,sondern nur noch per add Funktion.Das nerft auf dauer echt
 
Bei mir sieht Firefox so aus: http://tinyurl.com/lgn4nu - :>
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles