Piraten unterstützen v.d. Leyens Benimm-Forderung

Recht, Politik & EU Die Piratenpartei hat in einer Erklärung das Anliegen von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen unterstützt, auf Online-Plattformen bessere Umgangsformen unter den Nutzern zu etablieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Partei stehen der Familienministerin gern mit Rat und Tat zur Seite,"....soso, wo ist der Fehler? :-) BTW. finde ich es sehr interesant wie massiv WF für die weibliche Verhütung wirbt...sicher, dass hier das richtige Publikum ist? :-)
 
@RohLand: kein Fehler. So funktioniert Lobbying. Wer keine Politik macht, steht der Politik mit Rat und Tat zur Seite.
 
@RohLand: "...soso, wo ist der Fehler?" Der Fehler ist, dass du auf "Kommentar abgeben" anstatt auf "Hinweis einsenden" geklickt hast.
 
@RohLand: Der gemeinte Fehler ist bestimmt, dass VdL absolut unempfänglich für konstruktive Vorschläge ist. Was hab ich jetzt gewonnen?
Ich glaub übrigens auch nicht, dass die Piraten dabei VdL unterstützen wollten, sondern ihr eher klarmachen wollten, dass es sowas schon lange gibt und dass sie ihr das ganze gern erklären, wenn sie möchte.
Die wirklichen Internetregeln gibt es aber hier: http://snipurl.com/o1y84
 
"Allerdings sieht man bei der Piratenpartei keine Notwendigkeit, einen neuen Verhaltenskodex zu entwerfen, wie es die Ministerin vorhat. "Seit zwei Jahrzehnten existiert die sogenannte Netiquette, die festlegt, wie ein guter Umgangston im Netz aussieht", sagte Thorsten Wirth, Bundestagsspitzenkandidat aus Hessen und Vorstandsmitglied." damit hat er eigentlich schon alles gesagt, es ist jetzt schon so und sollte auch so bleiben mit der netiquette. alles andere wär doppelt gemoppelt
 
@ExusAnimus: Da der "Standard" erst gute 20 Jahre alt ist, wundert es kaum, dass unser aller Zensursular diesen noch nicht kennt, denn ihr Wissen über moderne Komunikation hinkt ja mehrere Jahrzente hinterher! Da fühlt man sich als Wähler gut beraten und im Bundestag kompetent vertreten...
 
@ExusAnimus: pass auf das wird zum Gesetz in Deutschland und lies: "Never send chain letters via electronic mail. Chain letters
are forbidden on the Internet. Your network privileges
will be revoked. Notify your local system administrator" tja nix mit 3 strikes. einmal kettenmail und weg mit dem inet :> haha und das internet stirbt aus wenn jeder eingesperrt wird der sich nicht an die netiquette hält (ich sag nur "don't flame" ..98% der internetpopulation ist weg vom fenster)
 
@Kobold-HH: Da es dem großteil des (BILD-lesenden) Volkes genauso geht, fühlen sie sich gut vertreten. Und der übliche WF/Heise/etc.-Leser wird wohl nicht unbedingt Zensursulas Partei wählen.
 
@ExusAnimus: Das ist genau das, was ja auch schon in vielen vorigen Kommentaren in WF zu dem Thema gesagt wurde. Ich finde es gut, dass die Piratenpartei genau das in ihrem Statement wiedergibt. Man merkt, dass diese Partei sich genau mit dem Standpunkt der Internet Community identifizieren kann.
 
@ExusAnimus: Es ist lustig, und ironisch ärgerlich, wie diese ganzen Politiker kommen, und Ihre Moralvostellungen, Ideen und Wünsche in das Internet drängen. Als wäre ein neuer Kontinent entdeckt, der nun schnellstmöglich sozialisiert und politisiert werden müsste. Dass die "Internetwelt" jedoch schon lange selbst lebt und dementsprechend klar kommt, geht an denen vorbei.. ich hoffe so sehr, dass die damit irgendwann, irgendwie auf die Schnauze fallen.
 
Haben die jetzt von der Schwarzen Pest welche in der Piratenpartei ?
 
@overdriverdh21: Großes Kino auf dünnem Eis -> FDP (Föderalistische Demokratische Piratenpartei). xD
 
@Bösa Bär: Also mal im Ernst... viele Leute können sich nicht mal auf der Straße ordentlich benehmen... Ihr glaubt doch nicht im ernsthaft das die es dann im Internet auf die Reihe bekommen...
 
@derberliner06: Naja, ernst gemeint war das wohl auch nicht von Dir? Natürlich verhalten wir uns auf der Straße ordentlich. Dadurch fallen ja die Leute auf, die es nicht tun. Aber die lernen es auch noch...
 
@Bösa Bär: Hast du mal in den letzten Tagen versucht in Berlin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren? Da wirste merken was ich mit benehmen meine. Andererseits wird ja empfohlen im Moment wegen der Schweinegrippe große Menschenmassen zu vermeiden *grins... das letzte mal hatte die S-Bahn im 2. Weltkrieg als die Russen in Berlin einmarschiert sind so viele ausfälle. Aber schau dir die Menschen nur mal an... So einfache Sachen wie: erst aussteigen lassen, dann einsteigen - ist für viele schon eine echte Herausforderung. Oder einen schritt in die Bahn und stehen bleiben - frei nach dem Motto: ich bin ja drin was nach mir kommt geht mir am Arsch vorbei... Und jetzt behaupte mal einer das Gegenteil
 
@derberliner06: Mach es doch wie ich einfach diesen dann herausdrücken .
 
@overdriverdh21: oder gleich eins auf die Fresse... und genau das meine ich... Man könnte ja auch einfach nett fragen... aber das bekommt heutzutage keiner mehr auf die Reihe... Anderer Seits kriegen wir das ja jeden Tag so in den Medien beigebracht... Warum ist eigentlich noch keiner auf die Idee gekommen das Fernsehen zu verbieten? Hä Frau von der Leyen... das Gewaltpotenzial im Fernsehn ist doch bedeutend höher als am Rechner... und Amokläufe sieht man öfters im Fernsehen als am Rechner... liegt aber bestimmt daran das Zensursula jeden Abend vor der Glotze hängt und nicht am Rechner... obwohl, was sollte die auch am Rechner machen... die weiß ja nicht mal was der Browser ist und könnte daher nicht mal ins Internet LOL
 
@derberliner06: Ich habe das höflichsein aufgegeben, da es einen zu nichts bringt.
 
@Every_b: Richtig!? ...am besten immer in Fresse rein....
 
wow, danke für den link zur rfc. wusste noch nicht, dass es einen standard dafür gibt.
 
An die Netiquette sollten sich auch einige hier im Forum halten.
 
@uk82: Wird doch gemacht. Gehe mal in Linux-Foren und stelle eine Anfängerfrage. Dort sieht die Sache schon anders aus.
 
@uk82: Da gebe ich Dir voll und ganz Recht. "...Die Partei stehen der Familienministerin gern mit Rat und Tat zur Seite, diese Regeln an diejenigen zu vermitteln, die mit der Netiquette noch nicht vertraut sind...." Richtig so, sollten mal hier bei Winfuture ganz dringend anfangen! Wobei ich mich immer noch frage, warum bei Winfuture so viel Reklame für die Piratenpartei gemacht wird.
 
@Michael41a: In Linux Foren sitzen meist Leute, die wirklich Ahnung haben. Dieses Wissen haben die meisten sich schwer erarbeitet und wenn man als Anfänger da eine Frage stellt, dann bekommt man auch eine Antwort. Man muss nur darauf achten, wie man die Frage formuliert und man sollte sich vorher erstmal selbst ausreichend im Forum und den Manuals schlau gemacht haben. Man kann nicht erwarten, dass Leute das Denken komplett für einen übernehmen. Fragen wie "wie installiere ich Software unter Ubuntu?" sind unnötig, da es genug Tutorials und bestehende Threads zu sowas gibt. Man muss nur die Suchfunktion nutzen. Und wenn man eine Frage stellt, dann sollte man vor allem darauf achten, dass man alle benötigten Informationen zur Beantwortung der Frage bereitstellt "Hardwarekomponenten, welche Distri, welcher Kernel etc.). Ich hatte in Linuxforen in 5 Jahren noch kein einziges Mal Probleme, wenn ich Hilfe brauchte. Und so geht es den meisten. Sonst würde das ganze nicht funktionieren.
 
@noneofthem: Da fängt es doch schon an. Woher soll ein Anfänger etwas von "man Programmname" wissen? Oder halt von einem Paketmanager? Ist halt alles Neuland.
 
@Michael41a: aber google sollte er kennen... und in der Lage sein das zu bedienen... ansonsten wäre es vielleicht doch besser sich ein anderes Hobby wie z.B. Stricken zu suchen.
 
Ich bin ja dafür den Sperrfilter so zu erweitern, dass er auch den Content von HTTP-Traffic durchforstet und unpassende Wörter rausfiltert ^^. Na, Ursula? Gute Idee, gell?
 
@DennisMoore: Bring die nich noch auf Ideen, nachher liest das noch irgendjemand von der CDU.
 
JA! Erst ruinieren SIE die Piraten und dann sympatisieren die Piraten mit IHNEN um IHREN Ruf zu ruiniern. hehe
 
Sie schmieren also schon, bevor sie eine ernstzunehmende Stellung unter den Parteien eingenommen haben, anderen Parteien Honig ums Maul! Meine Güte ist Politik ein drecki...ähh...klebriges Geschäft.
 
@Hellbend: hier wird nicht geschmiert. Die Piratenpartei zeigt, dass das was die Ursel verlangt schon längst existiert. Die Piratenpartei zeigt mal wieder unfähigkeit/nutzlosigkeit von der Ollen.
 
@Hellbend: Ich nehme mal an, dass die Piratenpartei unter den jungen Wählern doch schon einen ganz guten Schnitt haben wird. Medienkompetenz sehe ich bei keiner der großen etablierten Parteien, also finde ich es schwer in Ordnung, wenn die Piraten ihr "Wissen" (was unter schwersten Bedingungen zu bekommen ist *ironie*) teilt.
 
@Hellbend: eine "partei" mit nur einem thema im programm ist doch eh keine partei. mehr sowas wie eine interessengemeinschaft oder so. ich kann die nicht ernst nehmen, zumindest nicht solange sie der meinung sind eine partei zu sein. eine partei die sich "die piraten" nennt. nene. nicht mit mir.
 
@Matico: Wenn ich das jetzt geschrieben hätte, dann würde man mich unter (-) begraben aber es wurde ja geschrieben^^
 
damit sich die netiquette besser i nden köpfen einprägt, könnte man doch nach jeder anmeldung bei einem forum / portal / usw eine art test realisieren, der prüft, inwieweit man sich mit der materie auskennt (natürlich mit beliegendem text der netiquette)... schließt man diesen test nicht dementsprechend gut ab, darf man auch nciht kommentieren... ist natürlich jetzt auch nicht der 100%ige garant für ein 100% reibungsloses miteinander im netz, doch zumindest würden sich einige damit mal etwas mehr auseinandersetzen...
 
@klein-m: Wie wär es denn als kleiner Anfang, wenn sich die Kommentatoren hier bei Winfuture um die Einhaltung der Netiquette bemühen. Ein großer Schritt für die Kommentatoren aber ein kleiner wichtiger Schritt im Internet - oder so...
 
@Uechel: ein großer Schritt wäre es aber auch, wenn WF selbst sich an die Netiquette halten würden, was sie oft genug schon nicht getan haben.
 
@Uechel: bitte gebe mir den inhalt meines kommentares in eigenen worten wieder....
 
@klein-m: Warum ??? Ich habe Dich doch garnicht zitiert in irgendeiner Form. Ich habe mich nicht einmal ganz direkt auf Deinen Kommentar bezogen sondern lediglich meine Ansicht dargestellt, die eigentlich positiv zu Deinem Kommentar paßt, ich habe Deinen Kommentar auch positiv aufgefaßt ! Was soll also diese Anmerkung ? Bitte Erläuterung !
 
Augen auf! Die Piratenpartei wollte hiermit nur klarmachen, daß es soetwas wie VdL fordert schon gibt! Davon wusste Zensursula nämlich 100% nichts :)
 
@NGamers: Wußte Zensursula bis dato überhaupt was von der Existenz der Piratenpartei?
 
@NGamers: Daher ist die Überschrift auch bissl daneben.
 
Am Verhaltenskontex - sprich Netiquette ist ja nichts verkehrt und sollte von jedem unterstützt werden. Nur ist erstaunlich das UvdL so tut, als wenn sie das Rad neu erfunden hätte. Abgesehen davon glaubt sie auch das deutsche Volk ermutigen zu müssen, ein Volk von Zuträgern und Denunzianten zu werden.
 
@Hinterwäldler: Ich habs eben oben schon geschrieben, ich sehe bei den anderen Parteien keinerlei Mediankompetenz. Mich wundert da garnichts.
 
Also Frau von der Leyen sollte man nicht so ernst nehmen, wenn Sie etwas zum Thema Internet verkündet. Sie mag ja viel von Kindererziehung verstehen und viel für die Kinder tun usw. aber vom Internet hat Sie keine Ahnung. Das sich gerade die Piratenpartie überhaupt mit ihr beschäftigt, ist eigentlich schon eine "gewisse" Dummheit. Ich hoffe mal, dass Frau von der Leyen nach der Wahl von Frau Silvana Koch-Merin ersetzt wird, die hat auch so ihre Erfahrungen mit Kindern aber bestimmt eine bessere Einstellung zum Thema Internet (Abschaffung dieses KP-Gesetzes durch die FDP usw.).
 
@drhook: Was würde es bringen, wenn die Dame Silvana Koch-Merin Ministerin würde bzw. im Bundestag säße. Wie wir alle durch Medien mit und ohne Internet wissen, nimmt sie doch kaum an Sitzungen (im EU-Parlament) teil, glänzt zumeist durch Abwesenheit obwohl sie irgendwie doch Sitzungsgelder kassiert ! Selbst in "ihrem" EU-Ausschuß glänzte sie ganz überwiegen durch fehlende Anwesenheit. Sogar ihre eigenen Partei- und Fraktionskollegen kritisieren sie diesbezüglich. Deine Worte "...aber bestimmt eine bessere Einstellung zum Thema Internet..." und übrigens auch sonst zu diversen Medien stimmen absolut. Denn sie läßt keine Möglichkeit aus, sich in den Medien selbst darzustellen. Nur Politik (siehe EU-Parlamenz) macht sie nicht! Für solche Personen kann doch kein ernsthafter Wähler stimmen !
 
@Uechel: Gut wenn Frau Silvana Koch-Merin dann Bundesfamilienministerin ist, ist die bestimmt nicht so oft in Berlin und kann deshalb dort auch nicht so viel Unheil anrichten. Manchmal ist es auch gut nur eine "Qoutenfrau" zu haben, die nicht viel macht und durch Abwesenheit glänzt. Du weisst ja, dass man "solche Personen" nicht direkt zur Ministerin wählen kann, nach der Wahl fängt das "Verteilen" der Ministerien an und dann fällt die Wahl dann möglicherweise auf Frau Koch-Merin.
 
Ich bezweifel, daß die FDP das Gesetz wieder abschaffen wird, wenn sie mit der CDU zusammen in der Koalition sein sollte, sie hält ihr Fähnchen halt gern mal da hin, wo der CDU Wind eh herweht:

FDP macht Vorgehen gegen Internetsperren von der Bundestagswahl abhängig
http://www.shortnews.de/start.cfm?id=777528
 
Ja werte Frau von der Leyen...passt doch super ins Bild...dann bauen wir am besten noch ne Verlinkung per DNS rein, die sämtliche Anfragen erstmal auf ihre CODEX-Seite lenkt mit anschließendem Test. Und nur wer diesen besteht wird dann auf seine ürsprüngliche Webseitenanfrage geleitet, aber natürlich nur, wenn Sie von ihrem Inhalt auch ihren Wünschen entspricht! Nebenher finde könnte man auch noch nen Stichwortscanner zur Plficht für alle Internetnutzer einführen...wenn dann wer CDU feindliches schreibt wird er direkt mal an die Polzei weitervermittelt, die diesen "Verfassungsfeind" mal genauer unter die Lupe nimmt.
 
Wird mir immer sympathischer die Piratenpartei :)
 
Man ist die Leyen ranzig in der Rübe. Mal davon abgesehen das sich Admins überall in den Boards bemühen Ordnung zu halten frage ich mich was die Leyen jetzt von uns will? Vor allem was will die denn machen wenn sich jemand nicht an die Regeln hält? Bekommt man dann nen Bußgeldbescheid per Mail? Will die uns einsperren? Gibt es denn keine andere Möglichkeiten Hauhaltslöcher zu stopfen? Vor allem wer soll das denn wieder kontrolieren und ihre erträumten Regeln weitermelden oder gar anzeigen? Die sollte mal wirklich wieder vor den Herd treten weil da könnte sie es noch zu was bringen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles