Opera will Browserwahl auch bei Apple & Ubuntu

Browser Microsoft hat vor Kurzem im Browserstreit mit der EU-Kommission eingelenkt und wird mit Windows 7 auch die Browser der Konkurrenz ausliefern. Der Browser-Hersteller Opera will dies auch bei Apple und Ubuntu sehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich fordere ein verbot von Opera . Bezug auf meiner Forderrung unten als 2 Antworten + für ja oder nein Antwort .
 
@overdriverdh21: Ja
 
@overdriverdh21: Nein
 
@overdriverdh21: Hmm, also ich währe dafür das der zweit größte 'Betriebssystem' Entwickler auch diese Auswahl zurverfügung stellen sollte - Wobei ich eigentlich gegen die Komplette geschichte mit der Browser auswahl bin
 
@overdriverdh21: Ja
 
@patricklower: was du da von dir gibst isn ganz schön geistiger dünnschiss^^
weil du bisd dafür, aber doch dagegen? logik?!
 
@seppe0815: Wenn einer den Alle (bzw auch der zweit größte), die gesamt idee ist aber schrott, das wollte ich dammit sagen
 
@overdriverdh21: ja ... aber angesichts der tatsache das die mit sowas tatsächlich durchkommen, würde ich soetwas auch verlangen ...

demnächst muss VW dann auch Dacia oder so vermarkten oder Logan oder sowas hinten auf ihre Golfs schreiben ...
 
@overdriverdh21: Siehe Kommentar 14 also ganz klar Nein, Ein Winfuture Verbot wäre da fast schon sinnvoller bzw ein Verbot solch sinnfreier und verzerrter Meldungen. Aber wie man sieht funktioniert sowas hier ja prima, was wohl auch daran liegt, dass viele allenfalls die Überschrift lesen und nie den Text, geschweige denn mal die Quelle überprüfen... Man könnte es als eine Art IQ Test sehen, wer drauf anspringt, dass Opera hier fordert... ist zumindest schon mal nicht der nächste Einstein ^^
 
@overdriverdh21: Nein, aber ein Redeverbot für Håkon Wium Lie.
 
@overdriverdh21: wie wenig du noch verstehst "kopfschüttel"
 
@overdriverdh21: ICh frage mich wieso das nur für den browser gelten soll!? Die haben das gefälligst auch für den MediaPlayer, Paint, WinExplorer, Rechner, Fen internen Packer, das interne Brennprogramm usw. usw. machen. Wozu gibt es den BluRay Disks mit 50GB ? [IRONIE INSIDE] - - - [EDIT] Wie schaut das nachher wohl bei googles os aus, wird da dann auch opera, firefox und ie8 mit angeboten bei der installation =D ? Schöner weg zum einheits os ^^
 
@Patata: Ganz im Gegenteil. Wer, wie du, den Sinn dieser Maßnahme nicht versteht, ist ganz sicherlich nicht die größte Leuchte. Macht aber eigentlich nix. Richtig dumm wirkt nur der, der drüber redet obwohl er nix versteht, und darin bist du ganz groß. Man kann von dieser Geschichte halten was man will, als Endabnehmer und Kunde sollte man grundsätzlich froh sein, wenn darauf geachtet wird, das möglichst keine Monopole entstehen. Ob diese spezielle Maßnahme im Endeffekt fruchtet und dadurch sinnvoll wird, sei mal dahingestellt. Sich hinzustellen und das doof und blöd zu finden und Opera anzugreifen, weil die (wie MS und Apple und der Rest vom Fest auch) alle Register ziehen um Marktanteile zu gewinnen zeugt nicht gerade von großer Bedachtheit, ausser MS-Aktionären kann das kein Mensch schlecht finden, weil es für keinen Nachteile mit sich bringt. Im schlimmsten Fall bringt die Aktion keinen Vorteil.
 
@overdriverdh21: Ich fordere Das Nachdenken vor dem Schreiben
Das haben doch viele gefordert: "Warum muss Microsoft und Apple nicht"
Warum regt ihr euch auf?
 
@ishc: Das war dann jetzt wohl ein Eigentor deinerseits *g* Tipp: vielleicht erst Comment 14 lesen bevor du mir Unverständnis unterstellst :-)
 
@overdriverdh21: Die Raffen es einfach nicht das die Leute deren Scheiß nicht haben wollen... selbst bei einer Auswahlliste würde ich mir den Müll von denen nicht installieren... Aber ich werde auch mal zum Gericht gehen und sagen, bitte helfen Sie mir... Keiner will meine Ware kaufen... können wir nicht einfach die Leute verklagen und damit zwingen bei mir zu kaufen.... ALSO ECHTMAL
 
@overdriverdh21:
Ja aus vollem Herzen. Die haben sich sämtliche Sympathien verspielt
 
@derberliner06: Du scheinst aber auch so manches nicht ganz zu raffen. Zum einen wurde hier ja nicht wirklich etwas gefordert. Zum anderen geht auch aus dem Interview hervor, dass man vor allem um einen offenen und fairen Markt bemüht ist, um die Einhaltung von Standards, auch im IE. Es kommt nicht darauf an ob nun mehr Leute Opera nutzen oder nicht, sondern dass Microsoft nicht mehr weiter pennt nach dem Motto "IE nutzten eh sehr viele" Wenn der IE auch all das kann, was andere Browser an Standards können und diese auch so umsetzt erleichtert dies auch das Leben der anderen Browserentwickler. Das es Opera von Anfang an darum ging, hatten sie ja bereits von Anfang an erklärt. Man nannte z.B. Beispiele wie viele Kompromisse auch Opera bisher eingehen musste um bei der Webseiten Darstellung die für IE optimierten Fehler zu umgehen
 
@ishc: Du behauptest, dass es Opera auf den Marktanteil ankommt? Was hat denn Opera ASA von einem hohen Marktanteil? Oder was hat denn ein Opera User von einem hohen Martkanteil?
 
@Patata: Das Problem ist das niemand diesen Browser verwendet und auch keiner lust hat seine ganzen web-seite an Opera anzupassen. 90% oder mehr der Programmierer verwenden Firefox, einge noch den IE7 und 8, aber auch nur um zu prüfen ob die Seite funktioniert. Wozu sollte ich mir 20.tausend verschiedene Browser installieren? einer Reicht in der Regel und das ist FF. Wenn da mal was hängt kommt der IE zum Einsatz. Wozu also noch nen Browser. Außerdem brauche Mozilla auch nichts einklagen um Ihre Ware an den man zu bringen. Vielleicht sollte man einfach mal die Firmenpolitik überarbeiten und eventuell mal etwas Werbung machen die mir zeigt was an Opera besser sein soll als an anderen Browsern, vielleicht lasse ich mich ja überzeugen.
 
@patricklower: Gesundheit? xD
 
@derberliner06: Versuch mal dich zu erinnern auf welchen Argumenten Mozilla damals sein gesamtes Vermarktungkonzept aufgebaut hat. Es war auch und vor allem die Unfähigkeit des IE sich an gängige Standards zu halten und genau dies soll dadurch verbessert werden, dass der User die freie Wahl bekommt, über alternativen informiert wird und selbst vergleichen kann. Auch die Masse der User die sich über solche Dinge nie wirklich informiert hat. Niemand spricht davon, dass alle Opera nutzen sollen oder die Seiten an Opera anpassen, obwohl sie dann zumindest näher an Standards wären für die sich auch Mozilla einsetzt, als wenn sich Entwickler nach dem IE richten. Und last but not least und zum 500 Millionsten mal: Auch Mozilla hat sich aus genanntem Grund der Beschwerde angeschlossen. Und weder Opera noch Mozilla haben hier irgend etwas ein geklagt. Opera hat eine Beschwerde eingereicht und auch Mozilla hat sich dieser unter anderem angeschlossen weil sie die Argumente für diese überzeugend fanden (Also kann Opera's Argument wohl kaum gewesen sein, dass sie mehr Marktanteil wollen oder jeder Opera nutzen soll, das würden Mozilla, Google und co dann wohl kaum unterstützen)
 
@overdriverdh21: Nein
 
@Patata: Ja ich gebs zu, Eigentor was dich angeht.
 
@overdriverdh21: was ist denn opera?
 
@overdriverdh21: Eine wirklich geniale Art Punkte zu sammeln. Sehr kreativ, dafür +
 
@overdriverdh21: Ja, per sofort!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Drecksverein!!!!!!!!!!
 
@overdriverdh21: Joa Opera nervt total, aber ich finde gleiches Recht für alle :p
Somit wird keiner benachteiligt und nicht nur Microsoft angegriffen.
 
@overdriverdh21: ja
 
Na bitte, da haben wir den Salat :)
 
@GordonFlash: Jep, war klar, dass sowas kommt. Die Politik soll sich bitte endlich langsam mal aus der Wirtschaft raushalten! /edit: Erstaunlich, wie wenige Leute hier die Marktwirtschaft verstehen.
 
@felixfoertsch: Wenn sich die Politik aus der Wirtschaft raushalten würde gäbe es keine Arbeitslosengeld und kein Arbeitsamt. Desweiteren würden die Firmen machen was sie wollen und es gäbe auch keinen Verbraucherschutz und noch vieles mehr nicht. Bitte vor Inbetriebnahme der Tastatur Gehirn einschalten.
 
@ayin: Und es gäbe keine Hunderte von Milliarden für Banken. Was ich mal richtig gut fände.
 
@ayin: achso.. und dass es kein arbeitslosengeld gibt soll mich jetzt interessieren?? hast ja jetzt echt nur nachteile aufgezaehlt
 
@Croft: Dafür hättest du unmenschlich hohe Kreditzinsen oder im Falle der Krise eine Sofortforderungen. Kannst dir ja aussuchen, was dir lieber ist.
 
Das Arbeitslosengeld und das Arbeitsamt stehen in keinem Zusammenhang mit den widerlichen Subventionen und den unnötigen Eingriffen in das Finanz- und Wirtschaftswesen!
 
@ayin: Wir haben schon unmenschlich hohe Kreditzinsen. Wenn man isch mal anschaut zu welchen Zins sich die Banken die Kohle leihen können, und zu welchen Zins sie die Weiter verleihen. Viel schlimmer kann das dann auch nicht sein.
 
@Croft: und was hat das mit der politik zu tun? das geldwesen wird doch von der Europaeischen zentralbank geleitet .. der leitzins wird nicht von frau merkel bestimmt
 
@-adrian-: Aber die gute Frau Merkel hat bestimmt das z.B. 100 Milliarden in HRE geschaufelt werden (wenn auch teils als Bürgschaft). Um den Gesamten Bankenmarkt zu "retten". Und da frage ich mich halt ob es da nicht beser gewesen währe die Banken pleite gehen zu lassen, die falsche spekuliert haben.
 
@Croft: wobei dass aber auch gar nix mit zinsen weiterverleihen zu tun. natuerlich koennte man auch alle leute bankrot gehen lassen, nur waere es nicht viel angenehmer fuer den staat, wenn die leute ihnen auch noch auf der tasche liegen ... und ich wette DICH wuerde es dann sicherlich auch nicht mehr freuen
 
@-adrian-: Ja, aber es kann doch auch nicht sein das in vielen Dingen die Wirtschaft verlangt das sich der Staat/die Politik aus Ihren Sachen heraushalten soll, aber wenn es ihnen schlecht geht soll der Staat dann soch einspringen.
 
@Croft: is doch bei den buergern nicht anderst .. immer den groessten nutzen aus allem ziehen .. wer macht dass nicht?
ist mit den buergern doch auch so ...steuern wollen sie alle nicht zahlen, aber wenn dann ALG ansteht, sind alle froh.. strassenmaut will auch niemand..
und wehe in der schule lernen die kinder nix..
 
@-adrian-: Ich kenne jede menge Leute die ne eigene Firma haben bzw. hatten, die mussten teilweise wegen wenigen tausend Euro zu machen und sitzen jetzt auch auf der Straße... Das hat eine Frau Merkel aber nicht interessiert... Die stecken doch eh alle unter einer Decke... da ist bestimmt jemand in der Bank auf einer Führungsposition, der mit der Merkel verwandt ist oder einem anderen Politiker ... die schieben sich doch eh alle nur die Kohle untereinander zu.
 
@derberliner06: Ok ok .. du hast es durchschaut .. troll
 
@derberliner06: aber NEIN was denkst du denn von unseren Politikern. Die arbeiten NUR zu UNSEREM besten. Ganz OHNE Hintergedanken für sich.
Schlimm immer diese Unterstellungen von dem Ollen Bürge. Der Bürge hat schön alle 4 Jahre das Kreutz an der Richtigen Stelle zu machen und sonst hat der schön die Schnauze zu halten!!
 
@Croft: Da du und deine Familie dann aus dem neu gebauten Haus geschmissen würden, weil deine Bank nicht mehr existiert und keine Bank deinen Kredit unter diesen Zinsen aufkaufen möchte, ganz zu schweigen von deinen Ersparnissen!? Gott sei Dank leben wir in einem Sozialstaat. Auch wenn es falsch ist diesen Verbrechern Geld zu geben, es würde noch schlimmer wenn nicht. Meinetwegen sollen Sie alle Banken verstaatlichen.
 
@Kartoffelteig: banken verstaatlichen? WTF ? gut dass es nicht so ist
 
opera soll endlich mal die schnauze haltn......
 
@seppe0815: Kann dir leider nur ein "+" geben! - Das mußte ja jetzt von denen noch kommen. Diese Weicheier von Opera sollen konsequent sein und ihren Saftladen dicht machen und somit die Menschheit von einer überflüssigen Last befreien!
 
@Bru-ba: ach da kommt bestimmt noch das sie in der auswahl an 2. stelle stehen wollen.
 
@seppe0815: ... ich bin dafür, dass du die Schnauze hälst ... :)
 
@rotti1970: Wieso nur an 2.Stelle? Die wollen bestimmt ganz vor auf Platz 1.
 
@Thaquanwyn: bin ich auch! (also nicht du sondern er, hehehe)
 
Opera, Du nervst, langsam aber sicher...
 
Naja aber es ist fair, dass nicht nur die "böse Firma" Microsoft dazu gezwungen wird. Auch wenn es insgesamt Schwachsinnig ist.
 
@Irgendware: war ja auch klar das sowas kommt! Meiner Meinung nach ist dieses Vorgehen absolut Schwachsinnig, das auch der DAU in der Lage ist sich einen anderen Browser zu installieren kann ich aus eigener Erfahrung sagen!!! Und die Marktanteile von Firefox in DE/Europa sprechen ja wohl für sich!
 
@Irgendware: Ganz deiner Meinung. Ein feiner, fairer Zug gegenüber Microsoft.
 
@Irgendware: Klar ist es fair und die Forderung ist in der Summe ja auch richtig. Nur das die **** von Opera das nun wieder als erst raushauen... - Nach meinen Erfahrungen mit Norman-Software (Norwegen) und Opera (Norwegen) frage ich mich, ob man dort nicht lieber bei der Fischzucht bleiben sollte!
 
@Irgendware: Seh ich genauso. Villeicht ist Opera dann glücklich^^
 
@Irgendware: Mit "fair" hat das nichts zu tun, sondern mit Marktgesetzen...
 
Wenn Opera im Wettbewerb unter den Browser-Herstellern erfolgreich sein will, dann sollen sie mal aufhören ständig eine Browserwahl zu fordern und die Zeit in die Entwicklung eines guten Browsers stecken.
 
@Absolon1986: das blöde nur, die haben schon den besten browser... finde ich zumindest
 
@laboon: Ganz meine Meinung.
 
@laboon: Finde ich nicht. Und was sie auch nicht haben ist gutes Marketing. Darum wird das auch nix mit den Marktanteilen und darum müssen sie ja auch mit EU-Gewalt auf die Datenträger der Betriebssysteme.
 
@Absolon1986: Vielleicht hat diese sogenannte "Meckerei" von Opera auch einen marketingtechnischen Hintergrund. Nun ist der Name Opera in aller Munde (ist erst mal egal ob deren Browser gut oder schlecht sind) und man hat sich eine Menge Geld gespart für Marketing usw. und nebenbei hat man M$ auch noch so richtig ans Bein getreten. Dann wird der Opera Marketingchef bestimmt eine schöne Erfolgsprämie bekommen.
 
@Absolon1986: Opera hat mehr Funktionen als alle anderen Browser. Opera hat mehr Sachen erfunden als alle anderen Browser (z.B. Taps, Speed Dial, uvm), Opera läuft richtig richtig stabiel.
Also Opera HAT einen guten Browser!
 
@laboon: ... ganz deiner Meinung ...
 
@Christo_1989: Opera hat die Tabs nicht erfunden. Genauso wenig wie Mozilla. Erster "Browser" (in Anführungszeichen) war InternetWorks im Jahre 1994. 1998 dann NetCaptor. Im Anschluss (Jahr weiß ich nicht) kam ein Addon für Mozilla und im gleichen Jahr (etwas später wie ich gerade gelesen habe) dann Opera. Wenn du mehr wissen willst. Frag Google nach "Tabbed Browsing". Und die "Opera hat mehr Funktionen als alle anderen Browser" find ich jetzt auch sehr sehr weit hergeholt. EDIT: Das hab ich eben noch gefunden bzgl. Tabbed Browsing:______
Six years later, in 1994, BookLink Technologies featured tabbed windows in its InternetWorks browser. That same year, a text editor called UltraEdit also appeared with a modern multi-row tabbed interface. The tabbed interface approach was then followed by the Internet Explorer shell NetCaptor in 1997. These were followed by a number of others like IBrowse in 1999, MultiZilla (an extension for the Mozilla Application Suite[4]) and Opera in 2000 (with the release of version 4), Mozilla in 2001, Konqueror 3.1 in January 2003, and Safari in 2003. As of 2006, most graphical web browsers support a tabbed interface, including Internet Explorer 7. Quelle: http://tinyurl.com/32e6le
 
@laboon: haben sie auch :)
 
@alle, die sagen, dass Opera den besten Browser schon hat:
Warum zum Teufel fordern sie dann überall die Browserwahl? Wenn die Benutzer den Browser gut finden, werden sie ihn so und so installieren. Aber anscheinend benutzen zu wenige Leute den Browser von Opera, da sie andere besser finden und deswegen macht Opera so einen Aufstand!
 
@Absolon1986: Opera fordert hier überhaupt nichts. Hinsetzen und 6. Und hör auf dir etwas zusammen zu reimen, was von vorne bis hinten nicht stimmt. man man man...
 
@Malow17: lern doch mal lesen: Zitat aus dem Text: "Der Browser-Hersteller Opera FORDERT nun auch Apple und Ubuntu zu diesem Schritt auf. "
 
@Absolon1986: dann lies mal noch mehr und suche dir mehrere quellen. Winfuture hat hier viel zu oft bildniveau. es steht zwar was von einer forderung, aber gefordet wurde gar nichts! z.b. hat hier schon jemand geschrieben, dass nichts gefordert wurde.
 
OHHHH Opera, - es reicht !!!
 
@EL LOCO: Kommentare, die aufgrund einer Leseschwäche resultieren, reichen.
 
@Malow17: Deine Kommentare interessieren auch keinen Menschen.
 
Warum entwickelt Opera nicht einfach ein eigenes OS?? Beim Opera-OS können die dann auch mal Ihre User "zwingen" ihren eigenen Browser zu nutzen!!!
 
@chreach: warum entwickelts du nicht dein eigenes OS? kannst dann auch sagen was rein soll und was nicht und dann darf dir ja auch keiner was dazu sagen. dir dein eigenes os machen ist genauso schwachsinnig wie, wenn opera ein eigenes os macht...
 
@laboon: was ich damit eigentlich sagen will: Opara verhält sich wie ein kleines Kind, das bei den Großen mitspielen will, dann aber nicht mit den Regeln einverstanden ist.... Wenn Opera ein eigenes OS basteln würde, könnten sie die Regeln selbst festlegen, statt sich ständig über die bösen Anderen zu beschweren!!
 
@chreach: http://www.informationweek.com/news/software/showArticle.jhtml?articleID=205917063&pgno=1
hier mach dein eigenes OS auf Linux Basis
 
@chreach: ... du hast so viel Ahnung von der Materie wie eine Kuh vom stricken - und die Regeln werden in diesem Fall definitiv von der EU gemacht und nicht von irgendwelchen Konzernen ...
 
Im Prinzip ist es mir egal ob jetzt in Mac mehrere Browser drine sind, für das Webdesign hät ich sie mir sowieso runterladen müssen :D
 
Interresant in diesem Zusammenhang was auf deren HP unter COMPANY - Vision zu finden ist: 'Operas Vision ist es, die beste Internet-Erfahrung auf jedem Gerät zu bieten. Operas Hauptziel ist es, die globale Führung im Markt für PC/Desktops und eingebettete Produkte zu erreichen. Operas Hauptgeschäftsstrategie ist es, einen Browser zu entwickeln, der auf allen Geräten, Plattformen und Betriebssystemen funktioniert, und dabei eine schnellere, beständigere und flexiblere Internet-Erfahrung liefert, als die der Mitbewerber.'
 
@uk82: Dann müssen die in ihrem Browser auch alternative Browser anbieten :). Ich stell mir dass dann so vor: Ich installiere einen Browser (Opera z.B.) und wenn ich den nach der Installation starte, kommt eine Auswahl von Browsern die ich benutzen möchte. Das wäre nur fair ! *ironie off*
 
Bisher stand ich immer hinter Opera. Aber momentan denke ich einfach nur: FAIL.
 
@SilvaSurfa: lass dich nicht zu sehr von der Winfuture Art der Berichterstattung täuschen. Lies einfach mal den letzten Teil des angegebenen Interviews. Alles was gesagt wurde ist, dass es sinnvoll wäre es auch in anderen Betriebssystemen anzubieten. Gefordert wurde rein gar nichts!
 
@SilvaSurfa: Allein deine Aussage ist FAIL...
 
Die Ueberschrift ist irrefuehrend, da nichts "gefordert" wird.
 
@Valfar: Sie würden aber gerne "fordern", wenn sie dafür auch nur den Hauch eines Rechtsgrundes finden würden. Doch bei Apple und Ubuntu würden sie mit Forderungen glücklicherweise auf Granit beißen. Bleibt nur noch eine geschäftliche Einigung als Möglichkeit übrig. Bei Ubuntu sicherlich schwierig, und Apple wird weiterhin seinen Safari-Browser nach Leibeskräften fördern, solange sie dafür rechtlich, aufgrund ihres Maktanteiles, nicht in die Zange genommen werden können. Ab wieviel Marktanteil ist eigentlich ein "Quasi-Monopol" vorwerfbar? 70%, 75%, 80% oder erst ab ca. 90% wie bei Microsoft mit Windows? Bin sicher, Apple ist da noch lange fein raus, und Ubuntu ebenso.
 
@Valfar: Du hast es erkannt deswegen ein (+) von mir.
 
@departure: Eine Marktbeherrschende Stellung ist nicht vorwerfbar. Sie ist - ebenso wie ein richtiges Monopol - nicht illegal. Es gibt sehr viele Monopole, z.B. weil Firmen alleinige Hersteller sind oder weil es allgemeine Infrastrukturen betrifft. Das ist legal. Verboten ist es nur eine marktbeherrschende Stellung auszunutzen um Konkurrenten zu behindern (z.B. PC-Hersteller zwingen keine Konkurrenzsoftware zu installieren). Lustig ist die Aussage, dass Kartellrecht nur für Monopolisten gelten. Das zeugt von Unwissen. Denn für richtige Monopole gilt das Kartellrecht gerade nicht. Es regelt nur das Zusammenspiel mit Konkurrenten - die es bei Monopolen gerade nicht gibt.
 
War ja irgendwie klar das sowas kommt. Bei Opera sollen Sie mal ihr Marketing nochmal ordentlich überdenken. Wenn ich meine Mutter fragen würde was Sie von Opera haltet würde die noch nicht mal wissen was es ist. Und genau da steckt das erste Problem von Opera. Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht! Und da können noch so tolle Auswahlmöglichkeiten da sein.
 
@Impact™: ... und du glaubst wirklich, dass das beim FF anders ist ...
 
@Thaquanwyn: Ich kenne genug ältere Leute die den Firefox kennen, von dem her wurde ich deine rethorische Frage mit ja beantworten.
 
@Impact&$153:: Rethorische Fragen beantwortet man nicht!
 
An alle Kommentar Autoren hier: Bevor ihr nun weiter euer bashing betreibt, lest erstmal das Interview auf das sich Winfuture hier bezieht!
"The Microsoft case is based on antitrust law, something that only applies to monopolies. Apple and Ubuntu are not monopolies as per the legal definition of a monopoly. Still, it may be a good idea to offer it: the browser is the most important tool for most of us, and having access to better browsers is a good thing."
Er wurde gefragt ob Apple und Ubuntu nicht auch ein solches Menü anbieten sollten und seine Antwort war, dass es hierfür keine rechtliche Grundlage gibt, aber es durchaus eine gute Idee wäre. Der gleiche Gedankengang den einige User in der letzten News ebenfalls schon vor brachten. Keine Forderung oder dergleichen wie uns Winfuture hier suggerieren möchte weil sie wissen, dass ih hier in Form von bashing und massig klicks drauf ansprecht
 
@Patata: interessant interessant. gut zu wissen. aber ein hoch auf winfuture... pfui!
 
@Patata: Damn! Bildfuture hat wieder zugeschlagen! Und ich bin auch noch darauf reingefallen... -_-
Danke für die Aufklärung!
 
@Patata: Danke für die Übersetzung...steht aber doch nahezu genau so im Text^^. Da kann man nix falsch verstehen wenn man den Text liest. Nur WF kann, wie Aiman Abdallah, hinter die Kulissen blicken und weiß wieder mal mehr als alle anderen IMBA WF (der Chuck Norris unter den Online Magazinen). Gehört Opera zu den Illuminaten oder ist gar WF erleuchtet? Fragen über Fragen. Wir brauchen Galileo Mystery Special.
 
@Patata: Auch hier ist es keine gute Idee. Und das ist das was ich schon bemängele seit Opera den Mund aufgemacht hat. Drittanbieter dürfen gerne ihre Browser überall bewerben und anpreisen. Sie haben aber nichts auf den Installationsmedien von anderer Leute Betriebssystem zu suchen. Weder auf der Mac OS X Installations-DVD, noch auf der von Windows 7 oder Ubuntu. Wenn die Anbieter dieser Systeme das auf freiwilliger Basis trotzdem anbieten wollen, OK. Aber bitte nicht per EU durchboxen.
 
@DennisMoore: Hier ging es auch um das freiwillige anbieten, weil ja der Browser doch ein wichtiges Werkzeug in unserer Zeit ist. Windows war eben aufgrund der Marktposition und der Art wie Microsoft sich diese geholt hat, ein Sonderfall. Und auch auf der Windows DVD wird kein Browser integriert, es geht nur um einen Link zu einer Seite, die einen über alternativen informiert. Dadurch sollen User darauf aufmerksam gemacht werden welche Alternativen es sonst noch gibt. Dies fördert auch die Konkurrenz und dadurch den Druck auf Microsoft sich selbst endlich an Standards zu halten und neue Standards umzusetzen, denn auch der Firefox ist doch ein gutes Beispiel dafür, dass MS solche Konkurrenz nötig hat, denn erst als der Firefox Erfolg hatte, ist MS zumindest schon etwas aufgewacht und hat seinen Browser aus dem Entwicklungskoma geholt. Also wieso sollte es schaden, wenn MS nicht mehr so sicher sein kann, dass sich ihr Browser von allein verbreitet? Am Ende wäre die Folge, dass MS endlich mehr Zeit und mühe in den IE enwickelt um endlich mit Qualität zu punkten und ist dies wirklich eine so schreckliche Vorstellung?
 
@Lostinhell78: aber eben nur nahezu, der Teufel steckt hier wieder einmal im Detail... Original: "Wäre vielleicht eine gute Idee" und Winfuture: "dennoch halte er es für angebracht" kombiniert man dies nun mit der Überschrift "Opera fordert" entsteht so eine Geschichte, die es so eigentlich nicht gibt
 
@Patata: Ich lese weder oben im Artikel noch in deinem Zitat irgendwas von "freiwillig" oder "Auf freiwilliger Basis". Am Ende wirds IMHO sicher eine richtlinie geben, das ein Betriebssystem zwingend eine Browseraufwahl haben muß, damit es in der EU in Wettbewerb mit anderen Betriebssystemen treten darf. Wird diese Anforderung nicht erfüllt, wirds z.B: bei öffentlichen Ausschreibungen nicht als Alternative berücksichtigt. Im Erschaffen von Bürokratie macht ja niemand der EU so schnell was vor.
 
@DennisMoore: Die Frage war übrigens "In your opinion, should Apple also be expected to offer a ballot box for its computers? Should Ubunto?" Also wurde konkret nach der Meinung des Herrn Lie gefragt und dieser hat eben gesagt, dass es etwas anderes ist als im Fall MS, aber es durchaus eine gute Idee wäre. Eben seiner MEINUNG nach. Nirgendwo wurde hier etwas gefordert. Was soll man deiner Meinung nach zu so einer Frage sagen? Etwas anderes wäre gwesen, wenn Opera nun eine Pressemeldung oder von sich aus ein Statement der Sorte "Wir wollen das auch andere..." abgegeben hätte, haben sie aber nicht!
 
@Patata: "Etwas anderes wäre gwesen, wenn Opera nun eine Pressemeldung oder von sich aus ein Statement der Sorte "Wir wollen das auch andere..." abgegeben hätte, haben sie aber nicht!" ... Kommt noch. Und zwar dann, wenn diese Aktion in die Hose gegangen ist, was sie unzweifelhaft tun wird.
 
@Patata: Winfuture ist halt die "BILD" des Internets. Naja, Hauptsache es bringt viele Klicks...
 
Ich glaube zwar nicht, dass es hier irgend jemanden interessiert, aber hier http://tinyurl.com/n8767f bekommt man noch einige Informationen zum Thema "Standards" und was das Jahre lange Monopol des IE eben für alternative Browser für Konsequenzen hatte und hat. Vor allem sieht man, dass es Opera um mehr geht als den eigenen Browser besser zu verbreiten. Ginge es Opera darum, würden sie dann wirklich riskieren sich mit solch einer Beschwerde derart unbeliebt zu machen? Wo sind nur die Forderungen der Firefox Gemeinschaft geblieben, nach einheitlichen Standards im WWW? Ist es nicht eher verlogen, dass mit dem Erfolg des Fx solche Forderungen nun scheinbar vergessen sind? Wem geht es also um den eigenen Vorteil?
 
Also die werden imme dreisster.
Wollen die noch andere BS Datenträger vollmüllen mit dsoeinem Mist?
Wäre auch für ein Verbot von Opera.
 
@Nania: Lies doch erstmal was die Frage war und was darauf geantwortet wurde.
 
@Valfar:
Was fürn ne Frage?
Ich sehe die überspitzte Überschrift das reicht.
 
@Nania: Dann kritisier winfuture weil sie eine Ueberschrift gewaehlt haben, die mit der tatsaehlichen Aussage nichts zu tun hat.
 
@Nania: dann lies den kommentar von Patata über dir. Nicht alles gleich glauben was man so liest, erst recht nicht bei Bild... upss... Winfuture.
 
@Nania: beschränkt?
 
Ja ne, is klar! Wann ist das Iphone und Windows Mobile dran? -.-
 
@sneak72: Es gibt für beide OS Browseralternativen, google mal, oder schaue in den jeweiligen Appstore. Immer die SuFu benützen :)
 
Bei dem "Sieg" über Microsoft sind den Leuten von Opera schon ein paar Tropfen in die Hose gegangen. Der Testosteronspiegel ist gestiegen, die Brühe kaum getrocknet, und schon muß eine neue Wichsvorlage her. Nur die EU als Onanierhilfe fällt diesmal aus, da Apple und Ubuntu keine so hohen Marktanteile haben. Tolle Leistung von Opera. Ich finde, Opera ist ein fürchterlich armseliger Laden. Sollten lieber Töpfe und Bratpfanne herstellen.
 
@departure:
Stimmt.
Ok Opera mag ja für manchen was sein, aber der großteil der Masse will nicht oe ein fummeligen browser. Einfach ist was anderes.
 
@departure: schön, dass du das erkannt hast was opera auch gesagt hat. und sie fordern keine umsetzung bei apple oder ubuntu, sondern sie würden es begrüßen. und jetzt denk bitte noch 2-3mal drüber nach.
 
@departure: Und ich finde dein Kommentar ist "fürchterlich armselig" und er zeugt von einem Mangel an realen Frauen. Machst du auch noch etwas anderes, außer dir ständig Pornos reinzuziehen, dabei zu onanieren und sinnlos-perverse Kommentare zu schreiben?
 
@Malow17: Alle Kommentare von dir zu diesem Thema sind s c h e i s s e!
 
Opera ist ja nicht schlecht, es ist mein Hauptbrowser seit Version 6.nochwas. Aber so lange einige Seiten nicht (richtig) dargestellt werden (ich muß selbst manchmal den IE oder FF hervorkramen), wird er sich eben nicht durchsetzen. Und dem User interessiert nicht, ob der Code der Seite richtig ist oder nicht. Der User will die Seite sehen und fertig. Und der IE oder FF stellen sich da nicht so zickig an. Mit Zwang erreicht Opera gar nichts.
 
@Michael41a: stell dir vor, alle browser halten sich genauso wenig an standards wie der IE (von mir aus der 6er). und dann denk mal paar ecken weiter. glaubst du wirklich, dass die user mit so einem wirrwar zufrieden wären?! Geschweige denn die webmaster!? Also ist opera der browser, der es genau richtig macht. Standards gibts nämlich nicht umsonst!
 
Der Redakteur sollte in der Überschrift "fordert" durch ein richtigeres "wünscht sich" ersetzen und gut ist.
 
@ayin: "redakteur" wäre auch angebracht.
 
auch wenn sie sich in noch so viele systeme zwangsintegrieren wollen, wird das nichts daran ändern, das ich a) die firma und ihr geschäftsgebahren unterste sau finde und b) ihren browser trotzdem und aus prinzip auch zukünftig nicht einsetzen werde... das nimmt ja parasitäre ausmaße an.... einst war mir die kleine revoluzer firma sympathisch, aber jetzt werden sie größenwahnsinnig... wollen sich wohl noch auf allen mobiltelefonen wie die pest verbreiten. ich bin jetzt konsequent und mein opera fliegt vom handy runter...
 
@Rikibu: Bei meinem Mobile war Opera fest im ROM integriert. Daher habe ich mir ein CustomRom drauf geladen. Rate mal was nicht mit drin ist ^^
 
@Radi_Cöln: das is natürlich bitter, opera is sicher kein schlechter browser, aber auch keiner, der alle anderen nur durch seine omnipräsente haltung, plötzlich unbenutzbar macht... mein opera is auch weg. der von nokia tuts auch...
 
@Rikibu: Ihr habt doch keine Ahnung, hahaha. Also bis jetzt wurde noch niemand gezwungen, nicht einmal Microsoft. Microsoft hat den Vorschlag von der EU angenommen, weil es auch für den Kunden von Vorteil ist, dass mehrere Browser gleich zur Auswahl da sind anstatt dass keiner angeboten wird (wie ursprünglich geplant) und für diesen Fall dann extra Support angeboten werden müsste, weil einige Kunden ohne einen Browser auf dem Schlauch stehen würden. BTW die anderen Betriebssystementwickler kann die EU nicht zwingen, weil es sich nicht um Monopolisten handelt, wie es in der News auch steht (Leseschwäche?). Außerdem steht Opera nicht alleine da, sondern ist Mitglied des European Committee for Interoperable Systems (kurz ECIS u.a. bestehend aus Adobe Systems, Corel, IBM, Nokia, Linspire, Opera, Oracle, RealNetworks, Red Hat und Sun Microsystems) und die Mozilla Foundation, Google und die Free Software Foundation Europe sind auch dabei. Also wenn du wirklich konsequent sein willst musst du jegliche Software von den o.g. Firmen auch runterschmeißen und auch auf anderen Plattformen nicht nutzen. Wird sehr leicht, da dein Handy von Nokia ist. Kannst es dann gleich entsorgen und sparst dir das Löschen, du Möchtegern-KonsequEntchen. Schönes Eigentor würde ich mal sagen, HAHAHA!
 
@Malow17: Wenn der Browser von Opera angeboten wird, ist das kein Vorteil!
 
Was denkt Opera wer die eigentlich sind? Fordern die als näcstes den Weltfrieden? des wär ja mal sinnvoler.
 
@iHaX: bestimmt nich den weltfrieden, wenn einer schon lie heißt, also lüge... *g* nich grad vertrauenserweckend wenn man für ne firma tätig is...
 
höchst unwahrscheinlich diese forderung, da keiner der beiden betriebssysteme nur annähernd markt beherrschend ist.
 
@OSLin: aber die haben sich genauso dran zu halten wie microsoft auch.
werden ja schließlich auch in der Eu verkauft.

Wenn alle normalen Auto zum Tüv müssen, dann muss ein "Auto" von Apple auch zum Tüv !!!

Wenn dann soll es jeder machen
 
Oh man Opera geht mir aber langsam gehörig auf die ****!
Nur weil die es nicht schaffen ihren Browser auf normalen Wege zu vermarkten??? FF schaffts schließlich auch ohne alle zu zwingen Ihrer Software auf Operas Bedürfnisse anzupassen. (chrome ja auch)

Opera... IHR NERVT!
 
@gordon2001: Nein, die gezielte Manipulation seitens Winfuture sollte dich in diesem Fall eher nerven. Hier wurde nur jemand gefragt ob dies nicht auch für andere Systeme gelten sollte und die Antwort darauf war eben nichts weiter als dass es eine gute Idee wäre, es aber keinen rechtlichen Grund gibt etwas derartiges zu fordern.
 
@gordon2001: Firefox schaffts auch so? Wirklich? Siehe http://www.chip.de/news/Netscape-verklagt-Microsoft-auf-Schadensersatz_34192400.html
 
@gordon2001: Das ist wie mit diesen ganzen Ask, Yahoo etc. - Toolbars. Kein normaler Mensch würde die freiwillig installieren. Qualität hat solche Maßnahmen gar nicht nötig. Notiz an mich: Nie wieder Opera installieren!
 
@gordon2001: du bist naiv
 
Hauptsache die Trolle werden gefüttert. nicht wahr Winfuture? :-)
 
@PC-Hooligan: nicht naiv, unbelesen+Leseschwäche oder einfach nur ein Überschriftenleser, weil es für mehr nicht reicht...btw begrüßen != fordern!
 
Richtig lustig, wäre ja dieses Szenario, wenn Opera durch diesen bitch move, anders ist diese Aktion nicht zu bezeichnen, so viel Marktanteil bekäme, das sie sich selbst den Wettbewerbshütern aussetzen müssen, weil sie eine marktbeherrschende Stellung haben. Nur leider wird das nicht passieren, weil Opera ja allein schon unfähig genug ist, eigenständige Promotion für ihr Produkt zu machen. Ich verbinde Opera in erster Linie mit Stimmungsmache und nicht mit visuonären Produkten... tja, einma scheiß image, immer scheiß image... und wo seid ihr da jetzt besser als Microsoft?
 
@Rikibu: Und ich bezeichne dich nach deinen Kommentaren als ungebildet und beschränkt. Mach mal deine Hausaufgaben über Monopol und Wettbewerb besser, bevor du mitreden kannst.
 
Gibt's überhaupt eine Mac und Linux Version von Opera?
 
@DeltaOne:
Ja leider die versuchen es auf allen gebieten
 
Opera sollte zuvor mal seinen Browser nativer an die jeweilige Plattform anpassen.. Growl und libnotify support zum Beispiel bevor man an die Hersteller der alternativen Betriebsysteme irgendwelche Forderungen stellt.
 
@stenosis: Seh ich genau so, am liebsten wär mir ein wx-Interface.
 
Kein Monopolist? Wie hoch ist eigentlich der Marktanteil von OS X auf abgeschotteten Apple-Computern?
 
@PTG: Da läuft doch auch Linux und Windows. Interessanter wäre die Frage auf wie hoch der Anteil von Mac OS X auf normalen PCs derzeit ist.
 
@DennisMoore: Es geht um das OS, nicht um die Hardware.
 
@PTG: Beim Marktanteil geht es aber um den Gesamten der für Gesetze und co relevant ist und nicht nur in einzelnen Bereichen...

Apple hat nunmal nur einen sehr kleinen Marktanteil... Somit gibt es da auch aktuell keine Möglichkeit "einzuschreiten".
 
@sebastian2: Ok, aber ich dachte immer, die Dinger verkaufen sich wie geschnitten Brot. Wenn der reale Marktanteil wirklich nur so gering ist (ich kenne die genauen Zahlen nicht), wieso bekommt Apple mit seinem OS dann derart viel Aufmerksamkeit in den Medien? Wieso kann man in keinem Forum, Blog, whatever lesen, ohne dass mich einer konvertieren will? Ich finde, Apple könnte mal wieder die Coolness-Karte spielen und einfach ganz galant nachziehen. Immerhin sind das doch die Computer, auf denen angeblich alles besser ist... :)
 
@PTG: Linux hat doch z.B. auch nur einen Marktanteil von etwa 1 %. Gefühlt sind es aber auch schon 90 % wenn man die "missionare" dahernimmt :).

Den genauen MA von apple kenne ich auch nicht.
Er kann aber nicht höher als 10 % sein, weil MS ja 90 % hat :).

Folglich nicht marktbeherschend...
 
@PTG: Was ist denn an nem Mac abgeschottet? Du kannst dadrauf installieren, was du willst, seit dem Intel-Switch erst recht.
 
Opera die Heulsuse! Das der Schwachfug jetzt auch noch kommt war ja sicher wie das Amen in der Kirche. Jeder sollte einen besseren Browser wählen können. Naja, scheinbar ist das nicht der Operabrowser - andernfalls wäre der FF-anteil niedriger...was den IE8 betrifft (noch nicht in ein frei erhältliches OS integriert), legt auch dieser zu. So Opera was nun? Sogar Safari, Chrome haben einen höheren Anteil als Opera. Was ist den nun mit der Qualität von Opera? Wäre der Browser so toll hätte er sich entsprechend durchgesetzt und die Opera Pu..is könnten endlich mit dem Geheule aufhören. Browserwahl schön und gut. Opera werd ich deshalb noch lange nicht als Messias feiern! Das war einzig und allein nur Schwachsinn. Opera war einmal auf dem System und seitdem nie wieder....der war auch nur sch....!
 
Ich weiß werde nie wieder Opera installieren Nie wieder gerade weil sie sich versuchen auf eine miese Tour besser zu etablieren als sie eigentlich sind. Ich fand Opera eigentlich als alternative ganz nett aber jetzt durch denn ganzen streß den die machen habe ich langsam einen übelsten hals auf die und die können sich ihren browser sonst wo hin schieben
 
Also Opera ist doch irgendwie ein komische Firma. Sollen Sie einen besseren Browser anbieten, dann wird der auch genutzt. Firefox hats auch geschafft.
 
Langsam geht Opera wirklich zu weit O.o . . So verderben die nur ihren Image. Eigentlich fand ich Opera immer okay aber seit 1 paar Wochen durch diesen Browserkrieg sche... ich auf Opera.
 
@Karsten95: Auch für dich: Die Meldung ist sehr irreführend. Bitte lese das original Interview, bevor du die Bild-Meinung vieler anderer hier nachahmst. Danke
 
Wieso war das so klar das das kommt? Vlt noch beim 1. Start eines PCs die Frage: "Soll die Intel CPU als Intel CPU oder AMD CPU erkannt werden?" "Wollen Sie Windows 3.1, NT, 95, 98, ME, 2000, XP, Vista, 7 oder Linux Ubuntu, Red Hat, DSL oder Apple MaxOSX benutzen?" "Wollen Sie den Linux Kernel unter Windows nutzen?" usw... Sollense PCs generell ohne Os verkaufen und verpflichten das man das selbst kauft. Am besten dazu nur den Kernel und ne Konsole so das man alles selbst installieren muss.
 
@Blubbsert: wäre dafür ... hätte ich wenigstens mal was zu tun wenn windows mal wieder abgeschmiert ist :D (nur mal als kleine verteidigung für opera. die werden doch nur genannt weil die als aushängeschild für IBM, Oracle, Red Hat, FF, Safari und chrome auftreten. ist ja nicht so das die das nicht auch wollen)

Tipp für alle mit langeweile: Windows Vista und ein WinXP CD-Rom-Laufwerktreiber
 
Bei Microsoft hat man die Forderung ja noch verstehen können. Marktbeherschende Stellung und so...

Aber bei Ubuntu, Apple und co? Die haben keine marktbeherschende Stellung und somit gibt es auch keinen Grund warum man da einschreiten sollte?

Übrigens opera in synaptics eingetippt, voila ...
 
@sebastian2: "Die haben keine marktbeherschende Stellung und somit gibt es auch keinen Grund warum man da einschreiten sollte"
Und genau deshalb sagt der Operavertreter in dem Interview auch, dass sie nichts fordern.
 
@sebastian2: sehe ich ebenso. Ist doch ein totaler Witz. Man geht vor das Kartellamt damit der eigene frickel Browser mehr Beachtung bekommt. Bringt es was? Wohl nicht. Die Firefox User werden den ebenso nemen wie vorher. Und unter Ubuntu kann man es sehr schnell installieren und fertig. Meine Güte.
 
Ich musste einfach nur lachen als ich diese Überschrift laß!
 
@bigbasti87: Ich finde sie traurig. Soetwas hat eine Seite wie winfuture einfach nicht noetig.
 
@Valfar: Leider scheinen sie es nötig zu haben... Les die Seite nun eigentlich schon seit Jahren und hab sie in meinem Feedreader. Aber langsam aber sicher vergraulen sie mich und bestimmt auch andere. Objektivität wird hier zumindest nicht mehr gross geschrieben.
 
Als ob dadurch mehr Leute Opera benutzen würden. Die Leute würden bei Firefox oder was auch immer bleiben, da sie es einfach kennen und damit zufrieden sind. Aber nein, Operas geringer Marktanteil lässt sich nur auf die nicht vorhandene Auswahlmöglichkeit des Betriebssystems zurückführen.
 
Ich bin auf das Chrome OS mit Auswahlmöglichkeit IE, FF, Opera ... gespannt :-)
 
Bekanntlich geht der Krug solange zum Brunnen bis er bricht. Mal sehen wann Opera auf die Mütze bekommt...
 
Ich wiederhole mich ja nur ungern, aber was macht ein Apple User, der 2000€ für sein System ausgegeben hat, sich Opera installiert, und es funktioniert eben NICHT? MS will 59$ für OEM Support, Apple ist da auch bestimmt auch nicht kostenlos. Er sagt ja selber ""Der Browser ist für viele von uns das wichtigste Hilfsmittel" eben, und was ist wenn was nicht läuft? Was passiert wenn im schlimmsten Fall ein Kunde ein Apple oder MS Produkt deswegen zurückgibt, oder sogar deswegen klagt? Stichwort "Ich habe ein Komplettsystem gekauft" und so. Das dürfte im Falle einer Supportanfrage noch eine ganz heise Kiste werden.
(
 
@Lastwebpage: die werden sicher bei der nstallation drauf hinweisen das wenn man nicht auf IE klickt opensource installiert und nehmen sich mit einem "einverstanden" aus der verplichtung :) MS is ja nich bloed....
 
Sorry WF, diese Meldung ist auf übelstem BILD-Niveau.
 
Es ist nur eine Forderung - keine Klage!
 
@krusty: Eigentlich nur eine Bitte oder "Anregung". Nicht mal eine Forderung... PCO
 
@krusty: Lesen, verstehen und dann bitte kommentieren.
 
Ich frag jetzt mal blöd, weil ich mir nicht sicher bin. Gibts Opera unter Ubuntu nicht im Multiverse? Sollte doch reichen. Dass ichs nicht genau weiß, liegt daran, dass mich der Browser unter Linux mit seinen rund ein Dutzend Browsern so viel interessiert, wie ein Sack Reis in China. Ich denke in "Workflows" und "Handlebarkeit" und da sich Opera momentan in keine BS-Oberfläche wirklich nahtlos einbindet (im Vergleich zu mancher Konkurrenz) ist der Browser für mich unspannend. PCO
 
Das ist doch genau das viele von euch verlangt haben!
"Warum muss Microsoft andere Browser an bieten und Apple nicht?"
Ich weiß nicht wie oft ich das schon gelesen hab! Und warum regt ihr euch überlaut darüber auf? jetzt ist doch alles beim besten! ihr müst nicht euren Browser auf ein USB stick haben und müsst nicht extra auf die seite des Herstellers gehen um euren Lieblings Browser runter zu laden. Alles jetzt ganz bequem per Windows Installation!
Ich weiß nicht Worüber ihr euch aufregt! *Kopf schüttel"

P.S.: Mozilla war Mitkläger
 
Die Überschrift hat mal wieder Bildzeitungsniveau und ist total irreführend. Man würde es begrüßen wenn bei Apple Systemen und in der Linux-Distribution Ubuntu auch ein Menü zur Auswahl des bevorzugten Browsers integriert wäre aber direkt fordern tut man es nicht aus dem Grund weil diese keine marktbeherschende Stellung haben.
 
Super, jetzt isses passiert. Wär Microsoft mal hart geblieben und hätte diesen "Browser-Wahl"-Schwachsinn nicht mitgemacht... Ich möchte jedenfalls nicht, wenn ich demnächst nen neuen Mac kaufe mit diesem Opera-Mist belästigt werden.
 
@tobias.reichert: Was ist passiert? Winfuture nutzt die Dummheit der "Opera ist scheiße" Trolle? Ansonsten ist ist hier ja nichts passiert
 
@Patata: So siehts aus... leider ist Winfuter ins Heise-niveau gesunken. Die Winfuture Redakteure füttern gerne Trolle...nur zu. Bashing gehört hier zum guten Ton... so lange nicht gegen Winfuture selber gebasht wird ist alles bestens *gelle* :-)
 
und jetzt werden die Größenwahnsinnig
 
@Noonelivesforever: richtig größenwahnsinnig wird es erst, wenn einer der Opera-Manager im Interview sagt: "Schön wäre es und wir würden uns darüber freuen, wenn jeder Internetbenutzer mit Opera surft" und WINFUTURE daraus die Meldung bastelt "Opera fordert, dass jeder Internetbenutzter mit Opera surft."
Der Skandal hier ist nicht die Meldung, sondern wie WF darüber berichtet!PS: aber der Tag ist ja noch nicht vorbei, das kann noch kommen.
 
ok, er würde es begrüßen und fordert es nicht. ist ein riesen-unterschied und wf sollte mal wieder die überschrift anpassen. dennoch frage ich mich, was in den köpfen der opera-verantwortlichen vorgeht. so verspielt man sich das bisschen kredit, das noch übriggeblieben ist.
 
die sind echt erbärmlich - hofft opera so marktanteile zu kriegen? nach dem motte kenn ich nicht - test ich mal - mmm bin zu faul das umzustellen ???
 
@DRMfan^^: Nein, sie hoffen vor allem so den Druck auf Microsoft zu erhöhen endlich mehr Zeit und Mühen in die IE Entwicklung zu stecken. Wenn Konkurrenz genügend präsent ist, muss MS durch Qualität überzeugen und schafft es vielleicht ENDLICH bestehende Standards einzuhalten und neue umzusetzen!
 
@Patata:

Ahja - den Druck auf MS erhöhen, weil Microsoft seine Monopolstellung auf Macintosh- & Linuxsystemen schamlos ausnutzt (auch wenn er für dieses Systeme seid ewigkeiten nicht mehr angeboten wird)
 
@DRMfan^^: Ich glaube die hoffen eher, dass einige User versehentlich draufklicken...
 
Bei Ubuntu ist der Browser aber nicht fest mit dem OS verankert. Man kann Firefox komplett entfernen und durch einen beliebigen anderen Browser ersetzen. Einfach den Paketmanager anschmeißen und "browser" in der Suchleiste eingeben.
 
Ubuntu kommt mit Firefox daher. Sollen Sie den Quellcode von IE, Opera und Safari unter die GPL stellen, dann wird die Community sicher darüber nachdenken, dem nachzukommen.
 
Ich gehe in meiner Forderung noch weiter : kein einziger Browser sollte angeboten werden, einzig nur Opera darf zur (freien) Wahl stehen.
 
@Uechel: Könnte es sein, daß hier Minusgeber auf meinen Text hereingefallen sind so wie ich es erhofft hatte ? Denn es war ironisch gemeint, ich wollte das nur nicht anzeigen, um die Reaktionen zu ersehen. Hat wohl geklappt. Möglicherweise haben doch manche nicht ganz den richtigen Durchblick um Texte zu verstehen. Insofern bedanke ich mich für die Minus.
 
Naja ehrlich gesagt hätte ich nicht mal was dagegen, z.B. bei OpenSuse fragt er erst "welche Desktopumgebung möchten Sie? KDE, Gnome, xfce, Andere", dann klickst auf weiter und dann "Welchen Browser möchten Sie verwenden? Konqueror, Firefox, Andere behinderte Hersteller" und unter letzterem Punkt findet man dann Opera :)
 
@Ensign Joe: "...behinderte Hersteller..." ??? Wenn das so dasteht, würde ich ein solches System schon mal wegen schlechter deutscher Fassung nicht nehmen.
 
@Uechel: Ja, behinderte Hersteller!
 
und ich fordere, das in sämtlichen Modellkatalogen aller europäischen Fahrzeughersteller, meine Selbstentwickelten Gartenklappstühle als Option zu den Seriensitzen aufgenommen werden ! ^^ :-)
 
Ich finde die sollten das mit der Auswahl streichen und jeder Herrsteller darf seinen eigenen Browser mit ins OS einbauen.
Nur weil Opera zu arm ist um sich ein eigenes OS zu basteln sollen die nicht andere zwingen, dass sie deren Software da einbauen.
Ich könnte ja auch sagen: "Windows hat den Editor/Notepad. Ich will, dass da mein Write it! drinne ist !!" (=> www.jayson-software.de.tl ).
Wenn das so weiter geht dauert so ne Installertion bald Tage weil du jeden Komponent auswählen musst, da es ja zig andere gibt. Am Ende heisst es:
"Soll der Windows Kernel oder einer von Linux/Mac verwendet werden??"
 
schön, dass winfuture den flamewar erneut aufputscht mit dieser überschrift. fordern und begrüßen sind zwei grundverschiedene dinge. danke dafür BILDfuture.
 
ich fordere eine alternative burgerwahl bei mcdonalds und burgerking.
denn ich sehe nicht ein, dass ich bei mcdonalds keinen whopper und bei burgerking keinen big mac bestellen kann. ich werd mich da bei der eu beschweren!
 
@.NET Developer: Aber bei beiden kannst Du als Inhalt Hackfleisch bekommen, das u.U. auch wieder vom Fußboden aufgesammelt wurde, so Zeugenaussagen und Testberichte.
 
@.NET Developer: Gerade als "Developer" sollte da schon ein besserer Vergleich her. Der ging schon etwas daneben. Man kann z.B. genauso wenig ein Buch mit ner AudioCD vergleichen!!!!
 
Ich nutze ja eigentlich immer Opera, aber bevor die so die Klappe aufreißen, sollten die erstmal an der Performance unter OS X schrauben. Safari ist dort die erste Wahl.
 
Erklär mir mal einer warum ich hier ohne ende Minuspunkte kassiere? Nutze seit Version 4 Opera unter XP und seit version 8 unter OS X. Und im Vergleich zu Safari benötigt Opera unter OS X manchmal recht lange und legt hin und wieder Denkpausen ein. Ansonsten mag ich Opera, ist sonst schon immer sehr fortschrittlich.
 
Finde ich richtig so, dann haben wir alle eine große Auswahl und MS steht nicht alleine da!
 
Meine Damen und Herren, heute sinkt für Sie: Das Niveau. Es ist wirklich traurig, wie Menschen, die den Opera Browser ohnehin nie mochten, über ihn und dessen Firma herziehen, nur damit ihr Lieblingsbrowser in ihren Augen besser darsteht. Man kann über die Forderungen der EU bei Windows 7 und die Tatsache, dass Opera dies auch gerne bei Mac & Ubuntu sehen würde, sagen was man will, aber Kommentare wie "Opera ist doof" bzw. "Opera soll endlich mal die Fresse halten" zeigen doch nur, dass viele Leute einfach nur Opera in der Überschrift lesen und dann sofort meinen, sie müssten einen gaaanz lustigen Kommentar abgeben. Leute, es ist traurig ...
 
@jokey: ... tja - ich denke das Problem liegt in erster Linie darin begründet, dass die meisten Leute, die einen solchen Blödsinn schreiben, vergessen haben ihr Gehirn zu aktivieren! Außerdem dürfte die Vermutung nahe liegen, dass die Redaktion bewust die Schlagzeile so gewählt hat um möglichst viele Klicks zu generieren. Eine Richtung vorzugeben ist nicht schwer - sich eine eigenen Meinung zu bilden erfordert dagegen schon jede Menge Eigeninitiative ...
 
Schon krass wie sich manche hier (dumm) präsentieren, anstatt es positiv zu sehen und die Vorteile für den User zu sehen, wird hier gemeckert ohne Ende. Statt Toleranz wird hier Hass befürwortet, eine Informationskastration ist das, wo bleiben nur die aufgeklärten, man könnte kotzen. @Winfuture das Level von Bild hab ihr definitiv schon erreicht. mfg
 
@FlatFlow: Heute haben Sie es sogar überboten!
 
Ich find ein "aptitude search browser" ist auswahlfeld genug...
 
@ThreeM: Ein Schenkelklopfer aus der Linuxwelt.... Ich brech zusammen...
 
Die habens noct nicht verstanden, das die meisten Opera gar nicht wollen. Wer ihn will installiert ihn sich schon. Ich will z.B keinen Safari o. Chrome. Aber die Jammern auch nicht rum be der EU.
 
@kottan: Mhhhh, dir fehlt aber ein ganzes Stück der Geschichte, wa?!!!!
 
Alles schwachsinn, eine 3.hersteller software hat nichts im original zu suchen...wenn das erstmal einreisst dann werden bald auch die antiviren hersteller ankommen und und und...jeder sollte sich nach der installation des BS entscheiden koennen...was ist den wenn eine luecke in der software ist und dadurch das BS gefaehrdet...???...deshalb bestimmt ja zb. auch apple was auf´s iphone darf und was nicht...wenn ich mir ein auto kaufe kann ich ja auch nicht sagen ich will die reifen von firma x, die felgen von firma y, die AC von firma z usw...
 
@Tomtom Tombody: "...wenn ich mir ein auto kaufe kann ich ja auch nicht sagen ich will die reifen von firma x, die felgen von firma y, ..." warum nicht??? Für einen entsprechenden Aufpreis kein Problem. Bei Dingen wie der Klima schon schwerer. War aber ein echt falscher Vergleich! Also ich kenne keinen Autohändler der es dem Kunden verbietet sich einen Reifernhersteller auszusuchen.
 
Totaler Quatsch! Opera ist genau so überflüssig wie der überladene Netscape damals.
Opera ist kein Browser, er ist eine Suite (Browser, E-Mail-Client, Newsreader, Torrent-Client... ) . Daher hat das Produkt nichts in einer solchen Auswahl zu suchen.
 
Jetzt sind sie endgültig übergeschnappt. Ich wünsche dieser Firma ein baldiges Verschwinden in der Versenkung, denn genau da gehören sie nach den jüngsten Aktionen hin. Man stelle sich nur einmal vor, dass jeder Hersteller einen rechtlichen Anspruch besäße, dass sein Produkt auf allen nur möglichen Betriebsystemen als Installationsoption angeführt wird.
 
@Der_Heimwerkerkönig: wenn du den Text bzw. den Originaltext liest, wirst du feststellen, dass nicht Opera übergeschnappt ist, sondern nur Winfuture, die mit der Schlagzeile einem üblen Revolverjournalismus frönen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ja genau und damit sicher auch die über 600 Mitarbeiter die Opera, trotz seines geringen Marktanteils beschäftigt (es sind sogar in den letzten Jahren immer mehr geworden) Deutlich mehr als ein "Gigant" wie Mozilla an Mitarbeitern beschäftigt. Und wieso das? Weil Winfuture sich eben seine Meldungen ganz nach belieben zurecht dichtet?
 
Man diese Firma nervt...hoffentlich ist sie bald pleite...was für ein Schwachsinn das ein OS ohne Browser ausgeliefert wird...oder mit der Auswahmöglichkeit...wenn ich mir XP, Vista oder MacOSX hole weis ich das eben der IE oder Safrai dabei ist. Wenn ich IE oder Safari nicht möchte dann lad ich mir eben Firefox oder einen anderen Broswer runter. Und mit diesem Quatsch und unseren Steuergeldern beschäftigt sich die EU. Kopfschüttel!!! Mir kommt nie wieder ein Operamist auf irgendein OS...
 
@alh6666: Also auch bye bye Firefox, bye bye alles was mit Google zu tun hat. Bye bye Adobe Produkte, Sun usw? Wenn du natürlich mit dieser "Firma" Winfuture meinst, die hier erneut die Trolle mit Falschmeldungen füttern, kann ich dir nur zustimmen...
 
Also ich finde Opera toll. Die ist zwar in letzter Zeit ein bissel dick geworden aber sie setzt sich viel für arme oder obdachlose Menschen ein. Aber ich staune, dass die sich so gut mit Computern auskennt und Browsern. Ich mag am liebsten Lemon-Browse. Schönes Wetter heut wa ? bissel warm aber im Schatten gehts. Ein freundliches Hallo an alle Opera-Fans ... mimimimi ... :-))
 
@Pegasushunter: Ich dachte Oprah wäre eher was für die dem Winfuture Troll nahen Artverwandten aus den USA?!? ^^
 
@Patata: Nein, in den USA gibt es keine Opera-Trolle. Den benutzt da keiner freiwillig :-PP Den benutzt da nur die CIA,NSA und der Secret-Service.
 
@Pegasushunter: Ich glaube, es war für mach einem schon zu heiß heute.
 
ich denke nicht, dass Opera den Marktanteil bekommt den es sich erhofft, denn diejenigen die unzufrieden sind mit ihrem Browser verwenden doch eh ihren Liebling.
Und diejenigen die zufrieden sind mit dem IE...warum sollten die wechseln wollen??
Bleiben nur noch die, die sich damit nicht auskennen....die Klicken immer weiter weiter und fertig stellen und habe dann auch den IE
 
was soll denn diese fixe idee von einer "browser wahl"? das ist nichts anderes als ein schnickschnack feature, das was wirklich zählt ist das einem die zwangsläufige nutzung eines bestimmten browsers z.b. bei einem systemspezifischen updateprozess nicht aufgedrängt wird, alles andere ist einfach nur dämlich.
 
Gehts noch?!? Damit ist Opera auf meinem Computer GESCHICHTE!!!
 
@michi!: Nicht nur die Überschrift lesen. Wenn vorhanden, gelegentlich auch Gebrauch des Hirns machen :-)
 
@Patata: Danke. Das kommt davon, wenn man keine Zeit hat und schnell die Überschrift liest... Ich versprech hiermit: Ich werde erst den Beitrag lesen und dann einen Kommentar posten :D Ist das OK?
 
Opera geht mir auf den Sack
 
@Ripdeluxe: Nein, du liegst leider Falsch. Opera ist nicht für Winfuture verantwortlich. Für deine Hand ebenso wenig ^^
 
was soll opera auch sonst tun? der otto-normal-user kennt opera ja eh net und mit ihrem guerilla-marketing kriegen sie vielleicht 0,02% mehr marktanteil. bisher gehts mit meinen kunden immer so: "solls auch auf opera laufen?" "auf was???". hach ich liebe es :D
 
Vielleicht wird es verständlicher wenn du das nächste Mal fragst, ob es ein hohes Qualitätsniveau erreichen soll?
 
@knoxyz: das tut es. oder hab ich dich etwa damit beauftragt?
 
@MaloFFM: Selbst wenn, würde ich deine Hilferufe zum korrigieren deiner Frickelcodes nicht annehmen, da ich bereits genügend, mit großer Sicherheit verlockendere, Anfragen habe. Wenn deine Anwendungen allerdings bereits problemlos in Opera laufen, scheinst du ja doch einiges richtig zu machen. PS: können deine Meisterwerke öffentlich bestaunt werden? Habe bereits mehrere deiner Art danach gefragt, aber nie eine URL bekommen...
 
Ich würde all zu gerne deren Server lahm legen.
 
Ich lach mich kaputt! :-) Fair wäre es ja, wenn nicht der Hintergedanke bzw. die wahren Beweggründe Geld wäre.
 
Ich fordere auch für Apple die Browserwahl.
 
Opera, immer die Extra-Wurscht. Naja, wenn die es nötig haben.
 
@ Ruderix2007
[IRONIE]
Es geht dich nocht ums Geld oder die Verbreitung v Opera. Opera will doch nur den Wettberwerb ankurbeln und somit den Nutzern helfen.... den bisher haben es nur 3-4% geschafft den "richtigen" Browser zu installieren
[/IRONIE]
 
Ist zwar fair, dass nicht mehr nur auf Microsoft rumgehackt wird, aber Opera sollten a) einen Browser bauen, der für sich spricht und b) eigentlich die Fresse halten, weil deren Browser auf den meisten Handys vorinstalliert wird. Wo ist da der Wettbewerb?
 
@Kirill: Würde es nicht reichen, wenn "Opera" den Mund hält ?
 
@Kirill: Die EU hätte Microsoft zwingen können, weil das Unternehmen, wie in der News steht, ein Monopolist ist. Die anderen Betriebssystementwickler sind es nicht! Und mit fair hat das doch nichts zu tun, sondern mit Marktgesetzen. Zu b) vllt. solltest DU den Mund halten, weil du keine Ahnung hast. Jedem Handyhersteller ist es selbst überlassen, welchen Browser er draufspielt, außer er ist Monopolist und versucht seinen eigens entwickelten Browser gleich mitanzubieten, z.B. wenn Nokia (=Quasi-Monopolist auf dem Handymarkt) seinen eigenen Browser mitanbieten würde im Handygeschäft und keine alternativen Browser, würden sie genauso gegen das EU-Marktgesetz verstoßen wie es Microsoft beim IE in Windows XP getan hat und mit Bußgeld und Sanktionen rechnen müssen. Mach deine Hausaufgaben das nächste Mal besser, bevor du mitreden willst.
 
@Malow17: Ich bitte dich, mässige dich einwenig. Dein Verhalten hier in WF ist inakzeptable. Schreibe deine Meinung, aber greife die Leute hier nicht immer persönlich an und spiel dich hier nicht so auf. Wenn du kein Jurist bist, sind deine Aussagen auch nur auf Hören, Sagen zurückzuführen! Es geht hier nicht nur um sture Gesetze und Paragraphen, sondern auch um die Moral und das Verständnis der Gerechtigkeit eines einfachen Bürgers! So was nennt man Meinungsfreiheit und DU hast kein Recht dies zu verbieten. Lerne zuerst vernünftig mit den Mitmenschen zu argumentieren, bevor du hier einen solchen dicken Hals machst. Anstand ist wohl nicht deine Stärke? Ich entschuldige mich gleich im Voraus, dass ich mich auf dein Niveau heruntergelassen habe, sollte aber dich zum Nachdenken anregen. Genau was du jetzt über mein Beitrag denkst, denke viele hier über dein Beiträge. Ich hoffe, dass es seine Wirkung nicht verfehlt hat...........
 
@Ruderix2007: 1. Halbwissen zu verbreiten ist inakzeptabel. 2. Muss man denn ein Jurist sein, um über Monopol und Wettbewerb bescheid zu wissen? Lernt man sowas eigentlich nicht in der Schule bzw. bei Interesse aus Büchern oder anderen Quellen? 3. Ich verbiete doch niemanden seine Meinungsdummheit zu veröffentlichen, wie denn auch. Ich mache ihn lediglich auf seine Fehler aufmerksam. Nennt man übrigens auch Meinungsfreiheit. 4. Wenn dieselben Leute es nach 7 Tagen Diskussion über dasselbe Thema immer noch nicht verstanden haben, um was es hier eigentlich geht und immer noch dieselben Fehler bei ihrer Argumentation machen, fährt man härtere Geschütze auf, um sie aufzuwecken.
 
@Malow17: Zu deiner Frage: Muss man denn ein Jurist sein, um über Monopol und Wettbewerb Bescheid zu wissen? Antwort: Ja muss man, denn selbst Juristen müssen sich in diesem Gebiet spezialisieren. Ich z.B. habe BWL studiert und wie du dir Denken kannst, war das Wirtschaftrecht eines der Hauptthemen und trotzdem habe ich nur eine Grundahnung davon! Irgendwie fühlst du dich erkoren, den Leuten deine Meinung aufzudrängen, was aber genau so falsch ist, wie das was du den anderen vorwirfst. Lass den Leuten ihre Meinung. wie ich bereits geschrieben habe, es geht nicht nur um sture Gesetze oder Paragraphen! Wenn du dich schon dazu verpflichtet fühlst, den Leute deine Meinung mitzuteilen, dann mach dies mit Anstand und als Vorbild. Wenn du anfängst gleich persönlich zu werden, hast du bei gebildeten Leuten schon verloren. Ich habe von dir hier in WF auch schon Aussagen gelesen, die nicht der Wahrheit entsprochen haben oder auf ein unzureichendes Fachwissen zurückzuführen waren. Wenn du schon kritisierst und mit schwerem Geschütz auffahren willst, dann solltest du aber bei dir selbst zuerst anfangen und deine hoch gesteckten Kriterien erfüllen. Edit. Wenn das Auslegen von Gesetzen und Paragraphen für Laien so einfach ist, frage ich mich warum selbst Richter Monate brauchen um eine Entscheidung zu fällen?
 
@Ruderix2007: Zitat: "Lass den Leuten ihre Meinung", die wohlgemerkt zu diesem Thema von vielen einfach falsch interpretiert wird, aus verschiedenen Gründen, die ich hier nicht näher ausführen möchte. Würden alle so denken wie du, wäre die Welt immer noch eine Scheibe, nicht wahr? Zitat: "Irgendwie fühlst du dich erkoren, den Leuten deine Meinung aufzudrängen...", eher mit Fakten und Beispielen zu zeigen, dass es gerade nicht so ist, wie sie denken. Und ein Jurist musst du nicht sein, um diesen eigentlich ganz klaren Fall von Wettbewerbsbehinderung hier zu verstehen, also bitte. Oder erkennt etwa nur ein Schiedsrichter (beim Fußball), ob es sich z.B. um Abseits handelt? Dreimal darfst du raten, wieso Microsoft der EU nicht die Stirn bietet, obwohl sie wahrscheinlich die besten Anwälte der Welt haben und von selbst einlenken.
 
@Malow17: Entschuldige bitte, ich habe dich überschätzt. Ich dachte, dass du es verstehen könntest..................
 
@Malow17: Monopol hin oder her. Wir befinden uns in der Eu und wenn ein Betriebssystem Hersteller das machen muss dann sollen es alle machen!!!!

Wenn alle mit dem Auto zum Tüv müssen, dann müssen auch "Autos" von Apple zum Tüv.

Entweder alle oder keiner !!!!
 
"Opera fordert Browserwahl auch bei Apple & Ubuntu" Leute Leute, die von Opera haben sowas nie gefordert. Sie würden es begrüßen, wenn man auch bei Apple und Ubuntu den Browser wählen köntte. Ich finde es schon merkwürdig wie man hier solchen Wind gegen Opera macht. Das grnzt schon fast an Rufmord. Hat schon arge Bild-tendenzen. Krass dummes Gelaber, kaum noch auszuhalten.
 
@Sesamstrassentier: Ja Opera sollte Winfuture wegen Rufmord verklagen, weil hier bewußt unseriöser Journalismus betrieben wird und die Überschriften-Leser darauf reinfallen und sich so ihre Meinung gleich bilden, ohne alles gelesen zu haben.
 
@Sesamstrassentier: Es ist nicht nur Winfuture, sondern auch sehr sehr viele User die hier gegen Opera zum Marsch blasen. Nun ja, die Pickelgesichter von heute sind die Lamer von Morgen :-)
 
Diese ganze Sache mit der Browserwahl gefällt mir wirklich nicht so. Natürlich wäre es nur fair, bla. Wieso nur bestimmte Browser zur Wahl stellen, warum nicht gleich alle vorhandenen wenn diese es wollen. Wäre doch nur fair. Wer will schon seine eigene Software verticken wenn diese Software der Konkurenz "wirbt" und nebenbei anbietet.
 
@Meach: Es gibt für die Auswahl der Browser gewisse Kriterien, die von MS festgelegt wurden.
 
Es leben die "100 points" im ACID3 Test mit dem Opera10beta2!!!! Sorry, wollt ich einfach mal loswerden *grins*
 
Als nächstes beschwert sich Opera sicher über die Reihenfolge bei der Browserwahl...

Apple Safari
Google Chrome
Microsoft Internet Explorer
Mozilla Firefox
Opera

.... schon Mies dieses Alphabeth, steht Opera doch ganz unten... da muss die EU Komission was gegen tun!
 
@DRMfan^^: Netter Versuch, du Keks, aber die Reihenfolge erfolgt laut MS nach dem Marktanteil.
 
@jokey: Womit Opera dennoch ganz unten steht ^^

Ist die anordnung nach Marktanteil nicht irgendwie Widersinnig? dann steht der IE wieder agnz oben - am besten richtet sich noch die größe der Anzeige nach dem Marktanteil - riesig IE, darunter klein der Fox und der rest ist nur noch 1 pixxel hoch ^^
 
Reicht das für Opera? http://turl.ca/xxob - Hab ich kurz in PyQt4 geschrieben, würd somit unter Kubuntu und Ubuntu voll intergiren vom Stil. :)
 
@root_tux_linux: Finde ich gut, wenn sich jeder Browser NUR mit EINEM Klick installieren lässt. Dies sollte nur noch bei der Grundinstallation integriert werden. Nur noch drei Fragen, lässt sich der IE wirklich so einfach in Linux integrieren und warum nur die bekanntesten? Sollte man nicht gerade die kleinen und unbekannten fördern? edit. Z.B. solche hier: http://browsers.evolt.org/
 
@root_tux_linux: "Schönes" Auswahlmenu. Nur solltest du als Linux-User wissen, dass Opera nicht alleine das möchte (in Bezug auf Windows 7), sondern ein Mitglied des European Committee for Interoperable Systems (kurz ECIS u.a. bestehend aus Adobe Systems, Corel, IBM, Nokia, Linspire, Opera, Oracle, RealNetworks, Red Hat und Sun Microsystems) ist und die Mozilla Foundation, Google und die Free Software Foundation Europe auch mit an Bord sind. Also wenn schon Gaylord, dann auch Gaylord Mozilla Firefox und Gaylord Google Chrome. Microsoft hat doch den IE für Unixsysteme auch schon lange eingestellt. Außerdem ist es ein Unterschied, ob man es begrüßt oder fordert.
 
@Ruderix2007: Das musste die EU fragen wieso genau diese 10 Browser. IE unter Linux halt ich für recht gefrickel. Zwar wird z,B, durch IE4Lin die Installation extrem einfach aber IE zickt dann immer wieder mal mit Flash oder Java usw usf. Der IE wird ja dann auch mit Wine "betrieben". Das Auswahlmenü war aber eher als Witz gemeint. ^^
 
@Malow17: Das war ja auch eher als Witz gemeint. Ich würd da eh vorschlagen wie bei Windows und dem IE die Auswahl im "Browser" zu starten. ^^
 
@root_tux_linux: "diese 10 Browser" ? ich zähle bei dir nur 4 im Menü?!
 
@DRMfan^^: Also das letzte was ich lass waren 10 Browser die in der Browserwahl sein sollen bei Windows. Das ich bei nem Witz App nicht alle 10 Browser (Ohne zu wissen welche 10 nun genau) integriere ist ja klar. :)
 
Wenn andere nachziehen bekommen wir demnächst wohl bei jeder Installation eines Betriebsystem oder Programms ein Auswahlmenü zu sehen!? Sie haben die PowerDVD Installation gestartet, wollen Sie nicht doch lieber WinDVD oder AVS... oder..., wirklich sehr Benutzerfreundlich!?
 
@PakebuschR: Logik? Hat Cyberlink ein Betriebssystem entwickelt, welches ein Quasi-Monopol hat und standardmäßig mit PowerDVD ausgeliefert wird? Wäre mir neu.
 
Ich bin zwar nicht ein Opera Fan gebe Opera aber zum teil recht. Wenn die EU schon MS dazu zwingt Fremdsoftware in ihr Betriessystem zu Integrieren dann soll auch Apple dazu gezwungen werden ob es Jetzt eine Monopolstellung hat oder nicht.
 
Schade, dass Opera die Quelltexte nicht freigibt. Sonst würde ich den Browser vll. benutzen. Da in der Linux/Open Source Community eher offene Programme benutzt werden und erwünscht sind finde ich diese Forderung von Opera etwas seltsam.
 
@njinok: Mich würde es wundern, wenn Linux Distributionen die Auswahl der zu installierenden Software nicht den Nutzern überlassen. Was aber properitäre Anwendungssoftware wie Opera betrifft, widerspricht solche properitäre Anwendungssoftware den OSI Richtlinen, man darf ja nicht vergessen, dass Ubuntu von Debian abstammt, wo OpenSource ganz klar die oberste Direktive ist und selbst Mozillas Lizenzierungspolitik sauer aufstößt. Auf Debian, da würde das ganz und gar nicht gehen. Und ohne Debian würde könnte Ubuntu gar nicht. Es ist nämlich so: Ubuntu "steht auf Schultern von Riesen", und der Riese ist Debian! Wer aber unbedingt will, kann ja aufgrund persönlicher eigener Entscheidung trotzdem properitäre Software auf echter OpenSource Software installieren. Aber ein Standardmäßiges kontaminieren von OSI anerkannter OpenSource mit properitärer Anwendungssoftware geht ja mal gar nicht! Ich finde es zwar durchaus gut, das Opera seinen propertiären Browser auch für Linux & Co kompiliert, aber zwangsweise möchte ich properitäre Anwendungssoftware nicht aufgedrückt bekommen. Und zur Standard Installation sollte Kontamination mit properitärer Anwendungssoftware für OSI anerkannte OpenSource schon mal gar nicht werden!
 
Mir scheint, dass Opera auf diesem einfältigen Wege versucht seinen
Browser zu vermarkten. Ich habe Jahrelang IE genutzt, bin von
Netscape auf den vorinstallierten IE umgestiegen weil Netscape
einfach nur lahm und nicht kompatibel war.
Mittlerweile hat sich bei mir auch der Firefox etabliert, trotzdem
schätze ich den IE immernoch, ein sehr schneller und einfach zu
nutzender Browser.

Mit solchen Versuchen von Opera schaffen die bei mir nur eines:
NIEMALS OPERA!
Freier Wettbewerb etwickelt sich auch so, die Browser lassen sich
alle installieren und wer mit seinem Browser nicht glücklich ist der
sucht sich einen Neuen! Wenn die nicht fähig sind ihren Browser
konkurrenzfähig zu gestalten dann kann ich auch nichts dafür.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles