Microsoft: Browserwahl-Menü auch für Vista & XP

Windows Microsoft will das geplante Menü zur Auswahl eines Web-Browsers durch den Anwender nicht nur bei Windows 7 einführen. Auch Windows XP und Windows Vista sollen künftig eine entsprechende Wahlmöglichkeit bieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja aus der Sicht von MS fast besser als den Browser wegzulassen. Wenn er schon drauf ist denken sich bestimmt viele sobald sie das Auswahlfenster sehen: "warum soll ich mir nochmal einen Browser runterladen?" und tippen einfach fröhlich in die Adressleiste des IE :)
 
@paris: In anderen News wurde zu dem Screenshot geschrieben dass das nur ein Beispiel ist, das eigentliche Auswahlfenster soll wohl von Windows Update angezeigt werden und nicht vom IE. Den IE müßtest du dann auch erst noch aktivieren.
 
@paris: aber das nun auf alles zu übertragen ... dann kommt openoffice an und sagt ... ohh wer sich ms office kauft, soll aber auch eine auswahl haben open office zu isntallieren ...
oder opera klagt erneut, das anstelle des ms email klienten oder gar outlook auch der von opera drin sein muss als auswahl ...
 
@PhilAd: Genau oder Chiquita Banana kommt an und will dass die Windows Shell entfernt wird. Was sind denn das für Vergleiche? Office wird nicht mit Windows mitgeliefert. Und Outlook Express ist maßlos veraltet und für Opera eine Konkurrenz wie Notepad für OpenOffice. Man kann nicht etwas spezielles auf alles übertragen, auch wenn man nur zu gerne wegen jedem Furz am Rad dreht.
 
@PhilAd: wer sich ms office kauft braucht keine auswahlmöglichkeit mehr, er hat sich bereits entschieden.
 
@PhilAd: Leider voll daneben. Hier geht es um ein Programm, dass bereits bei der OS Installation mitgeliefert wird und tief im System verwurzelt ist. MS Office hat mit der Geschichte gar nichts gemein.
 
Opera erscheint erst an fünfter Stelle :D EDIT: ich sehe, dass die Browser anscheinend nach Marktanteil geordnet sind.
 
@jaja_klar: An welcher Stelle Opera auftaucht ist ja völlig egal.
Hauptsache Sie sind dabei ^^
PS: Dabei ist alles :D:D
 
@jaja_klar: Es wird ein Zufallsgenerator integriert sein der die Reihenfolge willkürlich ändert. edit: nicht ernst gemeint !!!
 
@jaja_klar: Das ist doch völlig Okay. So hat keiner was zu meckern. Hoffentlich.
Aber das knallige Opera rot fällt am stärksten auf.
 
@jaja_klar: Für die nervige Motzerei von Opera in letzter Zeit ghören die sowieso ganz ans Ende. Mozilla hat nicht jahrelang gemotzt, sondern systematisch Marktanteile hinzugewinnen können. Nur laut schreien hilft halt auch nichts :)
 
@jaja_klar: Opera wird bestimmt noch gegen die Reihenfolge klagen :D Die verstehen wohl nicht das Prinzip, dass wenn was gut ist, es auch viele Leute nutzen. Siehe FF :D
 
@jaja_klar: Firefox hat doch inzwischen schon mehr Martktanteile als der IE. Gab doch auch schon paar News vor Monaten darüber.
 
@John Dorian: Mehr als einzelne IE-Versionen. Aber nicht mehr als alle IE-Versionen zusammen.
 
@Vitrex2004: marketing haben die von opera einfach nicht drauf. Der fx wurde ja so weit verbreitet, weil er sehr aggressiv vermarktet wurde. wenn ich aber fx1 mit fx2 oder fx3 vergleiche finde ich, dass der sich eher zurückentwickelt hat. er wurde schneller ja, aber ich finde der wurde immer unbequemer zu bedienen und ich finde es macht einfach kein spaß mehr mit dem zu surfen. hingegen macht der IE in meinen augen mit version zu version riesige fortschritte in die richtige richtung.
 
@DevSibwarra: Als Nutzer. als webseiten Betreiber wird er leider nicht besser...
 
@jaja_klar: Ob man auch alle Brwoser außer Opera anbieten kann? Es geht ja nur um die Wahlmöglichkeit alternativer Browser, nicht explizit um Opera. Ich würds lustig finden wenn der fehlen würde :-D
 
@Vitrex2004: Wenn du Ahnung hättest wüsstest du dass das nichts mit gut oder schlecht zu tun hat sondern mit Marketing.
 
@Vitrex2004: Opera Kann mehr als FF (ohne Addons). Und um das zu erreichen muss man unter FF zig addons installieren.
Opera hat mehr Sachen erfunden als FF (z.B. Taps, Speed Dial).
Opera 10 Besteht den Acid 3 Test. FF 3.5 nicht ( http://de.wikipedia.org/wiki/Acid_(Browsertests) ). Es kommt nicht auf die Qualität an. Es kommt auf das Marketing. Für den FF wurden Spenden veranstaltet, dass er Werbung in Zeitungen machen kann. Des wegen ist FF weiter verbreitet als Opera
 
@Christo_1989: Naja aber diese Mittel wären Opera auch offen gestanden. Man kann die tollsten Dinge erfinden aber ohne Marketing funktioniert es halt nicht. Und fehlendes Marketing durch Wettbewerbsbeschwerden auszugleichen ist keine Lösung weil auch bei einer direkten Auswahl jeder auf Namen klicken wird die er kennt. Opera ist ein guter Browser ohne Zweifel aber Opera versucht scheinbar schon lange nicht mehr durch eigene Qualität, sondern durch Meldungen über den bösen Monopolisten Microsoft aufzufallen.
 
@LastNightfall: das einzige was die gemacht haben war die Klage (bei der übrigens die Guten Leute von Mozilla auch mit geklagt haben). Alles was man dann noch gehört hat mit "Das ist nicht genug usw" waren die Persönlichen Meinungen eines Opera Angestellten.
 
@alle: Wenn ihr alle Ahnung hättet, dann wüsstet ihr, dass es zu den Vorgabepunkten zählt, dass die dargestellten Browser in einer horizontalen Linie (nicht untereinander, damit keine offenkundige "Bewertung" sich auftut) und nach Marktanteil sortiert präsentiert werden sollen!
 
@DevSibwarra: Wieder so eines Geistesblitz, der nicht kapiert, daß "aggressive Vermarktung" Geld kostet. Während die kleine Browserschmiede Opera immer auf sich selbst gestellt war, hatte Firefox die gesamte Werbemacht und ein bißchen Kleingeld vom Werbegiganten Google im Rücken.
 
@Christo_1989: Nein, der Grund warum Opera nicht weiter verbreitet ist liegt daran, dass er lange Zeit kostenpflichtig war. Nebenbei ist die Marketingabteilung natürlich ziemlich schwach, aber sie ist nicht der Grund für dessen niedrige Verbreitung. Der Firefox hat damals auch eine ganz andere Situation vorgefunden. Als die Version 1.0 des Firefox erschien gab es noch keine Konkurrenz (der IE6 war keine!!!!!!!). Heute gibt es mindestens 4 hervorragende Browser, die sich um die Marktanteile streiten (auf Windows beschränkt): IE8, Firefox, Chrome/Iron und Opera (Safari habe ich noch nicht getestet). Wie du (und alle anderen) sehen kannst hat sich der Markt seitdem 09. November 2004 (als FF 1.0 erschien) enorm gewandelt. Auch wenn Opera ziemlich aggressiv vorgegangen ist, haben sie doch etwas gutes erreicht. Denn gerade beim Browser (der als Zugangsprogramm zum Internet dient), darf MS keine Monopolposition halten. Es ist schon in Ordnung, dass MS zu diesem Schritt gezwungen wurde, auch wenn es nur durch ein dreckige Schlammschlacht seitens Opera erreicht werden konnte.
 
@Christo_1989: Wen interessiert der Acid3-Test? Was du vergessen hast: Die hässliche, fette Oberfläche des Opera. Weniger ist manchmal mehr!
 
@voodoopuppe: Erstens: über Geschmack lässt sich streiten, du magst ihn hässlich finden, viele andere nicht. Zweitens: Fett? Fett ist bei mir ne Wurststulle! Oder sitzt du hinter einem 12Zoll Monitor? Also ich seh da keinen großen Unterschied bei IE, FF und Opera! Bei mir findet jede Seite Platz auf dem Bildschirm.
 
Hmm.. Also habe ich das jetzt richtig verstanden? Man benutzt den IE um andere Browser auswählen zu können? Auf dem Screenshot sieht es jedenfalls ganz so aus.
 
@tamandua: ja so ist es :)
 
@tamandua: ich denke die Auswahl wird dann anders ausschauen, da das so wie es jetzt ausschaut ja Mist ist :) zu dem is der "INstall" vom IE highlightet.. vll dadurch ^^
 
@paris: Ist es nicht.. siehe [o2][re:4]
 
Ein Schritt in die richtige Richtung. Am allerliebsten wäre mir ein Auswahlmenü während der Installation. So ähnlich wie es bei manchen Linux-Distis ist.

MS könnte dann zwei Optionen bieten: "Expressinstallation" - mit allen Standard-Programmen wie IE, WMP etc. und eine "Benutzerdefinierte Installation" - bei der man alternativen wählen kann.
 
@tamandua: Ich denke nicht, dass das Sinn macht, denn die meisten Benutzer würden die Expressinstallation nehmen und wir wären wieder soweit wie vorher. Und die Benutzer, die einen anderen Browser als den IE wollen, laden sich sowieso einen anderen runter.
 
@tamandua: Das Auswahlfenster wird praktisch in den "Willkommensbildschirm" oder in Windows-Update integriert und wir beim ersten Start von Win angezeigt. Da kann man dann entweder den IE aktivieren oder einen anderen Browser von der jeweiligen Herstellerseite runterladen und installieren. Der Screenshot von oben dient eher als Veranschaulichung, wie dieses Auswahlfenster aussehen könnte. Wie das dann aber genau funktiert, weiss ich auch nicht. Rein theoretisch kann ja noch keine Seite angezeigt werden. Warscheinlich wird gleich ein Link auf die Installationsdatei gesetzt und dieser direkt heruntergeladen, ohne auf die jeweilige Website zu müssen.
 
Irgendeiner wird immer meckern, egal wie sie es machen.
 
Belebt die Entwicklung aller Browser, fördert den jeweiligen Support, bringt Transparenz.. sollte somit von Vorteil sein. Hoffentlich ist das Thema nun bald gegessen, gibt sicher Neuerungen die spannender sind in Win7 als ein Browsermenü.
 
Wie heisst die KB-Nummer, damit ich diesen Müll aussperren kann? :-)
 
@Tiger_Icecold: Wüßte ich auch gern. Normalerweise lehne ich über die Windows-Update Funktion ja nie Updates ab, aber in diesem Fall werde ich das tun. Ich möchte einfach nicht mit diesem Wahlbildschirm belästigt werden, weil ich mich schon längst für einen Browser entschieden habe.
 
@Tiger_Icecold: Würde mich auch interessieren :D aber naja ich krieg Win7 sowieso zur Erscheinung... und ob ich meinen Firefox etz über Win7 Auswahlfenster oder von Mozilla direkt beziehe is mir auch wieder egal :D
 
@DennisMoore: Ich hab auch Windows Live und Office Live garbage Updates gesperrt, da die ganzen komischen Toolbars mich einfach nerven. Übrigens benutze ich selbst IE8 und FF3.5 parallel nebeneinander. FF habe ich sogar ohne dieses mistige Update gefunden. Wenn ein User etwas Anderes haben will, dann nimmt er es sich einfach...
 
@Tiger_Icecold: Die habe ich nicht gesperrt, weil sie ja eh nicht automatisch installiert werden. Sind optionale Updates.
 
@DennisMoore: Joaaa, weg ist weg :-)
 
@DennisMoore: Jop, wird genau wie das "Windows Genuine Advantage (wo da bitte der Vorteil sein soll?) Notification" stets abgelehnt.
 
@DennisMoore: Falls dein Lieblings-Browser nicht dabei ist, kann ich es verstehen. Falls nicht, ab mit dir nach Nordkorea, wie ouzo sagen würde hehehe, nein Spaß :). Also du übertreibst mit "belästigt". Ist mit einem Klick weg...
 
@DennisMoore: Du, und 99% der Fx-Jünger, habt leider immer noch nicht verstanden, dass diese Maßnahme nicht euch gilt, sondern unerfahrenen Benutzer, die noch keine Browseralternativen kennen.
 
@knoxyz: Lass es, die kapieren es einfach nicht. Sie leben in ihrer eigenen Welt. Ich begrüße die Maßnahme seitens MS. Opera hat gute Arbeit geleistet.
 
@knoxyz: Und Du verstehst NICHT, dass er für sich alleine gesprochen hat! Dabei war es doch eindeutig...
 
Mh... jemand, der sich mit Computern auskennt (und seinen "Lieblingsbrowser" hat) schreibt, dass er es (logischer Weise) persönlich nicht braucht. Und da es hier NUR darum ging, und nicht verallgemeinert wurde, ist er doof. OK, das versteh ich. Entschuldigung für meine Blindheit! Liegt wohl daran dass ich lange keinen Fisch mehr gegessen hab...
 
@knoxyz: Ja ja ... Und die unerfahrenen Benutzer die noch keine Browseralternativen kennen, klicken natürlich zielsicher auf den Browser, der für sie der Richtige ist. *rolleyes*
 
Hoffentlich wird das für XP und Vista auch wirklich übernommen.
Kann nur Vorteile mit sich bringen, oder täusche ich mich da?
 
@So_yC: Was für einen Vorteil erhoffst du dir? Alles was du sehn wirst ist beim ersten Start des IE eine stink Normale Website auf der 5 Links zu alternativen Browsern aufgelistet sind - das wars :)
 
@paris: ich hab doch gar kein IE drauf :)
 
@paris: Naja ich meine, für Anfänger auf diesem Gebiet ist das unter Windows XP oder Vista mit Sicherheit eine feine Sache.
 
@So_yC: Naja verstehe den Sinn nicht so ganz... neue Systeme mit Win XP oder Vista gibts ja dann nicht mehr... und wer mal ein System nach seinen Wünschen konfiguriert hat fängt doch nicht mit irgendwelchen Browserexperimenten an nur weil da auf einmal ein neues Fenster aufmacht.
 
@LastNightfall: Ich mein mir ist das ganze eigentlich relativ egal, da ich meinen festen Browser habe den ich nutze, und das ist und bleibt einfach Firefox.
 
Ich weiss garnet warum sich die EU so anpisst. Jeder ist doch in der lage sich einen anderen runterzuladen und zu installieren.
 
@Rollyxp: Ja aber viele nutzen halt einfach das was dabei ist anstatt sich mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen auseinanderzusetzen. Kann man dem Durchschnittsuser auch kaum verübeln aber ist halt sehr nachteilig für die Wettbewerber.
 
@Rollyxp: du bekommst ihn aber erst einmal vorgesetzt! ohne, dass du vorher eine Möglichkeit der Auswahl Anderer hast.
 
@LastNightfall: die so genannten Wettbewerber haben aber geschlafen als IE schon aus den Kinderschuhen war (mit Fehlern, aber er war schon da!) Sie, die Wettbewerber bekommen durch die Verbortheit der EU jetzt die Chance installiert zu werden und ihren Marktanteil durch Nichtstun (durch Schreien, aber sonst nichts, bei Opera) zu erhöhen. Die Marktwirtschaft funktioniert völlig anders. Die Letzten, die das begreifen, sitzen bei der EU. Jetzt freue ich mich auf ein paar Minusse.
 
@222222: Richtig die freie Marktwirtschaft funktioniert so...

In der EU gibt es aber meistens die freie Marktwirtschaft mit einen "Touch" soziale Marktwirtschaft und in dieser ist es Verboten seine marktbeherschende Stellung auszunutzen und mit dieser andere Mitbewerber zu benachteiligen. (Und MS ist nunmal marktbeherschend).

Somit hat das nichts mit Verbortheit der EU zu tun, wenn sie auf Beschwerden der Mitbewerber reagieren (war ja nicht nur opera), sondern mit dem einhalten von Gesetzen.

Auch ohne die EU funktioniert das so, ähnliche Gesetze werden in Deutschland öfters herangezogen...

Mit unserer Marktform hat Benachteiligung anderer jedenfalls auch nichts gemein...
 
@222222: Die haben nicht geschlafen. Die wurden verdrängt!
http://de.wikipedia.org/wiki/Browserkrieg
 
ob der Vorschlag von MS an die EU-Kommission von dieser angenommen wird, hängt sicherlich davon ab, WIE genau dieses Auswahlmenü implementiert wird. Wird es eine nur einmal dargestellte Webseite sein, die auch einfach weggeklickt werden kann oder wird sie bei dem jedem Starten des Internet Explorers erscheinen, bis der User eine explizite Auswahl eines der angebotenen Browsers getätigt hat. PS: wie auch immer, die EU-Kommission soll sich da schnell entscheiden, damit wir möglicherweile um die nicht upgradefähige E-Version herumkommen.
 
@Bengurion: Das würde mich auch einmal interessieren.
Hat man die Möglichkeit dieses Fenster jederzeit nocheinmal zu öffnen um sich einen anderen Browser aussuchen zu können oder ist das eine einmalige Geschichte?
 
@So_yC: Ach komm, am besten baut Microsoft das in den Autostart ein und eine eigene Sidebar die einen immer irgendeinen Browser installieren lässt. Das Fenster kannst du natürlich jederzeit mit dem schon installieren Browser aufrufen: www.google.de, "download Browser" eingeben und Enter drücken
 
Solange ich im nächsten MediaMarkt auch darauf hingewiesen werde, dass ich doch ins Karstadt gehen könnte bin ich zufrieden :) Keine halben Sachen. Wenn Marx das sehen würde..
 
@Samin: Na dann pass aber auf, das sich Saturn und MediMax nicht bei der EU beschweren^^ Am besten wäre da ein rotlichtumrandetes Plakat wo alle Technik-Märkte draufstehen, damit der MediaMarkt-Mitarbeiter erkennbar darauf deuten kann. Das wäre dann EU-konform.
 
@Hellbend: Saturn sicher nicht, da Saturn zum MediaMarkt gehört :D
 
@LastNightfall: Ob das jede Susi_Schneckenschiss weiß bezweifle ich mal und die wäre ja dann in den Augen der EU nicht gerecht behandelt, daher wird das Plakat dann auch recht groß ausfallen. Die damit wegfallende Werbefläche können die Märkte dann bei der EU aufs Papier bringen.
 
@Hellbend: Haben MM und co eine marktbeherschende stellung?

Von der Zahl der "shops" würde ich doch euronix und auch ep noch weiter vorne sehen...
 
Der Vergleich hinkt. Windows ist eine Plattform. und wenn den Usern freie Wahl gelassen wird was mitinstalliert wird und was nicht, so würde nicht ein einziger Kunde verloren gehen. Für die anderen die es nicht anders haben wollen gibt es dann den "Express" Button
 
Logik? Ach, ich verstehe, ihr wollt einen Witz über euch selbst machen? Uuuuh, I like it!
 
Nach Marktanteilen sind die nicht geordnet, ansonsten wäre Firefox in naher Zukunft auf Platz 1. Und ich denke nicht das MS das zulässt. :-)
 
@acstrobe: tja, da wird MS nicht darumkommen, wobei bei dem Vorschlag von MS an die EU-Kommission ja auch festgehalten ist, dass dieses Auswahlmenü nationale Marktanteile berücksichtigen wird und die Frage, welche Statistik da zu Grunde gelegt sein wird, noch nicht klar ist.
 
@acstrobe: Soweit soll es erstmal kommen, dass Microsoft nicht das Recht hat, seinen eigenen Browser in einem schon extra zur Verfügung gestellten Browserauswahlmenü an erster Stelle zu setzen!
 
@osw3000:
Mich stört die ganze Browsergschichte nicht. Wenn ich IE nicht nutzen will, installiere ich mir halt nen anderen Browser. Ist etwa gleich einfach zu bewerkstelligen wie über das Browserauswahlmenu. Weiss eh nicht was das ganze Tamtam der EU soll....
 
@acstrobe: Wenn du das jetzt noch nicht weisst, wirst du es wohl nie verstehen.
 
@master61:
ne muss man auch nicht verstehen, weils einfach dämlich ist.
 
Am besten wäre es doch, wenn jeder Nutzer über das Update seinen Browser gesperrt bekäme, um sich, nachträglich, dem Auswahlfenster gegenüber gestellt zu sehen. Wenn schon denn schon oder EU! Was ein Geschiss ums Ganze *lol*
 
Bildfuture Überschrift morgen: "Opera fordert bei der Auswahl an erster Stelle zu stehen". Die User, die den Newstext lesen finden allerdings heraus, dass der Inhalt sich um eine Sicherheitslücke im Opera dreht.
 
@Sm00chY: ^^
 
@Sm00chY: Frag mich nur warum du hier liest wenn's doch sooo schlecht is :D
Ich meine ich kauf mir doch auch keine Zeitung die ich nicht lesen will :)
 
@LastNightfall: Hier muss man ja nicht zahlen^^ Also kann er sich auch die "schlechten" News durchlesen
 
@Bamby: Schon, aber ich finde dieses Gemotze im Vornhinein echt schrecklich. Klar sin die WF- Überschriften manchmal nicht das "Gelbe vom Ei", aber wenn er dem Ganzen hier so negativ gegenüber steht würd ich's an seiner Stelle auch ganich erst lesen
 
@LastNightfall: W`s heisst hier im Vorhinein? Wir hatten gestern erst wieder das wunderschoene Beispiel, dass die Newsueberschrift ueberhaupt nicht zum Inhalt des Textes passte. Da sie aber reisserischer formuliert war, hoffte man wohl auf mehr Klicks oder wasauchimmer.
 
Ich sehe da ein ganz anderes Problem. Wenn die Windows 7 Version mit E nicht kommt, dann bedeutet das doch, dass es ein Upgrade geben wird. Ich möchte aber schon nen Vollwertigen Installationsdatenträger haben. Is einfach bei einer Neuinstallation.
 
@Bamby: ich glaube kaum, dass Du Dir da Sorgen machen musst. Es wird eine ganz normale Retailversion sein, wo Du selbst entscheiden kannst, ob du ein Upgrade oder eine Neuinstallation durchführen willst.
 
@Bamby: Lasst uns einfach hoffen, dass wir trotzdem ein vollwertiges Installationsmedium mit zusätzlicher Upgrade-Funktionalität bekommen werden. Ich wäre froh, wenn ich die Kiste hier nicht schonwieder neu aufsetzen müsste, aber erst Vista und dann Win 7 drüber würde mich jetzt auch nerven... naja mal abwarten, wie es laufen wird weiß glaub ich im Moment noch nichtmal MS.
 
Wenn sich auch der letzte für den IE, Firefox, Safari oder Chrome entschieden hat und auch im allerletzten Krümel-OS ein solches Auswahlmenü integriert wurde, wird Opera merken, dass sie sich ihre Situation am äußeren Rande der Existenzberechtigung selbst zuzuschreiben haben. :)
 
@PTG: Jap finde ich auch, wer schon gutes nutzt wird auch bei alt bewertem bleiben. Und ich denke nicht, das Ottonormal-User, einen Test wagen und Opera installieren. Die kennen den IE und sagen installieren und fertig.
 
Ich kenne einen Haufen Leute mit PC und die meisten davon benutzen den IE.Wenn man da was sagt dann heißt warum was nachinstallieren der IE ist da und deshalb nehm ich den.
 
@Flossenfisch: Das und der Marktanteil von Windows-Betriebssystemen sind der Grund für die ganze Aktion.
 
Jetzt klagt bestimmt Opera, weil sie an letzter Stelle stehen. Was für ein Kindergarten -.-
 
@meau: Dein Einwand und die Minus-Vergabe hier - selbe Mentalität! Kindergarten eben, wie du schon sagst. Dafür ein (+). UPDATE: Die neue News http://winfuture.de/news,48670.html bestätigt das nur noch - ein Mega-Kindergarten. Heulsuse Opera im Vollrausch.
 
0,5 Prozent Marktanteil... Na dann Opera streng Dich an damit Du noch im Browserwahlmenü vertreten bist. Wollen ja nicht das alles für die Katz war mit dem rumgeheule^^
 
Kann jemand die Adresse da in der Adressleiste erkennen?
schein irgendwas mit browser zu sein und endet wohl auf .eu...
Würd mich interessieren ob es die Seite schon gibt :D
 
@LastNightfall: www.browserballot.eu? :)
 
Ich finde die Übervorteilung der Browserhersteller ungerecht. Ich plädiere für Auswahlmenüs für: 1. diverse Abspielprogramme im Mediaplayer (VLC, Real...). 2. Explorer-Ersatz (TotalCommander...) 3. Editor und Wordpad (EditorPlus, UraltEdit, ...) ... Ferner muss gewährleistet sein, dass der User eine Wahl hat, nach Einlegen der DVD Windows, MacOS, Ubuntu, Debian, OpenSuse, .... PCO
 
Ohoh.... Nee ds geht aber gar nich, da is ja dann gleich der IE wieder mit drauf, da wird die EU sagen *dududududuschimpf* das geht nicht. Auswahl nur ohne IE....... Ok, aber wie dann downloaden :D Auf MEINE CD würd ich kein fremden Browser spielen ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles