Windows 7: MS will alternative Browser einbetten

Windows 7 Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass Microsoft sein kommendes Betriebssystem Windows 7 in Europa ohne den Internet Explorer anbieten wird. Nun teilte das Unternehmen mit, dass man auch andere Browser mit Windows 7 anbieten will. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Feine Sache!
 
Genau und hier findet ihr noch eine kleine Auswahl welcher Browser zu euch passt. http://tinyurl.com/6dlgmc
 
@abiogenesis: Geil, fehlt nurnoch ein Update mit Google Chrome^^
 
@J0hanne5: find ich auch , vor allem wenn die viele browser anbieten bis auf den opera das wäre richtig cool :p dannis opera ma so schön pwned
 
@J0hanne5: Finde ich trotzdem schlecht! Warum soll nicht MS nur seinen Browser mit dem OS anbieten dürfen? Apple machts doch auch! Und Opera wird wieder nicht zufrieden sein! Schließlich wollen die ja als einziger Dafault- Browser die Menschheit beglücken!
 
@J0hanne5: Was hat Opera eigentlich von einem hohen Marktanteil?
 
@Bru-ba: Wahnvorstellungen also auch noch... abgesehen von der unendlichen Dummheit die viele User hier an den Tag legen. Und wenn dann dürfte auch kein Chrome und kein Firefox angeboten werden. Java, Adobe Reader und Adobe Flash dürfen dann in keinem Browser zur Verfügung stehen. Die haben ja die Beschwerde auch unterstützt. Ausserdem müsste MS dann auch noch die Google Suche komplett aus dem IE entfernen
 
@Homer_Simpson: Wer hat denn gesagt, dass es Opera darum geht? Wieso hat sich Mozilla angeschlossen, obwohl sie bereits einen hohen Marktanteil haben? Freier und Fairer Browserwettbewerb vielleicht? Bessere Einhaltung von Standards wenn MS nicht länger seine eigenen aufzwingt? Auf die Idee kamen bisher wohl die wenigsten. Klar will Opera ja nur höhere Marktanteile, weil der einzelne User ja auch so viel für den Browser zahlt...
 
@Homer_Simpson: das fragst du nicht wirklich, oder?
 
@J0hanne5: Heißt das denn nun, dass nach der Installation alle Browser auf meinem Rechner installiert sind und ich alle bis auf den Fuchs runterschmeißen muss?
 
@Patata: Sorry, aber das ist doch alles Blabla... Der breiten Masse ist es egal welcher Browser im System drin ist. Das Teil muß einfach funktioneren und das macht der IE ja nun wohl. - Und die User , die auf einen anderen Browser Wert legen, die haben sich bisher auch schon immer einen installiert! - Bleibt die große Frage, warum hier mit 2erlei Maß gemessen wird? Apple denkt doch auch nicht dran andere Browser mit einzubauen! - Oder anders herum betrachtet, warum machen nicht alle Browser-Hersteller ihr eigenes OS? Aplle und bald auch Google machen es doch.
 
@Brotboy: Nein, es heißt, dass du nach Installation wählen kannst, welchen du haben möchtest. AUf einer extra dafür eingerichteten Webseite. Schau dir nur an, wie es bei der Suche im IE ist, dann solltest du verstehen wie es funktionieren wird :-)
 
@Brotboy: Gute Frage zu einer schrecklichen Vorstellung! Da ist mir Win + nur IE lieber - da muuß ich nur meine Version vom FF Portable drauf schießen. :)
 
@Bru-ba: Ja eben, der breiten Masse ist es egal, die nutzt dann einfach den IE, darum verschwand mit der Integration des IE ja auch damals der Netscape fast vollständig, der bis dahin Marktführer war...
 
@Patata: Und? Ist doch aber eine recht normale Entwicklung, bei der es auch vorkommt, das ein Monopol durch ein anderes abgelöst wird. - Die Saurier sind auch ausgestorben. :)
 
@Bru-ba: Genau, die EU misst mit zweierlei Mass. So kommt Apple ungeschoren mit einem einzigen Browser durch, Microsoft nicht. Nennt man das nicht Willkür?
 
@Bru-ba: hm der Saurier Vergleich passt sogar irgendwie, wenn man bedenkt welche Plage (der Mensch) unter anderem diese abgelöst hat... Genau so kam nach dem Netscape dann der IE mit dem Scheunentor "ActiveX" und seinen eigenen ganz speziellen Standards
 
@3-R4Z0R: Ja genau, MacOSX und Safari sind ja auch Marktführer und haben sich dem User derart aufgezwungen das Konkurrenz unmöglich gemacht wurde. Und der Safari ist ja auch so ein verbuggtes und unsicheres Teil das auf gängige Standards sch....
 
@Bru-ba: Ich kann das auch nicht nachvollziehen!Die dürfen nicht einmal ihr eigenes produkt an den mann/frau bringen nein sie müssen noch die anderen browser einbetten.Es kann doch jeder selber entscheiden wenn er sich ein win os kauft was er/sie danach für einen browser benutzt.Die eu kommision sollte mal auf ganz andere sachen ein auge werfen aber da habe ich die hoffnung schon verloren.
 
@J0hanne5: Sehe ich nicht so. Die benötigte Kooperation der ganzen Anbieter, um bei der Installation jedes mal direkt die neuste Version eines Browsers zu installieren, wird wohl nicht zustande kommen. Damit haben wir am ende immer veraltete Versionen drauf, die man dann eh wieder direkt deinstallieren darf, um die neue Version zu installieren.
 
@Patata: Aufdringen, nein, aber rein prinzipiell sollte man doch mit allen gleich umgehen. Ist denn das nicht der Sinn der Gerechtigkeit, die ja soo grossgeschrieben wird bei einem Rechtsstaat? Oder im Sinn der vielen Revolutionen überall, die ja soo viel Gerechtigkeit hätten bringen sollen? Nach deiner Ansicht sollte man doch eigentlich Apple wegen ihren iPods verklagen, weil die nur mit iTunes zusammen funktionieren und sie dazu zwingen, andere Mediaplayer mit dem iPod auch auszuliefern. Ist doch so, oder?
 
@Brotboy: Heißt das denn nun, dass nach der Installation alle Browser auf meinem Rechner installiert sind und ich alle bis auf den IE runterschmeißen muss?
 
@J0hanne5: Nein, nicht feine Sache. So begrenzt meine Sympathie für Microsoft auch ist, aber das ist nicht in Ordnung. Was kommt als nächstes? Winamp und Itunes zur Wahl, Two Dirs statt dem Arbeitsplatz und Regcleaner statt MSconfig + regedit? Linux Kernel und Windows Kernel Wahlweise? So ein Quatsch. Muss Linux denn den IE verbauen? Oder Apple einen Konqueror oder Gimp statt Photoshop? Nix gibts. Warum bekommen die nicht die selben Auflagen von der EU? Nur weil sie ne kleinere Nummer sind? Gleiches Recht für alle, aber dann auch gleiche Pflicht für alle. Man kann nicht dem einen Auflagen geben und die anderen ungeschoren davonkommen lassen. So super es auch für den Anwender sein mag (abgesehn von der Tatsache dass zusätzliche Wahlmöglichkeiten für Anfänger einfach nur überfordernd sind), gerecht ist es deswegen noch lange nicht.
 
@3-R4Z0R: wenn die EU-Kommission nicht mit zweierlei Maß messen würden, wäre sie zu verklagen. Oder ist es mir entgangen, dass MacOSX die 90% bei installierten OS erreicht hat? Ne Moment, kann ja nicht sein 90+90 >100. Also...es ist die Aufgabe einer Wettbewerbsbehörde, gegen Monopolisten vorzugehen. Nichts anderes tut die EU-Kommission.
Darum, messen mit zweilerlei Maß, das IST hier die gebotene Gerechtigkeit. Eigentlich ist das jedem Fünfjährigen zu vermitteln. Aber anscheinend...
 
@Bengurion: Du siehtst das falsch! Apple hat sogar noch ein größeres Monopol - oder gibt es nennenswerte HArdware-Alternativen zu den Apple-PCs? Bzw. umgekehrt läuft MacOS auch auf nicht Mac? Also nieder mit dem Safari-Monopol beim MacOS!!!
 
@LittelD: Gute idee, denn immerhin war es Operas vorschlag andere Browser einzubetten. Wie opera selbst meinte - "Man wollte dem User mehr browser bieten, nicht weniger". Die Reaktion von Microsoft war dann eher die eines "Bockigen Kinds" und wie man sieht haben die meisten pseude-IT-Experten die Pille auch geschluckt und hacken jetzt auf Opera rum..
 
@Patata: Wieso Wahnvorstellungen da hat Bru-Bär recht entweder alle Hersteller von Betriebssystemen oder keines.

Somit sollte sich Apple auch dran halten und auch alle Browser inegrieren und nicht nur Safari !!
 
@Scaver: das problem hast du bei allen installationen (egal ob osx/windows ). nimm beispielsweise internet explorer wenn du im moment xp / vista installierst hast du nicht automatisch den ie8 drauf sondern bekommst den übers internet als update angeboten. genauso könnte man dann auch mit drittanbieter browser verfahren.
 
@Bru-ba: ... ich glaube, du bist einfach zu unbeweglich im Kopf - oder hast du immer noch nicht kapiert, dass Apple, im Gegensatz zu Microsoft, nur ein kleines Licht am PC-Betriebssystem-Himmel ist ...
 
@Patata: MacOSX und Safari sind tatsächlich Marktführer. Nämlich auf Macs. Und mehr noch. Auf Mac PCs ist es unmögliche andere Betriebssysteme als die des Mac PC Hersteller selbst zu installieren. Das ist viel Skandalöser als was Microsoft da treibt!
 
@borizb: Du hast schon recht, Apple bzw. mac osx ist im Vergleich zu Win ne kleine Nr. Windows ist nun mal das System mit ca. 90 % Anteil im Desktopbereich also quasi monopol, daher die Auflagen...
 
@XiRoT: ja aber im Vergleich zu windows ist macOSX nen kleiner Wurm daher kümmert sich da keiner drum...
 
hoffe das Opera jetzt endlich die Fresse hält...
 
@joe200575: Glaube ich nicht .
 
@joe200575: Ich finde es auch gut, daß man alternative Browser auswählen kann, aber Deine Wortwahl ist wohl etwas daneben gegangen.
 
@joe200575: Hä? Opera ist nicht Standardbrowser, wieso sollten die ihre Fresse halten :P
 
@joe200575: Ich fänds amüsant, wenn Microsoft nur Internet Explorer, Firefox, Chrome und Safari zur Auswahl anbietet :)
 
@joe200575: Ich verstehe den ganzen Hass gegen Opera nicht. Gerade in dieser Sache ist es doch besser freie Wahl zu haben, als einen Browser aufgezwungen zu bekommen. An alle Minus-Kiddys: Tut euer Werk!
 
@Kinglouy: angeblich sollen browser ab 0,5% marktanteil aufgenommen werden. Opera hat leider ~0,7%...
 
@Kinglouy: Ich fänd's noch amüsanter wenn Opera zwar mitgeliefert wird, aber ihr Anteil am Browsermarkt trotzdem nicht steigt weil alle IE8, FF oder Chrome auswählen. :D
 
@joe200575: hätt opera aber nicht recht gehabt hätte microsoft bestimmt nicht eingelenkt. außerdem haben die ja für ne sache gekämpft wo IHR auch dran profitiert.
 
@joe200575: Ruhig sind die nicht weilse nicht an 1. Stelle stehen werden :P Die begründen das dann das der der an 1. Stelle ist als erstes ins Auge fällt und sie somit wieder im Nachteil sind.
 
@chillah: Ne, bei Windows ist es so, dass je mehr Dateien, Programme, Verknüpfungen, DLLs da sind, desto langsamer wird es! Wir profitieren also gar nicht! So wird das schöne schnelle System von MS, nämlich Windows7, wieder so "langsam" wie Vista auf 'nem Pentium4-Prozessor... :(
 
@WongKit: Jeder hat die freie Wahl welchen Browser er verwenden will. Diese Wahl gabs schon immer. Man muß sich den jeweiligen Browser nur runterladen und installieren. Ich werde durch nichts abgehalten oder gedrängt mich für einen bestimmten Browser zu entscheiden. "Freie Wahl" heißt IMHO nicht das man bei der Betriebssysteminstallation einen Browser auswählen kann, sondern das man durch keine technischen Spielereien gehindert wird andere Browser einzusetzen. Bin mal gespannt was Microsoft bei Windows 8 für alternative Medienplayer anbieten muß.
 
@joe200575: Ich finds auch lächerlich was Opera und die EU hier veranstalten. [ironie]Microsoft bietet noch soviel an, was verboten gehört. Den Windows Explorer -> Gibt kostenlose Dateimanager. Paint -> Gibt haufenweise kostenlose Bildbearbeitungsprogramme, WordPad u. Texteditor, das Defragmentierungstool, Windows Defender, Windows Firewall, Aktekoffer -> Packprogramme, Windows-Fotoanzeige, Windows MovieMaker, Registrierungseditor, Systemwiederherstellung, ...und...und...und. Komm EU, verbiete alles und macht Microsoft arm.[/ironie] Die Auswahlmöglichkeit hatte man doch schon seit eh und je. Und dass der IE soviel Marktanteile hat, liegt hauptsächlich einfach an den Unternehmen, die auf keinen alternativen Browser wechseln. Und das wird durch so eine Auswahlmöglichkeit auch nicht anders.
 
@chillah: warum profitiere ich von? bekomm ich jetzt geld aufs konto gebucht oder was?
 
@DennisMoore: Die MediaPlayer Geschichte gab es doch schon (Real gegen MS... dadurch die N Versionen von Windows) Und was die Sache mit der freien Wahl betrifft. Schau dir nur mal die Entwicklung der Marktanteile des Netscape von damals an. Einmal bevor MS den IE in Windows integriert hat und dann danach, ähnlich alt ist ja auch die Geschichte um die Beschwerden gegen dieses Vorgehen seitens MS
 
@Magguz: ob du davon profitierst weiss ich nicht, aber jeder der den ie8 verwendet. microsoft kann es sich nicht mehr leiste den browser solange zu vernachlässigen wie den ie6.
 
@Homer_Simpson: Du glaubst also wirklich das von 4 .exe-Dateien AUF DER DISC dein BS langsamer wird ja? Die Begründung will ich hören. :)
 
@chillah: Naja was würdest du sagen wenn du ein produkt oder software entwickelst und dann kommt die eu kommision und sagt dir hier diese sachen musst du ja genau musst du mit einbetten.Ich glaube da würdest du auch nur mit dem kopf schütteln oder?
 
@joe200575: tja, recht haben sie aber. mitn bisschen druck auf die geldbörse springt sogar das winzigweich^^
 
@Knut Skywalker: Ahh, die sind auf der Disc? Ich dachte man findet so Links im Startmenü oder eben die .exe-Dateien im Startmenü... Wenn sie auf der Disc sind, dann schreitet aber die Installation allerdings _langsamer_ voran :-P
 
@joe200575: Dein Kommentar ist ebenso niveaulos wie deine Befürworter. Wie wäre es mit einem guten Argument?
 
Warum erhält "joe200575" soviel Pluspunkte für so eine schlechte Ausdrucksweise?
 
@WongKit: Keine wurde die letzten Jahre gewzungen mit dem Internet Explorer ins Internet zu gehen. Jeder konnte sich seinen Browser frei aussuchen.
Ein normaler Mensch mit Hirn braucht kein Auswahlmenü.
 
@manja: Weil ich Recht habe...und genau die Meinung der Leute wiederspiegle...
 
@joe200575: Nein, nur weil deine populistische Meinung vielen gefällt und keiner hier ein wirkliche Ahnung hat. In jeder anderen Meldung wird der IE verflucht und der Firefox hochgelobt, aber was Firefox veranstaltet hat weis heute keiner mehr, aber Opera wird blanker Hass vorgeworfen. Tja, was will man auch von Kindern erwarten, die in einer Welt aufwachsen, die von der Materie keine Ahnung haben....
 
@ayin: <ironie/> Ich bin interressiert: was hat denn der Firefox alleine so veranstaltet? </ironie> :P
 
@Homer_Simpson: Der Firefox hat endlich dafür gesorgt das Internet surfen endlich richtig Spass macht...für mich ist der FF eine totale Revolution...ich könnte es mir garnicht ohne vorstellen...
 
@joe200575: ... das hoffe ich von dir auch ... :)
 
Opera hatte ja auch immer etwas zu meckern, egal was Microsoft gemacht hat.
 
@sebs: Das ist im Geschäftsleben doch vollkommen normal, schau die mal den Disput zwischen M$ und Apple an oder zwischen Cola und Pepsi usw. usw.
 
@drhook: Ist bei dir die "S" Taste defekt?
 
@sebs: Wenigstens hat sich Opera für etwas eingesetzt und auch etwas bewirkt! Ich finde die Lösung wie sie jetzt ist am besten. Denn ein BS ohne Browser zu verkaufen ist nicht wirklich im Sinne des Kunden und der Bedienerfreundlichkeit,
 
Na Bitte!
Geht doch.
 
@hmm: Wieso? War es Dir bisher zu schwierig, selbst einen Browser aus dem Internet zu holen?
 
Auswahlmöglichkeiten und muss nicht mehr selber "suchen"
 
@pcblizzard: Okay, ein Argument.
 
@pcblizzard: Ist ja auch sooo schlimm. Ich finde wenn 0815-Internetuser so viele kleine Schmuddelbildchen und -filme im Internet finden können, ist ihnen auch zuzutrauen einen Browser zu finden wenn sie einen brauchen.
 
@DennisMoore: Wie ich weiter unten bereits schrieb, das Beispiel Netscape hat ja recht eindrucksvoll das Gegenteil bewiesen. Daher hieß es auch, dass MS den angerichteten Schaden durch das entfernen des IE aus Windows 7 längst nicht mehr wieder gut machen kann. Man hat sich die Marktführerschaft über lange Jahre hinweg eben nicht damit geholt, dass man den besten Browser angeboten hat.
 
@Patata: Fragt sich nur warum Ff dann so einen hohen Marktanteil hat .
 
@overdriverdh21: Bei Mozilla selbst ist man ja der Auffassung, dass der eigene Erfolg kein Anzeichen für einen gesunden und fairen Markt ist, da man selbst als Non-Profit Organisation in einer besonderen Position war. Genau deswegen unterstützen sich ja ebenfalls die Beschwerde gegen MS und den IE
 
@DennisMoore: genau zu sonstigen minigames oder seiten die du genannt hast finden sie ja auch.Wie gesagt ich kann das alles nicht nachvollziehen.
 
@Patata: Dann solltest du mal einen Blick in die Geschichte von Firefox werfen.
 
@ayin: "Bei Mozilla selbst ist man ja der Auffassung, dass der eigene Erfolg kein Anzeichen für einen gesunden und fairen Markt ist" Der Erfolg des Firefox lag doch viel mehr daran, dass es aufgrund der Marktbeherrschenden Position des Internet Explorers eine große Unzufriedenheit gab, Auch wegen des Stillstands in dessen Entwicklung und der fragwürdigen Einstellung zu gewissen Standards. Der große Böse IE war doch Mozilla's Marketing Instrument Nr. 1
 
Muss ich mich da irgendwo bestimmtes melden oder reicht eine einfache Supportanfrage bei MS, wenn ich -meinen- Browser in Win 7 integriert haben möchte?
Und weiß jemand wieviele Browser es genau gibt momentan? Is doch doof, dass Win7 dann auf ~30 DVDs daherkommt ... oder wollen die etwa nur die 3-4 großen Browser miteinbetten? (...)
 
@monte: Wenn MS Deinen Lieblingsbrowser nicht anbietet, würde ich zu einer Klage bei der EU raten. Die bisherigen Urteile beweisen, daß die Chancen nicht schlecht stehen würden. :-)
 
@monte: Es hieß das Browser integriert werden die einen Marktanteil von 0,5% und mehr haben.
 
@Knut Skywalker: Und die Browser mit einem kleineren Marktanteil werden dadurch nicht beeinträchtigt oder benachteiligt! Weiter so! EU rulez!
 
Und so wie auf folgendem Bild, wird das dann unter Windows aussehen: http://www.windowsblog.at/post/2009/07/25/EU-Microsoft-Browserfrage-geklart.aspx
 
@Der_Heimwerkerkönig: Aber wie soll diese Webseite aufgerufen werden, ohne Browser :D ?
 
@citrix: IE8 ist dann erstmal Standard.
 
@citrix: mit der html-rendering engine.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Hihihihi ... Internet Explorer ganz vorne und Opera ganz hinten ^^
 
@Der_Heimwerkerkönig: MS Kommentare zu jedem einzelnen Browser sind mal genial. :) Da werden beim IE8 die Vorzüge (schenller, sicherer, einfacher) hochgelobt und bei Google Chrome heißt es nur, dass es ein neuer Browser für Windows sei. Bei Firefox steht wörtlich: "Can a browser really make the Web better? Try FireFox and see for yourself!"
 
@Der_Heimwerkerkönig: Sieht doch ganz vernünftig aus - auch wenn der Auswahlbildschirm natürlich nicht wie auf dem Screen zu sehen im IE dargestellt werden sollte (und laut Text ja auch nicht wird). ^^
 
@davidsung: das sind nicht die kommentare von ms, sondern die der jeweiligen anbieter. mitdenken scheint schwierig zu sein.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Warum sollst du den IE8 installieren wenn er schon die Webseite anzeigt ?
 
@ouzo: Das tut mir dann leid, mir ist nur der neue Spruch von Firefox bekannt, dass sie das Web revolutionieren wollen. Somit schien es für mich ein wenig absurd, dass sie sich hinterher hinterfragen, ob es ihnen nun doch gelinge.
 
@DennisMoore: Besonders.. unter jedem Browser steht ein ein- bis zweizeiliger Satz und bei Opera gleich so ein Krampf von ween "Unser Browser hat das beste Nutzungserlebnis und ist ja soo sicher und schnell und toll und wunderbar"...
 
@Ensign Joe: die worte sind von den jeweiligen firmen und es wird ein platz von 20 worten gewährt für jeden anbieter. aber cool, dass du daraus gleich wieder deinen hass schürst.
 
@Der_Heimwerkerkönig: hoffentlich kommt ein "virus" der das opera bild blockt, oder durch ein bild ersetzt das abschreckt
 
@Ensign Joe: Jepp. Was mich betrifft ist das auch glatt gelogen. Irreführende Werbung sozusagen. Opera gibt mir bei weitem nicht das beste Interneterlebnis. Das habe ich immer noch bei Firefox und Internet Explorer.
 
wenn ich sowas lese oder höre, kommt mir echt die Wurst! - Microsoft, what have you done!?
 
@notme: Windows entwickelt! und die Browser Auswahl ist noch als Strafe dafür viel zu milde dafür :D
 
Ich frage mich nur welche Versionen die von den jeweiligen Browsern ausliefern wollen. Wenn due z.B. von Opera ne alte Version reinpacken, wird das sicherlich ein schlechtes Bild auf den Browser machen.
 
@Maniac-X: ich glaube die letzte Version beim bennen von der Windows DVD... dann muss man halt ein Update machen ist doch bei Windows auch so oder?
 
@Maniac-X: Es werden doch nur die Links zu den Downloads der jeweiligen Hersteller weitergeleitet. Der IE8 ist erstmal Standard.
 
@Maniac-X: Siehe Link in [o6] ! Es wird ein Auswahlbildschirm geben, mit Links zu den Herstellerseiten der Browser.
 
@Maniac-X:
Richtig, ist blödsinn, da irgendwelche Open Source Tools draufzupacken. Bis die DVD gepresst ist, ist die Software darauf schon veraltet.
 
Was freue ich mich darauf, wenn in einem Monat die Browser, die mitgeliefert werden total veraltet sind und jedesmal wieder zich Updates laden muss. Da lade ich mir dich lieber gleich den aktuellsten runter anstatt so alte Versionen von Firefox und co zu Installieren. Oder wird MS jetzt den Support für diese Browser mit übernehmen und Updates von diesen über das WinUpdate laufen lassen?
 
@karl0: Wozu soll das nötig sein? Jeder gute Browser hat doch seine eigene Update-Funktion.
 
Ich finde die gesamte Angelegenheit nach wie vor absurd. Firefox wurde doch auch bekannt und groß, obwohl es den IE gab. - Man kann ja auch nicht den Autohersteller, der die meisten Pkws auf der Welt verkauft, dazu zwingen, dass er einen Motor eines anderen Autoherstellers einbaut. Oder wenn in einem 2000 Parteien Wohnblock Türen und Fenster eingebaut werden, und man würde denen zur Auflage machen, dass 10% von einem anderen Hersteller stammen müssten. Das ist einfach absurd, sowas.
 
@Razorback: Ich kenne keinen Auto-, Türen- oder Fensterhersteller der einen Marktanteil > 90% hat. Insofern hinkt der Vergleich.
 
@master61: > 90% Verbreitung. Wird er denn auch genauso viel eingesetzt ? - Das MS-Defragmentieren Tool ist auch bei jedem Windows dabei, und wird somit genauso Verbreitet, wie zu vor der IE, - oder andere MS-Tools. Dann müsste man diese auch "entfernen", da andere Hersteller solche Programme ebenfalls anbieten.
 
@Reteibeg red: Das Defrag-Tools ist nur eine Basisversion ohne besondere Features. Da bleibt den anderen Herstellern noch genug Spielraum.
 
Die EU-Forderung ist dermaßen lächerlich, aber vielleicht ist der neue Vorschlag von MS zumindest ein gangbarer Kompromiss (auch wenn es den Opera-Lobbyisten nie reichen wird...). Bleibt zu hoffen, dass Tools wie "nlite" eine Option bieten werden, damit man diese "Zwangsfunktion" aus dem Windows 7-Image wegbekommt...
 
@Razorback: Als nächstes sagst du wohl auch, dass es gut war, dass MS damals den Vorreiter Netscape quasi vollkommen verdrängt hat, weil es so erst zum Firefox kam, oder?
 
@DigiBC: Ja genau, ein Link wo verschiedene Browser angeboten werden... tz... die paar KB müssen unbedingt von der DVD verschwinden. Und Google, Mozilla, Sun und Adobe diese verdammten Opera Lobbyisten... Ich wusste schon immer, dass Firefox nur Tarnung ist... Mozilla wurde doch nur gegründet um Opera Lobbyarbeit zu leisten lol
 
@Patata: Wettbewerb und eine Wettbewerbsaufsicht sind gut und wichtig. Aber es stellt sich die Frage nach der Art und Weise. Und dabei ist Opera mit seinen Forderungen und seinem bockigen Auftreten weit übers Ziel hinausgeschossen, als ob man es irgendwie "nötig" hätte... Und die EU ist dem blind gefolgt. Seitdem steht Opera auf meiner persönlichen "Blacklist"...
(Der Hinweis auf "nlite" war nicht wirklich ernst gemeint.)
 
@DigiBC: Dann vergiss aber nicht alle Mozilla Produkte, Adobe Produkte, Sun, Google usw gleich mit einzuschließen in deine Blacklist. Schonmal daran gedacht, dass dieser enorme Rückhalt durch wirklich große Unternehmen der Branche dazu führte, dass die EU "blind gefolgt" ist?
 
@Patata: Ich will die Wettbewerber von MS gar nicht kritisieren (jeder versucht nun mal, seine Mitbewerber zu "schwächen", um seine eigene Position zu stärken), aber niemand hat sich so weit aus dem Fenster gelehnt wie Opera. Und die EU-Kommission hat es an Überparteilichkeit missen lassen. So, Ende der Diskussion, wenn der Vorschlag von MS akzeptiert wird, sollte endlich Frieden einkehren.
 
@DigiBC: Form der Berichterstattung auf Winfuture != Realität. Genau genommen entstand Mozilla und damit der Firefox ja erst aus dem ewigen Streit Netscape gegen IE. Und auch Mozilla, Google und co haben sich öfter zu der Angelegenheit geäußert, nur war so was dann Winfuture keine Meldung wert...
 
@DigiBC: Schon mal darüber nachgedacht, dass die EU nicht einem Wettbewerber "blind folgt", sondern dass MS tatsächlich gegen geltende Wettbewerbsregeln verstößt. Wieso sollte jemand (Opera) still sein, wenn sein Konkurrent sich mit gesetzeswidrigen Mitteln einen Vorteil verschafft. Würdest Du still bleiben, wenn Dein Konkurrent beim Sport nicht besser als Du bist, Dir aber trotzdem aufgrund von Doping keine Chance läßt? Was hast Du dagegen, dass die EU sich um einen möglichst fairen Markt bemüht? Hälst Du die Software von MS etwa nicht für konkurrenzfähig, um sich auf einen fairen Markt auch ohne Ausnutzung der Marktmacht zu behaupten?
 
@master61: Ich verklage jetzt EvoBus (Daimler), weil die in ihren Stadtbussen NUR den VDV-Standardarbeitsplatz von Continental einbauen! Ich will aber den MAN-Arbeitsplatz haben in meinem Bus! ...
 
@zqu: Der IE ist sicher nicht perfekt und in der Vergangenheit hat MS nicht immer alle Wettbewerbsregeln eingehalten, aber was ist aktuell der Vorwurf? Dass man mit seinem eigenen Produkt nicht auch noch Konkurrenzprodukte anbietet, ist ja wohl normal. Und wenn der IE noch immer eine weite Verbreitung hat, liegt das heutzutage sicher nicht daran, dass die Leute nicht wissen, wo sie Alternativ-Browser herbekommen, z. B. wird allerorten für den FF Werbung gemacht. (Ich bin kein DAU und gehöre trotzdem zu den IE-Nutzern, weil mir dieser am besten gefällt.)
 
@master61: Ist zwar *off-toppic*, aber: Ich kenne da schon einen. Schau mal wieviele Dachfenster von Velux stammen und wieviel auf die Konkurrenten (z.B. Roto) entfallen.
 
@zqu: was ist den das für ein Vergleich ? Microsoft bietet eine kommerzielle Software und kein Open Source.

Die ganzen alternativen Browser sind Open Source Software und keine Kauf - Software. Muss man sich dann so aufdrängen ?

Wie würde es dir gefallen, wenn du ein Betriebssystem entwickelst und dann zwingt dich die Eu von Fremdherstellern Software mit zu integrieren ?

Bis jetzt hat es auch noch jeder geschafft sich einen alternativen Browser zu besorgen, wenn der IE nicht gepasst hat.

Ist gibt z.B als Alternative zum Windows Taschenrechner Zuhauf Open Source Rechner. Klagen die vor der EU das die wenigstens Windows Nutzer sich nach einer alternative umschauen ?

Was ist mit den Security Suiten. Dort schnürt z.B Norton ein Paket mit allem drum und dran. Virenscanner, Firewall etc.

Verklagt deshalb Antivir, oder Zonealarm Norton, nur weil sie bei der Installation nicht einen alternativen Virenscanner zeigen ?

Irgendwo muss man auf dem Teppich bleiben.

Die Benutzer von Windows entscheiden sich selbstständig für Windows und dann muss ich auch damit Rechnen, dass Programme dieses Software- Hauses mitgeliefert werden.
 
Mich wundert win wenig, dass das jetzt noch so möglich ist, das Menü muss ja auch programmiert werden und eigentlich ist man doch schon dabei die ISO's ins Netz zu stellen..... Das wird dann bei den "E" Versionen wohl noch dauern oder?
 
@bowflow: soweit wie ich gelesen habe soll, soll die Funktion nachträglich als Update kommen
 
OK, es käme dann zu einer Auswahl an Browsern. Jetzt könnte ja wieder das Streithema aufkommen, warum steht IE an erster Stelle der Auswahl, FF an zweiter usw. Mich würde es net wundern, wenn hier ein gezanke aufkommt, wer als erster auf der Auswahlliste steht.......andererseits begrüße ich endlich mal den in meinen Augen vorhandenen Fortschritt. Browserauswahl anklicken und jeder soll das installieren, was er für richtig hält.
 
@Knobber: Microsoft will die Stellung anhand der Marktanteils festmachen! IE hat den größten also steht er auf Platz 1.
 
@mike1212: In den USA, in Europa sollte das mittlerweile der Firefox sein.
 
@monte: Nee! Insgesamt (IE6+IE7+IE8) ist der Internet Explorer schon noch deutlich an der Spitze. Da kommt auch Firefox (2+3) nicht ran.
 
Mal was anderes: Wenn ich mir jetzt n Notebook kaufe und später die Upgrade-DVD, hab ich dort dann die selbe Möglichkeit mit dem Browser auswählen?
 
@Onno: Ja denn das Update kommt sogar für Windows XP
 
Oh man und das soll jetzt das angebliche Ende vom Lied sein? Eine Auflistung von bekannten Browsern im standard mäßig installierten IE. Das bekommt doch auch jeder hin, wenn man "IE Alternative" in einer Suchmaschine seiner Wahl eingibt....
Bestimmt wird Opera sich beschweren, weil die meisten 0815 User das Tab einfach schließen und mit dem IE weiter surfen xD
 
@omg: in diesem Fall würde ich raten, daß Opera jeden 0815 User bei der EU anzeigt. xD
 
OK, und nun bitte alle alternativen Browser außer Opera in die Liste rein und als Begründung "zu geringer Verbreitungsgrad" oder "weniger bedeutender Browser". Das würde mich jetzt richtig freuen. ^^
 
Dann hoffe ich, dass jetzt diese künstliche Aufregung von den Browser-Fanboys, die aus blinder Begeisterung für ihr Stück Software nicht begreifen wollen, dass die Firma ihres Browser ebenfalls an der Beschwerde beteiligt war, ein Ende hat. Ich nehme aber leider an, dass es noch eine Weile durchs Netz geistern wird ... zumindest solange noch Schulferien sind :)
 
@jokey: Ich glaube auch nicht, dass sich daran etwas ändern wird. Gerade Winfuture hat ja durch einseitige Berichterstattung dazu beigetragen. Man hat wohl gemerkt, dass die ganzen Trolle auf solche Meldungen besonders abfahren und es mehr Klicks brachte
 
Ich finde dieses einknicken von Microsoft alles andere als gut. ich hätte der eu erstmal mit einem nichtverkauf von win7 in der eu gedroht. jetzt weiß die eu, microsoft knickt ein, also wird eifrig nach den nächsten gängelungen gesucht, die man ms auferlegen kann, um einerseits wieder abzuzocken und dann dem kunden wieder pseudo entscheidungen einzuräumen, die er von vornerein eh schon hatte. das ganze unter dem beschmutzten deckmantel des freien wettbewerbs. ich sehe schon die win7 werbung die mit google, opera usw. logos vollgekleistert wird. nur frag ich mich, wie das bzw. ob das in win7 noch integriert wird.
 
@Rikibu: ich glaub es würde Microsoft mehr wehtun als der EU, wenn sie ihr Produkt hier nicht verkaufen würden :)
 
@user2015: sehe ich anders, weil die eu ebenso kunde von microsoft is... denen würde ich dann aus prinzip auch nix mehr verkaufen... dachte microsoft wär ein unternehmen mit prinzipien, aber offenbar kriechen sie bei allem zu kreuze, wos n bissel was zu verdienen gibt.... ein armer saftladen is mir das...
 
@Rikibu: Dein Beitrag bekommt ein + ??? WF= Kiddes
 
@Rikibu: die sind gar nicht in der lagen irgendwem zu drohen du träumer. ms ist froh wenn windows 7 keine weiteren verluste einfährt. mach doch bitte erst mal die schule zuende. ms hats im moment mehr als schwer, die sabbern nach jeden auftrag.
 
@willi_winzig: Schau mal, was du so alles daher sabberst.
 
@Rikibu: na dich würde ich direkt ins managment von microsoft berufen :) .. im ernst das könnte ms sich nicht leisten denn sie haben auch verträge zu erfüllten und die eu ist ein nicht zu unterschätzender markt
 
@manja: tja, aber ich sabber sinvolles zeug und trolle nicht so rum wie du^^
 
Aber bitte nicht den zur Zeit aktuellen Firefox in Windows 7 einbetten. Der Start der jetzigen Version dauert viel zu lange. Die vorherigen Ausgaben waren wesentlich schneller. Ist euch das auch aufgefallen?
 
@manja: das darft du dir dann ganz alleine auswählen welchen browser du benutzen willst. das ist der sinn und zweck der aktion :) und falls dein händler des vertrauens den fuchs schon vorinstalliert hat, dann musst du ihn wohl mit deinem feedback des besseren belehren.
 
@manja: also ich merk beim start keinen unterschied... schnell wie immer - und wenn er einmal gestartet wurde is er eh sofort wieder da
 
@manja: Vielleicht solltest du einfach mal nur dein System säubern und entschlacken, denn der aktuelle Firefox hat noch nie so schnell gestartet wie momentan.
 
@user2015: Nur der erste Start von Firefox verzögert sich jedesmal, wenn der PC neu eingeschaltet wurde. Alle weiteren Starts sind dann wie gewohnt schnell.
 
@Hellbend: Da hast du ja die Richtige ermahnt. :-P Mein System wird jeden Tag gesäubert und defragmentiert. Es läuft so schnell wie am ersten Tag.
 
@manja: JedenTag defragmentiert?! Na dann weißt du doch wo es herkommt! Man kann sein System mit den (un)passenden Tools auch tot-defragmentieren. Bislang ist der Firefox-Start immernoch Click->offen und mit dem Neuen sogar noch ein Tick schneller als sonst.
 
@Hellbend: Ich nutze keine unpassenden Tools! Zum Defragmentieren verwende ich "O&O Defrag". Das ist ein Spitzen-Programm. Warum rege ich mich überhaupt auf. Ich sollte in den Garten gehen, dort habe ich meine Ruhe.
 
@manja: Also nur mal als Tip - Defragmentieren beansprucht eine Festplatte mehr, als würde der Rechner Jahre 24 std. am Tag genutzt werden. Sprich mit häufigen defragmentieren verkürzt du die Lebensdauer deiner Festplatte erheblich je häufiger du sie durchführst. Ferner reicht es nicht ein Proggy zu installieren und es dauernd laufen zu lassen, sondern man sollte auch mal in die Thematik einsteigen und schauen, was wirklich gerade auf der Festplatte passiert. Um dein System mal einen kräftigen Schub zu verpassen, ohne eine Fragmentierung von 2% oder weniger zu beheben, reicht es auch mal den Prefetch-Ordner vollständig zu leeren und 1-2 Systemstarts zu machen um ein Geschwindigkeitsgewinn zu erkennen, dem dann vielleicht auch ein schnellerer Firefox-Start entspringt.
 
@Hellbend: Kannst Du das begründen mit dem "...Defragmentieren beansprucht eine Festplatte mehr, als würde der Rechner Jahre 24 std. am Tag genutzt werden. Sprich mit häufigen defragmentieren verkürzt du die Lebensdauer deiner Festplatte erheblich je häufiger du sie durchführst...". Einfach mal behaupten reicht nicht. Ich wüßte schon gern den Grund, warum das Defragmentieren schädlicher sein soll bzw. ist als der 24-Stunden-Betrieb mit anderen Programmen / Anwendungen. Vielleicht kann ich ja noch was lernen!? Danke!
 
@manja: Auch ich hatte das Problem. Ich habe dann die Add-ons durchgeprüft, alle aktualisiert bzw. einige gelöscht, weil diese immer noch nicht mit Firefox 3.5 kompatibel sind und siehe da, es ging mit einem mal schneller. Grundsätzlich ist meine Erfahrung, umso mehr Add-ons bzw. bei einigen bestimmten verzögert sich bei mir das Startverhalten von Firefox. Und bitte, bitte, bitte "liebe" Minusgeber, verpaßt doch nicht gleich jemanden einen Minus-Hagel, nur weil er / sie hier eigene Erfahrungen sachlich angibt und sachlich nachfragt. Das ist schlichtweg primitiv und dumm. So, das mußte mal geschrieben werden und nun massenweise drauf aufs Minus-Button.
 
@Hellbend: du solltest nicht alles glauben, was einige behaupten. den prefetch-ordner löschen damit sachen schneller laufen. ist klar...
 
@Hellbend: Was ist die Aufgabe eines Schreib-/Lesekopfes einer Festplatte ? - Tätigt er beim Defragmentieren etwa etwas anderes, als Daten zu lesen, verschieben und zu schreiben ? - Ich vermute, dass sich das Defragmentieren bei manchen Usern nur deshalb als "negative" festgesetzt hat, weil man SSDs und sonstige Flashspeicher nicht unbedingt defragmentieren sollte. Das hat aber etwas mit der unterschiedlichen Art des Abspeichern zutun. Normale Festplatten kann man jederzeit, und so oft man will defragmentieren.
 
@Sehr-Gut: Der Schreib-/Lese-Kopf wird nirgends so sehr beansprucht als bei der Defragmentierung, das ist mal Fakt. Die Lebensdauer verlängern tut sie also sicherlich nicht! Stellt sich überhaupt beim Thema Defragmentierung noch Jemand die Frage: NTFS - Sinn und Unsinn von Defrag-Progs und Hat der zu defragmentierende Bereich die benötigten 5%-20% freien Speicherplatz zum arbeiten und ist der Datenträger nicht eben genau deswegen schon so langsam? Mir ist aber aufgefallen das letztlich keiner darauf eingegangen ist, warum der Firefox schneller oder langsamer startet außer @Uechel!?
 
@manja: Es gibt da nen kleinen Trick. Rechtsklick auf die Firefox-Verknüpfung und Eigenschaften und bei Ziel ,,Prefetch:1" -natürlich ohne Anführungszeichen- dahintersetzen. bei mir bringt das nen ordentlichen Schub beim Start von FF! :)
 
Besten Dank für die freundlichen Hinweise.
 
Kanns sein das im 1. Absatz das "auch" nach Europa zuviel ist? Weil in Asien und anderen Regionen der Welt ist der IE8 ja dabei.
 
Dumme Frage?! Ändert sich an der Installation / dem Upgrade auf Win 7 etwas ? Ist nun ein "echtes" Update möglich oder bleibt es bei der defacto Neuinstallation? Nun aber bitte keine Diskussion / Antworten zu Neuinstallation ist sowieso viel besser weil.... oder so! Bitte einfach nur meine Frage beantworten!Danke!
 
Da wird hier laufend gemeckert Opera habe immer etwas zu meckern, dabei sind es jene die genau deswegen meckern doch eigentlich, die wegen allem meckern. Wie man sieht geht das mit der Auswahl ja offensichtlich doch ohne Probleme. Wieso meckert keiner über die Verarsche seitens MS?
 
Das ist eine Frechheit was sich die EU da erlaubt. KEIN unternehmen sollte gezwungen werden Konkurenzprodukte im eigenen OS anbieten zu müssen!!!
wer nicht fähig ist sich alternative Browser herunterzuladen wird auch nicht fähig sein die einstllungen vorzunehmen welche den standartbrowser festlegen..
 
@Edelasos: Und wer nicht einmal Standard richtig schreiben kann...
Ist auch echt so eine Frechheit. Nur weil MS über Jahre hinweg einen freien Browsermarkt quasi unmöglich gemacht hat, sollen die nun einen Link mit einer Auswahl alternativer Browser anbieten? Echt voll unfair. Man merkt, dass hier hauptsächlich dumme Kellerkinder unterwegs sind, die wohl einfach zu jung und dumm sind um die ganze Geschichte rund um den IE zu kennen oder gar zu verstehen...
 
@Edelasos: Wieso was die EU sich da erlaubt? Wenn Microsoft seine Produkte in der EU vertreiben will muß es auch die Regeln der EU akzeptieren. Oder ist es auch eine Frechheit was der Schiedsrichter sich erlaubt wenn es für ein Foul die gelbe Karte gibt? Microsoft wird nicht gezwungen Konkurrenzprodukte anzubieten - immerhin zwingt niemand Microsoft Windows in Europa zu vertreiben. Und es geht nicht darum zu was die User fähig sind - es geht darum dass durch den vorinstallierten IE eben die User die keine Ahnung von Browsern haben sich die Alternativen nie anschauen werden - da ja schon ein Browser (IE) installiert ist. Und das ist eine Behinderung des freien Wettbewerbs im Sinne der EU. Muß man nicht gut finden. Eine Frechheit jedenfalls ist es nicht.
 
@lutschboy: vom grundsatz her richtig, aber die eu versucht krampfhaft aus durchschnitts pc anwendern, krampfhaft profis zu machen, die sich mit allen browsern usw. auseinandersetzen müssen, damit sie ihr gewohntes internet nutzen können. ich kenne viele, die sich nicht umgewöhnen wollen, weil sie froh sind, sich in eine oberfläche und ein bedienkonzept eingearbeitet zu haben. gehe ich mal von einem standard user aus, der sich ausversehen mal verklickt, und so einen alternativ browser installiert und sich plötzlich nicht mehr zurecht findet weil ja der versehendlich installierte browser wohl zum standard erklärt wird und der user plötzlich seine lesezeichen nicht mehr findet usw. usw. wettbewerbshüter gut und schön, aber nicht wenn es in der masse zu ungunsten der verbraucher geht, insbesondere der masse, die von details keine ahnung hat, weil sie den computer als mittel zum zweck sehen, nicht mehr nicht weniger. der browsermarkt is dem verbraucher doch vollkommen egal. zumal ich das ganze eh überbewertet finde, jeder browser is kostenlos erhältlich, was gibs da schon groß zu verdienen? und wird im umkehrschluss google gezwungen, die verträge mit oems aufzulösen, damit die nicht unbefugt auf vorinstallationen landen? ich wäre dafür...
 
@lutschboy: Eben, denn gerade die Unwissenheit der Durchschnittsuser hat Microsoft ja mit dem IE erst so einen enormen Marktanteil beschert. Das Mittel zum Erfolg und der Sieg gegen Netscape war das Integrieren des IE in Windows und nicht der herausragende Entwicklungsarbeit beim IE
 
@Patata: windows systeme werden nun mal von vielen durchschnittsanwendern eingesetzt, die sich um details und interna keinen kopf machen wollen. das man jetzt den durchscnittsanwendern quasi auferlegt, sich gefälligst tiefgründiger mit browsern zu befassen, ist irgendwie sinnfrei. der nutzer konnte sich schon immer wenn er wollte darüber informieren, dafür bedarf es keiner eu. bin gespannt, wie sich die marktanteilsverhältnisse entwickeln. ich denke, es wird sich nicht all zu viel ändern und opera wird immer noch ein schattendasein fristen. was den meisten browsern zur verbreitung einfach fehlt ist marketing.
 
@Rikibu: du MUSST einfach u18 sein ohne halbwegs akzeptablen bildungsabschluß. ansonsten wären deine aussagen ein armutszeugnis. genau, die eu will alle zu it-profis machen. ganz klar. und vorgegeben zu bekommen was man nutzen soll ist besser als selbst wählen zu können. warum ziehst du nicht nach nordkorea? da musst du dir auch keine gedanken machen über freie wahl. da kannst du dir alle entscheidungen von anderen abnehmen lassen. perfekt, oder?
 
@ouzo: du hast den Sinn meines Gedankenganges nicht verstanden. 1. konnte man schon immer wählen, welchen Browser/Mediaplayer etc. man wollte, dazu bedarf es keiner richterlichen Weisung. Der Haken an der Sache ist aber, das es vielen Benutzern die ihren Computer als Erleichterung im Alltag sehen, da ist dann egal, welches Programm das Internet anzeigt, hauptsache es wird angezeigt. Dem User jetzt im Startmenü (vermutlich) noch mehr Browser anzubieten, wirft doch nur die sinnlose Frage für den Durchschnittsuser auf, wieso nicht einer reicht? wo sind die Vorteile... und genau darum gehts bei der Masse, die will sich nicht um technische Internas kümmern, die sagt sich, geh mir weg damit, hauptsache es funktioniert so wie ich es kenne. Einschalten, loslegen... wehe es verändert sich was, dann komm ich nich mehr zurecht. Indem man jetzt von oben herab Browservielfalt diktirt, sorgt das beim Durchschnittskunden nur für künstliche Verwirrung und viel Ärger bei denen, die das ganze dann erklären müssen. Und ich muss dir nicht erklären, das sich gerade ältere Semester beim Umgang mit dem Computer schwertun. Ich sehe keinerlei Verbesserung für den Verbraucher, die er nicht auch schon ohne diese sinnlose Jurakeule innehatte, wenn er sie denn in Anspruch nehmen wollte...
 
@Rikibu: Was ein Browser ist, sollte eigentlich jeder verstehen, der im Internet schon mal gesurft ist. Und genau diejenigen die keine Internet-Profis sind, profitieren davon wenn sie auf komfortablem Weg Alternativen vorfinden. Die Leute vergessen die Situation bevor Firefox 1.0 rauskam, als Viren an der Tagesordnung und unkomfortables Brwosen noch Standard war, mit dem IE6.
 
@Edelasos: bli bla blub, auch anderswo gibts richtlinien, oder glaubst du das die amis alles erlauben? selbst da wird ms in seine schranken verwiesen.
 
@Rikibu: und du fährst auch _irgendein_ auto, weil mit allen kommt man von a nach b und freie wahl muss ja nicht sein? und du gehst sicher auch in einen laden und sagst du hättest gern einen tv. _irgendeinen_, ausstattung, preis und größe ist egal, weil reicht ja aus um _irgendwas_ sehen zu können. und es ist nicht egal welchen browser man verwendet. oder hast du es schonmal geschafft mit dem firefox die updateseite von windows aufzurufen und das betriebssystem upzudaten? achja, es fehlt der punkt 2 bei deiner "auflistung".
 
@ouzo: ok, tu ich mal so ich hätte viel ouzo im kopf. deiner argumentation folgend, wären 100 anbieter mit jeweils einem eigenen betriebssystem besser? dann viel spaß die entsprechenden applikationen zu finden. den heimelektronikmarkt mit dem von betriebssystem zu vergleichen ist lächerlich. das gleiche gilt für fahrzeuge. damit is die diskussion schon beendet.
 
@Rikibu: gut, du gehst einfach nicht auf meine fragen ein. macht ja nichts, dein argument "das ist lächerlich" erschlägt ja quasi alles... die wahl zu haben was man möchte ist immer besser. egal ob es ein auto, elektronikprodukte, obst, ein betriebssystem oder der browser ist. wenn du das nicht so siehst, dann bleib bitte in deiner blase und versuch bloß nicht zu doll nachzudenken.
 
Mist, nun wird der IE also standardmäßig doch installiert werden, man kann sich ja nur zusätzlich einen auswählen. Hätt besser gefunden wenn der IE einfach nicht mit drauf gewesen wäre. Aber naja, schön zu sehen dass die letzten Urteile der EU ihre Wirkung erzielt haben und Microsoft nun Beschwerden bezüglich der Behinderung des freien Wettbewerbs ernster nimmt als früher.
 
also MS macht das einzig richtige was sie von anfang an hätten machen sollen und ihr kiddies habt immer noch kein neues hobby als auf opera rum zu hacken, ich glaubs ja echt nicht
 
@maxfragg: Opera ist halt ideal, auch wenn sie nicht die einzige waren und sind die sich beschwert haben, schon gar nicht die ersten. Vergessen ist auch die ganze Diskussion um den IE und dessen eigenwilliges Verständnis von Standards. Das viele Seiten auf dessen Fehler optimiert sind, hat und hatte ja eben nicht zuletzt damit zu tun, dass MS mit seiner Integration jede Form von freien Markt unmöglich gemacht hat. Netscape gab es damals schon vor dem IE, aber dank der "genialen" Idee von MS den IE zum festen Bestandteil von Windows zu machen, hat man es geschafft mit seinem minderwertigen Browser Marktführer zu werden, Aber wie sollten die meisten User das auch verstehen? War es doch vor der Zeit als sie das Internet für sich und den P**o Konsum entdeckten
 
@Patata: man hat den ie sicher nicht nur ins os integriert, um marktanteil zu sichern, sondern man kann auch davon ausgehen, das man dem kunden einen mehrwert bieten wollte. bedenke, dass netscape seinerzeit geld gekostet hat und wäre der ie nicht integriert worden, wer weiß wie weit verbreitet die internet nutzung heutzutage wär? für netscape hätte ich keinen pfennig hingelegt... fand den browser schon immer schlecht. mit der integration vom ie in windows wurde auch das internet einer breiteren masse ermöglicht und zugänglicher gemacht. und wer wenn nicht ein betriebssystemhersteller, hat die möglichkeit, gewisse technologien und medien effektiv zu verbreiten? das der ie gewisse standards anders interpretiert und zusätzlich noch eigene attribute mitbrachte, das war unschön, ja... aber immerhin handelt es sich bei den vorgaben des w3c um empfehlungen... es sind keine pflichten, es sind keine gesetze an die man sich zwangsweise richten muss...
 
@Rikibu: Nur dass der Netscape Navigator von Anfang an kostenlos war "Mit der kostenlosen Verbreitung des Navigators wollte Netscape die Nachfrage nach den eigenen Server-Produkten steigern." http://de.wikipedia.org/wiki/Browserkrieg
 
@Patata: nein, netscape hat vor dem krieg für seinen browser geld verlangt, ich kann dir zwar keine quelle nenenn, außer alte pc zeitschriften wie pc-welt, die ich hier noch liegen hab. auch opera wollte lange zeit geld für den browser sehen...
 
@Rikibu: Kein anderer Betriebssytementwickler integriert seinen Browser so tief ins BS, wie es Microsoft tut. Wenn das mal keine Strategie ist...
 
@Malow17: Das hat aber auch einen guten Grund. Windows wird ja nicht nur Auf Privat PC´s wie bei dir zu Hause eingesetzt. in einem Betrieblichen Umfeld macht diese Integration Sinn da der Administrative aufwand für die Pflege und Steuerung eines Solchen Systemes denn wesentlich leichter ist.

Ich denke hier ist zur Zeit ein großes Problem Ihr seht alle nur die Einzeluser zu Hause an Ihren Daddelkisten wie ist es aber bei Firmen und Behörden die mit Aktiv x und .net Framwork und ASP Server Umgebungen arbeiten ??? Das macht weder FF noch Opera etc. mit in solch einer Umgebung könnt Ihr diese Browser Reihenweise an die Wand Hängen weil dort Diese Funktionen nicht vorhanden sind und auch hoffentlich nicht sein werden. Wer soll sich denn sonst die ganzen Browser dort merken.

Das Problem was jetzt vorhanden ist dank der EU, die Administratoren in Größren Firmen dürfen sich erstmal alle eingene Installationssystem bauen was auch nicht ohne ist zu mal es unnötige Betriebliche mehrkosten Bedeutet. Die auch Wir Steuerzahlen müssen. Denn in den Amtsstuben installieren sich die Kisten ja auch nicht von alleine !!!!
 
Mich wundert es ja wie frei Microsoft darüber diskutieren kann, obwohl die schon die MD5-Prüfsummen der Images rausgegeben haben.
 
Wenn es alles so gut umgesetzt wird wie es hier klingt ist das eine Feine Sache. Und dann ist es natürlich der Verdienst von Mozilla und nicht von Opera... (Ironie)
 
mich würde mal interessieren welche Version ich jetzt von der 50 Euro Aktion bekomme. Microsoft hatte hier ja nur die Vollversion angeboten, da ein Upgrade nur mit Browser geht. Aber welche Version bekomme ich jetzt, Upgrade oder Vollversion?
 
@NCC-1701: Also bevor ich was kaufe, lese ich mir durch wofür ich bezahle.
 
@IT-Maus: es war die Rede bei der Bestellung von der Vollversion, aber da Microsoft es jetzt geändert hat mit den Browser könnte ja es geändert werden und die Frage ist ob da schon was bekannt ist. weil in anderen Länder für den Preis das Upgrade ausgeliefert wurde. Also ich habe mich sehr wohl bei der Bestellung informiert, aber ich denke weiter wegen den neuen Entwicklungen der Verhandlung.
 
Dear Steve, du hast soeben einen potenziellen Kunden verloren. Und das nur aus Prinzip. ICh werd ich mir es wohl doch irgendwie anders besorgen müssen. Vielleicht finde ich ja eine Version, bei der ich nach der Installation gleich eine Liste mit allen Möglichen Cracks angeboten bekomme.______- Ich bin aber dennoch zuversichtlich und hoffe, dass dies nur die Home u. Home Premium Version betrifft, was mich wenig interessiert. Es kommt für mich eh nur die Pro-Version in Frage. Denn ersten hat im Unternehmen etwas anderes als der IE nix zu suchen, und zweites, müsste dann auch der OS-Bereitstellungsdienst, die GPOs und das WAIK so abgeändert werden, dass ich diese Zusatzoption zu Verfügung habe um es automatisiert mit einem anderen Browser installieren zu können. Und das wird nicht und nie passieren! Von der zentralen Verwaltung mal ganz abgesehen. ____________- Außerdem würde ich ausdrücklich daraufhinweißen, dass bei der Verwendung eines anderen Browsers, jeglicher Support verfällt.
 
@notme: Du redest ganzschön viel dafür dass kein Mensch bisher weiß wie genau das letztendlich umgesetzt wird.
 
@lutschboy: doch! möglichkeit 1: es wird standardmäßig IE installiert. Beim ersten start des IE, bekomme ich eine spezielle seite angezeigt auf der ich den alternativen auswählen kann. Dieser wird aktuell downgeloaded und als standard aktiviert. der IE deinstalliert.____-Möglichkeit 2: nach dem ersten start von windows selbst, wird ein kleines tool ausgeführt. welches diese aufgaben von M1 übernimmt. __- Auszugehen, ist von M1 !!!
 
@notme: Im Vorschlag von der EU ist die Rede dass es ein Windows Update Fenster geben wird aus dem man sich die Browser aussuchen kann. Mehr weiß man nicht. Auf jedenfall wird es so oder so eine Lösung für Admins geben die Win7 einsetzen wollen, ohne dass sie alle 500 Firmen PCs manuell mit dem IE ausstatten müssen. Und über Remotefunktionen ist das eh immer drin.
 
Na also geht doch...Kann nur noch Streit aufkommen zwecks welche alternativen Browser MS zusätzlich reinsteckt.Die Reihenfolge der Auswahl,regelt zum Glück das Alphabet.
 
@null.dschecker: bitte nicht, ich sehe es schon kommen, das sich Opera in Apera oer 0pera (also null-pera) umbenennt...
 
Die ganze Aktion ist von beiden Seiten, EU und MS, sooo Ü (sprich Überflüssig)! Bislang hat sich sowieso jeder seinen Browser selbst ausgesucht und wer das nicht konnte, war sowieso froh, wenn er wußte wie man ihn startet und was man damit macht. Verpasst Opera endlich einen Einlauf mit Chili-Soße und der EU gleich mit.
 
@Hellbend: Von dir auf Andere zu schließen ist nicht gerade objektiv und die Sache ist nicht überflüssig...
 
Klingt irgendwie so, als ob es nun doch keine "E" Editionen geben würde. Was wird denn nun aus den ganzen Vorbestellcoupons? Verfallen die einfach, weil das gekaufte Produkt dann doch nicht mehr auf den Markt kommt? Bekommen wir jetzt statt der Vollversion dann doch so ein olles Upgrade? Fragen über Fragen.
 
meiner meinung nach kommt mir das ganze hick hack mit der eu eher als ein genialer schachzug seitens microsoft vor. kostenlose werbung für windows7 und ie in allen medien.
 
@OSLin: Das und sogar ein Image-Verlust bei Opera. Die EU lassen wir mal völlig außen vor :P
 
@Hellbend: der eu als wettbewerbshüter, schadet es nur insofern dass sie nichts kassieren können. da der bekanntheitsgrad von opera vor dem streit nicht sehr hoch war, könnte dieser eventuell sogar gestiegen sein.
 
@OSLin: Die Frage ist nur: Positiv oder Negativ gestiegen? MS mit Win7 hat sicher gewonnen bei der Sache, weils denen mittlererweile egal sein kann, in welche Richtung die Nennung geht. Hauptsache genannt.
 
VERDAMMT! Sie haben nachgegeben :(
 
Die, die auf die Wettbewerbsbehörde der EU schimpfen, haben offensichtlich kein Vertrauen in die Qualität der Software von MS. Sie haben erkennbar Angst davor, dass sich die Software von MS ohne die gesetzeswidrige Ausnutzung einer Marktmacht nicht mehr gegenüber den Mittbewerbern durchsetzen kann. Anders ist das ganze Gemeckere gegen die EU nicht zu verstehen. Die EU will lediglich erreichen, dass auch MS sich mit seinen Produkten einem fairen Wettbewerb stellen muss und die anderen Mitbewerber nicht alleine deswegen aus dem Markt drängen kann, weil MS seine Vorteile der Marktmacht ausnutzt.
 
@zqu: Siehe es einmal von dieser Seite. Die ganze Istallationroutine war mit VISTA sehr einfach geworden. Keine lästigen Abfragen, nur CD rein, Länderauswahl. Key-Eingabe uns schon war alles getan. Jetzt kommt zwar nur noch die Browserauswahl hinzu. In sich keine grosse Sache, aber wahrscheinlich nur der Anfang. Will man die Sache ins extreme ziehen, muss man sich wohl in Zukunft durch unzähligen Abfragen durchklicken. Für erfahrene kein Problem, aber unversierte wird es dadurch nur mühsamer und wer weiss, vielleicht sind sie sich der Konsequenzen ihrer Entscheidung gar nicht bewusst. Sie wissen vielleicht gar nicht, wenn sie Produkt xy nehmen, dieses nicht mit Autoupdatet aktuell gehalten wird und gehen dadurch ein grosses Sicherheitsrisiko ein. Jede Medaille hat auch zwei Seiten und je nach Standpunkt ist dem einem die andere wichtiger!
 
@Rumulus: Da war der Installer von Windows 95 (2000 glaub ich auch noch) weit überlegen, da konnte man noch auswählen was man installieren wollte. Warum integriert MS keinen Installer für Anfaänger (=alles draufpacken) + Profis(Auswahl)? Sieht auch so aus als ob man so auch seine Produkte pushen könnte .
 
Gut hat sich in diesem Fall eine Lösung gefunden. Es Überrascht mich zwar, dass MS von sich aus eingelenkt hat, da dieser Entscheid schnell einmal als negativ für MS ausfallen könnte. Nicht weil man jetzt Alternativen anbieten will, sondern weil dies mit grosser Wahrscheinlichkeit nur die erste Forderung in dieser Form ist. Andere Forderungen in anderen Applikationen werden wohl folgen. Zumindest können wir jetzt unsere Kunden beruhigen und es fallen keinen Unnötigen Mehrkosten an. Persönlich finde ich, dass die Sache zu weit geht. Freiewahlmöglichkeit war meiner Meinung nach schon gegeben, wenn sich der IE deinstallieren lies. Ich hoffe nur, dass Opera in der Auswahlliste nicht vorhanden sein wird. Ist aber nur meine pers. Meinung und hat nichts mit der gültigen Rechtsform zu tun. Da musste ich mich auch mit Recht eines besseren belehren lassen.
 
@Rumulus: die kraftprobe mit der eu hätte ms ohnehin verloren. wäre nicht das erste mal.
 
@Rumulus: dann hoffe doch gleich noch, dass firefox und chrome auch nicht dabei sind. denn die sind mitkläger.
 
@willi_winzig: Ist reine Spekulation. Die Antwort darauf werden wir wohl nie erfahren, da sie von sich aus eingelenkt haben. Zumindest haben sie mit der E Lösung, bereits die anfangs Forderung von Opera eingehalten. Das Minus ist nicht von mir.
 
@ouzo: Meine Meinung nach, sollten MS die ubekannten einbinden, davon gibt es mehr als die meisten wissen. Die, die man bereits kennt wie z.B. Chrome, Fx, Opera würde ich, wenn ich MS wäre extra aussen vor lassen.
 
@Rumulus: die E-"lösung" ist eine trotzreaktion von ms gewesen. opera hat nie gefordert windows ohne irgendeinen browser auszuliefern. wäre auch etwas merkwürdig, wenn man sowas fordert und dann die umsetzung als nicht ausreichend betitelt.
 
@ouzo: Opera hat in ihrer Beschwerde klar gefordert, dass der IE aus dem System gelöst wird und deinstallierbar ist, bzw. ohne IE, ODER dass MS Alternativen anbieten muss. Google es doch selbst nach, es war überall zu lesen, selbst Opera hat die Original Beschwerde auf ihrer Homepage veröffentlicht (in english) dort ist es deutlich nachzulesen. Warum denkst du, haben sich zahlreiche Leute gewundert, dass Opera sich nachträglich nicht zufrieden gegeben hatte? Opera hat sich in der Tat widersprüchlich verhalten, aber wenn man das ganze auch versteht, wird einem klar warum. Opera geht es bei der ganze Sache nur darum ihr Browser auf Kosten anderer an die Leute zubringen. Je mehr Opera nutzen, desto mehr Werbergelder erhalten sie. Es ging ihnen nie um unser Wohl, sondern um ihre Brieftasche.
 
@Rumulus: zeig mir doch bitte die quelle wo opera gefordert hat, dass windows ohne einen browser ausgeliefert werden soll. ich bin gespannt.
 
@ouzo: Man was bist du für ein Kind. Opera hat klar gefordert den IE vom System zu entbündeln, oder Alternativen anzubieten. Ich helfe dir gerne weiter und zeige dir wie du an die gewünscht Infos kommst. http://tinyurl.com/d68h7e ,ich hoffe, dass es dir weiterhilft. Wenn du den Link von mir anwendest und hinter das Geheimnis gekommen bist, wirst du unzählige Seiten finden, die genau das bestätigen.
 
@Rumulus: also kannst du auch keine links finden, in denen opera fordert, dass windows ohne irgendeinen browser ausgeliefert wird. sag das doch einfach. die forderung war, dass alternativen geboten werden oder der ie komplett deinstallierbar wird. den unterschied erkennst du, oder?
 
@Rumulus: RUMulus, sauf nicht soviel Rum, vernichtet deine grauen Zellen und apropos Kind, du benimmst dich gerade wie ein Kind, was um jeden Preis Recht haben will. Dabei liegst du sowas von falsch und ouzo hat Recht. Opera hat sogar das Gegenteil verlangt und zwar, dass der IE8 wieder aktiviert wird, (weil es sich eh um eine Pseudo-Deaktivierung handelt) und dafür die anderen Browser mitanbietet, was auch im Sinne des Kunden ist. Hier: http://tinyurl.com/nq8hde Zitat: "Opera wolle den Kunden mehr Browser anbieten und nicht weniger..."
 
gute sache, denn der ie wär bei mir ohnehin als erstes runtergeflogen.
 
@willi_winzig: Seit wann hat der IE Flügel?
 
@willi_winzig: jA:BeI miR auCH. Der Ie IsT dRECK
 
Ich verstehe dieses ganze Bürokraten-Theater nicht. Der IE sollte wie bisher in einem Windows Betriebssystem erhalten bleiben. Welches Problem könnte dabei auftreten? Ich sehe keins. Man kann aber ein Problem daraus machen, wenn man spitzfindig ist. - Die Damen und Herren im EU-Parlament leben von unseren Steuergeldern. Sie sollten solche Probleme angehen, die etwas mit dem Wohlergehen der Menschen zu tun haben.
 
@manja: Das EU-Parlament hat mit der ganzen Sache überhaupt nichts zu tun.

Um Marktgesetze zu beachten und bei Missachtung einzuschreiten, braucht man keine abstimmungen oder ähnliches.

Und wie ich schon mehrmals sagte, Marktgesetze gibt es auch auf Länderebene und die Länder entscheiden genauso. So hat das Kartellamt "dudududu" gesagt wo RTL und pro7 verschlüsseln wollten. Die Telekom wird reguliert und und und.

Nur bei MS, die anscheinend ein Gesetz missachtet haben, weil sich andere benachteiligt fühlen, soll ungeschoren davon kommen?

Wenn man sowas nicht zugesteht, dann darf man die regulierung der telekom, die verurteilung von Intel und z.B. auch eon auch nicht gutheißen. Alles spricht dasselbe Gesetz an.
 
@sebastian2: Windows gibt es seit 1985. Kein User hat Probleme damit, dass der IE Bestandteil des BS ist. Weil die Konkurrenz neidisch ist, geht sie gegen den IE vor. Und das, ohne Rücksicht auf die Leute, die mit der PC-Arbeit weniger gut zurechtkommen wie wir. Eins ist sicher, ein nicht geringer Teil der User wird durch dieses Theater verunsichert.
 
@manja: Ob der User irgendwelche Nachteile hat oder nicht, ist doch völlig unerheblich für die Marktgesetze.

Mal abgesehen davon, dass ich das als Webseitenbetreiber durchaus als Nachteil ansehe, für vieles einen Workaround zu brauchen, weil der IE neue Sachen nicht richtig kann....

Wenn eine Firma eine marktbeherschende Stellung hat und diese ausnutzt, muss das nicht unbedingt zum Nachteil des Kunden sein. Und wenn sich dann Firmen beschweren, dann muss dieser Sache nachgegangen werden und eventuell eingeschritten werden. Und genau das hat man getan. Eben weil die Gesetze sowas verbieten.

Also heißt es in Zukunft wohl, Gesetze ignorieren, einschreiten wenn jemand Gesetze missachtet ist ja wohl auch nicht richtig :).
 
@manja: da geb ich dir mal ausnahmsweise recht [+]
 
Keiner gibt mir eine Antwort auf meine vielleicht dumme Frage von weiter oben !
[20] Uechel am 26.07.09 11:21 .
"... eine dumme Frage?! Ändert sich an der Installation / dem Upgrade auf Win 7 etwas ? Ist nun ein "echtes" Update möglich oder bleibt es bei der defacto Neuinstallation? Nun aber bitte keine Diskussion / Antworten zu Neuinstallation ist sowieso viel besser weil.... oder so! Bitte einfach nur meine Frage beantworten!Danke!..."
 
@Uechel: Im Moment kann dir wahrscheinlich nur MS eine schlüssige Antwort geben. Ich gehe aber davon aus, dass sich mit der Entscheidung alles geändert hat und ein Upgrade ohne Neuinstallation möglich sein sollte. Wenn es um das Upgrade von der RC W7 geht, gehe ich davon aus, dass dies wie schon anfangs von MS angekündigt wurde, nicht möglich sein wird. Aber mit Sicherheit werden wir hier und in anderen Medien in den kommenden Tagen eine Stellungnahme in Bezug auf deine Frage von MS erhalten.
 
@Uechel: als windowsuser hast du die möglichkeit zu einer hotline, die kann dir deine fragen sicher kompetent beantworten.
 
Wie einige hier abgeben mit 0 Plan von Marktregelungen und Gesetzen, oder wenigstens sich vorher mit der Browsergeschichte einen Funken mal zu beschäftigen außer den Winfuture Häppchen. Ist schon gut so das es In D kein Volksentscheid auf Bundesebene gibt, der Ofen wäre schon längst aus.
 
@megajoop: Einige denken aber, dass sie alles Wissen! Ohne fundierte Ausbildung und spezialisierung auf Marketing und EU Gesetze, wird wohl keiner richtig durchblicken können. Ich bezweifle, dass hier auch nur einer ist, der diese Voraussetzungen erfüllt. Im nachhinein ein großes Maul haben, weil zufälligerweise die Sache so ausging wie man es sich vorgestellt hat, macht keinen zum Experten.
 
@Rumulus: man hätte sich einfach mal nur informieren können und nicht stumpf das schreiben was andere idioten einem vorsagen.
 
@Rumulus: Und ich bezweifel, dass Du ein IT-Spezialist bist, weil du immer noch daran glaubst, dass sich ein Admin bei 500 Rechnern 500 mal hinsetzen muss, um eine neue Software zu installieren (müsst ihr jetzt nicht verstehen, er wird mich verstehen) :).
 
Ich habe ja Verständnis für Leute die in einer Sache nicht bewandert sind, aber du treibst es auf die Spitze. Wenn du mir immer noch nicht glauben willst, dass der Fx oder TrueCrypt mit WSUS nicht Updatefähig ist. Dann lies doch mal dies hier: http://tinyurl.com/54wsll . Der Aufwand für jedes Updatet oder Installation selbst eine msi zu erstellen, ist marktwirtschaftlich nicht tragbar. In einer LAN-Umgebung wird im Normalfall kein User die Rechte haben .exe aufzuführen. Für dies gibt es ja WSUS bzw. Enterprise Tools. Dein persönlicher Angriff, macht mir nichts aus, mich stört es nur, dass du durch das Verschweigen von Fakten, ein falsches Bild darstellst. Wie z.B. wie du dir es vorstellst, ein Verschlüsselungsprogramm (nicht EFS) zentral zu konfigurieren, d.h. Passwortverwaltung, Einstellung, Gewährleistung der Sicherheit usw.ohne, dass der Admin vor Ort selbst Hand anlegen muss? Natürlich gehst du auch selbstverständlich davon aus, dass jeder mit der Drittsoftware auch richtig umgehen kann und dem Betrieb durch Einführung Drittsoftware nie Unkosten entstehen! Du machst dies nicht unwissendlich bzw. unabsichtlich. Weil du darauf keine Antwort, oder vernünftige Erklärung hast, so wie du es darstellen willst. Es dient nur der Denunzierung meiner Person. Unwissenheit ist nichts schlimmes, aber dein Verhalten empfinde ich mehr als fraglich.
 
He! Krass! dann wird ja der Marktanteil von Opera rasant hochschnellen, auf mindestens 0,8 % ! Wahnsinn!!! Unglaublich !! Egal, trotzdem bleibt er Schrott, meiner Meinung nach. @ ouzo : *plopp..flusch*
 
@Pegasushunter: ?
 
Die Entscheidung von MS ist richtig und naheliegend. Zum einen akzeptieren sie die angemessene Kritik der EU-Kommission (gezwungenermaßen, aber immerhin) und zum anderen entgehen sie so einem heillosen Supportchaos, wenn der Upgrade auf Windows 7 nun einfach möglich sein wird. Das ganze Prozedere vorher war einfach das Verhalten einer beleidigten Leberwurst. Aber anscheinend gibt es bei MS doch noch Leute mit Sinn und Verstand. Daumen hoch!
 
Die hatten echt schiss ihren Opera nirgends mehr unter zu bringen.
Hoffen jetzt wohl auf den Durchbruch, mit so einer Aufsatteltaktik in Windows?
Aber die meissten werden eh nach der Installation von Opera merken, das es doch besser gewesen wäre den IE oder FOXY zu benutzen.
 
@Nania: du meinst firefox von mozilla? die die mitkläger waren?
 
Dieses Bashing gegen Opera ist doch lächerlich. Opera war zwar der Anstoß, aber die anderen Firmen ala Firefox etc sind mit auf den Zug aufgesprungen und haben gegen Microsoft geklagt. Also ich würd davon ausgehen, alle die hier gegen Opera bashen, habens entweder nicht verstanden, wo der Sinn hinter der Klage gegen Microsoft war, kennen die weiteren Umstände nicht oder sind schlicht und ergreifend Mitläufer, die meinen FF wäre der beste Browser ohne vorher eine Alternative getestet zu haben. Kurz und knapp ist dieses Bashing Kindergartenniveau.
 
@blaba: Aber etwas gutes hat es. Wenn jetzt alle losgehen und Opera von nun an boykottieren... dann geht es Opera nicht schlechter als vorher.
 
Ja bloss FF hätte es nicht nötig in Windows Installationsprozess mit eingebunden zu werden, Opera schon. Es ist kein gebashe sondern Fakt. Wer hat denn ständig rumgejammert wegen MS seiner IE Dominanz. Das ja wohl Opera.
Wie oft wird FF täglich geladen? Und wie oft Opera? Ist doch klar wer von beiden es nötig hat in so ein großes Project ala Windows mit eingebunden zu werden.
Hoffen wir auf eine gleich bleibende schlechte Verbreitung von Opera.
 
@Nania: hast den blauen pfeil nicht gefunden?
und der rest ist auf den zug aufgesprungen und opera ist nun vorreiter, dass alle mit aufgenommen werden, ff wird mit sicherheit nix dagegen haben, oder hast schonmal was davon gehört? mMn hat Opera nur den ersten schritt gemacht, dass da endlich mal bewegung in den Browsermarkt kommt... ob das nun FF, Safari, Chrome oder Opera selbst zugute kommt, wird sich herausstellen, aber iwer musste den anfang machen.
 
@Nania: mozilla ist immernoch mitkläger.
 
Ist der IE dann schon vorinstalliert?
 
@krusty: der IE ist immer vorinstalliert, weil er so tief mit dem Betriebssystem verankert ist, dass er sogar drin ist, wenn man den IE deinstalliert xD.
 
@Malow17: Der Unsinn wird immer wieder geschrieben... Tatsache ist, dass lediglich die APIs, die für den IE-Browser und viele weitere Funktionen von Windows und Dritt-Anbietern benötigt werden, in Windows integriert sind und bleiben. Der IE-Browser baut lediglich auf diese APIs auf und kann daher, wie auch im Newstext zu lesen ist, sehr wohl entfernt werden.
 
@knoxyz: danke für die aufklärung. interessent wäre es dennoch zu wissen ob das "browser-modul" vorinstalliert ist.
 
Wie ist das jetzt mit den Vorverkaufsversionen für 50 Euro? Wird das jetzt die Vollversion sein oder nur ein Upgrade?
 
@Absolon1986:
Vollversion ist sie auf jeden Fall, nach dem letzten Stand der Dinge kann man aber nicht von Vista auf Win7 updaten, sondern nur neu installieren.
 
Google Chrome reicht doch!!!! Die anderen Schundbrowser braucht niemand.
 
Also ich stell mir das so vor http://myblackbox.net/win7browser.png ... Garnicht toll :(
 
Windows7: MS will Internet Explorer einmotten. Hurra, endlich!
 
@Mettigel mit Senf: WF-Community will "Mettigel mit Senf" einmotten. Hurra, endlich!
 
... wenn ich mir hier die meisten Kommentare so ansehe, kann ich nicht umhin, den Kopf zu schütteln! Da wird so getan, als wäre Opera der böse Wolf und Microsoft das arme Schäfchen, das man schützen müßte. Dabei sitzt der norwegische Browser-Hersteller noch nicht einmal alleine im Boot, denn auch die Mozilla Foundation hat sich längst dem Wettbewerbsverfahren gegen Microsoft angeschlossen. Außerdem erinnere ich mal kurz daran, dass die Suchfunktion im IE auch schon der Art geändert wurde, dass Microsoft nun die Möglichkeit bieten muß, andere Suchanbieter vorzuschlagen. Wo ist also das wirkliche Problem? Na ja - wahrscheinlich wissen das die meisten eh nicht ...
 
Wenn das weiter so geht, wird MS bald nur noch ein Kommandozeilen-Tool ausliefern dürfen, welches den Kernel und ein paar Befehlssätze enthält. Liebe EU...beschäftigt euch bitte mit den wichtigen Dingen und nicht damit, mit welchem Umfang Hersteller ihre Produkte ausliefern. VW hat im Auslieferungszustand auch VW-Felgen aufgezogen, obwohl es zig andere Hersteller gibt. Ebenso verhält es sich mit den Browsern. Wer einen anderen möchte, kann sich diesen installieren *PUNKT*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles