Synaptics: Neuer Multitouch-Sensor für zehn Finger

Peripherie & Multimedia Der Hersteller von Multitouch-Komponenten Synaptics hat mit der ClearPad 3000 Series eine neue Sensorfläche vorgestellt, die Berührungen von bis zu zehn Fingern gleichzeitig verarbeiten kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...tja: damit können wir die Forschung in diesem Bereich abschliessen: wir wohl noch ein Weilchen dauern bis elf Finger und mehr Standard ist bei Menschen.
 
@Figumari: :-) Naja würde ich so nicht sagen...Wenn man in einem großen Grafikbüro an einem Tisch die Fotos gemeinsam anschaut und bearbeitet, dann sind glaube ich mehr als 10 Finger am Touchdisplay-Tisch
 
@heptox: klar ich bearbeite ein Foto professionell mit den Fingern!!! ja ne is klar ^^ Is ja nicht so, dass man dazu eine Maus, respektive ein Grafik-Tablet verwendet ^^
 
@Figumari: ne da kann ich einfach nich zustimmen. und ich sag dir warum. bei all dem chemie dreck, in form von analogkäse, schinken ersatz und allen anderen geschmacksverstärkern, ersatzstoffen usw. dauerts nich mehr lang bis irgendwelche mutationen entstehen...ab diesem zeitpunkt hat die forschung wieder was zu tun... klos für 2 ärsche... usw. usw.
 
@Figumari: Und was ist mit den Füßen? =(
 
@Figumari: In die Füsse hatte ich nicht gedacht. :-D Ich hätte aber trotzdem noch eine interessante Frage: Wenn Ihr auf Wikipedia nach iPhone sucht und den unteren Abschnitt liest, dann steht da: " ...den Apple als Multi-Touch bezeichnet und der bis zu zwölf Berührungsimpulse gleichzeitig verarbeiten kann." Das wären dann wohl zwei mehr, Synaptics gerade erforscht hat?
 
Ich freu mich schon auf die erste Touchscreen - Tastatur. Dann kann Art Lebedev einpacken mit seinen OLED Tasten. :))
 
@Dario: Ich will nicht wissen, wie versifft die Tastatur nach 2 Wochen aussieht. Man kennt ja diese brauen "Brocken" die bei der Maus sich an den Tasten ansammeln... würg
 
@citrix: bist du raucher oder wo kommen bei dir die braunen brocken her O_O
 
@Screenzocker13: nein, das sind ganz normale Hautabschabungen, ähnlich dem Dreck der unter deiner Maus klebt ^^
 
@citrix: Hätte sich ja schnell erledigt - über den Touchscreen kannste einmal drüberwischen :-)
 
@citrix: naja bei mir sin die dunkelgrau aber naja trotzdem :D
 
@citrix: Dagegen hilft Hygiene! Wer aber in einem Saustall lebt und sich nicht waschen kann, braucht sich nicht zu wundern.
Ich habe noch nie solche Dreckspuren gehabt, nur in Büros von fetten, schmierigen und am PC essenden Menschen kenne ich sowas...
 
@Screemon: Also so kann man das ja auch nicht sagen! Jeder verliert einzelne Haut-/Hornpartikel! Das ist ganz normal und nichts "fettes", "schmieriges" oder "unhygienisches"!
 
@Screemon: Du hast wahrscheinlich auch noch eine weiße Perrücke auf, puderst Dich jeden Tag und wirfst Deinen Müll zum Fenster raus und am Samstag wird dann die Siedlung durchgespült..?
 
@Dario: denk mal das tastaturen nich so der renner werden. fehlt einfach des gefühl bzw die rückmeldung "da is was physikalisch runter gegangen also hab ich was erfolgreich gedrückt".
 
@Halts_Maul_Paul: Hörner hab ich allerdings bei Menschen noch nie gesehen.
Außer vielleicht bei betrogenen Männern...xD
 
@Dario: Hmm... die gibts schon.
http://tinyurl.com/sxhrq
 
naja Klavier wird wohl nicht so der reiser sein aufn Display,... aba Synth wäre ne brauchbare Idee.
 
@JesusFreak: Mit dem Klavier verreist man ja auch nicht .:) Mir würde zudem der Druckpunkt einer normalen Tastatur fehlen. Bedarf sicherlich eine längere Eingewöhnungszeit.
 
Najo jetzt dann noch dieses Display das sich entsprechend des Bildschirminhaltes rauswölbt und schon hast du eine interaktive "greifbare" Tastatur :)
 
@JesusFreak: Reiser? Rio Reiser ist doch schon lange tot. :-)) Außerderm ist Klavier immer gut. Wer ein gutes Fundament hat, kann dann wenigstens vernünftig Synth spielen.
 
Synaptics ist ja spezialist im touchen, war zu erwarten :)
 
gibt ja schon optische proto-touchscreens die das ohne weiteres können. siehe neonode.com. wenn ihr mich fragt, dann ist das die Zukunft. Vor allem, weil keine Verzögerung dabei ist. allerdings bleibt die genauigkeit noch auf der strecke. aber wer brauch das mit dicken fingern schon...
 
8 Zoll? Passen da überhaupt 10 Finger drauf?
 
@tommy1977: Gibts bestimmt in der Ausfühung "Metzgerpranken" und "Harfenhändchen"
 
@tommy1977: Klar passen da 10 Figer drauf. Nur viele Gesten werden nicht möglich sein :-)
 
@citrix: ...oder Wichsgriffel! :-)))
 
"Die in dem Smartphone verbauten Komponenten können derzeit nur Berührungen von zwei Fingern verarbeiten." Das stimmt nicht.. Der iPod Touch 1G zumindest erkennt bis zu fünf Berührungen, das wird Apple doch wohl kaum reduziert haben?
 
@Hannibalector: Jo, vielleicht sollte die mal jemand aufklären.
 
Zweiter Absatz, zweite Zeile, Wort 6...
Und zum Thema: Touchscreen-Tastatur hört sich nett an, ich denke jedoch auch, dass dies einer ziemlichen Eingewöhnung bedarf, da man keine Druckpunkte mehr hat. Und ein Vibrationsfeedback, wie manch Smartphone es hat, ist einfach nicht das Selbe. Allerdings würden sich damit wunderschöne Spielereien auf der Tastatur machen lassen, was das Aussehen angeht. Vorausgesetzt es sind auch richtige "Screens", denen man was vorgeben kann. Ich könnte mir zum Beispiel auch nen Bildschirmschoner auf der Tastatur vorstellen, wenn man sie nich nutzt... Klasse :D
 
Keine Ahnung wer sich Touchscreens ausgedacht hat, aber diese Schmierereien aufm Bildschirm sind mehr als ekelhaft.^^
 
Wie ist das zu verstehen, dass aktuelle Bildschirme nur 2 Finger-berührungen gleichzeitig verarbeiten können? Wie geht das denn wenn man zum Bsp. beim Iphone bei ner Anwendung mit 3 oder 4 Finger draum drückt und die erkannt werden?
 
@herby53: stimmt, im iphone os (3gs) gibt es z.B. für solche features wie zoomen die geste mit 3 fingern nach oben zu wischen.... also stimmt die aussage einfach nicht... :)
 
hmm wollte auch gerade schreiben, aber ich kenne keine geste für die man mehr als zwei finger braucht.
ich weiss aber, das das Touchpad im macbook mehr als zwei finger erkennen kann.
 
@herby53:
wollt ich auch grad schreiben - hab aber dann diesen post entdeckt.
als beispiel fällt mir das app "jellycar" ein, bei dem man mit 3 fingern das spiel pausiert. keine ahnung woher dieser schwachsinn kommt. eine frage: weiß jemand, was die verarbeitung von so vielen berührungen limitiert?
 
Was ich nicht verstehe : Wer hat schon 10 Finger? Ich habe nur 8 Finger und 2 Daumen :-)
 
@Dat-Katzer: Ich hab' 11. :-))
 
ein richtiges Pron Phone sollte wirklich 11 Finger erkennen :)
 
@toco: lol, MMD
 
Barrierefrei wäre das Minimieren mit fünf Fingern aber nicht...
 
"Möchten Sie den Computer wirklich herunterfahren?" JA-NEIN-ABBRECHEN-BLUESCREEN
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles