Microsoft will Apple bei Handy-Programmen angreifen

Windows Phone Auch wenn Apple mit seinem App Store und den darüber verfügbaren Anwendungen für iPhone und iPod eine Erfolgsmeldung nach der anderen bekannt gibt, sieht man bei Microsoft noch reichlich Raum, sich als führender Anbieter von Handyanwendungen zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erstmal ein zeitgemäßes und rundum schönes OS für Smartphones herstellen. Dann sehen wir weiter...!
 
@vAro: Richtig!
 
@vAro: Echt komisch Apple da anzugreifen. Die Sollten lieber das fertig machen was sie haben und nicht wie bei Windows Mobile die neue Version nur zu 80 % mit dem neuen interface ausstatten. Schrecklich so was, naja was erwartet man anderes von Ballmer?
 
@vAro: Genau! Nehmt Windows Mobile den Filemanager mit vollem Zugriff auf das Dateisystem, erlaubt nur eine Vollbildanwendung gleichzeitig und setzt ein DRM auf das ganze System auf. Dann ist es zeitgemäß! :D
 
@LordDeath: Was will ich denn beim iPhone mit mehreren Vollbildanwendungen gleichzeitig auf nem 3,5" Display? Die Anwendungen starten (zumindest beim 3gs) so schnell, dass das nicht nötig wird, und copy-und-paste gibts jetzt auch und zwar anwendungsübergreifend. beim safari sind jetzt außerdem auch tabs möglich.
 
@trixn86: Beispielsweise Downloads im Hintergrund? Neue Anwendungen starten, ohne die aktuelle verlassen zu müssen? Das geht nicht, weil 1. nur eine laufen darf und 2. diese im Vollbild ist. Nehmt doch mal aus Windows 7 die Taskleiste, erlaubt nur Vollbildanwendungen, entfernt den Explorer und erlaubt nur Software über den Microsoft Store - das wäre niemals zeitgemäß! Und deswegen gefällt mir Windows Mobile: Es versucht eher seinen Desktopableger nachzubilden, als es Android oder das iPhone OS tun.
 
@LordDeath: So ein dämlicher Vergleich. Auf einem 3,5 Zoll Display 2 Anwendungen gleichzeitig anzeigen, klar.... der meist genante Wunsch des Kunden. Wozu bitte? Und wozu der Vergleich mit dem Computer? So etwas dummes. Und was lädst du bitte schön runter? Programme? Die laden beim iPhone auch im Hintergrund. ___ Welchen Vorteil hast du, eine Anwendung zu starten ohne die andere beenden zu müssen? Das die Anwendungen schneller da sind? Beim iPhone sind sie eh DIREKT da. Das sich nicht verändert in deiner Anwendung? Das iPhone speichert den letzten Zustand der Anwendung. Welchen Vorteil siehst du noch?
 
Na da bin ich aber mal gespannt M$ ^^
 
Wie denn? Apple hat DEN Vorteil dass es genau ein Gerät gibt mit einer (bzw. 2) Versionen des Betriebssystems. D.h. die Entwickler haben es ungemein einfach alles für dieses eine Gerät zu optimieren, sei es Grafikauflösung oder einheitliche Eingabe via Multitouch. D.h. die Anwendung sieht bei jedem Anwender genau gleich aus und lässt sich genau gleich gut verwenden. Bei Windows Mobile hingegen mit den verschiedenen Versionen auf den zig tausend verschiedenen Smartphones, mit und ohne Touchscreen, mit und ohne großem Bildschirm ist das ein riesiger Aufwand für die Entwickler und das Nutzungserlebnis gerät dabei garantiert ins hintertreffen weil keine Anwendung auf einem anderen Windows Mobile Gerät gleich aussehen wird.
Hinzu kommt, dass das Preismodell was Microsoft momentan vorschwebt für Entwickler sowieso ein Tritt in die Weichteile ist...
 
@GlennTemp:
so sieht es aus, besser hätte ich es auch nicht formulieren können^^ ein + von mir
 
@GlennTemp: So ist es. Mit einem "ZunePhone" wäre es schwierig Apple Marktanteile wegzunehmen, ohne so gut wie unmöglich.
 
@woot:
Selbst wenn Microsoft am Projekt Pink arbeitet, dann wäre das doch verarsche für alle Windows Mobile Benutzer oder? Dann bekommt wohl nur das Zune Phone eine neue fancy Oberfläche, evtl. mit Multitouch und alle die Jahre lang auf Windows Mobile geschworen haben gucken in die Röhre. Windows Mobile 6.5 hingegen sieht nicht so aus als ob es den riesigen Schritt den iPhone OS und Android bisher gemacht haben aufholen kann.
 
@GlennTemp: Aber das ist doch logisch: Entweder man macht viele verschiedene Produkte - ohne eigene Software - da MUSS sowas wie Windows einfach schlecht sein. Denn hierbei gilt: Die Software kann nur so gut sein wie der gemeinsame Nenner aller Geräte, auf denen sie laufen soll... ODER aber man macht ein Gerät mit einer einzigartigen Software, die genau auf das Gerät abgestimmt ist mit einem einheitlichen, klaren Modell, welches dann perfekt ist. (Und so macht Apple es immer). Dadurch ist Apple nicht sofort überall vertreten, aber hat einen ganz eigenen, besonderen Markt. (Apple legt es auch nicht drauf an, jedem die eigenen Produkte aufzwingen, im Gegensatz zu MS, die sogar noch dafür bezahlen, die Konkurrenz auszuschalten)
 
@GlennTemp: Quasi auf den Punkt gebracht. Das war schon immer Apples Philosophie. Wenige Geräte, dafür aber eine wahnsinnig große Stimmigkeit und Flexibilität innerhalb dieser. Und je größer die Zahl der Applenutzer im Relation zum Gesamtmarkt wird ( und dieser Trend zeichnet sich gerade beim iPhone ab), desto unerreichbarer wird das Ziel von Microsoft, hier die Nase vor zu haben.
 
Fassen wir das Wenige zusammen: die einzige echte Nachricht betrifft den äußerst erfolgreichen und gelegentlich nicht unumstrittenen App Store. Es gäbe dort »Möglichkeiten zu weiterer Verbesserung«, an denen man arbeite. Über diesen echten Apple-Satz hinaus ließ sich Tim Cook nur die Ankündigung entlocken, dass man »Ideen habe« und Kategorien für den App Store einführen wolle, um die Preisspirale nach unten zu stoppen, die viele Entwickler beklagen. Das beste App Store-Marktingtool, die Top 100-Anwendungen, werden ausschließlich nach den Verkaufszahlen ermittelt, womit die billigen 99 Cent-Apps dominieren. Kritiker befüchten, dass dieses System neue iPhone- und iPod touch-Titel mit hoher Qualität verhindert. Dieses »Rennen um Billigpreise« will Apple offenbar durch die angekündigten Kategorien aufhalten. (Quelle: www.mac-essentials.de)
 
Einfach alle erotischen Anwendungen zulassen und bereits hat man viel mehr Kunden :D
 
Wenn der MS-Marketplace startet ist der Vorsprung 70.000 Apps groß. Wenn man überlegt das jeder Entwickler bei MS für die 100 Dollar die er zahlt nur 5 Apps einstellen darf.... Und die Hersteller immer mehr von Win-Mobile abrücken..... Naja, wir werden sehen :)
 
"Die größten Chancen hat Microsoft nach eigener Auffassung, wenn man eine möglichst große Vielfalt von Anwendungen zulässt, was beim derzeitigen Branchenprimus Apple aufgrund restriktiver Aufnahmebedingungen für neue Programme beschränkt wird." -> Geniale Aussage, wenn man bedenkt das MS beim Marketplace so ziemlich die gleichen Regeln aufgestellt hat :D
 
@Rodriguez:
Und nach Apples Aussagen rund 95% der eingereichten Applikationen zugelassen werden.
 
Wenn Microsoft auch so etwas für die Entwickler programmiert, dann hat Sie meinen Respekt! http://developer.apple.com/iphone/
 
@AlexKeller: ja vor allem macht das ganze auch noch richtig viel Spass.
 
Steven Hegenderfer, Group Product Manager für Windows Mobile, erklärte anlässlich der Casual Connect Konferenz in Seattle, dass jeder der Apple für den langfristigen Sieger im Bereich der Smartphone-Software halte, falsch liege.......ich wette, dass er falsch liegt :-)
 
Eigentlich hat @GlennTemp alles schon geschrieben (Text Nr. o3)
 
Na immerhin scheint MS eingesehen zu haben, dass sie mit dem Zune keinen Blumentopf gegen das iPhone gewinnen können. Das ist ja schon mal ein Anfang!
 
@Bengurion: Na anscheinend hat Bengurion noch nicht eingesehen zu haben, dass der Zune kein Handy ist. Das ist leider noch kein Anfang!
 
@Bengurion: und das der zune player vor dem iphone da war hast du vergessen?
 
@vires: Und das der iPod lange(!) vor dem Zune da war hast du vergessen? Komische Diskussion :D
 
@Rodriguez:
Und dass das Transistorradio schon vor beiden da war habt ihr beide vergessen. Will einer nen Keks? :D
 
@Rodriguez: in jeder Apple News musst du deine Apple Produkte durchschlagen oder ? Apple hat die MP3 auch nicht erfunden. Vor dem Ipod gab es auch schon zahlreiche Mp3 Player und Sticks.

Und für viele ist wichtig, dass sie unterwegs Musik hören können, da muss kein Apfel auf dem Deckel sein
 
@andi1983: Ja du hast recht..... und nun?
 
@andi1983:
Der Witz ist ja, dass Apple vieles nicht erfindet. Apple fasst nur viele Dinge an, verändert sieund bringt sie quasi auf den Markt in einer Form, die so einfach zu benutzen ist, dass man quasi dazu verleitet wird es zu benutzen. Stichwort Mobile Browsing, das kann mein altes k770i auch schon, aber die Einrichtung des Internets ist selbst mit vorwissen sowas von ein Krampf, dass es einfach nur keinen Spaß macht. Neuerdings haben alle Handys einen Beschleunigungsmesser und einen Ambient Light Sensor, das gab es auch alles schon vor Apple aber wie kommts, dass es vorher kaum einer benutzt hat?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum