EVGA bringt Monitor mit drehbaren Doppel-Displays

Monitore & Displays Der taiwanische Hardwarehersteller EVGA ist bisher vor allem für seine Grafikkarten und Mainboards bekannt. Jetzt hat das Unternehmen seinen ersten Monitor vorgestellt, der eigentlich sogar aus zwei Displays mit einem Kontrast von 500:1, 8 ms ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetz noch in 22" und ich bin glücklich
 
@Mister-X: und 2ms
 
@Mister-X: du Ferkel...
 
@Mister-X: und FullHD... :D
 
@GordonFlash: sinn?!
 
@george_costanza: FAIL!
 
@Mister-X: Korrekt. Die Idee ist super aber 17" TFTs sind ein schlechter Scherz. Mindest. 19 Zoll wäre angebracht - eher 22".
 
@KiffW: Mich würde 3x24" ansprechen. Am besten noch mit 2mm Rahmen :D Ich sag nur toys 4 boys. Have a nice day!
 
@KiffW: Wenigstens einer meiner Meinung!
 
@LastSamuraj: ja wäre der rahmen schön schmal, so das die beiden panels einen dezenten übergang hätten und nicht so eine klopprige mitte siehe abbildung dann wäre es wesentlich sinnvoller, ansonsten kann man sich nämlich auch 2 tft's separat zusammenhängen hat eigentlich den selben effekt :)
 
@DjRollerking: Dann lieber nen MVA- oder PVA-Panel.
 
@GordonFlash: Hab dein Minus mal ausgeglichen. Dafür negativ zu bewerten zeigt mal wieder das gelegentlich unterirdische Niveau hier.
Man sollte das anonyme Bewerten generell abschaffen. Na egal.

BTT: 22" wären im imho heutzutage minimum.
 
@prayer: warum nicht gleich 4x26". im quadrat angeordnet, mit 0mm rahmen (ohne). das ergibt dann einen 52", QuadHD - Mens's toy!
 
@bambam84: Super Idee ... 22" und FullHD ... ne is klar ... *kopfschüttel*
 
Beim Drehen der Displays wird der Bildschirminhalt automatisch in die richtige Position gebracht. ->> wie bei meiner DigiCam, bis der Sensor durch das drehen Kaputt geht und es sich nicht mehr mitdreht.
 
@karl0: dann musst du es wohl manuell einstellen.. ausserdem sollste ja auch nicht jedentag dein bildschirm 20 mal im kreis drehen
 
@karl0: Und wenns über Kontakte geht?
 
naja! mich würde der zwischenraum der logischerweise zwischen den geräten ist, stören...
 
Könnte man dann auch zwei PC´s anschließen ?
Und wie teue wird es in Deutschland sein ?
 
Eigentlich ganz interessant nur denke ich: Preisleistung ist hier ungenügend.. um 600 US$ bekomme ich 2 BenQ 24Zoll TFTs mit einer auflösung von 1920x1200, 1000:1 und 2ms Reaktionszeit... die dazu auch noch unabhängig von einandner Platziert werden können. Wenn ich unbedingt einen drehen will kauf ich mir lieber um 10 euro nen einfachen Drehfuß und stell einen da drauf :P
 
@W4RH4WK: Finde ich auch. Allein die Eckdaten sind schon miserabel. Schlechter Kontrast und schlechte Leuchtkraft. Nur 17". Und dann beide Displays an so nen Klobigen Fuß montiert. Ich versteh nicht, was das ganze überhaupt bringen soll? Man kann sich doch auch 2 Normale größere und bessere, sowie billigere Displays hinstellen, die noch viel mehr Möglichkeiten Bieten, als das Teil. Ich versteh beim besten Willen nicht, was an diesem Ding neu oder besser sein soll, als an zwei Monitoren.
 
@W4RH4WK: Die könnten halt den Ständer allein vertreiben, wer sowas braucht wird sich des scho kaufen + 2 Monitore ^^ aber so... weiss ned
 
höhö... hässlich...
naja wers braucht...
 
@darkangel88: höhö...erst denken, dann schreiben! Seit wann muss ein Office-Gerät durchgestylt sein? Ich könnte es mir bei uns auf Arbeit sehr gut vorstellen (Wohnungsunternehmen). Wenn der Kunde bei mir am Platz sitzt und ich ihm ein Wohnungsangebot mache, kann man am Bildschirm z.B. die Vorauswahl treffen ohne sich gegenseitig auf der Pelle zu hocken.
 
Öhm hä? 2x 17" ?? Schrott? 8ms? Hallo? 500:1 Kontrast! Aha? Dann kaufe ich mir lieber einen 24" FULL HD von Asus mit 10000:1 Kontrast 2ms Reaktionszeit und einer Auflösung von 1920x1080 für 280€ als so einen Elektroschrott da. Allerdings wieder mal schön zu sehen wie viele Leute doch Geld für sowas ausgeben würden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.