Zypries verteidigt aktuelles Gesetz zu Netzsperren

Recht, Politik & EU Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat in einem Interview mit der 'Welt' das Gesetz zur Einführung von Netzsperren verteidigt. "Es geht nicht um Zensur. Es geht darum, strafbare Inhalte aus dem Netz zu entfernen", sagte sie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit ihrer Handlung will sie wohl nur darauf hinweisen, dass sie Urlaub nötig hat.
 
@Sehr-Gut: Ich denke sie hat nun mitbekommen (oder ihr wurde es gesagt), dass ihr Gesetz eigentlich nichts taugt und nun wird es grade verteidigt (bevor es noch andere merken) ^^ ....oder sie ist selbst schon Opfer ihres eigenen Stopschilds geworden als sie im Internet nach Kindersachen gesucht hat.
 
@Sehr-Gut: Einen SEHR langen Urlaub ! ! !
 
@Bioforge: nee kein langer Urlaub, sie sollte lieber ihren Hut nehmen
 
@Sehr-Gut: Bitte bitte einen OneWay-Urlaub in Absurdistan!
 
@Sehr-Gut: Meine Meinung. Die meint wir leben in einer Blümchen Welt und alles schlechte wird einfach mit einem Stop Schild Verdeckt.

Ich hoffe das man bald mit ihrem Foto und ihrem Namen anfängt, Da gehört auch ein großes Stop Schild drüber
 
Blabla, Diskussionen sind beendet, meine Stimme geht an eine noch kleine Partei die sich mit dem Medium Internet und angemessene innere Sicherheit ein bischen differenzierter auseinandersetzt, als es die großen Parteien mit ihrer Populärpolitik für Opa Kunze tut....
 
@bowflow: Da schließ ich mich doch gleich an
 
@SuperDuperDani: Ich nicht. Piraten sind nur ne Lösung für 1-2 Problem, aber nicht für den Großteil der Probleme die wir sonst noch haben. Dafür ist mir meine Stimme zu schade.
 
@bowflow: nicht nur deine...
btw: es fehlen immer noch unterschriften
 
@DennisMoore: meinst du die anderen Parteien machen etwas gegen diese Probleme. In den letzten Jahren habe ich in allen Bereichen nur Verschlimmbesserungen und nicht eingehaltene Wahlversprechen gesehen. Warum also nicht mal was anderes probieren.
 
@DennisMoore: So viel wert is Dein 62,2 Millionstel Anteil am Endergebnis nun auch wieder nicht, dass Dir Deine Stimme "zu schade" für eine Partei sein kann, die die Interessen der professioniellen Internetnutzer als nahezu einzige vertritt.
Es wäre eher schade um Deine Stimme, wenn Du CDU/SPD/FDP/PDS oder Grün wählen würdest! Übrigens geht es nicht darum, einen Piratenkanzler zu haben, sondern diese Partei erstmal über die 5%-Hürde springen zu lassen. Und da ist dann auch Deine Stimme sicher nicht zu schade!
 
@DennisMoore: es mag sein, dass die piraten nicht auf alles ne antwort haben. wenn du aber ehrlich bist, haben das die alt eingesessenen doch auch nicht. ständig wird über die selben dinge lamentiert. ganztagesbetreuung, killerspiele, alkoholmissbrauchseindämmung bei kindern und jugendlichen... dosenpfand, usw. usw. was kriegen denn die großen geschissen, wovon die masse der bevölkerung profitiert? richtig - ich spüre nix. rein gar nix... wahlkampfgeschenke in form von abfuckprämien die der missmanagement geplagten autoindustrie den arsch rettet , aber konsumtechnisch an der masse vorbeigeht... das ist auch unterm strich das gleiche, weil die großen parteien für viele probleme eben auch keine lösung am start haben. auch wenn man bedenken muss, das die piraten sicher keinen sitz in der entscheidenden ecke ladnen werden, aber es wäre schön, wenn sie schäuble und den anderen dogmatischen spießgesellen als opposition in die suppe spucken könnten.... alleine das dürfte im bundestag für genug zündstoff sorgen...
 
@DennisMoore: naja wenn viele die piraten wählen heisst dass noch nicht dass diese die mehrheit im bundestag bekommen und gleich nen kanzler stellen. die mehrheit der stimmen werden wohl wie gewohnt ausfallen aber wäre mal schön zu sehen wenn wenigstens ein pirat ein sitz im bundestag bekommt =) dann würden die alteingessesenen vielleicht merken dass das internet nicht nur etwas ist was deren sekräterin zum email verschicken nutzt sondern dass dort eine menge wählerstimmen zusammen hängen =)
 
@Rikibu: Die Abwrackprämie rettet ja nichtmal der dt. Autoindustrie den "Arsch", sondern verschenkt deutsche Steuergelder an Dacia/ Renault/ Hyundai/ Fiat und andere.
 
@tavoc: Zumindest gibts da die Möglichkeit und (manchmal allerdings eingeschränkte) Kompetenzen Probleme anzugehen. Ist besser als ne Partei zu wählen, die nicht mal Kompetenzen hat. Und auf Wahlversprechen sollten eigentlich auch nur ncoh Erst- oder Zweitwähler reinfallen. Ich glaube z.B. nicht das die Mehrwertsteuer so bleibt wie sie ist, auch wenn das die CDU verspricht. Sie wird erhöht. Und dabei ist es sogar egal ob man CDU, SPD, FDP oder Grüne wählt. Erhöhen wird sie jeder, weils nicht anders geht. Paradox find ich da nur, dass die Politiker versprechen das sie nicht erhöht wird, obwohl sie es jetzt schon besser wissen und das die Bürger das Versprechen glauben, obwohl auch sie es schon besser wissen müßten. @Rikibu: Auf br-alpha kam mal ne Zeit lang die Tagesschau von vor 25 Jahren. Die solltest du mal anschauen. Das sind EXAKT genau die Probleme die es heute auch noch gibt. Alle Regierungswechsel, Maßnahmen und Versprechen haben im Prinzip nix gebracht. Da gilt es IMHO das kleinste Übel zu wählen. Große Revolutionen durch Piraten oder so dürften ausgeschlossen sein.
 
@DennisMoore: Es wäre auch irgendwie albern, wenn die Piraten jetzt schon einen Außenminister und Wirtschaftsminister mit entsprechendem Programm stellen würden. Diese Partei hat erstmal ein Kernprogramm worauf es sich besinnt. Das haben die grünen etc. kurz nach der Gründung auch nicht anders gehandhabt. Und verloren ist die Stimme ganz sicher nicht! Wenn sagen wir mal 3 % an die Piraten gehen, wissen die Großen wohin diese 3% gegangen sind und was ihnen stinkt. Eventuell versucht man diese drei 3% dann ja entsprechend zurückzugewinnen und nimmt diese Themen in Zukunft etwas ernster.....
 
@ReBaStard: natürlich hilft die prämie nix. ich habs jetzt mal absichtlcih so formuliert, wie die deppen aus berlin sich das ausgedacht haben. vor allem zahle ich diesen scheiß durch steuern wieder zurück bzw. mein sohn in 18 jahren - und ich hab nicht mal was davon gehabt... von der drohenden pleite verschiebung der autonachfrage rede ich gar nich erst. das alle die vorhatten in 1-2 jahren ein auto zu kaufen, jetzt eins gekauft haben und somit das desinteresse faktisch nur zeitlich nach hinten verschoben haben... da werden einige blechkistenbauer sicher pleite gehn, trotz der großzügigen spenden.
 
@bowflow: Och, wegen mir brauchts die Grünen genauso wenig wie die Piraten. Und wegen 3 oder 5 Prozent werden die Großen sicherlich auch nicht vor Angst erschaudern. Die machen sich ja eher Gedanken um die 30-40% die überhaupt nicht wählen gehen.
 
@bowflow: Ich würd ja den Horst Schlämmer wählen aber ich glaub der tritt nicht an :( http://waehle-schlaemmer.de/
 
hm... wie war das denn 1983 mit den Grünen? Seitdem fest Bestandteil. Und belächelt oder ausgelacht werden sie auch nicht mehr - im Gegenteil. Sie haben etwas bewirkt. Es geht ja nicht gleich um 30 % - ein Einzug in den Bundestag würde ja schonmal reichen. Sind 5 % für die Piraten wirklich utopisch? Wer weiß wie es in 20 Jahren aussieht...
 
@bowflow: naja, mit der zurückgewinnung ist das so ne sache. stichwort schlechtes image. das wirste so schnell nich mehr los. und hat ein politiker nun mal bei der masse versagt, weil politiker nun mal das aushängeschild einer jeden partei sind, obwohl man bei der bundestagswahl natürlich eher parteien wählt als die gesichter die diese vertreten, müsste man um eine rückgewinnung durchzuführen einen kurswechsel durchführen, und alle fratzen die scheiße labern und bauen, bzw. die nur labern und nix produktives tun, einfach austauschen, sonst kriegste die leute nicht zurück. wer einma dünnes verbreitet hat, hat seine glaubwürdigkeit als volksvertreter zumindest bei mir verspielt. und da ich mich nich in den parteiprogrammen der üblichen verdächtigen wiederfinde, wähle ich die piraten. richtig lustig wirds für die standardparteien, in 10 jahren, weil denen der nachwuchs weg bleibt... weil sich keiner für das schmierentheater interessiert was die alle veranstalten...
 
@DennisMoore: Ja wenn man glaubt, dass die anderen Parteien, ich gehe jetzt mal in erster Linie von den Großen (CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne, Die Linke) aus, die angesprochenen Probleme lösen kann, wäre das eine feine Sache. Leider sehe ich das nicht so, ganz im Gegenteil, denen haben wir diese Probleme zum Teil erst zu verdanken, und das ist meiner Meinung nach noch lange nicht alles.
 
@DennisMoore: Meine Zustimmung. Seh ich genauso. Piraten sind nicht die Patentlösung für alle Probleme. Wenn das momentane Politikerpack auch nicht das Beste ist, so bin ich doch froh wenn ich morgen noch ne Arbeit hab anstatt die Wirtschaftskarre von Piraten in den Dreck fahren zu lassen. MFG P.S. Freie Meinung steht jedem zu aber Piraten wählen ist etwas kurz gedacht...."setzten 6!"
 
@Rikibu: "abfuckprämien die der missmanagement geplagten autoindustrie den arsch rettet , aber konsumtechnisch an der masse vorbeigeht." Irgendwie ein Widerspruch in sich. Aber von dir braucht man ja nicht erwarten das du wirschaftspolitische Zusammenhänge erkennst. FDP z.b. hat sich stehts gegen "Internetzensur" ausgesprochen und haben im Gegensatz zu den Piraten auch in anderen Bereichen kompetenzen, auch wenn mir die FDP nicht zusagt. Aber eine Partei die nix weiter auf dem Kasten hat als dem Internetuser Honig ums Maul zu schmiere, hat in der Politik wenig verloren. von daher kann ich DennisMoore nur Unterstützen.
 
@EVA-Prinzip: Ja und seitdem die Grünen fetser Bestandteil sind, haben sie sich mehr und mehr den Prostituierten angenähert und verkaufen Ihre Ideale...Heuchlerisches Pack
 
@Lostinhell78:

das stimmt allerdings - Traurig, trauirg, von Pauls zu Saulus. Aber andersrum haben die "großen" Parteien sich des Themas "Umwelt" etc. angenommen. Irgendwie auch ein gewisser Erfolg.
 
@Lostinhell78: auch wenn du Froh bist deinen Job morgen noch zu haben wirst du ihn bei der Regierung spätestens übermorgen nicht mehr haben! Recht kurzsichtig nur für morgen zu planen. Aber bist wohl so ein CDU, usw. Stimmungsmacher. U. ich blaube kaum das man es schlimmer machen kann als die jetzige Regierung u. wenn einer sagt doch dann liegt es nicht an der mangelnden Macht Gier oder Destruktiven fähigkeiten einer partei sondern höchstens weil noch etwas angst vor dem Vok da is. ( NOCH )
 
@Wahlversprechen: Wenn die Parteien ihre eigenen Ziele nicht mal im mindesten erreichen oder schlimmer noch genau das Gegenteil machen, was soll man dann von deren Integrität halten. Das Vertrauen der Bürger verspielen sie so. Mit der Wahl der Piratenpartei glaube ich nicht das alle Probleme gelöst werden aber ich möchte den großen zeigen das sie etwas falsch machen. Eine Partei ist dazu da das Wohl ihre Bürger zu sichern und auf ihre Wünsche einzugehen. Seit längerm kommt es mir jedoch so vor als ob die größeren Parteien nur noch dazu da sind um sich selbst zu regieren ohne auf die Wünsche des Volkes einzugehen. Und wenn einige Parteien an so wichtigen Sachen wie dem GG sägen, und das noch mit freudigen Ausdruck in den Augen, dann sehe ich eine Gefahr für die Demokratie. Aus diesem Grund möchte ich etwas dagegen tun. Das GG muss bestehen bleiben und darf nicht eingeschränkt werden. MAg sein das das nicht unser größtes Problem ist, aber es ist eines welches mich interessiert...
Die anderen Probleme wären auch lösbar, wäre nicht soviel Lobbyarbeit der Wirtschaft mit in der Politik. Wie wärs z.b. nur noch mit einer Krankenkasse, seit dem Einheitssatz verstehe ich nicht warum wir fast 1500 Krankenkassen haben? Das ist ein riesiger Verwaltungsoverhead. Wie wäre es mit einer Stärkung der innerländischen Wirtschaft indem Aufträge bevorzugt an diese abgegeben werden? Warum muss die Bundeswehr überall sein? reicht nicht ein europäisches stehendes Berufsheer aus? Diese Liste lässt sich ewig fortsetzen.
 
@oblon: sehr guter Beitrag *zustimm*
 
"Wir sollten jetzt einmal schauen, wie das wirkt. Und dann diskutieren, wie viel Kontrolle des Netzes wir brauchen - oder eben nicht" ... Ich wette, dass es dann im Abschlussbericht so hingerechnet wird, dass es ein überwältigender Erfolg war. Dann wird das Ganze nicht nur weiterbestehen, sondern auch auf andere Bereiche ausgeweitet.
 
@DennisMoore: selbstverständlich wird dem so sein.
 
http://www.youtube.com/watch?v=QLNn7MJnzoM
 
@KnolleJupp: Wegen dein KiPo Link wird Youtube jetzt beschildert , schämst dich nee :)
 
Bin ich jetzt blöd, oder findet noch jemand den 4. Absatz etwas Paradox?
 
@Layor: Ja, der Absatz ist sehr unguenstig formuliert. Lieber in der Quelle nachschauen.
 
@Layor: Willst du ne ehrliche oder ne nette Antwort? :o)
 
@Layor: Du meinst, dass demnächst sogar Holocaust-Leugner gegen Fremdenfeindlichkeit vorgehen dürfen?
 
ja ja liebe politiker. macht euch nur noch weiter unbeliebt. ihr müsst aber bedenken dass wir die nächste generation sind.....
 
@starchildx: und wenn dir in 40 jahren jemand erzaehlt, dass er durch chips in deinen kindern ... sie leichter aufspueren kann wenn sie geklaut werden.. dann sagste da auch ja :)
 
"Wir sollten jetzt einmal schauen, wie das wirkt. Und dann diskutieren, wie viel Kontrolle des Netzes wir brauchen (...)" Das hört sich mal gar nicht gut an. Für mich klingt das nach dem Motto "Okay, mal schauen, wo wir das ganze noch weiter ausbauen können."
 
"Es ist das Schicksal jeder Generation, in einer Welt unter Bedingungen leben zu müssen, die sie nicht geschaffen hat." - John F. Kennedy
 
"Wir sollten jetzt einmal schauen, wie das wirkt." - Die Frau gehört, innerhalb einer Therapiestunde, neben eines der misshandelten Kinder das versucht sein Leben wieder zu verstehen.
 
Wenn in einen anderen Land der Welt Fremdenhass geäußert wird dann kann und wird man es speern aber wenn die USA irgendwelche sprüche klopft dann ist es ok oder was Fr Zypries????!! Unsere Politiker sind alles honks die einfach nur rum schleimen was die amis angeht
 
@303jayson: es ist halt ne frage des humors. so paradox das im ersten moment klingt. der ami lacht über seine historische vergangenheit, über seine vergehen an der menschlichkeit. der dumme deutsche (politiker) muss natürlich zu kreuze kriechen, wenn von außen dem deutschen aufgetischt wird, das er indirekt am weltkriegsszenario schuld ist... und damit lassen sich die deutschen entscheidungsträger immer wieder erpressen und an ihrer würde packen. warum sonst werden so viele zugeständnisse gemacht? was wäre gewesen, hätten wir die kriege gewonnen? dann wären wir die kings gewesen, auch heute noch und obama hätte uns den a... geküsst und nich andersrum. natürlich isses ekelig, das merkel die vasallin spielt...
 
@Rikibu: Auweia.
 
Das ist ein richtiger und konsequenter Schritt, wenn strafbare Inhalte aus dem Netz entfernt werden. Oft geht es nur darum, den Zugang zu sperren. Das ist bloß eine halbe Sache. Das Entfernen von kriminellen Inhalten dagegen ist die wirksamere Maßnahme. Deshalb begrüße ich diesen Schritt, der mit dazu beiträgt, das Internet sauberer zu machen.
 
@manja: keinen Plan haben und trotzdem mitreden - du solltest Politiker werden Manja. Durch die Netzsperren wird nicht 1 krimineller Inhalt entfernt. Nicht einer. Informier Dich bitte,
 
@manja: diese ironie ist einfach zu ueberzeugend Ó.ò
 
@manja: wie kann man nur so ne scheisse verzapfen. hörst ich an als hätten sie dir nen chip verpasst. So geschwollen daherredn und nix kapieren. Auch wenn die Seiten gelöscht oder gesperrt werden, es gibt immer ne möglichkeit für die anbieter, diesen Inhalt auch weiterhin anzubieten und die Konsumenten von solchen Inhalten finden dieses Angebot auch weiterhin. Schonmal darüber nachgedacht? Oder glaubst du auch dass in kellogs cornflakes ein hahn versteckt ist?
 
@manja: troll dich!
 
@cosmi: Habt ihr heut nicht ausgeschlafen? manja meint doch es sei richitg illegale Inhalte zu Löschen (Zypries: "Zunächst einmal bin ich froh, dass es der SPD gelungen ist, den Grundsatz 'Löschen vor Sperren' im Gesetz zu verankern") und das ist in der Tat löblich. @cosmi: Kriminelle also weiterhin machen lassen was sie wollen? Drogendealern nicht das Geld/Drogen abnehmen weil sie kommen da ej wieder dran? Was ist das denn für eine Logik. Wenn Inhalte, sprich die Server, gelöscht werden, erschwert es die Verbreitung. Richtig Kommerzielle Anbieter bzw Produzenten von Kinderporno gibt es ej kaum bis garnicht. Die Inhalte die man "kaufen" kann stammen alle als Privathaushalten, wo Papa seine Taten Dokumentiert.
 
@ThreeM: Du glaubst doch nicht im ernst, dass eine Sperrung/löschung irgendeinen Einfluß darauf hat, ob solche Sachen weiterhin produziert werden. Einen alternativen Weg solche Inhalte weiterhin anzubieten gibt es mit Sicherheit auch. So eine KiPo Community ist trotz ihrer sexuellen Neigungen auch nicht unbedingt dumm - oder? "uh jetzt haben sie das Angebot gelöscht, jetzt schau ich mir das nicht mehr an - uh das Stoppschild auf unserem Server - ich höre sofort auf mit der Produktion" - Nie im Leben.
 
@cosmi: Deiner Logik folgend, benötigen wir weder Polizei noch andere Ordnungshüter. Denn trotz dieser Leute gibt es weiterhin kriminelle Handlungen, weil man schließlich nicht überall sein kann. Deinen Worten nach bringt es nichts, etwas gegen Straftaten zu unternehmen. Dann viel Spaß in einem Land, in dem sich die Kriminalität durch Tatenlosigkeit ungehemmt ausbreiten kann.
 
@manja: Schmarn. Ich sage nicht man sollte nichts unternehmen. Aber das Geld was sie da reinhauen für Ihre Internetsperrung/Überwachung könnte viel sinnvoller verwendet werden um International gegen Kinderporno-Ringe vorzugehen. Quasi das Übel an der Wurzel packen und nicht ein bisschen ärgern - wie bei Sperren oder Löschung. Ich glaube nämlich, dass durch solche Sperrungen/Löschungen solche Ringe noch mehr Möglichkeiten haben unentdeckt ihre Mitglieder zu bedienen durch zbsp alternative DNS Server... oder sonstigem.
 
@manja: Die Internetsperren löschen keinerlei Inhalte, sondern verstecken sie nur. Die Inhalte sind weiterhin vorhanden und kein Kind wird dadurch geschützt. Die Sperren sind zudem mit einfachem Schulwissen in Sekunden zu umegehen. Daher sind auch die meisten Kinderschutzorganisationen GEGEN die Internetsperren.
 
Wow, was für ein Rennen um die Spitze der dümmsten Regierungs-Quotenfrauen.
Frau "was ist noch mal ein Browser?" Zypris liefert sich ein Kopf an Kopf Rennen mit der strunuzdummen Bundesglucke vdL. Wer wird gewinnen?

Nun, egal wer gewinnt, zumindest Frau Zypris ist nach der nächsten Wahl in keiner Regierung mehr vertreten und hat denn endlich etwas Zeit, sich Grundlagenwissen zum Internet anzueignen.
Nur die andere Dummplunze wird uns wohl leider erhalten bleiben, wie ich befürchte...
 
Ich werde auch mal mein Zeichen setzten , damit die großen Parteien mal merken das das Internet keine Datensammelbude ist, jeder unter Verdacht gestellt ist der sich dort bewegt und auch die nächste Generation an Wählern ernst nimmt, aber auch für die Älteren verständiss haben.
Wo ist , sorry USA, mal die Kommunikation mit dem Wähler??Ich soll ein Kreuz machen und dann den Mund halten.Neeeee!!! Meine Familie war Stammwähler einer der Großen Parteien, nun aus Protest sind wie bei der EU-Wahl die Piraten dran. Keine Stimme abgeben, ist die Stimme für die Falschen sagen wir- eine Stimme für die am nächsten liegenden demokratische Partei, das ist Protest.
Ignoriert 130000Petitionen gegen Websperren und die 63000 gegen Ego-Shooter, dann verliert ihr bald Wahlen. Wenn nur 20% der Nichtwähler hier mal Wählen gehen und es einer anderen Partei geben als den etablierten, dann ändert sich was!! my 2 cents
 
Ich vermute mal Frau Zypries wollte dieses "Gesetz" gar nicht, musste das aber durchziehen, weil das halt im Kabinett so beschlossen wurde (Kabinettsdiziplin). Das ist halt so in solchen Koaltionen, da muss man auch schon mal solch eine "Kröte" von der Familienministerin schlucken.
 
Was soll das denn nun wieder???! Seit wann ist je die Rede von einer Löschung des Servers gewesen?!?! Es war bis jetzt imme rnur die Rede von einer sofortigen Sperre... Hat der Austritt von Tauss doch was bei der SPD bewirkt?! Und warum werben sie nicht damit dass man zuerst versuche die betroffenen Server zu löschen? Damit würde man doch siche rauf mehr Sympatie und Verständnis treffen.
 
Ist mir schlecht!
Bei Zypern denke ich an Urlaub, bei Zypries an totale Kontrolle!
Nun ist es also schon soweit das erst einmal gelöscht wird, erst dann wird gesperrt wenn es eben nicht anders geht. Und wenn es dann eben mal daneben geht: "Huch, wird dachten es geht hier um dieses perverse Zeugs! Sorry, war keine Absicht, nun ist es aber erst einmal gelöscht, können Sie dann ja neu machen, ja? Das ist ja wie: "Erst schießen, dann fragen!" Vielleicht sollte man das erst einmal alles Prüfen bevor Inhalte gelöscht werden, vielleicht kann man den Inhaber erst einmal Stellung beziehen lassen? Und so kommt ein Stein auf den anderen, bald haben wir einen noch besseren Kontrollstaat, aber viele reden dann ja davon, dass man unter Verfolgungswahn leidet. Immer schön abwarten, das ganze wird uns platt walzen und es ist dann besser man meldet seinen gläsernen Internetanschluß ab, vielen Dank an die unterforderten und überbezahlten Staatsdiener, weiter so!
Welche Pille nehme ich denn nun, die blaue oder doch die rote ...?
 
"In ihnen sieht Zypries einen Versuch, das Geschäft mit Kinderpornographie einzudämmen." ???? Ich denke es geht bei der Netzsperre darum, zufalls-klicker vor diesen Seiten zu schützen. Personen die an KiPo interessiert sind, wird man durch eine DNS-Sperrliste definitiv NICHT davon abhalten können, zutritt zu dieses Seiten zu erhalten
 
Hm, ich weiß garnicht, warum ihr Euch alle so aufregt. Bei der Demo waren 900 Leute. Euch kann man doch nicht Ernst nehmen. Zumal der überwiegende Großteil der Bevölkerung, der mit Euren Foren, Blogs und Twits nichts am Hut hat, das Gesetz bergrüßt. Ihr sitzt alle in der gleichen Anstalt und brüllt Euch gegenseitig an. Draußen kriegt davon keiner was mit....

Ich finde das Gesetz ist ein Versuch wert. Schau'n wer mal, was es bringt.
 
"Es geht nicht um Zensur. Es geht darum, strafbare Inhalte aus dem Netz zu entfernen" == "niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"
 
@Der_da: Es werden keine Inhalte entfernt.
 
'Good-Internet-Kodex' = gesetze der oberschicht...
 
Was soll das denn? Holocaust-Leugner sperren? das ist doch ne reine glaubenssache gibt halt leute denen das nit in den kopf geht, aber muss man die gleich sperren? da fängt das schon an!, dann können die auch die christen und moslems und andere religionen sperren!
 
Wer sein Wahlprogramm derart mit Orwell's Lektüre verwechselt gehört mal geflissenlich in den Urlaub und wer glaubt sich so profillieren zu können, kurzerhand, in das tiefste Loch - Wenn you go me on the Nerven, i'll put you into a Gully, do the Deckel druff und you'll never come back to the Tageslicht!
 
Es geht darum, strafbare Inhalte aus dem Netz zu entfernen <<< sie entfernt doch nicht, sie zensiert es einfach nur. Entfernen wäre Server vom Netz und Schuldiger ins Gefängnis. Aber macht nix, Fr. Zypries ... sie kriegen die Abrechnung bei der Wahl von mir :p
 
Genau das brauchen wir nicht!!! Wir brauchen kein Internet-Kodex!!! Internet ist ein Spiegel der Welt: ob die Frau Zypries, wenn sie morgens aufwacht und in den Spiegel schaut, anfängt ihn zu schminken??? Ich will den Dreck im Internet sehen, um zu wissen, dass wie die Welt wirklich aussieht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles